Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - KI.KA/0556: Woche vom 18.08. bis 24.08.2018


KI.KA – 34. Programmwoche vom 18.08. bis 24.08.2018


Samstag, 18. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Die Tigerentenbande (25 Min.) (VPS: 06:10)
Der Schatten des Ubalumba / Die verlorene Tigerente
26 Folgen
2D-Animationsserie Deutschland / Spanien / Polen, 2008 / 2011

Regie: Roberto Chamorro Moriana, Pedro J. Molina Caudet, Grzegorz Handzlik
Produzent: Papa Löwe Filmproduktion GmbH, Virgin Lands Animated Pictures, Orange Studio, Animados Film, ARD
Drehbuch: Jan Strathmann, Alexandra Mauritz, Anke Klemm
Musik: Reinhold Hoffmann, Wolfgang Gleixner

Der Schatten des Ubalumba
Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. Hannes tauscht seinen Schatten gegen den des alten Medizinmannes Ubalumba. Der macht Hannes stark, schnell und unsichtbar. Hannes fühlt sich so gut wie noch nie. Aber seinen Freunden wird Hannes zunehmend fremd …

Die verlorene Tigerente
Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. Au backe – mitten im Erdkundetest stellt Hannes fest, dass er auf dem Weg zur Schule die Tigerente verloren hat. Hannes muss sofort nach ihr suchen! Nur wie? Wenn er den Test nicht schreibt, bleibt Hannes sitzen …

Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. In 26 Episoden der Animationsserie und einem Kinofilm geraten Hannes Strohkopp und seine Freunde die Erfinderin Laika, die Mäuse Tütü, Schischi und der Hund Bergmann in aufregende Situationen. Schätze müssen gefunden, die Tigerente aus den Fängen des Mäuse-Sheriffs gerettet, die Gringos im Seifenkistenrennen geschlagen und alte Indianer-Geister abgewehrt werden. Zu allem Überfluss gibt es Hannes eines Tages doppelt, ein anderes Mal ist er plötzlich unsichtbar. Eine Menge Aufregung in Oberfimmel!

Info: Koproduktion von Papa Löwe Filmproduktion GmbH / Virgin Lands Animated Pictures / Orange Studio Animacji / Animados Film / Creative Union mit der ARD unter Federführung des SWR


Kult!
06:35 Oiski! Poiski! – Neues von Noahs Insel (50 Min.) (UT) (VPS: 06:35)
Diamantina! / Abschied von Diamantina
39 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien / Frankreich, 1997 / 1999

Regie: Philippe Leclerc, Frederic Touillot, Alan Simpson
Produzent: European Broadcasting Union, Praxinos, Telemagination
Drehbuch: Steve Walker
Musik: Detlev Kühne

Diamantina!
Nach ihrer Reise quer über den Indischen Ozean treibt Noahs Insel wieder in den Gewässern vor Diamantina, und die Tiere freuen sich auf das Ziel ihrer Träume. Da bricht auf einer nahen Insel ein Feuer aus und bedroht die dort lebenden Riesenschildkröten. Noah und seine Freunde schwimmen an Land, um ihnen zu helfen. Tatsächlich gelingt es ihnen, die gepanzerten Reptilien in Sicherheit zu bringen. Dabei gehen jedoch Sascha und Carmen verloren, und es besteht wenig Hoffnung, sie lebendig wiederzusehen. Tiefgetroffen über den Verlust vor allem seines geliebten Freundes und Assistenten, steuert Noah Diamantina an. Doch Sascha und Carmen haben das Unglück überlebt! Mit Hilfe des Geierkükens und einer eigenen Variation von Wasserski erreichen die beiden Diamantina und machen Bekanntschaft mit einem Ureinwohner. Bald kommt es am Strand von Diamantina zu einem glücklichen Wiedersehen, bei dem auch Mammut Almut eine große Überraschung erlebt.

Abschied von Diamantina
Adios, Diamantina, die Tiere wollen ihre neue Heimat endgültig verlassen. Nervös treibt Gorilla Gertie die anderen zur Eile an: Ihr Baby wird bald auf die Welt kommen und es soll auf keinen Fall auf Diamantina geboren werden! Sascha hat inzwischen eine Audienz bei der Froschkönigin und erfährt Schreckliches: Diamantina wird untergehen! Die Königin will in den Ruinen ihres Landes weiterleben, doch ihre Nachkommen sollen eine neue Heimat bekommen. Sascha hat die ehrenvolle Aufgabe, den königlichen Froschlaich auf Noahs Insel zu retten. Als er wieder an die Erdoberfläche kommt, sieht er, dass die Insel fort ist. Sascha ist am Boden zerstört: Der Kapitanski ist abgereist und hat seinen kleinen Freund einfach vergessen.

Am Anfang steht ein Meteoriteneinschlag infolgedessen ein Stück Küste vom Festland abgetrennt wird und fortan im Meer treibt. Auf der Insel leben die Mammuts Almut und Helmut, ein stummer Hase und der Eisbär Noah. Als Noah von der Existenz des Paradieses Diamantina erfährt, einem Stück Land, das von den Menschen unentdeckt blieb, beschließt er die treibende Insel an diesen Ort zu steuern. Er bedient sich hierbei der Energie des Feuerballs, der im Inneren der Insel kocht. Als das Schiff eines Zoos ganz in der Nähe von Noahs Insel versinkt, nimmt er die verunglückten Tiere bei sich auf. Doch das von Noah angestrebte friedliche Zusammenleben der Tiere erweist sich als große Herausforderung. Auf der Reise nach Diamantina werden die Bewohner von Noahs Insel immer wieder von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen bedroht und geraten in missliche Lagen. Als die treibende Insel nur noch wenige Tagesreisen von Diamantina entfernt scheint, bleibt die Insel im antarktischen Eis stecken.


07:25 Ein Fall für Freunde (15 Min.) (VPS: 07:25)
Die Fischgräte / Der Wecker / Der Feuerteufel
26 Folgen
Animationsserie Deutschland / Italien, 2003 / 2005

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Gunther Schoß
Johnny – Marie-Lusie Schramm
Franz – Lutz Mackensy
Waldemar – Lutz Schnell

Regie: Tony Loeser, Olaf Ulbricht
Produzent: MotionWorks GmbH, Enanimation s.r.l., WDR
Drehbuch: Helme Heine, Gisela von Radowitz
Musik: Andreas Hoge

Die Fischgräte
Die drei Freunde verbringen einen geruhsamen Tag in der Natur. Sie liegen auf der faulen Haut, lesen, spielen Indianer und angeln. Den gefangenen Fisch braten sie auf dem Lagerfeuer. Als sich Waldemar an einer Gräte verschluckt, ist der Spaß vorbei, die Gräte bleibt in seinem Hals stecken. Die Freunde bitten zwei Hasen um Hilfe. Gemeinsam bringen sie den dicken Waldemar zurück nach Mullewapp. Dort landet er zwar unsanft auf seinem Po, ist aber wenigstens die Gräte wieder los.

Der Wecker
Der größte Wunsch der drei Freunde ist es, einmal bis Mitternacht wach zu bleiben. Doch Franz von Hahn hat Angst, dass er am nächsten Morgen verschlafen könnte. Das wäre peinlich für einen Hahn, der alle anderen Tiere wecken muss. Deshalb leihen sich die drei Freunde für ihre lange Nacht einen Wecker von Bauer Husemann. Jetzt kann Franz beruhigt mit den anderen Gespenster spielen. Am nächsten Tag stellt er fest, dass man sich nicht auf Technik verlassen kann, aber auf Freunde!

Der Feuerteufel
Franz von Hahn, Johnny Mauser und der dicke Waldemar dösen faul im Heu. Plötzlich bricht Panik aus im Stall: Es brennt. Wer hat bloß das Feuer gelegt? Ein Fall für die drei ungleichen Freunde. Hat vielleicht der alte Knattertrecker von Bauer Husemann Funken gesprüht? Oder ist ein Feuersalamander der Feuerteufel? Detektiv Johnny Mauser nimmt den Tatort noch einmal genau unter die Lupe. Dabei wird ihm ziemlich heiß, und auf einmal weiß er die Lösung …

Das beschauliche Mullewapp ist Handlungsort der oft ungewöhnlichen Fälle, die die drei Freunde, Waldemar das Schwein, Franz der Hahn und Johnny Mauser die Maus gemeinsam lösen, immer unterwegs mit dem Fahrrad.


07:40 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:40)
Gute Ratschläge
Folge 24 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Ringel – Christian Zeiger
Sprecher
Entje – Andreschka Großmann
Sprecher
Hörnchen – Sebastian Schulz
Sprecher
Willy – Roland Hemmo
Sprecher
Opa – Hasso Zorn
Sprecher
Molly – Friedel Morgenstern
Sprecher
Patrick – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Mami – Helga Sasse
Sprecher
Don Toro – Helmut Gauß
Sprecher

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Gute Ratschläge
Gute Ratschläge bekommt Hörnchen in der heutigen Geschichte von Opa Ringel, der sich an die Zeit erinnert, als Hörnchen in seine Klassenkameradin verliebt war. Milly hieß die Angebetete und war in der Tat ein ganz bezauberndes Wesen. Eigentlich wollte Hörnchen sie gerne fragen, ob sie nicht mit ihm schwimmen gehen wolle. Doch sowohl Entje als auch Ringel halten das für gar keine gute Idee. Ringel schwört auf die Milchnummer, aber das können wir hier jetzt nicht erklären und Entje glaubt an was Romantischeres. Mit vereinbarten Kräften mühen sich also Ringel und Entje darum, aus Hörnchen Millys Herzensritter zu machen. Das endet zum Beispiel darin, dass Hörnchen Millys schönes rosa Kleidchen mit Matsch bespritzt. Tja, wird es Hörnchen trotz seiner Freunde gelingen, Milly zu beeindrucken?

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert muss noch seine Kronkorken sortieren und bittet Ernie um Hilfe. Der macht allerdings nur dann mit, wenn Bert ihn in Entensprache fragt … Eine Kuh hat ein Problem: Sie kommt nicht die Treppen vom Friseur-Salon herunter. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Olli Dittrich das Wort "imitieren". Im Badezimmer haben Wisch und Mop großen Spaß mit Schattenspielen hinterm Duschvorhang. Im Eifer des Gefechts merken die Beiden erst nicht, was sich unter ihnen zusammenbraut …


08:20 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Der Traumfänger / Chavapa auf dem Mond
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Der Traumfänger
Mouk und Chavapa sind in Arizona, bei Tucson und Sedona. Chavapa ist schlecht gelaunt, weil er kaum geschlafen hat. Er hat von Spinnen geträumt, und vor denen hat er Angst. Da erzählt ihnen Sedona die Legende von einem Indianerjungen, der ständig Albträume hatte und nie genug Schlaf bekam, bis er eines Nachts draußen schlief – unter einem großen Spinnennetz. Von nun an war er immer ausgeschlafen, denn laut der Indianersage fangen Spinnennetze Träume ein und sorgen so für guten Schlaf. Deshalb nutzen sich die Ureinwohner Amerikas auch heute noch Traumfänger, die sie sich übers Bett hängen. Tucson hilft Chavapa und Mouk, sich einen eigenen Traumfänger zu basteln. Ob sie nun wirklich besser schlafen?

Chavapa auf dem Mond
Mouk und Chavapa sind in der Türkei. Als Chavapa eine Sternschnuppe am Himmel sieht, wünscht er sich eine Reise zum Mond. Mouk glaubt zu wissen, dass das immer nur ein Traum bleiben wird. Aber dann traut er seinen Ohren und Augen kaum, denn ihr türkischer Freund Kedi und dessen Onkel versprechen Chavapa, wirklich mit ihm zum Mond zu fliegen. Sie machen sich auf den Weg, aber kommen sie wirklich bis zum Mond?

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


08:45 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:45)
Der Schlafzaubertrank / Chaos in Flatterburg
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012

Rollen und Darsteller:
Percy – Oliver Szerkus
Sprecher
Sissibelle – Zalina Sanchez
Sprecherin
Störte – Max Asmus
Sprecher
Flip-Flap – Sarah Kunze
Sprecherin
Schnipp – Sebastian Schulz
Sprecher
Alabaa – Axel Lutter
Sprecher
Frau Eule – Heide Domanowski
Sprecherin
Nuts – Michael Wiesner
Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Der Schlafzaubertrank
Es regnet und Percy und seine Freunde können während der Pause nicht draußen spielen. Störte macht die Langeweile fast wahnsinnig. Er möchte kein Buch lesen. Er möchte viel lieber etwas im Regen machen. Da erzählt Frau Eule den Kindern eine Geschichte: Im Traumland schlafen alle tief und fest, weil ein Schlafzaubertrank beim Zusammenmischen explodiert ist. Zum Glück hat Alaba die Zutaten für ein Gegenmittel notiert, bevor er selbst eingeschlafen ist. Sie sind aber sehr schwer zu finden und man muss ganz leise sein, um keinen aufzuwecken. Denn wer aufwacht und kein Gegenmittel bekommt, schläft hundert Jahre lang. Fast hätte Störte mit seiner lauten Art alles ver-masselt. Immer wieder müssen ihn Flap-Flap, Sissibelle und Percy warnen. Letztendlich gelingt es ihnen, alle Zutaten zu finden und das Gegenmittel zu brauen.

Chaos in Flatterburg
Flap-Flap ist heute in der Schule für das Verteilen der Malsachen verantwortlich. Percy, Sissibelle und Störte wollen ihr dabei helfen, aber Flap-Flap hat an allem etwas auszusetzen. Das erinnert Frau Eule an eine Geschichte: Alaba braucht Hilfe in Flatterburg. Clonks müssen gerettet, Sachen repariert und Diebe gefangen werden. Da Flap-Flap glaubt, alles besser zu können, aber nicht überall zugleich sein kann, stellt sie Kopien von sich her. Aber schon bald sind alle in Flatterburg genervt von der Besserwisserei der kopierten Flap-Flap. Zu allem Überfluss kopierten sich nun auch noch die Kopien. Das ist auch für Flap-Flap zu viel. Sie sieht ein, dass es verschiedene Wege gibt, ein Problem zu lösen.

Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:05 Franklin und Freunde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Franklin und der schreckliche Drache / Franklin und der Trommelkreis
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Phil McCordic, Greg Collinson, Katherine Sandford, Frank Ramirez
Musik: John Welsman

Franklin und der schreckliche Drache
Franklin und seine Freunde lauschen ganz aufgeregt einer Geschichte von Herrn Reiher, in der es um eine Prinzessin und einen Drachen geht. Die Geschichte gefällt ihnen so gut, dass sie beschließen, sie nachzuspielen. Jeder darf sich eine Rolle aussuchen und Franklin wählt die des Helden. Auch als sie die Geschichte nochmal spielen, möchte er immer wieder der Held sein, was bei den anderen nicht so richtig gut ankommt.

Franklin und der Trommelkreis
Bald findet der Waldland-Trommelkreis statt und Franklins Tante übt mit ihm und seiner Familie das Trommeln. Jeder soll seinen eigenen, ganz besonderen Beat dabei spielen. Doch während um ihn herum nach und nach jeder in seinen Rhythmus kommt, tut Franklin sich schwer damit, seinen Klang zu finden. Auch seine Freunde in der Schule haben schon ihren Sound. Doch so sehr sich Franklin auch anstrengt, er kann den seinen nicht finden.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


09:30 Lilys Strandschatz Eiland (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:30)
Spritzball / Wal in Sicht
100 Folgen
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Spritzball
Lily darf sich heute etwas aus Saltys Schiffshütte aussuchen. Sie nimmt sich einen Schaumgummiball. Als dieser ins Wasser fällt, erfindet sie ein neues Spiel: Spritzball. Lily sucht ihre Freunde, um mit ihnen den Spritzball auszuprobieren. Doch eigentlich sind die Freunde gerade dabei, mit Flöckchen Verstecken zu spielen. Gemeinsam finden sie eine Lösung, um beide Spiele zu spielen.

Wal in Sicht
Als Lily und Salty nach Strandschatz Eiland segeln, beobachtet Lily etwas ganz Sonderbares im Meer. Ein großer, blauer Felsen. Doch Salty sieht nichts. An Land angekommen greift Lily zum Fernglas und sieht den Felsen wieder. Diesmal spritzt er sogar! Jetzt lädt Lily alle ihre Freunde ein, gemeinsam der Sache auf die Spur zu kommen. Was mag das nur für ein seltsamer Felsen sein?

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


09:40 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:50 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Fledermaus
Folge 32 von 39
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR
Drehbuch: Jan Strathmann, Isabelle Weber

Fledermaus
"Ich kenne ein Tier … das kann fliegen und hängt an der Decke!" Eine Eule kann zwar fliegen. Aber hat man schon mal eine Eule verkehrtherum gesehen? Flughunde sind niedliche Tiere. Und wenn sie einen Menschen etwas kennen gelernt haben, dann fressen sie sogar von der Hand. Tagsüber ist auf dem Bauernhof jede Menge Lärm. Besonders der Hahn macht Radau. Von alledem bekommt die Fledermaus im "Ich kenne ein Tier"-Trickfilm aber leider kaum was mit.

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.

Filmbilder: Angela Steffen / Urte Zintier / Andreas Hykade / Thomas Meyer-Hermann
Klangerfinder: Florian Käppler / Martin Lickleder
tonArtpro: Alexander Krieg


10:05 Anna und die Haustiere (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:05)
Frettchen
Folge 16
Dokureihe Deutschland, 2014 / 2018

Produzent: Text+Bild Medienproduktion GmbH im Auftrag des BR
Drehbuch: Ralph Wege, Matthias Glück
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer

Frettchen
Bereits über 2000 Jahren fing man Iltisse, damit sie auf Ratten- und Mäusejagd in Getreidespeichern und Vorratslagern gehen. Daraus wurden die Frettchen gezüchtet. Frettchen lebten immer beim Menschen und sind heute, mangels Ratten und Mäusen in unseren Häusern, beliebte Haustiere. Tierreporterin Anna trifft den Frettchen-Experten Frank. Er hält fünf der kleinen Stinkmarder, so werden Iltis und Frettchen auch genannt. Frank lässt Anna gleich richtig mit anpacken: Sie darf Krallen schneiden, Ohren reinigen, einen Eimer zum Buddeln befüllen und das Klo der Frettchen säubern. Der Höhepunkt ihres Besuches ist ein Spaziergang mit den Frettchen. Ein toller Tag, bei dem Anna feststellt, dass Frettchen gar nicht so stinken, wie oft behauptet wird.

Nicht nur in freier Wildbahn, auch bei uns zu Hause leben spannende Tiere, die für die meisten Kinder während des Heranwachsens enorm wichtig sind: ihre Haustiere. Daher gibt es nun zusätzlich zu den wilden Tieren die Line Extension "Anna und die Haustiere". Hinter jeden dritten Haustüre in Deutschland lebt ein Haustier. Über 31 Millionen Hunde, Katzen, Mäuse, Vögel sind Freund, Partner, Tröster, Spielgefährte oder Kuscheltier. Dabei eignet sich nicht jedes Tier zum Kuscheln und zum Spielen. "Anna und die Haustiere" will Lust machen auf das Zusammenleben mit dem Tier, aber auch Verantwortungsbewußtsein entwickeln.


10:20 SingAlarm (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Hits für Kids
Schwesterchen, komm sing mit mir
Deutschland, 2015 / 2018

Regie: W.A. Lange-Heukrodt
Produzent: MES GmbH Wiesbaden, ZDF
Drehbuch: Juri Tetzlaff

Schwesterchen, komm sing mit mir
Geschwister sind toll, oder nicht?! Wenn sie ganz klein sind können sie ganz schön nerven, weil sie so viel schreien, weiß Trommelfloh mit dem Lied "Babyalarm". Sind sie größer kann man sogar mit Ihnen tanzen. Nach der fröhlichen Aufforderung von Juri mit "Brüderchen, komm tanz` mit mir" folgen die Powerboys mit dem Lied "Meine kleine Schwester" die feststellen, dass sie ihre Schwester trotz manchem Ärger lieb haben.
Neue Folge!


10:35 TANZALARM! (10 Min.) (VPS: 10:35)
Der Tanzalarm in der Autofabrik
Deutschland, 2005 / 2017

Produzent: MingaMedia Entertainment München, ZDF, KiKA, MingaMedia München
Moderation: Singa Gätgens

Berufe und mehr musikalisch vorgestellt von Singa Gätgens
Der Tanzalarm in der Autofabrik
Ob Fabrikrobotor tanzen können? Das überprüfen Tom, Singa und die Tanzalarmkids in der Autofabrik. Klar das die Automechaniker auch mittanzen. Aber ob sich Tom als Schrauber so gut macht, bleibt abzuwarten.

TANZALARM! – Das ist das Motto dieser Serie bei KiKA. Zusammen mit Kinderliedermacher Volker Rosin, und sechs Kindern wird Singa Gätgens ab heute wöchentlich Erwachsene in Ihrem beruflichen Umfeld mit dem Tanzalarm überraschen. In jeder Folge präsentiert der bekannte Comedian Tom Lehel neu produzierte Lieder, die mit viel Klamauk die Besonderheiten eines Berufes darstellen. So sehen wir ihn mal als Koch, der an hundert Töpfen gleichzeitig versucht, den Überblick zu behalten, oder als Feuerwehrmann, der natürlich am liebsten Brände löscht, aber dann doch wieder nur eine Katze vom Baum retten darf. Rund um das jeweilige Berufsbild liefert Singa in Interviews zusätzlich weitere spannende Infos. Abgerundet wird jede Folge durch ein Mitmach-Lied aus dem Repertoire des Liedermachers Volker Rosin. Hier dürfen natürlich weder "Das singende Känguru" noch der "Gorilla mit der Sonnenbrille" fehlen.


10:45 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:45)
der Club zum Mitmachen Deutschland, 1996 / 2018
krass nass! – Die "Tigerenten Club"-Sommerspiele 2018

Produzent: SWR, HR, MDR, NDR, rbb

Thema: krass nass! – Die "Tigerenten Club"-Sommerspiele 2018
Packt die Badehose ein – es wird krass nass im "Tigerenten Club". Die Zuschauer erleben eine patschnasse Sendung mit actionreichen Wasserspielen, Quizze rund ums Wasser und frischen Beats von Club-DJ Philip. Die Sendung blickt mit dem "krass nass!"-Champion 2017 Johanna auf die letzte Staffel der Sommerspiele zurück. Sie verrät den neuen Kandidaten Tipps und Tricks, wie sie am längsten durchhalten und eventuell schon als nächstes auf dem Siegertreppchen stehen können. Außerdem ist Wasserratte Anna Bader zu Gast! Sie ist mehrfache Europameisterin und gewann bei der Weltmeisterschaft in Barcelona die Bronzemedaille. Sie verrät ihre Lieblingssprünge und erzählt wie es sich anfühlt, im freien Fall innerhalb von zwei Sekunden 90 km/h zu erreichen. Natürlich darf auch Sommerspiel-Maskottchen "Captain krass nass!" nicht fehlen, der im Parcours die Kandidaten anfeuert. Die neuen Folgen von "krass nass! – Die Tigerenten Club Sommerspiele 2018" gibt es ab dem 20. August bei KiKA. Immer um 13:45 Uhr. Muschda Sherzada und Johannes Zenglein feuern als Moderatoren die zwei Schulklassen bei den Spielen an und sind gespannt, welche von ihnen den goldenen Pokal und die Spende für das Hilfsprojekt gewinnt. Dieses Mal treten die Frösche des Richard-Wagner-Gymnasiums aus Bayreuth in Bayern und die Tigerenten des Jenaplan-Gymnasiums aus Nürnberg in Bayern gegeneinander an. Der "Tigerenten Club" ist eine Produktion des Südwestrundfunks für Das Erste und KiKA. Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.

Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de

Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüßen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.


11:45 Schmatzo – Kochen mit WOW (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:45)
Banane
Folge 80 von 84
Kochreihe für Kids Österreich, 2013 / 2018

Regie: Peter Rabinger
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF in Koproduktion mit ZDF, Tower10 KidsTV für ORF in Koproduktion mit ZDF
Musik: Freddy Gigele

Banane
Heute geht es um die Banane! Für Valentin und Tim hat Alex extra Bananenbrot gebacken. Die beiden dürfen dieses mit diversen Zutaten verfeinern und Alma und Ronja wollen Bananensplit machen. Jonas' und Amelies Gericht ist eine asiatische Süßspeise: gebackene Bananen. Dafür müssen sie die Bananen in kleine Stücke schneiden und mit Teig ummanteln. Alex sammelt alle übrig gebliebenen Bananen ein und mixt eine bombastische Bananenmilch.

In der Kochsendung für Kinder macht Szenekoch Alexander Kumptner wöchentlich wieder Lust aufs Kochen – und das nach einem ganz neuen Sendungsrezept: Gemeinsam mit drei Kinderteams widmet er sich in jeder Sendung einem bestimmten Nahrungsmittel. Jedes Team kann kreativ zeigen, was sich mit den einzelnen Zutaten alles zubereiten lässt. Alex steht ihnen dabei mit Tipps und Tricks zur Seite. Die köstlichen Gerichte werden dann kreativ angerichtet und gemeinsam verkostet. Außerdem zeigt Alex in jeder Folge, wie man auch aus Resten noch tolle und einfache Gerichte zaubern kann, denn bei "Schmatzo" wird nichts weggeworfen. Das "okidoki"-Format veranschaulicht so, wie vielfältig ein Nahrungsmittel sein kann und schafft damit auf verspielte Art einen verantwortungsbewussten Umgang mit Essen.


12:00 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:00)
Der Zauberfisch
Folge 8 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der Zauberfisch
Der Bär geht angeln. Mascha läuft ihm hinterher und stört seine Ruhe mit Ball spielen. Was bleibt dem Bären übrig? Er bastelt ihr eine Angel. Aber leider löchert sie ihn auch jetzt noch mit Fragen. Dabei muss man doch ganz leise sein, sonst vergrault man die Fische. Mascha fängt trotzdem einen ganz besonderen Fisch.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


12:05 Tashi (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:00)
Knatterbeeren & Schweinekirschen / Jack & der Zauber-Wunschbaum / Vorfahrentagsgeschenke & Dschinni-Wünsche / Baba Jaga & der Verwüstungsbringer / Ogerlympiade & Gimpelbockhelme
52 Folgen
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Sprecher
Jack – Henning Nöhren
Sprecher
Lotus – Mareike Fell
Spreherin
Ömchen – Ingrid van Bergen
Sprecherin
Baba Jaga – Anja Topf
Sprecherin
Meister Dao – Peter Weis
Sprecher
Graf Ling – Matthias Klimsa
Sprecher

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler, Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses

Knatterbeeren & Schweinekirschen
Tashi und Jack werden von Ömchen bekocht, aber die Vorstellungen, was lecker ist, gehen weit auseinander. Jack kann sich nur schwer mit Sardellen-Pfannkuchen und gegrillten Grillen-Knien anfreunden. Es sei denn, es wäre Ketchup da. Die Soße, mit der alles einfach besser schmeckt! Nur kennt man diese Soße in Tashis Welt nicht. Und so ziehen die beiden Freunde los, um selbst Ketchup zu brauen.

Jack & der Zauber-Wunschbaum
Tashi und Jack verkaufen wertlose Dinge auf dem Markt. Aber während Tashi gekonnt das letzte Gerümpel unter die Leute bringt, hat Jack weniger Erfolg. Er nimmt sich ein Beispiel an Tashi, lehnt sich dabei aber zu weit aus dem Fenster. Einen Bonsai als "Zauber-Wunschbaum" anzupreisen, der jeden Wunsch erfüllt, sorgt zwar zunächst für einen schnellen Verkauf, aber Goli ist überhaupt nicht erfreut darüber, dass das Bäumchen nicht funktioniert. Jack und Tashi müssen sich etwas einfallen lassen, damit das Geschenk für Tochter Golili die gewünschte Wirkung zeigt.

Vorfahrentagsgeschenke & Dschinni-Wünsche
Auf der Suche nach einem Vorfahrentagsgeschenk für Ömchen befreit Tashi einen Flaschengeist. Die ersten beiden Wünsche vergeuden Jack und Tashi aus Versehen und den dritten Wunsch stiehlt ihnen Tiki Pu. Er wünscht sich, Herrscher des Königreichs zu werden. Der Wunsch wird ihm gewährt und eine seiner ersten Handlungen ist es, den Abriss von Tashis und Ömchens Haus zu befehlen. Tashi und Jack müssen den Dschinni dazu bringen, Tiki Pus Wunsch rückgängig zu machen. Doch das ist gar nicht so einfach bei einem Flaschengeist, der einen ganz besonderen Wunsch erfüllt bekommen möchte.

Baba Jaga & der Verwüstungsbringer
Tashi und Jack sehen, wie Oma Schleierblick von einem Wirbelsturm davon getragen wird. Sie folgen ihr und finden sie schließlich auf einem Baum. Im Haus nebenan will Tashi um eine Leiter bitten, doch dieses Haus gehört der Hexe Baba Jaga und die ist alles andere als hilfsbereit. Tashi kommt ihr gerade recht, denn für ihren Verwüstungsbringer braucht sie nur noch eine letzte Zutat: Das Lachen von einem kleinen Jungen.

Ogerlympiade & Gimpelbockhelme
Als Jack durch Zufall die gefürchteten Schädel-Knacker-Schlangen im Fluss bezwingt, wird er zum Helden und damit auch zum neuen Beschützer von Tashis Dorf gekürt. Seine Hilfe wird auch prompt benötigt, denn die riesigen Oger veranstalten ihre Ogerlympiade und drohen, bei ihren Wettkämpfen das Dorf in Grund und Boden zu stampfen. Mit seiner mickrigen Kraft kann Jack nichts gegen die Oger ausrichten. Da kann nur Tashis Einfallsreichtum helfen, diese scheinbar unbesiegbaren Gegner in die Knie zu zwingen.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:05 Das Dschungelbuch (55 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:00)
Der weiße Pfau / Blind vor Liebe / Chota, das Tigerjunge / Moglis Geist / Auf zu den Baby-Schildkröten
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2014

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul LarsonsEmpty, Alastair Swinnerton, Peter Hynes, James Mason
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Der weiße Pfau
Im Dschungel findet die alljährliche Pfauen-Versammlung statt, bei der Pfauen ihre schönen Federn zeigen, um eine Partnerin zu finden. Die muss Mogli unbedingt sehen! Auf dem Weg dahin trifft er Pavo, einen weißen und kurzsichtigen Pfau, der sich verlaufen hat. Shir Khan, der durch die lauten Pfauenrufe angelockt wurde, entdeckt die beiden und versucht, sie zu fangen. Auf ihrer Flucht vor Shir Kahn finden Mogli und Pavo schließlich die Pfauen-Versammlung. Nun muss Pavo zeigen, was er kann, denn der schöne bunte Pfau Pula wirbt bereits um seine Herzensdame Mina. Mogli hilft nicht nur Pavo, Mina zu gewinnen, sondern muss auch noch die Pfauen vor Shir Khan retten.

Blind vor Liebe
Balu hat einen gewaltigen Bienenstock entdeckt, den er Mogli zeigen will. Da taucht plötzlich die attraktive Bärin Bella auf, die Balu mit ihren Schmeicheleien sofort in ihren Bann zieht. So sehr, dass er Mogli stehen lässt, um ihr den Dschungel zu zeigen. Mogli folgt ihnen heimlich und kann im letzten Moment einen Anschlag von Bella auf Balu verhindern. Der Bär ist blind vor Liebe und glaubt Mogli nicht. Doch Mogli lässt nicht locker und beobachtet die Beiden weiterhin. Dabei entdeckt er, dass die Bärin mit Shir Khan unter einer Decke steckt.

Chota, das Tigerjunge
Während die Tigerin Chanda in der Sonne döst, macht sich ihr Junges Chota auf die Jagd nach einem Schmetterling. Dabei fällt es in einen Fluss und wenig später einen riesigen Wasserfall hinunter. Mogli kann das Junge aus dem Wasser retten und bringt es zu Baghira und Balu. Die beiden fürchten nicht nur den Zorn der Tigermutter, sondern auch den von Shir Khan, der keinen anderen Tiger in seinem Revier dulden wird. Während Baghira und Balu sich auf die Suche nach Chanda machen, versteckt Mogli das Tigerjunge in einer Höhle. Doch Shir Khan und Tabaqui können die Beiden aufspüren …

Moglis Geist
Auf der Flucht vor Shir Khan stürzt Mogli eine Schlucht hinunter. Shir Khan und alle anderen Tiere des Dschungels glauben, er sei tot. Mogli kann sich jedoch retten und hört auf dem Weg nach Hause mit an, wie Shir Khan sich über die Trauer der Tiere lustig macht. Unfreiwillig bringt Tabaqui den Menschenjungen auf die Idee, Shir Khan so lange als Geist zu verfolgen, bis er sich bei den Tieren für sein Verhalten entschuldigt. Zunächst scheint ihm das auch zu gelingen, doch dann findet der Tiger die echten Fußspuren von Mogli …

Auf zu den Baby-Schildkröten
Mogli spielt mit seinen Wolfsgeschwistern Bala und Lali am Fluss. Als Mogli zu einem Wettschwimmen ins Wasser springt, taucht plötzlich Jakala auf. Die Drei können dem hungrigen Krokodil gerade noch entkommen. Es droht ihnen aber, sie zu fressen, wenn sie sich nicht vom Fluss fernhalten! Gerade als sie das Flussufer verlassen wollen, treffen sie Uuh und Buh. Die beiden Schildkröten sind sehr in Eile, weil sie bis zum Sonnenuntergang eine Insel erreichen wollen, um dort das Schlüpfen der Baby-Schildkröten zu beobachten. Mogli und die beiden Wölfe möchten das alte Schildkrötenpaar begleiten, doch der Weg geht am Fluss entlang und darin lauert Jakala!

Die erfolgreiche und brillante 3D-CGI-Animationsserie geht weiter! Mogli erlebt 52 neue, spannende und lustige Abenteuer im wilden indischen Urwald. Dort hat er viele Freunde aber auch einige Feinde. Pfiffig und mutig schlägt er sich durch den Dschungelalltag und ist ganz besonders auf der Hut, wenn Shir Khan, der gefährliche Tiger, in der Nähe ist. Mit seinen guten Ideen und der Hilfe seiner besten Freunde Balu und Baghira oder seiner Wolfsgeschwister Bala und Lali kann er die fiese Raubkatze aber immer überwältigen. Info: Angelehnt an die klassischen Geschichten von Rudyard Kipling wurde die Serie vom größten indischen Animationsstudio "DQ Entertainment" in Hyderabad ("Peter Pan", "Der kleine Prinz", "Der kleine Nick"usw.) produziert.


SamstagsKINO
14:00 Fünf in der Wildnis (75 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 14:00)
Jugendkomödie 2013

Rollen und Darsteller:
Onkel – Peter Mygind
Sprecher: Bernhard Völger
Amelie – Mathilde Høgh Kølben
Sprecher: Millie Forsberg
Jan – Sebastian Kronby
Sprecher: David Kunze
Michel – Lasse Guldberg Kamper
Sprecher: Daniel Sahin
Mina – Frida Luna Roswall Mattson
Sprecher: Sarah Kunze
Blop – Rumle Risom
Sprecher: Raphael Sahin
Frau Flinth – Mille Dinesen
Sprecher: Heide Domanowski
Julie – Clara Rugaard-Larsen
Sprecher: Clara Drews
Vater – Troels Malling
Mutter – Ditte Hansen

Regie: Martin Miehe-Renard
Produzent: Obel Film
Drehbuch: Martin Miehe-Renard, Michael Obel
Musik: Neill Solomon
Kamera: Lars Reinholdt

Familie Berg gewinnt eine Reise nach Afrika. Da die Eltern keine Zeit haben, reist Onkel Erik mit den fünf Geschwistern dorthin. In der Wildnis Afrikas pflegen die Kinder in einer Tierklinik verletzte Wildtiere. Eines Nachts wird die kleine Mina Zeugin, wie Tiere aus der Station geklaut werden und schlägt Alarm. Der Leiter der Tierklinik will gleich am nächsten Tag die Polizei informieren. Zur großen Überraschung aller kommt nun auch noch die schreckliche Nachbarin aus der Heimat, Frau Flinth, mit ihrer Nichte Julie angereist. Eigentlich wollte Frau Flinth in der Ferne den überaus lebendigen Nachbarskindern entkommen, und setzt alles daran, sofort wieder abzureisen. Da aber Jan, der älteste Sohn der Bergs, in Julie verliebt ist, tun seine Geschwister alles, um Frau Flinth zum Dableiben zu bewegen. Dank eines gefälschten Liebesbriefs von Onkel Erik willigt sie ein, mit auf eine Safari zu kommen. Alles läuft nach Plan, bis Frau Flinth in die Fänge der Wilderer gerät. Onkel Erik nimmt mit seinen Nichten und Neffen die Verfolgung auf, und es gelingt ihnen auf mehr als abenteuerliche Art und Weise die Wilderer zu stellen.


15:15 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:15)
Ein neuer Freund für Mascha
Folge 1 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Ein neuer Freund für Mascha
Mascha will mit den Tieren auf ihrem Hof spielen, doch die haben sich versteckt. Aber bevor sie traurig werden kann, lockt ein lustiger Schmetterling sie in den Wald. Dort entdeckt Mascha ein tolles Haus. Darin wohnt der Bär. Der ist gar nicht erfreut über das Durcheinander, das Mascha angerichtet hat und setzt sie im Wald aus. Als es dunkel wird, plagt ihn aber das schlechte Gewissen und er geht Mascha suchen. Aber sie ist verschwunden. Traurig geht der Bär nach Hause. Doch welche Überraschung erwartet ihn da!

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


15:25 Der kleine Nick (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:25)
Das Fahrradrennen / Ich geh weg von zu Hause / Luise / Blumenstrauß in Gefahr
104 Folgen
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Das Fahrradrennen
Nick bekommt von seinen Eltern ein Fahrrad, das er sich schon lange sehnlich wünschte. Doch bevor er damit losfahren darf, erklärt ihm sein Vater ausführlich, wie er sich darauf zu verhalten hat. Nachbar Bleder bekommt das mit, mischt sich ein und weiß alles besser als Nicks Vater. Die beiden Männer geraten aneinander und verabreden eine Wettfahrt. Dabei geht Nicks neues Fahrrad kaputt. Der unterlegene Bleder rächt sich, indem er Nick und seinen Freunden beim Indianerspiel dazu rät, Nicks Vater gefangen zu nehmen und an den Baum zu fesseln. Dort bleibt der dann auch sitzen, als ein Gewitter aufzieht, denn niemand will ihn losbinden.

Ich geh weg von zu Hause
Es gibt Zeugnisse. Nick und seine Freunde haben schlechte Noten und deshalb Angst nach Hause zu gehen. Nur Adalbert freut sich, denn er hat ein gutes Zeugnis. Nick beschließt also, sein Zuhause zu verlassen und erst zurückzukehren, wenn er in der Ferne reich geworden ist. Unterwegs trifft er Luise, die auch ein schlechtes Zeugnis hat und deshalb mit ihm geht. Doch Beide kommen nicht weit und als sie am Abend in der Dunkelheit einer Holzhütte die Angst einholt, kehren beide Kinder reumütig in ihre Elternhäuser zurück.

Luise
Luise und ihre Mutter kommen zu Besuch. Nick muss sich fein anziehen und ist gehalten, höflich zu sein und sich um Luise zu kümmern – dabei wollte er gerade mit seinen Freunden Fußball spielen gehen. Es zeigt sich jedoch, dass Luise keine Mädchenspiele mag und auch lieber Fußball spielen würde. Gesagt, getan. Die beiden schleichen sich aus dem Garten. Doch die Sache fliegt auf als Luise, die sich als gute Spielerin erweist, die Schaufensterscheibe von Herrn Aschenbrenner kaputt schießt. Ganz Gentleman, nimmt Nick die Sache und die Bestrafung auf sich: Schließlich will er Luise später mal heiraten.

Blumenstrauß in Gefahr
Nick kratzt sein Erspartes zusammen, um seiner Mutter zum Muttertag einen großen Blumenstrauß zu schenken. Er will aber nicht, dass seine Freunde ihn mit den Blumen sehen, denn er fürchtet, sich lächerlich zu machen. Natürlich gelingt es ihm nicht, ihnen aus dem Weg zu gehen. Am Ende bleibt von dem Strauß eine Rose übrig, die er seiner Mutter schenkt. Die ist jedoch darüber genauso glücklich wie über einen großen Strauß.

Wenn sich eine Neuproduktion auf Ideen des legendären, 1977 verstorbenen "Asterix"-Erfinders René Goscinny und auf den Cartoonisten Jean-Jaques Sempé beruft, dann kann eigentlich nichts schiefgehen: Die liebenswerte neue Animationsserie entführt in die Welt des naseweisen Jungen Nick, der mit seinen Freunden nicht immer abenteuerliche, aber zunehmend aufregende Alltagsgeschichten zwischen Schule und Spielplatz erlebt. Die Geschichten des liebenswerten, sympathischen, kleinen Helden mit den schwarzen Haaren stecken voller Witz und Charme. Gemeinsam mit seinen Freunden nutzt Nick jede Gelegenheit, in der Schule und seiner Nachbarschaft kleine Streiche zu spielen. Bekannt wurde die Figur des kleinen Nicks bereits 1959 in Frankreich als Held der gleichnamigen Kinderbuchreihe. Sie ist eine Erfindung des Asterix-Autors René Goscinny und des Illustratoren Jean-Jacques Sempé. In den 70er Jahren sind die Geschichten auch ins Deutsche übersetzt worden. Seit 1974 erschienen sieben Büchern auf dem deutschen Markt. Die darin enthaltenen Erzählungen vermitteln Lebensweisheiten aus kindlicher Perspektive und lassen sich auch nach über 50 Jahren problemlos in die Gegenwart übertragen. In der Animationsserie wird genau wie in den Büchern der Alltag von Nick mit seinen Erlebnissen in der Schule, mit seinen Freunden und seiner Familie erzählt. Der vorwitzige Junge wohnt in einer Kleinstadt und erlebt dort lustige Geschichten. Mit von der Partie sind der dicke Otto, sein bester Freund, der die ganze Zeit isst, Adalbert, der Klassenprimus, der bei Prügeleien immer wegrennt, der Angeber Georg aus reichem Haus, der starke Franz, der jedem eins auf die Nase haut und viele mehr. Ob diese Jungs nun den "Hühnerbrüh", so nennen sie den strengen Aufsichtslehrer Herrn Hühnerfeld, fast in den Wahnsinn treiben, im Kino Chaos anrichten oder auf dem Bolzplatz sich in die Haare bekommen, zählt am Ende die Freundschaft, mit der sie so gut wie alle Probleme lösen können. Die 104-teilige 3-D CGI-Animationsserie wurde produziert von Method Animation / Groupe M6 / DQ Entertainment International / Luxanimation und dem ZDF.


16:10 Das Green Team (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:10)
Haie in Gefahr / Die Rettung der Otter / Rettung der Elefanten / Der Zorn des Tigers
52 Folgen
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Haie in Gefahr
In einem kleinen Restaurant wird dem Green Team Haifischflossensuppe angeboten. Am Strand erfahren sie, auf welch grausame Art die Haie wegen dieser angeblichen Delikatesse sterben müssen. Dabei wird die Flosse lediglich als Bindemittel, und nicht als Geschmacksmittel genutzt. Durch einen Freund erfahren sie, dass man auch Seetang, bekannt als Agar-Agar, als Bindemittel für die Suppe verwenden kann. Claire, Julian und Thomas versuchen sofort Agar-Agar zu verkaufen, doch die Skepsis ist groß und niemand kauft es. Es gelingt ihnen einen einheimischen Koch zu überreden anstelle der Flossen ausnahmsweisen Agar-Agar zu verwenden. Und tatsächlich schmeckt seine traditionelle Suppe genauso gut wie vorher. Nun muss nur noch die restliche Bevölkerung davon überzeugt werden. Erstaunlicherweise halfen dabei ausgerechnet die Haifisch-Jäger.

Die Rettung der Otter
Bevor es zu Filmaufnahmen über die Lebensweise von Ottern kommt, entdeckt das Green Team einen Ölteppich im Wasser. In letzter Sekunde retten sie einen über und über mit Öl verschmierten Otter vor dem Ertrinken. Als sich auf der Krankenstation herausstellt, dass es sich bei dem Tier um eine Mutter handelt, beschließt Claire, die Babys zu suchen und zu retten. Nach einer langwierigen Suche können die Kinder die Jungtiere ausfindig machen. Obwohl ein gefährlicher Schwertwal in diesem Küstenabschnitt jagt setzt das Green Team alles daran die Otterfamilie wieder zusammenzubringen und riskiert dabei auch das eigene Leben.

Rettung der Elefanten
In Kenia zäunen die Farmer ihre Felder ein, um die Ernte vor Elefanten zu schützen. Doch trotz des Zaunes dringen die Elefanten auf das Feld von Railas Vater und vernichten die Ernte. Der Schmied will ihn zum Kauf sogenannter Elefantendornen, langer, scharfer Spitzen aus Metall überreden. Doch davon möchten Raila und sein Vater nichts wissen, da diese Dornen die Füße der Elefanten schwer verletzen und zu deren Tod führen können. Als kurz darauf abermals Elefanten das Feld zerstören bleibt Railas Vater aber keine andere Wahl. Doch dann findet das Green Team heraus, dass der Zaun zerschnitten wurde. Die Suche nach dem Saboteur beginnt. Gleichzeitig finden die Kinder eine ganz natürliche Abwehr gegen die Elefanten.

Der Zorn des Tigers
Das Green Team reist mit Onkel Marc auf dem Rücken eines Elefanten durch Afrika um Tiger zu beobachten. Plötzlich hören sie Schüsse. Diese stammen von einem Touristen, der davon träumt, als Großwildjäger bekannt zu werden. Dem völlig unerfahrenen Mann gelingt es aus bloßem Zufall ein Tigerjunges zu fangen und sieht sich plötzlich der angriffslustigen Mutter gegenüber. Zum Glück kann das Green Team im letzten Moment eingreifen und sowohl die Tiger als auch den Möchtegerntouristen vor Schlimmerem bewahren. In diesem Moment taucht unverhofft ein schwarzer Tiger auf. Diese Art ist sehr selten und ein Foto würde den Urheber sehr bekannt machen.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


16:55 HobbyMania – Tausch mit mir dein Hobby! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:55)
Messdienerin vs. Cheerleaderin
Folge 15 von 24
Doku-Reihe Deutschland, 2016 / 2018

Regie: Anke Kossira
Produzent: Cine Impuls im Auftrag des MDR
Drehbuch: Barbara Euler, Anke Kossira
Kamera: Kirsten Kofahl, Andreas Pszota, Tilo Weiskopf

Messdienerin vs. Cheerleaderin
Valerie (10) ist ein richtiges Allroundtalent. Sie tanzt klassisches Ballett und spielt Klavier wie ein Profi. Doch ihre wahre Leidenschaft ist das Messdienen. Seit einem Jahr dient sie in festlichen Sonntagsmessen, im Schulgottesdienst und bei Taufen in der St. Antonius Kirche, nahe der holländischen Grenze. Nun tauscht sie ihr Hobby mit Sophie (11), die nicht die geringste Vorstellung davon hat, was eine Messdienerin überhaupt macht. Sophie ist Cheerleaderin und in ihrem Team der "Flyer" und wird von ihren Cheer-Kolleginnen regelmäßig durch die Luft gewirbelt. Die super-sportliche Turnerin trainiert beinhart drei Mal wöchentlich für internationale Wettkämpfe. Wird Valerie die Akrobatik-Lüfte erobern und Sophie mit Andacht die heilige Messe mit gestalten? Einschalten. Staunen. Selber machen!

Die HobbyMania startet in die 3. Staffel. Nun heißt es wieder: "HobbyMania – Tausch mit mir dein Hobby!". Das Besondere dieses Mal: Die KiKA-LIVE-Moderatoren Ben und Jess sind mit von der Partie! Bei Ben geht es tatsächlich um Leben und Tod und Quasselstrippe Jess muss aufpassen, dass sie sich keinen Knoten in die Zunge rappt! Wer mitmachen und sich ausprobieren will: alle 12 neuen Folgen, 360-Grad-Videos, die "Do´s and Don´ts" und viele Infos rund um alle Hobbies und HobbyManiacs gibt's auf www.mdr.de/hobbymania !


17:20 Operation Autsch! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:20)
Folge 12 von 15
Medizinshow Großbritannien, 2012 / 2018

Rollen und Darsteller:
WW1-Experte – Richard Townsley
Dr. Chris – Chris van Tulleken
Dr. Xand – Xand van Tulleken

Produzent: Maverick Television, BBC, Serious Lunch, ZDF

Folge
In der Notaufnahme treffen Dr. Chris und Dr. Xand heute die 12-jährige Khadijah, die sich beim Sturz in Glasscherben eine schlimme Schnittverletzung an der Hand zugezogen hat. Außerdem zeigen ihre Laborexperimente, wie der Geschmackssinn funktioniert und warum man nicht schmecken kann, wenn die Nase verschnupft ist. Und Dr. Chris erfährt, wieso 3D-Drucker in Zukunft vielleicht die Organspende überflüssig machen.

Operation Autsch! – Witzige Unterhaltung, schräge Experimente, erstaunliche, medizinische Fakten. Eine TV-Serie über all das, was Kinder schon immer über den menschlichen Körper wissen wollten. Wie er funktioniert, wie er sich selber heilt und was bei Notfällen im Krankenhaus und bei Operationen passiert. Die Ärzte und Zwillingsbrüder Dr. Chris und Dr. Xand haben ihre ganz eigenen, ungewöhnliche Methoden um den menschlichen Körper und seine Funktionen zu erforschen. In ihrem Labor führen sie ziemlich verrückte Experimente durch, begleiten Kinder in der Krankenhaus-Notaufnahme und bei Operationen. Auch in ihrer Outdoor Sprechstunde für Kinder im Campingwagen fördern sie ziemlich erstaunliche Erkenntnisse zutage – alles in ihrer typisch lockeren und humorvollen Art.


17:45 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:45)
Kettenbriefe
Folge 148
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Kettenbriefe
Schon eure Eltern kennen Kettenbriefe – sie haben sie noch per Post verschickt – in der Hoffnung Tausende von Postkarten aus aller Welt zu bekommen oder sogar reich zu werden. Heute werden sie vor allem per WhatsApp verschickt und sind mal süß, mal verlockend, mal bitterböse und immer nervig! Was hinter Kettenbriefen steckt und wie du am besten darauf reagierst, all das erfährst du bei Timster.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir verfolgen das Glück
Folge 39 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir verfolgen das Glück
Vierblättrigen Klee findet man nicht alle Tage. Doch kaum ist es Tara gelungen, da setzt auch schon ihre Glückssträhne ein: Jedenfalls solange Petja ihr das Blatt nicht klaut. Und weil Petja seine Schwester vor dem schrecklichen Aberglauben an die Kraft des Kleeblattes schützen will, versteckt er seine Beute dort, wo man nur schwer hingelangen kann – in der Wohnung der Voisins. Pech für Petja, dass sich Tara zu helfen weiß.

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Königin Maja / Operation Blaumeise
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Königin Maja
Die Bienenkönigin muss für einen Tag den Stock verlassen und ernennt Maja in dieser Zeit zu ihrer Vertreterin. Richter Bienenwachs neidet Maja die Beförderung und schikaniert sie. Schließlich wirft Maja den Richter mit ihrer königlichen Macht aus dem Bienenstock, um sich seiner Tyrannei zu entledigen. Der Richter ist verzweifelt und schwört Rache. Unter einem Vorwand lockt er Maja aus dem Bienenstock und kehrt heimlich zurück. Voller diebischer Freude verwüstet er den Thronraum. Als die echte Königin zurückkehrt, schiebt der Richter Maja den Vandalismus in die Schuhe. Die Bienenkönigin ist sehr enttäuscht von Maja, die zusammen mit Willi nun beweisen muss, dass der Richter selbst dahintersteckt. Mit etwas Glück können die beiden den Richter überführen und Majas Unschuld beweisen.

Operation Blaumeise
Paul wird von der Königin für seine Leistung zum Ordensträger der Bienenwabe erklärt. Willi und Maja sind begeistert. Zur gleichen Zeit beginnt die Eröffnungsfeier des neuen Ameisennests. Die Ameisen haben sich ein besonders ausgefeiltes Tunnelsystem überlegt, das keinen Notausgang vorsieht. Pech, dass sich kurz nach Beginn der Eröffnungsfeier eine Blaumeise vor dem Tunnel niederlässt. Eine Feder ist abgeknickt. Sie kann nicht mehr richtig fliegen. Alle Ameisen, außer Paul, und ein großer Teil der Wiesenbewohner sitzen jetzt im Ameisentunnel fest. Da Richter Bienenwachs sich nicht bereit erklärt, die Bienenwachen zu Hilfe zu schicken, beschließen Maja, Willi und Paul das Problem selbst zu lösen. Zu dritt scheint die Aktion allerdings aussichtslos. Doch es naht außergewöhnliche Hilfe: Die Bienenkönigin selbst kommt angeflogen!

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und die fliegende Post – Thema: Brieftaube
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2017

Rollen und Darsteller:
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Keks – Oliver Kalkofe
Sprecher
Hund Keks – Oliver Kalkofe
Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die fliegende Post – Thema: Brieftaube
Tara Taube hat einen langen Weg hinter sich, als sie auf Keks trifft. Vom weiten Flug ist die Brieftaube ganz erschöpft. Zum Glück weiß Keks, wo es etwas zu essen und zu trinken gibt. Gut gestärkt fliegt Tara zu ihrer Familie im Taubenschlag. Und wäre Keks nicht, hätte sie fast vergessen, ihren Brief auszuliefern, den sie als Brieftaube dabei hat.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Hüp-fe-käst-chen
Folge 230
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Hüp-fe-käst-chen
Hüpfekästchen ist ein Spiel, das sich seit Generationen sehr großer Beliebtheit erfreut. Singa spielt eine neue Variante davon. Hüpfekästchen mit Wörtern. Je länger die Wörter werden, desto mehr kann man hüpfen. Wie zum Beispiel mit dem Wort "Mar-me-la-den-bröt-chen". Sechs Mal hüpfen! Und so bekommen die Zuschauer ganz nebenbei ein Gefühl dafür, was Silben bedeuten.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Fuchs & Elster: Die Vogelscheuche August
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Fuchs – Heinz Schröder
Sprecher
Elster – Heinz Fülfe
Sprecher

Regie: Gerhard Behrendt
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DFF, DEFA-Puppentrickstudio
Drehbuch: Ingeborg Feustel, Günther Feustel

Fuchs & Elster: Die Vogelscheuche August
Herr Fuchs setzt seine Vogelscheuche August in den Kirschbaum. Frau Elster erschrickt vor der Vogelscheuche, kommt gegen die Leiter und der Fuchs stürzt herab.


19:00 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Wer ist Garfield? / Die Pechsträhne
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Wer ist Garfield?
Garfield ist sauer. Denn Jon hat beschlossen, den kleinen Kater Nermal als Dauergast aufzunehmen: Nermal, der immer harmlos und verspielt tut, der sich an die Menschen ranschmeißt – und es dabei faustdick hinter den Ohren hat. Ein für alle Mal will Garfield den lästigen Konkurrenten aus dem Haus jagen! Doch das geht gewaltig nach hinten los. Am Ende ist es Garfield selbst, der als räudige Straßenkatze in den Hinterhöfen die Mülltonnen nach Essbarem durchwühlt. Denn er hat beim Anschlag auf Nermal sein Gedächtnis verloren. Wird Garfield sich irgendwann wieder daran erinnern, wer er wirklich ist? Und nach Haus zu Jon und Odie zurückkehren dürfen?

Die Pechsträhne
Ein wunderbarer Tag! Die Sonne scheint, der Kühlschrank ist voll, und Garfield ist glücklich und mit sich und der Welt rundum zufrieden. Das ändert sich schlagartig, als er den traurigen Kater Jonah trifft. Denn Jonah ist kreuzunglücklich seit er von seiner Freundin verlassen wurde. Und jeder, der ihm begegnet, wird fortan vom Pech verfolgt. So ergeht es auch Garfield: Er wird von einem Hornissenschwarm gejagt, landet auf der Müllkippe, und sogar ein Meteorit fällt ihm auf den Kopf. Wenn er diese Pechsträhne beenden will, hat Garfield nur eine Chance: Er muss dafür sorgen, dass der traurige Jonah wieder glücklich wird! Am besten, indem er ihn wieder mit seiner Freundin Mindy zusammenbringt. Aber spielt Mindy da mit?

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


19:25 Checker Julian (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der Polizei-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2018

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen, Antonia Simm
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR
Musik: Dieter Holesch, Chris Gall
Kamera: Hans Florian Hopfner, Fritz Schönegger

Der Polizei-Check
Mit den Streifenpolizisten Kathi und Bernhard geht Julian auf Streife und macht einen Selbstversuch: Ob er auf dem Fahrrad bei einer Verkehrskontrolle alles richtig macht? Auf dem Polizeirevier darf Julian den Verdächtigen spielen, samt Fingerabdrücken, Verbrecherfoto und Kurzaufenthalt in der Gefängniszelle. Auch Tiere helfen mit bei der Polizeiarbeit – wie Polizeihund "Tiger". Mit seiner feinen Spürnase kann er Vermisste oder Sprengstoff aufspüren. Und wenn es gefährlich wird, kann Tiger richtig zubeißen. Julian probiert es aus – natürlich in einem dicken Schutzanzug. Die Bereitschaftspolizei kommt zum Beispiel bei großen Demonstrationen oder Fußballspielen zum Einsatz. Julian probiert die zwanzig Kilo schwere Ausrüstung an und darf bei einer Einsatzübung mitmachen: Ein Dieb bricht gerade ein Auto auf – ob Julian ihn stellen kann?

Julian Janssen entdeckt als "Checker Julian" neben Tobias Krell und Can Mansuroglu alle Themen, die für die Zuschauer spannend sind und ganz nebenbei die Welt erklären: von der Achterbahn über Höhlen hin zur Seenotrettung. Ganz im Stil des Formates ist "Checker Julian" rasant, aber immer verständlich, neugierig und humorvoll. "Kinder sind großartige und kritische Zuschauer", sagt Julian Janssen, der seit 2013 Medienwissenschaften und Germanistik in Bayreuth studiert. Schon beim Uni-Radio und -Fernsehen hat er erste journalistische Erfahrungen als Moderator gesammelt. "Ich liebe alles, was mit Film zu tun hat, und habe am meisten Spaß, wenn ich was Neues entdecke. Als Checker kann ich diese Leidenschaften verbinden und den Kindern hoffentlich etwas von dieser Freude mitgeben." Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi und Checker Julian in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 ERDE AN ZUKUNFT (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Können wir uns unsichtbar machen?
Zukunftsmagazin Deutschland, 2012 / 2018

Produzent: tvision GmbH
Musik: Clueso

Können wir uns unsichtbar machen?
Ein Tarnumhang wie bei Harry Potter oder ein Fingerschnippsen und man ist unsichtbar wie Pumuckl oder das Sams. Einfach verschwinden, wenn man seine Ruhe haben will oder anderen unbemerkt Streiche spielen. Mit Spezial-Effekten im Film funktioniert das bereits jetzt, im echten Leben leider nicht. Physiker, Chemiker und Biologen forschen seit langem intensiv daran und experimentieren damit. Felix begibt sich auf die Suche nach der Zauberformel zum Unsichtbarmachen.

Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen – gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.
Neue Folge!


20:10 Checkpoint (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Neue Experimente-Show für Jugendliche Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Salim Butt, Jonas Lang, Lothar Brus
Produzent: Visual Bridges AG Köln

Folge
Jungs sind die besseren Kletterer! Ob das stimmt, zeigt sich an Backsteinwänden, in einem Hindernisparcours und im Hochseilgarten. Brandgefährlich wird es, wenn Deos und Feuer zusammenkommen. Außerdem sucht Checkpoint das beste Toilettenpapier. Dafür testen Felix und ein Hund, auf welchem Papier man weicher landet und ruht. Das Testteam versucht, Bremspuren mit verschiedenen Klopapieren zu beseitigen und mit einer Rakete testen sie die Reißfestigkeit.

In "Checkpoint" wird alles ausprobiert, was Jugendliche cool finden, Väter immer schon mal machen wollten und Müttern den Schlaf raubt. Kann man an Saugnäpfen eine Wand hochlaufen? Hilft Urin gegen Brennnessel-Ausschlag? Kann man aus Mist Papier herstellen? Mit ungewöhnlichen Tests findet das "Checkpoint"-Testteam unkonventionelle Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Fragen. Dabei steht der Spaß zwar deutlich im Vordergrund, dieser ist aber immer verbunden mit einer wissenschaftlichen Fragestellung. Grenzenlose Neugier und die pure Lust, Dinge einfach zu probieren, diese Bedürfnisse befriedigt "Checkpoint" mit ungewöhnlichen Versuchen und Spielen für Kinder und Jugendliche. Stellvertretend probiert das Testteam all die Dinge aus, die sie zu Hause niemals realisieren dürften – in einer sicheren Umgebung, aber trotzdem mit viel Nervenkitzel. Bei den zum Teil spektakulären Aktionen steht Moderator Tommy Scheel dem Testteam zur Seite: Er baut, experimentiert, berät und lacht mit der Truppe – auch dann, wenn mal was schiefgeht. Jede Sendung besteht aus einem großen, aufwändigen Experiment, zwei Kurztests und einem Mädchen gegen Jungen-Duell. Hier tobt der Kampf der Geschlechter: Wer kann besser zielen, hat mehr Mut, kann wirklich besser mit Baumaschinen und Feuer umgehen oder ekelt sich schneller – Jungen oder Mädchen? "Checkpoint" findet es heraus und lässt die Jugendlichen Schrottautos stapeln, Messer werfen, mit einem BMX-Rad von aufgetürmten Hochseecontainern springen, glühend heißes Eisen schmieden oder Mobil-Toiletten reinigen.

Info: Das Programm basiert auf der Erfolgsproduktion "Checkpoint" des niederländischen Senders Evangelische Omroep. 2012 wurde die niederländische Reihe mit dem Prix Jeunesse der Kinderjury in der Kategorie "7-11 Non-Fiction" ausgezeichnet.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Sonntag, 19. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Jibber Jabber (45 Min.) (VPS: 06:10)
Ich sehe was, was du nicht siehst / Die fliegenden Dolche / Gestrandet / Meister Kung Pfote
13 Folgen
3D-Animationsserie Kanada, 2007 / 2008

Rollen und Darsteller:
Jibber – Oliver Böttcher
Sprecher
Jabber – Patrick Bach
Sprecher
Jessica – Simona Pahl
Sprecherin
Marcy – Merete Brettschneider
Sprecherin

Regie: David Bowes, Bronwen Kyffin
Produzent: Northwest Imaging & FX, Jibber Jabber Toons, Bejuba Entertainment Inc., YTV
Drehbuch: Sandy Flanagan, David Bowes, Annika Hagen, Steve Sullivan, Paul Greenberg, Victor Nicolle
Musik: Michael Richard Plowman

Ich sehe was, was du nicht siehst
Jibber und Jabber nerven ihre Schwester so sehr, dass sie sich wünscht, ihre beiden Brüder würden für immer verschwinden. Und tatsächlich! Jibber und Jabber werden unsichtbar. Jessica spielt mit und tut so, als könnte sie die Jungs nicht sehen. Zunächst finden Jibber und Jabber ihr Unsichtbarsein toll und spuken im Haus umher. Als Jessica jedoch anfängt, ihre Spielsachen zu verkaufen, wünschen sich die Jungs nichts mehr, als wieder sichtbar zu werden. Aber dazu müsste Jessica ihren Wunsch rückgängig machen.

Die fliegenden Dolche
Beim Spielen mit den Jungs wirft Jelly Roll eine chinesische Vase aus der Mom-Dynastie zu Boden. Diese zerbricht in tausend Teile, und Jabber wird fälschlicherweise beschuldigt. Er bekommt Hausarrest. Der chinesische Karatekämpfer Jib Lee sieht sich in der Pflicht, seinen Bruder Jabby Chan aus der Gefangenschaft zu befreien. Ein Eindringen in Feudalherrin Jessicas Festung scheint aussichtslos. Nun kann nur noch der weise Großmeister Kung Pfote helfen.

Gestrandet
Weil die Kinder mal wieder heftig streiten, erteilt ihnen die Mutter Fernsehverbot und Hausarrest. Sie sitzen fest wie Gestrandete auf einer einsamen Insel. Kapitän Jib-Bart und Steuermann Long Jab sind dem Wahnsinn nahe. Doch eine Versöhnung mit Jessica Anne Bonny bringt neuen Wind in die Segel. Als kurz darauf der mysteriöse Pirat Jelly Stumpf auf seinem Fliegenden Hundeländer in Erscheinung tritt, hält der Frieden nicht mehr lange an. Man sollte einem Piraten eben niemals vertrauen.

Meister Kung Pfote
Jibber und Jabber haben die Aufgabe, das Laub im Garten zusammenzuharken. Sie fühlen sich ausgebeutet, vor allem, da Jessica ihnen nichts zu essen gibt, solange sie nicht fertig sind. Mit letzter Kraft machen sich Jabby Chan und Jib Lee auf zum weisen Großmeister Kung Pfote, der sie lehrt, wie man Feudalherrin Jessica besiegt. Und das, ohne sie zu berühren.

Ein Unglück kommt selten allein, und deswegen sind Jibber und Jabber, was sie sind: Zwillinge! Zwillinge wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Jibber, der Ältere, ist ein Mann, oder besser gesagt, ein Junge der Tat, das Nachdenken überlässt er gerne seinem Bruder. Jabber hingegen ist blitzgescheit und weiß genau, welches Instrument er wählen muss, damit sein Bruder den richtigen Ton angibt. So unterschiedlich die beiden siebenjährigen Brüder auch sein mögen, eines haben sie gemeinsam. Fantasie! Unbändige, ohrenbetäubende Fantasie, die sie immer wieder in die außergewöhnlichsten Abenteuer verwickelt. Aber nicht nur sie, auch ihre ältere Schwester Jessica und der tollpatschige Familienhund Jelly Roll werden, ob sie wollen oder nicht, mit in die Abenteuer von Kapitän Jib-Bart, Dr. Baron von Jibberstein, oder dem Grafen von Jib hineingezogen. Abenteuer, die die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen lassen.


06:55 Cosmic Quantum Ray (40 Min.) (UT) (VPS: 06:55)
Wie der Vater, so der Sohn / Piraten der Dunklen Materie
26 Folgen
3D-Animationsserie USA / Deutschland / Frankreich, 2008

Rollen und Darsteller:
Robbie – Malte Arkona
Sprecher
Ray – Detlef Bierstedt
Sprecher
Buckingham – Stefan Gossler
Sprecher
A-Te und G-Ce – Cathleen Gawlich
Sprecherin
Professor Gehirnkopf – Dieter Hallervorden
Sprecher
Contessa de Wurm – Hella von Sinnen
Sprecherin
Kronecker – Santiago Ziesmer
Sprecher
Chip – Christian Gaul
Sprecher
Zooty – Wolfgang Bahro
Sprecher
Olga – Barbara Ratthey
Sprecherin

Regie: Andrew Young
Produzent: Taffy Productions LLC, Mike Young, Method Films, SKC&C Co., Ltd., KI.KA, ARD-HR, Telegael, M6
Drehbuch: Pamela Hickey, Dennys McCoy, Anna Knigge, Ishel Eichel

Wie der Vater, so der Sohn
Ray ist furchtbar aufgeregt. Er soll eine Dankesrede auf seinen Vater Cosmic Quantum Ray Senior halten, der in einer feierlichen Zeremonie auf dem Planeten Splork in die intergalaktische Ruhmeshalle der Superhelden aufgenommen wird. Ray verhaspelt sich immer wieder. Ihm fällt es schwer, aus dem Schatten des übermächtigen, im ganzen Universum bekannten Vaters zu treten. Dann platzen Professor Gehirnkopf und seine Mutter mitten in die Feierlichkeiten und verwandeln Vater und Sohn mit einem Mut-Weg-Blitzer in zitternde Feiglinge! Nun muss kein Gauner mehr die beiden bekanntesten Superhelden des Universums fürchten. Geschockt über den Zustand von Vater und Sohn verstecken sich die anderen Mitglieder bei der Alien-Köchin Olga, die für das Catering des Empfangs zuständig ist. Kurz darauf stellen sich Robbie, Buckingham und die Zwillinge zur Überraschung der beiden Gauner und lassen sich widerstandslos gefangen nehmen. Versuchen sie die Bösewichte mit einer Finte in die Falle zu locken?

Piraten der Dunklen Materie
Zooty, der Betreiber der gleichnamigen Raststätte und Weltraumtanke im Zentrum des Universums bekommt unangenehmen Besuch: der galaktische Killer-Keim Kronecker, der ehemals Unbesiegte ist auf der Suche nach einer Schatzkarte, die ihn zu einem dicken Klumpen Dunkler Materie führen soll. Um an die Karte zu gelangen, bemächtigt er sich des Körpers des Tankwarts und stielt sie aus dessen Tresor. Sein Ziel ist es, mit der Dunklen Materie zu verschmelzen, um endlich einen großen und starken Körper zu besitzen, der zu seinem Ego passt. Dann, so hofft er, kann er endlich Team Quantum besiegen und seinen alten Titel "Kronecker der Unbesiegte" zurückerlangen. Um Team Quantum zu ihm zu locken, heuert er Robbies Freunde Allison, Lukas, Chip sowie Schultyrann Scott als Mannschaft an, um mit seinem Piratenraumschiff dem Weg der Schatzkarte zu folgen. Als Robbie erfährt, dass Kronecker seine Mitschüler unter falschen Tatsachen in die Tiefen des Weltraums gelockt hat, nimmt er die Verfolgung auf.

Robbie Shipton ist 12 Jahre alt und auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager. Doch er führt ein Doppelleben, von dem niemand etwas weiß: Er repräsentiert den Planeten Erde als Mitglied des TEAM QUANTUM, einer exzentrischen Elitegruppe außergewöhnlicher Superhelden aus den verschiedensten Teilen der Galaxien, die jeden Tag das Universum vor kosmischen Katastrophen und galaktischen Gaunern retten. Team Quantum ist immer zur Stelle, wenn gegen die Naturgesetze des Kosmos verstoßen wird. Allen voran Quantum Ray, Beschützer des Universums und wagemutiger Superheld (außer wenn er durch ein Wurmloch reisen muss: Ray hasst Wurmlöcher!). Für den Erdenjungen Robbie jedoch ist es gar nicht so einfach, ein Superheld zu sein. Besonders, wenn er immer wieder pünktlich zum Unterricht in der Schule sein muss, auch wenn er gerade gegen Außerirdische gekämpft hat! Unser Universum steckt voller Geheimnisse: Sterne, Sonnen kollabieren in einer gewaltigen Explosion, oder werden aus Staub und Gasen "geboren". Schwarze Löcher besitzen eine so starke Gravitation, dass sie alles in sich hineinsaugen. Nicht einmal Licht kann ihnen entkommen. Nur mithilfe der Quantenphysik lassen sich viele der Geheimnisse des Universums aufklären, die den Wissenschaftlern seit jeher Rätsel aufgeben. "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt", sagte schon Albert Einstein. Die Theorien der Quantenphysik treten den Beweis dafür an. Denn nirgendwo anders zeigt sich so deutlich, in was für einer überraschenden und verblüffenden Welt wir existieren. Mit Cosmic Quantum Ray erkunden wir diese Welt!

Produktion: Taffy Productions LLC, Mike Young, Method Films, SKC&C Co., Ltd., KI.KA, ARD-HR, Telegael, M6, Koproduktion von: Mike Young Productions, Method Films, M6, KIKA/ARD, Europool, Telegael, SKC&C, UTV and Ocean Productions, Inc.


07:35 Pet Alien – EinFall aus dem All (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:35)
Der verrückte Körpertausch
Folge 31 von 104
3D-Comedy-Animationsserie USA / Frankreich, 2003 / 2008

Rollen und Darsteller:
Dinko – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Gumpers – Detlef Bierstedt
Sprecher
Swanky – Lutz Mackensy
Sprecher
Tommy – Hannes Maurer
Sprecher
Melba – Rubina Kuraoka
Sprecherin
Gabby – Tanja Geke
Sprecherin

Regie: Andrew Young, Bill Schulz
Produzent: Mike Young Productions Ltd., Taffy Entertainment, John Doze Studios Inc.
Musik: Mike Tavera

Der verrückte Körpertausch
Einmal ein Außerirdischer sein, das wäre doch was! Tommy erhält unversehens Gelegenheit dazu, als er infolge eines Blitzschlages mit Swanky den Körper tauscht. Nicht nur, dass Tommy jetzt als Alien den ganzen Tag zuhause faulenzen kann, Swanky muss auch noch an seiner Stelle zur Schule gehen. Doch auch Swanky findet Gefallen an seiner neuen Gestalt. Aber die Freude ist nicht von Dauer …

Tommy hat es nicht ganz leicht: in der Schule ist er der Außenseiter, verachtet von den Coolen und mit unstillbarer Liebe überschüttet von einer Wahnsinnigen. Und als ob das nicht schon genug wäre, leben in seinem Haus auch noch fünf Außerirdische, die ihn als "Tommy of Earth" verehren und gekommen sind, ihm zu helfen. Nur dass Tommy die fünf gar nicht um Hilfe gebeten hat …


07:50 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:50)
Kettenbriefe
Folge 148
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Kettenbriefe
Schon eure Eltern kennen Kettenbriefe – sie haben sie noch per Post verschickt – in der Hoffnung Tausende von Postkarten aus aller Welt zu bekommen oder sogar reich zu werden. Heute werden sie vor allem per WhatsApp verschickt und sind mal süß, mal verlockend, mal bitterböse und immer nervig! Was hinter Kettenbriefen steckt und wie du am besten darauf reagierst, all das erfährst du bei Timster.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


mit neuen Folgen!
08:05 Geschichten von überall (30 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Kleine Helden / Ente à la Lucy
EBU-Reihe

Regie: Lydia Bruna, Manuela Stacke
Produzent: Diverse, EBU, Saarländischer Rundfunk, EBU 2018, SR, Deutschland, 2011
Drehbuch: Lydia Bruna, Mattio Martinez

Kleine Helden
"Kleine Helden" ist die Geschichte der beiden Freunde Lena und Basti, die gerne echte Action-Helden sein möchten. Lena und Basti sind unzertrennlich und spielen am liebsten Feuerwehreinsatz in einem alten Auto auf dem Gartengrundstück von Lenas Familie. Als Lena herausfindet, dass die örtliche Jugendfeuerwehr Nachwuchs sucht, sehen die zwei Freunde ihre große Chance. Doch die ersten Übungen sind schwieriger als gedacht und Lena und Basti's Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt: Basti spritzt Lena mit dem schweren Wasserschlauch unter lautem Gelächter der anderen Kinder nass, sie blamiert ihn vor den anderen Kindern, denn er hat Angst vor Feuer. Eigentlich tut es Lena auch schon sofort leid, denn das war sehr ungerecht von ihr – aber jetzt muss sie erst mal den Ball ihrer neuen Freunde Hannah und Lars aus dem Baum am Grundstück retten. Dabei hat sie doch Höhenangst! Mutig schafft sie es nach oben, aber plötzlich rutscht die Leiter unter ihren Füßen weg und Lena ist auf dem Baum gefangen – niemand hört ihre Hilferufe! Da erinnert sie sich an ihr Walkie Talkie, mit dem sie Tag und Nacht mit Basti in Kontakt steht. In letzter Minute kommt Basti und rettet Lena. Er ist eben doch ein guter Feuerwehrmann. Wieder bei der Feuerwehr kommt Lena Basti bei der neuen Übung zur Hilfe. Gemeinsam mit dem ganzen Team der Jugendfeuerwehr meistern sie die Aufgabe – denn eines haben sie jetzt gelernt: Zusammen ist man stärker als allein!

Ente à la Lucy
Die 9-jährige Lucy möchte unbedingt so eine gute Köchin werden wie ihre Mutter. Aber seit Mamas Tod darf Lucy gar nichts mehr allein machen, schon gar nicht kochen. Das ist viel zu gefährlich, findet Lucys Vater! Ob seine Angst mit Lucys Gehörlosigkeit zusammenhängt, weiß sie nicht. Jedenfalls fühlt sie sich von ihm ziemlich allein gelassen. Als sie auf dem Wochenmarkt den türkischen Jungen Cem kennenlernt, zeigt der ihr, dass man sich auch ohne Sprache sehr gut verständigen kann. Zusammen erforschen die beiden den bunten Markt. Lucys Papa allerdings findet den fremden Jungen suspekt. Als er merkt, dass Lucy weg ist, klingeln bei ihm alle Alarmglocken. Und nicht nur das. Sein Portemonnaie ist auch verschwunden!

Die "Geschichten von überall" erzählen kleine Abenteuer aus dem Alltag von Kindern aus der ganzen Welt: von Stress mit den Eltern, Schulsorgen und -freuden, Spaß oder Streit mit Freunden, Zukunftsträumen, lustigen oder traurigen Begegnungen. Egal wo sie spielen, die Geschichten gleichen sich, aber immer öffnen sie ein ganz besonderes Fenster zu einem oft unbekannten Teil der Welt, zum Leben von Kindern in fremden Ländern. Die 15-minütigen Kurzspielfilme entstehen im Rahmen des alljährlichen EBU-Kinderfilmaustausches mit Teilnehmern aus Europa, Asien und Afrika. Federführend innerhalb der ARD ist der Saarländische Rundfunk, der den deutschen Beitrag zu der Reihe produziert und die deutsche Fassung der ausländischen Beiträge für den Kinderkanal von ARD und ZDF herstellt.


08:35 stark! (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Samba – Zurück nach Hause
EBU-Reihe

Regie: Iris Stark
Produzent: diverse, EBU, avistura Medienproduktion GmbH
Drehbuch: Iris Stark
Kamera: Iris Stark, Branko May Trinkwald

Samba – Zurück nach Hause
Bei "stark! – jetzt erzähle ich" schildern Kinder, wie sie ihre Ziele erreichen, Träume verfolgen und persönliche Herausforderungen meistern. Die Dokumentationen bilden das Leben von 10 – 14 Jährigen konsequent aus Kinderperspektive ab. Die preisgekrönte Doku-Reihe zeigt, dass Kinder auf unterschiedlichste Weise stark sein können. Das macht Mut und hat Vorbildcharakter. Samba (7) kommt aus einem Dorf im Senegal. Als Kleinkind hat er aus Versehen Natronlauge getrunken und wäre an den Folgen fast gestorben. Helfer haben ihn damals mit nach Deutschland genommen. In einem Berliner Krankenhaus wurde Samba mehr als 30 Mal an der Speiseröhre operiert. Jetzt geht es ihm wieder gut und er kann zurück nach Hause zu seiner Familie in den Senegal. Er kann es kaum erwarten, alle wiederzusehen und ihnen von Deutschland zu erzählen. Und er will ihnen zeigen, was er gelernt hat und seitdem in jeder freien Minute macht: Tanzen wie Michael Jackson.

"stark!" ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem außerordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem großen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.


08:50 neuneinhalb – Deine Reporter (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:50)
Bienensterben – Warum die fleißigen Bestäuber gefährdet sind

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
Bienensterben – Warum die fleißigen Bestäuber gefährdet sind
Äpfel, Gurken, Kürbisse – ohne Bienen gäbe es kaum Obst und Gemüse. Wir verdanken den fleißigen Bestäubern fast jeden dritten Bissen, den wir essen! Seit einiger Zeit hört man in den Medien allerdings immer wieder vom "Bienensterben". Robert möchte wissen, was dahinter steckt und trifft sich mit der Bienenforscherin Daniela Warzecha. Von ihr erfährt er, warum es den Bienen teilweise so schlecht geht und warum vor allem wir Menschen schuld daran sind. Die Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule wollen etwas tun, damit es Bienen besser geht, und haben eine Bienen-AG gegründet. Welchen gefährlichen Übeltäter sie in ihren Bienenvölkern bekämpfen? Und warum sie als Imker eine besonders wichtige Rolle spielen? Heute bei neuneinhalb!

www.neuneinhalb.de

neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung bei Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


09:00 Checker Can (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Der Pferde-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2011 / 2013

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Pferde-Check
Pferde sind echt starke Tiere, ganz besonders die großen Kaltblüter. Warum die so heißen, auch das weiß Peter vom Gestüt Schwaiganger. Er ist ein richtiger Pferdeflüsterer: Er kann sich mit Pferden verständigen, als ob sie sprechen könnten. In der Schmiede des Gestüts darf Can selbst ein Hufeisen schmieden, einen Pferdeschuh sozusagen. Und in der Checker-Bude klärt Can eine schwierige Checkerfrage: "Woher kommt der Begriff Pferdestärke?" Ob der wirklich was mit Pferden zu tun hat? Im hohen Norden, auf Friederikes Ponyhof in Sörup, gibt es eine ganz besondere Pferdeart, nämlich Mini-Pferde. So winzig klein sie sind, trotzdem sind sie stark genug, um den Checker mit einer Kutsche quer über den Reitplatz zu ziehen. Gut, dass Can vorher gelernt hat, wie man eine Kutsche richtig lenkt. Nachdem alle Checkerfragen geklärt sind, will Can endlich ausreiten. Aber nicht auf einem Mini-Pferd, sondern auf einem richtig großen Kaltblüter. Hoffentlich fällt Checker Can nicht runter!

In jeder Folge von "Checker Can" geht es um ein bestimmtes Thema. Checker Can stellt dazu Fragen, die jeden neugierig machen: Sind Ziegen wirklich dumm? Wie verhaftet man einen Dieb? Warum stinken Schuhe? Wie wickelt man einen Turban? Checker Can macht sich natürlich auch auf die Suche nach Antworten. In seinen Reportagen siehst du, was er rausgefunden hat. Und am Ende kannst du – zusammen mit Checker Can – sagen: Gecheckt! Und Checker Can hat Verstärkung bekommen: Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


09:25 Anna und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:25)
Warum bellt das Wasserschwein?
Wildlife-Reihe Deutschland, 2014 / 2018

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR

Warum bellt das Wasserschwein?
Inhalt wird nachgereicht!


09:50 Kleine Prinzessin (20 Min.) (VPS: 09:50)
Ich will von hier nicht weg / Ich will einen Freund
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will von hier nicht weg
Die kleine Prinzessin freut sich, wie sie alle im Schloss foppen und schrecken kann. Da hört sie ihre Eltern darüber sprechen, dass es Zeit ist, dass die Prinzessin das Schloss verlässt. Sie ist entsetzt und überlegt sich, welche ihrer Bosheiten wohl dazu geführt habe, und ist entschlossen zu bleiben. Aber es nützt nichts, der Koffer wird gepackt. Als die Tante kommt, um sie abzuholen, erfährt sie, dass es sich nur um eine Übernachtung handelt und geht begeistert mit. Jetzt schleichen die Schlossbewohner betrübt umher und vermissen ihre kleine Prinzessin.

Ich will einen Freund
Alle haben einen Freund, mit dem sie gerne spielen, nur die kleine Prinzessin hat keinen. Da kommt der Brief gerade recht, in dem die Tante und ihr Sohn ihr Kommen ankündigen. Doch als sie ankommen, stellt sich heraus, dass der Cousin noch ein Windelbaby im Kinderwagen ist. Zunächst schiebt die Prinzessin den Wagen stolz durch den Garten, bald aber hat sie genug, denn das Baby wirft ihren Teddy ständig raus, macht alles kaputt, verscheucht die Kaninchen, stinkt und schreit. Während die Tante den Kleinen windelt, wollen alle Bewohner mit der Prinzessin spielen und sie stellt fest, dass sie nicht nur einen Freund hat.

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


10:10 Floris Drachen (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:10)
Singende Gänseblümchen / Schlaflos im Schlummerwald
52 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien / Südafrika, 2010 / 2011

Rollen und Darsteller:
Emma Luise Herrmann – Sprecherin – Flori
Sascha Draeger – Sprecher – Lieber Drache
Ulrike Johannson – Sprecherin – Paprika
Volker Hanisch – Sprecher – Ferdinand
Peter Weis – Sprecher – Kasimir
Jürgen Holdorf – Sprecher – Ratz-Fatz
Patrick Bach – Sprecher – Tut-Tut
Anja Topf – Sprecherin – Plitsch-Platsch
Nadia Schönfeldt – Sprecherin – Pom 1
Cathérine Seifert – Sprehcerin – Pom 2

Regie: An Vrombaut, Will Brenton
Produzent: Wish Films, Clockwork Zoo, Studio 100
Drehbuch: Will Brenton, An Vrombaut, Gillian Corderoy, Lauren Beukes, Sam Wilson
Roman: An Vrombaut
Musik: Paul Kissaun

Singende Gänseblümchen
Alle sieben Jahre werden die Glühwürmchen beim Sonnenuntergang vom wundervollen Gesang der Gänseblümchen angelockt. Die Glühwürmchen fliegen dann herab und bestäuben die kleinen Blümchen. Doch in diesem Jahr hat sich ein Glühwürmchen verirrt. Prinzessin Flori und Lieber Drache bemerken, dass das Glühwürmchen sehr aufgeregt ist. Sie vermuten, dass es den von Tut-Tut komponierten und neu einstudierten Gesang der Gänseblümchen nicht mag. Das könnte fatale Folgen haben. Flori und Lieber Drache unternehmen alles, damit Gänseblümchen und Glühwürmchen zusammenfinden.

Schlaflos im Schlummerwald
Lieber Drache pustet lustige Seifenblasen mit Trompetenmusik. Was für ein Spaß! Bis die Seifenblasen in den Schlummerwald schweben. Durch das laute Trompetenspiel werden die Schlummis wach und trotz aller Bemühungen von Flori, Lieber Drache und Rassel können sie nicht wieder einschlafen. Paprikas Einschlafgetränk hilft ebenso wenig wie Kasimirs Zauberspruch. Wer oder was kann jetzt noch helfen?

Prinzessin Floris bester Freund ist ein Drache, der Seifenblasen spuckt. Das sorgt bei Hofe für allerlei Turbulenzen! Ein lustiger, charmanter und beliebter Prinzessinnenstoff für die ganz kleinen Mädchen.

Hinweis: Die Serie basiert auf dem Kinderbuch "Dear Dragon" von An Vrombaut


10:30 TOM und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig (5 Min.) (HDTV) (VPS: 10:30)
TOM & das arme kleine Mädchen
Folge 3 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2012

Mitwirkende:
Dirk Bach
Sprecher

Regie: Andreas Hykade
Produzent: Studio Film Bilder Stuttgart, SWR, BR, WDR
Drehbuch: Andreas Hykade, Lickleder
Musik: Tonstudio Floridan

TOM & das arme kleine Mädchen
Eines Tages denkt Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Mit dem Brot, das ihm der Müller gibt, kommt er beim armen kleinen Mädchen vorbei. Die braucht auch Brot und lässt Tom nur eine Scheibe übrig. Aber sie weiß auch, wie man von der Erdbeermaus etwas Erdbeermarmelade bekommt: durch Kartenspielen. Leider weiß Tom gar nicht, wie das geht.

Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleißigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Großen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der "Sendung mit der Maus" ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht.

Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw. unter www.kika.de

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004


10:35 Siebenstein (30 Min.) (VPS: 10:35)
Tortenfluch und Zauberschlaf – 1. Teil
Deutschland, 1988 / 2018

Rollen und Darsteller:
Siebenstein – Henriette Heinze
Rabe Rudi – Werner Knoedgen – Puppenspieler
Koffer – Thomas Rohloff – Puppenspieler

Regie: Arend Agthe
Produzent: studio.tv.film GmbH Berlin, studio.tv.film, Berlin, 2008
Drehbuch: Götz Brandt nach einer Idee von Ina Werner

Mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Tortenfluch und Zauberschlaf – 1. Teil
Die Siebensteiner haben zu einem großen Fest eingeladen. Doch plötzlich versinken mehr und mehr Gäste in einen rätselhaften Schlaf. Sie alle haben von der Überraschungstorte gegessen und sind nun zu ewig währendem Schlaf verdammt. Woher stammt die verfluchte Torte, wer verdirbt den Siebensteinern das schöne Fest? Und vor allem: Was können sie tun, um ihre Gäste wieder aufzuwecken? Der Koffer findet Hinweise auf einen Trank gegen ewigen Schlaf. Die seltenen Zutaten wachsen jedoch an verborgenen Orten: Tief unter der Erde, unter Wasser, im feurig-heißen Lavaland und hoch oben in den Lüften. Der Rabe Rudi und Siebenstein beschließen, die gefährlichen Reisen anzutreten.

Die Springwurz
Rabe Rudis erster Auftrag führt in tief unter die Erde. Hier muss er die seltene Springwurz finden. Maulwurf Edgar führt Rudi durch das unterirdische Labyrinth. Kaum haben sie die seltene Wurzel gefunden, droht Rudis Mission zu scheitern. Ein gemeiner, hungriger Troll bricht in die Höhle ein und macht sich über die leckere Springwurz her! Was kann ein kleiner Rabe wie Rudi nur gegen diesen fürchterlichen Riesen ausrichten, um die Springwurz zu retten?

Buch: Götz Brandt

Das Aquamarinchen
Als Nixe taucht Siebenstein bis auf den Grund des Meeres und beginnt ihre Suche nach dem Aquamarinchen. Den einzigen Hinweis dabei gibt ihr eine alte Seekarte. Doch das Rätsel der Karte kann nur der eitle Tintenfisch Calamaro lösen. Siebenstein überredet ihn, sie an den Ort zu führen, an dem die einzigartige Blume wächst. Aber das Aquamarinchen wird von einer gefährlich Moräne bewacht, die jeden angreift, der sich nähert. Gelingt es Siebenstein und Calamaro, den fiesen Fisch zu überlisten?

Buch: Gerd Hahn, nach einer Idee von Markus Sauermann


11:05 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:05)
Kartoffel – Die Letzte ihrer Art
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 1981 / 2018

Rollen und Darsteller:
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss
Suse Fuchs-Liebig – Eva Mannschott
Yasemin Saidi – Sanam Afrashteh
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr

Regie: Kai Rönnau
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Studio TV Berlin, 2015
Drehbuch: Klaus Gietinger
Titelmelodie: Matthias Raue, Martin Cyrus

Kartoffel – Die Letzte ihrer Art
Die leckere Laurentia gibt es nicht mehr. Fritz Fuchs tut alles für die Artenvielfalt und möchte die ausgerottete Kartoffelsorte neu züchten. Aber irgendjemand boykottiert die Aktion. Potatoe-Pamela verkauft auf dem Markt nur noch zwei ebenmäßige Kartoffelsorten. Fritz wettet mit ihr, dass seine Laurentia-Nachzucht jeden Geschmackstest gewinnt. Am Tag der Wetteinlösung sind jedoch alle seine Knollen verschwunden. Bis auf eine. Fritz erforscht, weshalb die Vielfalt der Kartoffelsorten der Einfalt weicht. Er findet heraus, wie die Kartoffel nach Europa kam und auf kurvigen Wegen zum Hauptnahrungsmittel wurde. Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach.

"Löwenzahn" ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:30)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


Sonntagsmärchen
12:00 Die Goldene Gans (90 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 12:00)
Märchenkomödie 2013

Rollen und Darsteller:
Till (Dummling) – Jeremy Mockridge
Prinzessin Luise – Jella Haase
König Eduard – Ingo Naujoks
Prinz Amandus – Arndt Schwering-Sohnrey
Edeltraud – Ulrike Krumbiegel
Peter – Till Florian Beyerbach
Paul – Roland Schreglmann
Liesel – Anna Böttcher
Bettler – Adolfo Assor
Lotte – Teresa Weißbach
Räubervater – Thorsten Merten
Pfarrer – Hilmar Eichhorn

Regie: Carsten Fiebeler
Produzent: Kinderfilm GmbH, ZDF
Drehbuch: Anja Kömmerling, Thomas Brinx
Musik: Chris Bremus

Niemand im Dorf schätzt den Dummling, den kleinen Bruder der beiden verschlagenen und eigennützigen Tischlerbrüder. Denn die Dörfler verwechseln ein gutes Herz mit Dummheit. So erkennt allein der Dummling, dass Prinzessin Luise nicht aus Arroganz ohne zu lächeln in der Kutsche durch das Dorf fährt, sondern weil sie traurig ist. Der Dummling ist auch der einzige, der einem geheimnisvollen Bettler etwas zu Essen gibt. Dafür wird er von diesem großzügig mit einer goldenen Gans belohnt. Die Gans will der Dummling nun der traurigen Prinzessin schenken. Doch er hat nicht mit der Habgier der Dörfler gerechnet. Ein paar goldene Federn wenigstens will jeder haben, doch alle, die nach der Gans greifen, bleiben kleben. Und so zieht der Dummling bald eine kuriose Menschenschlange hinter sich her auf seinem Weg ins Schloss. Dort ist das Lachen seit dem Tod der Königin verstummt. Der König ist in Melancholie versunken. Die strenge Tante Edeltraut lässt Prinzessin Luise von einem Lächelmeister unterrichten, denn Luise soll mit Prinz Amandus verlobt werden, und dafür muss sie lächeln können. Als das misslingt, bleibt nur noch ein Ausweg: Der König verspricht Luises Hand dem ersten, der sie zum Lachen bringt.

Info: Die abenteuerlich-komödiantische Verfilmung wurde an märchenhaft schönen Schauplätzen Thüringens, auf Schloss Burgk, Kloster Veßra und im Wald von Tambach-Dietharz, gedreht. Mit Jeremy Mockridge ("Die wilden Hühner") als "Dummling", Jella Haase ("Kriegerin") als Prinzessin, Ingo Naujoks ("Tatort") als König, mit Ulrike Krumbiegel (u.a. "Bloch") als des Königs Schwester, mit Anna Böttcher, Theresa Weißbach, Thorsten Merten, Hilmar Eichhorn und vielen anderen ist zudem ein spektakuläres Ensemble aufgeboten. Auch die "Darstellerin" der Titelfigur ist filmerfahren: Die aus Eilenburg stammende Filmgans Agata (Filmtierschule Telligmann) hat bereits bei der "Vermessung der Welt" mitgewirkt und wird demnächst im "Medicus" auf der Leinwand zu sehen sein. "Die Goldene Gans" ist eine Koproduktion von ZDF und Kinderfilm, unterstützt von der Mitteldeutschen Medienförderung. Es ist die zehnte Neuverfilmung in der erfolgreichen und mit Preisen (EMIL von TV-Spielfilm und Geisendörfer-Preis für den 2012er Film "Die Schöne und das Biest") belohnten Märchenreihe des ZDF.


13:30 Marinette (35 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Ist der Ärger erstmal da / Ein langer Weg nach Hause / Eine Nacht bei den Troubadours
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich, 2016 / 2017

Regie: Sébastien Tique
Produzent: 2 minutes Animation, Paris in Zusammenarbeit mit dem NDR
Drehbuch: Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Ist der Ärger erstmal da
Eines Tages wird Marinette Zeuge eines Streits zwischen ihren Großeltern. Als alle Versuche ihn zu schlichten scheitern und Großvater sich auch noch auf und davon macht, bekommt Marinette Angst, dass ihre Großeltern sich trennen und versucht die Sache wieder in Ordnung zu bringen.

Ein langer Weg nach Hause
Marinette hat die Nase voll vom Leben auf dem Land und beschließt zusammen mit Jacques zurück in die Stadt zu gehen. Die beiden tüfteln heimlich einen Plan aus, wie sie unbemerkt zum Zug kommen und machen sich auf den Weg …

Eine Nacht bei den Troubadours
Endlich fällt der erste Schnee! Marinette ist überglücklich – doch weil es gar nicht mehr aufhört zu schneien und zu stürmen, kann Marinette nach der Schule nicht nach Hause zurück und muss, sehr zu ihrem Leidwesen, über Nacht bei ihrer Lehrerin und ihrem Mann in der Schule bleiben.

Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Großeltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern. Nach den Geschichten von Nob


14:05 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 14:05)
Ein Topf voll Gold
Folge 6 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009

Mitwirkende:
Bastian Pastewka
Sprecher

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Ein Topf voll Gold
Auf der Suche nach etwas Essbarem trifft der Ire Niall O`Leary tatsächlich auf einen echten Kobold! Jeder Ire weiß, dass ein irischer Kobold immer einen Topf voller Gold versteckt hat. In der Hoffnung seiner Armut ein Ende bereiten zu können, verlangt O`Leary die Herausgabe des Topfes. Der Kobold willigt ein – aber nicht nur jeder Ire weiß, dass einem echten Kobold nicht zu trauen ist … Nach einem irischen Volksmärchen

Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


14:10 SimsalaGrimm (50 Min.) (4:3) (VPS: 14:10)
Brüderchen und Schwesterchen / Die Bremer Stadtmusikanten
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Frankreich / Irland, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/Graf von Greif/Ochse/Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media, Hahn-Film, NDR
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Brüderchen und Schwesterchen
Die Zwillige Johann und Johanna sind wahrlich von Pech verfolgt. Kaum ist es ihnen mit Hilfe von Yoyo und Doc Croc gelungen, der bösen Hexe zu entfliehen, die sie zu schweren Sklavenarbeiten gewzungen hatte, wird Johann durch seine Unbedachtheit in ein Reh verwandeln. Nun ist er eine leichte Beute für Raubtiere aller Art, und nicht zuletzt für den jungen König, der gerade auf der Jagd ist. Doch Jahnnas Anmut bezaubert den Herrscher und ruft sein Mitgefühl hervor.

Die Bremer Stadtmusikanten
Doc Croc und Yoyo können es nicht fassen: Kaum sind sie von dem schrecklichen Bauernhof geflohen, wollen der alte Esel, der krächzende Gockel, der zahnlose Hund und die gebrechliche Katze plötzlich Stadtmusikanten werden. Und dabei singen sie so, dass die Milch sauer wird! Auch die Räuber, denen die Stadtmusikanten ein hübsches Ständchen bringen wollen, sind wenig entzückt. Sie sehen in der Gestalt, die vor ihrem Fenster steht, nur ein kreischendes Monster mit acht Augen. Aber was ist, wenn die Räuber ihren Irrtum erkennen?

Wer kennt sie nicht, die herrlichen Erzählungen von Königen, Prinzen und Bettlern, Riesen und Zwergen, Hexen und Drachen, guten und bösen Mächten. Seit Generationen verzaubern Märchen wie die der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm die Herzen unzähliger Kinder auf der ganzen Welt. Sie erzählen von ewigen Werten wie Liebe, Freundschaft und Mut, von Abenteuern, Mythen und magischen Momenten, sind gleichermaßen spannend wie lehrreich, über Jahrhunderte überliefert und doch ewig aktuell. Erzählungen wie Schneewittchen und die sieben Zwerge, Hänsel und Gretel oder Aschenputtel und Rotkäppchen sind unvergänglich – …und so leben sie noch heute. Grimms Märchen sind nach der Bibel das meistverkaufte Buch der Welt. Sie wurden in 160 Sprachen übersetzt und weltweit über fünf Millionen Mal verkauft. Sie sind zugleich das meistgelesene und meistverbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Unter der Regie von Gerhard Hahn, ist mit "SimsalaGrimm" in den letzten Jahren eine Zeichentrickproduktion entstanden, die sich durch große Sorgfalt in der Konzeption und höchste handwerkliche Qualität auszeichnet. Neue Gesichter machen sich im Märchenwald breit: In "SimsalaGrimm" treffen der Froschkönig, das Tapfere Schneiderlein, der Gestiefelte Kater & Co. auf neue Freunde: Yoyo und Doc Croc. Zwei lustige Helden, die sich in der Rahmenhandlung tummeln und dort für allerlei Aufregung sorgen. "SimsalaGrimm" eröffnet eine bekannte und doch eine ganz neue Märchenwelt für Alt und Jung. Die Folgen 27 bis 52 der SimsalaGrimm-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


15:00 Mister Twister – Die Serie (50 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
Frühlingsgefühle / Die etwas andere Nachhilfe
24 Folgen
Jugendserie Niederlande, 2016 / 2017

Mitwirkende:
Raymonde de Kuyper
Jelle Stout
Maurits van Brakel
Diewertje Dir
Leendert de Ridder
Sanne Wallis de Vries
Bart Rijnink
Jochen Otten
Jan Willem Hofma

Regie: Aniëlle Webster, Diede in 't Veld, Jorkos Damen
Produzent: PVPictures, AVROTROS, ZDF Enterprises, ZDF
Drehbuch: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Roman: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Musik: Herman Witkam
Kamera: Philip Hering

Frühlingsgefühle
Es ist Frühling! Lisa geht jetzt mit Tom. Zuerst freut sich Jacky für ihre beste Freundin, doch dann fühlt sie sich von ihr verlassen. Lisa macht jetzt alles mit Tom zusammen. Auch beim Fotoprojekt von Frau Dreus bilden Lisa und Tom ein Team und Jacky muss sich jemand anderen suchen. Jacky beschließt, sich auch einen Freund zu suchen, doch das ist nicht so einfach wie gedacht. Und auch Herr Kees kommt seiner Marie Louise nicht näher.

Die etwas andere Nachhilfe
Sammy hat Probleme in der Schule und bekommt Nachhilfe. Als Herr Kees mit der Nachhilfe beauftragt wird, merkt er sehr schnell, dass Sammy wegen seiner Misserfolge sehr unsicher ist. Herr Kees überlegt sich eine neue Strategie für Sammy und denkt sich Aufgaben für ihn aus, die sein Selbstbewusstsein stärken. Herr Kees könnte selbst Nachhilfe gebrauchen, denn er soll seiner Mutter ein Geburtstagsständchen auf der Tuba seines Vaters spielen. Herr Kees hat Sammy geholfen und dieser hilft nun Herrn Kees aus der Patsche. Gemeinsam mit der Klasse improvisieren die beiden den "Schilch-Make"-Song, eine Wortschöpfung aus Sammys Nachhilfeunterricht.

Casey Brown übernimmt als junger Aushilfslehrer die Klasse 6b. Ihm fehlt noch Erfahrung darin, eine Klasse zu führen und zu unterrichten und so wird jede neue Situation für ihn zur großen Herausforderung. Zu Beginn wirkt er noch etwas schüchtern, doch findet er immer wieder kreative Wege, seine Aufgaben zu meistern. Seine unkonventionellen, phantasievollen Ideen und seine jungenhafte, lustige und herzliche Art begeistern seine Schüler. Die strenge Direktorin Frau Dreus ist das genaue Gegenteil. Sie liebt Regeln aller Art und macht den Kindern damit das Leben schwer. Mister Twister steht unter ihrer scharfen Beobachtung. So muss er zusammen mit den Kindern immer wieder neue Wege finden, ihre strengen Vorgaben zu umgehen. Und wenn Mister Twister wegen seiner speziellen Vorgehensweise Ärger mit ihr bekommt, helfen die Kinder ihm immer, den Tag zu retten … nach der erfolgreichen Buchreihe von Mirjam Oldenhave


15:50 HipHorses – Du und dein Pferd (25 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Ronja und Paula auf der Heupenmühle – Freizeitpferd
Folge 8 von 8
Reportage Deutschland, 2016

Regie: Anke Kossira
Produzent: Cine Impuls, MDR, Radio Bremen
Drehbuch: Grit Häfer, Anke Kossira
Musik: Ilko Eichelmann
Kamera: Ilko Eichelmann

Ronja und Paula auf der Heupenmühle – Freizeitpferd
Ronja und Paula sind zwei pferdeverrückte Schwestern, die gerne den ganzen Tag auf dem Pferdehof verbringen würden. Am schönsten sind aber die Reiterferien, die die Mädchen am liebsten auf der Heupenmühle in der Eifel verbringen. Ein ganzes, langes Wochenende dreht sich dann alles nur rund um Pferde. Wer kriegt welches Pony? Komme ich mit meinem Pony klar? Wohin werden wir unseren langen Ausritt machen? Abends wird am Lagerfeuer gegrillt und bei Gitarrenmusik gesungen. Ferien, die am liebsten nie enden sollen … Tipps und Tricks rund ums Freizeit-Pferd gibt es zudem von Pferde-Expertin Nina Eichinger.

Pferde erleichtern und bereichern unseren Alltag und stehen in besonderen Beziehungen zum Menschen. Wie Pferde und Kinder miteinander umgehen, zeigt "HipHorses" Die Zuschauer erleben die ersten wackeligen Schritte eines Fohlens ebenso wie Schicksale, die zeigen, wie hart die Natur zuschlagen kann. Allen Grund zum Mitfiebern haben die Pferde-Fans, wenn Springreiterin Annika und ihr Pferd bei ihrem wichtigsten Wettkampf im richtigen Moment vollen Einsatz zeigen müssen. Unterhaltsam portraitiert das Format Mensch und Tier und vermittelt nebenbei spannendes Pferdewissen. Dass Pferde viel mehr als ein Haustier sind, nämlich Freunde, zeigt "HipHorses" eindrucksvoll.


16:15 Schau in meine Welt! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:15)
Leonard hat Diabetes
Doku-Reihe Deutschland, 2012 / 2018

Regie: Marco Giacopuzzi
Produzent: Eine Produktion des Hessischen Rundfunks – hr
Drehbuch: Marco Giacopuzzi
Kamera: Manuel Pater

Leonard hat Diabetes
Manchmal schimpft er mit ihm. Mit diesem Geist, mit dem der 12jährige Leonard einen Pakt geschlossen hat. Einen Pakt, dass sie aufeinander Acht geben. Den Diabetes-Geist nennt ihn Leonard. Der soll schauen, dass Leonard gut mit seiner Krankheit leben kann. Im Gegenzug hat Leonard versprochen, die Regeln, die er mit dem Geist ausgehandelt hat, zu befolgen. Das sind Regeln, damit er seine Krankheit gut im Griff hat und an die sich Leonard halten muss. Aber immer wieder wird dieser Pakt auf eine harte Probe gestellt. Seit sieben Jahren hat Leonard diese Krankheit. Er war 5 Jahre alt, als seiner Mutter aufgefallen war, dass Leonard dauernd trinken will – viel mehr Durst hatte als üblich. In der Apotheke hat sie mit Leonard einen Blutzuckertest gemacht und ist dann mit Leonard sofort ins Krankenhaus gefahren. Er hatte einen viel zu hohen Blutzuckerwert. Diagnose: Diabetes Typ 1. Irgendetwas, sagt Leonard, hat wohl seine Bauchspeicheldrüse angegriffen und zerstört. Deshalb hat Leonard Diabetes, weil seine Bauchspeicheldrüse kein Insulin mehr produziert. Aber dieses Insulin wäre so wichtig, denn wenn Leonard Sachen isst, in denen Kohlenhydrate drin sind, braucht es Insulin, um den Zucker in die Zellen des Körpers zu verteilen. Das funktioniert bei Leonard nicht mehr. Heilen kann man diesen Diabetes nicht. Wenn man ihn hat, hat man ihn für immer. Und das bedeutet für Leonards Alltag manchmal Stress.

Die neue Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht "Schau in meine Welt!" seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. "Schau in meine Welt!" bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schließen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb und Radio Bremen.


16:40 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:40)
Säbelzahn-Bär
Folge 48 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Säbelzahn-Bär
Dem Bär fehlt der Anfang seines Stammbaums. Also baut er eine Zeitmaschine, die ein Tor in die Steinzeit öffnet. Dort treffen Mascha und der Bär auf Steinzeit-Mascha und Steinzeit-Bär. Die quirlige Steinzeit-Mascha findet das Haus des Bären so interessant, dass sie vor Freude alles kaputthaut. Dummerweise ist jetzt die Zeitmaschine beschädigt und Mascha hängt in der Höhle des Steinzeit-Bären fest. Der Bär wäscht und erzieht Steinzeit-Mascha wo er nur kann, während Mascha dem Steinzeit-Bären die Fertigkeiten des Fleischgarens, Jonglierens und Wände Bemalens beibringt. Dennoch muss der Bär seine Zeitmaschine schleunigst reparieren und beide Maschas in ihre gewohnte Welt zurückbringen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


16:50 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:50)
Blutsverwandte / Piraten an Bord
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Blutsverwandte
Ein mysteriöser Brief erreicht Geronimo in der Redaktion. Darin steht, dass sein Onkel Vadim aus dem Adelsgeschlecht der Ratoffs aus Transmausanien bedroht wird. Geronimo, Thea, Benjamin, Pandora und Effeff wollen herausfinden von wem. Doch als die Stiltons das düstere Schloss ihrer Verwandten erreichen und sie ihre unheimliche Verwandtschaft zum ersten Mal sehen, keimt ein schrecklicher Gedanke auf: Handelt es sich bei den Ratoffs etwa um Vampire?

Piraten an Bord
Eine gewisse Maussandra Meerblau erzählt Thea, Ben und Effeff, dass Geronimo bei einer Forschungsexpedition auf See in Not geraten sei. Die drei machen sich zusammen mit Maussandra im Flugschiff Megamaus sofort auf den Weg. Dort angekommen stellt sich aber heraus, dass Maussandra die Komplizin eines Piraten ist, der Geronimo entführt hat. Ihr Plan ist, die Megamaus in die Finger zu bekommen, um damit einen Piratenschatz aus einem uralten Schiffswrack zu bergen. Maussandra setzt Thea und Ben in einem Schlauchboot auf hoher See aus, aber sie hat die Rechnung ohne Effeff gemacht, der in der Kajüte einen Käse-Kater ausschläft.


17:35 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:35)
Elton bei den Römern
Quizzen & Wissen mit Elton Deutschland, 2010 / 2018

Regie: Andreas Heller, Dirk Nabersberg
Produzent: NordMovie Film- und Fernsehproduktion GmbH, ZDF, ORF
Musik: Stefan Raab

Elton bei den Römern
Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und flinke Beine: Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Salve! So begrüßten sich die Menschen im alten Rom. Um sie und ihre Erfindungen geht es heute bei "1, 2 oder 3". Die Römer haben nämlich vieles entwickelt, das heute noch genutzt wird. Römer waren große Baumeister. Welche Bautechniken sie perfektionierten und welches Material sie einsetzten, erklärt Architektin Miriam Knechtel. Die 13-jährige Felice aus Ginsheim erfährt im Archäologischen Park in Xanten, wie Römer ihre Freizeit verbrachten. Es gibt weitere knifflige Quizfragen: Weshalb besaßen eigentlich nur reiche Römer edle, purpurne Togen? Warum trugen die römischen Legionäre ihr Kurzschwert immer rechts? Und was haben die Römer mit unserem heutigen Kalender zu tun? Das alles und noch mehr klärt Elton. Ein spannendes Abenteuer erleben er und Piet – alias Find-Weg-Nix und Asterix. Gibt es ein Happy End oder doch eine römische Rauferei? Die Kandidaten kommen aus Luhe-Wildenau (Deutschland), Wildendürnbach (Österreich), Turku (Finnland).

Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden – also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heißt es wieder: "Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht". Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Straße, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir wollen heiraten
Folge 40 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir wollen heiraten
Aus Jux schreibt Tara eine Einladung zu ihrer Hochzeit mit Vincent. Ganz besonders peinlich ist es da, dass Maus die Einladung mit einer Briefmarke versieht und per Post auch noch losschickt. Tara muss die Einladung unbedingt zurückbekommen, bevor Vincent sie lesen kann. Als die Post ausgeliefert ist, versucht sie alles, um Vincent mit Tienekes Hilfe abzulenken und die verfängliche Nachricht zu vernichten. Das aber wird schwerer als gedacht.

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die Bienen streiken / Das Lied der Ameisen
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Die Bienen streiken
Richter Bienenwachs verlangt von den Arbeitsbienen im Stock immer härtere und schnellere Arbeit, bis die erschöpften Bienen schließlich die Arbeit niederlegen und in den Streik treten. Maja ruft die Ameisen, um die Bienen in der Honig-Macherei zu ersetzen. Nicht als Streikbrecher, sondern im Gegenteil, Maja will dem Richter damit zeigen, wie unersetzlich die Arbeitsbienen sind. Sie hofft, dass der Richter die Arbeitsbienen dann besser behandelt. Doch die Ameisen stellen sich zu Majas Überraschung sehr geschickt an und der Richter ist begeistert. Gerne verzichtet er auf die Arbeitsbienen, denen damit der Verlust des Arbeitsplatzes droht. Das hat Maja nicht bedacht und es tut ihr sehr leid. Zum Glück hat sie noch eine Idee, die am Ende den Bienen sowohl ihren Arbeitsplatz sichert, als auch dem Richter klarmacht, dass er das Arbeitstempo senken muss, damit die Bienen nicht wieder streiken.

Das Lied der Ameisen
Richter Bienenwachs ist beeindruckt, wie gut die Ameisen in Reih und Glied marschieren können. Seiner Meinung nach hilft das Lied der Ameisen der Truppe, so im Gleichklang zu marschieren. Er übernimmt die Idee für die Arbeitsbienen, die nun von derselben Melodie begleitet, über die Wiese fliegen. Wie Bienenwachs nun mal ist, will er nicht, dass die Ameisen ihr Lied weitersingen. Kurzerhand verbietet er es ihnen, was die Truppe durcheinander bringt. Maja und Willi wollen den Ameisen helfen, ihr Lied wiederzukriegen und flüstern Bienenwachs im Schlaf ein, dass ein geklautes Lied Pech bringt. Sie inszenieren am nächsten Tag eine Pechsträhne, und dann wird Bienenwachs auch tatsächlich noch von der Blaumeise verfolgt – wenn das kein Pech ist!

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und das dicke Fell – Thema: Highlander
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2017

Rollen und Darsteller:
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Keks – Oliver Kalkofe
Sprecher
Hund Keks – Oliver Kalkofe
Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und das dicke Fell – Thema: Highlander
Keks trifft Halina Highlander, ein schottisches Hochlandrind. Halina sucht ein Brötchen, das sie versteckt hat. Niemand sollte es wegfressen. Nur dumm, dass sie das Versteck vergessen hat. Klar, dass Keks bei der Suche hilft. Und was taucht plötzlich auf, als die beiden miteinander spielen? Das leckere Brötchen. Mit einem Happs verschlingt Halina es.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Ratekarton: Wasserfarben
Folge 231
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Ratekarton: Wasserfarben
Singa bekommt von Juri ein Bilderrätsel mit drei Gegenständen. Daraus soll Singa einen Begriff erraten. Die Zuschauer können mitraten und erkennen dabei: Zusammengesetzte Wörter ergeben immer auch ein ganz eigenes Wort. Wie zum Beispiel das Wort "Butterblumenstrauß".

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Die Moffels: Luzi und das Zitroneneis
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Sabrina Wanie
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DIGITRICK Berlin Gerd Wanie, TFG Toon Films GmbH, RBB
Drehbuch: Aje Brücken

Die Moffels: Luzi und das Zitroneneis
Die Moffels sind vor lauter Hitze ganz schlapp, so schlapp, dass sie heute gar keine Wünsche erfüllen wollen. Da hat Luzi die passende Idee. Sie wünscht Zitroneneis für alle. Doch irgendetwas geht schief. Denn sie landen auf einer Eisfläche, die sich mitten im Sommer auf der Straße vor dem Haus gebildet hat. Luzi findet Schlittschuhe und bringt den Moffels das Pirouettenlaufen bei. Panini will nicht, doch Luzi überredet ihn. Unsicher landet Panini in einem Eisberg. Er merkt dass es Zitoneneis ist und alle essen davon. Gerade als der Spaß am schönsten ist, werden sie von der Nachbarin und ihrem Hund gestört.


19:00 Das Dschungelbuch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Mutig wie ein Wolf / Balu in der Falle
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2013

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Mutig wie ein Wolf
Vor dem Rat der Wölfe fordert Phaona, dass Mogli aus dem Dschungel verschwinden und zu den Menschen zurückkehren soll, weil er kein richtiger Wolf ist. Doch Mogli fühlt sich wie ein richtiger Wolf und behauptet, er könne sogar schneller als ein Wolf laufen. Der Rat beschließt, dass ein Wettrennen darüber bestimmen soll, ob Mogli bei den Wölfen bleiben darf oder nicht. Als Mogli von Balu erfährt, dass er während des Laufes nicht die Lianen benutzen darf, hat er kaum noch Hoffnung auf einen Sieg. Doch während des Wettrennens gerät Phaona in die Fänge von Shir Khan. Wie soll Mogli jetzt handeln – weiterlaufen und gewinnen oder Phaona retten?

Balu in der Falle
Shir Khan hat sich fest vorgenommen, an diesem Tag Mogli ein für alle Mal loszuwerden. Eine Falle, die die Menschen gegraben haben, soll ihm dabei helfen. Er lockt Balu in die Grube und hofft darauf, dass Mogli kommt, um seinem alten Bärenfreund zu helfen. Shir Khans Rechnung geht auf. Mogli erscheint tatsächlich bei der Falle. Doch Shir Khan hat keine Chance gegen den schlauen Menschenjungen. Mogli gelingt mit Hilfe von Balus Brille, die dem Bär beim Sturz in die Falle vom Kopf geflogen ist, ein Ablenkmanöver. Das nutzen Baghira und Kaa, um Balu zu retten.

Basierend auf den Geschichten aus Rudyard Kiplings unsterblichem Klassiker erzählt die Serie "Das Dschungelbuch" Geschichten über Witz, Freundschaft, Mut und Loyalität mit dem Menschenjungen Mowgli und seinen Freunden im dichten indischen Dschungel.

Info: In Zusammenarbeit mit ABC (Australien), Universal Pictures, Buena Vista International, JCCTV, TVO (Kanada) und BBC-UK
Serienstart!


19:25 pur+ (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
Eric lernt Beatboxen
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2017

Drehbuch: Eva Dannenberg

Eric lernt Beatboxen
Über 40 Jahre alt – aber aktuell wie nie zuvor: Hip Hop. Im New York der 70er Jahre begannen Jugendliche, sich gewaltlos zu "battlen". Beim Rappen und beim Breakdance testeten sie aus, wer der Beste ist. Diese Battles aus der Bronx eroberten bald auch Deutschland. Mittlerweile sind Rappen und Breakdance längst etabliert. Der 14-jährige Can aus Krefeld tanzt seit seinem dritten Lebensjahr – Breakdance ist seine Leidenschaft. Aber auch in Hip Hop ist er spitze. Vor zwei Jahren holte er sich den Weltmeister-Titel im Junioren Breakdance Solo. Jetzt stehen die nächsten Wettkämpfe an - bei den Dutch Open will er den ersten Platz im Breakdance gewinnen. Ob er mit seiner neuen Choreografie überzeugen kann? pur+-Moderator Eric Mayer will eine Facette des Hip Hop kennenlernen: das Beatboxen. Er hat sich einen der besten deutschen Beatboxer als Lehrer ausgesucht: Robeat. Allerdings hat der nur einen Tag Zeit. Was kann Eric in der kurzen Zeit lernen? Und reicht das aus, um auch Robeats Kumpels – die amtierenden Europameister im Beatboxen – zu überzeugen? pur+ – Das Entdeckermagazin mit Eric mayer. Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE Dein Hobby: Pfadfinder

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: KiKA LIVE Dein Hobby: Pfadfinder
Bist du gerne hilfsbereit, singst und spielst du gerne in einer Gruppe und hast du etwas übrig für Abenteuer in freier Natur? Dann wäre das Pfadfinderleben vielleicht auch etwas für dich! Ben besucht Pfadfinderin Amrei in ihrem Camp – denn er will genau wissen, was sie als Pfadfinderin alles tun und drauf haben muss. Klar macht Ben, vom Küchendienst bis zum Feuerholz sammeln, alles mit. Und für alle Fälle hat Ben auch Taschenmesser und Kompass in seinen Rucksack gepackt. KiKA LIVE, 20:00 Uhr.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Wolfblood – Verwandlung bei Vollmond (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:10)
Janas Abschied / Untertage
26 Folgen
Fantasysserie Großbritannien / Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Maddy – Aimee Kelly
Sprecher: Laura Maire
Rhydian – Bobby Lockwood
Sprecher: Tobias Kern
Tom – Kedar Williams-Stirling
Sprecher: Roman Wolko
Shannon – Louisa Connolly-Burnham
Sprecher: Caroline Combrinck
Kay – Shorelle Hepkin
Sprecher: Shandra Schadt
Kara – Rachel Teate
Sprecher: Katharina Iacobescu
Katrina – Gabrielle Green
Sprecher: Jacqueline Belle
Jimi – Jonathan Raggett
Sprecher: Johannes Wolko
Liam – Niek Versteeg
Sprecher: Tim Schwarzmaier
Sam – Nahom Kassa
Sprecher: Max Felder

Regie: Will Sinclair, Declan O'Dwyer, Andrew Gunn
Produzent: cbbc, BBC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Debbie Moon, James Whitehouse, Hannah George, Clare Saxby, Jonny Kurzman, Kirstie Falkous
Musik: Andy Price, Titel
Lyrics: Klause White
Song: "A Promise that I Keep" gesungen von Lisa Knapp

Janas Abschied
In der Schule steht der Elternabend an und Jana hat ein Problem. Sie soll unbedingt dafür sorgen, dass ein Elternteil mit ihr daran teilnimmt. Da taucht Ceri auf, um sie zum Rudel zurückzuholen, wo sie laut Geburtsrecht der Leitwolf werden soll. In Wahrheit geht es Ceri aber eher darum, ihren Sohn Rhydian zurückzuholen. Jana, die inzwischen begriffen hat, dass das wilde Wolfsblut ohne Kontakt mit dem zahmen und den Menschen nicht mehr existieren kann, sagt ihr, sie kommt mit, aber nur unter der Bedingung, dass Ceri lernt, selbst Kontakt aufzunehmen. Und der beste Weg dazu ist nach Janas Ansicht, dass Ceri am Elternabend ihre Mutter spielt. Das Ganze ist ein sehr schwieriges Unterfangen, aber schließlich lernt Ceri den Umgang mit Menschen, der ihr nun gar nicht mehr so schrecklich erscheint. Ihr wird auch klar, dass es Rhydian unmöglich ist, zum Rudel zurückzukehren, weil sein Platz jetzt bei Maddy und deren Familie und bei seinen Freunden ist. Aber dadurch, dass nun keine Feindschaft mehr zwischen den Rudeln herrscht, kann er seine Familie jederzeit besuchen. Jana fällt der Abschied nicht leicht, aber sie geht mit dem festen Vorsatz, eine Veränderung im bisherigen Verhalten ihres Rudels herbeizuführen.

Untertage
Maddy und Rhydian können Alric nur abhängen, weil sie ihn unter einer Starkstromleitung Eolas machen lassen. Sie kommen viel zu spät zur Schule, wo Rhydian dann auch noch eine Präsentation improvisieren muss. Alric bleibt so hartnäckig, dass er nicht mal vor der Schule haltmacht. Mr. Jeffries versucht ihn aufzuhalten und ruft die Polizei, aber Rhydian stellt sich Alric im Wald zum Kampf, um Maddy zu retten. Als Alric in Maddy plötzlich Jana sieht, verraucht seine Wut. Rhydian schafft es sogar mit Alric Frieden zu schließen, dann geht er mit seinem neuen Rudel in die Höhle. Liam, Sam und Jimi sind unterdessen zu einer Höhlenexpedition aufgebrochen. Sie gelangen nach einem mühevollen Weg an eine Mauer, hinter der sie merkwürdige Geräusche hören. Als sie einen Stein lockern, springt sie tatsächlich ein Wolf an, der sie in die Flucht schlägt.

Maddy Smith ist ein fast normaler Teenager, der mit seinen Eltern in einer ländlichen Kleinstadt lebt. "Fast", da sie ein Wolfsblut ist – weder vollständig Wolf noch Mensch. Ein Wolfsblut ist übermächtig. Er besitzt über eine rasende Geschwindigkeit, enorme Kräfte und übernatürliche Sinne. Und er kann von einer Form zu einer anderen wechseln. Gerade als Maddy für ihre erste Verwandlung bereit ist, kommt ein neuer Junge, Rhydian, auf ihre Schule – und beide wissen instinktiv über ihre wahre Natur Bescheid. Rhydian hilft Maddy, ihre erste Herausforderung zu meistern, aber danach muß sie lernen, ihre Kräfte selbständig zu kontrollieren. Inzwischen muss Rhydian mit seiner Mutter, ein "wilder" Wolfsblut, fertig werden. Sie will, dass ihr Sohn frei wie ein Wolf lebt. Für Maddy und Rhydian stellt sich nun die wichtige Frage "Wie wissen wir im Laufe unseres Erwachsenwerdens, wer wir einmal sein sollten?" – eine Frage, die nur sie beantworten können …

Drehort: Northumberland, England

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Rockie Award 2013 auf Banff-Festival in Kanada


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Montag, 20. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Gemüsefußball / Shaun als Farmer
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Gemüsefußball
Ein Kohlkopf, der vom vorbeifahrenden Traktor des Farmers kullert, kommt dem gelangweilten Shaun gelegen. Der Gemüseball inspiriert ihn, sein fußballerisches Können zum Besten zu geben. Die Schafe sind begeistert und Bitzer pfeift zum Match an. Doch das Fußballspiel gerät außer Kontrolle, denn die frechen Schweine haben den Kohl zu einem leckeren Snack auserkoren. Eine leidenschaftliche Schlacht beginnt. Der lachende Dritte ist schließlich eine zufällig vorbei fliegende Ente.

Shaun als Farmer
Der Farmer ist so krank, dass er nicht aus dem Bett kommt. Bitzer kümmert sich um ihn und beauftragt Shaun, auf der Farm nach dem Rechten zu sehen. Als der Farmer schläft, nutzt Bitzer die Chance, im Wohnzimmer ungestört mit der Playstation zu spielen. Während er sich dabei mit Süßigkeiten amüsiert, hat Shaun alle Hände voll zu tun, damit das Farmleben seinen geregelten Lauf nimmt. Obwohl er seine Schaffreunde einspannt, erlebt Shaun den stressigsten Tag seines Lebens. Er weiß nun, Farmer zu sein ist nicht ohne und es gefällt ihm gar nicht, dass Bitzer am Ende das Lob für seine Arbeit einheimsen will.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni besuchen die Tiere auf dem Bauernhof. Aber was ist denn in der Schnipselwelt los? Die Ziege meckert in der Hundehütte, das Schaf hockt im Storchennest? Und eine Ente soll den Pflug ziehen! Hoffentlich bringen die beiden etwas Ordnung auf diesen verrückten Bauernhof … KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr – im Osterferienprogramm bis 9:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Steuermann Norman / Wie gewonnen so zerronnen
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Steuermann Norman
Penny bringt Norman das Segeln bei. Um zu zeigen, wie toll er das bereits beherrscht, fährt er entgegen Pennys Warnung mit seiner Mutter Dilys aufs Meer hinaus. Die beiden geraten durch ein Missgeschick in Seenot, und auch Charlie, der den beiden zu Hilfe eilt, treibt bald ohne Ruder dahin. Nun müssen Sam, Penny und Elvis alleine die Notlage meistern, denn Hauptfeuerwehrmann Steele halten Probleme "auf höchster Ebene" auf.

Wie gewonnen so zerronnen
Tom Thomas ist zu Besuch auf der Feuerwache, um Sam und die anderen in die Technik des Abseilens einzuweisen. Diese Kenntnisse kommen bald sehr gelegen, denn Norman klettert während eines Picknicks mit seiner Mutter und Trevor Evans in den alten Wunschbrunnen von Pontypandy, um die auf seinem Grund liegenden Münzen einzusammeln. Eine Idee, die ihm zwar kein Geld, dafür aber viel Ärger einbringt.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 332
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten gähnen heute Tanja und André mit Kindern um die Wette. Bei Wusel und Pip im Zaubergarten ist ganz schön was los. Jemand gräbt so wild unter der Erde, dass sogar Frau Birnbaums Früchte wackeln. In Ankes Koch-Back-Schule gibt's Eier im Glas. Mit einer Spezialkamera beobachten wir einen Maulwurf in seinen unterirdischen Gängen. Und zum Schluss lassen Tanja und André Tischtennisbälle auf einem Luftstrom tanzen.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:19 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:19)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Willy und Kikaninchen überlisten den Fuchs bei seinem Banküberfall. Dibedibedab.


07:20 Super Wings (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Fliegender Teddybär / Freunde unter Wasser
52 Folgen
3D-Animationsserie Südkorea / Volksrepublik China / Deutschland / USA, 2015 / 2016

Rollen und Darsteller:
Jett – Ben Hadad
Sprecher: Sprecher
Dizzy – Emma Brozius
Sprecher: Sprecherin
Donnie – Fin Posthumus
Sprecher: Sprecher
Jerome – Paolo Gallio
Sprecher: Sprecher
Roger – Felix Spieß
Sprecher: Sprecher

Regie: Benjie Randall, Josh Selig
Produzent: Funny Flux Entertainment, CJ E&M Corporation, Little Airplane Productions, Qianqi Animation, EBS, Ki
Drehbuch: Anne D. Bernstein, Joe Vitale, Pammy Salmon, Ross Wade, Josh Selig, Young Woo Kim, Jung Jin Hong, Yeo Keong Kim, Simon Nicholson
Musik: Seung Hyuk Yang

Fliegender Teddybär
In England, mitten in London, wohnt die kleine Cecily. Sie wartet schon sehnsüchtig auf ihren neuen kleinen Teddybären, den Jett pünktlich wie bestellt liefert. Jett und Cecily gehen nach draußen, um mit dem Teddy im für London typischen Regen zu spielen. Als eine Windböe Teddy Spenser ergreift und ihn an einem Schirm hängend fortträgt, beginnt eine turbulente Verfolgungsjagd. Die Spur des Bären verliert sich inmitten einer großen Menge Regenschirme. Da es für Jett unmöglich ist, Spenser in diesem Schirmgewusel ausfindig zu machen, funkt er Roger an. Roger schickt für diese Rettungsaktion Jerome, der das Problem tanzend lösen möchte.

Freunde unter Wasser
Ayesha, die auf einer Insel in den Malediven lebt, ist um ihren Fisch Herrn Fisch besorgt. Sie hat ein kleines Schloss für das Aquarium bestellt, in dem Herr Fisch wohnen kann. Als Jett das Paket liefert, scheint der Fisch zunächst guter Dinge zu sein, doch schon bald ist er wieder traurig. Jett hat eine Idee: Herr Fisch braucht Gesellschaft! So machen sich Jett, Ayesha und Herr Fisch im gelben U-Boot auf den Weg zum Korallenriff, um Freunde für Herrn Fisch zu finden. Unterwegs werden sie von einem riesigen Oktopus in die Tentakel genommen, aus denen sie sich nicht allein befreien können. Erst als Roger der U-Bootbesatzung das Tauchflugzeug Mira zu Hilfe schickt, scheint sich alles zum Besseren zu wenden.

Der immer fröhliche Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug der Welt. Jeden Tag liefert Jett Kindern in aller Welt Pakete aus. Den Auftrag und erste Informationen zu Lieferung und Flugziel erhält Jett von Fluglotse Roger. Schon geht es los. Doch mit jeder Lieferung stößt Jett auf eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt. Dabei braucht er immer wieder die Hilfe der Super Wings, seiner besten Freunde. Ein Anruf im Tower genügt und schon schickt Roger das passende Flugzeug zu Hilfe. Nur gemeinsam sind die vielfältigen Aufgaben rund um den Globus zu lösen. Zum Glück haben die Super Wings die einzigartige Fähigkeit, sich verwandeln zu können. Als laufende Flugzeuge verfügen alle über eine ganz spezielle Begabung: vom handwerklichen Geschick, über die Fähigkeit zu Tauchen oder dem Verstehen der Sprache der Tiere. Die Super Wings helfen immer!

Info: Die Inhalte der 52 elfminütigen Episoden von "Super Wings" thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung. Im Zentrum der Handlung stehen die Abenteuer von Jett, einem selbstbewussten Düsenjet, der um die Welt reist und Kindern ganz besondere Pakete ausliefert.


07:45 Sesamstraße (19 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Ernie stellt sich vor wie es wäre, ein Elefant zu sein. Nach anfänglichen Zögern macht auch Bert mit. Eine Vogelfamilie hat ein Problem: Sie bekommt ein Klavier nicht in ihr Nest hinein. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Caren Miosga das Wort "Wahrheit". Eine große Einkaufstüte voller Obst und Gemüse ist ein toller Spielplatz für Wisch und Mop. Aber bald muss sich die sonst so mutige Wisch gegen einen großen, Feuer speienden Drachen behaupten!


08:04 KiKANiNCHEN (2 Min.) (HDTV) (VPS: 08:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Solo für Christian! Heute sagt er einen Limerick, ein kurzes Quatschgedicht, auf. Darin geht es um ein Mädchen aus Genf, das aß am liebsten Gummibärchen mit …? Ohren auf und mitgereimt!


08:06 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 08:06)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln einen Frosch, der dringend eine Sehhilfe braucht. KiKANiNCHEN in den Sommerferien immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 9:15 Uhr


08:10 Wissper (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Großes Mausgeheimnis / Faxenmacher / Die verlorene Stimme
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Großbritannien, 2015

Regie: Kevin Snoad
Produzent: m4e AG, Cuckoo, Telegael, Discreet Art Productions, BASTEI Media
Drehbuch: Nick Wilson, Simon Nicholson, Jimmy Hibbert, Arabella Warner, Helena Smee, Polly Churchill, Gillian Corderoy, Sharon MillersEmpty, Lisa Akhurst

Großes Mausgeheimnis
Maus Marcus sorgt sich um seine Nachbarin. Cindy ist verschwunden. Wissper will helfen, die Maus zu finden. Das Nest ist leer, aber kurz vor ihrem Verschwinden hat Cindy es noch ausgebaut. Wissper ruft Stripes. Die Tigerdame soll sie bei der Suche unterstützen. Die Freunde treffen auf die Biber und ein Ferkel, aber nirgendwo ein Mäuschen. Da entdeckt Wissper Maus-Spuren. Sie enden an einem hohlen Stamm. Und heraus kommt Cindy mit ihren Babys.

Faxenmacher
Kamel Dieter findet gar nichts lustig. Er kann sich nicht daran erinnern, jemals gelacht zu haben. Wissper versucht es mit Grimassen und Witzen, aber auch darüber kann Dieter nicht lachen. Wissper ruft ihren Freund Monty und die anderen Erdmännchen. Die fangen gleich an mit ihren akrobatischen Sprüngen, spielen Ball und machen lauter Faxen. Dieter fängt eine faule Frucht und alle müssen über sein angewidertes Gesicht lachen. Und endlich auch Dieter selbst.

Die verlorene Stimme
Die Pinguinmutter ist besorgt: Ihre kleine Peggy hat die Stimme verloren. Wissper ruft Stripes, weil die Tigerin so gute Augen hat. Alle suchen nach Peggys Stimme, aber wie sieht die aus? Stripes ist heiser. Das erinnert Wissper an ihren Bruder Ralph. Dem hat die Mutter heiße Zitrone mit Honig zu trinken gegeben. Wissper eilt nach Hause und holt den Gesundheitstrank. Und siehe da, Peggy findet ihre Stimme wieder und auch Stripes geht es besser.

52-teilige Animationsserie um das kleine Mädchen Wissper. Wissper lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder Ralph in einem kleinen Vorstadthaus. Wissper liebt Tiere und kann mit ihnen reden. Und so kommen die Tiere zu ihr mit ihren Problemen. Ganz plötzlich tauchen sie vor ihr auf, sei es im Kühlschrank, in ihrem Zimmer, in der Badewanne, unterm Wohnzimmerteppich … Wissper reist mit ihnen zum jeweiligen Ort des Geschehens: In die Wüste, den Regenwald, die Arktis, den Ozean oder auf die grüne Wiese. Sie holt sich Unterstützung von anderen Tieren, von denen sie glaubt, dass sie gemeinsam eine Lösung für das jeweilige Problem finden. Und so kann Wissper am Ende zufrieden heimkehren.


08:30 Siebenstein (24 Min.) (VPS: 08:30)
Rudi flunkert
Deutschland, 1988 / 2016

Mitwirkende:
Adelheid Arndt – Siebenstein
Werner Knoedgen – Puppenspieler Rabe Rudi
Thomas Rohloff – Puppenspieler Koffer
Blöhmann – Heinz-Werner Kraehkamp
Tenor – David Ameln
Tenor – Gregor Költzsch
Tenor – Matthias Reetz

Regie: Severin Lohmer
Produzent: studio.tv.film, Berlin, Studio TV Berlin, 2001
Drehbuch: Jo Pestum

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Rudi flunkert
Rudi hat es wirklich nicht böse gemeint. Er hat nur ein bisschen geflunkert. Und Herr Blöhmann ist, dummerweise, darauf reingefallen! Der glaubt jetzt nämlich, dass Frau Siebenstein heute Geburtstag hat. Dabei hat Siebenstein heute kein bisschen Geburtstag. Aber es ist zu spät. Herr Blöhmann ist nicht mehr zu stoppen. Siebensteins Geburtstag? Den hätte er ja glatt vergessen! Herr Blöhmann bestellt einen großen Blumenstrauß, ein paar Sänger mit einem Geburtstagslied und eine gigantische Geburtstagstorte. Doch als der Blumenhändler, die Sänger und der Bäcker zu Siebenstein kommen, weiß die überhaupt nichts mit den Geschenken anzufangen. Offenbar handelt es sich da um ein Missverständnis. Rudi ist die Sache mittlerweile ziemlich peinlich. Aber noch gelingt es ihm nicht aufzuklären, dass er derjenige war, der geflunkert hat. Dass er höchstpersönlich für den ganzen Schlamassel verantwortlich ist. Erst als es Gelegenheit gegeben hat, zwei Flunker-Geschichten zu erzählen, erst als Blöhmann versucht der Sache mächtig auf den Grund zu gehen und erst als Siebenstein mit einer Menge Kinder ankommt, die allesamt tatsächlich heute Geburtstag haben, klärt sich der Schwindel auf. Okay, Rudi hat geflunkert. Aber, jetzt hat er schon wieder Lust auf ein extragroßes Stück Geburtstagstorte!


08:54 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Christian eine Geschichte mit einer Mäusefamilie. Rennmausjunge Mika muss mit seiner Familie vor dem bösen Wüstenfuchs fliehen. Unter einem Blaubeerbusch finden sie ein neues Zuhause. Dort gefällt es Mika richtig gut. Nur Familie Spitzmaus freut sich nicht über die neuen Nachbarn. Aber dank Mikas Idee einer Mäuse-Räuber-Leiter mit den Nachbarskindern feiern die Familien Rennmaus und Spitzmaus ein gemeinsames Blaubeerfest.


09:00 Heidi (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Eine Schaukel für Clara / Die Ziegen im Park
39 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Eine Schaukel für Clara
Großmama beschließt in Frankfurt zu bleiben, bis es Clara wieder besser geht. Seit dem Sturz im Park ist ihre Enkeltochter äußerst niedergeschlagen und will nicht mehr mit Heidi spielen. Um sie aufzumuntern, hängen Heidi und Großmama im Garten eine Schaukel auf. Doch Claras Frustration und Neid sitzen so tief, dass sie weiterhin abweisend reagiert und Heidis Bemühungen sogar für nutzlos erklärt. Auch das Versprechen, bedeutet Clara nichts mehr. Damals hatte Heidi Clara versprochen, so lange mit ihr zu trainieren, bis sie wieder laufen kann. Erst danach wird Heidi zurück in ihre geliebten Berge fahren. Doch Clara glaubt nicht mehr daran, dass das zu schaffen ist und die Mädchen streiten. Heidi fühlt sich betrogen und schließt sich in ihrem Zimmer ein. Erst jetzt begreift Clara, wie egoistisch und rücksichtslos sie gewesen ist, weil ihre Freundin so viel für sie zurückgelassen hat. Sie beschließt, Heidi zuliebe nicht aufzugeben, und übt die ganze Nacht lang allein auf ihren Beinen zu stehen. Am nächsten Morgen führt sie Heidi stolz das Ergebnis vor. Alle sind glücklich und erleichtert und die Mädchen erneuern ihr Freundschaftsbekenntnis. Die Schaukel wird nun ausgiebig getestet und Claras befreites Lachen überzeugt sogar Fräulein Rottenmeier von diesem "gefährlichen" Spielgerät. Großmama macht sich beruhigt auf ihre nächste Theatertournee.

Die Ziegen im Park
Fräulein Rottenmeier reist zu ihrer kranken Schwester nach Köln und überträgt Dete die Verantwortung für Haus und Kinder. Heidi überzeugt Dete, den Tag gemeinsam im Park zu verbringen. Rudi hatte Heidi erzählt, dass es dort auch Ziegen gibt, die sie zu gerne sehen würde. Die Atmosphäre im Park und die frische Luft, könnten Sebastian zudem ermutigen, meinte Heidi, ihrer Tante Dete endlich seine Liebe zu gestehen. Doch Sebastian tat sich schwer damit. Im Ziegengehege entdecken die Mädchen ein krankes Neugeborenes, dass zu früh von seiner Mutter entwöhnt wurde. Da der Parkaufseher ihr nicht glauben will, beschließt Heidi, das Zicklein heimlich mit nach Hause zu nehmen, um es selbst zu pflegen. Rudi und Clara helfen ihr dabei. Natürlich bleibt das neue "Haustier" nicht lange unentdeckt. Doch Heidi hat Glück, denn Dete schwebt im siebten Himmel, weil Sebastian ihr im Park einen Antrag gemacht hat. Und so bekommen die Mädchen die Erlaubnis, das Ziegenjunge noch bis zum nächsten Morgen zu behalten. Dann soll es rasch wieder in den Park gebracht werden, bevor Fräulein Rottenmeier zurückkehrt …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


09:45 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (70 Min.) (4:3) (VPS: 09:45)
Der schlimme Herr Blomsterlund / Pippi und das Schlossgespenst / Pippi auf Spurensuche
26 Folgen
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Der schlimme Herr Blomsterlund
Pippi, Tommy und Annika entdecken, dass Bauer Blomsterlund seine Tiere auf dem Hof quält. Pippi möchte ihm eine Lektion erteilen und nimmt alle Tiere mit zu sich in die Villa.

Pippi und das Schlossgespenst
Eine seltsame Frau taucht auf und erkundigt sich bei Pippi nach einem Schloss, auf dem eine weiße Frau spuken soll. Als die Dorfbewohner feststellen, dass dies tatsächlich der Fall ist, wollen sie den Spuk vertreiben. Doch Pippi mischt sich ein und findet eine Lösung.

Pippi auf Spurensuche
Pippi entdeckt eine riesige Fußspur mit großen Krallen. Als sie diese Spur einem Fußabdruckologen zeigt, meint dieser, dass der Abdruck zu einer unbekannten Kreatur gehören muss. Die Nachricht sorgt im Dorf für helle Aufruhr. Als man nach dem Wesen forscht, kommt es schließlich zu einer großen Überraschung.


10:55 Hexe Lilli (65 Min.) (4:3) (VPS: 10:55)
In acht Tagen um die Welt / Lilli und der Meisterdetektiv / Lilli in Hollywood
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

In acht Tagen um die Welt
Lilli zeigt Hektor ihr Buch "In 80 Tagen um die Welt". Hektor kann nicht glauben, dass die Menschen früher so langsam gereist sind. Also zaubert sich Lilli mit ihm nach England ins 19. Jahrhundert. Dort treffen sie den jungen Phileas Fogg, der wettet, er würde eine Reise um die Welt in 80 Tagen schaffen. Prompt geht Hektor eine Gegenwette mit Foggs Butler Passepartout ein: Gemeinsam schaffen sie die Reise sogar in acht Tagen! Um diese Wette zu gewinnen, müssen Lilli und Hektor einen fliegenden Teppich herbeizaubern. Trotz aller Irrungen und Wirrungen sind sie damit leider am Ende so schnell, dass niemand ihnen die Reise glaubt. Flugreisen müssen schließlich erst noch erfunden werden …

Lilli und der Meisterdetektiv
Weil Lilli ihre Hausaufgaben nicht finden kann, will sie sich von einem echten Detektiv Tipps zum Suchen holen. Also reist sie mit Hektor ins viktorianische London zum Meisterdetektiv James Campbell. Der ist gerade einer Bande Taschendiebe auf der Spur. Da er glaubt, dass die Täter Kinder sind, bittet er Lilli um Hilfe. Gemeinsam mit "Superspürnase" Hektor finden sie heraus, dass die Taschendiebe nur von einem großen Coup ablenken sollen: dem Raub der Kronjuwelen. Während der Verbrecherjagd nimmt Lilli den Waisenjungen Oliver in ihre Obhut. Am Ende sind die Kronjuwelen wieder an ihrem Platz und Oliver bekommt ein richtiges Zuhause. Zeit für Lilli, sich endlich um ihre verschwundenen Hausaufgaben zu kümmern.

Lilli in Hollywood
Lilli weiß nicht, was sie am Tag der offenen Tür in der Schule aufführen soll. Hektor reist mit ihr ins alte Hollywood, um sich bei den Filmstars und Sternchen umzusehen. Sie landen auf dem Studiogelände des Produzenten Mister Goldchin. Der feuert gerade eine komplette Filmcrew, weil die den Show-Allüren seiner kleinen Tochter Edna nicht gewachsen ist. Lilli überredet den Regisseur, trotz Verbot weiterzumachen: Er soll seinen eigenen Traum von einem Film realisieren. Dafür springt Lilli mit Hilfe von ein bisschen Magie für die Hauptrolle ein. Als Goldchin dem Filmteam auf die Schliche kommt, beginnt eine rasante Verfolgungsjagd, bei der auch Edna nicht fehlt. So viel Spaß hat Edna dank Lilli in ihrem ganzen Leben nicht gehabt!

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:00 Mirette ermittelt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:00)
Platt in London / Kronleuchter-Klau im Untergrund
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Platt in London
Unglaublich: Die berühmten roten Telefonzellen Londons sind wie vom Erdboden verschluckt. Kein Zweifel: Mirette und Jean Cat haben einen neuen Fall! Aber was hat der nette junge Postbote Harry damit zu tun? Er verhält sich ziemlich merkwürdig und scheint etwas zu verbergen. Oder hat Inspektor Mollo Recht mit seiner abgedrehten Theorie, dass die Telefonzellen von Fliegenden Untertassen aufgesaugt wurden? Die Indizien sprechen eher dafür, dass die Telefonzellen von einem Unbekannten platt gedrückt und per Post in die ganze Welt verschickt wurden. Wer sollte so etwas Verrücktes tun und warum? Das Detektivduo findet eine überraschende Antwort …

Kronleuchter-Klau im Untergrund
In der Moskauer U-Bahn sorgt ein mysteriöser Dieb für Aufregung: Nach und nach werden alle prunkvollen Kronleuchter aus den U-Bahnhöfen gestohlen. Mirette und Jean Cat kombinieren schnell: Der Täter kann eigentlich nur der Große Gefährliche Gangster sein, der seinen Mega-Minigolfplatz verschönern will. Aber die Idee, ihn auf frischer Tat zu ertappen, ist leichter gesagt als getan. Das bekommt vor allem Jean Cat zu spüren, den der Bösewicht kurzerhand zu seinem willenlosen Spielzeug umpolt. Aber Meisterdetektivin Mirette wäre natürlich nicht Mirette, wenn sie sich so schnell geschlagen geben würde …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


12:25 Fünf in der Wildnis (80 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:25)
Jugendkomödie 2013

Rollen und Darsteller:
Onkel – Peter Mygind
Sprecher: Bernhard Völger
Amelie – Mathilde Høgh Kølben
Sprecher: Millie Forsberg
Jan – Sebastian Kronby
Sprecher: David Kunze
Michel – Lasse Guldberg Kamper
Sprecher: Daniel Sahin
Mina – Frida Luna Roswall Mattson
Sprecher: Sarah Kunze
Blop – Rumle Risom
Sprecher: Raphael Sahin
Frau Flinth – Mille Dinesen
Sprecher: Heide Domanowski
Julie – Clara Rugaard-Larsen
Sprecher: Clara Drews
Vater – Troels Malling
Mutter – Ditte Hansen

Regie: Martin Miehe-Renard
Produzent: Obel Film
Drehbuch: Martin Miehe-Renard, Michael Obel
Musik: Neill Solomon
Kamera: Lars Reinholdt

Familie Berg gewinnt eine Reise nach Afrika. Da die Eltern keine Zeit haben, reist Onkel Erik mit den fünf Geschwistern dorthin. In der Wildnis Afrikas pflegen die Kinder in einer Tierklinik verletzte Wildtiere. Eines Nachts wird die kleine Mina Zeugin, wie Tiere aus der Station geklaut werden und schlägt Alarm. Der Leiter der Tierklinik will gleich am nächsten Tag die Polizei informieren. Zur großen Überraschung aller kommt nun auch noch die schreckliche Nachbarin aus der Heimat, Frau Flinth, mit ihrer Nichte Julie angereist. Eigentlich wollte Frau Flinth in der Ferne den überaus lebendigen Nachbarskindern entkommen, und setzt alles daran, sofort wieder abzureisen. Da aber Jan, der älteste Sohn der Bergs, in Julie verliebt ist, tun seine Geschwister alles, um Frau Flinth zum Dableiben zu bewegen. Dank eines gefälschten Liebesbriefs von Onkel Erik willigt sie ein, mit auf eine Safari zu kommen. Alles läuft nach Plan, bis Frau Flinth in die Fänge der Wilderer gerät. Onkel Erik nimmt mit seinen Nichten und Neffen die Verfolgung auf, und es gelingt ihnen auf mehr als abenteuerliche Art und Weise die Wilderer zu stellen.


Reihenstart!
13:45 krass nass! Die Tigerenten Club Sommerspiele 2018 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:45)
Folge 1 von 10
Action-Event-Spielshow Deutschland, 2018

Produzent: SWR

Folge
Draußen wird es immer heißer, die Schulstunden immer länger. Nur gut, dass die Sommerferien anstehen und der "Tigerenten Club" eine Abkühlung mit den "krass nass!"-Sommerspielen verspricht. In zehn Folgen treten zwölf abenteuerlustige Kandidaten gegeneinander an und bewältigen einen Parcours mit verschiedenen Hürden aus Schaum, Wasser und Matsch. Der Kandidat mit der schlechtesten Zeit scheidet aus.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
922 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Dodo – Than Huyen Nguyen
Dominik – Yannick Rau
Henri – Jakob Menkens
Jannis – Maximilian Scharr
Kathi – Kaja Eckert
Lennard – Maximilian Braun
Luisa – Tessa Dökel
Martha – Luna Kuse
Mila – Ada Lüer
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Olivia – Holly Geddert
Orkan – Flavius Budean
Petra – Elena Hesse
Sarah – Selma Kunze
Simon – Tom Linnemann
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Jule – Maja Hieke
Frau Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Polizist – Christoph Kozik
Alva – Annalisa Weyel

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Jule wird ein Modelvertrag angeboten. Sie ist hin- und hergerissen: Endlich könnte sie mal im Mittelpunkt stehen. Aber kann sie das ihrer Freundin Olivia antun? Henri ist geschockt, dass sein Geheimnis vor Dominik aufgeflogen ist. Er zieht seine Konsequenzen – und macht damit alle sprachlos … Martha hat Frau Schillers und Frau Rottbachs Dauer-Überwachung satt und schmiedet einen Rache-Plan. Doch der geht gründlich schief. Und plötzlich steht sogar die Freundschaft der beiden BFFs Sarah und Nele auf dem Spiel. Petra ist fassungslos: Ihr Bruder hat sie die ganze Zeit angelogen! Enttäuscht will sie den Einsteinern ihre Geschichte erzählen. Doch eine krasse Aktion von Simon verhindert das und bringt Petra sogar dazu, mit ihrem Bruder gemeinsame Sache zu machen. Kathi will unbedingt am exklusiven Hauptstadt-Trip teilnehmen. Deshalb versucht sie, Mila eines der wenigen begehrten Tickets abzuluchsen. Ihr Plan scheint aufzugehen. Doch dann passiert etwas, womit Kathi nun wirklich nicht gerechnet hätte … Die verstrittenen Freundinnen Jule und Olivia ignorieren sich – auch wenn es ihnen schwer fällt. Mit einer ungewöhnlichen Aktion versucht Alva, ihnen zu helfen. Dabei ahnt niemand, dass sie schon länger ein Geheimnis hat …


15:00 H2O – Plötzlich Meerjungfrau (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
H2O: Just Add Water
Hector auf Abwegen / Unfreiwillige Enthüllung
78 Folgen
Fantasyserie Australien / Deutschland, 2005 / 2010

Mitwirkende:
Cariba Heine
Sprecher: Celine Fontanges – Rikki Chadwick
Phoebe Tonkin
Sprecher: Sonja Stein – Cleo Sertori
Kim Sertori
Sprecher: Julia Förster – Cleo Massey
Angus McLaren
Sprecher: Leonard Mahlich – Lewis McCartney
Burgess Abernethy
Sprecher: Tim Knauer – Zane Bennett
Luke Mitchell
Sprecher: René Dawn-Claude – Will Benjamin
Alan David Lee – Don Sertori
Indiana Evans – Isabel Hartley
Andrew Lees – Ryan
Jamie Timony – Nate

Regie: Jeffrey Walker, Colin Budds
Produzent: Jonathan M. Shiff Prod. Pty Ltd., Network Ten, Film Victoria, FFC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Philip Dalkin, Deb Cox, Simon Butters, Anthony Morris, Jo Watson, Sam Carroll, Max Dann
Musik: Ric Formosa, Ricky Edwards
Titellied: Shelley Rosenberg gesungen von Indiana Evans

Hector auf Abwegen
Cleo gefällt es gar nicht, dass Lewis verlangt, sie solle aus Sicherheitsgründen das ganze magische Wasser entsorgen, das sie von Mako Island mitgebracht hatten. Sie behält einen Rest und sorgt dafür, dass Lewis erst einmal anderweitig beschäftigt ist. Er muss mit ihrem Vater auf den Golfplatz. Dort erweist sich Don als ausgesprochen ehrgeizig, aber nur mäßig talentiert. Derweil will Cleo mit dem Rest des magischen Wassers Experimente durchführen. Doch weil Rikki sich nicht beherrschen kann und ihre Zauberkräfte anwendet, entsteht ein unübersichtliches Chaos. Hector, Cleos Goldfisch, befindet sich als Folge davon auf einer Odyssee durch die Abwasserrohre in Cleos Haus. Zum allem Überfluss taucht wieder einmal unpassend der neugierige Will auf …

Unfreiwillige Enthüllung
Bella schenkt Will einen besonderen Ammoniten, ein Fossil, das man nur in den Tiefen des Meeres findet. Dadurch wird Wills Neugier noch gesteigert. Er vermutet schon länger ein Geheimnis bei Bella. Rikki warnt Bella eindringlich davor, sich weiter mit Will zu treffen und sie selbst versucht alles, um zu verhindern, dass Will hinter das gemeinsame Geheimnis kommt. Doch es ist zu spät. Mit einem Trick findet Will heraus, dass Bella eine Meerjungfrau ist … Ahnt er, dass es noch mehr Meerjungfrauen gibt?


15:45 Zoom – Der weiße Delfin (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Der beste Surfer
Folge 27 von 52
Animationsserie Frankreich, 2012 / 2015

Regie: Stéphane Bernasconi
Produzent: Media Valley, Marzipan Films, TF 1, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Hervé Nadler, Pierre Olivier
Musik: Matthieu Gonet
deutsches Titellied gesungen von Michael Keller

Der beste Surfer
Yann und Timeti wollen gerne mit Auru am anspruchsvollen Heatopuu Surf Wettbewerb teilnehmen, doch es wird ihnen verboten. Die beiden beschließen, einfach heimlich mitzumachen. Am Vortag des Wettkampfs hat Ramana eine Vision: Der beste Surfer von Maotou wird in große Gefahr geraten. Das bezieht Auru natürlich auf sich und er versucht nun, sich vor dem Wettkampf zu drücken. Ohne Erfolg. Er muss starten, doch ist er auch der Beste?

Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weißer Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann – egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not. Nach der gleichnamigen Kultserie von Vladimir Tartakovsky und Marc Bonnet


16:00 Kein Keks für Kobolde (50 Min.) (HDTV) (VPS: 16:00)
Die Hässlinge kommen / Fette Beute
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Die Hässlinge kommen
Drei Kobolde – Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – haben es sich auf einem heruntergekommenen Camping-Platz mitten im Wald gemütlich gemacht. Doch die Idylle hat keinen Bestand. Denn von heute auf morgen kommen Leute aus der Stadt. Gelbschopf, seine Tochter Mia und deren Katze Teufelsblick ziehen mit dem festen Vorsatz ein, aus dem verwahrlosten Platz einen paradiesischen Park für Urlauber zu machen. Für Teufelblick heißt das: Kobolde jagen! Während die nun augenblicklich gezwungen sind, sich ein neues, sicheres Dach über dem Kopf zu verschaffen, können sie sich doch nicht den Leckereien entziehen, die die Menschen mitbringen: Kekse zum Beispiel oder Bonbons. Sie stibitzen, was sie in die Pfoten bekommen können, und stehen irgendwann, Auge in Auge, Mia gegenüber: Der erste und einzige Mensch, der überhaupt jemals lebende Kobolde erblickt. Wie wird Mia reagieren? Wird sie sich mit den Kobolden anfreunden? Oder wird sie es an die große Glocke hängen, dass ihr sprechende Tiere begegnet sind?

Fette Beute
Der Campingplatz ist von allen Menschen verlassen. Da fällt es den hungrigen Kobolden nicht schwer, den Entschluss zu fassen, in Gelbschopfs und Mias Blockhütte einzudringen und nach allem Ausschau zu halten, was essbar ist. Sie durchstöbern die Zimmer von oben bis unten, entdecken eine Menge von Dingen, die den Menschen selbstverständlich, ihnen selbst aber im höchsten Maße eigenartig vorkommen, und landen schließlich auf den Regalen voller leckerer Köstlichkeiten. Doch Vorsicht! Die Kobolde scheinen nicht ganz alleine auf Nahrungssuche zu sein. Irgendwer war vor ihnen da, hat Packungen aufgerissen und Plätzchen angeknabbert. Ja schlimmer noch! Klammheimlich und unbeobachtet schleicht sich die Hauskatze durch die Tür und beobachtet argwöhnisch durch ihre teuflisch blitzenden Augen das Treiben der kleinen Kobolde. Blitzschnell entwickelt sich – kreuz und quer durch Mias Wohnung – eine wilde Verfolgungsjagd, die mit einigen handfesten Überraschungen endet.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.
Serienstart!


16:50 Hexe Lilli (45 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:50)
Lilli und der Wilde Westen / Lilli im Märchenland
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und der Wilde Westen
Mädchen können keine Sheriffs sein? Um ihrem kleinen Bruder Leon das Gegenteil zu beweisen, reist Lilli mit ihrem Drachen Hektor in den Wilden Westen. Sie landen in einem kleinen Städtchen, wo Hektor sofort von drei geheimnisvollen Reitern entführt wird, die seit einiger Zeit dort die Gegend unsicher machen. Aufgrund ihres Spielzeug-Sheriffsterns wird Lilli für den neuen Sheriff gehalten, der die drei Reiter fangen soll. Der Bürgermeister ist skeptisch: ein Mädchen als Sheriff im Wilden Westen? Doch Lilli klettert kurzerhand auf ein Pferd und reitet in die Wildnis, um Hektor zu befreien. Sie findet ihren Drachen: in einem Zirkuszelt! Die drei Reiter sind in Wirklichkeit nur drei zirkusbegeisterte Teens, die noch einen Clown für ihr Programm suchen. Der Bürgermeister des Städtchens will sie dafür hart bestrafen. Jetzt ist Lilli gefragt, als Sheriff und als Hexe.

Lilli im Märchenland
In Leons Märchenbuch fehlt eine Seite. Lillis kleiner Bruder will aber unbedingt wissen, wie die Geschichte vom tapferen Prinzen weitergeht. Deshalb reist Lilli mit ihrem Drachen Hektor geradewegs ins Märchenland. Doch der Prinz liegt im Zauberschlaf, sein Schloss ist von Dornen bewachsen. Kurzerhand erlöst Lilli den Prinzen mit einem Kuss und löst damit Protest im ganzen Märchenland aus. Denn der Prinz ist in Wirklichkeit ein ungehobelter Grobian, den niemand leiden kann. Jetzt ist er wieder frei und will sich an dem Drachen rächen, der ihn einst in den Zauberschlaf versetzte. Das macht Hektor ganz nervös, denn er war es, der auf Wunsch der Märchenlandbewohner den Prinzen mit einem Bann belegte. Mit List und Tücke und etwas Magie sorgt Lilli dafür, dass Hektor nichts passiert. Nur wie kann sie es anstellen, dass der Prinz aufhört alle zu piesacken?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.
Serienstart!


17:35 Eine lausige Hexe (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Fledermaus-Mädchen
Folge 19 von 26
Fantasyserie Großbritannien / Deutschland, 2017 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mildred Hubble – Bella Ramsey
Maud Spellbody – Megan Hughes
Enid Nightshade – Tamara Smart
Ethel Hallow – Jenny Richardson
Esmerelda Hallow – Miriam Petche
Drusilla Paddock – Tallulah Milligan
Felicity Foxglove – Dagny Rollins
Miss Ada Cackle/Agatha Cackle – Clare Higgins
Miss Hecate Hardbroom – Raquel Cassidy
Miss Bat – Wendy Craig
Miss Drill – Shauna Shim
Miss Gullet – Kacey Ainsworth
Algernon Rowan-Webb – Philip Martin Brown
Miss Tapioca – Zita Sattar
Miss Pentangle – Amanda Holden
Julie Hubble – Nicola Stephenson
Der große Zauberer – Nicholas Jones
Sybille – Trixie Hyde
Clarissa – Kitty Slack
Beatrix – Ynez Williams
Frau Schimmel – Mina Anwar

Regie: Brian Grant, Sallie Aprahamian, Lindy Heymann, Dermot Boyd
Produzent: CBBC Productions, BBC, ZDF, Netflix
Drehbuch: Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Claire Miller,
Roman: Jill Murphy
Musik: Mark Russell

Fledermaus-Mädchen
Mildred und ihre Freundinnen erwarten die Eltern zum "Berufe-Abend". Doch Ediths Mutter hat den Termin vergessen. Aus ihrer Enttäuschung heraus stellt Edith etwas Dummes an. Mit ihrem Streich will Edith die Schulleitung provozieren, in der Hoffnung, dass die ihre Mutter zum Gespräch einbestellt. Doch Ediths Plan geht nach hinten los. Sie erreicht nur, dass der "Berufe-Abend" abgesagt wird und sie stattdessen einen Prüfungstag haben. Die Lehrer sind angehalten, besonders Ediths Leistungen zu kontrollieren. Sollte sie die Prüfung nicht bestehen, muss sie mit einem Verweis von der Schule rechnen. Esther, die sich sehr auf ihre Mutter gefreut hat, ist sauer auf Edith. Sie gibt ihr die Schuld daran, dass ihre Mutter nun nicht in die Akademie kommen wird. Mit einem Misserfolg-Zaubertrank will sie ein wenig nachhelfen, dass Edith die Prüfungen vermasselt. Mildred bekommt davon mit und will Edith warnen. Doch Esther sperrt Mildred in ihrem Zimmer ein. Während Mildred auf ihrem Zimmer hocken muss, schreitet Esther in der ersten Unterrichtsstunde zur Tat. Da fällt Mildreds Blick auf die Fledermäuse in ihrem Zimmer, die sie auf eine außergewöhnliche Idee bringen.

Die liebenswerte Mildred Hoppelt ist eine lausige Hexe. Sie ist einfach sehr, sehr ungeschickt im Zaubern. Obwohl sie immer gute Vorsätze hat, schliddert sie von einem Unglück ins nächste. So ist sie die schlechteste Schülerin auf der Graustein Akademie, einer Schule für junge Hexen. Doch sie gibt nicht auf, verliert nicht den Humor und ist letztendlich diejenige, die mutig die kritischen Situationen rettet. Info: "Eine lausige Hexe" ist eine rasante, lustige und zauberhafte Serie für Kinder. Die Greenscreen-Technik kombiniert mit moderner CGI-Technik macht es möglich, dass in der Realserie eine märchenhafte Welt entsteht: ob mit verrückten Verwandlungen, turbulenten Flügen auf dem Hexenbesen auch zusammen mit der Katze Tapsi oder unerwarteten Zauberspruch-Effekten. Die Koproduktion von ZDF, BBC und Netflix wurde größtenteils in Großbritannien gedreht. Die Außenaufnahmen der Hexenakademie wurden aber in Deutschland an der Burg Hohenzollern bei Hechingen aufgenommen. Die Kinderbuchreihe "Eine lausige Hexe" stammt aus der Feder der britischen Autorin Jill Murphy. Bereits 1975 erschien der erste Band mit dem englischen Originaltitel "The Worst Witch". In Jill Murphys Büchern geht es – ähnlich wie später bei "Harry Potter" – um die Ausbildung junger Hexen. Bislang umfasst die Buchreihe sieben Bände. 2002 erschien der erste deutschsprachige Band bei Diogenes.
nach den Büchern von Jill Murphy
Serienstart!


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir sind Reporter
Folge 41 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir sind Reporter
Als die Zeitung ausbleibt, beschließen die Kinder, selbst Hand anzulegen. Mit Stift und schussbereiter Kamera lauern sie den Erwachsenen auf, in der Hoffnung auf berichtenswerte Sensationen. Taras Mama beispielweise isst heimlich Schokoriegel, Tienekes Papa verwechselt die Restmülltonne mit der Biotonne. Doch schnell fragt es sich, ob solcherlei entlarvenden Einblicke wirklich Spaß machen. Die Möwenwegzeitung könnte doch eigentlich ganz anders aussehen.

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die fantastischen Vier / Kurt will berühmt werden
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Die fantastischen Vier
Maja erfährt von Flip, dass er vor langer Zeit eine Band mit seinen drei Cousins, Flop, Flap und Flup hatte. Die Band hat sich nach einem Streit aufgelöst. Warum weiß Flip nicht mehr. In der Hoffnung, dass die Cousins sich auch nicht mehr an das Zerwürfnis erinnern, holt Maja die Cousins auf die Klatschmohnwiese. Flip und die Drei freuen sich sehr über das Wiedersehen und beschließen ein Konzert mit ihren größten Hits zu geben. Auf der Bühne wird dann schnell klar, warum die Band sich aufgelöst hat. Flip und Flop können sich einfach nicht einigen, wer von ihnen der Sänger der Band ist, und geraten darüber wieder in Streit – wie damals. Maja beschließt, einen Wettbewerb zu veranstalten, in dem die beiden Cousins in den Kategorien Rhythmus, Singen und Tanzen gegeneinander antreten müssen. Wer gewinnt, ist für immer der Sänger der Band. Die Wiesenfreunde sind die Jury. Die Jury beschließt, dass Flip und Flop in allem gleich gut sind. Also müssen sie als letzte Kategorie im lauten Singen gegeneinander antreten. Beide wollen so dringend gewinnen, dass sie schreien, bis sie heiser sind und gar nicht mehr singen können. Am Ende sind sie auch hier gleich gut. Der Streit mit diesem unrühmlichen Ausgang führt ihnen vor Augen, wie unsinnig ihr Neid aufeinander ist. Sie beschließen, gemeinsam zu singen. Das Konzert findet also doch noch statt.

Kurt will berühmt werden
Maja und Willi sollen für den Unterricht bei Frau Kassandra eine Liste mit berühmten Insekten erstellen. Doch Kurt stellt fest, dass es bedauerlicherweise keinen berühmten Mistkäfer gibt. Kurt will das unbedingt ändern und selbst in die Annalen der Wiesengeschichte eingehen und zwar mit dem größten Mistball, der jemals von einem Mistkäfer gerollt wurde. Der Ball, den er rollt, ist in der Tat gigantisch – seine Duftnote ist es aber leider auch. Der große Ball räuchert die ganze Wiese mit seinem Gestank ein. Doch Kurt ist stolz auf sein Werk und will ihn unter keinen Umständen vernichten. Maja muss sich etwas einfallen lassen, damit Kurt seine Meinung ändert und die Luft auf der Wiese wieder frisch und rein wird.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Zoés Zauberschrank (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Die Schnitzeljagdband
Folge 14 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Die Schnitzeljagdband
Zoé und Hamid haben aus den unterschiedlichsten Gegenständen einen Bauernhof mit Wollschafen gebaut. Da kommt Tanja und kann gar nicht verstehen, wie Wattebäusche Schafe darstellen können. Schon ruft der Zauberschrank und die Kinder landen in einer tropischen Inselwelt. Im Dschungel treffen sie den lustigen Affen Mike, der auf einer Schnitzeljagd unterschiedlichste Dinge zusammensammeln soll. Zunächst helfen ihm die Kinder, Macadamianüsse und Kokosnüsse zu finden, die von hoch oben von Bäumen und Palmen geholt werden. Zu guter Letzt entdecken sie auch noch kleine Stücke Bambusrohr hinter einem Busch. Doch wofür sollen all diese gefundenen Sachen gut sein?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Zahnbürste für Hunde
Folge 232
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Zahnbürste für Hunde
Im Baumhaus geht es um die Zahngesundheit. Allerdings nicht die von uns Menschen, sondern von Hunden. Singa hat für ihren Hund eine Zahnbürste gekauft. Wer sich mit Hunden nicht auskennt, wird staunen. Denn diese Zahnbürste ist nichts anderes als ein Knochen. Singa erklärt, warum ein Knochen so wichtig für die gesunden Zähne vom Hund ist.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Urlaub
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Hans Jochen Menzel – Sprecher – Kleiner König

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB


19:00 Das Dschungelbuch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Wilde schwarze Bienen / Eine schwierige Frage
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2013

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Wilde schwarze Bienen
Mogli ist sauer, denn Shir Khan hat seine besten Freunde Balu und Baghira verprügelt. Das kann der Menschenjunge nicht ungestraft zulassen. Als Mogli trotz Baghiras Warnung auf den weißen Felsen klettert und feststellen muss, dass sich unter dem brüchigen Stein ein riesiges Bienennest befindet, hat er eine Idee, wie er sich an Shir Khan rächen kann. In der Nacht, als die schwarzen Bienen schlafen, präpariert er den Felsen, und am nächsten Tag lockt er Shir Khan auf das große Bienennest. Während sich Mogli sicher über den Felsen bewegt, scheucht Shir Khan die wilden Bienen auf. Sie strömen aus ihren Löchern und fallen über den Tiger her. Dem wasserscheuen Shir Khan bleibt nichts anderes übrig, als hinter Mogli her ins kalte Nass zu springen.

Eine schwierige Frage
Mogli hat keine Lust auf den Unterricht bei Balu, und Baghira hat eine Idee, wie sein Menschenfreund dem Unterricht entgehen könnte: Mogli könnte Balu eine Frage stellen, die ihn sehr lange beschäftigen wird, und während der Bär nachdenkt und grübelt, kann Mogli spielen gehen. Gesagt getan. Nach einigen fehlgeschlagenen Anläufen findet Mogli eine Frage, die Balu nicht direkt beantworten kann. Doch diese Frage weckt nun auch Moglis Neugier, und er macht sich auf die Suche nach der Antwort. Dabei kommt er zu den Kalten Höhlen in denen die unberechenbare Affenbande lebt, und Shir Khan wird auch noch auf den Menschenjungen aufmerksam …

Basierend auf den Geschichten aus Rudyard Kiplings unsterblichem Klassiker erzählt die Serie "Das Dschungelbuch" Geschichten über Witz, Freundschaft, Mut und Loyalität mit dem Menschenjungen Mowgli und seinen Freunden im dichten indischen Dschungel.

Info: In Zusammenarbeit mit ABC (Australien), Universal Pictures, Buena Vista International, JCCTV, TVO (Kanada) und BBC-UK


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Picknick
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Picknick
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Ralph und Shary machen heute eine entspannte Sendung an der frischen Luft. Beim gemütlichen Picknick im Freien beobachten sie einen Ameisenstau und verraten, wie ihr eine totsichere Wette um 15 Tafeln Schokolade gewinnt, bis sich plötzlich der Erdboden auftut und ein alter Bekannter Shary mit sich in die Tiefe reißt … Fortsetzung folgt!
Wieso heißt die Black Box (Flugschreiber) Black Box, obwohl sie rot ist?
"Black Box" ist Englisch und heißt übersetzt "schwarze Kiste". Black Box nennt man Flugdatenschreiber, von denen immer zwei in einem Flugzeug eingebaut sind. Sie zeichnen während des Fluges alle möglichen technischen Daten auf wie Flughöhe, Geschwindigkeit und Funksprüche. Nur: die Black Box ist rot! Wie kam sie dann zu ihrem Namen? Ralph weiß die Antwort!
Wie entsteht ein Stau? Und wie kommt die Meldung ins Radio?
Warum hat man "sturmfrei"? Und wieso überhaupt "Bude"?
Was ist ein Palindrom?
Woher weiß die Waschanlage, wie groß das Auto ist?

Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (35 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 1

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 1
Zwölf Zweierteams mit Kandidatinnen und Kandidaten im Alter von 14 bis 16 Jahren benötigen auch in diesem Jahr bei "KiKA LIVE – Trau dich!" eine ordentliche Portion Geschicklichkeit, Mut und Teamgeist. Nur wer sich in der ersten Woche durch die verschiedenen Qualifikationsrunden kämpft, hat in der zweiten Woche die Chance auf den Sieg. Die Jugendlichen erwarten Nervenkitzel, Spannung und spektakuläre Aufgaben. Wer gerät an persönliche Grenzen und wer schafft es, über sich hinauszuwachsen? Beweglichkeit, Kraft, Fingerfertigkeit und Schnelligkeit: Viele kräftezehrende, abenteuerliche Parcours warten auf die Zweierteams. Kann man an einer drehenden Scheibe klettern oder eine überdimensionale Wippe überwinden? Nur durch gezielte Teamarbeit wird es möglich sein, die geistigen und körperlichen Stärken zu bündeln, um die anspruchsvollen Hindernisse zu meistern. Nur zwei Mädchen- und zwei Jungenteams können sich für die Final-Challanges in der zweiten Woche qualifizieren.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


Reihenstart!
20:35 Draußen schlafen – Der Bettkampf (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Auf der Skipiste
Folge 1 von 8
Doku-Motionserie Deutschland, 2017

Auf der Skipiste
Am Silvretta-Stausee in Österreich erlebt Tommy Scheel in acht Folgen "Draußen schlafen - der Bettkampf" gemeinsam mit Jugendlichen das Abenteuer Übernachtung unter freiem Himmel. "Draußen Schlafen – Der Bettkampf" testet die ungewöhnlichsten Schlafplätze unter freiem Himmel. Zwei Jugendliche kämpfen heute auf der Skipiste um den einzigen Platz im bequemen Bett. Im Schneesturm ist Moderator Tommy Scheel auf dem Weg zum eisigen Übernachtungsort. Hier müssen Leopold und Kenneth im umgebauten Bett einen Riesenslalom meistern. Der Gewinner kann bequem ruhen, der Verlierer muss auf der steilen Piste schlafen. Aber bekommt man bei Dauerschneefall überhaupt ein Auge zu? Ja, aber Kenneth und Leopold können ihren Schlaf nur kurz genießen, dann reißt ein PS-Monster sie aus ihren Träumen. Eine Pistenraupe zerrt sie von ihren Schlafplätzen und sorgt im zweiten Bettkampf für anstrengende Schneeberge. Mit Lawinensuchgeräten sollte ein verschüttetes zweites Gerät möglichst schnell gefunden werden. Jede Sekunde entscheidet bei diesem Wettkampf, nicht über Leben und Tod, aber über die Chance auf weiteren Schlaf im Bett. Denn der Verlierer muss den Schlafplatz bewachen und das Feuer hüten. Unter normalen Witterungsbedingungen kein Problem, aber dieses Mal hält die eiskalte Nacht noch weitere Überraschungen bereit.

Für viele ein großes Wagnis: eine Nacht draußen verbringen, statt im warmen Haus. Vor allem, wenn der Schlafplatz an so außergewöhnlichen Orten liegt wie auf dem Rasen eines Fußball-Stadions, auf einer Baumkrone oder auf einem Floß in einem See. In jeder Folge dürfen zwei Jugendliche zusammen mit ihrem Gastgeber Tommy Scheel übernachten. Das Besondere dabei: Das bequeme Bett bietet nur für den Platz, der einen anspruchsvollen Wettkampf für sich entscheidet und seinen Platz bei einem weiteren Kräftemessen in der Nacht verteidigt. Der andere Mitstreiter übernachtet sehr unbequem und ortstypisch, beispielsweise in einem Schlafsack auf dem Boden im Moor, im Zoo oder auf einer Skipiste.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Dienstag, 21. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Zirkus um Timmy / Der Stier
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Zirkus um Timmy
Die Herde schläft als vom benachbarten Campingplatz Zirkusmusik ertönt. Timmy wird wach. Neugierig schleicht sich das kleine Schaf dahin, woher die Musik kommt, in das Zirkuszelt. Am nächsten Morgen ist der Schock groß: Timmy ist weg! Shaun startet ein Rettungskommando. Er weiß, wo Timmy ist. Er muss jedoch viel Mut an den Tag legen, um das Babyschaf zu retten, das balanciert nämlich hoch oben auf dem Drahtseil. Shaun scheut keine Mühen bis der kleine Timmy endlich sicher in den Armen seiner Mutter landet.

Der Stier
Olè! Ein riesiger Stier steht plötzlich auf der Schafsweide. Doch alle Versuche Shauns, den Besuch freundlich zu begrüßen, schlagen fehl: Der Stier katapultiert ihn mitten in den Schweinestall. Ein gefundenes Fressen für die fiesen Schweine und eines ihrer gemeinen Spielchen: Sie färben alle Schafe knallrot, und freuen sich über die Jagdszenen, als der Stier fuchsteufelswild hinter den roten Schafen her ist. Selbst Bitzer kann den Tumult nicht stoppen. Erst Shaun als Matador kann die Schafe retten, während Schweine und Stier geradewegs in ihre verdiente Strafe schliddern.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Ein Schwimmreifen wird in der Schnipselwelt zum Ersatzrad von Maries Traktor. Und schon beginnt ein neues Abenteuer für Kikaninchen und Christian auf dem Bauernhof. Sie erleben eine große Überraschung: Das Schwein grunzt furchtbar laut. Aber es hat kein Bauchweh … Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Mit Gips und Verstand / Die Leuchtrakete
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Mit Gips und Verstand
Elvis bricht sich ein Bein, und Hauptfeuerwehrmann Steele übernimmt seinen Posten. Ein Notfall ruft sie zum Haus der Floods, wo Mike an der umgeknickten Fernsehantenne vom Dach hängt. Während sich Sam und Penny um dessen Rettung aus schwindelnder Höhe kümmern, kommt ein zweiter Notruf an, den Hauptfeuerwehrmann Stelle alleine erledigen will. Norman Price steckt mit dem Kopf in einem Gitter fest. Doch Steele klemmt sich bei seinem Rettungsversuch selbst im Gitter ein. Nun ist nur noch Elvis übrig, der sich von seiner Behinderung nicht eine Sekunde im Dienst behindern lässt.

Die Leuchtrakete
Mandy und Norman finden bei den Klippen eine Leuchtrakete, die zu Toms Ausrüstung gehört. Mandy will die Leuchtrakete eigentlich nicht entzünden, aber als Norman sie damit aufzieht, ist sie doch versucht. Genau in diesem Moment entdecken die beiden Penny, die an einer der Klippen festhängt. Jetzt zählt jede Sekunde, doch wie sollen sie nur so schnell Hilfe herbeirufen?

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 333
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" geht es heute sehr sauber zu. In einem heftigen Sturm fliegt frisch gewaschene Wäsche durch einen Hinterhof. Kinder schmücken ihre Gesichter mit Wäscheklammern. Händchen unterhält sich mit zwei Jungs übers Haare- und Händewaschen. Wusel und Pip nehmen ein Bad, allerdings in einer Matschpfütze! Anke geht mit Ihrem Staubsaugerhund Fiffi 500 Gassi. Und Tanja und André verabschieden sich mit klingenden Gläsern.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:19 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:19)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen spielen Pia und Kikaninchen Fußball gegen einen Tintenfisch. Dibedibedab.


07:20 Super Wings (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Fühl die Musik! / Ritterspiele
52 Folgen
3D-Animationsserie Südkorea / Volksrepublik China / Deutschland / USA, 2015 / 2016

Rollen und Darsteller:
Jett – Ben Hadad
Sprecher: Sprecher
Dizzy – Emma Brozius
Sprecher: Sprecherin
Donnie – Fin Posthumus
Sprecher: Sprecher
Jerome – Paolo Gallio
Sprecher: Sprecher
Roger – Felix Spieß
Sprecher: Sprecher

Regie: Benjie Randall, Josh Selig
Produzent: Funny Flux Entertainment, CJ E&M Corporation, Little Airplane Productions, Qianqi Animation, EBS, Ki
Drehbuch: Anne D. Bernstein, Joe Vitale, Pammy Salmon, Ross Wade, Josh Selig, Young Woo Kim, Jung Jin Hong, Yeo Keong Kim, Simon Nicholson
Musik: Seung Hyuk Yang

Fühl die Musik!
Jetts nächste Lieferung führt ihn nach Jamaika zu Shanna und ihrer Familie. Shanna hat eine neue Gitarre bestellt, um in der Reggae-Band ihrer Familie mitzuspielen. Sie treten gerade gemeinsam auf, als Jett das Paket liefert. Den Auftritt verfolgt auch Käpt'n Ryan, der den Musikern anbietet, auf seinem Schiff aufzutreten. Das können sie sich natürlich nicht entgehen lassen! Mit Jett fahren sie mit dem Bus zum Hafen, doch nach dem Aussteigen stellen sie fest, dass sie ihre Instrumente im Bus liegen gelassen haben! Jett weiß Rat und hilft ihnen, neue Instrumente zu bauen – aus ganz alltäglichen Gegenständen. Doch als die Band bereit ist, hat das Schiff schon abgelegt. Ob ihnen Mira dabei helfen kann, ihren Auftritt noch zu verwirklichen?

Ritterspiele
Jett liefert ein Paket nach Toledo in Spanien. Carlos ist im Ritterfieber und hat sich ein Pferdekostüm bestellt. Genau wie seine Vorbilder will er nun auf ein Abenteuer gehen, um eine Prinzessin in Not zu retten. An seiner Seite: sein treuer Knappe Jett! Zusammen nehmen es die beiden sogar mit getarnten Drachen auf. Als sie schließlich Prinzessin Isabel finden, stehen sie vor einem Rätsel: Wie sollen sie nur den Turm hinaufkommen? Jetts Freund Paul weiß es! Kann Carlos mithilfe von Pauls Rettungsleiter die Prinzessin aus ihrer misslichen Lage befreien?

Der immer fröhliche Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug der Welt. Jeden Tag liefert Jett Kindern in aller Welt Pakete aus. Den Auftrag und erste Informationen zu Lieferung und Flugziel erhält Jett von Fluglotse Roger. Schon geht es los. Doch mit jeder Lieferung stößt Jett auf eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt. Dabei braucht er immer wieder die Hilfe der Super Wings, seiner besten Freunde. Ein Anruf im Tower genügt und schon schickt Roger das passende Flugzeug zu Hilfe. Nur gemeinsam sind die vielfältigen Aufgaben rund um den Globus zu lösen. Zum Glück haben die Super Wings die einzigartige Fähigkeit, sich verwandeln zu können. Als laufende Flugzeuge verfügen alle über eine ganz spezielle Begabung: vom handwerklichen Geschick, über die Fähigkeit zu Tauchen oder dem Verstehen der Sprache der Tiere. Die Super Wings helfen immer!

Info: Die Inhalte der 52 elfminütigen Episoden von "Super Wings" thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung. Im Zentrum der Handlung stehen die Abenteuer von Jett, einem selbstbewussten Düsenjet, der um die Welt reist und Kindern ganz besondere Pakete ausliefert.


07:45 Sesamstraße (19 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert freut sich darauf, in Ruhe sein Buch zu lesen. Da hat er die Rechnung ohne Ernie gemacht, der hat nämlich Lust auf eine Runde Fantasie-Schwimmen. Auf einem See haben ein Schaf und ein Elefant ein Problem: Ihr Boot ist nicht im Gleichgewicht und droht zu kentern. Ein Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Sibel Kekilli das Wort "Mut". Es scheppert und klappert, rumpelt und pumpelt im Keller, als Wisch und Mop erst die Kartoffelkiste und dann das alte Ofenrohr entdecken. Vorsicht alter Gartenzwerg, zieh den Kopf ein.


08:04 KiKANiNCHEN (2 Min.) (HDTV) (VPS: 08:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Solo für Anni! Anni kennt ein tolles Rätsel und Gedicht. Wer weiß, welches Tier sein Haus immer dabei hat, kennt vielleicht auch das Gedicht von Heinz Erhardt. Kikaninchen rätselt fleißig mit und freut sich über die Auflösung.


08:06 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 08:06)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Christian aus bunten Papierschnipseln ein kleines Monster, das eine lustige Idee hat, wie es seinen Freund, das Gespenst, aufheitern kann …


08:10 Wissper (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Tanzstunde / Ach, du grüner Eisbär / Schwimmende Schweine
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Großbritannien, 2015

Regie: Kevin Snoad
Produzent: m4e AG, Cuckoo, Telegael, Discreet Art Productions, BASTEI Media
Drehbuch: Nick Wilson, Simon Nicholson, Jimmy Hibbert, Arabella Warner, Helena Smee, Polly Churchill, Gillian Corderoy, Sharon Miller

Tanzstunde
Flamingodame Francine bitte Wissper um Hilfe: Ihr Freund François möchte gerne tanzen, schafft es aber nicht. Wissper ruft Monty. Das Erdmännchen soll François das Tanzen beibringen. Aber so sehr sich Monty auch bemüht, François kriegt seine Beine nicht geordnet und kommt immer wieder aus dem Takt. Da stellt Wissper fest, dass François links und rechts nicht auseinander halten kann. Aber was sein Standbein ist, das weiß er ganz genau …

Ach, du grüner Eisbär
Eisbär Barry ist plötzlich ganz grün. Sein Freund Bert holt Wissper zu Hilfe. Doch auch sie kann sich die Verfärbung nicht erklären. Sie ruft Kev. Das Krokodil ist ein Experte für alles Grüne. Während Barry versucht, sich mit Schnee abzureiben, fällt Bert versehentlich in ein Wasserloch. Als er wieder herauskommt, ist auch er ganz grün. Kev stellt fest, dass sich Algen im Wasserloch vermehrt haben. Nun weiß Wissper, wie die Bären wieder weiß werden.

Schwimmende Schweine
So oft Frau Sülze auch nach ihnen ruft, die Ferkel gehorchen nicht. Das Schwein wendet sich an Wissper. Die bemerkt, dass die Ferkel ihre Mutter gar nicht hören können, sie ist viel zu weit weg. Die Ferkel baden mitten im Fluss und Frau Sülze weigert sich, ins Wasser zu gehen. Krokodil Kev bietet sein Surfbrett an, aber das ist zu klein für das Schwein. Schließlich finden die Biber eine Lösung, Frau Sülze trockenen Fußes zu ihren Ferkeln zu transportieren.

52-teilige Animationsserie um das kleine Mädchen Wissper. Wissper lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder Ralph in einem kleinen Vorstadthaus. Wissper liebt Tiere und kann mit ihnen reden. Und so kommen die Tiere zu ihr mit ihren Problemen. Ganz plötzlich tauchen sie vor ihr auf, sei es im Kühlschrank, in ihrem Zimmer, in der Badewanne, unterm Wohnzimmerteppich … Wissper reist mit ihnen zum jeweiligen Ort des Geschehens: In die Wüste, den Regenwald, die Arktis, den Ozean oder auf die grüne Wiese. Sie holt sich Unterstützung von anderen Tieren, von denen sie glaubt, dass sie gemeinsam eine Lösung für das jeweilige Problem finden. Und so kann Wissper am Ende zufrieden heimkehren.


08:30 Siebenstein (24 Min.) (VPS: 08:30)
Rudi, der Mutrabe
Deutschland, 1988 / 2016

Mitwirkende:
Adelheid Arndt – Siebenstein
Werner Knoedgen – Puppenspieler Rabe Rudi
Thomas Rohloff – Puppenspieler Koffer
Polizist Musial – Rüdiger Wandel
Blöhmann – Wolf-Dieter Lingk
Polizistin – Gesa Dannenberg
Passant – Conrad Eichner

Regie: Christel Borgelt
Produzent: studio.tv.film, Berlin, Studio TV Berlin, 2000
Drehbuch: Nina Schindler, Götz Brandt

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Rudi, der Mutrabe
Hals über Kopf bricht Siebenstein auf, denn heute Abend hat sie einen wichtigen Termin. Der Koffer soll auf Rudi aufpassen, und Rudi soll bloß keine Überschwemmung veranstalten! Verstanden? Schon ist Siebenstein verschwunden. Und Rudi? Der hält sich natürlich eisern an das, was Siebenstein gesagt hat. Davon aber, dass er mit dem Koffer keinen spannenden Gangsterfilm im Fernsehen gucken darf, hat Siebenstein nichts gesagt! Augenblicklich sitzen die beiden vor der Glotze, während Blöhmann von draußen misstrauisch durch die Scheiben schielt. Er hört Gangsterstimmen, Gangsterschüsse und natürlich denkt er sich: Um Himmels Willen, Rudi und Koffer sind in Gefahr, im Laden wird eingebrochen! Die Missverständnisse nehmen ihren Lauf …


08:54 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Heute möchte Kikaninchen etwas von Annis Lieblingsmärchen, Rapunzel, hören. Rapunzel ist inzwischen erwachsen und hat dank ihrer sagenhaft langen Haare den perfekten Beruf gefunden … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


09:00 Heidi (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Fräulein Rottenmeier will gehen / Wie zwei Schwestern
39 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Fräulein Rottenmeier will gehen
Fräulein Rottenmeier kommt früher aus Köln zurück als erwartet und ist außer sich, als ihr plötzlich eine kleine Ziege gegenübersteht. Heidi hat das Tier vor dem sicheren Tod bewahrt. Fräulein Rottenmeier muss mit Erschrecken feststellen, dass ihre Erziehungsmaßnahmen an Boden verlieren. Entschlossen verkündet sie, ihre Anstellung bei den Sesemanns aufgeben und stattdessen für eine neue Familie arbeiten zu wollen. Clara ist darüber sehr traurig. Ein Leben ohne Fräulein Rottenmeier kann sich Clara nicht mehr vorstellen. Sie ist mit der Zeit zu einer Art Ersatz für ihre verstorbene Mutter geworden. Heidi fühlt sich schuldig. Um Fräulein Rottenmeier zum Bleiben zu bewegen, schreibt sie einen Abschiedsbrief und läuft davon. Sie hat vor, in ihre geliebten Berge zurück zu fahren. Um das Geld für den Zug zu verdienen, sucht sie Rudi und singt erneut zu seinem Drehorgelspiel. Währenddessen ist man bereits auf der Suche nach ihr. Als sie endlich gefunden wird, ist Fräulein Rottenmeier bereit ihren Entschluss noch einmal zu überdenken. Clara und Heidi machen ihr klar, wie unentbehrlich sie ist – für beide Mädchen ….

Wie zwei Schwestern
Herr Sesemann ist von einer langen Geschäftsreise zurück und wird den ganzen Sommer über zu Hause bleiben. Er ist begeistert, als er erfährt, dass Clara mit etwas Hilfe stehen kann. Da er weiß, wie wichtig Heidi für die Genesung seiner Tochter ist, und er das aufgeweckte Kind längst in sein Herz geschlossen hat, möchte er Heidi adoptieren. Im Gegensatz zu Dete und Clara steht Heidi diesem Vorhaben allerdings sehr skeptisch gegenüber. Sie hat große Angst ihren Großvater nie wieder zu sehen und kann sich ein Leben in der Stadt – ohne ihre geliebten Berge – nicht vorstellen. Verzweifelt, weil sie niemanden enttäuschen will, versteckt sie sich auf dem Baum im Garten der Sesemanns. Währenddessen muss der gierige und kaltschnäuzige hingehalten werden, der die Adoption beglaubigen soll. Ihm ist Heidis Wohl vollkommen egal, solange er nur die Adoptionsgebühr kassieren kann. Doch Herr Sesemann möchte seine zweite Wunschtochter keineswegs zu etwas zwingen. Er erklärt ihr, sie solle die Entscheidung erst treffen, wenn sie etwas älter und sich wirklich über alles im Klaren ist. Vorläufig will Heidi in die Berge zurückkehren, sobald Clara wieder laufen kann. Die Mädchen schwören sich, für immer Schwestern im Geiste zu sein, komme was wolle …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


09:45 Wickie und die starken Männer (70 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:45)
Ivar Einbein / Aufstand in Flake / Das Baumhaus / Ein lauschiges Plätzchen / Die Kuchenbäcker / Die Königin der Winde
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Ivar Einbein
Halvars Bruder hat sich zum Besuch angekündigt. Er kommt jedoch nicht alleine. Auf seinen Fersen ist Ivar, der mit Hlaford noch ein gehöriges Hühnchen zu rupfen hat. Es sei denn, Wickie weiß einen Schachzug, mit dem Ivar nicht rechnet. Halvar erwartet den Besuch seines Bruders Hlaford. Wie es Wikingerart ist, will er ihm mitsamt seiner Crew im Wald vor Flake eine Überraschung bereiten. Er rechnet nicht damit, dass Hlaford längst angekommen ist und hocherfreut seine Verwandtschaft, Ylva und Wickie, begrüßt. Der Bruder hat sich im Laufe der Jahre sehr geändert. Längst ist er nicht mehr der, der plündernd die Meere durchsegelt. Nein, er ist ein Bäcker geworden, der wundervolles Brot backen kann und sich freut, seine Fähigkeiten in Flake unter Beweis zu stellen. Doch aus dem sorglosen Backfest wird nichts. Denn heimlich, still und leise schleicht ein wüster Geselle in das Dorf. Es ist Ivar, der mit Hlaford in jungen Jahren einmal böse aneinander geraten ist. Seit diesen Zeiten trägt Ivar ein Holzbein und sinnt auf Rache. Der Zeitpunkt dafür scheint nunmehr gekommen. Es sei denn, Wickie kann den Krieger in letzter Sekunde mit einem geschickten Schachzug stoppen und besiegen.

Aufstand in Flake
Die Frauen sind es leid, dass sich ihre Männer zuhause wie selbstverständlich bedienen lassen. Sie schnappen sich deshalb das Drachenboot und suchen das Weite. Es braucht augenblicklich einen geschickten Vermittler zwischen Männern und Frauen: Wickie! Als die Crew um Halvar und Wickie von ihrer Kaperfahrt nach Hause kommt, herrscht in Flake dicke Luft. Die Frauen sind es leid, ihre Männer zu bedienen und sich ohne Unter-stützung um Haus und Wäsche, Kinder und Essen zu kümmern, während ihre lieben Gatten keinen Finger krumm machen und sich aufführen wie selbstgefällige Herren der Welt. Zwar versuchen die Männer einsichtig zu sein und erklären sich bereit, ihre Angetrauten auch ein-mal zu bedienen, doch der Konflikt schwelt und bricht endlich offen aus: die Frauen haben ihre Dienstbotenstellung satt! Sie versammeln sich, besteigen entschlossen das Drachenboot und lassen sich auch von Halvar nicht daran hindern, das Segel zu setzen und abzureisen: sollen sich die Kerle doch ab jetzt alleine um Flake kümmern! Ulme, Urobe, Tjure und alle anderen sind zwar für einen Moment begeistert, dass sie jetzt ohne ihre missgelaunten Frauen ein Fest feiern können, doch das ändert sich. Schnell vermissen sie die Abgereisten, und die vermissen ihrerseits schon sehr bald die zuhause Gebliebenen. Aber nachgeben will keiner. Wickie braucht eine Idee, bei der niemand sein Gesicht verliert.

Das Baumhaus
Es könnte so ein schönes Geburtstagsfest sein, das Ylvi in ihrem neuen Baumhaus feiert! Doch leider macht Gilby einen Strich durch die Rechnung. Er besetzt das Baumhaus. Aber nicht lange. Dafür wird Wickie sorgen. Ylvi hat Geburtstag, und zur Feier des Tages haben Vic, Tjure, Hans und Arin ihr ein Baum-haus gebaut. Ylvi ist begeistert. Schnell beschließen die Kinder, hoch oben im Baum ein Geburtstagsfest zu feiern. Doch kaum sind sie auf dem Weg, aus Flake etwas zum Essen und Trinken zu holen, da besetzt auch schon Gilby mitsamt seinen Freunden Karl und Gunnar das funkelnagelneue Baumhaus und weigert sich ganz entschieden, es wieder herzugeben. Ylvi ist den Tränen nahe, doch tapfer beschließt sie, nicht die Erwachsenen um Hilfe zu bitten, sondern die Angelegenheit in die eigenen Hände zu nehmen. Und Wickie hat dazu auch gleich eine Idee! Wenn sich Gilby schon dauernd als großartiger Besieger irgendwelcher eingebildeten Riesen und Monster des Waldes sieht, dann wollen Ylvi, Wickie, Hans und Arin doch mal sehen, was passiert, wenn sie mit allerlei Geschick vortäuschen, dass tatsächlich eine ungeheure Riesin im Wald unterwegs ist und dringend Futter für ihre wilden Wölfe sucht.

Ein lauschiges Plätzchen
Unglaublich, aber wahr: der schwedische König will dort, wo Flake steht, ein eigenes Erholungszentrum bauen. Sollen die Wikinger dann vielleicht im Wald leben? Wickie schmiedet Pläne zu beweisen, dass Flake alles andere als ein geruhsames Plätzchen ist. Genauso wie Papa Halvar fällt auch Wickie eines Morgens vor lauter Schreck aus dem Bett. Was ist los? Ein Blick vor die Tür beweist den beiden, dass der schwedische König und seine Männer lautstark Besitz von Flake ergriffen haben! Brühwarm erklären die Eindringlinge, dass sie dieses lauschige Plätzchen zur Sommerresidenz des Landesherren umbauen wollen mit der Folge, dass sämtliche Wikinger ihr Heimatdorf umgehend zu verlassen haben. Dass es sich dabei nicht um einen schlechten Scherz handelt, beweist die königliche Flotte, die in einiger Entfernung vor Anker liegt und bei jeglichem Widerstand sofort eingreifen würde. Es nutzt nichts, dass Halvar und seine Männer die Werkzeuge zum Bau der Sommerresidenz zerstören, und es nutzt auch nichts, dass die Drachenboot-Mannschaft einige der königlichen Arbeiter an der Nase herumführt. Letztlich bleibt den Wikingern nichts anderes übrig, als ihre Sachen zu packen und schweren Herzens ihr Dorf zu verlassen. Aber bleiben kann dieser Zustand auf keinen Fall. Wickie schmiedet schon an Plänen, den Spieß umzukehren und den Besetzern von Flake Beine zu machen!

Die Kuchenbäcker
Wer wird dieses Jahr zur besten Kuchenbäckerin gekürt? Halvar setzt alles daran, dass es Ylva ist. Aber kein Mensch kennt die Pflanze, die sich Ylva als besondere Zutat für ihren Kuchen gewünscht hat. Wie also soll man sie finden? Wieder einmal steht der alljährliche Wettbewerb um die Krone der Kuchenbäckerinnen an, und natürlich haben sowohl Halvar als auch sein Konkurrent aus dem Nachbarort Slake, Chef Baltak, den brennenden Ehrgeiz, dass ihre Frauen diesen Wettbewerb gewinnen. Sowohl Ylva, Halvars Frau, als auch Morag, die Frau von Baltak, kommen auf die Idee, einen Kuchen aus einer seltenen Pflanze zu backen. Während die beiden jedoch den Wettbewerb vollkommen entspannt und freundschaftlich sehen, nehmen die Männer die Sache umso todernster und starten einen Wettlauf darum, wer als erster – und am besten natürlich auch als einziger! – die seltene Pflanze findet und daraus einen Kuchen backt. Blöd ist allerdings, dass weder Baltak, noch Halvar, noch irgendeiner der mitfahrenden Männer die geringste Vorstellung davon hat, wie diese Pflanze überhaupt aussieht. Keiner? Das stimmt nicht ganz. Denn Tjure ist allergisch und fängt schon bei der bloßen Nennung des Namens dieser Kuchenzutat an, fürchterlich zu nießen. Vielleicht kann Wickie sich Tjures Empfindlichkeit zunutze machen, um die Pflanze auf den grünen Wiesen ausfindig zu machen.

Die Königin der Winde
Die schrecklich eingebildete Windkönigin hat keine Bedenken, das Drachenboot mit unseren Wikingern im Sturm zu versenken. Doch die Königin macht ihre Rechnung ohne Wickie! Halvar und seine ausgezehrte Mannschaft müssen dringend ihre Vorräte auffrischen. Doch sie schaffen es nicht, auf ihrem Drachenboot das Festland zu erreichen. Zu heftig ist der Gegenwind, der ihnen ins Gesicht bläst. Der Wind stammt von einer gigantischen Windmaschine, die die Inselkönigin in Gang hält, um fremden Booten ihre Macht zu zeigen. Als es Wickie dennoch listig gelingt, mit einem Gleitdrachen zu ihr vorzudringen, stellt er fest, dass er die böswillige und anmaßende Königin trickreich an der Nase herumführen kann: Er verspricht ihr kurzerhand die Heirat mit dem Windgott! Denn den könne die Königin nachdrücklich beeindrucken, wenn sie mithilfe von Wickie und der Windmaschine einen Kontakt zum Himmel, zum Wohnort des Windgottes, herstellt. Gesagt, getan! Kaltblütig trifft Wickie Vorbereitungen, um die königlichen Erwartungen scheinbar zu erfüllen, in Wahrheit aber um sie auf den Kopf zu stellen. Es braucht nicht lange, bis die Herrin der Windinsel ihr blaues Wunder erlebt und Papa Halvar und seine Männer endlich zu ihrem wohlverdienten Festessen kommen.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


10:55 Yakari (70 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:55)
Der Wächter des Felsens / Die Bewährungsprobe / Ein komischer Vogel / Yakari und die Wapitis / Die Jäger der Pumas / Yakari und die Wandertauben
156 Folgen
Zeichentrickserie Frankreich, 2005 / 2017

Rollen und Darsteller:
Yakari – Mia Diekow
Sprecher
Kleiner Donner – Marc Seidenberg
Sprecher
Kleiner Dachs – Patrick Bach
Sprecher
Regenbogen – Julia Fölster
Sprecher
Großer Adler – Wolf Frass
Sprecher

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Storimages, 2 Minutes, Belvision, RTBF
Drehbuch: M.-Luz Drouet, C. Le Roux, S. Melchior-Durand, E. Rondeaux, M. Coulon, M. Mamoud

Der Wächter des Felsens
Beim Spielen mit Knickohr gerät Yakari in die Nähe eines kahlen, unheimlich wirkenden Felsens, dessen schroffe Zerklüftungen der Legende nach von den Krallen eines Bären stammen. Aus diesem Grund wird er seit Jahr und Tag von den Bären als ihr Besitz betrachtet und bewacht. Niemand darf sich dem Felsen nähern. Doch Knickohr ahnt nichts davon und wird prompt von einem Bären bedroht. Yakari gelingt es, die Aufmerksamkeit des Bären auf sich zu ziehen. Dabei bleibt ihm nichts anderes übrig, als den Felsen hinaufzuklettern. Doch wie soll er wieder hinabsteigen, wenn der wütende Bär unten nur darauf wartet?

Die Bewährungsprobe
Silberner Pfeil, der Neffe des Medizinmanns, besucht Yakaris Stamm, um dort seine Bewährungsprobe zu bestehen. Wie alle Indianer seines Alters muss er sich vier Tage und vier Nächte lang allein in den Wald begeben, um dort zu meditieren und seine Bestimmung zu finden. Doch Silberner Pfeil fühlt sich bereits sehr erwachsen. Er spielt sich auf und behandelt Yakari und Kleiner Dachs wie Kleinkinder. Die beiden wollen das nicht auf sich sitzen lassen und fordern Silberner Pfeil zu einem Wettkampf heraus. Es gilt, als erster Quarzsteine zu finden, um damit Pfeilspitzen herzustellen.

Ein komischer Vogel
Seit ihr Hund Frecher Blick ausgerissen ist, hat die alte Indianerin Mondgeist ihre Lebensfreude verloren. Yakari und Kleiner Donner versuchen, sie mit lustigen Kunststückchen aufzuheitern. Doch Mondgeist ist nicht nach Lachen zumute. Der-der-alles-weiß gibt Yakari den Rat, drei Federn eines Blauhähers zu finden. Denn diese schenken demjenigen die Freude wieder, der sie verloren hat. Als Yakari endlich einen Blauhäher entdeckt, ist dieser nicht ohne Weiteres bereit, Yakari seine Federn zu überlassen. Er stellt dem Indianerjungen drei Aufgaben. Für jede, die Yakari löst, bekommt er eine Feder.

Yakari und die Wapitis
Bei einem Ausritt hören Yakari und Kleiner Donner das laute Röhren eines Wapiti-Hirsches. Dabei handelt es sich um Stolzes Geweih, den strengen Anführer einer Herde. Gerade hat er Schneller Huf aus seiner Herde verstoßen, und das nur, weil dieser an seiner Birkenrinde geknabbert hat. Schneller Huf trifft auf Yakari und berichtet, wie ungerecht Stolzes Geweih gegenüber den Mitgliedern seiner Herde ist. Jeder, der sich ihm widersetzt, wird sofort vertrieben. Yakari beschließt, Schneller Huf und den anderen Wapitis zu helfen.

Die Jäger der Pumas
Kleiner Donner zeigt Yakari zwei Indianer eines anderen Stammes, die ihre Pferde schlecht behandeln. Yakari ist empört, doch als kleiner Junge hat er keine Chance, gegen die beiden Jäger anzukommen. Diese sind gerade dabei, ihre Pferde anzutreiben, um Pumas zu jagen. Dabei machen sie nicht einmal vor einem trächtigen Weibchen Halt, das große Mühe hat, den beiden Jägern zu entkommen. Yakari verbündet sich mit den Pumas und den beiden Pferden, um den skrupellosen Jägern das Handwerk zu legen.

Yakari und die Wandertauben
Eines Morgens wacht Yakari auf und bemerkt, dass ein riesiger Schwarm Wandertauben den Himmel verdunkelt. Diese mittlerweile ausgestorbenen Vögel zogen einst zu Millionen durch die Prärie, um nach Nahrung zu suchen. Die Indianer des Stammes haben Angst, dass ihnen böse Geister einen Streich spielen. Und auch die Tiere der Prärie sind verunsichert, denn die Tauben stören ihre Ruhe und nehmen ihnen die Nahrung weg. Yakari versucht, für Verständnis zu werben. Denn schließlich versuchen die Tauben auch nur zu überleben. Doch nicht jedes Tier will warten, bis die Tauben von selbst weiterziehen.

Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.

Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.


12:05 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood (65 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:05)
Vergeigt / Kämpferin für Gerechtigkeit / Der Trottel / Falscher Verdacht / Räuberspiele / Kopfgeldjäger
52 Folgen
2D / 3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2014

Regie: Pierre-Alain Chartier
Produzent: Method Animation, DQ Entertainment ltd., Fabrique d'Images, TF1, ZDF, De Agostini
Drehbuch: Alexandre de la Patellière, Romain Van Liemt
Musik: Fabien Nataf, Alain Mouysset

Vergeigt
In Sherwood findet ein Musikwettbewerb statt. Plötzlich verschwinden die Geigen der begabtesten Teilnehmerinnen. Robin findet heraus, dass der Sheriff dahinter steckt.

Kämpferin für Gerechtigkeit
Prinz John verliebt sich und will für seine Angebetete zum Abenteurer werden. Dazu nimmt er Unterricht bei Robin.

Der Trottel
Ein selbsternannter Hüter des Gesetzes will sich Robin und seiner Bande anschließen, aber er hat ein Talent, sich selbst in Schwierigkeiten zu bringen.

Falscher Verdacht
Robin und Little John wollen auf dem Markt ein Geburtstagsgeschenk für Marian besorgen. Sie werden Zeuge, wie der Sheriff Lubin verhaftet. Angeblich soll er eine Ladung Holz gestohlen haben. Robin und Little John können das nicht glauben. Sie befreien Lubin und machen sich auf die Suche nach den wahren Tätern.

Räuberspiele
Arnold, Lubin und seine Schwester wollen eine Bande wie die von Robin Hood werden. Bei einem Überfall von Robin und seinen Freunden auf Prinz John erwischt Arnold per Zufall tatsächlich einen Geldbeutel. Aber es gibt noch andere Räuber im Sherwood Forest!

Kopfgeldjäger
Robin und seine Freunde werden im Wald von Landrin und den Dieben in eine Falle gelockt. Tuck und Little John können entkommen, aber die Banditen nehmen Robin gefangen und wollen ihn dem Sheriff ausliefern, um das Kopfgeld zu kassieren.

Welches Kind kennt ihn nicht, den Kämpfer gegen Ungerechtigkeit und Willkür der Reichen und Mächtigen, der durch seine Taten zum Wohltäter der Armen und Ausgebeuteten wurde? Die Legende des englischen Volkshelden des späten Mittelalters diente als Vorlage für eine neue Animationsserie im modernen 3-D-Stil. Neu ist, dass die Serie Robin Hood als zehnjährigen in den Mittelpunkt stellt, der mutig, kühn und listenreich in Sherwood Forrest gegen den ebenfalls zehnjährigen Königssohn Prince John und seine Bande kämpft. Bei der Rettung des Königreichs helfen Robin die liebreizende Maid Marian, Bruder Tuck, Little John und Scarlett, ein freches Mädchen, das in Prince Johns Schloss Nottingham arbeitet. Abenteuer, Spannung, Witz und Slapstick, Emotionen und eine Prise Moral zeichnen diese neue Serie aus. Alle Protagonisten ob gut, ob böse sind zehn Jahre alt!


13:10 Insectibles (35 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:10)
Die Verbrechibles – Teil 1 / Die Verbrechibles – Teil 2 / Die rosafarbene Falle
52 Folgen
3D-CGI-Action-Animationsserie Singapur, 2014 / 2016

Rollen und Darsteller:
Zak – Amadeus Strobel
Sprecher
Gramps – Axel Luther
Sprecher
Willow – Lenie Dubuc
Sprecher
Syd – Matthias Klimsa
Sprecher
Chowser – Benjamin Krause
Sprecher
Lidia – Samira Jacobs
Sprecher
Hye & Lo – Matti Klemm
Sprecher
Dr. Von Trapp – Robert Missler
Sprecher

Regie: Woody Woodman
Produzent: One Animation PTE Ltd. in Ko-Produktion mit ZDF Enterprises GmbH, KiKA

Die Verbrechibles – Teil 1
Als die Insectibles für einen Imbiss das Termitendorf besuchen, laufen alle Termiten panisch davon. Was ist hier los? Anscheinend haben die Insectibles böse Doppelgänger, die in ihrem Namen Verbrechen begehen.

Die Verbrechibles – Teil 2
Um zu entscheiden, wer die echten Insectibles und wer deren Doppelgänger sind, wird ein Wettbewerb ausgetragen. Zak ist sich sicher, dass er zusammen mit seinen Freunden gewinnen wird. Doch die Doppelgänger spielen nicht mit ganz sauberen Mitteln.

Die rosafarbene Falle
Von einem anderen Teil des Gartens riecht es ganz verlockend. Willow folgt dem Geruch und findet ein paar Tropfen Limonade. Da wird sie vom Nachbarjungen unter einem Glas gefangen. Das ist gar nicht gut, denn der süße Tropfen macht Willow ganz zappelig.

Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Großvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel größeres – oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Großvaters, den 'Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengröße schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgröße zurück zu verwandeln, müssen Zak und Großvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefräßige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde – die Insectibles – abgesehen haben.

Buch: Mike de Seve (Story Editor), Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez


13:45 krass nass! Die Tigerenten Club Sommerspiele 2018 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:45)
Folge 2 von 10
Action-Event-Spielshow Deutschland, 2018

Produzent: SWR

Folge
Draußen wird es immer heißer, die Schulstunden immer länger. Nur gut, dass die Sommerferien anstehen und der "Tigerenten Club" eine Abkühlung mit den "krass nass!"-Sommerspielen verspricht. In zehn Folgen treten zwölf abenteuerlustige Kandidaten gegeneinander an und bewältigen einen Parcours mit verschiedenen Hürden aus Schaum, Wasser und Matsch. Der Kandidat mit der schlechtesten Zeit scheidet aus.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
922 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Dodo – Than Huyen Nguyen
Dominik – Yannick Rau
Henri – Jakob Menkens
Jannis – Maximilian Scharr
Kathi – Kaja Eckert
Lennard – Maximilian Braun
Luisa – Tessa Dökel
Martha – Luna Kuse
Mila – Ada Lüer
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Olivia – Holly Geddert
Orkan – Flavius Budean
Petra – Elena Hesse
Sarah – Selma Kunze
Simon – Tom Linnemann
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Pawel – Noel Okwanga
Dr. Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Frau Falk – Laura Vietzen
Frau Levin – Janina Elkin
Diebin – Geertje Boeden

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Dana Bechtle-Bechtinger, Max Honert, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Lennard hat es endlich geschafft, Olivia auf ein Date einzuladen. Alles könnte so romantisch sein. Aber dann bekommen die beiden ungebetenen Besuch … Kathi plant begeistert ihren Hauptstadt-Trip. Doch sie hat nicht mit dem Geheimen Zirkel gerechnet, dessen Macht sie bald darauf zu spüren bekommt … Simons Drohne ist nur noch Schrott. Dabei wollte er damit an einem internationalen Wettbewerb teilnehmen. Als er mitbekommt, dass Dodo richtig Ahnung vom Thema hat, will er sie in sein Team holen. Doch so einfach ist das nicht … Direktor Berger und Herr Zech fahren mit einer kleinen Schülerdelegation nach Berlin. Dort ringen Lennard, Olivia, Orkan, Pawel und Mila ihren Lehrern etwas freie Zeit ab. Schließlich wollen sie die Hauptstadt erkunden und Spaß haben. Doch so einiges läuft nicht nach Plan … Und die Einsteiner müssen sich mächtig ins Zeug legen, um rechtzeitig zurück zum verabredeten Treffpunkt zu kommen. Wird es ihnen gelingen? Frau Falk und Frau Levin organisieren derweil für die daheim gebliebenen Schüler einen "Berlin-Tag" in Erfurt. Und der hat es in sich! Petra kommt bei ihrer Schatzsuche nicht weiter. Unter einem Vorwand überzeugt sie Nele, ihr zu helfen. Die beiden begeben sich auf einen gruseligen Trip und stoßen auf ein unerwartetes Hindernis …


15:00 H2O – Plötzlich Meerjungfrau (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
H2O: Just Add Water
Rikko, der Clown / Blüten an Bord
78 Folgen
Fantasyserie Australien / Deutschland, 2005 / 2010

Mitwirkende:
Cariba Heine
Sprecher: Celine Fontanges – Rikki Chadwick
Phoebe Tonkin
Sprecher: Sonja Stein – Cleo Sertori
Kim Sertori
Sprecher: Julia Förster – Cleo Massey
Angus McLaren
Sprecher: Leonard Mahlich – Lewis McCartney
Burgess Abernethy
Sprecher: Tim Knauer – Zane Bennett
Luke Mitchell
Sprecher: René Dawn-Claude – Will Benjamin
Alan David Lee – Don Sertori
Indiana Evans – Isabel Hartley
Andrew Lees – Ryan
Jamie Timony – Nate

Regie: Jeffrey Walker, Colin Budds
Produzent: Jonathan M. Shiff Prod. Pty Ltd., Network Ten, Film Victoria, FFC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Philip Dalkin, Deb Cox, Simon Butters, Anthony Morris, Jo Watson, Sam Carroll, Max Dann
Musik: Ric Formosa, Ricky Edwards
Titellied: Shelley Rosenberg gesungen von Indiana Evans

Rikko, der Clown
Sophie verordnet Will weiterhin ein knallhartes Training, schließlich soll er die Tauch-Meisterschaft gewinnen. Doch als sie mit einem möglichen Sponsor auftaucht, weigert sich Will, sein Können vorzuführen. Und das aus gutem Grund: Meerjungfrau Bella versteckt sich am Boden des Beckens. Sophie ist stinksauer auf Will, aber Bella bleibt unentdeckt. Im "Rikki's" müssen Rikki und Cleo an diesem Tag eine Horde Kinder bändigen. Das gelingt ihnen erst, als "Rikko, der Clown" zu großer Form aufläuft. Bella wird derweil schmerzhaft bewusst, dass Will nur an der Meerjungfrau Bella, nicht aber am Mädchen Bella interessiert ist …

Blüten an Bord
Rikki hat Geburtstag. Obwohl sie mit Partys und Geschenken nicht viel am Hut hat, bereiten ihre Freunde eine Überraschungsfeier am Mondsee vor. Während die anderen beschäftigt sind, sucht Rikki einen Kunden auf, der im Café mit Falschgeld bezahlt hat. Der Kunde erweist sich als Ganove und sein skrupelloser Komplize ordnet an, Rikki zu fesseln und einzusperren. Rikki gelingt es, Cleo eine SMS zu schicken, die aus einem Wort besteht: "Hilfe". Bella und Cleo finden heraus, dass nur Will weiß, wo Rikki festgehalten wird. Aber der will sie nur dorthin führen, wenn Cleo und Bella ihm endlich die Wahrheit über Mako Island und das Geheimnis der Meerjungfrauen sagen …


15:45 Zoom – Der weiße Delfin (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Schnelle Krabben und ein Beil
Folge 28 von 52
Animationsserie Frankreich, 2012 / 2015

Regie: Stéphane Bernasconi
Produzent: Media Valley, Marzipan Films, TF 1, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Hervé Nadler, Pierre Olivier
Musik: Matthieu Gonet
deutsches Titellied gesungen von Michael Keller

Schnelle Krabben und ein Beil
Der Schamane Ramana ist außer sich. Er ist überzeugt, dass ihm irgendjemand sein heiliges Beil gestohlen hat und deshalb bald gefährliche Geister im Dorf auftauchen werden. Ramana bittet Yann und Auru, ihm bei der Suche nach dem Dieb zu helfen. Merkwürdig ist, dass Timeti nirgendwo zu finden ist. In Ramana keimt der Verdacht auf, sie könnte etwas mit dem Verschwinden des Beils zu tun haben. Doch das glauben Yann und Auru nicht.

Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weißer Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann – egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not. Nach der gleichnamigen Kultserie von Vladimir Tartakovsky und Marc Bonnet


16:00 Kein Keks für Kobolde (50 Min.) (HDTV) (VPS: 16:00)
Sturm auf die Festung / Der knallrote Spinnenstich
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Sturm auf die Festung
Unsere Kobolde sind guter Dinge, denn Siebenpunkts Höhle liegt voll mit Vorräten. Hungern müssen sie also nicht! Oder etwa doch? Als Neunauge und Feuerkopf vom Spielen im Schnee nach Hause kommen, ist alles, was essbar war, geraubt, und Siebenpunkt ist spurlos verschwunden. Wer sonst könnte das gewesen sein als die miesen Sumpfratten, die verbrecherischen Kobolde also, die sich um den Weißen als Anführer versammelt haben? Neunauge und Feuerkopf machen sich augenblicklich auf den Weg in die Festung, die ihre Feinde weit jenseits des stinkenden Sumpfes zu ihrem Hauptquartier ausgebaut haben. Mit einer List gelingt es unseren Freunden, unerkannt im Verbrechernest einzudringen, Siebenpunkt ausfindig zu machen und Ausschau zu halten nach Möglichkeiten, wieder aus der Festung zu entkommen. Das wird nicht einfach, denn nicht nur, dass die Sumpfratten zahlenmäßig weit überlegen sind: Unter dem Kommando des Weißen gibt es auch die riesige Ratte Reißzahn, die Fluchtversuche im Keim zu ersticken scheint.

Der knallrote Spinnenstich
Mia hat es nicht leicht. Nicht nur, dass sie sich der hungrigen Kobolde erwehren muss, die nur allzu gerne ihre Geburtstagstorte auffuttern würden! Viel schlimmer ist, dass ihr Vater der Überzeugung ist, dass Mia ihren Geburtstag mit lustigen Hüten, roten Clownnasen und Babyspielen feiern soll. Ist sie etwa eine Sechsjährige? Wütend dampft Mia ab, flüchtet in den Wald und läuft mitten hinein in ein Spinnennetz. Ein paar Augeblicke später hat die Spinne zugestochen und Mias Nase sieht aus wie ein knallroter Giftpilz. Na prima! Ihr Geburtstag droht ein vollkommenes Desaster zu werden. Am liebsten würde sie sterben? Sterben? Die Kobolde trauen ihren Ohren kaum. Mia will sterben? Wegen dem Giftpilz in ihrem Gesicht? Augenblicklich beschließen sie, Mia zu retten und sich auf einen langen und gefährlichen Weg zu machen, um das einzig wirksame Mittel gegen Spinnenstiche zu besorgen: den Schleim von Bombina, der Feuerbauch-Kröte.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


16:50 Hexe Lilli (45 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:50)
Lilli in der Steinzeit / Lilli in Atlantis
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli in der Steinzeit
Lilli soll für die Schule einen Gegenstand anfertigen, der typisch für die Steinzeit ist. Während ihre Klassenkameradin Maude dazu stapelweise Fachliteratur wälzt, reist Lilli mit ihrem Drachen Hektor lieber direkt in die Steinzeit. Bei ihrer Landung fällt sie in eine Steinpyramide, die der Steinzeitjunge Garg gerade gebaut hat. Der zerstörte Steinhaufen ist schuld, dass Garg seine Arbeit verliert. Einen neuen Job im Dorf zu bekommen ist schwierig, denn der Junge hat zwei linke Hände. Mit Feuereifer versucht Lilli herauszufinden, was Garg kann. Sogar das Rad "erfindet" sie für ihn. Doch das Rad rollt ins Dorf und richtet viel Verwüstung an. Frustriert will Garg das Dorf für immer verlassen. In aller Eile zaubern Lilli und Hektor dem Jungen schnell ein großes Talent herbei. Nur welches ist es? Da haben Lilli und Hektor nicht aufgepasst! Doch dann fängt Garg plötzlich an zu malen, und wird der erste Höhlenmaler der Welt.

Lilli in Atlantis
Seit Tagen nur Dauerregen! Lilli langweilt sich fürchterlich. Da kommt Hektors Geschichte vom Untergang des sagenumwobenen Atlantis gerade recht. Neugierig reist Lilli mit ihrem Drachen direkt dorthin, um herauszufinden, was damals passierte. Doch Atlantis leidet gerade unter einer großen Dürre, und der Herrscher von Atlantis, König Zack, lässt im ganzen Reich verzweifelt nach Wasser suchen. Ist Lilli zur falschen Zeit am richtigen Ort? Als dann aus heiterem Himmel ein Unwetter über Atlantis hereinbricht, ist der König verwirrt. Lag das an dem Regentanz, den er mit seinen Untertanen getanzt hat? Während Atlantis langsam versinkt, denkt Zack nur an die Rettung seiner Sammlung wertvoller Socken. Gut, dass Lilli da ist. Sie sorgt dafür, dass es genug Boote für alle Leute gibt, und rettet nebenbei auch noch die berühmte Bibliothek von Atlantis.

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


17:35 Eine lausige Hexe (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Der Dunkelwald
Folge 20 von 26
Fantasyserie Großbritannien / Deutschland, 2017 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mildred Hubble – Bella Ramsey
Maud Spellbody – Megan Hughes
Enid Nightshade – Tamara Smart
Ethel Hallow – Jenny Richardson
Esmerelda Hallow – Miriam Petche
Drusilla Paddock – Tallulah Milligan
Felicity Foxglove – Dagny Rollins
Miss Ada Cackle/Agatha Cackle – Clare Higgins
Miss Hecate Hardbroom – Raquel Cassidy
Miss Bat – Wendy Craig
Miss Drill – Shauna Shim
Miss Gullet – Kacey Ainsworth
Algernon Rowan-Webb – Philip Martin Brown
Miss Tapioca – Zita Sattar
Miss Pentangle – Amanda Holden
Julie Hubble – Nicola Stephenson
Der große Zauberer – Nicholas Jones
Sybille – Trixie Hyde
Clarissa – Kitty Slack
Beatrix – Ynez Williams
Frau Schimmel – Mina Anwar

Regie: Brian Grant, Sallie Aprahamian, Lindy Heymann, Dermot Boyd
Produzent: CBBC Productions, BBC, ZDF, Netflix
Drehbuch: Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Matt Sinclair
Roman: Jill Murphy
Musik: Mark Russell

Der Dunkelwald
Frau Harschmann hat Mildred, ihre Mitschülerinnen und Frau Schimmel in den Dunkelwald geschickt, um Zutaten für den Zaubertrank-Unterricht zu sammeln. Da passieren merkwürdige Dinge. Nacheinander verfallen Felizitas, Frau Schimmel und Esther in einen trance-ähnlichen Zustand. Ob der Wald doch nicht so sicher ist, wie Frau Harschmann denkt? Lebt ein als ausgestorben geltendes, gefährliches Wesen doch noch darin? Mildred und Maud müssen handeln. Währenddessen ist Esmeralda zu Besuch auf Graustein eingetroffen. Sie möchte zurück an die Akademie, da sie in der nicht magischen Welt nur schlecht zurechtkommt. Aber die Regeln und die Tradition erlauben es Frau Graustein nicht, Esmeralda wieder aufzunehmen. Und dann taucht auch noch Herr Edel auf, der seine Tochter Esmeralda wieder zurückholen will. Als er erfährt, dass Esther, seine andere Tochter, im Dunkelwald ist, reißt sein Geduldsfaden komplett.

Die liebenswerte Mildred Hoppelt ist eine lausige Hexe. Sie ist einfach sehr, sehr ungeschickt im Zaubern. Obwohl sie immer gute Vorsätze hat, schliddert sie von einem Unglück ins nächste. So ist sie die schlechteste Schülerin auf der Graustein Akademie, einer Schule für junge Hexen. Doch sie gibt nicht auf, verliert nicht den Humor und ist letztendlich diejenige, die mutig die kritischen Situationen rettet. Info: "Eine lausige Hexe" ist eine rasante, lustige und zauberhafte Serie für Kinder. Die Greenscreen-Technik kombiniert mit moderner CGI-Technik macht es möglich, dass in der Realserie eine märchenhafte Welt entsteht: ob mit verrückten Verwandlungen, turbulenten Flügen auf dem Hexenbesen auch zusammen mit der Katze Tapsi oder unerwarteten Zauberspruch-Effekten. Die Koproduktion von ZDF, BBC und Netflix wurde größtenteils in Großbritannien gedreht. Die Außenaufnahmen der Hexenakademie wurden aber in Deutschland an der Burg Hohenzollern bei Hechingen aufgenommen. Die Kinderbuchreihe "Eine lausige Hexe" stammt aus der Feder der britischen Autorin Jill Murphy. Bereits 1975 erschien der erste Band mit dem englischen Originaltitel "The Worst Witch". In Jill Murphys Büchern geht es – ähnlich wie später bei "Harry Potter" – um die Ausbildung junger Hexen. Bislang umfasst die Buchreihe sieben Bände. 2002 erschien der erste deutschsprachige Band bei Diogenes. nach den Büchern von Jill Murphy


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir wählen einen Beruf
Folge 42 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir wählen einen Beruf
Tara und ihre Mitschüler sollen sagen, was sie später einmal werden wollen. Taras eigener Berufswunsch ist Lehrerin. Frau Streng schlägt ihr deshalb vor, einen Probeunterricht abzuhalten. Gewissenhaft bereitet sich Tara vor. Sie möchte vor der Klasse über Meerschweinchen sprechen. Mit Rambi im Gepäck hat sie die Möglichkeit, ihren Unterricht anschaulich zu gestalten. Doch Rambi will nicht immer so, wie Tara will und die Kinder auch nicht.

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Das Honig-Diplom / Wahlkampf auf der Klatschmohnwiese
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Das Honig-Diplom
Frau Kassandra ist krank und so springt Richter Bienenwachs für sie als Vertretungslehrer ein. Sehr zum Leidwesen der Bienenschüler, denn der Unterricht bei Bienenwachs ist sehr langweilig. Außerdem verlangt der Richter, dass die Schüler das "Bienenstockzertifikat" ablegen. Dazu müssen sie eine Menge Theorie auswendig lernen, was natürlich allen missfällt. Maja bittet Frau Kassandra auf der Krankenstation um Hilfe, aber sie ist zu krank um zu helfen. In ihrer Not geht Maja auch zur Bienenkönigin, und zusammen kommen sie auf eine Idee, wie sie dem Richter seinen eigenen Unterricht verleiden können. Der Plan klappt und so muss die Bienenklasse am Ende kein Diplom machen, sondern macht mit dem Richter einen Ausflug in die Wiese. So wie sonst mit Frau Kassandra.

Wahlkampf auf der Klatschmohnwiese
Die Wiesenbewohner beklagen sich über die vielen Versammlungen der letzten Zeit. Das sei viel zu zeitaufwändig und mühsam. Flip macht daraufhin den Vorschlag, ein Wiesenoberhaupt zu wählen. Ein Jahr lang kann das Oberhaupt dann über alle anstehenden Fragen alleine entscheiden. Die Wiesenbewohner stimmen dem Vorschlag zu. Piekser, der die Versammlung belauscht hat, stellt sich daraufhin auch zur Wahl. Er behauptet, sich grundlegend gewandelt zu haben. Maja und Flip glauben ihm kein Wort und starten eine Kampagne, damit die Insekten der Wiese, Paul und Kurt als Oberhäupter wählen. Die beiden kandidieren als Team. Die Kampagne läuft gut für die beiden, und Piekser weiß, dass er etwas unternehmen muss, um zu gewinnen. So greift er zu seinen altbewährten Methoden von Lug und Betrug, um Chef der Wiese zu werden. Maja muss sich mal wieder etwas einfallen lassen, um dem Betrüger das Handwerk zu legen.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Zoés Zauberschrank (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Lila Fischlein
Folge 15 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Lila Fischlein
Zoé, Tanja und Yasemin spielen "Schnapp", ein Spiel, bei dem man gleich aussehende Paare entdecken muss. Tanja ärgert sich, weil die anderen ihr bei dem Spiel weit überlegen sind. Da lockt der Zauberschrank mit Nixenkostümen und schon durchschwimmen drei reizende Meerjungfrauen und eine Schmuseente das tiefe Meer und treffen überall Paare von rosa Fischen. Alle sind glücklich, bis auf ein armes, einsames lila Fischlein, das weit und breit keinen passenden Freund finden kann. Doch Zoé weiß Rat.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Bild aus Tintenspritzern
Folge 233
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Bild aus Tintenspritzern
Singas Füller ist ausgelaufen und nun hat sie Tintenkleckse auf dem Papier. Anstatt sich zu ärgern, überlegt sie, was man daraus machen kann. Wenn man die Kleckse miteinander verbindet, entsteht am Ende ein schönes Kunstwerk. Eine tolle Anregung für die Zuschauer!

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Eincremen
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Sprecher Kleiner König – Hans Jochen Menzel

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB

Der kleine König: Eincremen
Vor lauter Eincremen kommt der kleine König gar nicht mehr zum Schwimmen. Fast hätte er dabei den Spaß am Plantschen verloren. Glücklicherweise hat er auch diesmal wieder einen lustigen und hilfreichen Einfall.


19:00 Das Dschungelbuch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Balus Augengläser / Shir Khans Kralle
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2013

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Balus Augengläser
Mogli leiht sich Balus Augengläser aus, um die schönen Schmetterlinge ganz genau betrachten zu können. Als ihm die Augengläser von Mascha, einer Äffin der unberechenbaren Affenbande, gestohlen werden, ist Balu natürlich sauer, und Mogli hat ein schlechtes Gewissen. Ohne seinen Freunden Bescheid zu sagen, geht der Menschenjunge alleine zu den gefährlichen Kalten Höhlen, wo die Affen wohnen. Er will die Brille zurückholen. Doch das ist nicht so einfach, denn Mascha meint, sie sei wegen der Augengläser sehr klug, die Brille ist ihr ein und alles; und dann taucht auch noch Shir Kahn auf …

Shir Khans Kralle
Mogli und Bala kämpfen darum, wer der Stärkere ist. Dabei reißt Moglis Kette mit seinem Glücksbringer, der Tigerkralle, und Mogli wird besiegt. Bala und Mogli trennen sich im Streit. Sauer und gleichzeitig traurig verzieht Mogli sich mit der gerissenen Kette samt Kralle auf seinen Baum und denkt über seinen Glücksbringer nach: Die Kralle stammt von einem Kampf mit Shir Khan, den er damals mit viel Glück besiegen konnte. Mogli ist fest davon überzeugt, dass er danach nur dank der Kralle nie mehr einen Kampf verloren hat. Als Bala auf einen Rückkampf besteht, willigt Mogli ein. Doch in der Nacht zuvor verliert Mogli seinen Glücksbringer im Schlaf. Am Morgen stellt er fast, dass Kaa auf seiner Tigerkralle einen Verdauungsschlaf macht. Der übellaunige Python schläft tief und fest. Was kann Mogli jetzt nur tun?

Basierend auf den Geschichten aus Rudyard Kiplings unsterblichem Klassiker erzählt die Serie "Das Dschungelbuch" Geschichten über Witz, Freundschaft, Mut und Loyalität mit dem Menschenjungen Mowgli und seinen Freunden im dichten indischen Dschungel.

Info: In Zusammenarbeit mit ABC (Australien), Universal Pictures, Buena Vista International, JCCTV, TVO (Kanada) und BBC-UK


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Schwans Heimat – Episode 1
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Schwans Heimat – Episode 1
Mit einer Maulwurfsmaschine hat sich Prof. Tannenbaum hineingegraben ins Ah!-Studio. Und Shary einfach mitgenommen. Für Ralph beginnt eine verteufelt schwierige Rettungsaktion. Während die Welt gerettet werden soll, entdeckt Ralph, was in ihr steckt, u.a. den inneren Aufbau der Erde, finstere Höhlen, den Marianengraben und andere Tiefpunkte, es geht um das Überleben in luftiger Höhe und wie der Mensch die Luft erobert hat.

www.wissenmachtah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (35 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 2

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 2
Zwölf Zweierteams mit Kandidatinnen und Kandidaten im Alter von 14 bis 16 Jahren benötigen auch in diesem Jahr bei "KiKA LIVE – Trau dich!" eine ordentliche Portion Geschicklichkeit, Mut und Teamgeist. Nur wer sich in der ersten Woche durch die verschiedenen Qualifikationsrunden kämpft, hat in der zweiten Woche die Chance auf den Sieg. Die Jugendlichen erwarten Nervenkitzel, Spannung und spektakuläre Aufgaben. Wer gerät an persönliche Grenzen und wer schafft es, über sich hinauszuwachsen? Beweglichkeit, Kraft, Fingerfertigkeit und Schnelligkeit: Viele kräftezehrende, abenteuerliche Parcours warten auf die Zweierteams. Kann man an einer drehenden Scheibe klettern oder eine überdimensionale Wippe überwinden? Nur durch gezielte Teamarbeit wird es möglich sein, die geistigen und körperlichen Stärken zu bündeln, um die anspruchsvollen Hindernisse zu meistern. Nur zwei Mädchen- und zwei Jungenteams können sich für die Final-Challanges in der zweiten Woche qualifizieren.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:35 Draußen schlafen – Der Bettkampf (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Im Baum
Folge 2 von 8
Doku-Motionserie Deutschland, 2017

Im Baum
Am Silvretta-Stausee in Österreich erlebt Tommy Scheel in acht Folgen "Draußen schlafen - der Bettkampf" gemeinsam mit Jugendlichen das Abenteuer Übernachtung unter freiem Himmel. "Draußen Schlafen – Der Bettkampf" testet die ungewöhnlichsten Schlafplätze. Heute schwebt das Bett in elf Metern Höhe in einer Baumkrone. Aber kann man dort mit Höhenangst überhaupt schlafen? Ihren Ängsten müssen sich Laura und Leopold auch während der Bettkämpfe stellen. Nur mit Hilfe von Fuß- und Handschlingen klettern sie an Baumstämmen in die Höhe. In die Tiefe geht es mitten in der Nacht, wenn sich beide von ihren Schlafplätzen stürzen müssen. Der jeweilige Verlierer muss auf einer selbstgebauten, harten Unterlage im Baum schlafen oder während der Nachtwache den stockdunklen Wald ohne Licht erkunden. Panik sollte man dabei nicht bekommen, denn Tommy und der Sieger des Bettkampfes können nicht helfen. Sie schlummern tief und fest im Zelt und im bequemen Bett.

Für viele ein großes Wagnis: eine Nacht draußen verbringen, statt im warmen Haus. Vor allem, wenn der Schlafplatz an so außergewöhnlichen Orten liegt wie auf dem Rasen eines Fußball-Stadions, auf einer Baumkrone oder auf einem Floß in einem See. In jeder Folge dürfen zwei Jugendliche zusammen mit ihrem Gastgeber Tommy Scheel übernachten. Das Besondere dabei: Das bequeme Bett bietet nur für den Platz, der einen anspruchsvollen Wettkampf für sich entscheidet und seinen Platz bei einem weiteren Kräftemessen in der Nacht verteidigt. Der andere Mitstreiter übernachtet sehr unbequem und ortstypisch, beispielsweise in einem Schlafsack auf dem Boden im Moor, im Zoo oder auf einer Skipiste.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Mittwoch, 22. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Die Rasenmäherziege / Die Apfelernte
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Die Rasenmäherziege
Die nervige Ziege hat des Farmers Unterhemd von der Leine gefressen und wird auf die Schafweide verbannt. Auch hier treibt sie ihr Unwesen: Sie frisst in kürzester Zeit Bitzers Block und Bleistift sowie das gesamte Gras um sich herum. Sie gleicht einem sich selbstständig gemachten Rasenmäher. Bei Shauns Versuchen, die Ziege aufzuhalten nimmt er ungewollt an ihren Verwüstungen teil. Zum Glück hat der Farmer schließlich eine Idee, wie er sich die wütende Kraft der Ziege positiv zunutze machen kann …

Die Apfelernte
Die frechen Schweine erfreuen sich an einem mächtigen Apfelschmaus, der Apfelbaum neben ihrem Stall ist voll mit reifen, süßen Früchten. Davon hätten die Schafe auch gerne etwas ab und Shaun gibt das Anliegen höflich an die Schweine weiter. Die denken im Traum nicht daran, ihre Äpfel zu teilen. Und so muss Shaun erfinderisch werden. Dank seiner ausgeklügelten Ernteidee landen schließlich sogar alle Äpfel auf der Schafsweide und die Schweine gucken ins Leere.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchens Fantasie ist grenzenlos und so wird aus einer klappernden Murmeldose eine Rassel für das Affenbaby. Sofort machen sich Anni und Kikaninchen auf den Weg in den Schnipsel-Dschungel. Dort schreit das Affenbaby ohne Pause; selbst die Rassel kann es nicht beruhigen. Was hat es bloß? Es hat Hunger und seine Mama ist nicht zu sehen! Anni und Kikaninchen versuchen dem kleinen Racker zu helfen.


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Ein Haufen Ärger / Trevor im Schlamassel
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Ein Haufen Ärger
Mike richtet in seinem Garten eine Blumen- und Gemüseschau aus, an der alle Bewohner von Pontypandy teilnehmen können. Sam ist der Preisrichter und soll das schönste Gewächs küren. Mike selbst nimmt mit einem Kürbis teil, den er auf seinem Komposthaufen gezogen hat. Er ist so verzückt von seiner Leistung, dass er Sams Rat, den schon sehr heißen Haufen zur Kühlung umzugraben, völlig vergisst und damit bald das ganze Fest in Gefahr bringt …

Trevor im Schlamassel
Die Kinder machen einen Schulausflug mit Trevor. Als der Bus im Schlamm steckenbleibt, und Norman anfängt von einem wilden Tier zu erzählen, das in der Gegend sein Unwesen treibt, bekommen es alle mit der Angst zu tun. Trevor verlässt wider besseren Wissens den Bus, um Hilfe zu holen. Doch als Feuerwehrmann Sam eintrifft, fehlt jede Spur von Trevor. Wo der wohl wieder steckt?

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 334
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung in dem Elefanten" gibt es heute eine bunte Mischung an Lach- und Sachgeschichten. In einem Bilderrätsel versteckt sich ein Beuteltier. Wolfram, Tanja und André musizieren mit Gießkannen. Wir zeigen eine Fabrik, in der viele bunte Gummibärchen hergestellt werden. Wusel und Pip malen ein Bild und veranstalten eine große Kleckserei. Anke Lepanke zaubert Denis etwas auf den Kopf: Was, wird noch nicht verraten. Und auch Tanja und André verabschieden sich mit einem Zaubertrick.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:19 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:19)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Papierschnipsel flattern über den Bildschirm und schon steuert Arnulf einen Abschleppwagen. Dibedibedab.


07:20 Super Wings (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Wünsche aus der Wunderlampe / Chaos auf dem Bauernhof
52 Folgen
3D-Animationsserie Südkorea / Volksrepublik China / Deutschland / USA, 2015 / 2016

Rollen und Darsteller:
Jett – Ben Hadad
Sprecher: Sprecher
Dizzy – Emma Brozius
Sprecher: Sprecherin
Donnie – Fin Posthumus
Sprecher: Sprecher
Jerome – Paolo Gallio
Sprecher: Sprecher
Roger – Felix Spieß
Sprecher: Sprecher

Regie: Benjie Randall, Josh Selig
Produzent: Funny Flux Entertainment, CJ E&M Corporation, Little Airplane Productions, Qianqi Animation, EBS, Ki
Drehbuch: Anne D. Bernstein, Joe Vitale, Pammy Salmon, Ross Wade, Josh Selig, Young Woo Kim, Jung Jin Hong, Yeo Keong Kim, Simon Nicholson
Musik: Seung Hyuk Yang

Wünsche aus der Wunderlampe
Jett liefert heute ein besonderes Paket an Ecrin in die Türkei: eine Wunderlampe. Doch so richtig scheint sie nicht zu funktionieren. Kein Problem! Die Rolle des Lampengeists übernimmt Jett gerne und erfüllt Ecrin ihre Wünsche. Doch als sich das Mädchen einen fliegenden Teppich wünscht, weiß Lampengeist Jett nicht mehr weiter. Zum Glück ist Dizzy zur Stelle! Kann sie den Teppich zum Fliegen bringen und Ecrins dritten und letzten Wunsch erfüllen?

Chaos auf dem Bauernhof
Jett bringt Colette ihre sehnlichst erwarteten Glasschuhe nach Südfrankreich, wo das Mädchen mit ihrer Mutter auf einem Bauernhof lebt. Verkleidet als Prinzessin geht sie heute auf einen Märchenkostümball, auf dem sie den charmanten Prinzen Émile kennenlernt. Jett meldet sich derweil freiwillig, um in ihrer Abwesenheit den Hof zu bewirtschaften. Ob das gut geht? Gerade als Colette und ihre Mutter nach Hause kommen, stürzt die Scheune ein! Da kann nur einer helfen: Donnie und sein Megaspezialwerkzeugkasten. Können die Freunde die Scheune wieder aufbauen? Und dann ist da noch der Glasschuh, den Colette vor Prinz Émiles Schloss verloren hat.

Der immer fröhliche Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug der Welt. Jeden Tag liefert Jett Kindern in aller Welt Pakete aus. Den Auftrag und erste Informationen zu Lieferung und Flugziel erhält Jett von Fluglotse Roger. Schon geht es los. Doch mit jeder Lieferung stößt Jett auf eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt. Dabei braucht er immer wieder die Hilfe der Super Wings, seiner besten Freunde. Ein Anruf im Tower genügt und schon schickt Roger das passende Flugzeug zu Hilfe. Nur gemeinsam sind die vielfältigen Aufgaben rund um den Globus zu lösen. Zum Glück haben die Super Wings die einzigartige Fähigkeit, sich verwandeln zu können. Als laufende Flugzeuge verfügen alle über eine ganz spezielle Begabung: vom handwerklichen Geschick, über die Fähigkeit zu Tauchen oder dem Verstehen der Sprache der Tiere. Die Super Wings helfen immer!

Info: Die Inhalte der 52 elfminütigen Episoden von "Super Wings" thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung. Im Zentrum der Handlung stehen die Abenteuer von Jett, einem selbstbewussten Düsenjet, der um die Welt reist und Kindern ganz besondere Pakete ausliefert.


07:45 Sesamstraße (19 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert liest gerade ein Buch, als Ernie dazuplatzt und ihn auffordert, einen Helm aufzusetzen. Bert will nicht, aber Ernie besteht darauf. Wenig später erklärt sich, warum Ernie unbedingt wollte, dass Bert einen Helm trägt. In der Antarktis haben vier Pinguine ein Problem: Ein großer Eisberg steht auf ihrer Tanzfläche. Ein Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Bjarne Mädel das Wort "Gelassenheit". Ein Keller voller Kisten und Kartons, da gibt es einiges zu entdecken für Wisch und Mop. Und was ist nur in dem großen Eimer drin? Vorsicht Mop!


08:04 KiKANiNCHEN (2 Min.) (HDTV) (VPS: 08:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Solo für Christian! Heute erzählt er von seinem tollen Wochenende. Doch wo war er eigentlich? "Kikeriki", "Muuh" und "oink oink oink" sind wichtige Hinweise bei der Lösung dieses Geräuscherätsels.


08:06 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 08:06)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln ein geheimnisvolles Ei, das sich schlängelnd öffnet.


08:10 Wissper (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Wer fängt wen? / Wenn Elefanten singen … / Überraschungsparty
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Großbritannien, 2015

Regie: Kevin Snoad
Produzent: m4e AG, Cuckoo, Telegael, Discreet Art Productions, BASTEI Media
Drehbuch: Nick Wilson, Simon Nicholson, Jimmy Hibbert, Arabella Warner, Helena Smee, Polly Churchill, Gillian Corderoy, Sharon MillersEmpty, Lisa Akhurst

Wer fängt wen?
Koala Kaspar möchte gern mit seinem Freund Karli Fangen spielen. Aber das Känguru ist viel zu schnell für ihn. Wissper nimmt Kaspar Huckepack. Auch so können sie Karli nicht einholen. Wissper ruft Dan. Hat der Panda eine Idee, wie die Freunde miteinander Fangen spielen können? Erschöpft klettert Kaspar auf einen Baum. Als Karli darunter her hüpft, kann Kaspar ihn mühelos abklatschen. Dan hatte Recht: man muss sich immer im Auge behalten!

Wenn Elefanten singen …
Ellington, der Elefant, hat singen gelernt. Nun singt er von morgens bis abends und lässt die anderen Tiere nicht schlafen. Die müde Tigerdame Stripes ruft Wissper zur Hilfe. Wissper bittet Ellington, leiser zu singen. Aber der Elefant weiß nicht, wie er das machen soll. Wissper ruft Dan. Der Panda zeigt Ellington, wie man ganz leise "Om " singt. Das gefällt Ellington, es kribbelt so schön im Rüssel. Und alle anderen können schlafen.

Überraschungsparty
Monty möchte eine Überraschungsparty für einen besonderen Freund geben. Er hat noch nie eine Party organisiert und bittet Wissper um Hilfe. Die braucht die Unterstützung von ihren Freunden. Pinguinmädchen Peggy ist für die Spiele zuständig. Giraffe Gertie soll eine Kokosnuss pflücken, die Krokodil Kev aus dem Wasser fischen muss. Nach und nach tauchen noch Pferd Herbert, Panda Dan, und die Tigerin Stripes auf. Aber für wen ist nun die Überraschungsparty?

52-teilige Animationsserie um das kleine Mädchen Wissper. Wissper lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder Ralph in einem kleinen Vorstadthaus. Wissper liebt Tiere und kann mit ihnen reden. Und so kommen die Tiere zu ihr mit ihren Problemen. Ganz plötzlich tauchen sie vor ihr auf, sei es im Kühlschrank, in ihrem Zimmer, in der Badewanne, unterm Wohnzimmerteppich … Wissper reist mit ihnen zum jeweiligen Ort des Geschehens: In die Wüste, den Regenwald, die Arktis, den Ozean oder auf die grüne Wiese. Sie holt sich Unterstützung von anderen Tieren, von denen sie glaubt, dass sie gemeinsam eine Lösung für das jeweilige Problem finden. Und so kann Wissper am Ende zufrieden heimkehren.


08:30 Siebenstein (24 Min.) (VPS: 08:30)
Blöhmann und die Außerirdischen
Deutschland, 1988 / 2016

Mitwirkende:
Adelheid Arndt – Siebenstein
Werner Knoedgen – Puppenspieler Rabe Rudi
Thomas Rohloff – Puppenspieler Koffer
Schädlingsbekämpfer – Wolf-Dieter Lingk

Regie: Karl-Heinz Käfer
Produzent: studio.tv.film, Berlin, Studio TV Berlin, 1993
Drehbuch: Sibylle Durian

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Blöhmann und die Außerirdischen
Blöhmann ist ganz aus dem Häuschen! Scheinbar ist es ihm gelungen, mit seinem selbstgebastelten "Sternenlauscher" Verbindung zu den Außerirdischen aus dem Weltraum aufzunehmen. Schon kommt der Abend und Blöhmann wartet samt Koffer und Rudi atemlos auf die angekündigte Landung des Raumschiffes. Und tatsächlich! Vor dem Laden landet, grell in Licht getaucht, ein UFO. Nur Siebenstein schient das gar nicht zu interessieren. Überhaupt ist sie den ganzen Tag schon sehr merkwürdig. Wo ist sie überhaupt? Denn den ganzen Tag schon ist sie ständig draußen in der Küche. Oder sie ist müde und liegt im Bett. Aber liegt sie da wirklich? Oder hat sie irgend etwas mit den Außerirdischen zu tun?


08:54 KiKANiNCHEN (6 Min.) (VPS: 08:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Auf dem großen Geschichtenkissen wünscht sich Kikaninchen heute die Geschichte von einer kleinen Maus. Christian muss nur kurz überlegen, dann erzählt er davon, wie sich die kleine Maus mit dem großen Löwen anfreundet. Eigentlich haben alle Tiere Angst vor dem Löwen. Aber die winzig kleine Maus wünscht sich so sehr einen Freund. Genauso wie sich der Löwe einen Freund wünscht. Und schon nach kurzer Zeit rettet die kleine Maus ihren neuen großen Freund aus großer Not … Damit verabschieden sich Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6.50 Uhr und 10.25 Uhr


09:00 Heidi (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Ein Geist geht um / Kein Brief von Großvater
39 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Ein Geist geht um
Clara übt fleißig jeden Tag zu stehen, obwohl sich der Erfolg nur langsam einstellt. Heidi ermutigt sie, doch dann belauscht sie zufällig ein Gespräch zwischen Herrn Sesemann und dem Hausarzt. Clara solle sich nicht unnötig verausgaben, die Chancen stünden schlecht, dass sie noch mehr erreicht, sagt der Arzt. Heidi ist wie vor den Kopf geschlagen. Einerseits aus Mitgefühl zu Clara, anderseits weil es bedeutet, dass sie ihren Großvater so bald nicht wiedersieht. Noch in derselben Nacht glaubt Fräulein Rottenmeier, im Haus würde es spuken. Als sie beim Frühstück ängstlich davon erzählt, nimmt man sie zwar nicht recht ernst, aber um alle zu beruhigen, will man dem vermeintlichen Gespenst auf die Spur kommen. Während Heidi und Clara schon schlafen, halten Herr Sesemann und Sebastian Wache. Plötzlich regt sich etwas auf den Fluren. Doch was sie entdecken, ist kein Gespenst, sondern die schlafwandelnde Heidi, die offenbar Albträume hat. Nachdem der Arzt zu Rate gezogen und die Ursache gefunden wurde, macht Herr Sesemann Heidi wieder Mut und Clara bringt sie dazu, einen weiteren Brief an den Großvater zu schreiben. Da Heidi bisher nie eine Antwort erhielt, glaubt sie, ihr Großvater habe sie vergessen. Nun soll er nach Frankfurt zu Besuch kommen …

Kein Brief von Großvater
Heidi wartet sehnsüchtig auf einen Brief von Großvater, doch der hat bisher auf keinen ihrer Briefe geantwortet. Sie glaubt, er wolle nichts mehr von ihr wissen und erleidet einen Schwächeanfall. Der Doktor empfiehlt, sie von ihren Sorgen abzulenken oder gleich in die Berge zurück zu schicken, andernfalls könnte es schlimmer werden. Da Herr Sesemann weiß, wieviel Heidi Clara bedeutet, wartet er lieber ab und hofft wie alle anderen auf ihre Genesung. Ein unternehmungslustiger Tag mit Großmama bringt Heidi zunächst auf andere Gedanken, doch dann entdeckt sie, dass Dete ihre Briefe an Großvater nie abgeschickt hat. Heidis Wut und Enttäuschung sind unbeschreiblich. Sie wird erneut ohnmächtig und leidet an Schwermut. Alle müssen einsehen, dass es nur noch einen Weg gibt, sie zu retten: die Rückkehr in die Berge. Als Geste der Versöhnung, schicken Dete und Heidi einen Brief an Großvater mit dieser frohen Botschaft diesmal gemeinsam ab. Während der Brief unterwegs ist, soll sich Heidi erholen und Kraft für die Reise schöpfen. Das gibt ihr auch genug Zeit, sich in Ruhe von Clara zu verabschieden. Die beiden schwören sich, ewige Freundschaft und sich so bald wie möglich in den Bergen wieder zu sehen. In der Zwischenzeit wird der Brief auf seinem Weg in die Berge von einer Windböe erfasst und geht verloren …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


09:45 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (50 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Auf Geisterjagd in der Karawanserei / Das Rätsel von Samarkand
26 Folgen
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Auf Geisterjagd in der Karawanserei
Misstrauisch werden Marco, Shi La und Luigi beäugt. Sie sind glücklich durch den dicken Nebel bis zur Karawanserei gekommen. Doch in der Herberge treibt ein geisterhafter Dieb sein Unwesen. Egal ob Schmuck oder Luigis letzten getrockneten Aprikosen – nichts ist vor ihm sicher. Eine neugierige Elster gerät unter Verdacht, dann Rustam, der treue Wächter des Hauses. Mit einer Falle wollen die Freunde den Dieb überführen. Doch er entkommt im Nebel. Rettung kommt ausgerechnet von Rustam.

Das Rätsel von Samarkand
Anfangs ist es noch lustig. Shi La wird mit der Prinzessin von Samarkand verwechselt und ehrfurchtsvoll behandelt. Doch als Marco und Luigi ihre "falsche" Prinzessin in einer Sänfte durch die Stadt tragen müssen, merken sie, dass die richtige Prinzessin ein Versteckspiel mit ihnen spielt. Sie hat eine Rätselspur ausgelegt, der die drei Freunde durch die ganze Stadt folgen müssen. Als die Doppelgängerinnen schließlich zusammentreffen, soll das Spiel trotzdem kein Ende finden. Erst ein neues Rätsel, diesmal vom Marco gestellt, kann sie erlösen.

Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.


10:35 Tashi (55 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:35)
Videospiele & Piratensteuer / Graf Ling & die Mombies / Mamilein & Sir Hammerhorn / Tiki Pu & der Tiki Ticker / Meeresgesetze & Weltraumdiamanten

52 Folgen
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Sprecher
Jack – Henning Nöhren
Sprecher
Lotus – Mareike Fell
Spreherin
Ömchen – Ingrid van Bergen
Sprecherin
Baba Jaga – Anja Topf
Sprecherin
Meister Dao – Peter Weis
Sprecher
Graf Ling – Matthias Klimsa
Sprecher

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Videospiele & Piratensteuer
Graf Ling taucht wie jedes Jahr in Tashis Dorf auf, um den Bewohnern alle Wertsachen abzunehmen – die gefürchtete Piratensteuer. Im Gegenzug verschonen die Piraten das Dorf vor Plünderungen. Aber dieses Jahr haben sie die Rechnung ohne Tashi gemacht. Der sieht nicht ein, warum alle weiter Schutzgeld zahlen sollen. Und als dann auch noch Jack zusammen mit der erpressten Steuer an Bord des Flug-Piratenschiffes gehievt wird, ist es endgültig an der Zeit, sich zu wehren.

Graf Ling & die Mombies
Tashi und Jack entdecken hinter einem Wasserfall eine Höhle. Aber die Höhle ist voller Schriftzeichen und Sarkophage. Als die beiden Schatzsucher ein uraltes Navigationsgerät von seinem Platz entfernen, haben sie die Ruhe der Mombies gestört, die nicht ohne ihren Quadranten sein wollen. Sie verfolgen Tashi und Jack bis ins Dorf. Da tritt Graf Ling auf den Plan und verspricht gegen entsprechende Bezahlung, die Dorfbewohner vor den taumelnden Wiedergängern zu schützen. Aber damit geht das Chaos erst richtig los.

Mamilein & Sir Hammerhorn
Mamilein will in Tashis Dorf einen Zoo eröffnen. Die große Attraktion für diese Geschäftsidee soll ein Streichelzoo mit Rumpus-Babys sein. Keine gute Idee, wie Tashi findet. Und um die große Rumpus-Jagd des Großkhans zu sabotieren, lockt Tashi ihn in die gefährlichste Gegend des Waldes. Denn dort soll sich der sagenumwobene große, weiße Rumpus Sir Hammerhorn aufhalten, der wildeste Rumpus von allen.

Tiki Pu & der Tiki Ticker
Tashi und Jack sind genervt von Tiki Pu, der mit einer Glocke in der Hand durchs Dorf zieht und andauernd die neuesten Neuigkeiten verkündet. Gegen Geld versteht sich. Das müsste man doch günstiger und vor allem leiser hinkriegen, überlegen sich die beiden. Als Jack dann noch eine Druckerpresse entdeckt, ist klar: Tashi und Jack machen eine Zeitung. Aber eine Zeitung braucht Nachrichten und für die Titelseite auch einen echten Knüller.

Meeresgesetze & Weltraumdiamanten
Die Dorfbewohner sind sehr besorgt, als sie erleben, wie ein Meteorit ins Meer stürzt. Als Jack ihnen erklärt, dass ein Meteorit ein Klumpen aus Stein, Metall oder sogar Diamant ist, schlägt ihre Angst in Begeisterung um. Die Suche nach dem "Weltraumdiamanten" beginnt. Aber nicht nur die Dorfbewohner machen sich auf den Weg nach dem Reichtum versprechenden Diamanten, auch die Meerestiere lieben alles, was funkelt.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


11:30 Peter Pan – Neue Abenteuer (45 Min.) (HDTV) (VPS: 11:30)
Die Urquelle / Wilde Melodien
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Olivier Bardy, Ac N'Leh
Musik: Frédéric Talgorn

Die Urquelle
Der Häuptling teilt Peter, Wendy, Lily und TinkerBell mit, dass die Urquelle von Nimmerland versiegt ist und dass man sie unbedingt wieder zum Sprudeln bringen muss, weil sonst ganz Nimmerland verdorrt. Dazu muss ein Trank in die Quelle geschüttet werden, der aus dem Haar einer Sylphie, Schlamm aus der Höhle des Monsters des Verwunschenen Sumpfes und Wasser aus der Lagune der Meerjungfrauen besteht. Jedes der drei Mädchen hat schon schlimme Erfahrungen mit einigen dieser Wesen gemacht, aber sie überwinden ihre Angst und agieren als mutiges Mädchen-Team, um die Zutaten zu besorgen, was ihnen zusammen mit Peter auch gelingt. Am Ende sprudelt die Quelle wieder und Nimmerland ist gerettet. Die Verlorenen Kinder streiten sich darum, wer in Peters Abwesenheit der Anführer sein soll, kommen aber zu keinem Ergebnis. Die Piraten, die auf der Suche nach dem Fantasiebaum sind, kriegen den Streit mit und nutzen die Situation zu einem Angriff, sie werden aber zurückgeschlagen. Da schlägt Hook einen Kampf der Anführer vor. Wenn er gewinnt, müssen die Kinder den Standort des Baumes verraten, wenn der Anführer der Kinder gewinnt, ziehen die Piraten ab. Stringbean meint, man muss die Sache so betrachten, dass alle Kinder Anführer sind und sie schlagen mit gut geplanten Schachzügen die Piraten in die Flucht. Als Peter und die Mädchen von der Quelle zurück sind, sagen sie den Kindern nicht, dass der Auftrag gefährlich war, um sie nicht unnötig zu beunruhigen. Aus dem gleichen Grund sagen die Verlorenen Kinder nichts von ihrem Kampf gegen die Piraten.

Wilde Melodien
John geht Wendy und Michael furchtbar auf die Nerven, weil er ständig Klavier für ein anstehendes Konzert übt und immer an denselben Stellen Fehler macht. Da kommt es gerade recht, dass Peter sie nach Nimmerland abholt. Dort gibt es etwas Besonderes zu sehen: die Große Ebbe, die nur einmal im Jahr eintritt. Durch die Ebbe wird ein Sandweg zu einer Insel frei, auf der sich die Wilden Melodien, Tiere die aussehen wie Konzertflügel und von denen es nicht mehr viele gibt, fortpflanzen. Auf dem Weg zu ihrer Insel werden die Wilden Melodien von Hook und seinen Piraten erschreckt, die am Strand nach einem Schatz graben, und sie fliehen ins Landesinnere. Peter bittet Wendy, sich etwas einfallen zu lassen, um die Piraten zu vertreiben und zieht dann mit John, Meera und Stringbean los, um die Wilden Melodien zu suchen. Wendy, Cynthia, Michael, Baby und Chubs basteln ein Gestell, an das Kleider gehängt werden und beleuchten es schaurig von hinten. Es soll den Geist von Captain Croc dem Zahnlosen darstellen, nach dessen Schatz die Piraten suchen. Die Kinder schaffen es wirklich, den Piraten solche Angst einzujagen, dass sie verschwinden. Währenddessen versucht die Suchmannschaft, den Anführer der Wilden Melodien zu fangen. Meera glaubt, wenn man ihn hat und zur Insel bringt, werden alle anderen dorthin folgen. Sie versuchen alles Mögliche, aber schwarze Konzertflügel ist nicht zu fangen. Da meint Meera, jemand, der Klavier spielen kann, müsste auf ihm spielen, damit er mitkommt. John stellt sich gern zur Verfügung, aber der Flügel wehrt sich, weil ihm nicht gefällt, was John spielt. Da gibt ihm Meera den Rat, er soll nicht versuchen, etwas ihm Bekanntes wiederzugeben, sondern improvisieren und einfach Musik aus dem Gefühl heraus machen. Das funktioniert und so kommen die Wilden Melodien endlich auf ihre Insel. Wieder zu Hause spielt John sein Konzert und dank seiner neu erlernten Fähigkeiten wird es ein voller Erfolg.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


12:15 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (90 Min.) (HDTV) (VPS: 12:15)
Auf der Wak-Wak Insel / Das mechanische Pferd / Das Orakel des Ifrit / Perlen in der Wüste
26 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Auf der Wak-Wak Insel
Angekommen auf der Wak-Wak Insel treffen sie dort auf Peribanu, eine Hexe, die sie mit bösen Streichen und frechen Tricks an der Nase herumführt. Der Baum des Lebens befindet sich auf einem hohen Felsen, der umso höher wird, desto höher man auf ihn heraufsteigt.

Das mechanische Pferd
Während Karim und Sindbad versuchen, den Baum des Lebens zu erreichen, findet Shazaman im Palast ein mechanisches Pferd. Dunyazad gelangt mit Hilfe dieses Pferdes ebenfalls zur Wak-Wak Insel. Durch sie begreift die Hexe, wer Karim und Sherazade wirklich sind, und hilft ihnen, Dunyazades Plan zu vereiteln. Aber sie offenbart ihnen auch, dass ihr Baum des Lebens nur ein Trugbild ist. Um den echten Baum zu finden, müssen sie das Orakel von Ifrit um Hilfe bitten. Mit der Hilfe des riesigen Fisches gelangen sie zurück zum Festland.

Das Orakel des Ifrit
Sherazade und ihre Freunde finden das Orakel von Ifrit, aber sie müssen erfahren, dass nur zwei ganz bestimmte Menschen – und die auch nur Hand in Hand – dem Orakel das Geheimnis entlocken können. Und diese beiden Menschen sind Sherazade und ihre ärgste Feindin Dunyazad. Das Orakel gibt den beiden einen Hinweis auf einen goldenen Schlüssel. Dunyazad versucht, Sherazade einen Schlaftrunk zu geben, um sie alles Gehörte vergessen zu lassen.

Perlen in der Wüste
Als ärmliche Frau verkleidet fängt Dunyazad Sherazade und ihre Freunde auf dem Weg zum Verlorenen Tempel ab. Sie behauptet vor dem tyrannischen Regime Shazamans geflohen zu sein. Die Freunde nehmen sich ihrer an, geraten dadurch aber erneut in eine Falle.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


13:45 krass nass! Die Tigerenten Club Sommerspiele 2018 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:45)
Folge 3 von 10
Action-Event-Spielshow Deutschland, 2018

Produzent: SWR

Folge
Draußen wird es immer heißer, die Schulstunden immer länger. Nur gut, dass die Sommerferien anstehen und der "Tigerenten Club" eine Abkühlung mit den "krass nass!"-Sommerspielen verspricht. In zehn Folgen treten zwölf abenteuerlustige Kandidaten gegeneinander an und bewältigen einen Parcours mit verschiedenen Hürden aus Schaum, Wasser und Matsch. Der Kandidat mit der schlechtesten Zeit scheidet aus.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
922 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Dodo – Than Huyen Nguyen
Dominik – Yannick Rau
Henri – Jakob Menkens
Jannis – Maximilian Scharr
Kathi – Kaja Eckert
Lennard – Maximilian Braun
Luisa – Tessa Dökel
Martha – Luna Kuse
Mila – Ada Lüer
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Olivia – Holly Geddert
Orkan – Flavius Budean
Petra – Elena Hesse
Sarah – Selma Kunze
Simon – Tom Linnemann
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Alva – Annalisa Weyel
Herr Zech – Olaf Burmeister
Frau Le – Linda Chang

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Max Honert, Karen Riefflin, Karen Beyer, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Die Einsteiner finden in Alvas Zimmer 10.000 Euro! Alle spekulieren wild, woher sie das viele Geld hat. Als Alva das Geheimnis schließlich aufklärt, denken sich die Einsteiner etwas ganz Besonderes für sie aus … Jannis versucht Henri mit einer witzigen Methode, seine Zech-Angst abzutrainieren. Als Henri deshalb aber im Unterricht einen Lachanfall bekommt, wird Herr Zech richtig sauer. Henri bekommt wieder Panik – doch der Geheime Zirkel lässt seine Mitglieder nie im Stich … Dodo und Simon basteln begeistert an ihrem Drohnen-Modell. Doch plötzlich steht Dodos strenge Mutter in der Werkstatt und macht ihrer Tochter heftige Vorwürfe. Simon ist entsetzt - was wird nun aus ihrem Projekt? Der Geheime Zirkel führt Kathi mit einer beeindruckenden Aktion vor Augen, dass sie trotz ihres Schülersprecher-Amts keine Macht mehr auf Einstein hat. Kathi muss handeln, wenn sie noch etwas retten will! Lennard versteht sich in letzter Zeit wieder extrem gut mit Martha. Doch als er erfährt, was seine kleine Schwester angerichtet hat, wendet sich das Blatt. Und Martha greift in ihrer Not zu einer verzweifelten Maßnahme … Sarah versucht ihre ehemalige beste Freundin Nele mit einer ganz besonderen Überraschung zurückzugewinnen.


15:00 H2O – Plötzlich Meerjungfrau (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
H2O: Just Add Water
Schlechtes Timing / Ein Unterwasserengel
78 Folgen
Fantasyserie Australien / Deutschland, 2005 / 2010

Mitwirkende:
Cariba Heine
Sprecher: Celine Fontanges – Rikki Chadwick
Phoebe Tonkin
Sprecher: Sonja Stein – Cleo Sertori
Kim Sertori
Sprecher: Julia Förster – Cleo Massey
Angus McLaren
Sprecher: Leonard Mahlich – Lewis McCartney
Burgess Abernethy
Sprecher: Tim Knauer – Zane Bennett
Luke Mitchell
Sprecher: René Dawn-Claude – Will Benjamin
Alan David Lee – Don Sertori
Indiana Evans – Isabel Hartley
Andrew Lees – Ryan
Jamie Timony – Nate

Regie: Jeffrey Walker, Colin Budds
Produzent: Jonathan M. Shiff Prod. Pty Ltd., Network Ten, Film Victoria, FFC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Philip Dalkin, Deb Cox, Simon Butters, Anthony Morris, Jo Watson, Sam Carroll, Max Dann
Musik: Ric Formosa, Ricky Edwards
Titellied: Shelley Rosenberg gesungen von Indiana Evans

Schlechtes Timing
Lewis erfährt, dass er ein Stipendium an einem der renommiertesten amerikanischen Institute für Meeresbiologie erhalten hat. Allerdings bedeutet das, dass er schon in ein paar Tagen für drei Jahre abreisen muss. Er will mit Cleo darüber sprechen, kommt aber nicht dazu, weil Don verkündet, dass er und Sam übermorgen heiraten wollen. Dementsprechend groß ist die Aufregung bei Cleo zu Hause. Cleo plant die Hochzeit und Rikki beschwört Lewis, ihr nichts von seiner Abreise zu sagen, um das Fest nicht platzen zu lassen. Kim bekommt aber von Lewis Plänen Wind und petzt Cleo alles. Die ist, nachdem sie sich halbwegs von diesem Schock erholt hat, wild entschlossen, trotzdem die Hochzeit für Don und Sam zu organisieren …

Ein Unterwasserengel
Zane bietet an, Will zu sponsern. Er möchte sich aber vorher davon überzeugen, dass Will wirklich so gut als Freitaucher ist, wie Sopie behauptet. In Wahrheit beabsichtigt er, Will eine Lektion zu erteilen. Das "Probetauchen" eskaliert und Will schwebt in 60 Meter Tiefe in Lebensgefahr. Rikki hilft ihm in letzter Sekunde und wird für Will zum Rettungsengel. Währenddessen untersuchen Cleo und Bella den Gesteinsbrocken vom Mondsee und entdecken einen Kristall. Er ist identisch mit dem Stein, den Bella auf dem Grund des Sees in Irland gefunden hat, in dem sie zur Meerjungfrau geworden ist …


15:45 Zoom – Der weiße Delfin (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Eine wilde Fahrt
Folge 29 von 52
Animationsserie Frankreich, 2012 / 2015

Regie: Stéphane Bernasconi
Produzent: Media Valley, Marzipan Films, TF 1, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Hervé Nadler, Pierre Olivier
Musik: Matthieu Gonet
deutsches Titellied gesungen von Michael Keller

Eine wilde Fahrt
Papa Tuanaku will seinen Schiffsführerschein machen. Deshalb bricht Onkel Patrick mit ihm zu einer Übungsfahrt auf. Marina begleitet die beiden und gibt Papa Tuanaku viele gute Tipps. Derweil sind Yann, Timeti und Auru für Unterwasserfotos unterwegs. Hilferufe von der Jacht des Gauners Van Krook schrecken die drei auf und sie schleichen sich auf die Jacht. Da gerät das Schiff außer Kontrolle. Es rast mit hoher Geschwindigkeit auf Maotou zu.

Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weißer Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann – egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not. Nach der gleichnamigen Kultserie von Vladimir Tartakovsky und Marc Bonnet


16:00 Kein Keks für Kobolde (50 Min.) (HDTV) (VPS: 16:00)
Der Keksemacher / Stinkwut
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der Keksemacher
Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt trauen ihren Augen kaum: Aus einem Ding, das wir "Toaster" nennen und das in einem der Wohnwagen auf dem nahem Campingplatz aufgestellt ist, springt – knusprig gebräunt – etwas Leckeres zu Essen! Ist das ein Zaubertrick? Oder was? Ein solcher Automat würde den Tisch der Kobolde ein für alle Mal decken. Ohne etwas dazuzutun, würde das Ding Futter ausschmeißen, mitten hinein in ihre offen stehenden Münder! Begeistert von solchen Aussichten machen sich unsere Freunde daran, dieses Wunderwerk zu klauen. Leider aber sind sie nicht die Einzigen, die es auf den Toaster abgesehen haben. Der Weiße samt seiner Getreuen, Grobklotz und Faulzahn, liegen ebenfalls schon auf der Lauer. Und als gäbe es damit nicht schon Schwierigkeiten genug, mischen sich auch noch Teufelblick, die ansässige Revierkatze – wild fauchend und mit bitter scharfen Krallen – sowie Grobklotz' Kosetierchen, ein stinkender Floh, ins räuberische Spiel mit ein.

Stinkwut
Es stinkt. Und zwar ziemlich heftig! Wieso? Weil der Abfluss der Toiletten auf Mia und Wellies Campingplatz kaputt ist. Nicht nur, dass Mia der entstehende Gestank reichlich anwidert – sie fällt auch noch mitten hinein in den ekligen Schlamassel! Und zu allem Überfluss bekommt sie zusätzlich heftigen Ärger mit Neunauge. Denn das Koboldmädchen ist ebenso wenig wie deren Freunde Siebenpunkt und Feuerkopf begeistert darüber, dass Papa Gelbschopf mit einem Bagger versucht, Erde auf die Abflussbrühe zu schütten. Mag sein, dass die dann nicht mehr so furchtbar stinkt. Doch der Bagger ist brüllend laut und zerstört nicht nur die Ruhe des Waldes, sondern mit seinen groben Ketten auch noch die Wanderpfade und die Heimat der Ameisen. Was tun? Als Gelbschopf den Bagger für einen Moment verlässt, nutzen die Kobolde die Gunst des Augenblicks. Sie machen sich über die Baumaschine her! Dieser Hässling soll nie wieder auch nur einen einzigen Millimeter mit dem donnerkrachenden Monster fahren können!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


16:50 Hexe Lilli (45 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:50)
Lilli im Dinoland / Lilli und die geheimnisvolle Mumie
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli im Dinoland
Hektor würde gerne mal wieder ins Drachenland reisen, um seine Freunde zu besuchen. Doch aus Versehen zaubert Lilli sich mit ihm ins Zeitalter der Dinosaurier. Kaum hat sich Lilli von ihrem Schrecken erholt, ist Hektor weg! Zwei kurzsichtige Tyrannosaurier haben ihn mit ihrem Sohn verwechselt und ihn fortgetragen. Lilli ist entsetzt: Wie soll sie nur ihren Drachen zurückholen? Hilfe naht in Gestalt des kleinen Triceratops Triezi. Der will den anderen Saurierkindern beweisen, wie mutig er ist. Das kann er am besten mit einem Ausflug in den Tyrannosaurier-Wald! Unterwegs retten Lilli und Triezi ein Saurierkind: Schnappi, den echten Sohn der Tyrannosaurier. Dann steht Lilli vor dem Nest der Tyrannosaurier und muss den verängstigten Hektor retten. Gut, dass Schnappi hilft, seine kurzsichtigen Eltern reinzulegen.

Lilli und die geheimnisvolle Mumie
Lilli macht mit ihrer Klasse einen Ausflug ins Museum. Dort ist sie von der ausgestellten Mumie und ihrer spannenden Geschichte fasziniert. Als die Mumie in ihrer Grabkammer gefunden wurde, lag sie außerhalb des Sarkophags! Wie ist sie nur da hingekommen? Lilli will's wissen und reist mit ihrem Drachen Hektor zur Ausgrabung nach Ägypten. Dort wird sie gerade Zeuge, wie der Leiter der Ausgrabungen, Professor Buddelgern, den Eingang zum Grab entdeckt. In seinem Feuereifer bemerkt Buddelgern nicht, dass sein Assistent Farouk unbedingt das Öffnen der Grabkammer verhindern will. Nur Lilli entdeckt, dass Farouk zu einer Bande von Grabräubern gehört, die selbst den Mumienschatz bergen wollen. Unbemerkt versteckt sie sich in der Grabkammer. Als die Räuber die Kammer betreten, stockt ihnen das Blut: Der Sarg öffnet sich, und heraus steigt die Mumie. Ob es hier mit rechten Dingen zugeht?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


17:35 Eine lausige Hexe (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Ein turbulenter Geburtstag
Folge 21 von 26
Fantasyserie Großbritannien / Deutschland, 2017 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mildred Hubble – Bella Ramsey
Maud Spellbody – Megan Hughes
Enid Nightshade – Tamara Smart
Ethel Hallow – Jenny Richardson
Esmerelda Hallow – Miriam Petche
Drusilla Paddock – Tallulah Milligan
Felicity Foxglove – Dagny Rollins
Miss Ada Cackle/Agatha Cackle – Clare Higgins
Miss Hecate Hardbroom – Raquel Cassidy
Miss Bat – Wendy Craig
Miss Drill – Shauna Shim
Miss Gullet – Kacey Ainsworth
Algernon Rowan-Webb – Philip Martin Brown
Miss Tapioca – Zita Sattar
Miss Pentangle – Amanda Holden
Julie Hubble – Nicola Stephenson
Der große Zauberer – Nicholas Jones
Sybille – Trixie Hyde
Clarissa – Kitty Slack
Beatrix – Ynez Williams
Frau Schimmel – Mina Anwar

Regie: Brian Grant, Sallie Aprahamian, Lindy Heymann, Dermot Boyd
Produzent: CBBC Productions, BBC, ZDF, Netflix
Drehbuch: Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans
Roman: Jill Murphy
Musik: Mark Russell

Ein turbulenter Geburtstag
Es ist Frau Grausteins Geburtstag, und die Mädchen proben für eine Überraschungs-Aufführung am Abend. Maude, die die Regie übernommen hat, ist unglücklich und zweifelt an ihren Fähigkeiten. Edith und Mildred wollen Maude mit einem "Glücks-Zauber" aufmuntern. Doch der funktioniert etwas anders als gedacht. Er bringt Maude zurück in eine glückliche Phase ihres Lebens – sie ist wieder ein Baby! Nun haben Mildred und Edith alle Hände voll zu tun. Mildred will die Proben übernehmen, während Edith sich um Baby-Maude kümmert und einen Umkehrzauber heraussuchen soll. Doch Frau Harschmann erklärt Esther zur neuen Regisseurin, und Baby-Maude ist plötzlich verschwunden. In ihrer Not wendet sich Mildred an Frau Graustein, die natürlich helfen kann.Die Aufführung unter Esthers Regie ist eine Zumutung, doch Mildred, Edith und die wieder gleichalte Maude retten den Abend. Gerade als es am lustigsten ist, taucht der Große Magier auf und überbringt Frau Graustein eine Vorladung zu einer außerordentlichen Sitzung des Zauberrates – gegen sie wurde eine Beschwerde eingereicht.

Die liebenswerte Mildred Hoppelt ist eine lausige Hexe. Sie ist einfach sehr, sehr ungeschickt im Zaubern. Obwohl sie immer gute Vorsätze hat, schliddert sie von einem Unglück ins nächste. So ist sie die schlechteste Schülerin auf der Graustein Akademie, einer Schule für junge Hexen. Doch sie gibt nicht auf, verliert nicht den Humor und ist letztendlich diejenige, die mutig die kritischen Situationen rettet. Info: "Eine lausige Hexe" ist eine rasante, lustige und zauberhafte Serie für Kinder. Die Greenscreen-Technik kombiniert mit moderner CGI-Technik macht es möglich, dass in der Realserie eine märchenhafte Welt entsteht: ob mit verrückten Verwandlungen, turbulenten Flügen auf dem Hexenbesen auch zusammen mit der Katze Tapsi oder unerwarteten Zauberspruch-Effekten. Die Koproduktion von ZDF, BBC und Netflix wurde größtenteils in Großbritannien gedreht. Die Außenaufnahmen der Hexenakademie wurden aber in Deutschland an der Burg Hohenzollern bei Hechingen aufgenommen. Die Kinderbuchreihe "Eine lausige Hexe" stammt aus der Feder der britischen Autorin Jill Murphy. Bereits 1975 erschien der erste Band mit dem englischen Originaltitel "The Worst Witch". In Jill Murphys Büchern geht es – ähnlich wie später bei "Harry Potter" – um die Ausbildung junger Hexen. Bislang umfasst die Buchreihe sieben Bände. 2002 erschien der erste deutschsprachige Band bei Diogenes. nach den Büchern von Jill Murphy


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir sorgen für einen Igel
Folge 43 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir sorgen für einen Igel
In letzter Sekunde gelingt es den Mädchen, einen Igel vor dem riesigen Bagger in Sicherheit zu bringen. Doch der Igel scheint noch weit mehr Hilfe zu brauchen: Er ist mager und hustet. Also besuchen Tara und ihre Freundinnen eine Tierärztin, kaufen Medizin und beginnen, ihr Findelkind mit Rührei zu füttern. Je mehr sie das aber tun, umso weniger kommt ihnen in den Sinn, dass der Igel irgendwann auch wieder in die Freiheit entlassen werden will.

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die vergessliche Jägerin / Die Schwester mit dem bösen Blick
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Die vergessliche Jägerin
Frau Kassandra bespricht im Unterricht mit den Schülern, wie sie es vermeiden können, von der Spinne Thekla gefangen zu werden. Das ist nicht schwer, da sie ihr Netz immer am selben Ort baut. Für die Bienen ist es einfach, sich die Stelle gut einzuprägen. Thekla dagegen ist sehr vergesslich. Sollte es doch passieren, dass man ihr ins Netz geht, kann man sie durch Reden davon abhalten, ihre Beute zu verspeisen. Theo hört im Unterricht aufmerksam zu. Er ist fasziniert von Thekla, umso mehr als er hört, dass Willi ihr schon einige Male entkommen ist. Theo reizt das Abenteuer und er sucht die Nähe von Theklas Netz. Er lässt sich zwar nicht von der Spinne fangen, aber ist so unklug und verrät ihr die Tricks aus dem Bienenunterricht. Thekla ist so clever, sich aufzuschreiben, was sie normalerweise vergisst: Das Netz immer an anderen Stellen zu spinnen, nicht mit der Beute zu reden, sondern sie zu fressen etc. Prompt fliegt Willi in das neu positionierte Netz.

Die Schwester mit dem bösen Blick
Theklas große Schwester Ida kommt auf die Wiese, um fortan bei Thekla zu wohnen. Das passt Maja und Willi nicht, die die Anwesenheit einer zweiten Spinne in der Wiese gar nicht gut finden. Auch Thekla selbst hält nicht viel von der Idee, denn Ida kommandiert Thekla ständig herum. Wenn sie nicht spurt, dann fixiert Ida ihre jüngere Schwester mit dem "bösen Blick", vor dem Thekla sich furchtbar fürchtet, so wie damals, als sie noch ein Spinnenkind war. Als die Ameisen Egon und Emil Thekla ins Netz gehen, schlägt Maja der Spinne deshalb einen Handel vor: Wenn Thekla die beiden verschont, hilft Maja der Spinne, ihre anstrengende Schwester loszuwerden. Thekla lässt sich auf den Handel ein und macht, was Maja sich ausgedacht hat: Jeden Abend berichtet Thekla Maja, wo in der Wiese ihre Schwester neue Spinnennetze aufgehängt hat. Maja warnt die Wieseninsekten davor und so geht Ida tagelang leer aus. Doch nach einigen Tagen schöpft Ida Verdacht.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Zoés Zauberschrank (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Supertolle Freunde
Folge 16 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Supertolle Freunde
Zoé und Tanja wollen heute eine große Stadt aus Pappkartons bauen. Finn will auch helfen, aber er hat Schluckauf. Beinahe hätte er damit die tolle Stadt zum Einstürzen gebracht. Der Zauberschrank leuchtet auf und beim Verkleidungsspiel sind die Freunde diesmal supertolle Superhelden. Die Aufgabe für unsere Superhelden: Sie müssen einen riesigen Gorilla von seinem quälenden Schluckauf befreien. Aber wie kann man einen Schluckauf bloß loswerden?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Singas sonderbare Sachen: Kirschkernentferner
Folge 234
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Singas sonderbare Sachen: Kirschkernentferner
Singa bringt regelmäßig einen Gegenstand mit, bei dem man nicht auf Anhieb sieht, was für einen Zweck erfüllt. Die Zuschauer sollen erraten, was das wohl sein kann. Es sieht aus wie eine Nilpferdzahnarztzange mit einem Loch durch das man durchgucken kann. Was ist das nur für eine sonderbare Sache?

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Wasserschlacht
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Sprecher Kleiner König – Hans Jochen Menzel

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB


19:00 Das Dschungelbuch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Die Wächter des Schatzes / Ein Gebrüll zum Fürchten
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2013

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Die Wächter des Schatzes
Thu, die schwarze Kobra, die den Schatz in den Kalten Höhlen bewacht, ist krank. Balu hat Angst, dass nun die Menschen kommen, um sich den Schatz zu holen. Als Langur, ein Affe aus dem Himalaja, auch noch erzählt, dass er Menschen in der Nähe der Kalten Höhlen gesehen hat, beschließen die Freunde, den Schatz zu bewachen. Mogli soll versteckt auf einem Baum warten, während Balu und Shir Khan als Team und Baghira und Langur als zweites Team die Menschen verjagen wollen. Doch es kommt alles ein bisschen anders, denn Tabaqui der hinterhältige Schakal lockt Mogli aus seinem Versteck, und Shir Khan hält sich nicht an die Abmachungen und greift Balu an. Zum Glück hat Mogli eine rettende Idee …

Ein Gebrüll zum Fürchten
Während Mogli laut zu brüllen übt, wird er von einem viel lauteren Gebrüll übertönt. Balu erklärt, das sei das Gebrüll der legendären Riesenkralle. Gehört hätten dieses Gebrüll schon viele, aber gesehen hat die Riesenkralle noch niemand. Mogli und Baghira machen sich auf den Weg, um sie zu suchen. Schließlich entdecken die beiden Chil, den großen Greifvogel, in einem hohlen Baumstamm, der das Gekrächze des Vogels zu einem lauten Gebrüll verstärkt. Stolz wollen sie ihre Entdeckung Balu mitteilen, doch da schleicht sich Shir Khan an. Er hat auch von der Riesenkralle gehört und will ihr den Garaus machen. Das können Mogli und Baghira nicht zulassen. Wird es ihnen gelingen, Shir Khan von Chil abzulenken?

Basierend auf den Geschichten aus Rudyard Kiplings unsterblichem Klassiker erzählt die Serie "Das Dschungelbuch" Geschichten über Witz, Freundschaft, Mut und Loyalität mit dem Menschenjungen Mowgli und seinen Freunden im dichten indischen Dschungel.

Info: In Zusammenarbeit mit ABC (Australien), Universal Pictures, Buena Vista International, JCCTV, TVO (Kanada) und BBC-UK


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Schwans Heimat – Episode 2
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Schwans Heimat – Episode 2
Ralph gerät von einem Extrem ins andere. Zusammen mit Lumpi verfolgt er eine Spur, die ihn an den kältesten Ort der Welt führt. Und auch zum heißesten. Dabei ist jedes Verkehrsmittel recht. Es geht u.a. um den Unterschied zwischen Taiga und Tundra, um den kältesten und um den heißesten Ort der Welt und um Tiere unter extremen Lebensbedingungen.

www.wissenmachtah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (35 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 3

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 3
Zwölf Zweierteams mit Kandidatinnen und Kandidaten im Alter von 14 bis 16 Jahren benötigen auch in diesem Jahr bei "KiKA LIVE – Trau dich!" eine ordentliche Portion Geschicklichkeit, Mut und Teamgeist. Nur wer sich in der ersten Woche durch die verschiedenen Qualifikationsrunden kämpft, hat in der zweiten Woche die Chance auf den Sieg. Die Jugendlichen erwarten Nervenkitzel, Spannung und spektakuläre Aufgaben. Wer gerät an persönliche Grenzen und wer schafft es, über sich hinauszuwachsen? Beweglichkeit, Kraft, Fingerfertigkeit und Schnelligkeit: Viele kräftezehrende, abenteuerliche Parcours warten auf die Zweierteams. Kann man an einer drehenden Scheibe klettern oder eine überdimensionale Wippe überwinden? Nur durch gezielte Teamarbeit wird es möglich sein, die geistigen und körperlichen Stärken zu bündeln, um die anspruchsvollen Hindernisse zu meistern. Nur zwei Mädchen- und zwei Jungenteams können sich für die Final-Challanges in der zweiten Woche qualifizieren.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:35 Draußen schlafen – Der Bettkampf (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Auf dem See
Folge 3 von 8
Doku-Motionserie Deutschland, 2017

Auf dem See
Am Silvretta-Stausee in Österreich erlebt Tommy Scheel in acht Folgen "Draußen schlafen - der Bettkampf" gemeinsam mit Jugendlichen das Abenteuer Übernachtung unter freiem Himmel. Was am Tag noch ganz harmlos wirkt, wird in der Nacht zur Herausforderung: ein tiefer und dunkler See. "Draußen Schlafen – Der Bettkampf" testet einen nicht ganz ungefährlichen Schlafplatz. Wie kann man auf dem Wasser schlafen? In einem Boot kein Problem, aber klappt das auch auf einem schmalen, kippligen Board? Das bequeme Bett, welches von Plastikflaschen geradeso über Wasser gehalten wird, scheint da auch keine sichere Alternative zu sein. Ins kalte Wasser springen müssen Lisa und Sarah gleich mehrfach, um sich in den Bettkämpfen den Platz im bequemen und warmen Bett zu sichern. Dass sie Enten im See fangen sollen, nachdem Tommy sie aus dem Schlaf gerissen hat, können sie aber nicht fassen. Die Jagd lohnt sich aber, denn der Verliererin steht eine schlaflose Nacht bevor. Ein außergewöhnlicher Wettkampf, auch wenn statt Federvieh glücklicherweise nur blinkende Spielzeugenten gefangen werden sollen.

Für viele ein großes Wagnis: eine Nacht draußen verbringen, statt im warmen Haus. Vor allem, wenn der Schlafplatz an so außergewöhnlichen Orten liegt wie auf dem Rasen eines Fußball-Stadions, auf einer Baumkrone oder auf einem Floß in einem See. In jeder Folge dürfen zwei Jugendliche zusammen mit ihrem Gastgeber Tommy Scheel übernachten. Das Besondere dabei: Das bequeme Bett bietet nur für den Platz, der einen anspruchsvollen Wettkampf für sich entscheidet und seinen Platz bei einem weiteren Kräftemessen in der Nacht verteidigt. Der andere Mitstreiter übernachtet sehr unbequem und ortstypisch, beispielsweise in einem Schlafsack auf dem Boden im Moor, im Zoo oder auf einer Skipiste.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Donnerstag, 23. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Die Maulwurfshügel / Pizzaservice
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Die Maulwurfshügel
Die Schafe schwingen begeistert ihre Hüften zu Bitzers Musik. Da türmt sich unter dem Hütehund ein Erdhügel auf, der ihn samt Radio über die Mauer katapultiert. Die Musik ist aus und die Schafe ereilt das gleiche Schicksal wie Bitzer: Sie werden von sich plötzlich auftürmenden Erdhügeln umgeworfen. Shaun stößt auf den Übeltäter. Doch der Maulwurf sieht nicht ein, dass seine Hügel stören, im Gegenteil: Er macht weiter und alle Versuche ihn zu fangen, schlagen fehl. Zum Glück findet die Maulwurfmutter ihren kleinen Ausreißer wieder.

Pizzaservice
Ein Moped fährt an der Schafweide vorbei Richtung Farmhaus. Die Schafe sind neugierig und schleichen sich zum Haus. Dort steigt ihnen ein delikater Geruch in die Nase. Das, was so lecker riecht und was der Farmer gerade geliefert bekommt, wollen sie auch haben und so nehmen sie die Spur des Pizza-Bringdienstes auf. Dafür borgt sich Shaun von der Vogelscheuche die Klamotten. Auf den Schultern von zwei Schafen ist er groß wie ein Mensch und sieht auch so aus. Los geht's zum dorfansässigen Pizza-Imbiss.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

In Kikaninchens Welt wird ein blauer Blumentopf zum Blaulicht der Feuerwehr. Und sofort sind Kikaninchen und Christian singend unterwegs zum nächsten Einsatz: Rapunzels Turm brennt und droht einzustürzen! Mit vereinten Kräften versuchen die beiden Freunde die Prinzessin zu retten. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Die Hitzköpfe / Eins nach dem Anderen
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Die Hitzköpfe
Tom und Trevor treten zum Wettkampf um den Titel des Grill-Meisters von Pontypandy gegeneinander an. Trevor schwört auf seine Grillwürstchen und herkömmliche Holzkohle. Tom hingegen setzt auf Riesengarnelen und einen neumodischen Gasgrill. Schnell wird aus dem freundschaftlichen Wettbewerb ein ernster Wettstreit. Die Temperamente und Grills kochen hoch, und kurz darauf greifen die Flammen über und Toms Gasflaschen drohen zu explodieren.

Eins nach dem Anderen
Bei einer Übung zeigt Feuerwehrmann Sam seinen Kollegen, wie man jemanden befreit, der hinter einer verschlossenen Tür festsitzt. Hauptfeuerwehrmann Steele mimt das Opfer und wird eingeschlossen. Genau in diesem Moment kommt ein Notruf an. Mike Flood wurde in Gwendolyns Keller eingesperrt, wo ein leckes Wasserrohr das Wasser stetig steigen lässt. Sam und seine Kollegen eilen sofort zur Hilfe und können Mike noch rechtzeitig retten. In all der Freude um Mikes Rettung bewahrt nur Sam einen kühlen Kopf und denkt daran, dass noch jemand hinter verschlossenen Türen festsitzt.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 337
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" feiern wir heute ein Gartenfest. Tanja und André basteln Trommeln aus Blumentöpfen. Kinder zeigen euch Kletterkunststücke mit leeren Getränkekisten. Knolle singt "Aramsamsam". Wusel hat Geburtstag und feiert ein rauschendes Fest im Zaubergarten. In Ankes Wissensshow geht es heute um platzende Luftballons. Und Tanja und André veranstalten zum Abschluss ein Bleistiftrennen. www.wdr-elefant.de

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:19 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:19)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen wagt sich Bastienne mit Kikaninchen in eine Fledermaushöhle. Dibedibedab.


07:20 Super Wings (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:44)
Drachenfliegen leicht gemacht / Schattenspiele
52 Folgen
3D-Animationsserie Südkorea / Volksrepublik China / Deutschland / USA, 2015 / 2016

Rollen und Darsteller:
Jett – Ben Hadad
Sprecher: Sprecher
Dizzy – Emma Brozius
Sprecher: Sprecherin
Donnie – Fin Posthumus
Sprecher: Sprecher
Jerome – Paolo Gallio
Sprecher: Sprecher
Roger – Felix Spieß
Sprecher: Sprecher

Regie: Benjie Randall, Josh Selig
Produzent: Funny Flux Entertainment, CJ E&M Corporation, Little Airplane Productions, Qianqi Animation, EBS, Ki
Drehbuch: Anne D. Bernstein, Joe Vitale, Pammy Salmon, Ross Wade, Josh Selig, Young Woo Kim, Jung Jin Hong, Yeo Keong Kim, Simon Nicholson
Musik: Seung Hyuk Yang

Drachenfliegen leicht gemacht
Jetts erste Lieferung geht in den Himalaya. Er bringt Akas einen Drachen, den er beim Drachenfest steigen lassen möchte. Zunächst muss der Drachen zusammengebaut und schließlich ausprobiert werden. Als sich Akas und sein jüngerer Bruder Remi darüber streiten, wer von ihnen denn nun mit dem neuen Drachen spielen darf, nutzen zwei rote Pandas die Gelegenheit, um eine kleine Flugrunde zu drehen. Der Drachen mit den Pandas stürzt beinahe ab. Doch Jett und die eilig herbeigerufene Dizzy können Drachen und Pandas retten. Jett hat zum Glück schon eine Idee, wie sowohl die beiden Brüder, als auch die Pandas mit dem Drachen Spaß haben können.

Schattenspiele
Jett wird nach Peking geschickt, um der kleinen Mei eine Schattenfigur zu liefern. Meis Vater ist der einzige Koch in seinem traditionell chinesischen Restaurant, in dem er die Dim Sum genannten Teigklößchen serviert. Leider hat er so viel zu tun, dass er es nicht schaffen wird, die Schattenspielaufführung seiner Tochter zu besuchen. Damit ihr Vater sich die Vorstellung am Abend doch noch ansehen kann, packen Mei und ihre Freunde im Familienrestaurant mit an. Doch es sind noch immer nicht genug helfende Hände. Jett hat schließlich die rettende Idee und ruft Donnie zu Hilfe.

Der immer fröhliche Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug der Welt. Jeden Tag liefert Jett Kindern in aller Welt Pakete aus. Den Auftrag und erste Informationen zu Lieferung und Flugziel erhält Jett von Fluglotse Roger. Schon geht es los. Doch mit jeder Lieferung stößt Jett auf eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt. Dabei braucht er immer wieder die Hilfe der Super Wings, seiner besten Freunde. Ein Anruf im Tower genügt und schon schickt Roger das passende Flugzeug zu Hilfe. Nur gemeinsam sind die vielfältigen Aufgaben rund um den Globus zu lösen. Zum Glück haben die Super Wings die einzigartige Fähigkeit, sich verwandeln zu können. Als laufende Flugzeuge verfügen alle über eine ganz spezielle Begabung: vom handwerklichen Geschick, über die Fähigkeit zu Tauchen oder dem Verstehen der Sprache der Tiere. Die Super Wings helfen immer!

Info: Die Inhalte der 52 elfminütigen Episoden von "Super Wings" thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung. Im Zentrum der Handlung stehen die Abenteuer von Jett, einem selbstbewussten Düsenjet, der um die Welt reist und Kindern ganz besondere Pakete ausliefert.


07:45 Sesamstraße (19 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Ernie findet Haferbrei eklig. Bert will ihn vom Gegenteil überzeugen und fordert Ernie auf, doch wenigstens mal zu probieren … Ein Huhn hat ein Problem: Es kommt nicht über die chinesische Mauer hinüber. Ein Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Julia Stinshoff das Wort "Freundschaft". Wisch und Mop sind im Kinderzimmer gelandet. Wisch verschwindet sofort unter einer Kuscheldecke. Mop findet das sehr gewagt und auch ein bißchen zu dunkel. Aber vielleicht gibt es dafür ja eine Lösung …


08:04 KiKANiNCHEN (2 Min.) (HDTV) (VPS: 08:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Solo für Anni! Anni kennt ein tolles Spiel, das man prima nachspielen kann. Es heißt Teekesselchen. Dabei wird nach Wörtern gesucht, die nicht nur eine Bedeutung haben. Was könnte das sein? Kikaninchen rätselt fleißig mit.


08:06 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 08:06)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Christian aus bunten Papierschnipseln eine salatliebende Raupe. Aber auch Opa Willi freut sich auf einen frischen Salat …


08:10 Wissper (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Schnell, Herbert, schneller! / Ein besonderer Tag / Ein Krokodil im Baum
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Großbritannien, 2015

Regie: Kevin Snoad
Produzent: m4e AG, Cuckoo, Telegael, Discreet Art Productions, BASTEI Media
Drehbuch: Nick Wilson, Simon Nicholson, Jimmy Hibbert, Arabella Warner, Helena Smee, Polly Churchill, Gillian Corderoy, Sharon Miller

Schnell, Herbert, schneller!
Der kleine Affe Frankie ist ins Wasser gefallen und treibt nun Fluss abwärts. Die Affenmama wendet sich besorgt an Wissper, denn jeder weiß, dass Affen nicht schwimmen können. Wissper zögert nicht lange. Sie ruft Pferd Herbert und spornt ihn an. Aber Herbert ist kein Rennpferd. Kurz vor dem Wasserfall bleibt Frankie an einem Stein hängen. Nun bilden die Affenmutter, Alfie und Boris eine Kette und können Frankie aus dem Fluss ziehen.

Ein besonderer Tag
Pinguinmädchen Peggy ist untröstlich. Alle Pinguinkinder haben bereits ihren Schlüpftag gefeiert. Nur sie nicht! Wissper verspricht, Peggy das Lachen wieder ins Gesicht zu zaubern. Wissper ruft ihre Freunde Giraffe Gertie und Vogel Otis, des Erdmännchen Monty und Krokodil Kev. Auch der weise Panda Dan, die Tigerdame Stripes und Pferd Herbert kommen zu der improvisierten Party. Peggy ist überglücklich. Das ist der allerschönste Schlüpftag!

Ein Krokodil im Baum
Die Äffchen Alfie, Boris und Frankie langweilen sich. Es gibt nichts im Regenwald, was sie nicht schon gemacht hätten. Wissper überlegt, wie sie helfen kann: Ein Spaß-Experte muss her! Wissper ruft Kev. Versehentlich landet das Krokodil in einem Baum. Kev will den Affen gerne helfen, aber zuerst muss er runter vom Baum. Er greift nach einer Liane. Zum Halt schieben ihm die Affen einen Ast zu. Und erfunden ist die neue Kroko-Affen-Schaukel.

52-teilige Animationsserie um das kleine Mädchen Wissper. Wissper lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder Ralph in einem kleinen Vorstadthaus. Wissper liebt Tiere und kann mit ihnen reden. Und so kommen die Tiere zu ihr mit ihren Problemen. Ganz plötzlich tauchen sie vor ihr auf, sei es im Kühlschrank, in ihrem Zimmer, in der Badewanne, unterm Wohnzimmerteppich … Wissper reist mit ihnen zum jeweiligen Ort des Geschehens: In die Wüste, den Regenwald, die Arktis, den Ozean oder auf die grüne Wiese. Sie holt sich Unterstützung von anderen Tieren, von denen sie glaubt, dass sie gemeinsam eine Lösung für das jeweilige Problem finden. Und so kann Wissper am Ende zufrieden heimkehren.


08:30 Siebenstein (24 Min.) (VPS: 08:30)
Sonne, Regen oder was?
Deutschland, 1988 / 2016

Mitwirkende:
Adelheid Arndt – Siebenstein
Werner Knoedgen – Puppenspieler Rabe Rudi
Thomas Rohloff – Puppenspieler Koffer

Regie: Gabriele Degener
Produzent: studio.tv.film, Berlin, Studio TV Berlin, 1999
Drehbuch: Gudrun Mebs

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Sonne, Regen oder was?
Endlich, das Wochenende steht vor der Tür. Siebenstein zählt zufrieden die Einnahmen des Samstagsgeschäfts. Von der strahlenden Frühlingssonne begeistert, schlägt sie ein Picknick im Park vor und macht sich gleich daran, in der Küche den Picknickkorb mit vielen Leckereien vollzustopfen. Währenddessen versucht Rudi neugierig auf einem Hüpfball zu balancieren. Obwohl er schon einige Male auf seinen Popo gerutscht ist und sich den Hohn des Koffers anhören musste, gibt er natürlich nicht auf. Flugs verbietet Rudi dem Regenmann aus seinem Wetterhäuschen zu kommen. Er möchte doch unbedingt zusammen mit Siebenstein im Park auf dem Ball hüpfen. Und dazu braucht man schließlich Sonne. Doch, was soll das? Aufbruchsbereit stehen die drei in der Türe, als es plötzlich anfängt zu regnen. Dass Rudi stinksauer dem Regenmann die Schuld gibt, ändert auch nichts mehr. "Wozu braucht man denn den blöden Regen? Kein Mensch braucht Wasser!", motzt Rudi. Doch um Rudi wieder mit dem Regen zu versöhnen, erzählt Siebenstein die Geschichte vom "Haus ohne Wasser". Und plötzlich kommt ihr eine Idee. Wieso muss bei einem Picknick immer die Sonne scheinen? Ein Picknick im Regen wäre doch auch mal superextraspitzentoll. Ja, Hüpfen kann man im Regen auch. Also rein in die Regenklamotten und los geht's. Aber wieder haben Siebenstein, der Koffer und Rudi kein Glück! Denn der April, tja, der macht ja nun mal was er will.


08:54 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einem Mädchen. Anni erzählt von einem Mädchen namens Melli. Und obwohl Melli wie ein gewöhnliches Kindergartenkind aussieht, ist sie doch eine geheime Superheldin. Sie kann in den Weltraum fliegen und so ihrer Schwester bei den Hausaufgaben helfen … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


09:00 Heidi (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Heidi kehrt zurück / Glöckchen wird geboren
39 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Heidi kehrt zurück
In Begleitung von Sebastian kehrt Heidi ins Dörfli zurück. Sie ist überglücklich endlich wieder ihren ihrem Großvater zu sehen. Doch der ist kurz vor ihrer Ankunft abgereist. Er will nach Italien auswandern. Da ihn nie ein Brief von Heidi erreichte, glaubt er, sie wäre nun glücklich in Frankfurt. Ahnungslos macht er sich zunächst mit den Kellers nach Mayenfeld auf, um ihnen das Gutshaus zu verkaufen. Heidi ist verzweifelt, als sie die Alm verwaist vorfindet. Alle weg; Großvater, Josef und die Ziegen. Sie rennt in in ihrer Verzweiflung mit Sebastian zurück ins Dörfli. Zu ihrem Glück wird dort gerade die erste Telegrafen-Verbindung eingeweiht. Es ist die einzige Möglichkeit ihren Großvater noch rechtzeitig von ihrer Ankunft wissen zu lassen und ihn an seiner endgültigen Abreise zu hindern. Die ganze Dorfgemeinschaft ist versammelt und der Lehrer führt stolz die neue Erfindung vor. Alle bangen mit Heidi, denn noch gibt es keine Gewissheit, dass ihr Großvater das Telegramm in Mayenfeld auch erhalten hat. Als er am Bahnhof von Dörfli tatsächlich aus dem Zug steigt, ist die Freude unbeschreiblich. Nur die Kellers sind enttäuscht, weil der Kauf des begehrten Gutshauses in letzter Minute geplatzt ist. Wieder vereint sitzen alle später in der Hütte zusammen. Heidi hat für jeden Geschenke aus Frankfurt mitgebracht …

Glöckchen wird geboren
Nachdem Sebastian abgereist ist, kann Heidi endlich wieder die mit Peter gemeinsam die Ziegen hüten und ist überglücklich. Unweit von der Alm suchen Karl und Willi währenddessen nach Fossilien. Karl unterschätzt die Gefahr und stürzt in eines der Löcher am Fluss. Als plötzlich ein Gewitter aufzieht, kann nur Peter helfen. Heidi muss sich allein um die Herde und besonders um Distelfink kümmern, die kurz vor der Geburt eines Lämmchens steht. Doch am Ende geht alles gut. Karl und Peter begraben ihr Kriegsbeil und der "Geißengeneral" Heidi darf dem Neugeborenen stolz einen Namen geben: es soll "Glöckchen" heißen. Ihr Großvater sieht ein, dass Heidi in Frankfurt viel dazu gelernt hat und will ihr nicht länger den Wunsch verwehren, im Winter die Schule zu besuchen; auch wenn beide dafür die Abgeschiedenheit der Hütte verlassen und für eine Weile in das alte Gutshaus im Dörfli ziehen müssen …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


09:45 Horseland, die Pferderanch (40 Min.) (4:3, UT) (VPS: 09:45)
Alte und neue Freundschaften / Almas Brieffreund
39 Folgen
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Alte und neue Freundschaften
Horseland bekommt Besuch von Jonas Konrath, einem Jungen von der Konrath Ranch. Er will sein Pferd, Buddy, für eine Weile unterstellen, weil seine Eltern ihre Ranch renovieren. Benny ist total fasziniert von Jonas, besonders, als er erfährt, dass der sein Lieblings-Videospiel kennt. Von nun an hängen die beiden nur noch zusammen. Die Mädchen sind enttäuscht von Benny, weil sie glauben, er würde sie wegen Jonas fallen lassen. Besonders Sarah ist traurig, da sie eigentlich mit Benny gemeinsam eine Kindergeburtstagsparty ausrichten wollte. Als Willi dann auch noch Sarah von den Vorbereitungen für die Party abzieht, weil sie eine Tour für ein Gast-Mädchen organisieren soll, und Benny nun mit Jonas die Feier betreuen soll, ist sie total enttäuscht. Kurz vor der Kinderfeier gibt es ein klärendes Gespräch, in dem es Benny gelingt, wieder für gute Stimmung zu sorgen.

Almas Brieffreund
Alma erhält Besuch von ihrem Brieffreund Alexander und ist völlig aufgekratzt. Alexander soll sehr gut reiten können, reiche Eltern haben, viel reisen und ein Pferd besitzen, das nach dem Pferd Alexander des Großen benannt ist: Bucephalus. Als Almas Freund in einem großen Wagen auf der Ranch vorfährt, sind alle sehr neugierig und beäugen den Jungen. Alexander kann es kaum erwarten Alma kennenzulernen. Doch die versteckt sich auf dem Heuboden. Sie befürchtet, Alexander könne sie für durchschnittlich halten. Durch Zufall entdeckt er Alma, und sie kommen ins Gespräch, aber sie verschweigt ihm ihre Identität. Alma stellt fest, dass sie und Alexander dasselbe Hobby haben, und dass er ein netter Junge ist. Da schämt sie sich ihrer Lüge und reitet in Panik davon. Alexander folgt ihr auf Bucephalus. Unterwegs stürzt er mit seinem Pferd einen Abhang hinunter. In letzter Sekunde schafft Alma es, ihren Brieffreund zu retten. Als sie sich bei ihm für ihr Verhalten entschuldigt, erfährt sie auch einige Neuigkeiten über Alexander.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


10:25 H2O – Abenteuer Meerjungfrau (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:25)
Der Verlobungsring / Clownfisch vermisst
26 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Tian Xiao Zhang
Produzent: Les Cartooneurs Associés, Fantasia Animation, ZDF, ZDF Enterprises, francetélévisions
Drehbuch: Delphine Dubos, Franck Soullard, Hadrien Soulez Larivière
Roman: Jonathan Shiff

Der Verlobungsring
Rikki beobachtet, wir ihr Vater mit einer Frau essen geht. In einem unbeobachteten Moment führt die Frau ein verdächtiges Telefonat. Für Rikki steht fest, dass sie etwas im Schilde führt. Später kauft der Vater einen Verlobungsring. Rikki ist entsetzt und lässt die romantische Verlobung platzen. Etwas übereilt, wie sich bald herausstellt. Gemeinsam mit Emma, Cleo und Lewis versucht sie, den Fehler wieder gut zu machen.

Clownfisch vermisst
Die Clownfische Ziggy und Gus spielen im alten Wrack Verstecken. Dabei verschwindet Gus spurlos. Ziggy macht sich Sorgen und macht sich gemeinsam mit den drei Meerjungfrauen auf die Suche. Alle Unterwasserbewohner sind in heller Aufregung. Doch damit nicht genug: Cleos Schwester Kim hat Cleos Tagebuch gefunden und glaubt nun, Cleo sei eine Meerjungfrau. Cleo und ihre Freundinnen haben alle Hände voll zu tun, sie vom Gegenteil zu überzeugen.

Drei Teenager verwandeln sich innerhalb weniger Sekunden in Meerjungfrauen, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen und ebenso wie in der Realserie müssen sie einen aufregenden Alltag zwischen Land und Meer bewältigen. Mit dabei sind viele vertraute Charaktere – Lewis, Zane und Byron, Emmas Bruder Elliot und Cleos Schwester Kim. Die Animationsserie nutzt aber die Möglichkeiten des Tricks, um weit fantastischere Abenteuer unter Wasser zu erzählen, als das in der Realserie möglich war. Die reiche und farbenfrohe Unterwasserwelt bietet dabei einen eigenen Kosmos, in dem Cleo, Rikki und Emma als Meerjungfrauen mit den Meeresbewohnern kommunizieren können und Teil einer eigenen Gemeinschaft sind.

Info: Nach drei Staffeln der erfolgreichen Realserie "H2O – Plötzlich Meerjungfrau" werden in der Animationsserie "H2O – Abenteuer Meerjungfrau" ganz neue Geschichten um die drei bekannten Mädchen Cleo, Rikki und Emma erzählt. Die Hintergründe der Animationsserie sind in 3D. Nach der Fantasyserie "H2O – Plötzlich Meerjungfrau" von Jonathan Shiff


11:15 Zoom – Der weiße Delfin (10 Min.) (HDTV) (VPS: 11:15)
Die Legende von Maotou
Folge 51 von 52
Animationsserie Frankreich, 2012 / 2015

Regie: Stéphane Bernasconi
Produzent: Media Valley, Marzipan Films, TF 1, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Hervé Nadler, Pierre Olivier
Musik: Matthieu Gonet
deutsches Titellied gesungen von Michael Keller

Die Legende von Maotou
Yann schenkt seiner Schwester Marina zum Geburtstag eine Halskette, die er zuvor im Meer gefunden hat. Bald stellt sich heraus, dass diese Kette einst der ersten Königin von Maotou gehörte. Der Legende nach soll diese Königin auch einen sagenhaften Schatz auf Maotou versteckt haben. Yann, Timeti und Auru wollen unbedingt herausfinden, ob diese Legende wahr ist und machen sich mit der Kette auf die Suche nach Hinweisen auf einen Schatz.

Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weißer Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann – egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not. Nach der gleichnamigen Kultserie von Vladimir Tartakovsky und Marc Bonnet


11:25 Wendy (75 Min.) (HDTV) (VPS: 11:25)
Angst vor Wasser / Hart verdientes Geld / Revierverhalten
26 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela PinchsEmpty, Steve Wright

Angst vor Wasser
Christian freut sich auf seine Teilnahme am Roselund-Turnier und trainiert fleißig dafür. Alles läuft gut, bis Sultan ohne erklärbaren Grund immer wieder vor dem Wassergraben zurückschreckt. Wendy, die das Training von Christian und Sultan verfolgt, versucht zu helfen. Doch Christian weist sie ab. Seine Eltern werden zusehends ungeduldiger, und er schafft es nicht, Sultan die Angst vor dem Wassergraben zu nehmen. Erst als Christians Vater beschließt, Sultan zu verkaufen, lässt er sich auf Wendys Ratschläge und Vermutungen ein. Zusammen machen sie eine überraschende Entdeckung.

Hart verdientes Geld
Wendy hat kein Geld, um an einer geplanten Mountainbike-Tour teilzunehmen. Noch hat sie zwei Wochen Zeit, sich dafür Geld zu verdienen. Ohne es mit ihren Eltern abzusprechen, vereinbart sie mit Flavio – dem Stallknecht – dass sie seine Schicht am Morgen übernimmt. Die Arbeit ist härter, als Wendy dachte. Sie schafft sie nur, weil Bianca und Jerry ihr helfen. Als bei einer Lieferung der Heuballen alles schiefläuft und Wendy auch noch das Auto ihres Vaters beschädigt, ist Gunnar stinksauer, dass die beiden hinter seinem Rücken "Geschäfte" machen. Er verlangt, Flavio soll Wendy kein Geld für ihre bisherige Arbeit auszahlen und dafür die Kosten für die Autoreparatur übernehmen. Wendy fühlt sich furchtbar, weil Flavio die Reparatur mit dem Geld bezahlen muss, das er eigentlich als Startgeld für ein Turnier gedacht hatte. Er hatte sich schon so auf das Turnier gefreut. Wendy will Flavio unbedingt helfen – doch die erneute Jobsuche ist gar nicht so einfach.

Revierverhalten
Auf einem Ausritt bekommen Wendy, Tanja und Jerry einen Schreck: Auf den Waldwegen brausen Motocross-Fahrer so an ihnen vorbei, dass ihre Pferde scheuen. Tanja fällt sogar aus dem Sattel. Glücklicherweise hat sie sich nicht verletzt. Sasha, der Motocross-Fahrer, entschuldigt sich bei ihr. Er erklärt, dass sie für einen bevorstehenden Wettkampf üben und versichert, dass es nicht wieder vorkommen werde. Doch dann findet Wendy wieder Reifenspuren im Wald und wird aktiv. Sie will den Motocross-Fahrern "Unerlaubtes Befahren von Waldwegen" nachweisen. Dazu benötigt sie allerdings Beweise, die sie zusammen mit Bianca finden möchte. Bei ihren "Untersuchungen" im Wald werden sie fast wieder von einem Motorrad umgefahren – doch zum großen Erstaunen von Wendy und Bianca steckt diesmal nicht Sascha unter dem Helm.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


12:40 Lenas Ranch (65 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:40)
Der Wolf / Umweltverschmutzung / Die Entführung
52 Folgen
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Der Wolf
Samantha wird von einem Tier angegriffen. Sie meint, es war ein Wolf. Als sie ihn mit ihrem Vater und seinen Männern jagen und töten will, finden Lena und die Freunde tatsächlich einen Wolf. Der wirkt aber geschwächt und verängstigt und die Kinder bringen ihn erst einmal auf die Ranch. Nachts werden Schafe gerissen. Die wütenden Hirten und Samanthas Vater sind überzeugt: das war der Wolf. Aber die Freunde wissen: er kann es nicht gewesen sein …

Umweltverschmutzung
Lena und die Freunde beobachten wie mitten im Naturpark von einem verdächtigen Lastwagen ein Fass in den Fluss fällt, bevor der Wagen verschwindet. Eine Substanz läuft ins Wasser. Als Sila und ein paar Wildpferde davon trinken, werden sie von den giftigen Substanzen krank. Die Tiere werden zwar von Lenas Vater gerettet, aber die Gendarmen können die Umweltverbrecher nicht ausfindig machen. Da haben Lena und ihre Freunde mehr Erfolg.

Die Entführung
Zwei Pferdediebe stehlen Mistral und Bonbon. Und weil Samantha und Lena sie auf frischer Tat ertappen, entführen die Gangster auch die beiden Mädchen. Nico verfolgt daraufhin den Transporter und wird auch geschnappt. Nun nehmen Anna und Angelo die Spur auf …

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


13:45 krass nass! Die Tigerenten Club Sommerspiele 2018 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:45)
Folge 4 von 10
Action-Event-Spielshow Deutschland, 2018

Produzent: SWR

Folge
Draußen wird es immer heißer, die Schulstunden immer länger. Nur gut, dass die Sommerferien anstehen und der "Tigerenten Club" eine Abkühlung mit den "krass nass!"-Sommerspielen verspricht. In zehn Folgen treten zwölf abenteuerlustige Kandidaten gegeneinander an und bewältigen einen Parcours mit verschiedenen Hürden aus Schaum, Wasser und Matsch. Der Kandidat mit der schlechtesten Zeit scheidet aus.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
922 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Dodo – Than Huyen Nguyen
Dominik – Yannick Rau
Henri – Jakob Menkens
Jannis – Maximilian Scharr
Kathi – Kaja Eckert
Lennard – Maximilian Braun
Luisa – Tessa Dökel
Martha – Luna Kuse
Mila – Ada Lüer
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Olivia – Holly Geddert
Orkan – Flavius Budean
Petra – Elena Hesse
Sarah – Selma Kunze
Simon – Tom Linnemann
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Dr. Berger – Robert Schupp
TV-Koch – Kolja Kleeberg
Aufnahmeleiter – Vassili Eichler

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Als Martha plötzlich verschwindet, gerät Lennard in Panik. Zusammen mit Olivia begibt er sich auf eine chaotische Schnitzeljagd quer durch Erfurt. Dabei finden sie etwas, womit sie nicht gerechnet hätten … Petra und Nele wagen den Abstieg in den Internatskeller, um dort nach dem "Schatz" zu suchen. Doch bald müssen sie erkennen: Sie sind nicht allein da unten … Dodo hat für ihr Zuspätkommen eine Strafe von ihren Eltern bekommen. Simon findet das übertrieben und ungerecht. Er versucht Dodo zu helfen – mit überraschendem Ergebnis. Direktor Berger hat sich für den jährlichen Betriebsausflug der Lehrer etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie werden an einer TV-Kochshow teilnehmen! Doch schon bald gerät das ganze Projekt außer Kontrolle und es droht eine große öffentliche Blamage. Werden die Einsteiner ihre Lehrer davor bewahren können? Dominik versucht zu verhindern, dass Mila ihr "Projekt 16" aufgibt. Er ahnt nicht, mit welcher neuen sozialen Erfahrung Mila ihn überraschen wird …


15:00 H2O – Plötzlich Meerjungfrau (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
H2O: Just Add Water
Gesang für Delfine / Rikkis Alleingang
78 Folgen
Fantasyserie Australien / Deutschland, 2005 / 2010

Mitwirkende:
Cariba Heine
Sprecher: Celine Fontanges – Rikki Chadwick
Phoebe Tonkin
Sprecher: Sonja Stein – Cleo Sertori
Kim Sertori
Sprecher: Julia Förster – Cleo Massey
Angus McLaren
Sprecher: Leonard Mahlich – Lewis McCartney
Burgess Abernethy
Sprecher: Tim Knauer – Zane Bennett
Luke Mitchell
Sprecher: René Dawn-Claude – Will Benjamin
Alan David Lee – Don Sertori
Indiana Evans – Isabel Hartley
Andrew Lees – Ryan
Jamie Timony – Nate

Regie: Jeffrey Walker, Colin Budds
Produzent: Jonathan M. Shiff Prod. Pty Ltd., Network Ten, Film Victoria, FFC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Philip Dalkin, Deb Cox, Simon Butters, Anthony Morris, Jo Watson, Sam Carroll, Max Dann
Musik: Ric Formosa, Ricky Edwards
Titellied: Shelley Rosenberg gesungen von Indiana Evans

Gesang für Delfine
Bella hat die Idee, im "Rikki's" ein Benefizkonzert zu Gunsten eines Vereines zum Schutz von Delphinen zu geben. Sophie hört das zufällig mit an und verkauft die Idee als ihre eigene. Sie überzeugt Rikki und Zane davon, das Konzert im Café zu veranstalten und ihr die Organisation der ganzen Veranstaltung zu überlassen. Bella ist zunächst empört über diesen Ideenklau, gibt sich dann aber zufrieden, mit ihrer Band bei dem Konzert dabei zu sein. Doch Sophie schafft es, Bella und die Band auszubooten. Und auch sonst treibt sie Dinge, die ganz und gar nicht im Sinne des Benefizgedankens sind. Bei Cleo zu Hause gibt es derweil Probleme, weil sich drei weibliche Hausbewohnerinnen ein Bad teilen müssen …

Rikkis Alleingang
Wieder steht eine Vollmondnacht bevor. Rikki, Bella und Cleo haben mit Zane abgemacht, dass sie die Nacht gemeinsam im Café verbringen werden. Dass Will auch dabei sein soll, passt Zane überhaupt nicht. Als Nate und ein paar Jungs auftauchen, um die Pokerpartie durchzuziehen, die eigentlich für diesen Abend geplant war, hält Zane sich nicht an sein Versprechen. Die Jungs machen sich im Café breit und es kommt zwischen Rikki und Zane zu einem heftigen Streit. Rikki stürmt aus dem Café und schwimmt nach Mako Island, wild entschlossen, den Wassertentakel herauszufordern. Derweil hängt Cleo im Café fest, da dort alles drunter und drüber geht …


15:45 Zoom – Der weiße Delfin (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Der Hochzeitstag
Folge 30 von 52
Animationsserie Frankreich, 2012 / 2015

Regie: Stéphane Bernasconi
Produzent: Media Valley, Marzipan Films, TF 1, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Hervé Nadler, Pierre Olivier
Musik: Matthieu Gonet
deutsches Titellied gesungen von Michael Keller

Der Hochzeitstag
Aurus Mutter Tapuna ist sehr wütend, denn Papa Tuanaku hat wieder einmal den Hochzeitstag vergessen. Der Streit stört die Ruhe und den Frieden des sonst beschaulichen Dorfes. Auru und seine Freunde beschließen, den Streit zu beenden. Sie überreden Papa Tuanaku ein romantisches Versöhnungs-Abendessen auf einer einsamen Insel für Tapuna zu arrangieren. Der Plan scheint zunächst aufzugehen, doch dann passieren unvorhergesehene Dinge.

Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weißer Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann – egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not. Nach der gleichnamigen Kultserie von Vladimir Tartakovsky und Marc Bonnet


16:00 Kein Keks für Kobolde (50 Min.) (HDTV) (VPS: 16:00)
Ungebetene Gäste / Rette sich wer kann
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Ungebetene Gäste
Es ist Winter. Während sich die Kobolde auf dem verlassenen Campingplatz herumtreiben und die Abfalltonnen durchstöbern, nisten sich ein paar von den Sumpfratten, den fiesen Spießgesellen des weißen Kobolds, im Bau von Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt ein. Ehe es sich die Kobolde versehen, stehen sie ohne Behausung und ohne ihre Nahrungsvorräte da – der Wind bläst eiskalt und der Schnee fällt in schweren Flocken! Was nun? Erfrieren und verhungern vielleicht? Den Freunden kommt eine spitzbübische Idee: in der Festung des verbrecherischen weißen Kobolds – weit jenseits des Sumpfes – brennt sicher ein warmes Feuer, und etwas zu essen wird es dort gewiss auch geben. Wie wäre es also, sich dorthin auf den Weg zu machen und dem Weißen und seinen Leuten eine Komödie vorzuspielen? Gesagt, getan! Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt verkleiden sich bis zur Unkenntlichkeit und mischen in der Rolle von ein paar alten, weisen Sehern das Lager der Bösewichte so gründlich auf, dass dort schnell nichts mehr ist, wie es vorher war!

Rette sich wer kann
Um seinem wenig besuchten Campingplatz ein paar mehr Gäste zu verschaffen, macht Papa Gelbschopf Photos vom angrenzenden Wald und versucht damit, auf seiner Internetseite zu werben. Dabei geschieht, was nicht geschehen darf: Auf einem der Photos lassen sich unschwer die Umrisse unserer Kobolde erkennen! Frau Bürgermeister erfasst augenblicklich die Gunst der Stunde und setzt alle Hebel in Bewegung, um aus dem Campingplatz einen hochmodernen Freizeitpark zu machen. Wer diesen Park besucht – so erklärt sie der Presse – hat die einmalige Chance, lebende Kobolde aufzuspüren! Während Gelbschopf zunächst durchaus froh darüber ist, dass sein Geschäft einen unerwarteten Aufschwung erfährt, ist Mia von der Entwicklung der Dinge gleichermaßen überrascht und entsetzt. Können sich die Kobolde eines solchen Ansturms erwehren? Noch haben unsere kleinen Freunde keine rechte Vorstellung, was da auf sie zukommt. Denn noch müssen sie sich vor allem hüten vor einen einzelnen, jugendlichen, selbst ernannten Koboldjäger, der alles daran setzt, die Kobolde in seine selbstgebastelten Fallen zu locken.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


16:50 Hexe Lilli (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:50)
Lilli und das Ungeheuer von Loch Ness / Lilli und Herkules
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und das Ungeheuer von Loch Ness
Lilli hat ein neues Hobby: die Fotografie. Deshalb reist sie mit ihrem Drachen Hektor nach Schottland, um etwas zu fotografieren, was noch nie jemand wirklich vor die Linse bekommen hat: das Ungeheuer von Loch Ness. Doch Nessie hat keine Zeit, um Modell zu stehen. Ein Mann namens Hans Hasenheck jagt das Ungeheuer mit seinem U-Boot, um es einzufangen und in einen Käfig zu sperren. Nessie soll die Attraktion seines neuen Themenparks werden. Das will Lilli unter keinen Umständen zulassen, doch selbst ihr Zauberspruch kann es nicht verhindern, dass Nessie schließlich eingefangen wird. Lilli gibt nicht auf: Sie verkleidet sich als Dame und gibt sich als Mitarbeiterin vom Institut für Aquanautische Kuriositäten aus. Dem verblüfften Hans Hasenheck gegenüber behauptet sie: Nessie ist eine Fälschung!

Lilli und Herkules
Lilli quält ihre Gitarre und denkt, sie ist ein Rockstar. Dabei hat sie ganz vergessen, ihr Referat über den antiken Helden Herkules vorzubereiten. So reist sie mit ihrem Drachen Hektor ins alte Griechenland, um den Helden persönlich kennenzulernen. Doch die beiden kommen zu früh. Herkules ist noch ein kleiner Junge. Und er hat Angst. Denn er muss im Schulwettbewerb gegen den stierköpfigen Minotaurus antreten. Hektor erkennt sofort die Gefahr: Minotaurus ist einer der Gegner, die Herkules besiegen muss, wenn er ein Mann geworden ist. Und wie soll er ihn besiegen, wenn er schon als Junge vor ihm gekniffen hat? Also versuchen Lilli und Hektor alles, um Herkules fit für den Wettkampf zu machen. Ringkampf und Wagenrennen? Kein Problem! Doch dann muss der zukünftige Held auf der Leier spielen. Ob ausgerechnet Lilli ihm dabei helfen kann?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


17:35 Eine lausige Hexe (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Die Entscheidung des Zauberrates
Folge 22 von 26
Fantasyserie Großbritannien / Deutschland, 2017 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mildred Hubble – Bella Ramsey
Maud Spellbody – Megan Hughes
Enid Nightshade – Tamara Smart
Ethel Hallow – Jenny Richardson
Esmerelda Hallow – Miriam Petche
Drusilla Paddock – Tallulah Milligan
Felicity Foxglove – Dagny Rollins
Miss Ada Cackle/Agatha Cackle – Clare Higgins
Miss Hecate Hardbroom – Raquel Cassidy
Miss Bat – Wendy Craig
Miss Drill – Shauna Shim
Miss Gullet – Kacey Ainsworth
Algernon Rowan-Webb – Philip Martin Brown
Miss Tapioca – Zita Sattar
Miss Pentangle – Amanda Holden
Julie Hubble – Nicola Stephenson
Der große Zauberer – Nicholas Jones
Sybille – Trixie Hyde
Clarissa – Kitty Slack
Beatrix – Ynez Williams
Frau Schimmel – Mina Anwar

Regie: Brian Grant, Sallie Aprahamian, Lindy Heymann, Delyth Thomas
Produzent: CBBC Productions, BBC, ZDF, Netflix
Drehbuch: Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Diane Whitley
Roman: Jill Murphy
Musik: Mark Russell

Die Entscheidung des Zauberrates
Frau Graustein muss sich vor dem Zauberrat verantworten. Frau Edel, Mutter von Esmeralda, Esther und Sybille, macht Frau Graustein für die Vorkommnisse auf der Akademie verantwortlich. Mildred, Maude und Edith sind ihrer Direktorin heimlich zur Sitzung des Zauberrates gefolgt und versuchen zu retten, was zu retten ist. Parallel dazu prüft eine Inspektorin im Auftrag des Zauberrates, ob die Akademie noch weiter geöffnet bleiben darf. Frau Harschmann, die an diesem außergewöhnlichen Tag die Verantwortung für die Akademie trägt, ist heute besonders streng. Um sie ein bisschen aufzulockern, braut Beatrix im Zaubertrank-Unterricht einen persönlichkeitsverändernden Trank und verabreicht ihn der gestressten Frau Harschmann. Die Mixtur ist gelungen. Frau Harschmann ist herrlich ausgelassen und albern. Doch genau dann trifft die Inspektorin unangemeldet ein.Auf der Zauberrat-Sitzung legt Frau Edel dann noch eine Petition vor, in der angeblich die Eltern fordern, Frau Graustein als Direktorin abzusetzen. Da fasst Mildred sich ein Herz und verteidigt Frau Graustein vor dem Großen Magier. Doch leider ohne großen Erfolg.

Die liebenswerte Mildred Hoppelt ist eine lausige Hexe. Sie ist einfach sehr, sehr ungeschickt im Zaubern. Obwohl sie immer gute Vorsätze hat, schliddert sie von einem Unglück ins nächste. So ist sie die schlechteste Schülerin auf der Graustein Akademie, einer Schule für junge Hexen. Doch sie gibt nicht auf, verliert nicht den Humor und ist letztendlich diejenige, die mutig die kritischen Situationen rettet.

Info: "Eine lausige Hexe" ist eine rasante, lustige und zauberhafte Serie für Kinder. Die Greenscreen-Technik kombiniert mit moderner CGI-Technik macht es möglich, dass in der Realserie eine märchenhafte Welt entsteht: ob mit verrückten Verwandlungen, turbulenten Flügen auf dem Hexenbesen auch zusammen mit der Katze Tapsi oder unerwarteten Zauberspruch-Effekten. Die Koproduktion von ZDF, BBC und Netflix wurde größtenteils in Großbritannien gedreht. Die Außenaufnahmen der Hexenakademie wurden aber in Deutschland an der Burg Hohenzollern bei Hechingen aufgenommen. Die Kinderbuchreihe "Eine lausige Hexe" stammt aus der Feder der britischen Autorin Jill Murphy. Bereits 1975 erschien der erste Band mit dem englischen Originaltitel "The Worst Witch". In Jill Murphys Büchern geht es – ähnlich wie später bei "Harry Potter" – um die Ausbildung junger Hexen. Bislang umfasst die Buchreihe sieben Bände. 2002 erschien der erste deutschsprachige Band bei Diogenes. nach den Büchern von Jill Murphy


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir schlichten Streit
Folge 44 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir schlichten Streit
Eigentlich gäbe es Grund zu feiern: Taras Eltern haben Hochzeitstag. Doch es kommt ganz anders – die Eltern streiten sich, und die Kinder müssen sehen, wie sie die Streithähne versöhnen. Andernfalls, glaubt Tara, laufen sie, Petja und Maus Gefahr, Scheidungskinder zu werden. Ein Abendessen mit romantischem Kerzenlicht würde die schlechte Stimmung vielleicht brechen. Eine gute Idee – ihre Durchführung allerdings trifft auf ungeahnte Schwierigkeiten.

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die Wiesenrallye / Der Raub der Königin
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Die Wiesenrallye
Willi bekommt im Unterricht von Frau Kassandra regelmäßig schlechte Noten und darf deshalb nicht an der großen Rallye teilnehmen. Willis Selbstbewusstsein ist im Keller. Maja möchte ihrem Freund helfen und inszeniert mit ihren Freunden ein Wiesenball-Match, bei dem sie Willi gewinnen lassen, um ihn wieder aufzubauen. Es funktioniert so gut, dass Willi nur so vor Selbstbewusstsein strotzt und unbedingt an der Rallye teilnehmen will. In deren Verlauf muss Maja ihm aber gestehen, dass sie ihn absichtlich haben gewinnen lassen, und so schwindet Willi wieder der Mut und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Der Zeitpunkt ist allerdings denkbar schlecht, denn Maja gerät durch die Kollision mit einem Frosch in große Gefahr und braucht dringend Hilfe von einem mutigen Freund. Für Maja besiegt Willi seine Angst und rettet die Freundin. Auch wenn die Rallye für die beiden verloren ist, sind Maja und Willi am Ende die strahlenden Sieger dieser Geschichte.

Der Raub der Königin
Die Wespen kidnappen die Bienenkönigin mit Hilfe eines speziellen Nebelsamens. Er setzt die Beschützer außer Gefecht und verändert ihr Verhalten. Sie werden alle total kindisch und albern. Die Wespen wollen die Königin nur für die gesamten Honigvorräte des Bienenstocks herausgeben. Nacheinander gehen die Wachen des Stocks, dann Richter Bienenwachs und schließlich auch die Ameisen bei dem Versuch, die Königin zu befreien, den Wespen in die Falle. Schließlich bittet Maja Flip um Hilfe, doch der Grashüpfer zögert zunächst. Er fühle sich für diese waghalsigen Attacken nicht mehr geeignet. Schließlich willigt er ein und kann mit einem seiner legendären Sprünge die Wespen ablenken. Dadurch gelingt es Maja und Willi, die Königin zu befreien.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Zoés Zauberschrank (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Kleiner Indianerjunge
Folge 17 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Kleiner Indianerjunge
Zoé und Finn spielen mit einem riesigen Karton, den sie als Haus für ihre Tierfreunde nutzen wollen. Der Zauberschrank hält diesmal ein ganz besonderes Abenteuer für Zoé, Finn und QuackQuack bereit. Heute sind sie bei Indianern und lernen einen neuen Freund kennen, der ihnen erklärt was ein Totempfahl ist. Ein Totempfahl kann viele Geschichten erzählen, wenn man Bilder in ihn hineinschnitzt. Der Indianerjunge, der von seinem Stamm nicht mehr "der Kleine" sondern "der Geschichtenerzähler" genannt werden möchte, will deshalb fünf heimische Tiere in seinen Totempfahl schnitzen. Natürlich sind ihm unsere Freunde dabei behilflich.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Lied "He ho, spann den Wagen an …"
Folge 235
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Lied "He ho, spann den Wagen an …"
Singa singt das Lied "He-Ho spann den Wagen an", ein altes Volkslied. Es beschreibt die Getreideernte in der Zeit, als man noch mit Pferdewagen unterwegs war. Heute wird das Getreide natürlich ganz anders gemäht. Singa hat beobachtet, wie ein Mähdrescher das Getreide erntet. Dabei hat sie eine Getreideähre gepflückt und zeigt sie den Zuschauern.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Sternenhimmel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Sprecher Kleiner König – Hans Jochen Menzel

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB

Der kleine König: Sternenhimmel
Heute übernachtet der kleine König im Freien. Doch die Erlebnisse in der freien Natur sind nicht nur romantischer Art.


19:00 Das Dschungelbuch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Lalis Entführung / Das Wettfischen
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2013

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul LarsonsEmpty, Chris Trengove
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Lalis Entführung
Bala kommt aufgeregt zu Mogli, Bagheera und Balu gerannt und berichtet, dass Chil, der Brahminenweih, seine Schwester Lali am Fluss in der Nähe der Wolfshöhle gefangen und weggeschleppt hat. Mogli und Bala sollen die Wolfseltern benachrichtigen, während Baghira und Balu zu Chils Nest klettern wollen. Doch genau an der gleichen Stelle, an der Lali geschnappt wurde, entführt Chil auch Mogli und fliegt mit ihm zum Nest. Der mutige Mogli lässt sich nicht beeindrucken und gibt dem Raubvogel zu verstehen, dass sie "eines Blutes sind". Daraufhin erklärt Chil, dass er Mogli und Lali vor einer Kobra gerettet habe. Als Chil wieder los will, um nach der Kobra zu sehen, fliegt Mogli mit, und die unversehrte Lali wartet im Nest auf Balu und Baghira. Von weitem sehen Chil und Mogli die Kobra am Flussufer, wie sie sich an Bala und die Wolfseltern heranschleicht …

Das Wettfischen
Balu will Mogli das Fischen mit Armen und Händen beibringen. Doch Mogli hat eine bessere Idee, die er sich bei den Menschen abgeguckt hat: Er bastelt sich eine Angelrute. Weil Balu Moglis Erfindung belächelt, fordert der ihn zu einem Wettfischen heraus. Mogli angelt einen Fisch nach dem anderen, und als er zum Spaß einen seiner Fische Balu zuwerfen will, stößt sich Balu beim Fangen den Kopf und fällt bewusstlos ins Wasser. Er landet auf einem Baumstamm und treibt davon. Mogli und Baghira versuchen ihn an der Brücke zu retten, doch das geht schief und nun sitzt Baghira auch noch auf dem Baumstamm. Aber dann hat Mogli doppeltes Glück: zum einen verkeilt sich der vollbesetzte Baumstamm kurz vor dem Wasserfall und die beiden Schildkröten Uuh und Buh kommen zur Hilfe. Nun muss Mogli es nur noch schaffen, den Baumstamm an Land zu ziehen …

Basierend auf den Geschichten aus Rudyard Kiplings unsterblichem Klassiker erzählt die Serie "Das Dschungelbuch" Geschichten über Witz, Freundschaft, Mut und Loyalität mit dem Menschenjungen Mowgli und seinen Freunden im dichten indischen Dschungel.

Info: In Zusammenarbeit mit ABC (Australien), Universal Pictures, Buena Vista International, JCCTV, TVO (Kanada) und BBC-UK


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Schwans Heimat – Episode 3
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Schwans Heimat – Episode 3
Ob es Shary, Ralph und Lumpi gelingt, wohlbehalten zurück nach Hause zu gelangen? Und wird Professor Tannenbaum mit seinem geheimen Plan, die Weltherrschaft an sich zu reißen, Erfolg haben?
Ralph entdeckt weiße Flecken auf der Landkarte, findet heraus, was eine Sonnenfinsternis ist, wie Lichtverschmutzung funktioniert, welche Tiere leuchten und wo die dunkelsten Orte der Welt liegen.

www.wissenmachtah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (35 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 4

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: KiKA LIVE – Trau dich! 2018 – Tag 4
Zwölf Zweierteams mit Kandidatinnen und Kandidaten im Alter von 14 bis 16 Jahren benötigen auch in diesem Jahr bei "KiKA LIVE – Trau dich!" eine ordentliche Portion Geschicklichkeit, Mut und Teamgeist. Nur wer sich in der ersten Woche durch die verschiedenen Qualifikationsrunden kämpft, hat in der zweiten Woche die Chance auf den Sieg. Die Jugendlichen erwarten Nervenkitzel, Spannung und spektakuläre Aufgaben. Wer gerät an persönliche Grenzen und wer schafft es, über sich hinauszuwachsen? Beweglichkeit, Kraft, Fingerfertigkeit und Schnelligkeit: Viele kräftezehrende, abenteuerliche Parcours warten auf die Zweierteams. Kann man an einer drehenden Scheibe klettern oder eine überdimensionale Wippe überwinden? Nur durch gezielte Teamarbeit wird es möglich sein, die geistigen und körperlichen Stärken zu bündeln, um die anspruchsvollen Hindernisse zu meistern. Nur zwei Mädchen- und zwei Jungenteams können sich für die Final-Challanges in der zweiten Woche qualifizieren.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:35 Draußen schlafen – Der Bettkampf (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Im Zoo
Folge 4 von 8
Doku-Motionserie Deutschland, 2017

Im Zoo
Am Silvretta-Stausee in Österreich erlebt Tommy Scheel in acht Folgen "Draußen schlafen - der Bettkampf" gemeinsam mit Jugendlichen das Abenteuer Übernachtung unter freiem Himmel. Mit Bett auf dem Autodach machen sich Tommy, Cem und Leopold auf den Weg zum nächsten außergewöhnlichen Schlafplatz. Ihr Ziel ist ein Zoo, aber mit welchen Tieren werden sie die Nacht verbringen? Die Gastgeber sind neugierig, sollten aber eigentlich ganz friedlich sein. Ob die Rentiere und ihre direkten Nachbarn, die Wölfe, das auch wissen? Spannend wird es beim Mistkarrenrennen. Was der Verlierer nicht weiß, seine Schlafunterlage schiebt er vor sich her. Ganz exklusive Blicke hinter die Kulissen des Zoos bieten die Bilder, die Tommy während seines nächtlichen Rundgangs mit seiner Nachtsichtkamera filmen darf. Er erfährt wie Elefanten schlafen und was passiert, wenn man nachts plötzlich vor einem Löwenkäfig steht.

Für viele ein großes Wagnis: eine Nacht draußen verbringen, statt im warmen Haus. Vor allem, wenn der Schlafplatz an so außergewöhnlichen Orten liegt wie auf dem Rasen eines Fußball-Stadions, auf einer Baumkrone oder auf einem Floß in einem See. In jeder Folge dürfen zwei Jugendliche zusammen mit ihrem Gastgeber Tommy Scheel übernachten. Das Besondere dabei: Das bequeme Bett bietet nur für den Platz, der einen anspruchsvollen Wettkampf für sich entscheidet und seinen Platz bei einem weiteren Kräftemessen in der Nacht verteidigt. Der andere Mitstreiter übernachtet sehr unbequem und ortstypisch, beispielsweise in einem Schlafsack auf dem Boden im Moor, im Zoo oder auf einer Skipiste.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Freitag, 24. August 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Rettet den Baum / Disco in der Scheune
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Rettet den Baum
Es ist kalt und der Farmer braucht Brennholz. Im Wald hat er kein Glück und so wird der Lieblingsbaum der Schafe auserkoren. Hier hat die Herde ihren geheimen Spielplatz mit Schaukeln, Hängematten und allem, was das Schafherz begehrt. Dieses Kleinod gilt es mit allen Mitteln zu retten. Doch nichts hilft. Erst als der Farmer die Säge ansetzt, wendet sich das Blatt: Er entdeckt im Baumstamm ein eingraviertes, lächelndes Gesicht und fühlt sich in seine Kindheit versetzt. Er selbst war es, der das Gesicht in den Baum geschnitzt hat, denn auch er hat hier glückliche Momente erlebt. Der Baum ist gerettet.

Disco in der Scheune
Während der Farmer versucht seinen neuen CD-Player zum Laufen zu bringen, vergnügen sich die Schafe mit dem weggeworfenen Plattenspieler samt Plattensammlung. Es braucht eine Weile bis sie den wahren Nutzen herausfinden. Der Disco-Abend in der Scheune gerät außer Kontrolle als die ungeladenen Schweine DJ-Pult und Tanzfläche übernehmen: Die Schafe stehen vor einem zertrümmerten Plattenspieler und einem Haufen Vinyl-Scherben. Gut, dass das dicke, fette Schaf zwischenzeitlich des Farmers CD-Player gefressen hat …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Mit Lust auf Abenteuer und einer ganz besonderen "Dino-Anlock-Maschine" machen sich Kikaninchen und Anni auf den Weg in die Schnipselwelt. Dort treffen sie auf einen riesigen Dino mit einem meterlangen Hals! Und Kikaninchen darf ihn sogar als Rutsche benutzen, was für ein Spaß! KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Der gestrandete Wal / Sams freier Tag
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Der gestrandete Wal
Mandy und Norman sind am Strand unterwegs und sammeln Seesterne, Krabben und andere Meerestiere. Natürlich sind Beide versucht, so viele Tiere wie möglich zu sammeln, und so König der Strandsucher zu werden. Norman hat wie immer die Nase vorn, aber dann macht Mandy einen wirklich riesigen Fund: Sie entdeckt einen gestrandeten Wal! Aber der gehört natürlich zurück ins Wasser – ein Fall für Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen.

Sams freier Tag
Sam möchte seinen freien Nachmittag nutzen, um endlich mal all die kleinen Dinge zu erledigen, die sonst immer liegen bleiben. Aber er hat die Rechnung ohne die Bewohner von Pontypandy gemacht, denn sie präsentieren ihm einen Notfall nach dem anderen. Währenddessen langweilen sich Hauptfeuerwehrmann Steele, Penny und Elvis auf der Feuerwache, da nicht ein einziger Notruf bei ihnen eingeht.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 338
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht es heute ums Verstecken und Erschrecken. Ein Ungeheuer sucht einen mutigen Spielkameraden. Anke kann man nicht erschrecken: Oder etwa doch? Wusel versteckt sich mit Nachbarmieze in einem Boot und treibt vom Ufer ab. Zum Glück hat Pip eine rettende Idee! Wie ein Hund Wasser aus einem Napf trinkt, zeigen wir euch in Zeitlupe. Red hat ordentlich Schluckauf und David versucht ihn davon zu befreien. Und Tanja und André versuchen Gummis über Flaschenhälse zu werfen. www.wdr-elefant.de

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:19 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:19)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Arthur und Kikaninchen feiern mit den Schlossgespenstern eine Monsterparty. Dibedibedab.


07:20 Super Wings (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:20)
Einladung zum Maskenball / Ein Lava spuckender Vulkan
52 Folgen
3D-Animationsserie Südkorea / Volksrepublik China / Deutschland / USA, 2015 / 2016

Rollen und Darsteller:
Jett – Ben Hadad
Sprecher: Sprecher
Dizzy – Emma Brozius
Sprecher: Sprecherin
Donnie – Fin Posthumus
Sprecher: Sprecher
Jerome – Paolo Gallio
Sprecher: Sprecher
Roger – Felix Spieß
Sprecher: Sprecher

Regie: Benjie Randall, Josh Selig
Produzent: Funny Flux Entertainment, CJ E&M Corporation, Little Airplane Productions, Qianqi Animation, EBS, Ki
Drehbuch: Anne D. Bernstein, Joe Vitale, Pammy Salmon, Ross Wade, Josh Selig, Young Woo Kim, Jung Jin Hong, Yeo Keong Kim, Simon Nicholson
Musik: Seung Hyuk Yang

Einladung zum Maskenball
Luca, ein Junge aus Venedig, möchte bei sich zu Hause einen Maskenball veranstalten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch im Eifer des Gefechts hat Luca glatt vergessen, die Einladungen an seine Freunde zu verteilen. Jett bietet Luca seine Hilfe an, doch mit ihrer Gondel geraten die beide auf dem Canale Grande in einen Verkehrsstau. Ein klarer Fall für das Polizeiflugzeug Paul! Dank seiner Hilfe schaffen es Luca und Jett die restlichen Einladungen zu verteilen. Der Maskenball kann beginnen.

Ein Lava spuckender Vulkan
In dieser Episode liefert Jett ein Paket nach Hawaii zu Keilani. Keilani ist begeisterte Hula-Tänzerin und bereitet sich auf einen Tanzwettbewerb vor. Alles, was ihr für den großen Auftritt fehlt, ist ein Hula-Röckchen. Zuverlässig liefert Jett das Paket. Doch auf dem Weg zur Veranstaltung bricht unerwartet ein Vulkan aus. Die Lava ist im Begriff, die Straße zu versperren. Jett hat zwar schon Ideen, wie er die Katastrophe verhindern kann. Seine Pläne schlägt jedoch fehl. Deshalb bittet Jett Roger zu Hilfe, der umgehend Donnie mit seinem Spezialwerkzeug schickt. Wird Keilani noch rechtzeitig zum Wettbewerb kommen?

Der immer fröhliche Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug der Welt. Jeden Tag liefert Jett Kindern in aller Welt Pakete aus. Den Auftrag und erste Informationen zu Lieferung und Flugziel erhält Jett von Fluglotse Roger. Schon geht es los. Doch mit jeder Lieferung stößt Jett auf eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt. Dabei braucht er immer wieder die Hilfe der Super Wings, seiner besten Freunde. Ein Anruf im Tower genügt und schon schickt Roger das passende Flugzeug zu Hilfe. Nur gemeinsam sind die vielfältigen Aufgaben rund um den Globus zu lösen. Zum Glück haben die Super Wings die einzigartige Fähigkeit, sich verwandeln zu können. Als laufende Flugzeuge verfügen alle über eine ganz spezielle Begabung: vom handwerklichen Geschick, über die Fähigkeit zu Tauchen oder dem Verstehen der Sprache der Tiere. Die Super Wings helfen immer!

Info: Die Inhalte der 52 elfminütigen Episoden von "Super Wings" thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung. Im Zentrum der Handlung stehen die Abenteuer von Jett, einem selbstbewussten Düsenjet, der um die Welt reist und Kindern ganz besondere Pakete ausliefert.


07:45 Sesamstraße (19 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert möchte in Ruhe Tauben beobachten. Doch daraus wird leider nichts, denn Ernie kommt hinzu und möchte mit Bert Fangen spielen. Ein Eichhörnchen hat ein Problem: das Regal für seine Riesen-Haselnüsse hängt schief. Ein Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Helene Fischer das Wort "Fehler". Teller, Tassen, Gläser, Schalen …. was bauen Wisch und Mop daraus? Eine ganze Stadt! Hoffentlich geht nichts kaputt beim Hochhausbau.


08:04 KiKANiNCHEN (2 Min.) (HDTV) (VPS: 08:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Solo für Christian! Heute zeigt er in einem Gedicht, wie man Sterne fangen kann. Ganz wichtig ist es jedoch, sie auch wieder frei zu lassen. Nur so können Wünsche in Erfüllung gehen … Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln einen Kreisel, der mit dem richtigen Schwung sogar fliegen kann.


08:06 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 08:06)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln einen Kreisel, der mit dem richtigen Schwung sogar fliegen kann.


08:10 Wissper (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Tauschgeschäft / Herbert steckt fest / Bär in der Mitte
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Großbritannien, 2015

Regie: Kevin Snoad
Produzent: m4e AG, Cuckoo, Telegael, Discreet Art Productions, BASTEI Media
Drehbuch: Nick Wilson, Simon Nicholson, Jimmy Hibbert, Arabella Warner, Helena Smee, Polly Churchill, Gillian Corderoy, Sharon Miller

Tauschgeschäft
Seit Jahren ernährt sich Flusspferd Hatty von Seegras. Nun hätte sie gerne eine Abwechslung auf ihrem Speiseplan. Aber sie kommt nicht an die Blätter der Bäume. Wissper sucht nach einer Lösung. Wissper ruft Panda Dan. Der klettert auf den Baum und reicht Hatty einige Blätter. Da beschweren sich die Vögel, denn die Blätter sind ihr Lieblingsfutter. Wissper fordert sie auf, Hattys Seegras zu probieren. Von nun an findet ein reges Tauschgeschäft statt.

Herbert steckt fest
Erdmännchen Monty bittet Wissper um Hilfe: er will einen Reittag für seine Truppe organisieren, aber Kamel Dieter hat sich geweigert mitzumachen. Wissper ruft ihren Freund Herbert, das Pferd. Herbert will den Erdmännchen Reitunterricht geben. Die haben plötzlich Angst vor dem großen Pferd. Herbert steckt den Kopf in das Erdloch, um ihnen Mut zuzusprechen und bleibt stecken. Mit gemeinsamer Kraft und einem Trick können die Erdmännchen Herbert befreien.

Bär in der Mitte
Polarfüchsin Fine hat zwei neue Freunde: Die Eisbären Bert und Barry. Aber irgendetwas ist schief gelaufen. Plötzlich will Barry nicht mehr mit ihr sprechen. Wissper verspricht zu helfen. Wissper erkennt das Problem. Barry fühlt sich ausgegrenzt, weil Bert und Fine ihn bei ihrem Spiel nicht mitmachen lassen. Wissper ruft Monty. Das Erdmännchen erfindet eine neue Spielvariante, so dass Fine und die beiden Bären zu dritt spielen können.

52-teilige Animationsserie um das kleine Mädchen Wissper. Wissper lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder Ralph in einem kleinen Vorstadthaus. Wissper liebt Tiere und kann mit ihnen reden. Und so kommen die Tiere zu ihr mit ihren Problemen. Ganz plötzlich tauchen sie vor ihr auf, sei es im Kühlschrank, in ihrem Zimmer, in der Badewanne, unterm Wohnzimmerteppich … Wissper reist mit ihnen zum jeweiligen Ort des Geschehens: In die Wüste, den Regenwald, die Arktis, den Ozean oder auf die grüne Wiese. Sie holt sich Unterstützung von anderen Tieren, von denen sie glaubt, dass sie gemeinsam eine Lösung für das jeweilige Problem finden. Und so kann Wissper am Ende zufrieden heimkehren.


08:30 Siebenstein (24 Min.) (VPS: 08:30)
Mücke und Mammut
Deutschland, 1988 / 2016

Mitwirkende:
Adelheid Arndt – Siebenstein
Werner Knoedgen – Puppenspieler Rabe Rudi
Thomas Rohloff – Puppenspieler Koffer
Gunnar Teuber – Elefantenpfleger

Regie: Karl-Heinz Käfer
Produzent: studio.tv.film, Berlin
Drehbuch: Peter Brandt

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Mücke und Mammut
Diesmal geht es bei Siebenstein um zahlreiche Dinge, zum Beispiel um einen Elefantenrüsselwärmer und eine Mücke in Bernstein. Um Koffer-Sonnenbrand und Koffer-Mückenstiche. Um die abenteuerliche Wanderung eines kleinen Mammuts in der letzten Eiszeit und um die Fragen, wie viel Kraft in einem Tropfen Menschenblut steckt, wer älter ist, die Mücken oder Mammute und darum, wer eigentlich das schönste Tier ist. Die Mücke? Der Mammut? Oder ein kleiner, schwarzer Vogel namens Rudi?


08:54 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Christian erzählt heute eine neue Geschichte mit Philippa. Philippa und ihre Freundin Lilly sind nach dem Spielen kleine Schmutzfinken, die dringend ein Bad brauchen. Philippa mag Baden überhaupt nicht. Aber zum Glück lässt sich ja auch in der Badewanne prima spielen und schon macht Baden Spaß! Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


09:00 Heidi (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Theresa in Not / Großmutter ist krank
39 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Theresa in Not
Damit Heidi im Winter zur Schule gehen kann, zieht Großvater mit ihr ins Dörfli. Die Kellers nehmen es dem Alm-Öhi immer noch übel, dass er ihnen das Gutshaus nicht veräußert hat. Um sich zu rächen, wollen sie ihm keine Lebensmittel mehr verkaufen. Als Theresa alleine im Laden ist, passiert ein Missgeschick. Eine teure Holzskulptur fällt von einem Sockel und zerbricht. Als sie den Alm-Öhi um Hilfe bittet, lehnt der ab. Aus Angst vor der Reaktion ihrer strengen Mutter, läuft Theresa davon und wird in den Bergen von einer Schlange gebissen. Dank Josephs Spürnase können Heidi, Großvater und Peter sie gerade noch rechtzeitig finden und wieder nach Hause bringen. Aus Dankbarkeit und Reue zeigt sich Frau Keller versöhnlich. Heidis erstem Schulalltag im Dörfli steht nun nichts mehr entgegen …

Großmutter ist krank
Im Winter ist Großmutter sehr krank geworden. Da Peters Familie in ärmlichen Verhältnissen lebt, fehlt es an der nötigen Wärme im Haus und der richtigen Arznei. Es geht ihr immer schlechter. Großvater und Heidi helfen, wo sie nur können, doch für das teure Medikament, das der Doktor verschrieben hat, reicht das Geld nicht. Frau Keller lässt sie sich nicht auf eine Ratenzahlung ein. Stattdessen verlangt sie im Tausch für die Medizin Heidis kostbare Brosche. Das Schmuckstück ist ein Geschenk ihres Großvaters und das letzte Erinnerungsstück an Anna, seine verstorbene Frau und Heidis Großmutter. Als der Zug mit der Lieferung für den Laden im Schneesturm feststeckt, nimmt Großvater den beschwerlichen Weg über die Gleise auf sich, um das Medikament so schnell wie möglich zur Großmutter zu bringen. Bei der Gelegenheit schleppt er sogar noch die sehnsüchtig erwartete neue Registrierkasse für Frau Keller mit. Als Bärbel von der Geschichte erfährt, redet sie ihrer Freundin ins Gewissen und bringt sie dazu, Heidi die Brosche zurück zu geben. Denn im Dörfli hilft man sich gegenseitig und jeder kann einmal in Not geraten – eine Lektion, die ein herzensguter Mensch wie Heid, gar nicht erst lernen muss …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


09:45 Wickie und die starken Männer (70 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:45)
Die Sternschnuppe / Der Donnergott / Das Höhlenmonster / Wasser auf die Mühlen / Die falsche Schatzinsel / Wickie oder Gilby
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die Sternschnuppe
Halvar und der schreckliche Sven liefern sich im eiskalten Norden ein Wettrennen um den Besitz eines niedergegangenen Meteors. Natürlich ist es Wickie, der mit einer prima Idee dieses Wettrennen entscheidet. Als Halvar eine Sternschnuppe vom Himmel fallen sieht, ist er begeistert. Seiner Meinung nach versprechen die Trümmer dieses himmlischen Botschafters großen Reichtum. Sofort macht sich die Wikinger-Crew auf den Weg, die vermeintlichen Schätze im Packeis des hohen Nordens zu bergen. Doch auch der schreckliche Sven hat die stürzende Sternschnuppe gesehen, und so ist die Überraschung groß, als sich Halvar und Sven nach einigen Wegen und Irrwegen am Ort des Aufschlags treffen. Doch Sven hat unter seinen Leuten keinen, der so schlau ist wie Wickie. Der nämlich hat entdeckt, dass die Trümmer der Sternschnuppe magnetisch sind. Mit diesem Wissen ist er nicht nur in der Lage, einen Kompass zu bauen, um schnell und sicher den Heimweg zu finden. Viel wertvoller sind seine Ideen, wie er mit einem Riesenklotz von Magneten Halvars Erzfeind austricksen und einen Kampf der Wikinger mit den lästigen Piraten vermeiden kann.

Der Donnergott
Der schreckliche Sven glaubt schon, den Wikingern ihre Beute abgeluchst zu haben. Doch er wird ein ordentliches Wunder erleben! Wickie hat nämlich bei einem Chinesen etwas eingekauft, das Sven die Haare zu Berge stehen lässt. Halvars Drachenboot ist bis zum Rand mit Waren beladen, und nichts mehr steht einer erfolgreichen Rückkehr nach Flake im Weg. Doch die Wikinger haben ein Problem, von dem sie noch gar nichts wissen: Sven ist ihnen auf den Fersen! Und dann geraten sie mit ihrem Schiff auch noch so unglücklich auf ein Riff, dass sie sich weder vorwärts noch rückwärts bewegen können. Sven und seine Männer wären nicht die schlimmsten Piraten der Meere, wenn sie eine solche Gelegenheit nicht erbarmungslos für sich ausnutzen würden. Sie berau-ben die Wikinger ihrer gesamten Ladung und lassen sie ohne Hilfe auf dem Riff sitzen. An Wickies Schlauheit allerdings denken sie nicht, und Wickie ist keineswegs bereit, die Piraten tatenlos als Sieger davon segeln zu sehen. Hat er nicht im letzten Hafen ein paar vielver-sprechende Bambusrohre von einem Chinesen gekauft? Und könnten diese Rohre nicht dabei helfen, himmelhoch den rachedurstigen Donnergott vor Sven erscheinen und ihm einen gehörigen Schreck einjagen zu lassen?

Das Höhlenmonster
Der königliche Steuereintreiber ist in Wahrheit ein selbstsüchtiger Gierschlund. Und genau so einem wird Wickie den Schneid abkaufen, dass es dem Herrn Angst und Bange werden und er unsere Wikinger schleunigst in Ruhe lassen wird. Einen ganzen Berg von Goldmünzen, Schmuck und Diamanten haben die Wikinger im Laufe der Jahre angehäuft. Einen richtigen Schatz! Und weil es viel Arbeit gemacht hat, solche Reichtümer aufzutürmen, wollen sie sich diese auf keinen Fall vom gierigen Steuereintreiber des Königs abnehmen lassen. Doch der Eintreiber ist nicht auf den Kopf gefallen. Er lässt sich keineswegs mit ein paar Almosen abspeisen. Er droht vielmehr, den Wikingern das Drachen-boot zu pfänden, wenn sie sich weigern, ihre angeblichen Steuerschulden zu bezahlen. Das Drachenboot? Das wäre natürlich eine Katastrophe! Also bringt Ylvi den unwillkommenen Gierschlund auf Wickies Geheiß schnurstracks zu der Höhle, in der alle Schätze von Flake versteckt sind. Dort glaubt der Steuereintreiber plötzlich, dass ein schnaubendes, tobendes Ungeheuer ihn in die Falle lockt, ein Ungeheuer, das ganz offensichtlich den Schatz bewacht. Oder ist das Ungeheuer vielleicht gar keines, sondern bloß ein ganz besonders listiger Trick unseres kleinen Wikingers, mit dem er den Steuereintreiber an der Nase herum führt?

Wasser auf die Mühlen
Wenn der schreckliche Sven fast die ganze Wikinger-Crew entführt, muss Wickie zu mächtigen Gegenmitteln greifen: er baut einen Schiffsantrieb, gegen den kein Kraut ge-wachsen ist. Heute läuft es alles andere als günstig für die Wikinger. Zunächst reißt ihnen ihr Segel in Stücke, dann geht ihnen das Wasser aus und schließlich werden Halvar, sein Schiff und fünf seiner Männer vom schrecklichen Sven entführt. Wickie dagegen, der mit Tjure und Snorre an Land nach Wasser gesucht hat, entgeht der Entführung. Doch es steht außer Zweifel, dass unser Held alles in Bewegung setzt, um seinen Paps so schnell es geht zu befreien. Während Halvar und seine Männer wie Sklaven für Sven rudern müssen, gelingt es Wickie und seinen beiden Begleitern, mit einem schnell gebastelten Drachen und einem daran befestigten Wellengleitbrett zurück auf das heimische Boot zu kommen. Das treibt auf dem offenen Meer und hat neben dem kaputten Segel in der Zwischenzeit auch keine Ruder mehr. Mit einem Schiff ohne Antrieb aber lässt sich Sven sicher nicht einholen. Was also tun? Wickie reibt sich die Nase, Sterne schießen in die Luft, und dann weiß unser Wikingerjunge haargenau, was zu tun ist: er macht aus dem Drachensegler in Windeseile ein Schaufelradboot.

Die falsche Schatzinsel
Der alte Mann auf der Schatzinsel glaubt, die Wikinger-Crew austricksen zu können. Er hat sich getäuscht! Denn Wickie ist ein heller Kopf, der imstande ist, einen großen Nachteil noch in einen wunderbaren Vorteil umzumünzen. Zur Unterhaltung der Mannschaft haben sich Wickie und Ulme auf hoher See etwas ganz Besonderes ausgedacht: sie führen ein Puppenspiel vor, das unsere Wikinger noch eine ganze Weile prächtig amüsieren würde, wenn nicht – tja, wenn nicht plötzlich laute Schreie zu hören wären. Tatsächlich treibt im Wasser ein scheinbar verzweifelter, alter Mann! Die Wikinger ziehen ihn an Bord, und schnell ist es nicht nur eine Frage der Ehre, ihn aus seiner misslichen Situation zu retten. Denn als der Alte behauptet, auf der naheliegenden Insel läge ein Schatz, erklären sich die Wikinger freudestrahlend bereit, an Land und mitten hinein in den angrenzenden, dichten Wald zu gehen. Wo ein Schatz ist, da wird schließlich etwas sie selbst abfallen – oder? Halvar und die Seinen machen sich auf den Weg, den Schatz zu bergen. Wickie allerdings und Ulme sollen zurück bleiben und auf das Drachenboot achtgeben – eine Entscheidung, die sich als Segen erweist. Denn schnell wird klar, dass der Alte alles andere als verzweifelt ist. Im Gegenteil! Er möchte sich mit seinen plötzlich auftauchenden Spießgesellen alles, was die Wikinger besitzen, unter den Nagel reißen. Aber da gerät er bei Wickie an den Falschen!

Wickie oder Gilby
Wenn irgendwer auf der Welt Wickie wirklich nicht gut leiden kann und ihm am liebs-ten irgendwie schaden will, dann ist es Gilby aus Flake. Erfolgreich ist Gilby jedoch nicht. Denn Wickie kann sich seiner Haut geschickt erwehren. Gilby ist viel stärker und größer als Wickie und sieht es deshalb gar nicht ein, warum immer nur der Sohn des Kapitäns auf das Drachenboot gehen darf. Wütend darüber fädelt er es listig ein, dass es zwischen ihm und Wickie einen Wettstreit geben soll. Wer gewinnt, darf mit auf große Fahrt, wer verliert, der bleibt zuhause. Der Wettstreit selbst ist einfach: es geht um das Erklettern des Mastbaums. Derjenige, der am Höchsten dabei kommt, hat gewonnen. Gilby ist sich seiner Sache ganz sicher, denn er hat schon immer Kraft und Geschicklichkeit genug gehabt, jeden Baum so schnell und leicht wie eine Katze zu besteigen. Wickie dagegen hat keinerlei Hoffnung. Trotz nachdrücklichem Training durch den Mastbaum-Kletterspezialisten Gorm schafft er es keine zwei Meter in die Höhe – niemand in Flake würde auch nur einen Hosenknopf auf seinen Sieg setzen. Allein – unser Wickie wäre nicht er selbst, wenn ihm nicht im allerletzten Moment der rettende Gedanke käme!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


10:55 Yakari (70 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:55)
Der Vogel mit den hundert Stimmen / Ein Pferd für Kleines Blatt / Die Felsen des Kondors / Das schnellste Tier der Prärie / Der Futterdieb / Der Winter naht
156 Folgen
Zeichentrickserie Frankreich, 2005 / 2017

Rollen und Darsteller:
Yakari – Mia Diekow
Sprecher
Kleiner Donner – Marc Seidenberg
Sprecher
Kleiner Dachs – Patrick Bach
Sprecher
Regenbogen – Julia Fölster
Sprecher
Großer Adler – Wolf Frass
Sprecher

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Storimages, 2 Minutes, Belvision, RTBF
Drehbuch: M.-Luz Drouet, C. Le Roux, S. Melchior-Durand, E. Rondeaux, M. Coulon, M. Mamoud

Der Vogel mit den hundert Stimmen
Yakari begegnet im Wald einer Spottdrossel, die in der Lage ist, Tierstimmen nachzuahmen. Sie ist vor einem Jäger geflüchtet, der mit ihrer Hilfe Bisons jagen will. Sie soll das Geheul eines Wolfes anstimmen, um die Bisons in seine Nähe zu locken. Als es dem Jäger gelingt, die Spottdrossel wieder einzufangen, setzt Yakari alles daran, sie zu befreien.

Ein Pferd für Kleines Blatt
Das Indianermädchen Kleines Blatt ist sehr schüchtern. Nur in der Gegenwart der Pferde taut Kleines Blatt auf und spricht mit ihnen. Um ihr Selbstbewusstsein zu stärken, bietet Yakari ihr an, einen Mustang für sie einzufangen. Erfreut willigt Kleines Blatt ein. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einer Herde. Schnell findet Kleines Blatt ein geeignetes Tier. Aufgrund seines roten Fells tauft das Mädchen ihr zukünftiges Pferd Rote Wolke. Doch leider hat bereits ein anderer Indianer ein Auge auf den Mustang geworfen.

Die Felsen des Kondors
Yakari sammelt gemeinsam mit Fettauge und Müder Krieger Holz. Doch als er nach einiger Zeit zum Treffpunkt zurückkommt, fehlt von den beiden jede Spur. Knickohr glaubt, dass sich die zwei faulen Indianer nur vor der Arbeit drücken wollen. Aber warum liegt dann das ganze gesammelte Holz verstreut auf dem Boden? Yakari findet Spuren, die zu einem Felslabyrinth führen. Dort bekommt er unerwartete Hilfe von einem Kondor, der bereit ist, Yakari durch das Labyrinth zu führen.

Das schnellste Tier der Prärie
Kleiner Donner lässt sich auf ein freundschaftliches Wettrennen mit dem schnellsten Tier der Prärie ein: einer Gabelhorn-Antilope. Vor dem Rennen lernt er mit Yakari die Familie der Antilope kennen, zu der auch zwei kleine Fohlen gehören, die quirligen Zwillinge Tipoo und Topii. Als plötzlich ein Präriefeuer ausbricht, geht einer der beiden verloren und verirrt sich. Kurze Zeit später sieht er sich einem hungrigen Kojoten gegenüber. Doch Yakari eilt ihm zu Hilfe.

Der Futterdieb
Wer stiehlt das Futter von Knickohr? Der hungrige Hund glaubt zunächst, dass sich sein Frauchen Schnelle Schildkröte nicht mehr um ihn kümmert. Doch Yakari findet heraus, dass ein kleiner Hundewelpe das Futter stibitzt, sobald Schnelle Schildkröte das Essen in Knickohrs Napf legt. Als Yakari sich um den Welpen kümmert, fühlt sich Knickohr vernachlässigt und beschließt, den Stamm zu verlassen. Kurz darauf bemerkt Yakari sein Verschwinden und will ihm folgen. Doch sein Vater lässt ihn nicht. Ein schweres Gewitter nähert sich.

Der Winter naht
Der Winter naht, und es wird Zeit für den Stamm der Sioux weiterzuziehen. Denn bald gibt es weder Früchte zu sammeln noch Wild zu jagen. Ihr Ziel ist das Grüne Tal hinter den Hohen Bergen, doch der Weg dahin ist mühsam und gerade für die älteren Indianer zu beschwerlich. Also bestimmt der Rat des Stammes, zwei Späher auszusenden, um einen möglichst einfachen Weg über die Berge zu finden. Yakari ist sehr enttäuscht, als er erfährt, dass er die Späher zu der Erkundungstour nicht begleiten darf. Also zieht er allein los, denn er hat eine gute Idee, wen er nach dem besten Weg fragen könnte: die Bergziegen.

Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.

Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.


12:05 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:05)
Der Schluckauf
Folge 22 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der Schluckauf
Mascha hat den Schluckauf. Verzweifelt versucht der Bär alles, um ihr zu helfen, das Gehickse wieder loszuwerden. Aber vergebens. Im Gegenteil, alle Tiere, die zu Hilfe geholt werden, stecken sich an. Schon sieht der Bär sein Rendezvous mit der netten Bärin gefährdet.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


12:10 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (50 Min.) (HDTV) (VPS: 12:10)
Verrückt nach Golf / Jacko, der Draufgänger / Ein ungewollter Freund / Wolkenfänger
52 Folgen
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Verrückt nach Golf
Beim Versuch eine störrische Eukalyptusnuss zu öffnen, erfindet Blinky zufällig das Golfspiel. Ganz Greenville ist begeistert, nur einer nicht. Genervt von den fliegenden Bällen, verbietet Bürgermeister Cranklepot das neue Spiel. Doch Cranky beginnt heimlich selbst zu spielen. Zu Blinkys Ärger beansprucht Cranky die Erfindung plötzlich für sich. Er nennt das Spiel in "Puttypot" um, stellt eigene Regeln auf und gründet einen exklusiven Puttypott-Club. Blinky wird nicht aufgenommen, weil er zu klein ist. Das lässt Blinky nicht auf sich sitzen. Verkleidet als Golfprofi Timber fordert er Cranky zu einem Duell heraus. Wenn er gewinnt, wird der Puttypot-Platz wieder für alle Einwohner von Greenville geöffnet. Kann Blinky das Spiel für sich entscheiden?

Jacko, der Draufgänger
Jacko hat einen extrem schreckhaften Tag. Doch Blinky hat eine Idee, wie er seinem Freund helfen kann. Er bringt ihn zu einer Heilerin. Die furchteinflößende Kröte befreit Jacko in einer geheimen Zeremonie von seiner Angst. Leider schießt sie über das Ziel hinaus. Aus dem Angsthasen ist ein Draufgänger mit einer großen Klappe geworden, furchtlos und extrem waghalsig. Als Jacko sich dann auch noch mit dem fiesen Sir Charles anlegen will und sich dadurch selbst in Gefahr bringt, muss Blinky etwas unternehmen. Er setzte alles daran, den alten Jacko zurückzubekommen.

Ein ungewollter Freund
Seit Tagen hat Jacko keine Zeit mehr für Blinky. Was steckt nur dahinter? Fassungslos entdeckt Blinky, dass sich sein bester Freund neuerdings mit Cranky zum gemeinsamen Sonnenbaden trifft. Als Blinky ihn zur Rede stellt, erfährt er, dass Jacko nicht freiwillig mit Cranky befreundet ist. Cranky hat sich ihm quasi aufgedrängt. Nun weiß Jacko nicht, wie er die Freundschaft mit Cranky beenden kann, ohne diesen vor den Kopf zu stoßen. Blinky will seinen besten Freund zurückgewinnen und bemüht sich nach allen Kräften, seinem Freund dabei zu helfen, Cranky wieder loszuwerden. Aber auch Cranky will seinen neuen Freund nicht verlieren. Jacko wird das alles zu viel und er will Greenville verlassen. Kann Blinky seinen Freund aufhalten?

Wolkenfänger
Es herrscht eine große Dürre und die Bewohner haben kaum noch etwas zu essen. Bürgermeister Cranky sieht die große Chance, Greenville aufzugeben und woanders einen neuen Ort namens Crankletown zu gründen. Doch Blinky will das Dorf, das sein Vater einst gegründet hat, um jeden Preis retten. Als er am Horizont eine winzige Wolke entdeckt, hat er eine Idee. Er will die Wolke über Greenville regnen lassen. Unterstützung bekommt er von Sugar und ihrem selbstgebauten fliegenden Segelschiff. Gemeinsam mit ihr und Jacko fliegt er los, um die Wolke nach Greenville zu holen. Das ist gar nicht so einfach, wie Blinky es sich vorgestellt hat. Und dann werden sie auch noch von einem Adler bedroht.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


13:00 Kein Keks für Kobolde (45 Min.) (HDTV) (VPS: 13:00)
Der große Durst / Sei kein Frosch
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der große Durst
Während des glühend heißen Sommers trocknet der Fluss fast völlig aus. Siebenpunkt müht sich deshalb nach Kräften, mit einer Wünschelrute frisches Wasser zu finden. Doch umso weniger ihm das gelingt, umso mehr liegen die Nerven der Kobolde blank. Schließlich ist Feuerkopf so erbost über die vollkommen sinnlose Suche, dass er Siebenpunkt und Neunauge die Freundschaft aufkündigt und versucht, auf eigene Faust Wasser zu finden. Leider läuft er dabei schnurstracks in die Hände des Weißen und seiner diebischen Spießgesellen. Die aber leiden ganz genauso wie die Kobolde unter der Dürre und glauben, blöd wie sie sind, dass Feuerkopf in Kenntnis einer geheimen Wasserquelle ist. Das Geheimnis dieser Quelle will der Weiße seinem verdutzten Gefangenen nun mit allen Mitteln entlocken. Er ahnt zu diesem Zeitpunkt weder, dass seine engsten Kumpane, Grobklotz und Faulzahn, bereit sind, ihren Anführer mir nichts, dir nichts zu verraten, noch ahnt er, dass Siebenpunkt und Neunauge ihren Feuerkopf keineswegs im Stich lassen – mag man sich nun gestritten haben oder nicht.

Sei kein Frosch
Es ist heiß. Campingplatz-Chef Gelbschopf beobachtet mit Sorge eine Pfütze, in der Froschlaich schwimmt. Wenn er nichts tut, wird die Pfütze sehr bald ausgetrocknet sein. Die Froscheier werden dann niemals zu erwachsenen Fröschen werden! Also beginnt Gelbschopf, mit dem Bagger ein tiefes Loch auszuschachten, das er mit Wasser füllen und zu einem Reservat für Frösche machen möchte. Die Kobolde aber verstehen das, was ihr Nachbar vom Campingplatz treibt, völlig falsch. Für sie ist er eindeutig dabei, die Frösche zu vernichten, mit seinem Bagger rücksichtslos über Ameisenwege zu fahren und den Wald mit Lärm und Auspuffgasen zu verpesten. Das wollen sie sich auf keinen Fall bieten lassen. Aber was können sie tun? Sie könnten zum Beispiel mit den Bibern zusammenarbeiten, den Fluss stauen, und so für eine heftige Überschwemmung sorgen, die Gelbschopf und seinem Bagger schnell und durchschlagend das Handwerk legt. Fragt sich nur, ob die Biber dazu bereit sind!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


13:45 krass nass! Die Tigerenten Club Sommerspiele 2018 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:45)
Folge 5 von 10
Action-Event-Spielshow Deutschland, 2018

Produzent: SWR

Folge
Draußen wird es immer heißer, die Schulstunden immer länger. Nur gut, dass die Sommerferien anstehen und der "Tigerenten Club" eine Abkühlung mit den "krass nass!"-Sommerspielen verspricht. In zehn Folgen treten zwölf abenteuerlustige Kandidaten gegeneinander an und bewältigen einen Parcours mit verschiedenen Hürden aus Schaum, Wasser und Matsch. Der Kandidat mit der schlechtesten Zeit scheidet aus.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
922 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Dodo – Than Huyen Nguyen
Dominik – Yannick Rau
Henri – Jakob Menkens
Jannis – Maximilian Scharr
Kathi – Kaja Eckert
Lennard – Maximilian Braun
Luisa – Tessa Dökel
Martha – Luna Kuse
Mila – Ada Lüer
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Olivia – Holly Geddert
Orkan – Flavius Budean
Petra – Elena Hesse
Sarah – Selma Kunze
Simon – Tom Linnemann
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Jule – Maja Hieke
Herr Zech – Olaf Burmeister

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Max Honert, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Christin Burger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Der Geheime Zirkel ist Petra und Nele auf die Schliche gekommen und verfolgt die beiden bis zum unterirdischen Versteck. Es kommt zum großen Showdown … Henri hat Angst vor dem Referat bei Herrn Zech. Jannis verrät ihm einen Trick, der bei Panikattacken helfen soll. Aber wer hätte gedacht, dass Henri den Lehrer damit sogar zu einer unverhofften Einsicht bringt? Orkan macht sich in Jules Zimmer breit. Die ist bedient, zumal sie wegen ihm die ganze Nacht kein Auge zumacht. Doch der Checker lässt sich etwas Cooles einfallen, um es wieder gutzumachen. Denn er benutzt Jules Zimmer nicht nur zum schlafen … Nachdem Petra ihrem Bruder gebeichtet hat, was geschehen ist, zeigt der sein wahres Gesicht. Enttäuscht und verletzt zieht Petra sich zurück. Doch auch am Einstein findet sie keine Ruhe, denn der Geheime Zirkel hat sich gegen sie verschworen … Orkan hat ein schlechtes Gewissen, weil er sich von einem Teil des Geldes, das ihm nicht gehört, ein Auto gekauft hat. Aber wie soll er aus dieser Situation herauskommen, ohne als Dieb dazustehen? Auch Dominik muss sich entscheiden: Für den Zirkel oder für jemanden, der ihn dringend braucht … Mila will Nele zu ihrer BFF machen. Dafür gibt sie sich richtig Mühe. Doch Nele reagiert anders als erwartet …


15:00 H2O – Plötzlich Meerjungfrau (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
H2O: Just Add Water
Mondgestein / Ryan lässt nicht locker
78 Folgen
Fantasyserie Australien / Deutschland, 2005 / 2010

Mitwirkende:
Cariba Heine
Sprecher: Celine Fontanges – Rikki Chadwick
Phoebe Tonkin
Sprecher: Sonja Stein – Cleo Sertori
Kim Sertori
Sprecher: Julia Förster – Cleo Massey
Angus McLaren
Sprecher: Leonard Mahlich – Lewis McCartney
Burgess Abernethy
Sprecher: Tim Knauer – Zane Bennett
Luke Mitchell
Sprecher: René Dawn-Claude – Will Benjamin
Alan David Lee – Don Sertori
Indiana Evans – Isabel Hartley
Andrew Lees – Ryan
Jamie Timony – Nate

Regie: Jeffrey Walker, Colin Budds
Produzent: Jonathan M. Shiff Prod. Pty Ltd., Network Ten, Film Victoria, FFC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Philip Dalkin, Deb Cox, Simon Butters, Anthony Morris, Jo Watson, Sam Carroll, Max Dann
Musik: Ric Formosa, Ricky Edwards
Titellied: Shelley Rosenberg gesungen von Indiana Evans

Mondgestein
Cleo stellt zufällig fest, dass der Gesteinsbrocken vom Mondsee auf einmal eine starke magnetische Wirkung hat. Während sie alles versucht, um hinter das Geheimnis des Gesteins zu kommen, will Rikki von all dem nichts wissen. Als sie erfährt, dass Cleo den Stein Ryan, einem Kollegen von Sam, gezeigt hat, kommt es zwischen den Freundinnen zum Streit. Aber Cleo lässt sich nicht beirren: Sie forscht weiter und findet mit Ryans Hilfe heraus, dass Gestein mit derart starken magnetischen Kräften bislang nur auf dem Mond entdeckt wurde! Nun wird Ryan richtig neugierig und damit gefährlich für das Meerjungfrauengeheimnis.

Ryan lässt nicht locker
Rikki sondert sich von Cleo und Bella ab, was die beiden natürlich beunruhigt. Schließlich wissen sie seit Wills Geständnis, dass Rikki ihnen etwas sehr Wichtiges verschwiegen hat. Zu allem Überfluss interessiert sich Ryan hartnäckig für den Gesteinsbrocken, den Cleo ihm gezeigt hat. Er vermutet, dass sie ihn über dessen Herkunft belogen hat. Als er von Kim zufällig erfährt, dass Cleo und ihre Freundinnen viel Zeit auf Mako Island verbringen, weiß er, wo er zu suchen hat. Rikki beobachtet Ryan auf Mako Island und schlägt Alarm. Aber Cleo und Bella wollen ihr nicht glauben. Rikki macht sich allein auf den Weg zur Insel. Sie will verhindern, dass Ryan etwas entdeckt.


15:45 Zoom – Der weiße Delfin (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Der Sonnenfänger
Folge 31 von 52
Animationsserie Frankreich, 2012 / 2015

Regie: Stéphane Bernasconi
Produzent: Media Valley, Marzipan Films, TF 1, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Hervé Nadler, Pierre Olivier
Musik: Matthieu Gonet
deutsches Titellied gesungen von Michael Keller

Der Sonnenfänger
Auru hat von seinem Vater den Auftrag erhalten, die Festvorbereitungen für das Maui-Fest am Abend zu leiten. Schon bald fühlt sich Auru überfordert und meckert an allen und allem herum. Yann und Timeti waren am Morgen mit Jack aufs Festland geflogen, um einzukaufen. Auf dem Rückflug geraten sie in Schwierigkeiten und müssen auf dem Wasser notlanden. Nun muss sich Auru auch noch um die Rettung seiner Freunde kümmern. Zum Glück gibt es Zoom!

Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weißer Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann – egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not. Nach der gleichnamigen Kultserie von Vladimir Tartakovsky und Marc Bonnet


16:00 Kein Keks für Kobolde (50 Min.) (HDTV) (VPS: 16:00)
Vogelalarm / Der Dreckwegbeutel
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Vogelalarm
Siebenpunkt begeistert sich für Tausendschöns Wissen um die Heilkraft der Pflanzen. Doch der Streifzug der beiden durch den Wald, bei dem sie eigentlich Beeren sammeln wollten, nimmt unversehens eine dramatische Wendung. Eine Eule hat sich Tausendschön als Beute ausgesucht! Sie packt die Alte, fliegt mit ihr davon und lässt sie nur dank Siebenpunkts massiver Gegenwehr wieder fallen. Tausendschön bleibt ohnmächtig liegen und atmet nur noch schwach. So schnell es geht, bringen die Kobolde ihre Freundin in deren Bau zurück und versuchen verzweifelt, mit bunt zusammen gemischten Heiltränken die alte Dame aufzuwecken. Die Heiltränke wirken, doch leider ganz und gar nicht so, wie sie sollten. Und als wäre das nicht schon Aufregung genug, fangen plötzlich einige Krähen von draußen an, die Eingangstür zu zertrümmern und sich mit spitzen Schnäbeln Zugang zu Tausendschöns Reich zu verschaffen. Wieso das? Neunauge, Siebenpunkt noch Feuerkopf müssen sich nicht mehr nur ernsthafte Sorgen um Tausendschöns Sicherheit, sondern auch um ihre eigene machen. Was, um Himmels Willen, wollen diese Vögel?

Der Dreckwegbeutel
Frau Bürgermeister glaubt zu wissen, was sich gehört: Als ihr furchterregender Hund im Wald sein Geschäft verrichtet, greift sie zu einem Plastikbeutel, tütet ein, was der Hund gerade ausgeschieden hat und vergräbt es unter Blättern im Boden. Die Kobolde haben von alledem nur die Hälfte gesehen und glauben deshalb fest daran, dass etwas, das im Boden vergraben wird, von besonderem Wert sein muss. Und nicht nur sie glauben das. Auch der Weiße und seine Spießgesellen, allesamt üble Gesellen aus dem Koboldreich, sind ganz scharf darauf, den Plastikbeutel an sich zu reißen und über seine vermeintlichen Schätze zu verfügen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, die wechselweise die einen und schnell wieder die anderen in den Besitz der scheinbar doch so geheimnisvollen Tüte bringt. Und keiner der Beteiligten, weder unsere Kobolde noch die räuberischen Plünderer, kommen auf die Idee, darüber nachzudenken, was wirklich in der Tüte versteckt sein könnte.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


16:50 Hexe Lilli (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:50)
Lilli und die Rieseninsekten / Lilli und die Wikinger
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und die Rieseninsekten
Lilli muss ihr Zimmer aufräumen. Gerne würde sie dazu einen Zauberspruch benutzen. Drache Hektor warnt Lilli: Zaubern nur aus Faulheit ist gefährlich. Lilli will aber nicht hören. Und prompt passiert ein Missgeschick. Nach dem Zauberspruch ist das Zimmer immer noch nicht aufgeräumt. Dafür sind Lilli und Hektor jetzt winzigklein! Und da ist eine Spinne auf der Fensterbank! Doch Spinne Timmy hat genau so viel Angst wie Lilli und Hektor. Vor lauter Schreck fallen alle aus dem offenen Fenster in den Garten. Wie soll Lilli jetzt wieder zurück in ihr sicheres Zimmer kommen? Lilli und Hektor brauchen viel Mut und Köpfchen, um die gefährliche Reise durchs Haus zu bestehen. Da sind die glatte Badewanne, der Monsterstaubsauger und viel zu hohe Treppenstufen.

Lilli und die Wikinger
Lilli hat einen spannenden Film über Wikinger gesehen und zaubert sich mit Drache Hektor ins Zeitalter der Normannen. Dummerweise platzt dabei Lillis kleiner Bruder Leon ins Zimmer und reist unfreiwillig mit. Um Leon nicht zu erschrecken, redet Lilli ihm ein, dass er alles nur träumt. Als plötzlich ein paar finstere Wikinger vor ihnen stehen, hat Leon eine große Klappe. Es ist ja alles nur ein Traum! So viel Mut beeindruckt die Wikinger. Als sie zum nächsten Beutezug aufbrechen, darf Leon als Ehrengast mitfahren. Lilli dagegen kommt als Sklavin an Bord und muss die schmutzige Wäsche waschen. Das stinkt Lilli natürlich gewaltig. Doch in der Nacht erwischt sie den Anführer der Wikinger beim Baden und erkennt: Der Wikinger ist eine verkleidete Frau! Und das bleibt nicht die einzige Überraschung.

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


17:35 Eine lausige Hexe (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Moderne Hexerei
Folge 23 von 26
Fantasyserie Großbritannien / Deutschland, 2017 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mildred Hubble – Bella Ramsey
Maud Spellbody – Megan Hughes
Enid Nightshade – Tamara Smart
Ethel Hallow – Jenny Richardson
Esmerelda Hallow – Miriam Petche
Drusilla Paddock – Tallulah Milligan
Felicity Foxglove – Dagny Rollins
Miss Ada Cackle/Agatha Cackle – Clare Higgins
Miss Hecate Hardbroom – Raquel Cassidy
Miss Bat – Wendy Craig
Miss Drill – Shauna Shim
Miss Gullet – Kacey Ainsworth
Algernon Rowan-Webb – Philip Martin Brown
Miss Tapioca – Zita Sattar
Miss Pentangle – Amanda Holden
Julie Hubble – Nicola Stephenson
Der große Zauberer – Nicholas Jones
Sybille – Trixie Hyde
Clarissa – Kitty Slack
Beatrix – Ynez Williams
Frau Schimmel – Mina Anwar

Regie: Brian Grant, Sallie Aprahamian, Lindy Heymann, Delyth Thomas
Produzent: CBBC Productions, BBC, ZDF, Netflix
Drehbuch: Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Emma Reeves, Neil Jones, Madeleine Brettingham, Nick Leather, Maxine Exley, Matt Evans, Kirsty Halton
Roman: Jill Murphy
Musik: Mark Russell

Moderne Hexerei
Eine Unterschriftensammlung der Eltern hat dafür gesorgt, dass Frau Graustein ihres Amtes als Direktorin enthoben ist. Da taucht unerwartet Frau Fünfzack auf – wird sie etwa ihre Nachfolgerin? Die strenge Frau Harschmann und die moderne Frau Fünfzack, die einmal Freundinnen waren, stehen nun in Konkurrenz. Mildred will Frau Graustein als Schulleiterin behalten, und sie hat guten Grund zur Annahme, dass die Unterschriften der Petition gefälscht sind. Zusammen mit Maude und Edith will Mildred beweisen, dass die Petition ungültig ist. Dabei hilft ihnen die moderne Zauberei von Frau Fünfzack und sogar Frau Fünfzack selbst. Ob es ihnen gelingt, die Entlassung von Frau Graustein zu verhindern?

Die liebenswerte Mildred Hoppelt ist eine lausige Hexe. Sie ist einfach sehr, sehr ungeschickt im Zaubern. Obwohl sie immer gute Vorsätze hat, schliddert sie von einem Unglück ins nächste. So ist sie die schlechteste Schülerin auf der Graustein Akademie, einer Schule für junge Hexen. Doch sie gibt nicht auf, verliert nicht den Humor und ist letztendlich diejenige, die mutig die kritischen Situationen rettet. Info: "Eine lausige Hexe" ist eine rasante, lustige und zauberhafte Serie für Kinder. Die Greenscreen-Technik kombiniert mit moderner CGI-Technik macht es möglich, dass in der Realserie eine märchenhafte Welt entsteht: ob mit verrückten Verwandlungen, turbulenten Flügen auf dem Hexenbesen auch zusammen mit der Katze Tapsi oder unerwarteten Zauberspruch-Effekten. Die Koproduktion von ZDF, BBC und Netflix wurde größtenteils in Großbritannien gedreht. Die Außenaufnahmen der Hexenakademie wurden aber in Deutschland an der Burg Hohenzollern bei Hechingen aufgenommen. Die Kinderbuchreihe "Eine lausige Hexe" stammt aus der Feder der britischen Autorin Jill Murphy. Bereits 1975 erschien der erste Band mit dem englischen Originaltitel "The Worst Witch". In Jill Murphys Büchern geht es – ähnlich wie später bei "Harry Potter" – um die Ausbildung junger Hexen. Bislang umfasst die Buchreihe sieben Bände. 2002 erschien der erste deutschsprachige Band bei Diogenes. nach den Büchern von Jill Murphy


18:00 Wir Kinder aus dem Möwenweg (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir fangen Mäuse
Folge 45 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2015 / 2017

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF
Drehbuch: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg
Roman: Kirsten Boie
Musik: Danny Chang
Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

Wir fangen Mäuse
Die Erwachsenen im Möwenweg haben beschlossen, mit Hilfe eines Kammerjägers gegen Mäuse, die die Garagen und Gärten bevölkern, vorzugehen. Die Kinder wollen das auf keinen Fall zulassen. Als Bande "The seven cool kids" beschließen sie, gegen die ausgelegten Mausefallen vorzugehen. Das gelingt ohne Probleme. Doch für den Fall, dass der Kammerjäger Gift auslegt, muss ihnen etwas Besonderes einfallen. Sie starten die Aktion "Hänsel und Gretel".

Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen. Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie


18:15 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Bens Geheimnis / Der Energiesaft
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Pierre Spitzer-Couesnon, Edouard Petit
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Bens Geheimnis
Die Ameisen sollen einen Flakon Gelee Royale vom Sonnensteinstock zur Cousine der Bienenkönigin bringen. Oberst Paul wird mit dieser Mission beauftragt. Unterstützt wird er von Emil und Egon. Die beiden möchten das wertvolle Geschenk unbedingt selbst tragen und bedrängen Paul. Er willigt schließlich ein, doch vor lauter Aufregung verlieren Emil und Egon den kostbaren Flakon. Maja und Willi wollen dem verzweifelten Paul helfen, ihn wiederzufinden. Sie entdecken tatsächlich schon bald eine Spur, die sie erst zu Ben und schließlich – ohne Bens Wissen – zu dessen Geheimversteck führt. Hier lagern alle seine Mistkugeln. Der Flakon muss in einer Kugel stecken, doch die sehen alle gleich aus! Nur mit Bens Hilfe werden sie die richtige Mistkugel finden, und das bedeutet, dass sie Ben beichten müssen, dass sie ihn ausgetrickst haben. Am Ende gelingt es Maja und Willi sogar, den kleinen Mistkäfer dazu zu bewegen, ihnen bei der Suche nach der richtigen Mistkugel zu helfen.

Der Energiesaft
Rufus findet in der Wiese einen Flakon mit Gelee Royal. Er weiß, dass er eigentlich nur für die Bienenkönigin reserviert ist, aber er trinkt trotzdem davon. Der Effekt ist erstaunlich. Rufus wird zur Rennschnecke und saust durch die Wiese. Die Ameisen, die das sehen, wollen ebenfalls vom Gelee Royal trinken, und das Ergebnis ist bei ihnen das gleiche wie bei Rufus. Schnell spricht es sich rum, dass der magische Saft ungeahnte Energien freisetzt. Dass Gelee solchen Effekt hat, ist Maja allerdings neu. Flip erklärt ihr, dass die Energie einzig im Kopf der Wieseninsekten entsteht, weil sie fest daran glauben, dass der Trank diese Wirkung hat. Doch der unangenehme Nebeneffekt ist, dass die Stimmung in der Wiese jetzt viel hektischer und ungemütlicher ist als vorher. Deshalb nimmt Maja das Gelee Royal weg und ersetzt es durch einen anderen Saft, den sie den Insekten gibt. Als sie ihnen dann später erzählt, dass der gar keine magische Wirkung hat, begreifen die Insekten, dass sie diese Energie immer aufbringen können, wenn sie nur wollen. Mit dieser Erkenntnis lehnen sich alle entspannt zurück und das Leben in der Wiese normalisiert sich wieder.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


18:40 Zoés Zauberschrank (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Backe, backe Kuchen
Folge 18 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Backe, backe Kuchen
Zoé und Yasemin singen und tanzen zusammen. Schon bald hat auch Zoé Yasemins Melodie in ihrem Kopf und singt sie vor sich hin. Mit QuackQuack erleben die beiden Mädchen heute ein Abenteuer bei einem lustigen Bäckermeister. Sein Sohn, der kleine Pinguin, hat Geburtstag und soll einen Mittagsschlaf halten, damit sein Vater ihm einen Geburtstagskuchen backen kann. Aber das ist gar nicht so einfach, denn der kleine Pinguin schlittert viel lieber durch die Backstube, als zu schlafen. So wird der Geburtstagskuchen niemals fertig! Aber Zoé und Yasemin wissen, was man mit einem solchen Wirbelwind machen kann.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Ratekarton: Wasserhahn
Folge 236
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Ratekarton: Wasserhahn
Singa bekommt von Juri ein Bilderrätsel mit zwei Gegenständen. Daraus soll Singa einen Begriff erraten. Die Zuschauer können mitraten und erkennen dabei: Zusammengesetzte Wörter ergeben immer auch ein ganz eigenes Wort. Wie zum Beispiel das Wort "Wasserhahn".

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Königslieder – Geburtstagslied
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Kleiner König – Hans Jochen Menzel
Sprecher

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB

Königslieder – Geburtstagslied
Der kleine König hat seinen Geburtstag verschlafen und seine Freunde überraschen ihn am Bett mit einem Lied und dann mit einem gedeckten Frühstückstisch.


19:00 Das Dschungelbuch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Mogli, das Festmahl / Wer ist der Mutigste?
104 Folgen
3 D-CGI-Animationsserie Indien / Deutschland / Frankreich, 2009 / 2013

Regie: Tapaas Chakravavarti, Siddharth Vasudeva
Produzent: DQ Entertainment International Ltd., Moonscoop, ZDF tivi, ZDF Enterprises GmbH, TF 1
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Diane Redmond, David Richard Fox, Laura Beaumont, Paul LarsonsEmpty, Rachel Murrell
Musik: Guy Michelmore, Titelsong gesungen von Lisa Abbott

Mogli, das Festmahl
Mogli tummelt sich im Wasser und wird von Jakala, dem Krokodil, entführt. Jakala will mit Mogli eine Übung für seine Jungen veranstalten. Sie sollen lernen, im Sumpf menschliche Beute zu jagen, und Mogli ist dafür das Festmahl. Während Baghira den Elefanten Hathi zur Hilfe holt, versuchen Balu und Mogli, die Übung mit Geschichtenerzählen herauszuzögern. Es klappt: Die fünf jungen Krokodile sind von Balus spannender Geschichte begeistert. Jakala aber wird immer ungeduldiger, er will endlich mit der Menschenjagd-Übung beginnen …

Wer ist der Mutigste?
Mogli möchte herausfinden, wer das mutigste Tier im Dschungel ist. Er fragt Hathi, den Elefanten, den er für sehr schlau hält. Mogli, der Hathis rätselhafte Antwort nicht versteht, hält sich daraufhin selbst für den Schlausten und Mutigsten. Doch im Moment des größten Übermutes stürzt er in einen tiefen Brunnen. Dort muss er eine ganze Nacht alleine verbringen, und das macht ihm schon ein bisschen Angst. Am Morgen findet ihn Tabaqui und hilft ihm heraus. Aber oben lauert bereits Shir Khan. Als Hathi in letzter Sekunde kommt und Shir Khan vertreibt, weiß Mogli, wer das mutigste und schlaueste Tier im Dschungel ist, und er weiß auch, wie er Hathis rätselhafte Antwort deuten muss …

Basierend auf den Geschichten aus Rudyard Kiplings unsterblichem Klassiker erzählt die Serie "Das Dschungelbuch" Geschichten über Witz, Freundschaft, Mut und Loyalität mit dem Menschenjungen Mowgli und seinen Freunden im dichten indischen Dschungel.

Info: In Zusammenarbeit mit ABC (Australien), Universal Pictures, Buena Vista International, JCCTV, TVO (Kanada) und BBC-UK


19:25 logo! Die Welt und ich. (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


19:30 Dein Wunschfilm in Lollywood (90 Min.) (VPS: 19:30)
Hier unsere drei Wunschfilme in der Übersicht / Winnetous Sohn / Auf Augenhöhe / Ente gut – Mädchen allein zu Haus
Filmkomödie Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Max – Lorenzo Germeno
Morten – Tristan Göbel
Birte – Alice Dwyer
Torsten – Christoph Letkowski
Evi – Katharina Marie Schubert
George – Tyron Ricketts
General – Uwe Ochsenknecht
Sheriff – Armin Rohde
Assistent der Generals – Jytte-Merle Böhrnsen
Herr Schulze – Bernd Moss
Frau Schulze – Kathi Angerer
Olli – Johannes Allmayer
Winnetou – Matthias Weidenhöfer
Old Shatterhand – Bastian Semm
Schurke Jim – Aleksandar Jovanovic
Schurke Bob – David Bredin
Michi Armbruster – Luis Vorbach
Tom Lambrecht – Jordan Prentice
Katja – Ella Frey
Frau Gonsalves – Anica Dobra
Astrid – Mira Bartuschek
Konstantin – Sebastian Fräsdorf
Chris – Phil Laude
Linh – Lynn Dortschack
Tien – Linda Phuong
Pauline – Lisa Bahati Wihstutz
Mutter Thuy – Chieu Xuan Nguyen Thi
Frank – Andreas Schmidt
Frau Trost – Lena Stolze
Frau Schneider – Janina Elkin
Frau Lorenz – Anna Schumacher

Regie: André Erkau, Joachim Dollhopf, Evi Goldbrunner, Norbert Lechner
Produzent: Kinderfilm GmbH, ZDF, KiKA gefördert durch BKM, MDM, FFA, FFHSH und DFFF
Drehbuch: Anja Kömmerling, Thomas Brinx, Evi Goldbrunner, Joachim Dollhopf unter Mitarbeit von Nicole Armbruster, Antonia Rothe-Liermann, Katrin
Milhahn
Musik: zimmermitaussicht – Gary Marlowe, Daniel Hoffknecht, David Ossa, Martin Unterberger
Kamera: Ian Blumers, Jürgen Jürges, Namche Okon

Winnetous Sohn
Klein, dick und bleichgesichtig – wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen, und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Morten, den Max auf Evis Cowboy- und Indianer-Ranch kennengelernt hat, eher weniger. Das mag daran liegen, dass er überhaupt kein Indianer ist, sondern ein stubenhockendes Bleichgesicht mit Hang zum Nihilismus, das Max außerdem noch für ziemlich plemplem hält. Aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und so erklärt Morten sich schließlich bereit, Max für seinen großen Auftritt zu trainieren. Das ist leichter gesagt als getan, denn Max' innerer Indianer ist seinem äußeren Bleichgesicht um ein paar Längen voraus, wenn es um rennen, springen und klettern geht. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz entwickelt sich zwischen den beiden Jungs eine Freundschaft und Max bewältigt das Training – auch mit Hilfe seines Vaters Torsten – schließlich mit Bravour. Einem erfolgreichen Casting steht damit nichts mehr im Wege. Eigentlich. Denn auf den letzten Metern nach Wolfitz haben sich nicht nur Max und Morten mächtig in den Haaren, sondern auch Max' Eltern scheinen wieder einmal nur mit sich selbst beschäftigt zu sein. Zum Glück hält bei einer echten Indianer-Bleichgesicht-Freundschaft kein Streit lange an, aber Torsten taucht trotzdem nicht zum verabredeten Zeitpunkt auf, um die wiedervereinten Jungs zum Casting zu fahren. So muss George, der neue und bei Max nur mittelmäßig beliebte Freund seiner Mutter, in die Bresche springen und macht damit auch ein paar Punkte gut. Aber es ist zu spät, das Casting ist schon vorbei. Eigentlich. Denn mit Hilfe der anrückenden Kavallerie in Gestalt von Torsten kann der Patchwork-Stamm ins feindliche Fort eindringen und Max kann den Casting-General schließlich doch noch von seinen einzigartigen Qualitäten überzeugen. Winnetou hat also einen neuen Sohn und Max gleich eine ganz neue Familie: einen Stamm mit Indianern, Bleichgesichtern und einem neuen besten Blutsbruder-Freund.

Info: Drehzeitraum: August/September 2014

Drehorte: Schleswig-Holstein (Boklund), Sachsen-Anhalt (Pullman City Hasselfelde, Halberstadt, Harzer Bergtheater Thale u.a.)

Auf Augenhöhe
Heimkind Michi muss sich täglich innerhalb seiner Wohngruppe behaupten und um den Respekt der anderen Kids kämpfen. Als er die Adresse seines unbekannten Vaters findet, scheint sich seine größte Sehnsucht zu erfüllen. Umso stärker ist sein Entsetzen, als er erkennen muss, dass sein Vater Tom ein "Zwerg" ist, fast kleiner als er selbst, und damit für Michi das Gegenteil von Männlichkeit und Stärke. Während Tom, der keine Ahnung von seiner Vaterschaft hatte, seine neue Rolle völlig fremd ist, ist für Michi sofort klar, dass er mit diesem Anti-Vater nichts zu tun haben will. Doch zu spät, denn er hatte ihm bereits in seinem ersten Enthusiasmus einen Brief geschrieben. Michi kehrt beschämt zurück in seine Wohngruppe. Doch als Tom dort auftaucht und die Heimkids herausfinden, dass sein Vater kleinwüchsig ist, wird Michi zur Zielscheibe von Spott und Schikane. In seiner Verzweiflung haut er ab. Sein Ausreißversuch scheitert jedoch und ihm bleibt nichts anderes mehr übrig, als zu seinem Vater zu ziehen. Gegen seinen Willen muss Michi sich nun mit Tom, dessen Wahrnehmung in der Öffentlichkeit und seiner Scham für ihn auseinandersetzen. Er versucht mit allen Kräften und Tricks zu verhindern, dass seine neue Freundin Katja und ihre Clique herausfinden, wer sein Vater ist, und verleugnet Tom vor ihnen. Tom hingegen, der sich mit seinem Kleinwuchs bislang gut arrangiert hat, wird durch Michis unverhohlene Ablehnung gezwungen, offensiv mit seinem Manko umzugehen. Mit der Zeit entdecken die beiden, dass sie eigentlich viel mehr verbindet als normale Söhne und Väter. Aber als sich völlig überraschend herausstellt, dass Michi doch nicht Toms Sohn ist und Michis wahrer biologischer Vater vom Jugendamt ausfindig gemacht wird, wird ihre mittlerweile innige Beziehung plötzlich wieder grundlegend und für beide schmerzhaft in Frage gestellt.

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen:
2016: Publikumspreis, Kinderfilmfest München auf dem 34. Filmfest München
2016: Jugend- und Kinderfilmpreis des Goethe-Instituts, 21. Internationales Filmfestival Schlingel
2016: Silver Gateway Award, 18th Mumbai Film Festival
2016: Special Mention, Marburger Kinder- und Jugendfestival FINAL CUT
2016: Seminci Joven Award, 61st Semana Internacional de Cine de Valladolid
2016: Special Jury Award, 32rd Minsk International Film Festival "Listapad"
2016: Best Adult Actor (Jordan Prentice), 32rd Minsk International Film Festival "Listapad"
2016: Grand Prix, International Film Festival for Children and Young People Armenia
2016: Best Film in Section "I have Rights", International Film Festival for Children and Young People Armenia
2016: Grand Prix, Okinawa Children's Film Festival
2016: Kinder- und Jugendfilmpreis "Rakete", 27. Kinofest Lünen
2016: Schülerfilmpreis 10+, 27. Kinofest Lünen
2016: "Most Uplifting Film", International Disability Film Festival Breaking Down Barriers Moscow
2016: "Arthouse Cinemas Network Award", 34th ALE KINO! International Young Audience Film Festival Poznan
2016: Special Mention, KINOdiseea International Children's Film Festival Bucharest
2016: "Best Story", SMILE International Film Festival New Delhi
2016: Gilde-Filmpreis
2017: Youth 4 German Cinema Award, 21st Berlin & Beyond Film Festival San Francisco
2017: "Best of Festival", Picture this … film festival Calgary
2017: "Best Drama Over 30 Minutes", Picture this … film festival Calgary
2017: Best Feature Film, International Children's Film Festival Bangladesh
2017: Best Child Actor (Luis Vorbach), Children's Film Festival Seattle
2017: Bester Kinderfilm, Preis der deutschen Filmkritik
2017: Kids Jury Award 2017, Luxembourg Film Festival
2017: Prix spécial, 20th Montreal International Children's Film Festival
2017: Golden Wings Jury Feature Film Award – Runner Up, 18th Leeds Young Film Festival
2017: Bester Kinderfilm, Deutscher Filmpreis 2017
2017: Auszeichnung "Rauch-frei-Siegel"
2017: Main Prize – Best Feature film, KINOLUB International Children's and Youth Film Festival Poland
2017: "Emo" für die beste schauspielerische Leistung eines Kindes (Luis Vorbach), 34. Kinderfilmtage im Ruhrgebiet
2017: 2nd Best Feature (International Live Action), 20th International Children's Film Festival India GOLDEN ELEPHANT (ICFFI)
2017: Kindertiger Drehbuchpreis (vergeben von Vision Kino und KiKA)
2017: Castello D'Argento Award, Castellinaria – 30° Festival internazionale del cinema giovane Bellinzona
2017: UNICEF Award, Castellinaria – 30° Festival internazionale del cinema giovane Bellinzona
2017: Best International Feature Film, Torrecinos Film Festival (Tofifes) Panama
2017: Mohaq Feature Film Award, Ajyal Youth Film Festival Doha
2017: "Schnitt Preis Spielfilm" der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen
2017: Deutscher Filmmusikpreis, Kategorie Nachwuchs

Ente gut – Mädchen allein zu Haus
Die elfjährige Linh und ihre kleine Schwester Tien sind plötzlich auf sich alleine gestellt, als ihre Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern. Doch das darf niemand erfahren – vor allem nicht das Jugendamt. Linh ist jetzt nicht nur für Tien verantwortlich, sondern muss sich neben der Schule auch um den Haushalt und den vietnamesischen Imbiss ihrer Mutter kümmern. Doch die selbsternannte Spionin Pauline aus dem Wohnblock gegenüber entdeckt das Geheimnis und droht, die beiden Mädchen zu verraten. Aus der anfänglichen Erpressung wächst bald eine Freundschaft, die jedoch immer wieder auf die Probe gestellt wird. Denn auch die Polizei und Frau Trost vom Jugendamt sind nah dran, hinter das Geheimnis zu kommen …

Drehzeit /-ort: Juli bis Anfang September 2015 in Halle an der Saale / Berlin und Leipzig

Festivalteilnahmen und Auszeichnunge: Generation Kplus der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2016


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 17. August 2018
 

*


Quelle:
KI.KA – Programminformationen
34. Woche – 18.08. bis 24.08.2018
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1881, Fax: 0361/218-1831
Internet: www.kika-presse.de, www.kika.de

KIKA-Empfang über:
analog: Astra 1E – 10714 MHz – H-Pol.
digital: Astra 1H – 119535 MHz – H-Pol.


veröffentlicht im Schattenblick zum 10. August 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang