Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - TAGESSCHAU24/374: Woche vom 20.07. bis 26.07.2019


ARD digital / tagesschau24 – 30. Programmwoche vom 20.07. bis 26.07.2019


Samstag, 20. Juli 2019


05:30 aktueller bericht (30 Min.)
(Erstsendung SWFS: 19.07.2019)


06:00 Tagesschau (2 Min.)


06:02 Schleswig-Holstein 18:00 (15 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 19.07.2019)


06:17 Extra (13 Min.)


Menschen hautnah
06:30 Neustart im Alter (45 Min.)
Zwei Frauen müssen ihr Leben ändern
Film von: Florian Aigner
(Erstsendung WDR FS: 24.08.2017)


Echtes Leben
07:15 Damit Du weißt, wer ich war (30 Min.)
Wenn junge Eltern sterben
Film von: Renate Werner
(Erstsendung im ERSTEN: 14.07.2019)


Weltspiegel-Reportage
07:45 Bhutan (30 Min.)
Film von: Markus Spieker
(Erstsendung im ERSTEN: 13.08.2016)


08:15 Zur Sache Baden-Württemberg! (45 Min.)
Politik-Magazin
(Erstsendung SWFS: 18.07.2019)


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Die Story im Ersten
09:15 Wohnungslos – Wenn Familien kein Zuhause haben (45 Min.)
Film von: Nadja Kölling
(Erstsendung im ERSTEN: 08.07.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 Wie die Kunst zum Porzellan kam (45 Min.)
Weißes Gold aus Bayern
Film von: Tilman Urbach
(Erstsendung BFS: 02.07.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


betrifft
11:15 Landwirtschaft ohne Chemie? (45 Min.)
Bauern suchen neue Wege
Film von: Tatjana Mischke
(Erstsendung SWFS: 17.07.2019)


12:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


betrifft …
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
12:15 Ordnung ist das halbe Leben – Von Schlampern und Pedanten (45 Min.)
(Erstsendung SWFS: 30.09.2009)


13:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Geschichte im Ersten
13:15 Deutschland im Kalten Krieg (45 Min.)
Angst beherrscht die Welt
Folge 1
Film von: Matthias Schmidt
(Erstsendung im ERSTEN: 15.07.2019)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Die Story im Ersten
14:15 Traumschiffe als Luftverschmutzer? (45 Min.)
Film von: Andreas Orth
(Erstsendung im ERSTEN: 15.07.2019)

Der Boom der Kreuzfahrt-Industrie hält ungebrochen an. Kreuzfahrten sind eine Mode für die Massen geworden, erschwingliche Preise machen es möglich. 2,23 Millionen Deutsche sind 2018 auf Kreuzfahrt gegangen, mehr als jemals zuvor. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von drei Prozent. Vor 20 Jahren machten gerade mal 300.000 deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt. Doch auf wessen Kosten expandiert diese schwimmende Freizeit-Industrie? 'Traumschiffe als Luftverschmutzer?' untersucht die Schattenseiten des Milliardengeschäfts. Leidtragende sind zum Beispiel Anwohner der Hafenstädte an Nord- und Ostsee sowie am Mittelmeer, die durch Schiffsabgase gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt werden. Umfangreiche Untersuchungen der Universität Rostock und des Helmholtz Zentrum München bestätigen, dass Feinstaub aus Schiffstreibstoffen gefährliche Wirkung haben kann: Entzündungen in der Lunge und Schlaganfälle sind mögliche Folgen. Schon im Jahr 2014 hatte Autor Andreas Orth für den NDR über dieses Thema berichtet. In den vergangenen Jahren hat die Kreuzfahrtindustrie immer wieder umweltfreundlichere Schiffe propagiert. Doch was ist wirklich geschehen? Die Dokumentation untersucht, ob die angekündigten Lösungen wie Landstrom oder moderne Antriebe wie Flüssiggas tatsächlich eingesetzt werden und auch Wirkung zeigen. Während die Kreuzfahrtindustrie neue Techniken ausprobiert, ist in vielen deutschen Häfen bisher wenig geschehen. Probleme gibt es auch mit den überregionalen Auswirkungen der Schiffsabgase, die weiter landeinwärts mit Abgasen aus der Landwirtschaft reagieren. Umfassend werden neben den Umweltbelastungen auch die wirtschaftlichen und sozialen Schäden, die in den Zielhäfen der Traumschiffe entstehen, recherchiert: Einwohner in kleinen Siedlungen in den Fjorden Norwegens werden von Touristen überrannt. Venedig fürchtet um seine Bausubstanz. Das Geld der Touristen aber bleibt meist vor allem in den Kassen der Reedereikonzerne. Immer mehr Städte wollen deshalb die Anzahl der Traumschiffe begrenzen.


15:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


15:30 Plusminus (30 Min.)
Das ARD-Wirtschaftsmagazin
Moderation: Simon Pützstück
(Erstsendung im ERSTEN: 17.07.2019)


16:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


Weltspiegel-Reportage
16:30 Bhutan (30 Min.)
Film von: Markus Spieker
(Erstsendung im ERSTEN: 13.08.2016)


17:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


17:30 Monitor (30 Min.)
Berichte zur Zeit
Moderation: Georg Restle
(Erstsendung im ERSTEN: 18.07.2019)


18:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


18:30 Getrennte Eltern – Der Streit um den Unterhalt (30 Min.)
Film von: Rita Knobel-Ulrich
(Erstsendung NDR-FS: 08.02.2019)


19:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


Weltspiegel-Reportage
19:30 Australien – Dingos oder Schafe? (30 Min.)
Überleben am längsten Zaun der Welt
Film von: Sandra Ratzow
(Erstsendung im ERSTEN: 14.07.2019)

Es ist der längste ununterbrochene Zaun der Welt: Mehr als 5600 Kilometer Maschendrahtzaun – quer durch Australien, von der Südküste bis zur Ostküste. Der Dingozaun soll Australiens Wildhunde von den Schafen fernhalten, schon seit mehr als 130 Jahren trennt das Jahrhundert-Bauwerk Australiens schafreiche Gebiete im Südosten des riesigen Landes von den wilderen nördlichen Regionen. Die Wildhunde sind perfekt an ihre harte Umgebung angepasst. Mit ihrem goldbraunen Fell sind sie schwer in der Umgebung auszumachen, sie sind schnell und extrem ausdauernd - und wenn die Nahrung im kargen australischen Outback zu spärlich wird, dann wandern die Dingos zu den Schafherden im Süden. Für die Farmer eine echte Bedrohung. In manchen Bundesstaaten gibt es Kopfgeldprämien für jeden toten Dingo. Schaf- und Rinderverluste durch Dingos kosten die australische Wirtschaft jährlich Unsummen. Deshalb wird der Zaun aufwendig intakt gehalten, ständig repariert und gewartet – sieben Ranger teilen sich die Strecke und patrouillieren entlang des Zauns, der sich durch drei Bundesstaaten schlängelt. Nicht nur Stürme und starker Regen, sondern auch Tiere, vor allem die wilden Kamele, beschädigen den Megazaun. Die Arbeit der Ranger ist mühsam, denn die Bedingungen im Outback sind extrem – heiß, trocken und menschenleer. Die Pfosten-Draht-Konstruktion ist eine der radikalsten Anstrengungen, die ein Land je unternommen hat, um Raubtiere von Viehherden zu trennen. Die Instandhaltung kostet das Land jährlich mehrere hunderttausend Euro. Doch inzwischen wird die Kritik von Tierschützern und Wissenschaftlern an dem Bauwerk immer lauter: Die Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht sind enorm, da Dingos und auch andere Wildtiere aus einem riesigen Teil des australischen Kontinents komplett ausgeschlossen sind. Wildkatzen und Füchse breiten sich dort ungehindert aus und richten großen Schaden im empfindlichen Ökosystem Australiens an.


20:00 Tagesschau (15 Min.)


Menschen hautnah
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
20:15 Das Messie-Haus, meine Familie und ich (45 Min.)
Film von: Erika Fehse
(Erstsendung WDR FS: 09.11.2017)

Frieder hat sein Elternhaus in Ludwigshafen geerbt, ein Haus ohne Licht und Strom. Die Räume zugemüllt vom Keller bis zum Dach. Hier lebte sein älterer Bruder Karl die letzten zwölf Jahre allein. Im Juni 2016 verständigten die Nachbarn die Polizei. Seit Tagen war der Briefkasten nicht mehr geleert worden. Der Notarzt fand die Leiche des Bruders inmitten von Müll. Die Nachbarn informieren auch Frieder, den einzigen noch lebenden Verwandten. Nachdem die Mutter 2004 starb, hatte Frieder das Haus nicht mehr betreten. Und nun das: Zwischen Stapeln von Zeitschriften, Büchern, Knäckebrot, Radios, VHS-Kassetten, CDs und Fernsehern nur schmale Gänge, auf denen man sich bewegen kann. Ein bestialischer Gestank in der Luft. Überall Mäusekot. Gemeinsam mit Freunden versucht Frieder, sich durch die Müllberge zu wühlen – mit Handschuhen und Atemschutzmaske. Monatelang trennen sie Papier, Plastik, Elektroschrott und lassen es abtransportieren. In dem Chaos finden sich Reichsmark, Plastikbehälter mit gesammeltem Urin, Geld, Waffen, Würmer, aber auch: Tagebücher und Briefe des Vaters, der Mutter, des Bruders. Hunderte von Familienfotos und Video 8-Bänder, die der Bruder mit einer Kamera aufgenommen hat. Ein riesiges Archiv der Familie wird langsam sichtbar. Und eine riesige Aufgabe liegt vor Frieder, der 1970 sein Elternhaus im Streit verlassen hat. Plötzlich ist die Familiengeschichte und mit ihr das, was in seinem Leben schiefgelaufen ist, allgegenwärtig. Die Schläge, die Wut, die Trauer, die Rebellion. Die schwierigen Beziehungen zu den Eltern, zu dem Bruder, all die Zurückweisungen, Verletzungen und das tief sitzende Gefühl, ausgeschlossen gewesen zu sein. Ein Jahr lang begleitet Menschen hautnah Frieder bei seiner Reise in die Vergangenheit und bei dem schmerzhaften Unterfangen, sich der eigenen Familiengeschichte zu stellen.


21:00 Tagesschau (2 Min.)


Gespräch
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
21:02 Ulrich Timm im Gespräch (28 Min.)
mit Maximilian Geisthardt, Diplom Psychologe, Freiraum, Berlin
(TS24)
(Erstsendung tagesschau24: 18.05.2019)

Messies sind Menschen, die mit der Ordnung in Ihrer Wohnung überfordert sind. Wo hört normale Unordnung auf und wo fängt krankhaftes Verhalten an? Was sind Ursachen für das Messietum? Was ist zu tun, um ihnen zu helfen? Diesen Fragen geht Ulrich Timm im Gespräch mit Maximilian Geisthardt von der Freiraum Ordnungshilfe Berlin nach.


betrifft …
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
21:30 Ordnung ist das halbe Leben – Von Schlampern und Pedanten (45 Min.)
(Erstsendung SWFS: 30.09.2009)

Viele Menschen haben Probleme damit, ihre Wohnung sauber zu halten oder ihre Behördenbriefe so abzuheften, dass sie im richtigen Moment wieder auffindbar sind. Millionen Deutsche sind Schlamper – in einem Land, das viel Wert auf Ordnung legt, ein vernichtendes Urteil. Auf der anderen Seite der Skala stehen die Bleistiftaufreiher und Putzteufel. Bei ihnen muss alles fein säuberlich geordnet sein, jede Abweichung von der Norm erscheint als eine Gefährdung der heilen, perfekten Welt. Pedanten haben zwar das Ideal des aufgeräumten Lebens fast erreicht, aber das führt oft zu Einbußen auf der Sympathie-Skala. Der Film beleuchtet beide Seiten. Er zeigt Ehepaare, die sich über Wäsche in die Haare kriegen, begleitet eine Profi-Aufräumerin, die einer Frau beim Entrümpeln hilft, und das Werk eines Filmemachers, der aus seiner Selbstbeobachtung beim Putzen Videokunst macht. Schließlich erklärt Werner Tiki Küstenmacher ('Simplify your Life'), warum nur ein ordentlicher Mensch wahre spirituelle Größe erreichen kann.


betrifft
22:15 Landwirtschaft ohne Chemie? (45 Min.)
Bauern suchen neue Wege
Film von: Tatjana Mischke
(Erstsendung SWFS: 17.07.2019)

Die industrielle Landwirtschaft verspricht hohe Erträge und billige Preise. Möglich wird das durch den Einsatz großer Maschinen und viel Chemie. Die Kehrseite davon ist immer deutlicher zu spüren: Das Trinkwasser ist mit Nitrat verschmutzt, die Insekten sterben, die Böden laugen aus. Auch die Landwirte geraten in eine Sackgasse: Immer mehr Bäuerinnen und Bauern müssen ihre Höfe aufgeben, weil sie dem Preisdruck nicht mehr standhalten. Welche Alternativen gibt es zur industriellen Landwirtschaft? SWR Autorin Tanja Mischke begleitet Landwirte über einen längeren Zeitraum. Ihre Doku fragt: Welche Art der Landwirtschaft ist zukunftsweisend? Welches Modell der Bewirtschaftung ist umweltfreundlich und stellt sicher, dass die Bäuerinnen und Bauern davon leben können? Sven Wilhelm aus Oberkirch vollzieht eine radikale Wende: Er stellt seinen Gemüseanbau auf Bio um. Eine schwierige Zeit des Übergangs liegt vor ihm. Michael Reber aus Schwäbisch Hall geht einen anderen Weg. Er bewirtschaftet weiter konventionell, versucht aber mit einer neuen Methode, den Humus auf seinen Äckern auf natürliche Weise aufzubauen. Das soll die Umwelt schonen, er selbst kann Geld sparen. Agrarwissenschaftliche Forschungsprojekte bestätigen: Zwischen lupenreinem Bio und großindustrieller Landwirtschaft gibt es viele solcher Ansätze, die auf einfache Weise für mehr Nachhaltigkeit sorgen. Jedoch spielen die Verbraucherinnen und Verbraucher eine entscheidende Rolle, wenn sich eine umweltfreundliche Landwirtschaft für die Bäuerinnen und Bauern rechnen soll.


Weltspiegel-Reportage
23:00 Australien – Dingos oder Schafe? (30 Min.)
Überleben am längsten Zaun der Welt
Film von: Sandra Ratzow
(Erstsendung im ERSTEN: 14.07.2019)


23:30 Wenn Amor online geht – vom neuen Suchen und Finden (30 Min.)
Film von: Grete Liffers
(Erstsendung rbb: 29.09.2018)


00:00 Tagesthemen (20 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter


00:20 Tagesschau vor 20 Jahren (17 Min.)


00:37 MDR Kultur – Das Filmmagazin (15 Min.)


00:52 Extra (8 Min.)


01:00 Tagesthemen (20 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter
von 23.30 Uhr


Menschen hautnah
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
01:20 Das Messie-Haus, meine Familie und ich (45 Min.)
Film von: Erika Fehse
(Erstsendung WDR FS: 09.11.2017)


Gespräch
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
02:05 Ulrich Timm im Gespräch (28 Min.)
mit Maximilian Geisthardt, Diplom Psychologe, Freiraum, Berlin
(TS24)
(Erstsendung tagesschau24: 18.05.2019)


betrifft …
Thema: Messies, nur schrullig oder schon krank?
02:33 Ordnung ist das halbe Leben – Von Schlampern und Pedanten (44 Min.)
(Erstsendung SWFS: 30.09.2009)


Wie geht das?
03:17 Fahrradstadt Hamburg (30 Min.)
Film von: Petra Wernz
(Erstsendung NDR-FS: 22.05.2019)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.43 Uhr


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Sonntag, 21. Juli 2019


05:30 daten der woche (30 Min.)
(Erstsendung SWFS: 20.07.2019)


06:00 Tagesschau (2 Min.)


06:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 20.07.2019)


06:47 Extra (13 Min.)


07:00 Wochenspiegel vor 25 Jahren (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 17.07.1994)


Re
07:30 Dublin und die Silicon Docks (30 Min.)
Überleben in der Boomtown
(Erstsendung arte: 11.03.2019)


die nordstory
08:00 Dicke Pötte der Kaje – Bremerhaven (60 Min.)
Film von: Franziska Voigt
(Erstsendung NDR-FS: 12.10.2018)


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Geschichte im Ersten
09:15 Operation Mondlandung (45 Min.)
Die NASA und die Ex-Nazis
Film von: Jens Nicolai
(Erstsendung im ERSTEN: 08.07.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 Marktcheck (45 Min.)
Verbrauchermagazin
(Erstsendung SWFS: 16.07.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


W wie Wissen
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
11:15 Was tun gegen die Plastikflut? (30 Min.)
Moderation: Dennis Wilms
(Erstsendung im ERSTEN: 01.09.2018)


11:45 MDR Kultur – Das Filmmagazin (15 Min.)
(Erstsendung MDR FS: 20.07.2019)


12:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


12:15 MEX. das marktmagazin (45 Min.)
(Erstsendung hr: 17.07.2019)


13:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


DokThema
13:15 Dopen bis das Herz versagt? Gefährliche Spritzen im Fußball (45 Min.)
Film von: Uli Hagmann, Sebastian Krause
(Erstsendung BFS: 03.07.2019)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


14:15 Presseclub (45 Min.)


15:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


15:30 Europamagazin (30 Min.)
Moderation: Hendrike Brenninkmeyer


16:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


Wie geht das?
16:30 Abenteuer Aufzug (30 Min.)
Film von: Christina Georgi
(Erstsendung NDR-FS: 29.05.2019)


17:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


Re
17:30 Dublin und die Silicon Docks (30 Min.)
Überleben in der Boomtown
(Erstsendung arte: 11.03.2019)


18:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


18:30 extra 3 spezial – Das Beste (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 17.04.2019)


19:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


19:30 7 Tage … (30 Min.)
Mama werden
Film von: Domenica Berger, Johanna Leuschen
(Erstsendung NDR-FS: 13.12.2017)

Ein breites 'Ohmmmm' erfüllt den verspiegelten Yogaraum in Hamburg Eimsbüttel. Auf ausgerollten Schaumstoffmatten konzentrieren sich neun Frauen mit geschlossenen Augen auf ihre rundgewölbten Schwangerschaftsbäuche. Auch NDR-Reporterin Johanna Leuschen sitzt in der Runde und ist schwanger, nur bisher mehr im Kopf als im Bauch – bei ihr sieht man noch nichts. Sie steht erst am Anfang des Abenteuers, Mama zu werden. Die Dokumentation ist ein feinfühliger Film über diese außergewöhnliche Phase im Leben einer Frau – voller Unsicherheit, Freude und dem überwältigenden Gefühl, Leben zu schenken.


20:00 Tagesschau (15 Min.)


45 Min
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
20:15 Die Plastik-Bedrohung (45 Min.)
Film von: Güven Purtul, Björn Platz
(Erstsendung NDR-FS: 12.05.2014)

Wale, die mit vollem Magen verhungern, weil sie unverdauliche Plastikplanen gefressen haben, Seevögel, die sich in den Steilwänden Helgolands an Netzresten strangulieren, Robben mit zentimetertiefen Wunden durch Plastikabfälle, die ihnen immer tiefer ins Fleisch schneiden. Der einst so gepriesene Werkstoff ist zum Fluch des Planeten geworden. In den Ozeanen haben sich riesige Müllstrudel gebildet, in denen schwimmende Abfälle zirkulieren. Plastikmüll bedeckt inzwischen weite Teile der Meeresböden und dringt sogar in die arktische Tiefsee vor. Plastik ist langlebig, wird aber im Laufe der Zeit porös und zerfällt in immer kleinere Fragmente. Hinzu kommt Mikroplastik aus Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln, das mit dem Abwasser in Flüsse und Meere gelangt. Die für das Auge unsichtbaren, winzigen Plastikteile schwimmen längst in nahezu allen Gewässern und sie akkumulieren Giftstoffe. Forscher des Alfred-Wegener-Instituts haben eine Inventur der Deutschen Bucht begonnen, die klären soll, wie hoch die Plastikbelastung bei uns ist. Sie haben keine guten Nachrichten: In der Nordsee bilden sich bereits erste Plastikteppiche aus mikroskopisch kleinen Teilchen. Und die finden ihren Weg in Fische und Krabben. Das Mikroplastik gelangt in die Nahrungskette und gefährdet damit auch uns Menschen. Die NDR-Autoren Björn Platz und Güven Purtul gehen in ihrer Reportage auf Spurensuche und fragen: Wer stoppt die Plastik-Bedrohung?


21:00 Tagesschau (2 Min.)


Gespräch
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
21:02 Ulrich Timm im Gespräch (30 Min.)
mit Prof. Dr. Werner Kloas, Abteilungsleiter Leibniz-Institut für Gewässerökologie
(TS24)
(Erstsendung tagesschau24: 22.09.2018)

Mikroplastik ist überall, in Gewässern, in Böden, ja sogar in der Luft. Während die großen Plastikansammlungen in den Weltmeeren, die riesige Ausmaße angenommen haben, sehr ins Auge fallen, ist Mikroplastik fast unsichtbar. Woher kommt das Mikroplastik, wie ist der Stand der Forschung zu Gefahren für den Menschen und wie lässt sich der Ausstoß von Mikroplastik verringern. Über diese und andere Fragen spricht Ulrich Timm mit Prof. Werner Kloas, Abteilungsleiter am Leibniz-Institut für Gewässerökologie.


Hessenreporter
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
21:32 Leben ohne Plastik (30 Min.)
Film von: Julia Hurtzig
(Erstsendung hr: 04.12.2017)

Wie verschickt man Müsli ohne den herkömmlichen Plastikbeutel? Franzi Geese und drei Mitstreiter wollen das schaffen. Während im Supermarkt alles immer aufwändiger und oft doppelt und dreifach in Plastik eingepackt ist, wollen die Existenzgründer in Frankfurt mit ihrem Start-up 'gramm.genau' einen Online-Lebensmittelversand mit plastikfreien Verpackungen aufziehen. Sie haben den Müllbergen der Wohlstandsgesellschaft den Kampf angesagt. Doch was lässt sich am besten plastikfrei verkaufen und dann noch mit dem Lastenfahrrad zum Kunden transportieren? Ist ein Online-Geschäft in dieser Branche sinnvoll und überhaupt machbar? Oder wollen die Kunden lieber im Laden beraten werden, den die Existenzgründer auch noch betreiben? Während die vier testen und tüfteln, experimentiert auch Familie Thee mit einem ökologischen Leben. Das Ehepaar mit drei Kindern will Plastik möglichst meiden. Einkaufen ohne Verpackung bei den Existenzgründern von gramm.genau macht ihnen Spaß, aber Waschmittel selbst anrühren ist dann doch schon ziemlich aufwändig. Mit weniger Müll wollen sie die Welt verbessern, aber das ist schwieriger als gedacht. Konsequent plastikfrei zu leben bringt alle an Grenzen – die Existenzgründer und ihre Kunden.


W wie Wissen
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
22:02 Was tun gegen die Plastikflut? (28 Min.)
Moderation: Dennis Wilms
(Erstsendung im ERSTEN: 01.09.2018)

Jeder Deutsche produziert im Durchschnitt 72 kg Plastikmüll pro Jahr, die Hälfte davon sind Verpackungen. Die Folgen der weltweiten Plastikflut sind dramatisch: In einigen Teilen der Weltmeere gibt es inzwischen mehr Plastik als Plankton. Klar ist, dass wir den Verpackungsverbrauch extrem reduzieren müssen. Doch wie kann man das im Alltag schaffen, am besten schon beim Einkaufen? Und was tun eigentlich die großen Supermarkt-Ketten, um die Verpackungsflut einzudämmen? 'W wie Wissen' geht shoppen. Nicht nur in den Meeren, auch in Deutschlands Flüssen gibt es inzwischen eine immer stärkere Verunreinigung mit Mikroplastik. 'W wie Wissen' begleitet Forscher der Universität Bayreuth auf der Suche nach Mikroplastikpartikeln im Rhein und geht der Frage nach, welche Folgen die Belastung für Mensch und Umwelt hat. Woher kommt Mikroplastik? Zunächst mal entsteht es in Jahrzehnten durch den Zerfall großer Plastikteile. Reifenabrieb, Mikroplastik in manchen Drogerieartikeln oder Fasern aus Funktionskleidung: Es gibt unzählige Quellen für Mikroplastik. Geschätzte 90.000 Tonnen dieser winzigen Plastikpartikel landen Schätzungen zufolge pro Jahr bei uns in der Umwelt und früher oder später im Abwasser. Kläranlagen sind mit den winzigen Kunststoff-Partikeln meist überfordert. Forscher in Berlin suchen nach Auswegen. Kunststoffe werden mit Erdöl, Erdgas und Kohle erzeugt. Sie sind ein Umweltproblem, gleichzeitig sind sie auch ein vielseitiger, günstiger, unverzichtbarer Werkstoff. Ein Leben komplett ohne Kunststoffe ist kaum denkbar. Lässt sich der Werkstoff auch umweltfreundlich herzustellen? 'W wie Wissen' besucht das Institut für Biokunststoffe und Bioverbundstoffe. Dort wird mit Kunststoff aus Mais, Zuckerrohr, Kaffeesatz oder sogar Holz experimentiert.


22:30 Bericht aus Berlin – Sommerinterview (20 Min.)
Christian Lindner im Gespräch mit Tina Hassel


22:50 MDR Kultur – Das Filmmagazin (15 Min.)
(Erstsendung MDR FS: 20.07.2019)


23:05 Weltspiegel (40 Min.)
Auslandskorrespondenten berichten
Moderation: Ute Brucker


23:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


00:00 Tagesthemen (20 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Sport und Wetter


00:20 Presseclub (44 Min.)


01:04 Extra (11 Min.)


45 Min
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
01:15 Die Plastik-Bedrohung (45 Min.)
Film von: Güven Purtul, Björn Platz
(Erstsendung NDR-FS: 12.05.2014)


02:00 Tagesschau (2 Min.)


Gespräch
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
02:02 Ulrich Timm im Gespräch (30 Min.)
mit Prof. Dr. Werner Kloas, Abteilungsleiter Leibniz-Institut für Gewässerökologie
(TS24)
(Erstsendung tagesschau24: 22.09.2018)


Hessenreporter
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
02:32 Leben ohne Plastik (31 Min.)
Film von: Julia Hurtzig
(Erstsendung hr: 04.12.2017)


03:03 Tagesschau (2 Min.)
von 1.33 Uhr


W wie Wissen
Thema: Mikroplastik in der Umwelt
03:05 Was tun gegen die Plastikflut? (30 Min.)
Moderation: Dennis Wilms
(Erstsendung im ERSTEN: 01.09.2018)


Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
03:35 Die Tulou-Rundhäuser in Fujian (15 Min.)
In den Herzen der Hakka-Kultur, China
(Erstsendung 3sat: 27.10.2009)


03:50 Extra (10 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 1.33 Uhr


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 Aktuelle Stunde (20 Min.)


04:50 Extra (10 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Montag, 22. Juli 2019


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation: Susan Link, Sven Lorig


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


45 Min
09:15 Wie Dörfer ihre Kneipen retten (45 Min.)
Film von: Lucas Stratmann, Laura Borchardt
(Erstsendung NDR-FS: 17.06.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 Alles Wissen (45 Min.)
Obst wildern – erlaubt oder verboten?
Moderation: Thomas Ranft
(Erstsendung hr: 18.07.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (320 Min.)


19:20 Weltspiegel (40 Min.)
Auslandskorrespondenten berichten
Moderation: Ute Brucker
(Erstsendung im ERSTEN: 21.07.2019)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


Dokumentarfilm im Ersten
20:15 Im Rausch der Daten (90 Min.)
Film von: David Bernet
(Erstsendung im ERSTEN: 23.05.2018)

Der Film öffnet die Türen zu einer undurchdringlichen Welt und begleitet den politischen Kampf für ein neues Datenschutzgesetz in der EU. Eine fesselnde und hochbrisante Geschichte über eine Handvoll Politiker, Lobbyisten, Diplomaten und Bürgerrechtler, die um den Schutz der Privatsphäre in der digitalen Welt ringen. Der Film gewährt einen einmaligen Blick in den Maschinenraum der EU und damit in die Wirklichkeit der modernen Demokratie.Der grüne EU-Parlamentarier Jan Philipp Albrecht und die konservative EU-Kommissarin Viviane Reding bilden eine ungewöhnliche Allianz, wenn es darum geht, die Grundrechte gegen die Gefahren von Big Data und Massenüberwachung zu verteidigen. In einem harten, politisch komplexen Machtapparat, in dem Intrigen, Erfolg und Scheitern so nahe beieinanderliegen. Zweieinhalb Jahre hat David Bernet den Gesetzgebungsprozess der EU-Datenschutzreform begleitet und zu einem abendfüllenden Dokumentarfilm verdichtet, der die komplexe Architektur der Mächte sowie den Zustand der modernen Demokratie spannend und sinnlich erlebbar macht. Spätestens seit Edward Snowdens Enthüllungen ist klar, dass sich die Welt im Datenrausch befindet und die persönlichsten Informationen von uns allen zur Ressource geworden sind: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts – wer sie hat, hat das Geld und damit die Macht! Doch wer kontrolliert diesen Zugriff auf private Daten? Und was bedeutet das für die Gesellschaft? Preisgekrönter Kinofilm: 'Im Rausch der Daten' ist die TV-Fassung des erfolgreichen Kino-Dokumentarfilms 'Democracy – Im Rausch der Daten', der im Herbst 2015 uraufgeführt wurde und in Deutschland, Luxemburg, Großbritannien, Österreich und Frankreich ins Kino kam. 'Democracy' wurde 2016 für den deutschen Filmpreis 'Lola' nominiert und gewann u.a. den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2017. Die Deutsche Film- und Medienbewertungsstelle zeichnete diesen Dokumentarfilm mit dem 'Prädikat besonders wertvoll' aus.


21:45 Tagesschau (2 Min.)


21:47 Charlie, seine Erfinder und die Menschen (28 Min.)
Abenteuer Künstliche Intelligenz
Film von: Norman Striegel
(Erstsendung im ERSTEN: 07.04.2019)

Charlie soll einmal den Mond erkunden. Eine ungefährliche Mission. Menschenleben stehen nicht auf dem Spiel. Denn Charlie ist eine Maschine. Noch aber schiebt sich der affenähnliche Roboter eher hilflos durch eine Mondkulisse aus Pappmaschee am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Seine Erfinder sind eifrig am Tüfteln. Professor Wolfgang Wahlster, Mitbegründer der Einrichtung und bis vor kurzem ihr Chef, fiebert mit. Er weiß, Künstliche Intelligenz steckt noch in den Kinderschuhen. Doch ihn begeistert, was KI vielleicht mal alles möglich macht. Nicht nur im Weltall, auch bei uns auf der Erde sollen intelligente Roboter lebensgefährliche Arbeiten verrichten, nach Verschütteten in den Trümmern eines Erdbebens suchen oder ein verstrahltes Atomkraftwerk nach dem Supergau absichern. Die Künstliche Intelligenz eröffnet neue Möglichkeiten und verändert so unser Leben. Das wirft Fragen auf. Wie weit darf die Technik gehen? Welche Entscheidungen darf sie uns Menschen abnehmen? Darf das autonom fahrende Auto in einer Gefahrensituation selbst entscheiden, ob es das Kind überfährt, oder stattdessen in die Menschengruppen auf dem Gehweg rast? Der Film 'Charlie, seine Erfinder und die Menschen' begleitet einen renommierten Forscher auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz und Laien, die schon heute mit KI in Berührung kommen: einen technikbegeisterten Mitarbeiter in der Industrie, eine experimentierfreudige Seniorin. Alle stürzen sie sich ein Stück weit ins Ungewisse, ins Abenteuer Künstliche Intelligenz.


22:15 Markt (45 Min.)
Aktuelles Magazin für Wirtschaft und Verbraucher


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter


23:30 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:45 Big Bonn: Einmal Hauptstadt und zurück (45 Min.)
Film von: Ulrike Brincker
(Erstsendung WDR FS: 24.05.2019)


00:30 Europamagazin (30 Min.)
Moderation: Hendrike Brenninkmeyer
(Erstsendung im ERSTEN: 21.07.2019)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


Re
01:20 Dublin und die Silicon Docks (32 Min.)
Überleben in der Boomtown
(Erstsendung arte: 11.03.2019)


01:52 Extra (8 Min.)


02:00 Tagesschau (2 Min.)


02:02 Abendschau (28 Min.)


02:30 MDR THÜRINGEN JOURNAL (30 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)
von 1.58 Uhr


03:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 1.58 Uhr


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Dienstag, 23. Juli 2019


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation: Susan Link, Sven Lorig


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Quarks
09:15 Ewig jung – Wie Wissenschaftler das Altern stoppen wollen (45 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 16.01.2018)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 Die Wahrheit über … (45 Min.)
Hypnose
(Erstsendung rbb: 15.04.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


Die Story im Ersten
19:15 Traumschiffe als Luftverschmutzer? (45 Min.)
Film von: Andreas Orth
(Erstsendung im ERSTEN: 15.07.2019)

Der Boom der Kreuzfahrt-Industrie hält ungebrochen an. Kreuzfahrten sind eine Mode für die Massen geworden, erschwingliche Preise machen es möglich. 2,23 Millionen Deutsche sind 2018 auf Kreuzfahrt gegangen, mehr als jemals zuvor. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von drei Prozent. Vor 20 Jahren machten gerade mal 300.000 deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt. Doch auf wessen Kosten expandiert diese schwimmende Freizeit-Industrie? 'Traumschiffe als Luftverschmutzer?' untersucht die Schattenseiten des Milliardengeschäfts. Leidtragende sind zum Beispiel Anwohner der Hafenstädte an Nord- und Ostsee sowie am Mittelmeer, die durch Schiffsabgase gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt werden. Umfangreiche Untersuchungen der Universität Rostock und des Helmholtz Zentrum München bestätigen, dass Feinstaub aus Schiffstreibstoffen gefährliche Wirkung haben kann: Entzündungen in der Lunge und Schlaganfälle sind mögliche Folgen. Schon im Jahr 2014 hatte Autor Andreas Orth für den NDR über dieses Thema berichtet. In den vergangenen Jahren hat die Kreuzfahrtindustrie immer wieder umweltfreundlichere Schiffe propagiert. Doch was ist wirklich geschehen? Die Dokumentation untersucht, ob die angekündigten Lösungen wie Landstrom oder moderne Antriebe wie Flüssiggas tatsächlich eingesetzt werden und auch Wirkung zeigen. Während die Kreuzfahrtindustrie neue Techniken ausprobiert, ist in vielen deutschen Häfen bisher wenig geschehen. Probleme gibt es auch mit den überregionalen Auswirkungen der Schiffsabgase, die weiter landeinwärts mit Abgasen aus der Landwirtschaft reagieren. Umfassend werden neben den Umweltbelastungen auch die wirtschaftlichen und sozialen Schäden, die in den Zielhäfen der Traumschiffe entstehen, recherchiert: Einwohner in kleinen Siedlungen in den Fjorden Norwegens werden von Touristen überrannt. Venedig fürchtet um seine Bausubstanz. Das Geld der Touristen aber bleibt meist vor allem in den Kassen der Reedereikonzerne. Immer mehr Städte wollen deshalb die Anzahl der Traumschiffe begrenzen.


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Der einsame Kampf des Thomas Reid (75 Min.)
Film von: Tadhg O'Sullivan, Feargal Ward
(Erstsendung NDR-FS: 17.10.2018)

Der irische Bauer Thomas Reid lebt heute genauso wie sein Vater und sein Großvater von der Viehzucht. Es ist ein verarmtes, einsames Leben am Rande der Gesellschaft. Sein Hof ist in Familienbesitz – seit Generationen. Die alten Gebäude aus dem 17. Jahrhundert zeugen davon. Thomas kommt gerade so über die Runden. Neben dem Hof liegt die riesige Fabrik eines amerikanischen Computerkonzerns, der der größte Arbeitgeber der Gegend ist. Das Fabrikgelände soll erweitert werden. Die örtliche Wirtschaftsentwicklungsbehörde unterstützt den Plan. Doch der Bauernhof ist im Weg. Thomas Reid soll enteignet werden - aber er wehrt sich hartnäckig. Der Film zeigt den Kampf eines Einzelnen gegen das System, das längst beherrscht wird von den Interessen der Wirtschaft und der großen Konzerne. Mit eindringlichen Bildern und außergewöhnlicher cineastischer Klangkraft schafft dieser Film ein vielschichtiges Psychogramm eines faszinierenden Einzelgängers. Er erzählt nicht nur Thomas Reids Geschichte, sondern schildert auch den Versuch der Behörden, sein Leben zu zerstören. Der herausragende Dokumentarfilm hat 2018 die Auszeichnung 'Bester irischer Film des Jahres' gewonnen und ließ sogar die Spielfilmkonkurrenz hinter sich.


21:30 Tagesschau (2 Min.)


hessenreporter
21:32 Die Generation Smartphone und der Suchtberater (28 Min.)
Film von: Babette Hnup, Matthias Sdun
(Erstsendung hr: 20.01.2019)

Der 32-Jährige Christian Tuhacek arbeitet seit einem Jahr als Suchtberater bei 'Real Life', einem Projekt des Diakonischen Werks in Kassel. Viele seiner Klienten sind spielsüchtig, so wie der 18-jährige Luca. '20 Stunden vom Tag gezockt, vier Stunden Schlaf, monatelang', so beschreibt er es. Nun möchte Luca ins reale Leben zurückfinden – eine Therapie bei Christian Tuhacek hilft ihm dabei. Der Suchtberater bekommt immer mehr Anfragen – auch zum richtigen Umgang mit dem Smartphone. Deshalb hält Christian Tuhacek Workshops in Sachen Medienkompetenz. Die Hessenreporter haben den Suchtberater ein Jahr lang mit der Kamera begleitet.


22:00 Marktcheck (45 Min.)
Verbrauchermagazin


22:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter


23:30 FAKT (30 Min.)
Moderation: Felix Seibert-Daiker


00:00 Umschau (45 Min.)
Magazin


Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
00:45 Cidade Velha – Eine portugiesisch-afrikanische Ehe (15 Min.)
Kapverden
(Erstsendung 3sat: 05.02.2012)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


01:20 7 Tage … (30 Min.)
Mama werden
Film von: Domenica Berger, Johanna Leuschen
(Erstsendung NDR-FS: 13.12.2017)


01:50 Abendschau (30 Min.)


02:20 MDR THÜRINGEN JOURNAL (30 Min.)


02:50 Extra (10 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.23 Uhr


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Mittwoch, 24. Juli 2019


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation: Susan Link, Sven Lorig


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


09:15 Bauhaus in Brandenburg (45 Min.) (VPS: 09:14)
Eine Entdeckungstour
Film von: Petra Dorrmann
(Erstsendung rbb: 26.03.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


betrifft
10:15 Landwirtschaft ohne Chemie? (45 Min.)
Bauern suchen neue Wege
Film von: Tatjana Mischke
(Erstsendung SWFS: 17.07.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


19:15 Markt (45 Min.)
Aktuelles Magazin für Wirtschaft und Verbraucher
(Erstsendung NDR-FS: 22.07.2019)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 FAKT (30 Min.)
Moderation: Felix Seibert-Daiker
(Erstsendung im ERSTEN: 23.07.2019)


Unterwegs im Westen
20:45 Ist unser Wald noch zu retten? (28 Min.)
Film von: Antje Baumgarten
(Erstsendung WDR FS: 17.06.2019)

Abgestorbene Fichten stehen auf zu trockenem Boden. Buchen und Eschen sind von Pilzen befallen und verlieren bereits im Frühling Blätter. Markus Wunsch, Förster in Schleiden in der Nordeifel, zählt bei den Fahrten durch sein Revier täglich neu erkrankte Bäume: 'Der Wald hat sich vom Sommer 2018 noch nicht erholt. Und noch schlimmer: Wir starten viel zu trocken ins neue Jahr!' Erst in 1,80 Metern Tiefe gibt es Wasser, die Wurzeln vieler Bäume reichen aber nicht so weit. Ob in dreißig Jahren noch Fichten in der Eifel wachsen werden? Ob es den Wald, wie wir ihn kennen, dann überhaupt noch gibt? Darüber wagt kaum jemand nachzudenken.


21:13 Tagesschau (2 Min.) (VPS: 21:15)


21:15 Reinhold Beckmann trifft … (45 Min.) (VPS: 21:17)
Gerhard Schröder und Edmund Stoiber
(Erstsendung NDR-FS: 08.07.2019)

In dieser Sendung trifft Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder den ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber. 2002 Konkurrenten – heute verbindet sie eine Freundschaft Sie waren im Bundestagswahlkampf 2002 die Spitzenpolitiker ihrer Parteien, Konkurrenten auf der politischen Bühne und schenkten sich nichts. Der Kanzlerkandidat der SPD hieß damals Gerhard Schröder, der Kanzlerkandidat der CDU/CSU Edmund Stoiber. Beide Männer waren und sind enorm ehrgeizig, ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der Wahlabend am 22. September war spannend wie ein Krimi. Erst am nächsten Morgen stand fest: Gerhard Schröder hatte es wieder geschafft, er war Bundeskanzler geblieben. Heute sind beide Spitzenpolitiker im Ruhestand und Freunde. Wie ist ihre Freundschaft gewachsen, was verbindet beide, wie sieht ihr Leben heute aus, auf was blicken sie mit Stolz zurück und welche Fehler gestehen sie ein? Darüber und über viele andere Themen wird Reinhold Beckmann zusammen mit Gerhard Schröder und Edmund Stoiber in diesem außergewöhnlichen Gesprächsformat diskutieren.


22:00 Markt (45 Min.)


22:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter


23:30 Kontrovers – das Politikmagazin (45 Min.)


00:15 Die Wahrheit über … (45 Min.)
Hypnose
(Erstsendung rbb: 15.04.2019)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


01:20 extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 24.04.2019)


Menschen hautnah
01:50 Zwillinge und die Liebe (30 Min.) (VPS: 01:49)
Film von: Kerstin Gründer
(Erstsendung WDR FS: 16.08.2018)


02:20 MDR THÜRINGEN JOURNAL (30 Min.)


02:50 Extra (10 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.13 Uhr


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Donnerstag, 25. Juli 2019


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation: Anja Bröker, Sven Lorig


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


09:15 Marktcheck (45 Min.)
Verbrauchermagazin
(Erstsendung SWFS: 23.07.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


45 Min Spezial
10:15 Was atmest du? Wie sauber ist die Luft in Norddeutschland? (45 Min.)
Film von: Lucas Stratmann, Nils Casjens
(Erstsendung NDR-FS: 25.02.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


Geschichte im Ersten
19:15 Deutschland im Kalten Krieg (45 Min.)
Angst beherrscht die Welt
Folge 1
Film von: Matthias Schmidt
(Erstsendung im ERSTEN: 15.07.2019)

Dreiteilige Dokumentation zur Entstehung und Entwicklung des Kalten Kriegs in Deutschland unter dem Druck der beiden führenden Weltmächte USA und Sowjetunion.


20:00 Tagesschau (15 Min.)


Die Story im Ersten
20:15 Klimafluch und Klimaflucht (45 Min.)
Film von: Thomas Aders
(Erstsendung im ERSTEN: 22.07.2019)

Wie viele Menschen bis zum Jahr 2050 zu Klimaflüchtlingen werden, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. Einige Experten sagen, das könne man heute gar nicht vorhersagen. Andere sprechen von mehreren hundert Millionen, einige sogar von Milliarden. Wie immer auch die Zukunft aussieht – sie wird weniger human sein. Und immer mehr Menschen werden vor dem Klimawandel flüchten. Zum Beispiel durch das Anheben des Meeresspiegels. Auf den 17.000 Inseln des Staates Indonesien sind heute schon Tausende von Menschen unterwegs, weil ihre an den Küsten gelegenen Wohnorte im ansteigenden Wasser verschwinden. 'Das Leben allgemein wird nicht mehr so sein wie wir es heute kennen', sagt Rahmat Witolaer, Sonderbeauftragter für Klimawandel der indonesischen Regierung. 'Es werden Seuchen ausbrechen. Und das globale Wirtschaftswachstum wird gestört werden von erbitterten Kämpfen – einer gegen den anderen: Um Essen, um Wasser, vielleicht auch um gute Luft.' Bis zu 170 Millionen Indonesier könnten schon bald zu Flüchtlingen werden. An anderer Stelle ist es nicht zu viel Wasser, sondern zu wenig, was die Menschen zur Flucht antreibt. Der Tschad-See in der Sahel-Zone ist seit den 60er Jahren wegen der zunehmenden Hitze bereits um 90 Prozent geschrumpft. Im Laufe dieses Jahrhunderts wird er wahrscheinlich ganz verschwunden sein. Die rund 40 Millionen Menschen, die noch immer von ihm leben, werden dann gezwungen sein, weiter in Richtung Süden zu migrieren, dorthin, wo es noch mehr Regen gibt. Es wurde immer heißer und trockener und Mohammed Ibrahim entschied sich dahin zu gehen, wo die Temperaturen nicht so unmenschlich waren und es noch ein wenig Wasser gab: Vom Niger hinüber in den Tschad und dann immer weiter Richtung Süden. Über mehrere Jahre, mit seiner Frau, seinen Kindern und seinen 70 Kamelen. Die Hitze verfolgte Mohammed und seine Tiere, von denen immer mehr verdursteten. Jetzt lebt er mit seiner Familie in einem Flüchtlingscamp nahe des Tschad-Sees und nur sieben Kamele sind ihm geblieben. Wie viele Menschen werden bis zur Mitte unseres Jahrhunderts gezwungen sein, ihre Heimat zu verlassen? Dieser Frage geht die Dokumentation 'Klimafluch und Klimaflucht' nach: in der Sahelzone, in Indonesien und in der russischen Tundra, sogenannten 'Hotspots' des Klimawandels.


21:00 Tagesschau (2 Min.)


DokThema
21:02 Wer beherrscht Bayern? Wir oder ausländische Investoren? (45 Min.)
(Erstsendung BFS: 10.07.2019)

Wer hat in Bayern die Macht? Bayerische Unternehmen oder ausländische Investoren, z.B. aus China? Bayerische Milchbauern oder doch die neuseeländische Milchkuh? Wie viel von unserem bayerischen Bier ist tatsächlich noch 'made in Bavaria'? Gezeigt werden Macht und Einfluss in allen relevanten Aspekten des bayerischen Lebens – mit überraschenden Ergebnissen.


made in südwest
21:47 Der Lehm-Papst – Die erdige Bau-Philosophie des Waldemar Eider (28 Min.)
(Erstsendung SWFS: 15.08.2018)


22:15 Plusminus (30 Min.)
Wirtschaftsmagazin
Moderation: Jörg Boecker
(Erstsendung im ERSTEN: 24.07.2019)


22:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter


23:30 Kontraste (30 Min.)
Moderation: Eva-Maria Lemke


00:00 Exakt (30 Min.)
Nachrichtenmagazin
Moderation: Annett Glatz
(Erstsendung MDR FS: 24.07.2019)


00:30 Tal der Einsamkeit – Die Trans-Korsika Route (30 Min.)
Reportage von: Mathias Werth
(Erstsendung WDR FS: 16.08.2017)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


01:20 Pendler-Wahnsinn im Norden (30 Min.)
Der Kampf um jeden Kilometer
Film von: Alexander Westermann, Anke Hunold
(Erstsendung NDR-FS: 23.11.2018)


01:50 Abendschau (30 Min.)


02:20 MDR THÜRINGEN JOURNAL (30 Min.)


02:50 Extra (10 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.08 Uhr


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Freitag, 26. Juli 2019


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation: Anja Bröker, Sven Lorig


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


09:15 Pendler-Wahnsinn im Norden (30 Min.)
Der Kampf um jeden Kilometer
Film von: Alexander Westermann, Anke Hunold
(Erstsendung NDR-FS: 23.11.2018)


Shift
09:45 Shift (15 Min.)
(Erstsendung DW-TV: 22.07.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 quer (45 Min.)
… durch die Woche mit Christoph Süß
(Erstsendung BFS: 25.07.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


19:15 MEX. das marktmagazin (45 Min.)
(Erstsendung hr: 24.07.2019)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Kontraste (30 Min.)
Moderation: Eva-Maria Lemke
(Erstsendung im ERSTEN: 25.07.2019)


Re
20:45 Palermos stolze Schuhputzer (30 Min.)
Die Rückkehr der Sciuscià
Film von: Christian Gropper
(Erstsendung arte: 26.12.2018)

Palermo gilt als eine der ärmsten Städte Europas, jeder vierte ist arbeitslos, Tausende strömen nach Norden. Aber Vicenzo, gelernter Zahntechniker, wollte bleiben. Jetzt sitzt er in Palermo auf einem kleinen Bänkchen mitten auf der Straße und putzt Passanten, die über ihm thronen, die Schuhe. Auch Enza, einst Fabrikarbeiterin und Sebastiano, Familienvater und Notar, polieren jeden Morgen fremde Schuhe auf Hochglanz. Plauderei mit den Kunden inklusive. Was zunächst als Protestaktion gedacht war, ist für alle zum Arbeitsalltag geworden.


21:15 Tagesschau (2 Min.)


Geschichte im Ersten
21:17 Deutschland im Kalten Krieg (43 Min.)
Keiner wird gewinnen
Folge 2
Film von: Matthias Schmidt, Kai Christiansen
(Erstsendung im ERSTEN: 22.07.2019)

Anfang der 1960er Jahre sieht es, was Wohlstand und Freiheit angeht, so aus, als sei der Kalte Krieg im Grunde entschieden. Im Westen gibt es Vollbeschäftigung und ein Wirtschaftswunder, im Osten haben sie auch Vollbeschäftigung, nur können die Menschen von ihrem Geld wenig kaufen. Die Versorgungslage ist schlecht. Auch die Weltlage bleibt angespannt: Der Krieg in Vietnam ist ein Stellvertreterkrieg der Supermächte, und in beiden deutschen Staaten bleibt die Angst vor einem Dritten Weltkrieg, den keiner gewinnen kann und deshalb rüsten beide Staaten auf, entwickeln neue Raketensysteme und bespitzeln sich gegenseitig. Der Film erzählt von der Studentenbewegung im Westen und dem Radikalenerlass, von ostdeutschen Agenten in Bonn und der Kultserie 'Ein Herz und eine Seele' sowie von einem legendären Auftritt (mit Folgen) des Liedermachers Wolf Biermann 1976 in Köln. Aus ihren Erinnerungen an diese Zeit berichten u. a. Antje Vollmer, Gerhart Baum, Fritz Pleitgen und Helge Malchow. Den dritten Teil zeigt tagesschau24 ab 2. August


22:00 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter


22:15 mehr/wert (30 Min.)
Das Magazin für Wirtschaft und Soziales
(Erstsendung BFS: 25.07.2019)


22:45 Extra (15 Min.)


23:00 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter
von 21.45 Uhr


23:15 Europa-Reportage (30 Min.)
(Erstsendung BFS: 21.07.2019)


23:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


00:00 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter
von 21.45 Uhr


Dokumentarfilm im Ersten
00:15 Im Rausch der Daten (90 Min.)
Film von: David Bernet
(Erstsendung im ERSTEN: 23.05.2018)


Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
01:45 Die Grachten von Amsterdam (15 Min.)
Vom Glanz eines goldenen Zeitalters – Niederlande
(Erstsendung 3sat: 12.02.2012)


02:00 Tagesschau (10 Min.)


Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
02:10 Melaka und Georgetown – Zentralen des Fernosthandels (15 Min.)
Malaysia
(Erstsendung 3sat: 19.01.2010)


02:25 MDR THÜRINGEN JOURNAL (30 Min.)


02:55 Extra (5 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.43 Uhr


04:02 Abendschau (28 Min.)


04:30 aktueller bericht (30 Min.)


05:00 – 05:30 hessenschau (30 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 19. Juli 2019
 

*


Quelle:
tagesschau24 – ARD digital – Programminformationen
30. Woche – 20.07. bis 26.07.2019
ARD Play-Out-Center, Rundfunk Berlin Brandenburg
Internet: www.ard-digital.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Juli 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang