Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - KI.KA/0578: Woche vom 19.01. bis 25.01.2019


KI.KA – 4. Programmwoche vom 19.01. bis 25.01.2019


Samstag, 19. Januar 2019


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Benedikt, der Teddybär (10 Min.) (VPS: 06:10)
Schweres Gewitter
Folge 3 von 26
Puppenanimationsserie Deutschland / Kanada / Niederlande, 2008

Regie: Co Hoedemann, François Pereault, Stéfan Leblanc, Philip Marcus, Sylvain Lavoire, Zlatin Radev
Produzent: scopas Medien AG, Pedri Animation, Cité Amérique, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Gerard Lewis, Tean Schultz, Nicole Lavigne, Anne-Marie Perotta, Cathy Moss, Heidi Foss
Musik: Ray Fabi

Schweres Gewitter
Es tobt ein schweres Gewitter und Benedikt hat Angst, alleine im dunklen Zimmer einzuschlafen; die Eltern können ihn nur mühsam beruhigen. Da watschelt Walla ins Zimmer, obwohl sie gar nicht im Haus sein darf, und möchte in Benedikts Bett schlafen, denn auch sie fürchtet sich vor dem Gewitter. Benedikt versteckt sie vor den Eltern und holt seine Taschenlampe. Die Taschenlampe hat auch Angst. Zum Trost will Benedikt beiden eine Geschichte erzählen. Die von der Lampe an die Wand geworfenen Schatten liefern die Ideen und illustrieren eine schöne Einschlafgeschichte.

Benedikt ist ein Teddybär von vier Jahren, der mit seinen Eltern in einem idyllischen Vor-stadthaus mit Garten lebt. Zur Familie gehört außerdem ein nicht ganz alltägliches Haustier, nämlich die Ente Walla. Benedikt und Walla sind ein super Team und die quietschvergnügte Walla ist bei allen Abenteuern mit von der Partie. Kusine Vicki und der Nachbarsjunge Mark kommen häufig zum Spielen vorbei. Benedikt erforscht jeden Tag ein Stück mehr von seiner Umwelt. Er hat sich aber auch noch den Glauben an Märchen und die magischen Mächte in den Dingen bewahrt. So kann seine Fantasie die Kuscheltiere zum Leben erwecken und Gegenstände lebendig werden lassen.


06:20 Benedikt, der Teddybär (15 Min.) (VPS: 06:20)
Ein Schneemonster
Folge 4 von 26
Puppenanimationsserie Deutschland / Kanada / Niederlande, 2008

Regie: Co Hoedemann, François Pereault, Stéfan Leblanc, Philip Marcus, Sylvain Lavoire, Zlatin Radev
Produzent: scopas Medien AG, Pedri Animation, Cité Amérique, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Gerard Lewis, Tean Schultz, Nicole Lavigne, Anne-Marie Perotta, Cathy Moss, Heidi Foss
Musik: Ray Fabi

Ein Schneemonster
Es hat kräftig geschneit und Benedikt baut einen Schneebären mit einer lustigen Nase, Zitronenscheiben als Augen und Papas Kappe als Hut. Seinem Freund Mark ist das jedoch zu kindisch und er baut einen Schneedrachen. Der erwacht jedoch als böses Monster zum Leben und schikaniert alle im Garten, auch seinen Erbauer. Die Jungs überlegen, wie das Monster zu zähmen sei; da hat Benedikt eine Idee. Er schleicht sich an und setzt dem Drachen Mamas Strohhut auf. Der verleiht nicht nur ein freundliches Aussehen, sondern verwandelt auch blitzschnell den Charakter.

Benedikt ist ein Teddybär von vier Jahren, der mit seinen Eltern in einem idyllischen Vor-stadthaus mit Garten lebt. Zur Familie gehört außerdem ein nicht ganz alltägliches Haustier, nämlich die Ente Walla. Benedikt und Walla sind ein super Team und die quietschvergnügte Walla ist bei allen Abenteuern mit von der Partie. Kusine Vicki und der Nachbarsjunge Mark kommen häufig zum Spielen vorbei. Benedikt erforscht jeden Tag ein Stück mehr von seiner Umwelt. Er hat sich aber auch noch den Glauben an Märchen und die magischen Mächte in den Dingen bewahrt. So kann seine Fantasie die Kuscheltiere zum Leben erwecken und Gegenstände lebendig werden lassen.


06:35 Tobys Traumtoller Zirkus (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:35)
Völlig verdreht
Folge 7 von 52
Stop-Frame-Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2014

Regie: Andy Burns, Barry Purves
Produzent: Komixx Entertainment Ltd., TTC Productions Ltd
Drehbuch: Rachel Murrell, David Bonner, Helena Smee, Jeremy Crane, Oliver Ellis, Wayne Jackman
Musik: Paul K. Joyce

Völlig verdreht
Ein Kontrolleur soll die Räder der Zirkusfahrzeuge überprüfen. Dolores bittet Clara und Freddo, Toby Bescheid zu sagen. Doch Clara hat es prompt vergessen und Freddos Hinweise auf Räder werden von Toby ständig falsch verstanden. Also führt Toby den Inspektor überall dorthin, wo es "rundgeht" – bis der arme Mann einen Drehwurm bekommt.

Toby ist erst 7 Jahre alt und schon Zirkusdirektor! Da ist es nicht immer leicht, jeden Tag eine Vorstellung auf die Beine zu stellen. Doch unter den wachsamen Augen seiner Mutter Dolores und mit den schlauen Ideen des frechen Affens Momo schafft er es, alle Schwierigkeiten zu meistern. Natürlich bekommt er dabei auch kräftige Unterstützung von seinen vielen Freunden im Zirkus. Die Clowns Freddo und Clara, das Ein-Mann-Orchester Jango, die Akrobatenzwillingen Li und Ling und der starke Thor bieten dem Publikum Abend für Abend die beste Unterhaltung – mit Toby als jüngstem Zirkusdirektor der Welt!


06:45 Tobys Traumtoller Zirkus (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:45)
Thor tanzt
Folge 8 von 52
Stop-Frame-Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2014

Regie: Andy Burns, Barry Purves
Produzent: Komixx Entertainment Ltd., TTC Productions Ltd
Drehbuch: Rachel Murrell, David Bonner, Helena Smee, Jeremy Crane, Oliver Ellis, Wayne Jackman
Musik: Paul K. Joyce

Thor tanzt
Dolores bittet Thor, sich an ihrer neuen Tanz-Nummer zu beteiligen. Für Thor allerdings absolutes Neuland! Er braucht dringend Tanzstunden. Irgendwie scheint Thor aber nicht zum Tanzen geschaffen zu sein und vom vielen Üben sind auch noch seine Gelenke ganz steif geworden. Doch vielleicht ist genau das der Schlüssel zum Erfolg?

Toby ist erst 7 Jahre alt und schon Zirkusdirektor! Da ist es nicht immer leicht, jeden Tag eine Vorstellung auf die Beine zu stellen. Doch unter den wachsamen Augen seiner Mutter Dolores und mit den schlauen Ideen des frechen Affens Momo schafft er es, alle Schwierigkeiten zu meistern. Natürlich bekommt er dabei auch kräftige Unterstützung von seinen vielen Freunden im Zirkus. Die Clowns Freddo und Clara, das Ein-Mann-Orchester Jango, die Akrobatenzwillingen Li und Ling und der starke Thor bieten dem Publikum Abend für Abend die beste Unterhaltung – mit Toby als jüngstem Zirkusdirektor der Welt!


06:55 Tobys Traumtoller Zirkus (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Ein Kostüm verschwindet
Folge 9 von 52
Stop-Frame-Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2014

Regie: Andy Burns, Barry Purves
Produzent: Komixx Entertainment Ltd., TTC Productions Ltd
Drehbuch: Rachel Murrell, David Bonner, Helena Smee, Jeremy Crane, Oliver Ellis, Wayne Jackman
Musik: Paul K. Joyce

Ein Kostüm verschwindet
Toby hängt sein frisch gewaschenes Zirkusdirektor-Kostüm auf die Leine. Als es zu regnen anfängt, möchte Freddo helfen und bringt die Wäsche ins Trockene. Kurz vor der Vorstellung sucht Toby verzweifelt sein Kostüm. Bis er endlich Freddos Hinweise versteht, ist es fast zu spät: Die Zuschauer sind schon da und Toby ist noch nicht umgezogen!

Toby ist erst 7 Jahre alt und schon Zirkusdirektor! Da ist es nicht immer leicht, jeden Tag eine Vorstellung auf die Beine zu stellen. Doch unter den wachsamen Augen seiner Mutter Dolores und mit den schlauen Ideen des frechen Affens Momo schafft er es, alle Schwierigkeiten zu meistern. Natürlich bekommt er dabei auch kräftige Unterstützung von seinen vielen Freunden im Zirkus. Die Clowns Freddo und Clara, das Ein-Mann-Orchester Jango, die Akrobatenzwillingen Li und Ling und der starke Thor bieten dem Publikum Abend für Abend die beste Unterhaltung – mit Toby als jüngstem Zirkusdirektor der Welt!


07:05 Kleiner Roter Traktor (10 Min.) (4:3) (VPS: 07:05)
Beeren pflücken
Folge 7 von 75
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Jan – Eberhard Haar
Sprecher
Herr Jasper Junker – Gustav-Adolph Artz
Sprecher
Stumpi – Peter Kirchberger
Sprecher
Elsie – Micaela Kreissler
Sprecher
Walter – Robert Missler
Sprecher
Nicola – Stephanie Kirchberger
Sprecher
Emma Tormann – Florentine Draeger
Sprecher
Max Tormann – Mohammed Ponten
Sprecher
Laura Tormann – Tina Eschmann
Sprecher
Michael Tormann – Kostantin Graudus
Sprecher
Thomas – Tim Kreuer
Sprecher
Leo – Vincent Uecker
Sprecher
Fritz Knisper – Sven Dahlem
Sprecher

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Beeren pflücken
Jan möchte für die Heuernte den Mähdrescher Ernter von Herrn Junker ausleihen. Nur leider braucht der ihn heute selber. Jan hat deshalb genug Zeit, um mit Emma und Max Brombeeren zu pflücken. In der Zwischenzeit ist Herr Junker mal wieder ein Missgeschick passiert. Ein Strohballen hat sich selbständig gemacht und rollt gefährlich und mit voller Wucht den Hang hinab. Doch kurz vor einem schweren Unglück erweist sich der kleine rote Traktor als Retter.

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:15 Kleiner Roter Traktor (10 Min.) (4:3) (VPS: 07:15)
Jan kann alles
Folge 8 von 75
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Jan – Eberhard Haar
Sprecher
Herr Jasper Junker – Gustav-Adolph Artz
Sprecher
Stumpi – Peter Kirchberger
Sprecher
Elsie – Micaela Kreissler
Sprecher
Walter – Robert Missler
Sprecher
Nicola – Stephanie Kirchberger
Sprecher
Emma Tormann – Florentine Draeger
Sprecher
Max Tormann – Mohammed Ponten
Sprecher
Laura Tormann – Tina Eschmann
Sprecher
Michael Tormann – Kostantin Graudus
Sprecher
Thomas – Tim Kreuer
Sprecher
Leo – Vincent Uecker
Sprecher
Fritz Knisper – Sven Dahlem
Sprecher

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Jan kann alles
Jan hat frei. Er möchte diesen wohlverdienten Tag genießen und auch dem kleinen roten Traktor etwas Gutes tun, er soll gründlich gewaschen und auf Hochglanz poliert werden. Doch die Freunde lassen ihm keine ruhige Minute. Den ganzen Tag lang hat jeder etwas zu reparieren und zu richten. Über all der Arbeit vergisst der hilfsbereite Jan sogar das Essen. Irgendwann plagt die Freunde das schlechte Gewissen und sie beschließen, sich zu revanchieren. Die Freude ist riesig bei Jan und dem kleinen roten Traktor über die gelungene Überraschung, die man den beiden bereitet hat.

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:25 Kleiner Roter Traktor (10 Min.) (4:3) (VPS: 07:25)
Flieg, Drache, flieg
Folge 9 von 75
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Jan – Eberhard Haar
Sprecher
Herr Jasper Junker – Gustav-Adolph Artz
Sprecher
Stumpi – Peter Kirchberger
Sprecher
Elsie – Micaela Kreissler
Sprecher
Walter – Robert Missler
Sprecher
Nicola – Stephanie Kirchberger
Sprecher
Emma Tormann – Florentine Draeger
Sprecher
Max Tormann – Mohammed Ponten
Sprecher
Laura Tormann – Tina Eschmann
Sprecher
Michael Tormann – Kostantin Graudus
Sprecher
Thomas – Tim Kreuer
Sprecher
Leo – Vincent Uecker
Sprecher
Fritz Knisper – Sven Dahlem
Sprecher

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Flieg, Drache, flieg
Jan überlässt Emma und Max ein Stück Land. Sie können es ganz nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten und bepflanzen. Nach all der Arbeit wollen Jan und Max versuchen, einen Drachen fliegen zu lassen. Doch das will partout nicht klappen. Alle ihre Bemühungen scheitern kläglich. Nach einigen Missgeschicken bitten sie schließlich den kleinen roten Traktor um seine Hilfe.

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:35 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (25 Min.) (4:3) (VPS: 07:35)
Hörnchens erstes Haustier
Folge 46 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Ringel – Christian Zeiger
Sprecher
Entje – Andreschka Großmann
Sprecher
Hörnchen – Sebastian Schulz
Sprecher
Willy – Roland Hemmo
Sprecher
Opa – Hasso Zorn
Sprecher
Molly – Friedel Morgenstern
Sprecher
Patrick – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Mami – Helga Sasse
Sprecher
Don Toro – Helmut Gauß
Sprecher

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Hörnchens erstes Haustier
Hörnchen ist ganz verrückt danach, endlich ein eigenes Haustier zu bekommen, und er löchert seinen Vater andauernd mit diesem Thema. Don Toro macht ihm klar, dass es eine große Verantwortung ist, ein Tier zu haben. Doch schließlich überzeugt Hörnchen alle. Käpt'n Cumara meint, er habe das ideale Haustier für Hörnchen, er solle morgen Nachmittag bei ihm vorbeikommen und es abholen. Anderntags lässt sich Hörnchen von Ringel und Entje begleiten und natürlich sind die drei Freunde viel zu früh da. Als Käpt'n Cumara nicht zu Hause ist, beginnen die Drei sich vorzustellen, welches Tier Hörnchen wohl bekommen werde. Aber was bringt Käpt'n Cumara dann wirklich mit?

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018
Klein und Groß

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Klein und Groß
"Kleines, mittleres oder großes Popcorn?", will Grobi wissen, bevor er den Blauen ins Kino lässt. Und auch bei Elmo, Ernie und Bert geht es um Größe. Mariella (9) stellt ihre 3 Farbmäuse vor. Susi Schraube erfindet für Theo (6) eine Maschine, die ihm Frühstück macht.


08:20 Tauch, Timmy, Tauch! (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Alles für die Sammlung
Folge 29 von 104
3D-Animationsserie USA / Irland / Australien / Deutschland, 2005 / 2011

Rollen und Darsteller:
Timmy – Pete Stefanow
Sprecher
Bess – Katharina Ritter
Sprecher
Taucher Tom – Robin Kahnmeyer
Sprecher
Skid – Konrad Bösherz
Sprecher
Käpt'n Brandt – Bernhard Völger
Sprecher
UMA – Helga Sasse
Sprecher
Ranger Bill – Ben Posener
Sprecher
Shanty – Robin Brosch
Sprecher
Suzie – Friedel Morgenstern
Sprecher
Roberta – Jodie Blank
Sprecher

Regie: Bob Doucette, Jane Schneider, Garry Hurst
Produzent: Mike Young Production, Flying Bark Production, Moonscoop, KI.KA, Taffy Entertainment, Telegael
Drehbuch: Melanie Alexander, Simon Hopkinson, Susan Oliver, Gina Roncoli, Dan Wicksman, Gibson Nolte
Musik: Ceiri Torjussen

Alles für die Sammlung
Skid findet ausgerechnet das Haus einer goldenen Kaurischnecke, das Timmy unbedingt noch für seine Sammlung braucht. Für Timmy steht fest, dass Skid ihm das Gehäuse geben muss. Skid verlangt aber als Gegenleistung, dass Timmy einen Tag lang alles für ihn tut. Timmy gibt sein Bestes, aber Skid nutzt die Situation gnadenlos aus. Während die anderen Ball spielen, muss Timmy Skid von seiner stinkenden Seetangsammlung befreien. Kaum ist Timmy fertig, wartet auch schon die nächste Aufgabe. Schließlich platzt Timmy der Kragen, und die beiden geraten in aneinander. Bess erklärt Timmy, dass er Skid auch einfach nett um die goldene Kauri hätte bitten können, anstatt sie frech einzufordern. Als Timmy dies hört wird er nachdenklich. Ob er sich bald wieder mit Skid vertragen wird?

Timmy ist ein junges U-Boot, das zusammen mit seinen Freunden seine Welt entdeckt und erforscht. Er ist begeisterungsfähig, fröhlich und optimistisch und er setzt alles daran, unter Anleitung seines Lehrers Taucher Tom, einmal ein großes und richtiges Forschungs-U-Boot zu werden. Mit seiner ungestümen und manchmal ungeduldigen Art schießt Timmy gerne auch mal übers Ziel hinaus. Doch dann gibt es immer noch seine beste Freundin Bess, die Dinge mit größerer Sorgfalt und Vorbereitung angeht. Bess hilft ihrem Freund oft genug aus verschiedenen misslichen Situationen. Gemeinsam sind die beiden unschlagbar, auch wenn sie sich ständig kabbeln und in lustigem Wettstreit miteinander liegen. In Skid, einem Unterwasserflitzer, und dessen ständigem Begleiter Käptn Brandt, einem Einsiedlerkrebs, der gerne Pirat wäre, haben Timmy und Bess zwei weitere Freunde. Doch ist Skid auch derjenige, der auf die beiden oft eifersüchtig ist oder sie zu Streichen anstiftet, die Taucher Tom gar nicht gut heißen kann. Die Serie spiegelt das alltägliche Leben von Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 7 Jahren und ermutigt sie in ihrem Drang, die Welt zu entdecken und zu erforschen. Zugleich wird dem Bedürfnis von kleinen Kindern nach Geborgenheit und Sicherheit Rechnung getragen. Figuren wie 'Taucher Tom' oder 'Shanty, der Kran' kümmern sich um die beiden und sind für sie da, wenn sie Hilfe, Trost oder einfach nur mal ein gutes Wort brauchen.


08:30 Tauch, Timmy, Tauch! (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Rettet Suzie
Folge 30 von 104
3D-Animationsserie USA / Irland / Australien / Deutschland, 2005 / 2011

Rollen und Darsteller:
Timmy – Pete Stefanow
Sprecher
Bess – Katharina Ritter
Sprecher
Taucher Tom – Robin Kahnmeyer
Sprecher
Skid – Konrad Bösherz
Sprecher
Käpt'n Brandt – Bernhard Völger
Sprecher
UMA – Helga Sasse
Sprecher
Ranger Bill – Ben Posener
Sprecher
Shanty – Robin Brosch
Sprecher
Suzie – Friedel Morgenstern
Sprecher
Roberta – Jodie Blank
Sprecher

Regie: Bob Doucette, Jane Schneider, Garry Hurst
Produzent: Mike Young Production, Flying Bark Production, Moonscoop, KI.KA, Taffy Entertainment, Telegael
Drehbuch: Melanie Alexander, Simon Hopkinson, Susan Oliver, Gina Roncoli, Dan Wicksman, Gibson Nolte
Musik: Ceiri Torjussen

Rettet Suzie
Timmy und Bess sollen ein altes Schiffswrack bergen und bekommen von Suzie die nötige Bergungsausrüstung geliefert. Suzie ist in großer Eile, sie möchte auf keinen Fall die Vorführung eines neuen Wasserflugzeugs verpassen. Obwohl ihr Tank halb leer ist, fliegt sie gleich wieder los. Plötzlich kommt ein Sturm auf, und sie verbraucht mehr Benzin als gedacht. Mangels Treibstoff muss sie auf offener See notlanden, kippt durch eine Welle um und sinkt. Zum Glück entdeckt Ranger Bill die hilflos auf dem Grund liegende Suzie und holt Timmy und Bess zu Hilfe. Nun müssen Timmy und Bess die Ausrüstung eben einsetzen, um Suzie zu retten. Aber sie kennen sich mit der Ausrüstung noch gar nicht aus. Ob es ihnen gelingen wird, Suzie zu retten?

Timmy ist ein junges U-Boot, das zusammen mit seinen Freunden seine Welt entdeckt und erforscht. Er ist begeisterungsfähig, fröhlich und optimistisch und er setzt alles daran, unter Anleitung seines Lehrers Taucher Tom, einmal ein großes und richtiges Forschungs-U-Boot zu werden. Mit seiner ungestümen und manchmal ungeduldigen Art schießt Timmy gerne auch mal übers Ziel hinaus. Doch dann gibt es immer noch seine beste Freundin Bess, die Dinge mit größerer Sorgfalt und Vorbereitung angeht. Bess hilft ihrem Freund oft genug aus verschiedenen misslichen Situationen. Gemeinsam sind die beiden unschlagbar, auch wenn sie sich ständig kabbeln und in lustigem Wettstreit miteinander liegen. In Skid, einem Unterwasserflitzer, und dessen ständigem Begleiter Käptn Brandt, einem Einsiedlerkrebs, der gerne Pirat wäre, haben Timmy und Bess zwei weitere Freunde. Doch ist Skid auch derjenige, der auf die beiden oft eifersüchtig ist oder sie zu Streichen anstiftet, die Taucher Tom gar nicht gut heißen kann. Die Serie spiegelt das alltägliche Leben von Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 7 Jahren und ermutigt sie in ihrem Drang, die Welt zu entdecken und zu erforschen. Zugleich wird dem Bedürfnis von kleinen Kindern nach Geborgenheit und Sicherheit Rechnung getragen. Figuren wie 'Taucher Tom' oder 'Shanty, der Kran' kümmern sich um die beiden und sind für sie da, wenn sie Hilfe, Trost oder einfach nur mal ein gutes Wort brauchen.


08:40 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Ein Freund für Krah
Folge 29 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben ButterworthsEmpty, Gillian Corderoy
Musik: David Schweitzer

Ein Freund für Krah
Pootle bringt den Vogel Krächz von einer Weltraumreise mit. Ebenso wie Krah ist er ein Wandervogel und deshalb denken alle, dass die beiden gute Freunde werden. Doch Krah ist neidisch auf Krächz, der immer im Mittelpunkt steht und scheinbar alles besser kann als er. Er ist völlig am Boden zerstört, weil Stella Krächz anbietet, in ihrem Haus zu übernachten. Erst am nächsten Morgen erkennt Stella, dass die beiden Vögel sich eigentlich gar nicht verstehen. Zum Glück hat sie eine Idee, wie Krächz und Krah doch noch Freundschaft schließen können.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


08:50 Q Pootle 5 (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Nebeltag
Folge 30 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben ButterworthsEmpty, Justin Trefgarne
Musik: David Schweitzer

Nebeltag
Über ganz Okidoki liegt ein dichter Nebelschleier und ans Fliegen ist erstmal nicht zu denken. Pootle, Oopsy und Eddi machen sich daher zu Fuß auf den Weg zu Groobie, aber im Nebel können sie sich überhaupt nicht orientieren. Was kann man nur dagegen unternehmen? Etwas Riesengroßes wäre dazu in der Lage, den Nebel einfach wegzupusten. Pootle weiß auch schon ganz genau, wer für diese Aufgabe der Richtige ist.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:05 Jim Hensons: Doozers (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Mission: Abgedüst
Folge 3 von 52
Animationsserie Kanada / USA, 2012

Regie: Phillip Stamp
Produzent: The Jim Henson Company, DHX Media
Drehbuch: Kati Rocky, Craig Martin, Meghan Read, Ben Joseph, Anne-Marie Perrotta, Jennifer Daley
Musik: Eggplant

Mission: Abgedüst
Daisy ist betrübt. Ihr Düsenrucksack ist kaputt. Flex hat versprochen ihn zu reparieren, aber weil er ihn viel schneller und stärker gemacht hat, verselbstständigt sich der Rucksack und richtet großes Chaos im Doozer Tal an. Die Tüftler versuchen den Rucksack erst mit ihrem Luftschloss und dann mit einem Papierflieger zu fangen, schaffen es aber nicht. Die Kinder müssen sich aber beeilen. Bald geht dem Rucksack der Treibstoff aus und er droht auf die Erde zu fallen. Dann ist er vollständig hinüber. Zum Glück hat Flex noch eine hilfreiche Idee. An Spinnennetzen bleiben herumfliegende Blätter haften. Wenn die Tüftler ein ähnliches Netz bauen, können sie Daisys Düsenrucksack wieder einfangen.

Spike, Daisy, Molly und Flex sind richtige kleine Tüftler. Zusammen mit vielen anderen Doozern leben sie im Doozertal, wo sie so manchen Wettkampf bestreiten, die Arbeitsmaschinen reparieren und immer einen grünen Daumen beweisen müssen. Spike ist der Kopf der Gruppe. Er gestaltet die Arbeitspläne und unterstützt das Team mit seinen ausfahrenden Armen. Flex ist groß und stark. Von seinen Großeltern lernt er viel über Radieschen und die Ernte. Mit seinen Stelzenbeinen behält er immer den Überblick. Molly ist sehr detailorientiert. Sie mag es, wenn alles perfekt ist. Daisy ist das Küken im Tüftlerteam. Mit ihrem kleinen Düsenrucksack kann sie so manche Arbeit in luftiger Höhe erledigen. Das Tüfteln, Werkeln, Designen und Kreieren und stehen bei den vier Doozern immer im Mittelpunkt, denn egal wie schwer eine Aufgabe ist, die Doozers "tun, tun, tun es"!


09:15 Jim Hensons: Doozers (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mission: Folge deiner Nase
Folge 4 von 52
Animationsserie Kanada / USA, 2012

Regie: Phillip Stamp
Produzent: The Jim Henson Company, DHX Media
Drehbuch: Kati Rocky, Craig Martin, Meghan Read, Ben Joseph, Anne-Marie Perrotta, Jennifer Daley
Musik: Eggplant

Mission: Folge deiner Nase
Weil ein Fest im Doozer Tal verschoben wurde, hat Mollys Vater in seiner Bäckerei einhundert fri-sche Leckerschmeckertörtchen über. Aber sie müssen noch heute verzehrt werden, denn morgen verlieren sie ihren einzigartigen Duft. Molly möchte sie an fleißige Arbeiter verteilen, aber die Tüftler merken schnell wie mühselig das ist. Wenn sie die Törtchen nicht an die Doozer verteilen können, dann müssen die Doozer eben zu den Törtchen kommen. Professor Gimbal gibt ihnen einen entscheidenden Tipp. Wenn sie einen großen Blasebalg am Ofen der Lecker-schmeckertörtchen anbringen, können sie den Duft im ganzen Doozer Tal verströmen. Dann kom-men die Doozer von ganz allein.

Spike, Daisy, Molly und Flex sind richtige kleine Tüftler. Zusammen mit vielen anderen Doozern leben sie im Doozertal, wo sie so manchen Wettkampf bestreiten, die Arbeitsmaschinen reparieren und immer einen grünen Daumen beweisen müssen. Spike ist der Kopf der Gruppe. Er gestaltet die Arbeitspläne und unterstützt das Team mit seinen ausfahrenden Armen. Flex ist groß und stark. Von seinen Großeltern lernt er viel über Radieschen und die Ernte. Mit seinen Stelzenbeinen behält er immer den Überblick. Molly ist sehr detailorientiert. Sie mag es, wenn alles perfekt ist. Daisy ist das Küken im Tüftlerteam. Mit ihrem kleinen Düsenrucksack kann sie so manche Arbeit in luftiger Höhe erledigen. Das Tüfteln, Werkeln, Designen und Kreieren und stehen bei den vier Doozern immer im Mittelpunkt, denn egal wie schwer eine Aufgabe ist, die Doozers "tun, tun, tun es"!


09:25 Charley (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Ebbe und Flut
Folge 3 von 104
Animationsserie Frankreich, 2013 / 2016

Regie: Lionel Kerjean
Produzent: Les Armateurs, France Télévisions, Lagardère Thématiques
Drehbuch: Thierry Courtin
Musik: Guillaume Poyet

Ebbe und Flut
Charley fährt mit seinen Eltern an den Strand. Doch als sie ankommen, ist das Meer ganz weit weg. Papa tröstet Charley: das Meer hat viele Überraschungen hinterlassen. Charley findet am Strand Seeschnecken, Seeanemonen und Krebse. Und plötzlich kommt das Meer zurück. Gut, dass Charley gerade noch auf einen Felsen klettern kann.

Charley ist ein fünfjähriger, aufgeweckter kleiner Junge. Fünf ist das "magische Alter", in dem Kinder Dinge zum ersten Mal erleben: zum ersten Mal Rad fahren ohne Stützräder, zum ersten Mal bei einem Freund übernachten, der erste Schultag, die erste Begegnung mit dem Lehrer. Charley lernt Zählen, Farben zu unterscheiden, zu singen und zu springen und mit seinen neuen Freunden zu spielen – jeden Tag lernt Charley etwas Neues dazu.


09:30 Charley (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:30)
Ausflug in die Berge
Folge 4 von 104
Animationsserie Frankreich, 2013 / 2016

Regie: Lionel Kerjean
Produzent: Les Armateurs, France Télévisions, Lagardère Thématiques
Drehbuch: Thierry Courtin
Musik: Guillaume Poyet

Ausflug in die Berge
Charley macht mit seinem Papa einen Ausflug in die Berge. Sie wollen Murmeltiere beobachten, die nach ihrem Winterschlaf den Frühling begrüßen. Aber die Tiere sind äußerst scheu. Schließlich spürt Charley einige Murmeltiere auf und entdeckt zudem ein lustiges Phänomen der Bergwelt: Das Echo!

Charley ist ein fünfjähriger, aufgeweckter kleiner Junge. Fünf ist das "magische Alter", in dem Kinder Dinge zum ersten Mal erleben: zum ersten Mal Rad fahren ohne Stützräder, zum ersten Mal bei einem Freund übernachten, der erste Schultag, die erste Begegnung mit dem Lehrer. Charley lernt Zählen, Farben zu unterscheiden, zu singen und zu springen und mit seinen neuen Freunden zu spielen – jeden Tag lernt Charley etwas Neues dazu.


09:40 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018
Emma, Anton und Henry fahren Schlitten
Folge 1500

Produzent: B+M Entertainment GmbH, KiKA
Drehbuch: Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica, Ysabel FantousEmpty, Julian Plica, Diana Jung, Alexander Thümmler
Musik: Phrasenmäher

Emma, Anton und Henry fahren Schlitten
Emma, Anton und Henry fahren mit dem Schlitten und Leni gestaltet ein Bild mit Wolle. Im Museum gibt es Steckkoalas zu sehen, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Emil und Henry basteln einen tollen Steckbus und rufen die Zuschauer auf, selbst kreativ zu sein und auch einen zu basteln.

Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spaß macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!


09:50 Dschungelbuch-Safari (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Raubtiere
Folge 4 von 26
Animationsserie USA / Deutschland, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Mogli – Moritz Russ
Sprecher
Balu – Lutz Schnell
Sprecher
Baghira – Erich Räuker
Sprecher
Shir Khan – Michael Iwannek
Sprecher
Kaa – Stefan Krause
Sprecher

Regie: Michael Grimm, Rainer Gerlach
Produzent: M SCREEN GmbH, DQ Entertainment International, ZDF Enterprises GmbH, ZDF
Drehbuch: Christopher Butler, Clara Sachers

3D-CGI-Animationsserie mit Live Action-Tieraufnahmen
Raubtiere
Mogli hat Streit im Wolfrudel. Dabei merkt er, wie wichtig der Zusammenhalt in einem Rudel ist. Balu und Baghira zeigen Mogli, wie wichtig das Kräftemessen in der Tierwelt ist. Im Tierreich gehört das Kräftemessen zur Überlebensstrategie. Dabei zeigen kämpfende Eisbären, jagende Adler und riesige Orcas ihr Können.

Kleine Geschichten mit dem Findelkind Mogli, Baghira und Balu sind mit kurzen Tierfilmausschnitten gespickt. Dabei wird immer ein bestimmter Themenkomplex aus dem Tierreich mit den bekannten Sprecherstimmen der Dschungelbuch-Bewohner vorgestellt. In der "Dschungelbuch-Safari" haben die Zuschauer die Möglichkeit, einzigartige Tieraufnahmen zu sehen, verpackt in die bunte Welt des Dschungelbuchs. Millionen von Kindern und Erwachsenen kennen den kleinen Jungen Mogli, der im indischen Dschungel von zwei Wölfen aufgezogen wird und mit seinen Freunden, dem Bären Balu und dem Panther Baghira, viele Abenteuer erlebt.


10:05 OLI's Wilde Welt – Die Expeditionen (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:05)
Die italienische Mission – Seepferdchen
Dokumentations-Reihe Deutschland, 2014 / 2015

Mitwirkende:
Norbert Woeller – Figurenspiel

Regie: Conny Kniep, Norbert Woeller
Produzent: Film Company Baden-Baden, SWR
Drehbuch: Conny Kniep, Norbert Woeller
Musik: Alexander Krieg

Die italienische Mission – Seepferdchen
Ein Aquarium mit schaukelnden Seepferdchen, ein Auto und zwei Streithähne. OLI hat es ins schöne Italien verschlagen. Gemeinsam mit dem Meeresbiologen Hannes Kirchhauser will er gezüchtete Seepferdchen vom Vivarium Karlsruhe nach Giglio ans Mittelmeer bringen. Dort sollen die bedrohten Tiere ausgesetzt werden. Doch die Reise wird zu einer lustigen Herausforderung für alle. Erst finden Sie den Weg nicht, dann gibt es eine Pastaschlacht im Restaurant und zu guter Letzt geht der kleine KIKA Löwe auch noch baden.


10:20 SingAlarm (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Hits für Kids
Mädchen gegen Jungs
Deutschland, 2015 / 2018

Regie: W.A. Lange-Heukrodt
Produzent: MES GmbH Wiesbaden, ZDF
Drehbuch: Juri Tetzlaff

Mädchen gegen Jungs
Wer ist stärker – oder besser: Mädchen oder Jungs? Dass Mädchen "Fußballprinzessinnen" und Jungs "Glitzerpiraten" sein dürfen, erzählt dazu Trommelfloh. Rodscha und Tom wissen außerdem, dass Mädchen und Jungs zusammenhalten müssen – wie "Paul und Luise". Dass es aber auch mal richtig krachen kann, besingen die Studiogäste vom Musical: 'Bibi und Tina - Die große Show' mit ihrem Hit "Mädchen gegen Jungs".


10:35 TanzAlarm (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:35)
Hallo Nachbar
Deutschland, 2005 / 2017

Produzent: MingaMedia Entertainment München, ZDF, KiKA
Moderation: Singa Gätgens

Songs zum Mittanzen
Hallo Nachbar
Rentner Herbert ist ein alter Miesepeter, der immer nur schlecht gelaunt ist. Ganz anders dagegen seine neue Nachbarin, Singas lustige Tante Bine. Sie grüßt und lächelt immer. Herbert nie. Eines Tages platzt Tante Bine der Kragen und sie stellt Herbert zur Rede. Aussichtslos. Miesepeter bleibt Miesepeter. Tante Bine alarmiert ihre Nichte Singa, Volker, die TanzalarmKids und die TanzalarmKinder. Alle Mann rein in das neue, kunterbunte TanzalarmMobil und ab zu Miesepeter Herbert. Volker erteilt Herbert eine Lektion in Toleranz und die TanzalarmKids erklären, was sie wirklich nervt.

Der "TanzAlarm" bei KiKA bekommt Verstärkung: Den TanzTapir. Sein unbändiger Drang, immer und überall zu tanzen, bringt ihn in der Pizzeria, auf der Skipiste, in der Kung Fu-Schule und an anderen Orten immer wieder in Schwierigkeiten. Seine Rettung aus dem Schlamassel ist die TanzAlarm-Crew, die ihn mit Songs und Tanz aus jeder brenzligen Situation befreit. Mit seinen rhythmischen Bewegungen animiert der TanzTapir alle unwiderstehlich zum Tanzen: "Ich bin froh über meinen neuen Freund und liebe es, wenn er seine Hufe schwingt", sagt Moderatorin Singa Gätgens, die auch den neuen TanzTapir-Song singt. Nicht nur der tanzende Unpaarhufer ist neu – in der neuen Staffel können sich Tanzfans auch auf neue TanzAlarm-Kids freuen: die nachdenkliche und fürsorgliche Hannah (11), die kreative und fröhliche Käthe (12), die lustige und temperamentvolle Luna (11) sowie das quirlige und pfiffige Nesthäkchen Larissa (10) verstärken ab sofort die TanzAlarm-Crew. Neben den TanzAlarm-Kids präsentieren Volker Rosin, Kai Lüftner, Tom Lehel, Herr H und Alex Huth wieder neue Songs zum Mittanzen.


10:45 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:45)
der Club zum Mitmachen Deutschland, 1996 / 2018
Die Sprache der Tiere mit dem Biologen Dr. Mario Ludwig

Produzent: SWR, HR, MDR, NDR, rbb

Thema: Die Sprache der Tiere mit dem Biologen Dr. Mario Ludwig
Ob in den Steppen von Afrika, im tropischen Regenwald oder tief unter der Erde. Egal ob groß oder klein: Tiere einer Art kommunizieren miteinander und zwar auf ganz unterschiedlichen Wegen. Welche Kommunikationsmittel Tiere nutzen und welche Botschaften sie sich dabei zukommen lassen, davon berichtet unser heutiger Studiogast Dr. Mario Ludwig. Er ist Biologe und erforscht seit vielen Jahren das Verhalten von Tieren. Vom ihm erfahren wir, warum Bienen tanzen, Chamäleons ihre Hautfarbe wechseln und ob sich Heringe tatsächlich über Pupse verständigen. Natürlich kämpfen auch in dieser Woche wieder zwei Schulklassen um den goldenen Tigerenten-Pokal und um Spendengelder für einen guten Zweck. Die Tigerenten kommen heute von der Realschule Öhringen (Baden-Württemberg). Sie treffen auf die Frösche von der Bischöflichen Marienschule aus Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Mit Geschick, Schnelligkeit und Köpfchen setzen sie sich für die von ihnen ausgewählten Kinderhilfsprojekte ein.

Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de

Info: Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für "Das Erste" und "KiKA". Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.

Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüßen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.


11:45 Schmatzo – Kochen mit WOW (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:45)
Caprese
Folge 98 von 100
Kochreihe für Kids Österreich, 2013 / 2018

Regie: Peter Rabinger
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF in Koproduktion mit ZDF, Tower10 KidsTV für ORF in Koproduktion mit ZDF
Musik: Freddy Gigele

Caprese
Inhalt wird nachgereicht!
In der Kochsendung für Kinder macht Szenekoch Alexander Kumptner wöchentlich wieder Lust aufs Kochen – und das nach einem ganz neuen Sendungsrezept: Gemeinsam mit drei Kinderteams widmet er sich in jeder Sendung einem bestimmten Nahrungsmittel. Jedes Team kann kreativ zeigen, was sich mit den einzelnen Zutaten alles zubereiten lässt. Alex steht ihnen dabei mit Tipps und Tricks zur Seite. Die köstlichen Gerichte werden dann kreativ angerichtet und gemeinsam verkostet. Außerdem zeigt Alex in jeder Folge, wie man auch aus Resten noch tolle und einfache Gerichte zaubern kann, denn bei "Schmatzo" wird nichts weggeworfen. Das "okidoki"-Format veranschaulicht so, wie vielfältig ein Nahrungsmittel sein kann und schafft damit auf verspielte Art einen verantwortungsbewussten Umgang mit Essen.


12:00 Kein Keks für Kobolde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:00)
Die Hässlinge kommen
Folge 1 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Die Hässlinge kommen
Drei Kobolde – Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – haben es sich auf einem heruntergekommenen Camping-Platz mitten im Wald gemütlich gemacht. Doch die Idylle hat keinen Bestand. Denn von heute auf morgen kommen Leute aus der Stadt. Gelbschopf, seine Tochter Mia und deren Katze Teufelsblick ziehen mit dem festen Vorsatz ein, aus dem verwahrlosten Platz einen paradiesischen Park für Urlauber zu machen. Für Teufelblick heißt das: Kobolde jagen! Während die nun augenblicklich gezwungen sind, sich ein neues, sicheres Dach über dem Kopf zu verschaffen, können sie sich doch nicht den Leckereien entziehen, die die Menschen mitbringen: Kekse zum Beispiel oder Bonbons. Sie stibitzen, was sie in die Pfoten bekommen können, und stehen irgendwann, Auge in Auge, Mia gegenüber: Der erste und einzige Mensch, der überhaupt jemals lebende Kobolde erblickt. Wie wird Mia reagieren? Wird sie sich mit den Kobolden anfreunden? Oder wird sie es an die große Glocke hängen, dass ihr sprechende Tiere begegnet sind?

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


12:25 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Fette Beute
Folge 2 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Fette Beute
Der Campingplatz ist von allen Menschen verlassen. Da fällt es den hungrigen Kobolden nicht schwer, den Entschluss zu fassen, in Gelbschopfs und Mias Blockhütte einzudringen und nach allem Ausschau zu halten, was essbar ist. Sie durchstöbern die Zimmer von oben bis unten, entdecken eine Menge von Dingen, die den Menschen selbstverständlich, ihnen selbst aber im höchsten Maße eigenartig vorkommen, und landen schließlich auf den Regalen voller leckerer Köstlichkeiten. Doch Vorsicht! Die Kobolde scheinen nicht ganz alleine auf Nahrungssuche zu sein. Irgendwer war vor ihnen da, hat Packungen aufgerissen und Plätzchen angeknabbert. Ja schlimmer noch! Klammheimlich und unbeobachtet schleicht sich die Hauskatze durch die Tür und beobachtet argwöhnisch durch ihre teuflisch blitzenden Augen das Treiben der kleinen Kobolde. Blitzschnell entwickelt sich – kreuz und quer durch Mias Wohnung – eine wilde Verfolgungsjagd, die mit einigen handfesten Überraschungen endet.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


12:45 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:45)
Sturm auf die Festung
Folge 3 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Sturm auf die Festung
Unsere Kobolde sind guter Dinge, denn Siebenpunkts Höhle liegt voll mit Vorräten. Hungern müssen sie also nicht! Oder etwa doch? Als Neunauge und Feuerkopf vom Spielen im Schnee nach Hause kommen, ist alles, was essbar war, geraubt, und Siebenpunkt ist spurlos verschwunden. Wer sonst könnte das gewesen sein als die miesen Sumpfratten, die verbrecherischen Kobolde also, die sich um den Weißen als Anführer versammelt haben? Neunauge und Feuerkopf machen sich augenblicklich auf den Weg in die Festung, die ihre Feinde weit jenseits des stinkenden Sumpfes zu ihrem Hauptquartier ausgebaut haben. Mit einer List gelingt es unseren Freunden, unerkannt im Verbrechernest einzudringen, Siebenpunkt ausfindig zu machen und Ausschau zu halten nach Möglichkeiten, wieder aus der Festung zu entkommen. Das wird nicht einfach, denn nicht nur, dass die Sumpfratten zahlenmäßig weit überlegen sind: Unter dem Kommando des Weißen gibt es auch die riesige Ratte Reißzahn, die Fluchtversuche im Keim zu ersticken scheint.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


13:05 Kein Keks für Kobolde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:05)
Der knallrote Spinnenstich
Folge 4 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der knallrote Spinnenstich
Mia hat es nicht leicht. Nicht nur, dass sie sich der hungrigen Kobolde erwehren muss, die nur allzu gerne ihre Geburtstagstorte auffuttern würden! Viel schlimmer ist, dass ihr Vater der Überzeugung ist, dass Mia ihren Geburtstag mit lustigen Hüten, roten Clownnasen und Babyspielen feiern soll. Ist sie etwa eine Sechsjährige? Wütend dampft Mia ab, flüchtet in den Wald und läuft mitten hinein in ein Spinnennetz. Ein paar Augeblicke später hat die Spinne zugestochen und Mias Nase sieht aus wie ein knallroter Giftpilz. Na prima! Ihr Geburtstag droht ein vollkommenes Desaster zu werden. Am liebsten würde sie sterben? Sterben? Die Kobolde trauen ihren Ohren kaum. Mia will sterben? Wegen dem Giftpilz in ihrem Gesicht? Augenblicklich beschließen sie, Mia zu retten und sich auf einen langen und gefährlichen Weg zu machen, um das einzig wirksame Mittel gegen Spinnenstiche zu besorgen: den Schleim von Bombina, der Feuerbauch-Kröte.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


13:30 Kein Keks für Kobolde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Der Keksemacher
Folge 5 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der Keksemacher
Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt trauen ihren Augen kaum: Aus einem Ding, das wir "Toaster" nennen und das in einem der Wohnwagen auf dem nahem Campingplatz aufgestellt ist, springt – knusprig gebräunt – etwas Leckeres zu Essen! Ist das ein Zaubertrick? Oder was? Ein solcher Automat würde den Tisch der Kobolde ein für alle Mal decken. Ohne etwas dazuzutun, würde das Ding Futter ausschmeißen, mitten hinein in ihre offen stehenden Münder! Begeistert von solchen Aussichten machen sich unsere Freunde daran, dieses Wunderwerk zu klauen. Leider aber sind sie nicht die Einzigen, die es auf den Toaster abgesehen haben. Der Weiße samt seiner Getreuen, Grobklotz und Faulzahn, liegen ebenfalls schon auf der Lauer. Und als gäbe es damit nicht schon Schwierigkeiten genug, mischen sich auch noch Teufelblick, die ansässige Revierkatze – wild fauchend und mit bitter scharfen Krallen – sowie Grobklotz' Kosetierchen, ein stinkender Floh, ins räuberische Spiel mit ein.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


13:55 Snowsnaps' Winterspiele (5 Min.) (HDTV) (VPS: 13:55)
Schneebowling
Folge 11 von 52
3D-CGI-Alltagsabenteueranimationsserie Kanada, 2018

Rollen und Darsteller:
Jonas – Paul Ascher
Sprecher
Kiki – Xara Eich
Sprecher
Sami – Hans Heinrich Hünnebeck
Sprecher
Nele – Hannah Stavenhagen
Sprecher

Regie: Benoit Godbout, Zabelle Côté
Produzent: CarpeDiem Film & TV, Singing Frog Studio, Corus Entertainment, Technicolor Creative Services Montrea
Drehbuch: Gerard Lewis, Dominic Webber
Musik: Daniel Scott

Schneebowling
Nele hat einen goldenen Pokal gefunden, den der Gewinner mit nach Hause nehmen darf. Dieser soll mit einer Runde Bowling ermittelt werden. Aber Jonas hat keine Ahnung, wie man das spielt. Sami will der Bowlingball sein und alle umkegeln und Nele baut die Pins auf – in Form eines lachenden Gesichts. Kiki verzweifelt an dem Unwissen ihrer Freunde.

"Yippie!" – lautet das Lebensmotto von Kiki, Nele, Jonas und Sami. Die vier Kinder verwandeln alles in ihrem Leben in Spiel und Spaß. Nichts lieben sie mehr, als an Wintertagen draußen im Schnee zu spielen. Für die jungen Freunde (ca. 6) ist keine Aufgabe zu klein, um sie nicht in eine spannende Angelegenheit zu verwandeln; keine Heldentat zu groß, um nicht die Grenzen auszureizen und zu überwinden. Dabei schlüpfen die vier nur zu gerne in Rollenspiele und lassen ihrer wilden Fantasie freien Lauf.

Buch: Louis-Martin Pepperall, Marie-France Landry, Maxime Landry, Gerard Lewis, Michael F. Hamill, Lisa Hunter, Gerard Lewis, Dominic Webber, Michael Leo Dononvan, Patricia Lavoie, Élise Cartier, Paul Risacher, Allen Markuze, Penelope Laurence, Robert Yates, nach dem Buch "The Dog Who Stopped the War" von Roger Cantin und Danyèle Patenaude


SamstagsKINO
14:00 Clara und das Geheimnis der Bären (90 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 14:00)
Abenteuer in den Schweizer Bergen
Familienfilm Schweiz / Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Clara – Ricarda Zimmerer
Thomas – Damian Hardung
Nina – Elena Uhlig
Jon – Roeland Wiesnekker
Jons Großmutter – Monica Gubser
Susanna – Rifka Fehr

Regie: Tobias Ineichen
Produzent: HesseGreutert Film AG, Neos Film, München
Drehbuch: Jan Poldervaart
Musik: Fabian Römer
Kamera: Michael Schreitel

Clara kann Dinge spüren und sehen, die andere nicht wahrnehmen. Als ein Bärenjunges auftaucht und Clara kurz darauf Susanna begegnet, einem Mädchen, das vor 200 Jahren auf demselben Hof lebte, beginnt die Welt um Clara aus den Fugen zu geraten. Die 13jährige Clara lebt mit ihrer Mutter Nina und ihrem Stiefvater Jon auf dessen abgelegenem Berghof. Die Dorfleute begegnen der zurückgezogenen Familie mit Distanz. Nur in Thomas, der aus einem städtischen Jugendheim zu Gasteltern ins Bergdorf strafversetzt wurde, findet Clara einen Freund. Auf der Sommerweide sieht Clara einen jungen Bären und glaubt, auch einen grossen Bären gehört zu haben. Ausser ihrer Mutter glaubt ihr jedoch niemand. Als Jon bei Bauarbeiten auf seinem Hof einen alten Mädchenschuh findet, bringt dieser Clara auf magische Art in Verbindung mit Susanna, einem gleichaltrigen Mädchen, das vor 200 Jahren auf demselben Hof gelebt hatte. Susannas Vater hatte damals einen kleinen Bären gefangen, um ihn zu verkaufen. Susanna aber wollte den Jungbären befreien, um so das ungeborene Kind ihrer hochschwangeren Mutter zu retten. Denn der seit Jahrhunderten über dem Tal lastende "Fluch der Bärin" besagt, dass diejenigen, die Frevel gegen die Bären verüben, bestraft würden. Im kleinen Laden von Jons Grossmutter findet Clara ein altes Buch, in dem die Sage der Bärenfrau beschrieben ist. Sie versteht nun, warum Susanna den kleinen Bären befreien wollte. Clara entschliesst sich, Susanna zu helfen, und zieht dafür zögernd Thomas ins Vertrauen. Bei einer weiteren Begegnung mit Susanna löst Clara versehentlich einen Brand in der Küche aus. Verstört gesteht sie den schockierten Eltern, dass sie Susanna helfen müsse, den Fluch zu bannen. Jon gibt zu, vom Fluch und auch von Susanna zu wissen. Schon seine Grossmutter habe immer davon erzählt, es wollte ihr aber niemand Glauben schenken. Aus Angst um ihre feinfühlige Tochter Clara will Nina mit ihr den Berghof verlassen. Aber Clara kann jetzt nicht weg. Sie muss um das Überleben der Bärenfamilie, deren Leben von Wilderern bedroht wird, kämpfen. Gemeinsam mit Susanna in der Vergangenheit und Thomas in der Gegenwart macht Clara sich auf, das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur wieder herzustellen.

Info: "Clara und das Geheimnis der Bären" verwebt spannende, mysteriöse, verträumte und kindliche Elemente geschickt zu einem Abenteuerfilm für die ganze Familie


15:30 Pound Puppies – Der Pfotenclub (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:30)
Der super aktive Pfadfinderclub
Folge 56 von 65
Animationserie USA, 2010 / 2015

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Der super aktive Pfadfinderclub
Der kleine Welpe Mäxel ist so schüchtern und verängstigt, dass er sich nicht vorstellen kann bei einem Menschen zu leben. Ausgerechnet er landet aus Versehen im Zeltlager der super aktiven Pfadfinderinnen, bei denen es immer sehr wild und laut zugeht. Lucky und der Pfotenclub müssen Mäxel befreien und seinen passenden Menschen finden, bevor er bei den Pfadfinderinnen einen Schock fürs Leben bekommt. Doch da lernt Welpe Mäxel eine Pfadfinderin kennen, die anders zu sein scheint, und beschließt bei ihr zu bleiben.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


15:50 Pound Puppies – Der Pfotenclub (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Der berühmte Actionheld
Folge 57 von 65
Animationserie USA, 2010 / 2015

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Der berühmte Actionheld
Bonzo, der frühere Star der Fernsehserie "Captain Rex" war früher ein großer Retter-Hund, will jetzt aber nur noch Schlafen und seine Ruhe haben. Das findet der Welpe Jocker inakzeptabel. Denn Captain Rex war und ist sein Lieblingsheld und großes Vorbild, wie kann er sich nur so gehen lassen?! Da gerät Jockers vermitteltes Mädchen Emily mit ihrem Rollstuhl in Gefahr und plötzlich scheint sich Bonzo doch noch an seine alten Heldentaten zu erinnern und rettet das Mädchen.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


16:10 Snowsnaps' Winterspiele (5 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Abhängen
Folge 12 von 52
3D-CGI-Alltagsabenteueranimationsserie Kanada, 2018

Rollen und Darsteller:
Jonas – Paul Ascher
Sprecher
Kiki – Xara Eich
Sprecher
Sami – Hans Heinrich Hünnebeck
Sprecher
Nele – Hannah Stavenhagen
Sprecher

Regie: Benoit Godbout, Zabelle Côté
Produzent: CarpeDiem Film & TV, Singing Frog Studio, Corus Entertainment, Technicolor Creative Services Montrea
Drehbuch: Gerard Lewis, Dominic Webber
Musik: Daniel Scott

Abhängen
Begeistert probieren die Kinder Kikis neues Frisbee aus. Leider trägt es ein Windstoß fort - in die Äste eines großen Baums. In dem hängen schon viele andere Spielzeuge der Kinder und Sami erzählt, der Baum sei verflucht. Kiki hält das für Unsinn und will ihr Frisbee retten. Doch auf dem Weg dorthin stolpert sie. Vielleicht hatte Sami ja doch Recht …

"Yippie!" – lautet das Lebensmotto von Kiki, Nele, Jonas und Sami. Die vier Kinder verwandeln alles in ihrem Leben in Spiel und Spaß. Nichts lieben sie mehr, als an Wintertagen draußen im Schnee zu spielen. Für die jungen Freunde (ca. 6) ist keine Aufgabe zu klein, um sie nicht in eine spannende Angelegenheit zu verwandeln; keine Heldentat zu groß, um nicht die Grenzen auszureizen und zu überwinden. Dabei schlüpfen die vier nur zu gerne in Rollenspiele und lassen ihrer wilden Fantasie freien Lauf.

Buch: Louis-Martin Pepperall, Marie-France Landry, Maxime Landry, Gerard Lewis, Michael F. Hamill, Lisa Hunter, Gerard Lewis, Dominic Webber, Michael Leo Dononvan, Patricia Lavoie, Élise Cartier, Paul Risacher, Allen Markuze, Penelope Laurence, Robert Yates, nach dem Buch "The Dog Who Stopped the War" von Roger Cantin und Danyèle Patenaude


16:15 The Garfield Show™ (10 Min.) (HDTV) (VPS: 16:15)
Der Hundekeks
Folge 76 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Der Hundekeks
Als Nimbus, der kleine Alien-Freund von Garfield und Odie, mit seiner fliegenden Untertasse auf der Erde einen Zwischenstopp einlegt, schenkt er Odie einen ganz besonderen Hundekeks: Einen Keks, den kein Hund jemals auffressen kann, da er sich nach jedem Bissen von selbst wieder erneuert. Doch Nimbus hat nicht bedacht, dass dieser interstellare Hundekeks auf der Erde unerwartete Nebenwirkungen hat, denn fortan benimmt sich jeder Mensch, dem Odie das Gesicht abschleckt, selbst wie ein Hund! Und auch die verwandelten Hunde-Menschen übertragen die merkwürdige Krankheit weiter, die Epidemie breitet sich rasend schnell aus. Nur Garfield scheint dagegen immun zu sein. Doch wie soll ein einzelner Kater eine ganze Stadt retten? Und gibt es überhaupt eine Möglichkeit, die Stadtbewohner von dieser seltsamen Krankheit zu heilen?

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


16:25 The Garfield Show™ (15 Min.) (HDTV) (VPS: 16:25)
Garfields Vogel
Folge 77 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Garfields Vogel
Garfield ist überglücklich. Denn ihm ist ein kleiner Blauvogel ins Haus geflattert, den er vor einiger Zeit persönlich ausgebrütet hat! Dumm ist nur, dass Harry den Vogel unbedingt als Mittagessen verspeisen will. Und noch viel dümmer ist, dass Nermal den kleinen Vogel entführt und ausgerechnet an Harry übergibt. Nur weil der ihm eingeredet hat, dass der Blauvogel noch niedlicher ist als er selbst! Harry lacht sich ins Fäustchen und freut sich schon auf sein Mittagessen. Wird Garfield die beiden rechtzeitig finden und seinen kleinen Freund retten können? Und falls er sie findet, hat er dann gegen den bärenstarken Harry überhaupt eine Chance?

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


16:40 The Garfield Show™ (15 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Ein Restaurantkritiker auf Abwegen
Folge 78 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Ein Restaurantkritiker auf Abwegen
Der berühmte Restaurant-Tester Eddie Gourmand ist völlig übergeschnappt! Denn Vito, der Wirt in Garfields und Jons italienischem Lieblingsrestaurant, bekommt von ihm eine vernichtende Restaurant-Kritik. Die Ursache für Eddies schlechte Laune ist offenbar ein schlimmes Erlebnis in dessen Kindheit. Mit einem speziellen Apparat, den Dr. Whipple zur Erforschung von Erinnerungen erfunden hat, gelangt Garfield in Eddies Gedächtnis. Doch kann er dort wirklich den Grund für die Übellaunigkeit finden? Und wird Eddie je wieder der Alte werden, Jons sympathischer, gutmütiger Freund?

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


16:55 Checkpoint (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:55)
Folge 53
Neue Experimente-Show für Jugendliche Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Salim Butt, Jonas Lang, Lothar Brus
Produzent: Visual Bridges AG Köln

Folge
Inhalt wird nachgereicht!
In "Checkpoint" wird alles ausprobiert, was Jugendliche cool finden, Väter immer schon mal machen wollten und Müttern den Schlaf raubt. Kann man an Saugnäpfen eine Wand hochlaufen? Hilft Urin gegen Brennnessel-Ausschlag? Kann man aus Mist Papier herstellen? Mit ungewöhnlichen Tests findet das "Checkpoint"-Testteam unkonventionelle Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Fragen. Dabei steht der Spaß zwar deutlich im Vordergrund, dieser ist aber immer verbunden mit einer wissenschaftlichen Fragestellung. Grenzenlose Neugier und die pure Lust, Dinge einfach zu probieren, diese Bedürfnisse befriedigt "Checkpoint" mit ungewöhnlichen Versuchen und Spielen für Kinder und Jugendliche. Stellvertretend probiert das Testteam all die Dinge aus, die sie zu Hause niemals realisieren dürften – in einer sicheren Umgebung, aber trotzdem mit viel Nervenkitzel. Bei den zum Teil spektakulären Aktionen steht Moderator Tommy Scheel dem Testteam zur Seite: Er baut, experimentiert, berät und lacht mit der Truppe – auch dann, wenn mal was schiefgeht. Jede Sendung besteht aus einem großen, aufwändigen Experiment, zwei Kurztests und einem Mädchen gegen Jungen-Duell. Hier tobt der Kampf der Geschlechter: Wer kann besser zielen, hat mehr Mut, kann wirklich besser mit Baumaschinen und Feuer umgehen oder ekelt sich schneller – Jungen oder Mädchen? "Checkpoint" findet es heraus und lässt die Jugendlichen Schrottautos stapeln, Messer werfen, mit einem BMX-Rad von aufgetürmten Hochseecontainern springen, glühend heißes Eisen schmieden oder Mobil-Toiletten reinigen.

Info: Das Programm basiert auf der Erfolgsproduktion "Checkpoint" des niederländischen Senders Evangelische Omroep. 2012 wurde die niederländische Reihe mit dem Prix Jeunesse der Kinderjury in der Kategorie "7-11 Non-Fiction" ausgezeichnet.


Reihenstart!
17:20 Krasse Kolosse (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:20)
Schaufelradbagger
Folge 1 von 10
Dokutainmentreihe Deutschland, 2015

Regie: Martin Leckert, Diana Rohmeier
Produzent: Mingamedia Entertainment GmbH
Drehbuch: Ron Bergmann

Schaufelradbagger
In "Krasse Kolosse" macht sich Moderator Tommy Scheel mit einem Praktikanten auf Entdeckungstour zu den größten Maschinen der Welt. Los geht es mit einem Schaufelradbagger im Braunkohletagebau. Moderator Tommy Scheel und Praktikant Baris finden im Tagebau Garzweiler heraus, wie der Stahlkoloss hunderttausende Tonnen Braunkohle am Tag für die Energieerzeugung gewinnt. Während Tommy den Bagger gerne mal bedienen würde, lässt er Baris hart arbeiten. Der soll dem Schaufelradbagger einen Schutzanstrich verpassen und bei einer Löschübung den Giganten vor einem Brand schützen. Für die harte und schmutzige Arbeit rächt sich Baris an Tommy. Mit Schubkarre und Hacke soll der eine einzelne, riesige Schaufel des Baggers mit Braunkohle füllen. Eine schweißtreibende Arbeit über mehrere Stunden, die der Bagger in nur wenigen Sekunden schafft.

"Krasse Kolosse" ist eine zehnteilige Dokutainment-Reihe über die gigantischsten Maschinen und Fahrzeuge dieser Welt. Besondere Herausforderungen bedürfen ganz spezieller Maschinen und "Krasse Kolosse" zeigt mit beeindruckenden Bildern, wie Technik der Superlative diese Aufgaben und Schwierigkeiten meistert. Die Reihe zeigt, wozu diese riesigen Maschinen da sind, unter welchem enormen Aufwand sie gebaut und wie sensibel sie bedient werden, wenn ihre gewaltigen Kräfte gezähmt werden müssen. Die Entdeckungstour von einem Koloss zum nächsten führt Tommy Scheel und seine Praktikanten auf eine Reise um die Welt. Sie treffen in den Einsatzgebieten nicht nur auf die Maschinen, sondern auch auf die Menschen, die diese bedienen und Geschichten über sie erzählen können. Als kompetente Ansprechpartner informieren sie über die einzelnen Kolosse, demonstrieren sie im Einsatz, helfen den Teams auch einmal diese Maschinen eigenständig bewegen zu können und zeigen in ganz ungewöhnlichen Herausforderungen, was noch Überraschendes in diesen Riesen steckt. Als gestalterisches Stilmittel des Formates dienen Quartettkarten, die sich nach und nach füllen wenn Tommy Scheel spektakuläre Fakten und Eindrücke direkt vor Ort sammelt. Ganz besondere Einblicke hinter tausende Tonnen von Stahl schaffen währenddessen die "Praktikanten vor Ort", wenn sie zupacken müssen und das Arbeitsleben rund um den Koloss hautnah erleben. Ein Höhepunkt der Sendung ist zugleich auch die augenzwinkernde Retourkutsche der Praktikanten gegenüber ihrem Projektleiter Tommy. Da er am Einsatzort im Vergleich zu den anstrengenden "Praktikanten-Jobs" in Sachen Arbeitsaufwand immer die bessere Karte gezogen hat, kommt es für ihn jedes Mal zur gefürchteten Revanche. So muss er zeigen, was er im harten Kampf, Mensch gegen Maschine zu leisten im Stande ist, wenn er zum Beispiel als Bergarbeiter mit Muskelkraft tonnenweise Braunkohle bewegen soll oder ein Getreidefeld, wie vor hundert Jahren noch üblich, mit einer Sense ernten muss. Besondere Herausforderungen bedürfen ganz spezieller Maschinen, und "Krasse Kolosse" zeigt mit beeindruckenden Bildern, wie Technik der Superlative diese Aufgaben und Schwierigkeiten meistert. Wozu sind riesige Maschinen da, unter welchem enormen Aufwand wurden sie gebaut und wie sensibel sind sie zu bedienen, wenn ihre gewaltigen Kräfte gezähmt werden müssen? Der Trip von einem Koloss zum nächsten führt Moderator Tommy Scheel und zwei "Praktikanten" auf eine Reise um die Welt. Sie treffen in ihren Einsatzgebieten nicht nur auf Maschinen, sondern auch auf die Menschen, die für sie zuständig sind und Geschichten über sie erzählen können. Als kompetente Ansprechpartner informieren diese über die einzelnen Kolosse, demonstrieren sie im Einsatz, helfen Tommy und den Praktikanten, die Maschinen auch mal eigenständig bewegen zu können und zeigen bei ganz ungewöhnlichen Herausforderungen, was in diesen Riesen alles steckt. Die "Koloss-Praktikanten" Julie und Baris erleben den Arbeitsalltag der Menschen vor Ort hautnah, wenn sie auf einem Kreuzfahrtschiff Passagierkabinen reinigen oder im Dreck und Staub des Braunkohletagebaus einem riesigen Schaufelradbagger einen neuen Schutzanstrich verpassen müssen.


17:45 Timster (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:45)
Noch nicht bekannt!
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Noch nicht bekannt!
Inhalt wird nachgereicht!
"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


18:05 Snowsnaps' Winterspiele (5 Min.) (HDTV) (VPS: 18:05)
Schneezirkus
Folge 51 von 52
3D-CGI-Alltagsabenteueranimationsserie Kanada, 2018

Rollen und Darsteller:
Jonas – Paul Ascher
Sprecher
Kiki – Xara Eich
Sprecher
Sami – Hans Heinrich Hünnebeck
Sprecher
Nele – Hannah Stavenhagen
Sprecher

Regie: Benoit Godbout, Zabelle Côté
Produzent: CarpeDiem Film & TV, Singing Frog Studio, Corus Entertainment, Technicolor Creative Services Montrea
Drehbuch: Gerard Lewis, Dominic Webber
Musik: Daniel Scott

Schneezirkus
Nele will mit ihrer Hochseil-Zirkusnummer beeindrucken. Ihre Freunde sind aber nicht sehr angetan. Für Kiki war das Seil nicht hoch genug, Sami hat die Brokkoli-Jonglage vermisst und Jonas fehlte der Spaß. Nele möchte sehen, wie ihre Freunde das besser hinkriegen als sie. Sami übernimmt die Rolle des Zirkusdirektors und die Freunde haben nichts mehr zu lachen.

"Yippie!" – lautet das Lebensmotto von Kiki, Nele, Jonas und Sami. Die vier Kinder verwandeln alles in ihrem Leben in Spiel und Spaß. Nichts lieben sie mehr, als an Wintertagen draußen im Schnee zu spielen. Für die jungen Freunde (ca. 6) ist keine Aufgabe zu klein, um sie nicht in eine spannende Angelegenheit zu verwandeln; keine Heldentat zu groß, um nicht die Grenzen auszureizen und zu überwinden. Dabei schlüpfen die vier nur zu gerne in Rollenspiele und lassen ihrer wilden Fantasie freien Lauf.

Buch: Louis-Martin Pepperall, Marie-France Landry, Maxime Landry, Gerard Lewis, Michael F. Hamill, Lisa Hunter, Gerard Lewis, Dominic Webber, Michael Leo Dononvan, Patricia Lavoie, Élise Cartier, Paul Risacher, Allen Markuze, Penelope Laurence, Robert Yates, nach dem Buch "The Dog Who Stopped the War" von Roger Cantin und Danyèle Patenaude


18:10 Snowsnaps' Winterspiele (5 Min.) (HDTV) (VPS: 18:10)
Samis Haustier
Folge 52 von 52
3D-CGI-Alltagsabenteueranimationsserie Kanada, 2018

Rollen und Darsteller:
Jonas – Paul Ascher
Sprecher
Kiki – Xara Eich
Sprecher
Sami – Hans Heinrich Hünnebeck
Sprecher
Nele – Hannah Stavenhagen
Sprecher

Regie: Benoit Godbout, Zabelle Côté
Produzent: CarpeDiem Film & TV, Singing Frog Studio, Corus Entertainment, Technicolor Creative Services Montrea
Drehbuch: Gerard Lewis, Dominic Webber
Musik: Daniel Scott

Samis Haustier
Die Freunde wollen "Schnapp die Flagge" spielen. Sami kommt mit einem geschlossenen Karton zum Treffpunkt, in dem sein neues Haustier Brock lebt. Die Freunde wollen es sehen, aber Sami meint, Brock würde gerade schlafen. Um Brock näher zu sein, will Nele in Samis Team "Schnapp die Flagge" spielen. Aber dann entwischt ihr Brock.

"Yippie!" – lautet das Lebensmotto von Kiki, Nele, Jonas und Sami. Die vier Kinder verwandeln alles in ihrem Leben in Spiel und Spaß. Nichts lieben sie mehr, als an Wintertagen draußen im Schnee zu spielen. Für die jungen Freunde (ca. 6) ist keine Aufgabe zu klein, um sie nicht in eine spannende Angelegenheit zu verwandeln; keine Heldentat zu groß, um nicht die Grenzen auszureizen und zu überwinden. Dabei schlüpfen die vier nur zu gerne in Rollenspiele und lassen ihrer wilden Fantasie freien Lauf.

Buch: Louis-Martin Pepperall, Marie-France Landry, Maxime Landry, Gerard Lewis, Michael F. Hamill, Lisa Hunter, Gerard Lewis, Dominic Webber, Michael Leo Dononvan, Patricia Lavoie, Élise Cartier, Paul Risacher, Allen Markuze, Penelope Laurence, Robert Yates, nach dem Buch "The Dog Who Stopped the War" von Roger Cantin und Danyèle Patenaude


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Kein Brief von Großvater
Folge 26 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Kein Brief von Großvater
Heidi wartet sehnsüchtig auf einen Brief von Großvater, doch der hat bisher auf keinen ihrer Briefe geantwortet. Sie glaubt, er wolle nichts mehr von ihr wissen und erleidet einen Schwächeanfall. Der Doktor empfiehlt, sie von ihren Sorgen abzulenken oder gleich in die Berge zurück zu schicken, andernfalls könnte es schlimmer werden. Da Herr Sesemann weiß, wieviel Heidi Clara bedeutet, wartet er lieber ab und hofft wie alle anderen auf ihre Genesung. Ein unternehmungslustiger Tag mit Großmama bringt Heidi zunächst auf andere Gedanken, doch dann entdeckt sie, dass Dete ihre Briefe an Großvater nie abgeschickt hat. Heidis Wut und Enttäuschung sind unbeschreiblich. Sie wird erneut ohnmächtig und leidet an Schwermut. Alle müssen einsehen, dass es nur noch einen Weg gibt, sie zu retten: die Rückkehr in die Berge. Als Geste der Versöhnung, schicken Dete und Heidi einen Brief an Großvater mit dieser frohen Botschaft diesmal gemeinsam ab. Während der Brief unterwegs ist, soll sich Heidi erholen und Kraft für die Reise schöpfen. Das gibt ihr auch genug Zeit, sich in Ruhe von Clara zu verabschieden. Die beiden schwören sich, ewige Freundschaft und sich so bald wie möglich in den Bergen wieder zu sehen. In der Zwischenzeit wird der Brief auf seinem Weg in die Berge von einer Windböe erfasst und geht verloren …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Blauvogels Nest
Folge 5 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Blauvogels Nest
An einem wunderschönen Frühlingstag entdeckt der kleine braune Hase nicht nur seine drei Lieblings-Frühlingsblumen, sondern auch ein Vogelnest in einem blühenden Baum. In dem Nest liegen drei Eier, aus denen drei süße Vogelkinder schlüpfen. Es sind Blauvogels Kinder. Der kleine Hase besucht sie sehr oft bis flügge werden und das Nest verlassen. Er liebt es mit ihnen zu singen, zu spielen und auf sie aufzupassen. Doch auch wenn die Vogelkinder nun langsam groß sind und für sich selbst sorgen können, bleiben sie doch in der Nähe ihres Freundes. Und im Nest wartet schon die nächste Überraschung – denn Blauvogel hat wieder Eier gelegt.

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Geräusche-Feuer
Folge 19
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Geräusche-Feuer
Wenn es draußen kalt ist, freut sich jeder über einen warmen Ofen und ein prasselndes Kaminfeuer. Singa hat eine Idee, wie man sich dieses gemütliche Kaminfeuergeräusch auch ohne Kamin selbst machen kann … man braucht dafür nur eine knisternde Folie.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Pittiplatsch: Die Kuh auf dem Staubwedel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:

Heinz Schröder – Sprecher / Puppenspieler – Pittiplatsch

Günter Schiffel / Günter Puppe – Sprecher – Moppi

Jürgen Kunze – Puppenspieler – Moppi

Friedgard Kurze – Sprecherin / Puppenspielerin – Schnatterinchen

Regie: Gerhard Behrend
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DFF, DEFA-Puppentrickstudio
Drehbuch: Ingeborg Feustel, Günther Feustel

Pittiplatsch: Die Kuh auf dem Staubwedel
Pitti will Moppi zu einer Schneeballschlacht verlocken, aber Moppi wischt in der Hundehütte Staub. Pitti ahmt ein Huhn und Katzen nach, aber ohne Erfolg.


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Gilby auf großer Fahrt
Folge 11 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Gilby auf großer Fahrt
Gilby reißt sich das Drachenboot unter den Nagel, sticht in See und merkt schnell, dass er sich völlig übernommen hat. Es braucht schon Wickies klugen Einfall, um eine Katas-trophe zu verhindern. Halvar fällt mitsamt seiner Crew Bäume im Wald. Da ist es kein Problem für Gilby und ein paar andere Lausbuben, das unbewachte Drachenboot zu besteigen. Wickie und Ylvi können die Jungs nicht davon abhalten, das Boot loszumachen und auf große Fahrt zu gehen. Mehr noch – die beiden Kinder werden von den Möchtegerne-Seemännern auch noch gefangen genommen und an den Mast gebunden. Doch Gilby weiß überhaupt nicht, worauf er sich gerade einlässt. Er hat von Strömungen, dem Wellengang auf dem offenen Meer und bedrohlich auftauchenden Riffen keine Ahnung. Er kann weder segeln, noch ist er mit seinen Freunden in der Lage, das Boot mit den riesigen Rudern zu steuern. Während in Flake also die Erwachsenen langsam begreifen, was geschehen ist und in helle Aufregung geraten, spitzt sich die Situation auf dem Schiff immer mehr zu. Da hilft es nicht mal mehr, dass endlich Wickie und Ylvi vom Mast losgebunden werden. Wenn sich Wickie nicht augenblicklich die Nase reibt und eine gute Idee hat, dann wird das Boot an den Riffen zerschellen!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Flake steht Kopf
Folge 12 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Flake steht Kopf
Eine äußerst zwielichtige Type betritt Flake und beginnt bedenkenlos, die Wikinger übers Ohr zu hauen. Als selbst Halvar auf den Kerl hereinfällt, wird es Zeit, dass Wickie dem Betrüger das Handwerk legt. Das ist schon ein ziemlich windiger Vogel, der da auf seinem Pferd in Flake Einzug hält. Der Fremde behauptet, ein Heiler zu sein und die Zukunft lesen zu können. Urobe stößt er damit ziemlich vor den Kopf. Denn heilen und wahrsagen ist einzig und alleine seine Aufgabe. Doch alle übrigen Wikinger schert das wenig. Sie sind begeistert von ihrem Gast und neuen Freund: für entsprechende Bezahlung an Geld, Diamanten oder feinem Essen prophezeit er ihnen das Blaue vom Himmel. Schnell steht Flake dermaßen Kopf, dass dem Fremden alles geglaubt wird, was er sagt, und jeder Preis gezahlt wird, den er fordert. Nicht nur Urobe, sondern auch Ylva, Ylvi und Wickie erscheint das Ganze zunehmend befremdlich. Vor allem Wickie kann nicht länger tatenlos zusehen, dass sein Paps eingeflüstert bekommt, er könne ganz alleine den schrecklichen Sven besiegen, dass sich Halvar daraufhin tatsächlich alleine auf den Weg macht und kurz darauf, mit kaputtem Boot und einer Menge blauer Flecke, nach Hause zurückkehrt: irgendwas ist faul mit diesem angeblichen Wahrsager! Und Wickie muss ihm schleunigst das Handwerk legen.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der Piraten-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2018

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Piraten-Check
Bei "Piraten" denkt Tobi sofort an Totenkopf-Flaggen, riesige Goldschätze und finstere Gestalten, die auf ihren Schiffen die Weltmeere unsicher gemacht haben. Ob das Piratenleben wirklich so aussah wie in Tobis Vorstellung? Das checkt er heute! Dafür ist er bis nach Spanien gereist – denn hier liegt der Nachbau eines Segelschiffs, wie es vor über 500 Jahren über die Meere gesegelt ist. Gemeinsam mit Historiker Eberhardt und zehn waschechten Seemännern sticht Tobi in See, um am eigenen Leib herauszufinden, wie die Piraten damals gelebt haben. Auf hoher See klärt Tobi, ob die Seeräuber wirklich Augenklappen trugen, und warum. Außerdem erklärt ihm Eberhardt, welche Tiere an Bord dabei waren, und wovon sich eine Piraten-Crew bei ihren langen Reisen ernährt hat. Zum Schluss zeigt Eberhardt dem Checker, wie Seeräuber-Mannschaften feindliche Schiffe überfallen haben. Klar, dass Tobi das gleich selbst ausprobieren will. Ob er ein Schiff entdecken und den Überfall wagen wird? Zurück an Land besucht Tobi das Piraten-Open-Air-Theater in Grevesmühlen. Hier spielen Schauspieler nach, wie das Piratenleben an Land aussah. Theater-Chef Peter erklärt Tobi, dass Seeräuber durchaus auch echte Berufe hatten und zeigt ihm, wo sich noch heute Piraten-Schätze befinden könnten. Das Highlight kommt zum Schluss: Tobis erster Kinofilm, "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten", beginnt auch auf einem Piratenschiff - mit einer richtigen Seeräuber-Action-Szene inklusive Säbelkampf!

Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!
Neue Folge!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 ERDE AN ZUKUNFT (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Museum der Zukunft – Anfassen, Spielen, Erleben
Zukunftsmagazin Deutschland, 2012 / 2018

Produzent: tvision GmbH
Musik: Clueso

Museum der Zukunft – Anfassen, Spielen, Erleben
Ein Museum kann wie eine Wissensmaschine wirken. Es katapultiert Besucher in die Urwelt, bringt sie in Bilderwelten berühmter Künstler oder mitten hinein in spannende Experimente. Wie muss ein Museum konzipiert sein, um die Erwartungen der Besucher zu erfüllen? Welche Rolle spielen in Zukunft virtuelle Realität und digitale Techniken? Wie ein Museum gestaltet wird, in dem es um die Zukunft selbst geht, erlebt Felix im brandneuen Futurium in Berlin.

Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen – gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.


20:10 SCHROTT OR NOT? (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Seifenkiste – Teil 1
Folge 5 von 16
Selberbau-Challenge Deutschland, 2017 / 2018

Produzent: wellenreiter.tv gmbh im Auftrag des WDR

Seifenkiste – Teil 1
"Sucht heute auf unserem Schrottplatz nach Baumaterial, aus dem Ihr eine …Seifenkiste bauen könnt!" Moderator Johannes Büchs und Expertin Laura Kampf präsentieren Team ROT und BLAU in der dritten Doppelfolge von SCHROTT OR NOT die technisch anspruchsvollste Aufgabe bisher: Beide Teams stehen vor der schwierigen Herausforderung in den Schrottbergen Teile zu finden, aus denen man Fahrzeuge bauen kann, die nicht nur schick aussehen. Die Fahrer sollen beim späteren Rennen auch schnell und heil im Ziel ankommen. Nach dem Schlachtruf "SCHROTT OR NOT?" beginnt die Jagd auf alles, was Räder hat. Eine verbeulte Sackkarre, ein defekter Leiterwagen, zwei alte Kinderfahrräder oder ein kaputter Fahrradanhänger könnten das Grundgerüst für die Seifenkiste bilden. Aber die Seifenkisten brauchen auch Lenker und Bremsen und die müssen irgendwie mit den Rädern zu einer Einheit verbaut werden. Eine Herkules-Aufgabe. Zum Glück haben Hannes, Nick, Kathleen und Nyslia aus Team BLAU und Susanna, Hannah, Daniel und Cedric von Team ROT Expertin Laura an ihrer Seite. Sie muss den Kids heute mehr als sonst unter die Arme greifen. In Lauras Werkstatt geht es nach der Schrott-Tour richtig zur Sache. In nur 3 Stunden müssen beide Teams ihre Seifenkisten im wahrsten Sinne des Wortes an den Start bringen. Und dann sollten die Fahrzeuge nicht nur schnell sein. Denn schon vor dem Rennen vergibt Juror Sven Miesen (26) aus Bonn, mehrfacher Deutscher Meister im Seifenkisten-Speeddown, Punkte. In den Kategorien Handwerk & Style bewertet er die Arbeit der beiden Teams. Und wenig später ist es soweit. In zwei Rennläufen treten Hannes für Team BLAU und Cedric für Team ROT gegeneinander an. Wer holt für seine Mannschaft die entscheidenden Punkte für den Tagessieg? Und welches Team geht heute in der Gesamtwertung in Führung?

Bei "SCHROTT OR NOT?" treten 2 Teams aus Teenagern zur großen Selberbau-Challenge gegeneinander an. Einige haben Erfahrung im Heimwerken, andere haben zwei linke Hände, wollen sich aber trotzdem beweisen. Kreativ sind sie alle. Lust auf Bauen und Basteln haben sie auch. Das Baumaterial darf ausschließlich aus Schrott, Reststoffen und recyceltem Material bestehen: Eben alles, was am Ende seines Daseins auf dem Wertstoffhof landet. Alte Badewannen, defekte Waschmaschinen, zertrümmerte Schrankwände, uralte Kinderwagen, kaputte Europaletten, die Innenausstattung eines Schrott-Autos – Aus diesen Zutaten sollen die beiden Teams etwas Neues entstehen lassen. Ihr Material müssen sie sich komplett auf dem Schrottplatz zusammensuchen. Und davon gibt es jede Menge … Denn wir Deutschen produzieren so viel Verpackungsmüll wie nie zuvor und sind mit Abstand Europameister im Müllproduzieren. Dabei landen immer häufiger eigentlich noch brauchbare und funktionstüchtige Sachen auf dem Müll. Dass das nicht sein muss und man viele Sachen wieder verwerten und neu verwenden kann, zeigt "SCHROTT OR NOT?" In jeder Doppelfolge wird den Teams eine Aufgabe gestellt. Einmal gilt es ein Floß zu bauen ein anderes Mal einen Tischkicker. Zeit zum Bauen: 3 Stunden. Die fertigen oder "halbfertigen" Werke bewertet dann ein Juror in den Kategorien "Handwerk" und "Style". Wer jetzt nach Punkten hinten liegt hat in der finalen Challenge noch die Chance, das Ruder herumzureißen. Eine Wettfahrt mit dem Floß oder ein Wettkampf im Tischkickern zeigen dann auch, wie gut die Teams gearbeitet haben. Wer in den 4 Doppelfolgen am häufigsten gewinnt – wird zum Gesamtsieger gekürt. Moderiert wird "SCHROTT OR NOT?" von Johannes Büchs. Johannes ist bekannt aus den Sendungen "Neuneinhalb", "Kann es Johannes?" oder der "Sendung mit der Maus". Die Bau-Expertin an seiner Seite ist Laura Kampf. In ihrem YouTube-Kanal postet Laura Kampf wöchentlich eine neue Bauanleitung für die verschiedensten Gegenstände vom Kaffee-Tisch bis zum Turbo-Boot. Mittlerweile begeistert sie über 100.000 Abonnenten.


20:35 SCHROTT OR NOT? (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Seifenkiste
Folge 6 von 16
Selberbau-Challenge Deutschland, 2017 / 2018

Produzent: wellenreiter.tv gmbh im Auftrag des WDR

Seifenkiste
"Sucht heute auf unserem Schrottplatz nach Baumaterial, aus dem Ihr eine …Seifenkiste bauen könnt!" Moderator Johannes Büchs und Expertin Laura Kampf präsentieren Team ROT und BLAU in der dritten Doppelfolge von SCHROTT OR NOT die technisch anspruchsvollste Aufgabe bisher: Beide Teams stehen vor der schwierigen Herausforderung in den Schrottbergen Teile zu finden, aus denen man Fahrzeuge bauen kann, die nicht nur schick aussehen. Die Fahrer sollen beim späteren Rennen auch schnell und heil im Ziel ankommen. Nach dem Schlachtruf "SCHROTT OR NOT?" beginnt die Jagd auf alles, was Räder hat. Eine verbeulte Sackkarre, ein defekter Leiterwagen, zwei alte Kinderfahrräder oder ein kaputter Fahrradanhänger könnten das Grundgerüst für die Seifenkiste bilden. Aber die Seifenkisten brauchen auch Lenker und Bremsen und die müssen irgendwie mit den Rädern zu einer Einheit verbaut werden. Eine Herkules-Aufgabe. Zum Glück haben Hannes, Nick, Kathleen und Nyslia aus Team BLAU und Susanna, Hannah, Daniel und Cedric von Team ROT Expertin Laura an ihrer Seite. Sie muss den Kids heute mehr als sonst unter die Arme greifen. In Lauras Werkstatt geht es nach der Schrott-Tour richtig zur Sache. In nur 3 Stunden müssen beide Teams ihre Seifenkisten im wahrsten Sinne des Wortes an den Start bringen. Und dann sollten die Fahrzeuge nicht nur schnell sein. Denn schon vor dem Rennen vergibt Juror Sven Miesen (26) aus Bonn, mehrfacher Deutscher Meister im Seifenkisten-Speeddown, Punkte. In den Kategorien Handwerk & Style bewertet er die Arbeit der beiden Teams. Und wenig später ist es soweit. In zwei Rennläufen treten Hannes für Team BLAU und Cedric für Team ROT gegeneinander an. Wer holt für seine Mannschaft die entscheidenden Punkte für den Tagessieg? Und welches Team geht heute in der Gesamtwertung in Führung?

Bei "SCHROTT OR NOT?" treten 2 Teams aus Teenagern zur großen Selberbau-Challenge gegeneinander an. Einige haben Erfahrung im Heimwerken, andere haben zwei linke Hände, wollen sich aber trotzdem beweisen. Kreativ sind sie alle. Lust auf Bauen und Basteln haben sie auch. Das Baumaterial darf ausschließlich aus Schrott, Reststoffen und recyceltem Material bestehen: Eben alles, was am Ende seines Daseins auf dem Wertstoffhof landet. Alte Badewannen, defekte Waschmaschinen, zertrümmerte Schrankwände, uralte Kinderwagen, kaputte Europaletten, die Innenausstattung eines Schrott-Autos – Aus diesen Zutaten sollen die beiden Teams etwas Neues entstehen lassen. Ihr Material müssen sie sich komplett auf dem Schrottplatz zusammensuchen. Und davon gibt es jede Menge … Denn wir Deutschen produzieren so viel Verpackungsmüll wie nie zuvor und sind mit Abstand Europameister im Müllproduzieren. Dabei landen immer häufiger eigentlich noch brauchbare und funktionstüchtige Sachen auf dem Müll. Dass das nicht sein muss und man viele Sachen wieder verwerten und neu verwenden kann, zeigt "SCHROTT OR NOT?" In jeder Doppelfolge wird den Teams eine Aufgabe gestellt. Einmal gilt es ein Floß zu bauen ein anderes Mal einen Tischkicker. Zeit zum Bauen: 3 Stunden. Die fertigen oder "halbfertigen" Werke bewertet dann ein Juror in den Kategorien "Handwerk" und "Style". Wer jetzt nach Punkten hinten liegt hat in der finalen Challenge noch die Chance, das Ruder herumzureißen. Eine Wettfahrt mit dem Floß oder ein Wettkampf im Tischkickern zeigen dann auch, wie gut die Teams gearbeitet haben. Wer in den 4 Doppelfolgen am häufigsten gewinnt – wird zum Gesamtsieger gekürt. Moderiert wird "SCHROTT OR NOT?" von Johannes Büchs. Johannes ist bekannt aus den Sendungen "Neuneinhalb", "Kann es Johannes?" oder der "Sendung mit der Maus". Die Bau-Expertin an seiner Seite ist Laura Kampf. In ihrem YouTube-Kanal postet Laura Kampf wöchentlich eine neue Bauanleitung für die verschiedensten Gegenstände vom Kaffee-Tisch bis zum Turbo-Boot. Mittlerweile begeistert sie über 100.000 Abonnenten.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Sonntag, 20. Januar 2019


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Bernard (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
104 Folgen
3D-Animationsserie Spanien / Frankreich / Südkorea, 2005 / 2008

Regie: José Luis Ucha, Claudio Biern Lliviria
Produzent: BRB Internacional S.A., Screen 21, EBS, M6, RG
Drehbuch: Screen 21
Musik: Oscar Maceda Rodriguez

Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Bloßstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen. Bernard ist mit verschiedenen seiner Abenteuer heute zu sehen. In welche Situationen er dabei verstrickt wird, seht selbst!


06:15 Hier ist Ian (20 Min.) (4:3) (VPS: 06:15)
Verliebte Detektive
Folge 23 von 62
Zeichentrickserie Kanada, 2003 / 2008

Rollen und Darsteller:
Ian – Constantin Von Jascheroff
Sprecher
Kyle – Tobias Müller
Sprecher
Korey – Sebastian Schulz
Sprecher
Sandi – Josephine Schmidt
Sprecher
Tyrone – David Turba
Sprecher
Vicky – Sabine Arnhold
Sprecher
Ken – Andreas Müller
Sprecher
Oma Kelley – Luise Lunow
Sprecher
Oma Mensky – Margot Rothweiler
Sprecher

Regie: Dallas Parker, Josh Mepham, Andy Bartlett
Produzent: Nelvana Ltd., Studio B, YTV, Being Ian Productions Inc.
Drehbuch: Jeff Biederman, Ian James Corlett, Terry Klassen, Dennis Heaton, Steve Sullivan, A. Hagen
Musik: Hoot Gibson, Hal Foxton Beckett – Titellied gesungen von Peter Bolmer

Verliebte Detektive
Ian fühlt sich reif für den Dreh eines Enten-Action-Streifens und filmt mit Tyrone am Seeufer. Da rennt ihm eine fiese Type quer durchs Bild, kurz danach ruft eine Frau um Hilfe! Sie küsst Ian, als sie erfährt, dass der den Handtaschendieb aufgenommen hat, und damit ist eine neue Idee geboren: Ian gründet eine Video-Privat-Detektei mit Sandi und Tyrone. Ian und Tyrone beschäftigen sich mehr mit der Frage, wer den ersten Fall wirklich gelöst hat, als mit neuen Aufträgen. Sandi wird das zu bunt und sie steigt aus. Da taucht Gina auf, eine hinreißende Italienerin, und beauftragt Ian und Tyrone herauszufinden, wer immer die Wäsche von der Wäscheleine ihrer Eltern klaut. Ian und Tyrone verlieben sich beide Hals über Kopf in Gina und geraten darüber noch mehr in Streit. Derweil ist Ken damit beschäftigt ein romantisches Abendessen für Vicky zu organisieren, denn er steht tief in ihrer Schuld, nachdem er einmal die drei magischen Worte vergessen hat: "Ich liebe dich!"

Ian Kelley sieht seine Zukunft bereits genau vorgezeichnet: Aus ihm wird einmal ein bedeutender Regisseur. Schon heute ist ihm seine Filmkamera sein liebstes Instrument. Aber mehr noch als mit großen Filmgeschichten, sein Hauptwerk ist ein bemerkenswerter Werbespot für das Klaviergeschäft seines Vaters, ist er damit beschäftigt, sein Überleben im täglichen Familien- und Schulstress zu sichern. Bedrohungen gibt es viele: Abwaschen, Müll raus bringen, Wochenenddienst in Papas Klaviergeschäft, Campingwochenende mit der Familie, Projektabgabetermin in Geschichte und nicht zuletzt seine beiden zwar coolen, aber im Geiste langsamen Brüder Kyle und Korey, die nur dann zu Hochform auflaufen, wenn sie ihm mal wieder eine Abreibung erteilen können. Doch auch mit den anderen Leuten hat's Ian nicht leicht. Neben seinen Brüdern hat er zwei penible und ziemlich schrullige Eltern, Vicky und Ken, die ihn zum Klavierverkauf und Tofuwaffelessen zwingen, und zwei Omas, die sich nicht ausstehen können. Die eine, Oma Kelley, ist ein drahtiges, faltiges und niederträchtiges Ungeheuer aus Schottland, die andere, Oma Mensky, eine rundliche, Piroggen preisende, polnischstämmige Bäuerin. Und dann gibt es noch seine beiden Freunde Sandi und Tyrone, aber die sind leider viel zu vernünftig für Ians Sicht auf die Welt. Denn für Ian ist die Welt eine Abfolge von Tausenden von Filmen. Und so quält ihn ständig die Frage: Warum sieht die Welt nicht alles so wie ich? Doch Ian wäre nicht Ian, wenn er nicht sofort Lösungen parat hätte. Nach dem Vorbild all der Filme, die ihm im Kopf umherschwirren, wittert er überall Verschwörungen, ermittelt er im Stil von James Bond oder entwickelt Horrorszenarien, gegen die "Frankenstein" ein Kinderfilm ist. Doch die Wirklichkeit will sich seinen Fantasien nicht fügen. Und so gerät Ian regelmäßig aus dem Schlamassel in noch größeren Schlamassel.


06:35 Hier ist Ian (25 Min.) (4:3) (VPS: 06:35)
Die Kelley-Brothers
Folge 24 von 62
Zeichentrickserie Kanada, 2003 / 2008

Rollen und Darsteller:
Ian – Constantin Von Jascheroff
Sprecher
Kyle – Tobias Müller
Sprecher
Korey – Sebastian Schulz
Sprecher
Sandi – Josephine Schmidt
Sprecher
Tyrone – David Turba
Sprecher
Vicky – Sabine Arnhold
Sprecher
Ken – Andreas Müller
Sprecher
Oma Kelley – Luise Lunow
Sprecher
Oma Mensky – Margot Rothweiler
Sprecher

Regie: Dallas Parker, Josh Mepham, Andy Bartlett
Produzent: Nelvana Ltd., Studio B, YTV, Being Ian Productions Inc.
Drehbuch: Jeff Biederman, Ian James Corlett, Terry Klassen, Dennis Heaton, Steve Sullivan, A. Hagen
Musik: Hoot Gibson, Hal Foxton Beckett – Titellied gesungen von Peter Bolmer

Die Kelley-Brothers
Kyle und Korey können den fliegenden Tomaten gar nicht schnell genug ausweichen, als sie im Altersheim als vielversprechende Nachwuchsrockband auftreten. Ausnahmsweise bekommt Ian Mitleid mit seinen Brüdern und rettet sie, indem er den Auftritt schnell ummünzt in eine Performance der 'Kelley-Brothers', einer ebenso vielversprechenden Boygroup. Vom Erfolg im Altersheim sichtlich beflügelt, wenn nicht gar benebelt, sieht Ian schon den weltweiten Erfolg am Firmament. Um seiner Karriere den nötigen Schub zu verleihen, benennt er die 'Kelley-Brothers' flugs um in 'Ian Kelleys Kelley-Brothers'. Damit zieht er sich den Ärger von Kyle zu, der 'Kyle Kelleys Kelley-Brothers' klar favorisiert. Noch ehe die hoffnungsvolle Boygroup den absoluten Durchbruch erzielt hat, bricht sie schon wieder auseinander. Zu allem Überfluss treten beim kommenden 'Burnaby sucht den Megastar'-Wettbewerb auch noch Ians Eltern Vicky mit einer Punkband und Ken und Odbald als Metal Band auf.

Ian Kelley sieht seine Zukunft bereits genau vorgezeichnet: Aus ihm wird einmal ein bedeutender Regisseur. Schon heute ist ihm seine Filmkamera sein liebstes Instrument. Aber mehr noch als mit großen Filmgeschichten, sein Hauptwerk ist ein bemerkenswerter Werbespot für das Klaviergeschäft seines Vaters, ist er damit beschäftigt, sein Überleben im täglichen Familien- und Schulstress zu sichern. Bedrohungen gibt es viele: Abwaschen, Müll raus bringen, Wochenenddienst in Papas Klaviergeschäft, Campingwochenende mit der Familie, Projektabgabetermin in Geschichte und nicht zuletzt seine beiden zwar coolen, aber im Geiste langsamen Brüder Kyle und Korey, die nur dann zu Hochform auflaufen, wenn sie ihm mal wieder eine Abreibung erteilen können. Doch auch mit den anderen Leuten hat's Ian nicht leicht. Neben seinen Brüdern hat er zwei penible und ziemlich schrullige Eltern, Vicky und Ken, die ihn zum Klavierverkauf und Tofuwaffelessen zwingen, und zwei Omas, die sich nicht ausstehen können. Die eine, Oma Kelley, ist ein drahtiges, faltiges und niederträchtiges Ungeheuer aus Schottland, die andere, Oma Mensky, eine rundliche, Piroggen preisende, polnischstämmige Bäuerin. Und dann gibt es noch seine beiden Freunde Sandi und Tyrone, aber die sind leider viel zu vernünftig für Ians Sicht auf die Welt. Denn für Ian ist die Welt eine Abfolge von Tausenden von Filmen. Und so quält ihn ständig die Frage: Warum sieht die Welt nicht alles so wie ich? Doch Ian wäre nicht Ian, wenn er nicht sofort Lösungen parat hätte. Nach dem Vorbild all der Filme, die ihm im Kopf umherschwirren, wittert er überall Verschwörungen, ermittelt er im Stil von James Bond oder entwickelt Horrorszenarien, gegen die "Frankenstein" ein Kinderfilm ist. Doch die Wirklichkeit will sich seinen Fantasien nicht fügen. Und so gerät Ian regelmäßig aus dem Schlamassel in noch größeren Schlamassel.


07:00 Rocket & Ich (10 Min.) (Dolby Surround) (VPS: 07:00)
Seid bereit, Makrelen-Mützlinge!
Folge 23 von 52
Animationsserie Australien / Großbritannien / Südkorea / Deutschland, 2004 / 2007

Regie: Glenn Kirkpatrick
Produzent: SLR Prod., Mike Young Prod., Taffy Ent., Sunwoo Ent., Peach Blossom, KI.KA, ARD, Europool
Drehbuch: Stu Connelly

Seid bereit, Makrelen-Mützlinge!
Professor Q erzählt Vinnie und Rocket davon, wie er früher in der Fischkopf-Pfadfindereinheit alle Abzeichen und Preise abgeräumt hat und zum Mega-Multitalent-Makrelenmützling ernannt wurde. Er wünscht sich von Vinnie, dass er in seine Fußstapfen tritt und schickt ihn ins Makrelenmützlingsommerlager. Vinnie hat der Ehrgeiz gepackt. Er möchte genauso gut sein wie sein Vater. Frankie Duckie ist seine direkte Konkurrentin um den Titel Mega-Multitalent-Makrelenmützling und hat den Vorteil, dass ihre Mutter Ma Duckie die stellvertretende Lagerleiterin ist. Frankie Duckie spielt falsch und lässt sich von ihrer Mutter und ihren Brüdern helfen. Die Duckies lügen und betrügen bei jeder gestellten Aufgabe. Obwohl Vinnie ebenfalls nicht ehrlich ist und Rocket ihm hilft, gewinnen die Duckies jeden Wettbewerb. Aber dann kommt Vinnie auf eine Idee, wie er es Frankie Duckie doch noch zeigen kann.

Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmäßig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie größer und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen "Gesichtswindeln", einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäß bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar.

Auszeichnungen: "Daytime Emmy 2008" in der Kategorie "New Approaches – Daytime Children's Entertainment" bei den 35. Emmy Awards


07:10 Rocket & Ich (10 Min.) (Dolby Surround) (VPS: 07:10)
Eine Welt ohne Duckies
Folge 24 von 52
Animationsserie Australien / Großbritannien / Südkorea / Deutschland, 2004 / 2007

Regie: Glenn Kirkpatrick
Produzent: SLR Prod., Mike Young Prod., Taffy Ent., Sunwoo Ent., Peach Blossom, KI.KA, ARD, Europool
Drehbuch: Stu Connelly

Eine Welt ohne Duckies
Frankie und Biffo Duckie verpassen ausnahmslos allen in der Stadt eine Gesichtwindel, weil sie ihre Schwester Frankie aufmuntern möchten. Frankies Goldfisch ist gestorben und sie versinkt in tiefer Trauer. Ihre Brüder treiben es immer wilder: Sie zerreißen Vinnies Referat, mischen Thunfischflocken in die Milch, verderben die Krakenburger mit einer Überdosis Chili und stellen allen Beine, die mit ihrem Essen durch die Schulkantine laufen. Nach diesem anstrengenden Tag wünscht sich Vinnie beim Einschlafen eine Welt ohne Duckies. Am nächsten Tag wird Vinnie mit Geschenken überhäuft und als Held gefeiert. Alle sind glücklich, denn die Duckies sind verschwunden. Es stellt sich heraus, dass Rocket sie in eine Raumkapsel gesteckt und ins All geschleudert hat. Aber das Leben ohne die Duckies ist gefahrlos, überraschungsarm, unspannend und langweilig. Vinnie beginnt, die fiesen Geschwister zu vermissen.

Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmäßig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie größer und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen "Gesichtswindeln", einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäß bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar.

Auszeichnungen: "Daytime Emmy 2008" in der Kategorie "New Approaches – Daytime Children's Entertainment" bei den 35. Emmy Awards


07:20 Matzes Monster (15 Min.) (UT) (VPS: 07:20)
Der Wellen-O-Saurus
Folge 23 von 52
Animationsserie Frankreich / Italien / Niederlande, 2008 / 2009

Rollen und Darsteller:
Markus Mustermann – Uwe Büschken
Sprecher
Maria Mustermann – Sabine Mazay
Sprecherin
Robin – Diana Borgwardt
Sprecherin
Frau Bösartig – Heike Schrötter
Sprecherin
Professor Wurmfortsatz – Hans Hohlbein
Sprecher
Matze Mustermann – Hannes Maurer
Sprecher

Regie: Grégory Panaccione
Produzent: Gaumont-Alphanim, Lanterna Magica, Rai Fiction, M6
Drehbuch: Thierry Gaudin, Yves Coulon, Jean-Philippe Robin, Alba Maria Calicchio, Valentina Mazzo
Musik: Laurent Aknin

Der Wellen-O-Saurus
In der Garage der Familie Mustermann probt Robin lautstark Heavy-Metal-Musik, um bei einer Fernseh-Talentshow aufzutreten. Ihr grausamer Gesang lockt einen Wellen-O-Saurus an, ein gewaltiges Monster, das Robin kurzerhand entführt. Matze muss seine Freundin retten, aber erträgt er ihr schreckliches Gesinge?

Wer ist Matze Mustermann? Der Knirps erzählt in zahlreichen Abenteuern, warum er und seine Familie am liebsten Monster jagen und wie es mit ihrer Karriere als Monsterjäger losging. Hübschheim ist ein netter Ort zum Leben, vorausgesetzt, es macht einem nichts aus, hin und wieder auf Monster zu treffen. So wirkt auch der neunjährige Matze Mustermann auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Junge, der mit seinen Freunden abhängt, gerne Rad fährt und fernsieht. Doch eines unterscheidet ihn von den meisten Kids: Wenn Matze aus der Schule kommt, macht er erst Hausaufgaben und begibt sich dann auf Monsterjagd. Seine Eltern betreiben eine Agentur, die schaurige Quälgeister aller Art fängt. Ob ein Eiscreme-Monster das Einkaufszentrum belagert oder ein gigantischer Krake aus der Kanalisation springt, gemeinsam mit seiner besten Freundin Robin und seinem Haustier-Monster Ding unterstützt Matze die Eltern, so gut er kann. Da er mit Ding aufgewachsen ist, beherrscht er als einziger in Hübschheim die Sprache der Bestien. Doch der Markt ist hart umkämpft, auch die Konkurrenz schläft nicht: Frau Bösartig und Prof. Wurmfortsatz sind ebenfalls in der Branche tätig, und ihre Methoden sind alles andere als freundlich.


07:35 Matzes Monster (10 Min.) (UT) (VPS: 07:35)
Monsterfilme und Filmmonster
Folge 24 von 52
Animationsserie Frankreich / Italien / Niederlande, 2008 / 2009

Rollen und Darsteller:
Markus Mustermann – Uwe Büschken
Sprecher
Maria Mustermann – Sabine Mazay
Sprecherin
Robin – Diana Borgwardt
Sprecherin
Frau Bösartig – Heike Schrötter
Sprecherin
Professor Wurmfortsatz – Hans Hohlbein
Sprecher
Matze Mustermann – Hannes Maurer
Sprecher

Regie: Grégory Panaccione
Produzent: Gaumont-Alphanim, Lanterna Magica, Rai Fiction, M6
Drehbuch: Thierry Gaudin, Yves Coulon, Jean-Philippe Robin, Alba Maria Calicchio, Valentina Mazzo
Musik: Laurent Aknin

Monsterfilme und Filmmonster
Matze wird von seiner Freundin Sonja ins neue Multiplex-Kino zu "Häschen Hoppel-Poppel" eingeladen – sehr zur Schadenfreude von Robin und Ding, die sich "Ivan – das Sabbermonster" anschauen. Doch dann steigt das Sabbermonster von der Leinwand herab und versetzt das Kino in Angst und Schrecken. Wie kann Matze das Monster jagen, ohne Sonja zu brüskieren?

Wer ist Matze Mustermann? Der Knirps erzählt in zahlreichen Abenteuern, warum er und seine Familie am liebsten Monster jagen und wie es mit ihrer Karriere als Monsterjäger losging. Hübschheim ist ein netter Ort zum Leben, vorausgesetzt, es macht einem nichts aus, hin und wieder auf Monster zu treffen. So wirkt auch der neunjährige Matze Mustermann auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Junge, der mit seinen Freunden abhängt, gerne Rad fährt und fernsieht. Doch eines unterscheidet ihn von den meisten Kids: Wenn Matze aus der Schule kommt, macht er erst Hausaufgaben und begibt sich dann auf Monsterjagd. Seine Eltern betreiben eine Agentur, die schaurige Quälgeister aller Art fängt. Ob ein Eiscreme-Monster das Einkaufszentrum belagert oder ein gigantischer Krake aus der Kanalisation springt, gemeinsam mit seiner besten Freundin Robin und seinem Haustier-Monster Ding unterstützt Matze die Eltern, so gut er kann. Da er mit Ding aufgewachsen ist, beherrscht er als einziger in Hübschheim die Sprache der Bestien. Doch der Markt ist hart umkämpft, auch die Konkurrenz schläft nicht: Frau Bösartig und Prof. Wurmfortsatz sind ebenfalls in der Branche tätig, und ihre Methoden sind alles andere als freundlich.


07:45 Rowdy & Zwick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Die Außerirdischen
Folge 28 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Die Außerirdischen
Rowdy fängt eine Frisbee-Scheibe, die in Wirklichkeit ein Raumschiff ist. Während Rowdy nun versucht, die Welt vor dem Angriff der Außerirdischen zu verteidigen, schaut sich Zwick einen uralten Science-Fiction-Film an, in dem die Außerirdischen merkwürdigerweise genauso aussehen wie die, die gerade Rowdy und die Welt angreifen …

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


08:00 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Die Spielzeugbanditen
Folge 29 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Die Spielzeugbanditen
Rowdy entdeckt endlich seine langersehnte Herrchen-Familie und folgt ihr in einen Spielzeugladen. Dort verliert er ihre Spur und wird versehentlich über Nacht eingeschlossen. Doch allein ist er nicht, denn die Diebesbande um eine fiese Katze schleicht sich in den Laden. Mit List und zweckentfremdetem Spielzeug schafft es Rowdy, die Bande zu stellen. Die Polizei nimmt sie fest und ehrt Rowdy für seine Verdienste.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


08:10 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Der Polizeihund
Folge 30 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Der Polizeihund
Weil Rowdy so erfolgreich eine Gangsterbande gestellt hat, darf er Polizeihund werden. Dort muss er mit seinem Erzfeind Napoleon als Partner zusammenarbeiten. Schon in der Ausbildung übertrumpft der kleine Rowdy Napoleon, der das nicht auf sich sitzen lassen will. Dummerweise flieht die Gangster-Bande aus dem Spielzeugladen. Rowdy und Napoleon sollen nun beweisen, wer von ihnen der bessere Polizeihund ist. Napoleon kommt ins Hintertreffen und am Schluss ist es Rowdy zu verdanken, dass die Gangster wieder gefasst werden. Doch er hat dabei ein großes Chaos angerichtet und wird bei der Polizei wieder entlassen.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


08:20 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:20)
Noch nicht bekannt!
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Noch nicht bekannt!
Inhalt wird nachgereicht!
"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


08:35 stark! (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Crowley – Zurück in den Sattel
EBU-Reihe

Regie: André Hörmann
Produzent: diverse, EBU, Telekult Film- und Medienproduktion GmbH
Drehbuch: André Hörmann
Musik: Henry Reyels
Kamera: Thomas Bergmann

Crowley – Zurück in den Sattel
Bei "stark! – jetzt erzähle ich" schildern Kinder, wie sie ihre Ziele erreichen, Träume verfolgen und persönliche Herausforderungen meistern. Die Dokumentationen bilden das Leben von 10 – 14 Jährigen konsequent aus Kinderperspektive ab. Die preisgekrönte Doku-Reihe zeigt, dass Kinder auf unterschiedlichste Weise stark sein können. Das macht Mut und hat Vorbildcharakter. Nicht gerade ungefährlich! Der 14-jährige Crowley will in die Fußstapfen seines großen Bruders treten und selbst auf einem Rodeo einen Bullen reiten! Mitten im Nirgendwo in Amerika lebt der 14-Jährige auf einer Ranch in Colorado. Sein großes Vorbild, sein Bruder Yancie, kam vor einem Jahr bei einem Autounfall ums Leben. Crowley vermisst ihn sehr und hat den Traum, genau wie er einmal Bullen zu reiten. Crowley macht gerade eine Menge durch, denn mittlerweile leben seine Eltern in Scheidung. Für ihn heißt das, mal wohnt er bei seinem Vater und mal bei seiner Mutter und ihrem neuen Freund. Doch Crowley lässt sich nicht unterkriegen und tut alles für seinen gewagten Traum. Er hat allerdings einiges vor sich, denn bevor er auf den Rücken eines 500 Kilo Stieres steigen kann, muss er hart trainieren und das Geld für die Startgebühren verdienen.

"stark!" ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem außerordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem großen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.


08:50 neuneinhalb – Deine Reporter (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:50)

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung im Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


09:00 Checker Can (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Der Schlitten-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2011 / 2013

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen, Irina Kosean
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Schlitten-Check
Heute dreht sich bei Checker Can alles um den Schlitten. Ob Hörnerschlitten oder flacher Rennrodel, Schlittenbauer Robert in Schechen schreinert alles, was schnell den Schneeberg runtersaust. Mit ihm baut Can seinen eigenen "Checker Schlitten" und checkt jede Menge Fragen: Wie bekommt der Schlitten Hörner? Wie lenkt man einen Schlitten? Und was macht den Schlitten richtig flott? Der schnellste Schlitten ist der Bob. Er schafft mehr als 150 km/h! Im Eiskanal Königssee erfährt Can von Bobpilotin Judith, was ein "fliegender Start" ist und warum der Bob in steilen Kurven nicht aus der Bahn fliegt. Zum Schluss trifft Can einen mehrfachen deutschen Meister – Hundeschlittenführer Andi. Und das Beste: Der Checker darf selbst den Schlitten lenken. Ob die Huskys auf ihn hören?

In jeder Folge von "Checker Can" geht es um ein bestimmtes Thema. Checker Can stellt dazu Fragen, die jeden neugierig machen: Sind Ziegen wirklich dumm? Wie verhaftet man einen Dieb? Warum stinken Schuhe? Wie wickelt man einen Turban? Checker Can macht sich natürlich auch auf die Suche nach Antworten. In seinen Reportagen siehst du, was er rausgefunden hat. Und am Ende kannst du – zusammen mit Checker Can – sagen: Gecheckt! Und Checker Can hat Verstärkung bekommen: Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


09:25 Paula und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:25)
Der Luchs im Schnee
65 Folgen
Wildlife-Reihe Deutschland, 2012 / 2014

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR, SFR
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer

Der Luchs im Schnee
Katzen haben Angst vor Wasser – denkste! Die größte Raubkatze Europas hat damit überhaupt keine Probleme. Schnee und Eis sind ihre Welt und wenn das Futter im Wasser schwimmt, dann springt der Luchs einfach hinterher. Paula nimmt uns mit in den Harz, ins Reich der Luchse, der größten europäischen Wildkatzenart. Einen Luchs in freier Wildbahn zu sehen ist wie ein Sechser im Lotto: Die Tiere wurden erbarmungslos gejagt und sind vom Aussterben bedroht. Zusammen mit dem Luchsforscher Ole Anders macht sich Paula auf zu einem Gehege, in dem die "Pinselohren" heute geschützt leben können. Trotz des Schnees sind die Tiere so gut getarnt, dass Paula erst einen Luchs sieht als Ole ihr zeigt wohin sie schauen muss. Paula darf sogar bei der Raubtierfütterung helfen. Sie und die Zuschauer lernen von Ole wie man einzelne Luchse voneinander unterscheiden kann und nach wem das Luchsweibchen Pamina laut "Hallo" ruft. Auch außerhalb der Schutzstation gehen die beiden auf Luchssuche. Den Aufwand, den so eine Suche mit sich bringt, erfährt Paula am eigenen Leib: Sie hilft Ole seine Ausrüstung, Sender, Antenne und automatische Kameras kilometerweit zu schleppen. Und dann entdecken sie sogar wilde Luchse! Die mitgebrachte Ausrüstung ermöglicht allen zuhause den Luchsen im Harz auf Schritt und Tritt zu folgen (www.br.de/Paula). Paula nimmt die Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise durch die heimliche Welt des "Löwen" Europas, der Samtpfote mit den Pinselohren, des Luchses.

Die Reporterin Paula ist in der ganzen Welt unterwegs: Immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. In jeder Folge der Wildlife-Serie geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder der heimische Fuchs sein. Paula trifft dabei auf Menschen, die sich für diese Tiere einsetzen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder groß ziehen, um sie wieder auszuwildern. Bevor Paula auf Reisen geht, bereitet sie sich gut vor, recherchiert alles über das Tier, das in der Sendung im Focus steht. Dabei sucht sie im Internet und Archiven nach Bildern und Informationen und hat so ein Grundwissen, aber auch jede Menge Fragen, die sie vor Ort loswerden will. Und in den Wildlife-Ressorts muss die Reporterin mit anpacken! Dabei traut sie sich was, und geht ganz nah ran! So vermittelt sie den jungen Zuschauern ihre Begeisterung, aber auch den Respekt, den man vor wilden Tieren haben soll. Ihre Erlebnisse, die traurigen und lustigen, die spannenden und aufregenden Momente, hält Paula mit ihrem Handy-Foto fest und fasst sie am Ende der Sendung in einem Blog zusammen. Damit kommt es zu einem Crossover von Fernsehen und Internet, denn Paulas Blogs sind jederzeit auf der Website www.br.de/paula abrufbar. Paula Paulussen ist im "Alten Land" bei Hamburg geboren, lebt seit 5 Jahren in München und studierte an der Otto-Falckenberg-Schule Schauspiel. Sie liebt Tiere und die Natur, und es ist ihr ein Anliegen, dass sie mit dem TV-Format ihre Begeisterung auf die Zuschauer übertragen kann. Unter Tierliebe versteht sie auch, ein Bewusstsein für die Anliegen der Tiere zu schaffen, deren natürliche Lebensräume zu erhalten, damit sie überleben können.


09:50 Meine Freundin Conni (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Conni auf Waldsafari
Folge 29 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni auf Waldsafari
Ein Eichhörnchen im Garten? Wo es wohl wohnt? Conni, Anna und Opa folgen ihm in den Wald. Dort begegnen ihnen nicht nur Eichhörnchen, sondern noch viele andere Tiere. Conni staunt. Da hämmert ja ein Specht? Und dort liegt eine bunte Feder eines Eichelhähers. Das Moos fühlt sich sehr weich an, und die Eichenrinde ist hart und hubbelig. Am Ende entdecken sie hoch im Baum einen Kobel, ein Eichhörnchen-Nest. Was für eine aufregende Waldsafari.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


10:00 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:00)
Conni übernachtet bei Julia
Folge 31 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni übernachtet bei Julia
Conni packt noch Teddy ein und schon geht es los. Eine Übernachtung bei der Freundin ist etwas Aufregendes, wenn man zuvor noch nie woanders übernachtet hat. Conni ist voller Vorfreude. Conni darf die Meerschweinchen füttern und isst zum ersten Mal Gemüsefritten. Zum Nachtisch gibt es eine Kissenschlacht. Conni findet alles super, nur in der Nacht bekommt sie Heimweh. Doch Julia muntert Conni auf. Beide albern so lange herum, bis sie müde sind.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


10:15 JoNaLu – Mäuseabenteuer zum Mitmachen (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Kunterbunt gemalt
Folge 2 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland, 2008 / 2015

Regie: Anja Hansmann, Konrad Weise, Nina Wels
Produzent: scopas Medien AG, ZDF
Drehbuch: Eva Polak, Alexandra Maxeiner, Marcus Sauermann, Eckart Fingberg, Götz Brandt, Ina Werner
Musik: Ute Engelhardt
Choreographie: Ute Engelhardt

Kunterbunt gemalt
Jo hat Paul beim Malen mit Wasserfarben heimlich beobachtet. Während Paul im Kindergarten ist, zeigt Jo Naya und Lu dessen Bild. Alle haben sofort Lust, auch ein Bild zu malen. Mit kleinen Schwämmchen bringen Jo und Naya eine kleine Fee und ein Pferd aufs Papier. Lu darf etwas weiter weg mit einem eigenen Farbtöpfchen experimentieren. Er panscht und badet in Grün und hüpft mit seinen Füssen vergnügt auf sein Blatt. Als Sibel, das Schmetterlingsmädchen, zu Besuch kommt, zeigen ihr die Jonalus stolz ihr Werk und singen ihr Farbenlied. In ihrem Übermut passiert es, dass das Pinselwasser überschwappt und Pauls schönes Bild zerstört. Nachdem alle Versuche, den Schaden zu beheben scheitern, machen sie sich daran, Pauls Bild neu zu malen. Aber o weh, da gibt's kein Grün mehr. Gott sei Dank weiß Sibel Rat.

Kaum ist Paul aus dem Haus gegangen, trauen sich die beiden Mäuschen Naya und Jo und ihr kleiner Marienkäfer-Freund Ludwig aus ihrer Höhle und erkunden die Menschenwelt. Bevor es losgeht, begrüßen sie die Zuschauerkinder, die sie ganz selbstverständlich mit auf den Weg nehmen und in die Handlung durch direkte Ansprache einbinden. Weil die Jonalus ihre Existenz vor den Menschen geheim halten wollen, müssen sie bei allen Abenteuern besonders aufpassen, nicht entdeckt zu werden. Zum Beispiel wenn sie Pauls neuestes Spielzeug ausprobieren, das dann plötzlich ein wildes Durcheinander verursacht. Oder, wenn sie den ganzen Garten durchwandern müssen, um ihre fremdsprachigen Freunde zu bitten, Ludwig von seinem verflixten Schluckauf zu befreien. Oder, wenn sie durch ein unheimliches Heulen in der Nacht geweckt werden und neugierig auf Gespensterjagd gehen. Was immer die kleinen Helden zu ihrer spannenden Expedition in Haus oder Garten einlädt, am Ende jedes Abenteuers, das sie gemeinsam mit ihren Freunden und den Zuschauerkindern erfolgreich bestehen, kehren sie glücklich und um viele Erfahrungen reicher wieder zurück in ihre Mausehöhle.


10:40 Siebenstein (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Verflixter Rabenschnabel
Deutschland, 1988 / 2018

Rollen und Darsteller:
Siebenstein – Henriette Heinze
Rabe Rudi – Werner Knoedgen – Puppenspieler
Koffer – Thomas Rohloff – Puppenspieler
Elsebö Mackie Heilmann
Doktor – Christoph Kottenkamp

Regie: Renata Kaye
Produzent: studio.tv.film GmbH Berlin, studio.tv.film GmbH Berlin, 2013
Drehbuch: Helge May

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Verflixter Rabenschnabel
Elchkuhkäsefondue! Rabe Rudi zögert keinen Moment und steckt seinen Schnabel mitten in die norwegische Leckerei, die Hexe Elsebö (Mackie Heilmann) mitgebracht hat. Seine Ungeduld wird bestraft: Der Käse hat Rudis Schnabel völlig verklebt. Was nun? Muss Rudi zum Schnabelarzt? Bloß nicht! Rudi will es nicht zugeben, aber vor einem Arztbesuch hat er große Angst. Zum Glück wird Rudi mit Elsebös Hilfe den Käsekleister wieder los, doch aus dem Schaden wird der kleine Rabe nicht klug. Sofort macht er macht sich über Elsebös Knaxeknäckebröd her und bekommt davon eine Schnabelsperre. Rudis Schnabel geht nicht mehr zu und das tut ihm bald richtig weh. Ein Arztbesuch scheint unvermeidlich.
Trolltag
Zirkusmädchen Smilla möchte zu gern Dompteuse werden. Also beschließt sie, in der wilden Landschaft Norwegens einen kleinen Bären zu fangen und für ihre Tanznummer zu dressieren. Was ihr dann endlich in die Falle tappt, ist jedoch kein kleiner, niedlicher Bär, sondern ein riesiger, zotteliger Troll! Der ist überraschend friedlich und findet sich schnell mit seiner Gefangennahme ab. Nur sein großer, unstillbarer Appetit auf Zuckerwatte hält Smilla mächtig auf Trab. Aber vielleicht lässt sich der Troll mit Leckereien zum Tanzen überreden?

Buch: Marcus Sauermann
nach einer Idee von:Thomas Brinx, Anja Kömmerling
Regie: Klaus Morschheuser, Johannes Weiland
Produktion: studio soi
3D-Animation


11:05 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:05)
Mäuse – Heimlicher Besuch
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 1981 / 2018

Rollen und Darsteller:
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss
Suse Fuchs-Liebig – Eva Mannschott
Yasemin Saidi – Sanam Afrashteh
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Charlie Fuchs – Géraldine Raths

Regie: Hanna Doose
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH
Drehbuch: Marc Meyer
Titelmelodie: Matthias Raue, Martin Cyrus

Mäuse – Heimlicher Besuch
Putzig, so eine kleine Hausmaus, denkt sich Fritz' Cousine und füttert das Tierchen im Bauwagen an. Die Maus ist zwar süß, aber draußen in der Natur wäre sie wesentlich besser aufgehoben. Doch wie wird man die Mäuse, die man ruft, wieder los? Vor allem, wenn man sie nicht verletzen will? Fritz Fuchs versucht, die richtige Balance zwischen seinem Leben und dem vermehrungsfreudigen Tier zu finden. Und trotzdem Freund mit dem Mäuse-Nachbarn zu bleiben. Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach.

"Löwenzahn" ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:30)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


Sonntagsmärchen
12:00 Die zwölf Monate (95 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 12:00)
Märchenfilm Tschechische Republik, 2012

Rollen und Darsteller:
Marie – Marie Majkusová
Karl – Roman Vojtek
Stiefmutter – Veronika Zilková
Flora – Ivana Korolová
Karls Bruder Näschen – Jan Kominek
Schultheiß – Vladimir Capka
Tochter des Schultheiß – Tereza Beranová
Nachtwächter – Rudolf Kinský
Pfarrer – Pavel Kozel
Januar – Václav Postránecký
Februar – Oldrich Kriz
April – Ota Jirák
Oktober – Pavel Kriz
Dezember – Radoslav Brzobohatý
und andere

Regie: Karel Janak
Produzent: Ceská Televize, Ceská televize Brno
Drehbuch: Karel Janak, Jana Janíková
Musik: Ondrej Brzobohatý

Zwölf Götter – verantwortlich für die Monate im Jahreslauf – schließen Marie ins Herz und helfen ihr nach Kräften, den ständigen Gängelungen von Stiefmutter und Stiefschwester zu entkommen. Die Frauen nämlich nutzen Marie aus, um drei phantastische Aufgaben zu lösen, die der reiche Karel derjenigen gestellt hat, die ihn heiraten möchte. Schamlos schmücken sich die bösen Verwandten mit fremden Lorbeeren – Marie aber wird zuletzt für ihren Anstand belohnt. In einem abgelegenen Bergnest lebt die hübsche und warmherzige Marie nach dem Tod ihres Vaters an der Seite ihrer böswilligen Stiefmutter und der nicht minder nervigen Stiefschwester. Das Mädchen wird nicht nur pausenlos drangsaliert, sondern muss auch alle, zumeist harten und entwürdigenden Arbeiten im Haus verrichten. Zur Weihnachtszeit kehrt nun der junge Karel zurück, der im Ausland zu Geld gekommen ist und als gute Partie gilt. Weil ihn die Dorfmädchen unnachsichtig bedrängen, folgt Karel dem Rat seines jüngeren Bruders. Wer ihn heiraten will, muss drei Aufgaben lösen: blühende Veilchen und frische Erdbeeren sollen mitten im Winter herbeigeschafft und der vertrocknete Apfelbaum auf dem Dorfplatz muss wiederbelebt werden. Marie hat für die Stiefschwester das Unmögliche zu vollbringen. Tatsächlich weist ihr ein weißes Kaninchen den Weg zu einem Berg mitten im Gebirge. Dort trifft Marie auf ein Dutzend Männer, die zwölf Monate. Sie erbarmen sich ihrer und lassen das Wunder geschehen, sie liefern Veilchen und Erdbeeren. Am Ende ziehen die Herrscher der Jahreszeiten sogar selbst heimlich ins Dorf, um dem toten Obstbaum neues Leben einzuhauchen. Karel erkennt daraufhin, wer tatsächlich seinen Aufgaben gewachsen war und wer von der Mühe einer anderen eigensüchtig profitieren wollte. Während einer prächtigen Hochzeit nun nichts mehr im Wege steht, entgehen Stiefmutter und Stiefschwester ihrer gerechten Strafe nicht. Nach einem Märchen von Bozena Nemcová


13:35 Yakari (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:35)
Die verschwundenen Fische
Folge 87 von 156
Zeichentrickserie Frankreich, 2005 / 2017

Rollen und Darsteller:
Yakari – Mia Diekow
Sprecher
Kleiner Donner – Marc Seidenberg
Sprecher
Kleiner Dachs – Patrick Bach
Sprecher
Regenbogen – Julia Fölster
Sprecher
Großer Adler – Wolf Frass
Sprecher

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Storimages, 2 Minutes, Belvision, RTBF
Drehbuch: M.-Luz Drouet, C. Le Roux, S. Melchior-Durand, E. Rondeaux, M. Coulon, M. Mamoud

Die verschwundenen Fische
Seit Tagen befinden sich keine Fische mehr im Fluss. Viele Tiere finden deshalb keine Nahrung mehr. Die Otter bitten Yakari um Hilfe. Gemeinsam mit Kleiner Donner folgt er dem Fluss stromaufwärts. Dort trifft Yakari auf Müder Krieger, der gerade vergeblich versucht, die löchrigen Kanus des Stammes mit Hilfe von Baumharz zu kitten. Doch da es die meiste Zeit regnet, trocknet das Harz nicht und rinnt in den Fluss. Hat also Müder Krieger etwas mit dem Verschwinden der Fische zu tun?

Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.

Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.


Kult!
13:45 Der kleine Eisbär (70 Min.) (4:3) (VPS: 13:45)
Der Traum vom Fliegen
Folge 12 von 13
Zeichentrickserie Deutschland, 2002

Rollen und Darsteller:
Lars – Maximilian Artajo
Sprecher
Robby – Patrick Baehr
Sprecher
Greta – Anna Friedrich
Sprecherin
Pieps – Lisa Mitschnig
Sprecherin

Regie: Thilo Graf Rothkirch
Produzent: Rothkirch, Cartoon Produktion, Warner Bros. Film GmbH, WDR
Drehbuch: Josef Schnelle, Bert Schrickel, Regine Lassen
Musik: Nigel Clarke, Michael Csány-Wills, Detlef A. Schitto

Der Traum vom Fliegen
Der kleine Eisbär träumt vom Fliegen: Das würde Lars gerne mal können. Da kommt ein Forschungsschiff zum Nordpol, und ein merkwürdiger Vogel fällt vom Schiff ins Wasser: Der Vogel kann weder schwimmen noch fliegen. Doch Lars hilft ihm an Land. Es ist Yuri, der Papageientaucher. Der exotische Zeitgenosse erzählt Lars und seinen Freunden, dass er sich im Meer sein Gefieder mit Öl verschmiert hat. Seither kann er seine Flügel nicht mehr gebrauchen und konnte sich gerade noch auf das Schiff retten. Lars hat eine Idee: Sie können Yuris Gefieder an den heißen Quellen reinigen. Aber die Zeit wird knapp: Das Schiff ist die einfachste Möglichkeit für Yuri, nach Hause zurück zu kehren. Und die Besatzung bereitet schon die Rückfahrt vor.


14:55 Snowsnaps' Winterspiele (5 Min.) (HDTV) (VPS: 14:55)
Der Gruselwald
Folge 5 von 52
3D-CGI-Alltagsabenteueranimationsserie Kanada, 2018

Rollen und Darsteller:
Jonas – Paul Ascher
Sprecher
Kiki – Xara Eich
Sprecher
Sami – Hans Heinrich Hünnebeck
Sprecher
Nele – Hannah Stavenhagen
Sprecher

Regie: Benoit Godbout, Zabelle Côté
Produzent: CarpeDiem Film & TV, Singing Frog Studio, Corus Entertainment, Technicolor Creative Services Montrea
Drehbuch: Lisa Hunter, Marie-France Landry
Musik: Daniel Scott

Der Gruselwald
Die Mädchen wollen Schneeball-Zuwerfen spielen. Da Sami sein neues Snowboard ausprobiert, muss Jonas in der Mitte stehen. Allerdings fürchtet er sich, weil sie in der Nähe eines Gruselwaldes sind, wo Bäume angeblich Kinder in Kiefernzapfen verwandeln können. Die Mädchen lachen ihn zunächst aus – bis sie die ersten Kiefernzapfen entdecken.

"Yippie!" – lautet das Lebensmotto von Kiki, Nele, Jonas und Sami. Die vier Kinder verwandeln alles in ihrem Leben in Spiel und Spaß. Nichts lieben sie mehr, als an Wintertagen draußen im Schnee zu spielen. Für die jungen Freunde (ca. 6) ist keine Aufgabe zu klein, um sie nicht in eine spannende Angelegenheit zu verwandeln; keine Heldentat zu groß, um nicht die Grenzen auszureizen und zu überwinden. Dabei schlüpfen die vier nur zu gerne in Rollenspiele und lassen ihrer wilden Fantasie freien Lauf.

Buch: Louis-Martin Pepperall, Marie-France Landry, Maxime Landry, Gerard Lewis, Michael F. Hamill, Lisa Hunter, Gerard Lewis, Dominic Webber, Michael Leo Dononvan, Patricia Lavoie, Élise Cartier, Paul Risacher, Allen Markuze, Penelope Laurence, Robert Yates, nach dem Buch "The Dog Who Stopped the War" von Roger Cantin und Danyèle Patenaude


15:00 Snowsnaps' Winterspiele (5 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
Kalte Füße
Folge 6 von 52
3D-CGI-Alltagsabenteueranimationsserie Kanada, 2018

Rollen und Darsteller:
Jonas – Paul Ascher
Sprecher
Kiki – Xara Eich
Sprecher
Sami – Hans Heinrich Hünnebeck
Sprecher
Nele – Hannah Stavenhagen
Sprecher

Regie: Benoit Godbout, Zabelle Côté
Produzent: CarpeDiem Film & TV, Singing Frog Studio, Corus Entertainment, Technicolor Creative Services Montrea
Drehbuch: Gerard Lewis, Marie-France Landry
Musik: Daniel Scott

Kalte Füße
Die Freunde spielen Fangen. Diejenigen, die gefangen werden, sind eingefroren, bis sie jemand befreit. Sami stellt sich ein bisschen dumm an und die anderen machen sich lustig über ihn. Also beschließt er, so zu tun, als wäre er wirklich eingefroren. Nele und Jonas wollen ihm helfen, aber Kiki wittert, dass Sami etwas im Schilde führt.

"Yippie!" – lautet das Lebensmotto von Kiki, Nele, Jonas und Sami. Die vier Kinder verwandeln alles in ihrem Leben in Spiel und Spaß. Nichts lieben sie mehr, als an Wintertagen draußen im Schnee zu spielen. Für die jungen Freunde (ca. 6) ist keine Aufgabe zu klein, um sie nicht in eine spannende Angelegenheit zu verwandeln; keine Heldentat zu groß, um nicht die Grenzen auszureizen und zu überwinden. Dabei schlüpfen die vier nur zu gerne in Rollenspiele und lassen ihrer wilden Fantasie freien Lauf.

Buch: Louis-Martin Pepperall, Marie-France Landry, Maxime Landry, Gerard Lewis, Michael F. Hamill, Lisa Hunter, Gerard Lewis, Dominic Webber, Michael Leo Dononvan, Patricia Lavoie, Élise Cartier, Paul Risacher, Allen Markuze, Penelope Laurence, Robert Yates, nach dem Buch "The Dog Who Stopped the War" von Roger Cantin und Danyèle Patenaude


15:05 Allesamt zusammen (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:05)
Marek liebt Emma
Folge 6 von 27
Sitcom Norwegen, 2014 / 2015

Rollen und Darsteller:
Stefan – Espen Reboli Bjerke
Sprecher: Sebastian Walch
Pamela – Sylwia Arnesen
Sprecher: Juliana Cukier
Guro – Marit A. Andreassen
Sprecher: Velia Krause
Åke – Teodor Janson
Sprecher: Peter Reinhardt
Tyra – Anna Filippa Hjarne
Sprecher: Anwen Ortiz
Tobias – Kristian Verpe Indrebø
Sprecher: Felix Stimming
Bendik – Tarun Agnihotri
Sprecher: Linus Gorecki
Lea – Ida Oldeide Hay
Sprecher: Melinda Rachfahl
Marek – Henrik William Høyskel
Sprecher: Nicolas Rathod

Regie: Gisle Halvorsen, Stine Buer
Produzent: NRK Super in Zusammenarbeit mit SVT
Drehbuch: Robert Näss, Andreas Markusson, Ellen Lyse Einarsen, Birgitte Bratseth
Musik: Erik Kaasa
Kamera: Jon Anton Brekne

Marek liebt Emma
Auf einem Ultraschallbild von sich und Tyra glaubt Tobias zu erkennen, dass Tyra ihn im Mutterleib erwürgen wollte. Sein Missverständnis klärt sich schließlich unerwartet auf. Außerdem fasziniert Tobias viel mehr, was seine Mutter Pamela ihm über seinen Urgroßvater Kasimierz berichtet. Unterdessen versucht Marek seine Freundin Emma mit seinen neuen Turnschuhen zu beeindrucken. Eine Einladung Emmas zum Essen mit der gesamten Familie entwickelt sich anders als gedacht.

Die Geschwister Stefan und Guro erben das Haus ihrer Mutter. Allerdings nur unter der Bedingung, dass sie mit ihren Familien dort einziehen. Und so wohnen plötzlich vier Erwachsene und fünf Kinder unter einem Dach. Alle müssen erst ihren Platz in der neuen Familienkonstellation finden. Die Warteschlange am Morgen vor dem Bad ist da das geringste Problem.


15:30 Allesamt zusammen (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:30)
Bendik wird zum Hulk
Folge 7 von 27
Sitcom Norwegen, 2014 / 2015

Rollen und Darsteller:
Stefan – Espen Reboli Bjerke
Sprecher: Sebastian Walch
Pamela – Sylwia Arnesen
Sprecher: Juliana Cukier
Guro – Marit A. Andreassen
Sprecher: Velia Krause
Åke – Teodor Janson
Sprecher: Peter Reinhardt
Tyra – Anna Filippa Hjarne
Sprecher: Anwen Ortiz
Tobias – Kristian Verpe Indrebø
Sprecher: Felix Stimming
Bendik – Tarun Agnihotri
Sprecher: Linus Gorecki
Lea – Ida Oldeide Hay
Sprecher: Melinda Rachfahl
Marek – Henrik William Høyskel
Sprecher: Nicolas Rathod

Regie: Gisle Halvorsen, Stine Buer
Produzent: NRK Super in Zusammenarbeit mit SVT
Drehbuch: Robert Näss, Andreas Markusson, Ellen Lyse Einarsen, Birgitte Bratseth
Musik: Erik Kaasa
Kamera: Jon Anton Brekne

Bendik wird zum Hulk
Als Lea einen grünen Wollpullover vermisst, den sie sich von ihrer Freundin geliehen hat, fällt ihr Verdacht auf Tyra. Doch den Pullover hat Bendik genommen und mit Flecken verschmutzt. Um dem Zorn seiner Schwester zu entgehen, steckt er das gute Stück in die Waschmaschine: Kochprogramm. Tyra und Tobias sind genervt von Stefans Bemühungen, ihnen bei den Mathehausaufgaben zu helfen. Aber da ist schließlich noch Marek, der das "Mathe-Monster" zu bändigen weiß.

Die Geschwister Stefan und Guro erben das Haus ihrer Mutter. Allerdings nur unter der Bedingung, dass sie mit ihren Familien dort einziehen. Und so wohnen plötzlich vier Erwachsene und fünf Kinder unter einem Dach. Alle müssen erst ihren Platz in der neuen Familienkonstellation finden. Die Warteschlange am Morgen vor dem Bad ist da das geringste Problem.


15:55 Das Haustiercamp – Sechs Kinder kämpfen um ihren Traum (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:55)
Folge 2 von 30
tierische Doku/Reihe Deutschland / Österreich, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Expertin – Melanie Reiner

Regie: Andreas Z Simon
Produzent: Endemol Deutschland GmbH Köln, ZDF, Endemol Deutschland GmbH, ZDF
Drehbuch: Tobias Schüttler

Folge
Heute geht es spannend und spektakulär weiter. Im 'Praxistest' erwarten die Camp-Kids Ziegen und Ratten! Und keines der Kinder hatte jemals vorher mit diesen Tieren zu tun. Moderator Sebastian Meinberg verschärft außerdem die Regeln: Wer die Aufgaben nicht richtig erfüllt, muss in die Verlängerung. Die zusätzlich benötigte Zeit wird von der 'Tierzeit' abgezogen. Am Ende des Tages besuchen Überraschungsgäste das "Haustiercamp": Dr. Markus Bauer mit seinen Schlangen!

Die Doku-Reihe widmet sich dem Wunsch vieler Kinder nach einem eigenen Haustier. Sechs Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren testen im Tierheim "Pfotenhilfe" im österreichischen Lochen zwei Wochen ihre Fähigkeiten in der Betreuung ihrer Lieblinge. Unterstützt durch Moderator Sebastian Meinberg und Tierexpertin Melanie Reiner, lernen die Kinder für Haus-und Nutztiere Verantwortung zu übernehmen und erfahren Wichtiges über artgerechte Haltung. Drei Mädchen und drei Jungen stellen sich den Aufgaben im Camp. Sie unterscheiden sich in ihrem Haustierwunsch, ihren Motiven, ihrer Herkunft, ihrem Alter und in ihrer Erfahrung mit Tieren. Alle treffen im Haustiercamp aufeinander und müssen in verschiedenen Gruppenkonstellationen gemeinsam Aufgaben bewerkstelligen. Die vielfältigen Herausforderungen ermöglichen es den Protagonisten, ihre Stärken in ganz unterschiedlichen Bereichen zu beweisen. Die Camp-Kids und die Zuschauer sollen verinnerlichen, dass ein Tier ein Lebewesen ist und mit Fürsorge und Gefühl behandelt werden muss. Das Tierheim "Pfotenhilfe" ist ein ehemaliger Gnadenhof mit sehr hohen Standards in tiergerechter Haltung und umfasst ein fünf Hektar großes Gelände mit großzügigen Wiesen, drei Teichen und einem Bach.


16:20 Schau in meine Welt! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:20)
Der perfekte Schwung!
Doku-Reihe Deutschland, 2012 / 2018

Regie: Heiko Heltorff, Juliette Planitzer
Produzent: Eine Produktion von M.oment M.al TV & Filmproduktion im Auftrag des rbb
Drehbuch: Heiko Heltorff
Kamera: Heiko Heltorff, Juliette Planitzer

Der perfekte Schwung!
Beni ist 12 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie im oberbayrischen Andechs. Er liebt die nahen Berge und das Skifahren über alles. Aber Beni will mehr. Er will Skilehrer des Deutschen Skiverbandes werden, genau wie sein Vater. Deshalb übt er täglich Theorie und Praxis. Schon bald wird er seine ersten Prüfungen ablegen und der jüngste "Hilfsskilehrer" der Alpen sein. Zum ersten Mal darf Beni in diesem Jahr selbst die jüngsten Anfänger unterrichten. Darüber hinaus arbeitet er hart an seinem Können. Manche Kunststücke wollen ihm einfach noch nicht gelingen. Doch Beni gibt nicht auf und lässt sich in vielen zusätzlichen Trainingsstunden von seinem Vater coachen. Wir begleiten den 12-Jährigen bei seinen Skiabenteuern und tauchen ein in eine Welt der perfekten Schwünge auf den traumhaften Pisten Österreichs und in den verschneiten Bergen Südbayerns!

Die neue Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht "Schau in meine Welt!" seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. "Schau in meine Welt!" bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schließen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb und Radio Bremen.


16:45 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 16:45)
Der selbstsüchtige Riese
Folge 9 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009

Mitwirkende:
Bastian Pastewka
Sprecher

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Der selbstsüchtige Riese
Ein Riese vertreibt spielende Kinder aus seinem Garten und errichtet eine Mauer um sein Schloss. Dies führt dazu, dass dort ewiger Winter herrscht. Erst als die Kinder sich durch ein Loch in der Mauer in den Garten schleichen, kommt auch der Frühling zurück. Der Riese beobachtet die Kinder vom Fenster seines Hauses aus und erkennt erst jetzt den Grund für das Ausbleiben des Frühlings: seine Selbstsucht. Nach einem Kunstmärchen von Oscar Wilde

Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


16:50 Peter Pan – Neue Abenteuer (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:50)
Der Große Chumbalaya
Folge 39 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Der Große Chumbalaya
Die Verlorenen Kinder sind verschwunden! Peter, Tinker Bell und die Geschwister suchen sie überall. Weder im Indianerdorf noch auf der Jolly Roger sind sie zu finden. Was ist passiert? Eine Spur führt die Freunde in die Halle der Chumbas. Dort finden sie die Verlorenen Kinder, die Piraten und die Indianer starr wie Statuen. Die Chumbas haben die Truhe geöffnet, in der der böse Geist Loki untergebracht war. Nun nennt sich Loki "der Große Chumbalaya". Loki hatte das heilige Ei der Chumbas versteckt und den Chumbas vorgemacht, das Ei sei ausgebrütet worden und er sei herausgekommen. Die einfältigen Chumbas haben ihn sofort als ihren Meister betrachtet und auf seinen Befehl hin alle auf der Insel gefangen genommen und mit einem Blütenstaub bestäubt, der sie starr gemacht hat. Peter und die Darling-Kinder müssen das Ei finden und Loki das Handwerk legen.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


17:10 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:10)
Der Unsichtbarkeitshaken
Folge 40 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Der Unsichtbarkeitshaken
John beneidet die anderen Kinder um ihre Talente. Er glaubt keines zu haben. Während einer Talentshow in Nimmerland haut er ab. Da entdeckt er Sienna, die Hooks Hakensammlung gestohlen hat. Sienna sucht einen Haken, der unsichtbar macht. John meint, Unsichtbarkeit wäre ein tolles Talent und beschließt, den Haken auch zu suchen. Er findet ihn sogar, doch genau in dem Moment nimmt ihm Hook den Haken ab. Der ist erfreut – er kann sich nun unsichtbar machen. Peter macht John klar, dass er sehr wohl Talente hat: seine Vorstellungskraft und seinen Verstand. Nun soll er einen Plan schmieden, um den Haken zurückzubekommen.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


17:35 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Wunderbauten der Welt
Quizzen & Wissen mit Elton Deutschland, 2010 / 2018

Regie: Andreas Heller, Dirk Nabersberg
Produzent: NordMovie Film- und Fernsehproduktion GmbH, ZDF, ORF
Musik: Stefan Raab

Wunderbauten der Welt
Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und auch flinke Beine. Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. In sieben Fragen um die Welt: "1, 2 oder 3" besucht heute atemberaubende Wahrzeichen und berühmte Bauwerke aus aller Welt. Zu Gast im Studio ist die Ägyptologin Dr. Julia Budka. Sie erklärt Spannendes zum Bau der Pyramiden von Gizeh und klärt auf, warum diese nicht mehr so aussehen, wie sie erbaut wurden. Elton und Piet bereiten sich mit einem kleinen Spiel auf die Weltreise zu den sieben Wunderbauten vor, das sie Kofferbingo genannt haben. Woher hat die Freiheitsstatue ihre hellblau-grüne Farbe? Oder welchen Vorteil bringt es, eine Hängebrücke, wie die Golden Gate Bridge, zu bauen? Vom Taj Mahal in Indien bis zur Christus-Statue in Brasilien – Wunderbauten, die unsere Erde verschönern und viele Geheimnisse und Rätsel mit sich bringen. Diese gilt es von den heutigen Kandidaten zu lösen: Sie kommen aus Speyer/Deutschland, aus Wien/Österreich und aus Bergdietikon/Schweiz.

Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden – also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heißt es wieder: "Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht". Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Straße, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.


18:00 Shaun das Schaf (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Badetag
Folge 3 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Badetag
Mission impossible für Bitzer: Heute gibt es kein warmes Wasser, doch der Hund soll die völlig verdreckten Schafe waschen. Ein eiskaltes Bad? Das kommt für die störrische Herde nicht in Frage! Da entdeckt Shaun, wie aus dem Badezimmerfenster des Farmhauses Dampf steigt. Dort muss es warmes Wasser geben! Mit einem ausgeklügelten Plan verschafft er dem Bauern eine leere Wanne und den Schafen ein wohltemperiertes Planschvergnügen …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:07 Shaun das Schaf (8 Min.) (HDTV) (VPS: 18:07)
Summen der Bienen
Folge 8 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Summen der Bienen
Der Frieden auf der Weide ist hinüber! Der neue Bienenstock geht mit seinem Gesumme allen Schafen gehörig auf die Nerven. Als die Bienen es auch noch auf Bitzers Sandwich abgesehen haben, beginnt ein wilder Kampf um den Pausensnack. Sogar den Bauern nehmen die wilden Insekten ins Visier! Erst in letzter Sekunde gelingt es Shaun und Bitzer, die Bienen zu bändigen …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Heidi kehrt zurück
Folge 27 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Heidi kehrt zurück
In Begleitung von Sebastian kehrt Heidi ins Dörfli zurück. Sie ist überglücklich endlich wieder ihren ihrem Großvater zu sehen. Doch der ist kurz vor ihrer Ankunft abgereist. Er will nach Italien auswandern. Da ihn nie ein Brief von Heidi erreichte, glaubt er, sie wäre nun glücklich in Frankfurt. Ahnungslos macht er sich zunächst mit den Kellers nach Mayenfeld auf, um ihnen das Gutshaus zu verkaufen. Heidi ist verzweifelt, als sie die Alm verwaist vorfindet. Alle weg; Großvater, Josef und die Ziegen. Sie rennt in in ihrer Verzweiflung mit Sebastian zurück ins Dörfli. Zu ihrem Glück wird dort gerade die erste Telegrafen-Verbindung eingeweiht. Es ist die einzige Möglichkeit ihren Großvater noch rechtzeitig von ihrer Ankunft wissen zu lassen und ihn an seiner endgültigen Abreise zu hindern. Die ganze Dorfgemeinschaft ist versammelt und der Lehrer führt stolz die neue Erfindung vor. Alle bangen mit Heidi, denn noch gibt es keine Gewissheit, dass ihr Großvater das Telegramm in Mayenfeld auch erhalten hat. Als er am Bahnhof von Dörfli tatsächlich aus dem Zug steigt, ist die Freude unbeschreiblich. Nur die Kellers sind enttäuscht, weil der Kauf des begehrten Gutshauses in letzter Minute geplatzt ist. Wieder vereint sitzen alle später in der Hütte zusammen. Heidi hat für jeden Geschenke aus Frankfurt mitgebracht …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Die Sterne berühren
Folge 6 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Die Sterne berühren
Die kleine Weißeule erzählt dem kleinen braunen Hasen und der kleinen Feldmaus eine Geschichte von einem Stern, der ihr einen Wunsch erfüllt hat und der so nah über ihr schwebte, dass sie ihn fast berühren konnte. Auch wenn sich der kleine Hase nicht so sicher ist, ob diese Geschichte wirklich stimmt, würde er doch zu gerne auch mal einen Stern anfassen. Der kleine Hase und die kleine Feldmaus versuchen alles Mögliche, aber sie kommen nicht an die Sterne heran. Auch das kleine Grauhörnchen und Blauvogel können nicht helfen. Werden die beiden es schaffen, in gewisser Weise doch noch einen Stern zu berühren?

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Elefanten im Winter
Folge 20
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Elefanten im Winter
Wie geht es im Winter eigentlich den Zooelefanten – die kommen doch eigentlich aus warmen Ländern. Bestimmt frieren die ganz schrecklich? Singa hat die Elefanten im Zoo besucht – und eine Überraschung erlebt.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Die Moffels: Luzi im Schuhladen
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Sabrina Wanie
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DIGITRICK Berlin Gerd Wanie, TFG Toon Films GmbH, rbb
Drehbuch: Helmut Fischer

Die Moffels: Luzi im Schuhladen
Luzis Lieblingsschuhe sind zu klein und morgen soll sie mit Mama neue Schuhe kaufen gehen. Die Moffels können es kaum glauben: Ein Laden in dem es nur Schuhe geben soll? Luzi wünscht sich und die Moffels in ein Schuhgeschäft und macht dort eine erstaunliche Entdeckung.


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Snorre hat's voll drauf
Folge 13 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Snorre hat's voll drauf
Gegen viel Lösegeld würde der schreckliche Sven seine Beute zurückgeben: er hat Snorre, Tjure und Wickie entführt! Halvar tobt – doch keine Sorge. Wickie weiß, wie er mit Snorre, dem Bauchredner, den schrecklichen Sven an der Nase herumführen kann. Snorre und Tjure stehen am Strand, streiten sich wie üblich und werfen Steine um die Wette. Wickie will denjenigen von beiden zum Sieger erklären, dessen Geschosse öfter und weiter über die Wellen springen, bevor sie untergehen. Doch das Spiel endet unversehens! Wie aus dem Nichts tauchen die Männer des schrecklichen Sven auf, nehmen die drei Wikinger gefangen, binden sie an ihren Schiffsmast und freuen sich diebisch. Denn ihre fette Beute wird ein ordentliches Lösegeld bringen! Und in der Tat spuckt Halvar Gift und Galle, als er von dem Raub erfährt. Ihm scheint nichts anderes übrig zu bleiben, als so schnell wie möglich alles Gold auszuliefern, dessen er habhaft werden kann. Halvar jedoch wäre nicht Wickies Paps, wenn er nicht noch einen anderen Ausweg sehen würde. Und Wickie wäre nicht Wickie, wenn ihm nicht in auswegloser Lage noch ein paar Tricks in den Sinn kämen, die Sven und seine Bande in Verlegenheit bringen: zum Beispiel Snorres Fähigkeit, Stimmen nachahmen zu können.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Die Höhle der gefrorenen Stimmen
Folge 16 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die Höhle der gefrorenen Stimmen
Wer hat denn schon mal so was gesehen? Eine Schatzhöhle, in der, schockgefroren, alle Worte von der Decke hängen, die hier jemals gesprochen worden sind! Wickie nutzt das Wunder, um dem schrecklichen Sven ordentlich eins auszuwischen. Wicki, Halvar und die gesamte Crew der Wikinger trauen ihren Ohren nicht. Aus dem Inneren einer vereisten Höhle dringen Sätze vom schrecklichen Sven, von Pokka, seinem Vertreter und von seinen übrigen Männern. Aber kann das wirklich sein? Haben die Wikinger vielleicht Svens Schiff übersehen? Nein! Die Höhle scheint auch bei näherer Betrachtung vollkommen menschenleer. Eine Überraschung bergen vielmehr die Eiszapfen an der Decke. Denn in ihnen scheint alles das in gefrorenem Zustand enthalten zu sein, was sich Sven und seine Mannschaft hier vor unbestimmter Zeit zugebrüllt haben. Kaum lösen sich die Zapfen von der Decke, da erklingen die Ausrufe und Befehle, die Fragen und Antworten gespens-tisch im Echo der Höhle! Doch der Ort bietet noch eine weitere Überraschung. Er ist nämlich Svens Schatzkammer – Gold und Silber gibt es hier kistenweise. Da stört eigentlich nur, dass die Piraten plötzlich leibhaftig auftauchen und alles, was sie geraubt und versteckt haben, mitnehmen wollen. Die Wikinger müssen blitzschnell handeln, um sich der Übermacht zu erwehren und sich die Schätze selbst unter den Nagel zu reißen.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 Triff … (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
Leonardo da Vinci
Folge 1 von 3
Geschichtsreihe Deutschland, 2019

Regie: Volker Schmidt-Sondermann
Produzent: IAGE Filmproduktion, Crossmedia im Auftrag von KiKA
Drehbuch: Volker Schmidt-Sondermann
Kamera: Ralf Gemmecke

Leonardo da Vinci
Wie bekam Leonarda da Vinci das geheimnisvolle Lächeln der Mona Lisa hin? Und wie halfen ihm eine Pusteblume dabei, Flugapparate für den Menschen zu konstruieren? Die zeitreisende Promireporterin Clarissa heftet sich an die Fersen von Leonardo da Vinci, der fast nie schläft, immer wieder Neues erfindet und kaum etwas zu Ende bringt. Das Universalgenie hat auch 500 Jahre nach seinem Tod weltweit Fans – in Bielefeld trifft Clarissa Schüler und Studenten, die seine Roboterritter und Mausfallenkatapulte nachbauen. Wenn Kleopatra sich im Teppich zu Cäsar tragen lässt, Leonardo da Vinci letzte Hand an Mona Lisas Lächeln legt und Friedrich Schiller das erste Mal den Apfelschuss für Wilhelm Tell probt, dann ist die zeitreisende Promireporterin Clarissa mittendrin. Für das neue Geschichtsformat "Triff …" reist Clarissa Corrêa da Silva ("Wissen macht Ah!"/WDR, "KUMMERKASTEN", KiKA) nicht nur um die Welt, sondern auch durch die Zeit und erlebt die Großen der Welt, wenn sie ihre Werke schaffen oder Geschichte schreiben. Auch in der Gegenwart verfolgt sie ihre Spuren – staunt über da Vincis "Abendmahl" in Mailand, taucht in Alexandria nach den Ruinen von Kleopatras Palast oder sucht in Weimar nach Schillers Schädel. Unterhaltsame Animationen runden das Bild der Großen der Weltgeschichte ab.
Reihenstart! – Neue Folgen!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE Dein Hobby: Rope Skipping

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: KiKA LIVE Dein Hobby: Rope Skipping
Seilspringen – klar, kennt jeder vom Schulhof! Aber wenn Johanna mit ihrem Sprungseil los hüpft, hat das mit Schulhof-Seilspringen nur noch wenig zu tun! Rope Skipping – zu Deutsch Seilspringen – nennt sich ihr Hobby und ist eine anerkannte Wettkampfsportart. Dabei wird auf Musik mit dem Seil eine Choreografie gesprungen. Und dann geht es noch um Schnelligkeit: Wer schafft die meisten Sprünge in einer Minute? Johanna zeigt Ben ihr Hobby und nimmt ihn mit zum Training ihres Vereins "Burning Ropes". Gemeinsam mit ihren Teamkollegen will sie Ben eine Choreografie im Rope Skipping beibringen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Gefährliche Glückwünsche
Folge 22 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Arne Lindtner Naess, Morten Hovland
Produzent: NordicStories, Gebrueder Beetz Filmproduktion, AB Svensk Filmindustri, NordicStories, Fabelaktiv
Drehbuch: Trond Morten Venaasen, Morten Hovland
Musik: Sindre Hotvedt, Stein Berge Svendsen
Kamera: Odd Reinhardt Nicolaysen

Gefährliche Glückwünsche
Der Musiklehrer der Schule in Skjåk kümmert sich sehr intensiv um den musikalischen Nachwuchs, besonders die Mädchen scheinen es ihm angetan zu haben … Während seiner Geburtstagsfeier in der Schule erleidet er plötzlich einen allergischen Schock. Irgendjemand muss heimlich Nüsse in den Kuchenteig getan haben. Der Verdacht fällt auf Nora und TRIO muss ihre Unschuld beweisen. Dabei hat Nora eigentlich ganz andere Sorgen: Kidnapper sind hinter ihr her und was ist nur mit ihrem verschwundenen Vater passiert? Keiner will ihr glauben, dass er noch am Leben ist, nicht mal ihre Mutter. Lars glaubt, dass sie nur dann die Wahrheit über Noras Vater erfahren werden, wenn sie den Schatz der "Kepler Diamanten" finden. Mit Emmas Hilfe findet er eine Schatzkarte und erste Hinweise auf den Schatz in Hamburg. Nora versucht unterdessen die Kidnapper mit dem geklauten Handy in eine Falle zu locken …

Nach einer alten Legende liegt der weltweit wertvollste Diamantenschatz verborgen in Hamburg. Er wurde von dem katholischen Wissenschaftler Kurt Bergmann während des 30jährigen Krieges in den Stadtmauern von Hamburg versteckt. Bergmann fertigte damals eine Schatzkarte an, auf der ein mysteriöser Punkt verzeichnet ist. Außerdem schuf er eine Sonderausgabe des berühmten Werks des Astronomen Johannes Kepler "Astronomie Nova", in welcher er einen Code hinterlegte, der zu dem Schatz führen soll. Seit Jahrhunderten haben Schatzsucher an diesem mysteriösen Punkt auf der Karte gesucht und wollten den Code knacken, aber niemandem ist es bisher gelungen, die "Kepler Diamanten" zu finden. Angeblich soll eine Münze notwendig sein, um den Code in dem Buch zu dechiffrieren. Ausgerechnet diese Münze wurde vor acht Jahren aus einem Museum gestohlen und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht. Aus heiterem Himmel versuchen Kidnapper nun Nora zu entführen. Langsam kommt ihr der Verdacht, dass ihr Vater noch am Leben ist und mit der Entführung zu tun hat. In Wahrheit wird ihr Vater von einem Schatzjäger namens Schwartz gefangen gehalten, weil dieser überzeugt ist, dass Noras Vater weiß, wo die gesuchte Münze zu finden ist. Mit der Entführung von Nora will er den Vater unter Druck setzen, mit ihm zu kooperieren und ihm die Münze zu geben.


20:35 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Der Einbruch
Folge 23 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Arne Lindtner Naess, Morten Hovland
Produzent: NordicStories, Gebrueder Beetz Filmproduktion, AB Svensk Filmindustri, NordicStories, Fabelaktiv
Drehbuch: Trond Morten Venaasen, Morten Hovland
Musik: Sindre Hotvedt, Stein Berge Svendsen
Kamera: Odd Reinhardt Nicolaysen

Der Einbruch
Simon ist abends in der Nähe der Schule, um sich Sternkonstellationen am Himmel anzuschauen. Plötzlich hört er Schreie vom Schulhof. Ein Mädchen hat sich den Fuß gebrochen. Zur gleichen Zeit müssen Einbrecher in der Schule gewesen sein, denn ein Fenster ist eingeschlagen. Das verletzte Mädchen sagt aus, dass sie einen polnischen Handwerker gesehen habe, der mit einem Schulcomputer davon gerannt sei. TRIO versucht, der Schuldirektorin zu helfen und den mysteriösen Diebstahl aufzuklären. Nora beharrt weiterhin darauf, dass sie Hinweise gefunden hätten, dass ihr Vater noch am Leben ist. Lars findet heraus, dass der Code in Keplers Buch nur mit Hilfe der verschwundenen Münze geknackt werden kann. Nora gibt ihrem Opa das Handy, das sie den Entführern gestohlen hat. Plötzlich ist Besten im Visier der Kidnapper und diese schlagen überraschend zu …

Nach einer alten Legende liegt der weltweit wertvollste Diamantenschatz verborgen in Hamburg. Er wurde von dem katholischen Wissenschaftler Kurt Bergmann während des 30jährigen Krieges in den Stadtmauern von Hamburg versteckt. Bergmann fertigte damals eine Schatzkarte an, auf der ein mysteriöser Punkt verzeichnet ist. Außerdem schuf er eine Sonderausgabe des berühmten Werks des Astronomen Johannes Kepler "Astronomie Nova", in welcher er einen Code hinterlegte, der zu dem Schatz führen soll. Seit Jahrhunderten haben Schatzsucher an diesem mysteriösen Punkt auf der Karte gesucht und wollten den Code knacken, aber niemandem ist es bisher gelungen, die "Kepler Diamanten" zu finden. Angeblich soll eine Münze notwendig sein, um den Code in dem Buch zu dechiffrieren. Ausgerechnet diese Münze wurde vor acht Jahren aus einem Museum gestohlen und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht. Aus heiterem Himmel versuchen Kidnapper nun Nora zu entführen. Langsam kommt ihr der Verdacht, dass ihr Vater noch am Leben ist und mit der Entführung zu tun hat. In Wahrheit wird ihr Vater von einem Schatzjäger namens Schwartz gefangen gehalten, weil dieser überzeugt ist, dass Noras Vater weiß, wo die gesuchte Münze zu finden ist. Mit der Entführung von Nora will er den Vater unter Druck setzen, mit ihm zu kooperieren und ihm die Münze zu geben.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Montag, 21. Januar 2019


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:01)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Sondersendung
Folge 105 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Sondersendung
Der Bauer hat sich einen riesigen 3D-Fernseher gekauft. Bitzer soll ihn an die Wand schrauben. Da kippt der Bildschirm durch die Mauer nach draußen. Bitzer ist außer sich, doch Shaun lässt seinen Freund nicht im Stich. Als sich der Bauer auf dem Sofa niederlässt, erwartet ihn ein Fernsehprogramm der besonderen Art …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:10 Shaun das Schaf (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
In der Waschstraße
Folge 106 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

In der Waschstraße
Der Bauer hat keine Lust sich zu waschen. Bald stinkt er so, dass den Tieren in seiner Nähe die Luft wegbleibt. Bitzer wird ohnmächtig. Shaun beschließt, dass es so nicht weitergehen kann. Dann müssen sie den Bauern eben heimlich waschen! Zusammen mit den Schafen baut er eine große Waschanlage …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:20 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Nur Dummheiten im Kopf
Folge 35 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Nur Dummheiten im Kopf
Mascha möchte Doktor spielen. Da kommt ihr das schnupfende Schwein ganz recht, dass sie nun mit aller Liebe gesund pflegen kann. Leider stiftet Mascha wieder nur Chaos und alle Tiere regen sich über sie auf. Da erinnert der Bär die Wölfe, den Hasen und das Schwein daran, dass sie auch mal klein und verspielt waren. Die anderen Tiere verstehen, dass sie sich voreilig aufgeregt haben und entschuldigen sich bei Mascha. Ihr kann man auch einfach nicht lange böse sein.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:25 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:25)
Eine zu viel
Folge 36 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Eine zu viel
Maschas Cousine Dascha kündigt sich zu Besuch an. Am Vorabend gewittert es aber heftig und das Dach des Bären ist undicht. Eigentlich ist er damit beschäftigt die Löcher an seinem Haus zu flicken, aber Mascha möchte ihn unbedingt jemanden vorstellen. Leider verpassen sich der Bär, Mascha und Dascha zusammen immer wieder, sodass der Bär mal mit Mascha und mal mit Dascha redet. Der Bär hält aber beide Mädchen für ein und dieselbe Person und wundert sich, warum sich Mascha mal so und mal so verhält. Zum Glück klärt sich alles auf. Aber gleich zwei Maschas in einem Haus sind schon ziemlich anstrengend.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Von wegen Nudelsieb! Für Kikaninchen ist das ein Ritterhelm. Und schon verteidigen Anni und Kikaninchen als schwarze Ritter "ohne Angst vor dem Gewitter" die Ritterburg in der Schnipselwelt. Heute jagt ein feuerspuckender Drache den Burgbewohnern einen großen Schrecken ein. Anni und Kikaninchen rüsten sich zum Kitzelangriff.


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Der falsche Dinosaurier
Folge 16 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Der falsche Dinosaurier
Norman bastelt sich einen Dinosaurier-Fuß aus Treibholz und hinterlässt am Strand Fußabdrücke. Nun erzählt er James und Sarah, dass er einen lebenden Dinosaurier am Strand gesehen hat. Die Kinder folgen den Spuren und gelangen zu einer Höhle. Während Norman und James in der Höhle nach dem Dinosaurier suchen, steigt die Flut und schließt die Jungs ein. Sarah konnte sich vor der Höhle auf einen Felsen retten und ruft um Hilfe.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Norman der Rennfahrer
Folge 17 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Norman der Rennfahrer
Norman beschließt eine Seifenkiste zu bauen. Da Mike aber keine Zeit für ihn hat, beginnt er kurzerhand selbst mit dem Bau. Wenig später startet Norman vom höchsten Hügel Pontypandys zu seiner ersten Fahrt. Erst als er immer schneller den Hügel hinunterrast bemerkt er, dass er die Bremse vergessen hat. Eine wilde Fahrt durch die ganze Stadt nimmt ihren Lauf und endet jäh als Norman in seiner Seifenkiste im hohen Bogen über die Kaimauer des Hafens schießt und schließlich im Wasser landet.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 83
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Die Lach- und Sachgeschichten stecken heute voller großer und kleiner Überraschungen. Der kleine Eisbär gräbt ein tiefes Loch in den Schnee und stößt dabei auf eine geheimnisvolle Schatztruhe. Auch Johannes gräbt ein Loch in die Erde, er ist zu Besuch auf einer Baustelle und darf einen echten Bagger steuern. In der Serie Yam Yam wird aus frischen Zutaten wie von Geisterhand ein leckerer Salat gezaubert. Anke Engelke zeigt Begrüßungsrituale aus der ganzen Welt. Wie sie wohl Denis begrüßt? Und Robert Metcalf singt ein Lied über federleichte und tonnenschwere Dinge.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Ritter Rost (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Obdachlos
Folge 29 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Obdachlos
In der Eisernen Burg von Ritter Rost klappert und quietscht es. Burgfräulein Bö hat die Nase voll, denn der Ritter Rost ist nicht gerade ein Held wenn es ums Reparieren geht. Ganz im Gegenteil: er geht zum Ehrlichen Enzo und tauscht kurzerhand die Eiserne Burg gegen ein neues Schloss ein. Als er merkt, dass das Ganze ein Riesenschwindel ist, sitzt er samt Bö und Koks bereits auf der Straße.

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:30 Ritter Rost (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Der Stromausfall
Folge 30 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Der Stromausfall
Lieblingsfernsehserie von einer Sondermeldung unterbrochen: Drei Burgfräuleins sitzen im Sessellift fest -darunter auch Bö. Endlich eine Chance für Rösti, selbst als Superritter zu glänzen! Und obwohl das erst mal schief geht, kommt ihm eine rettende Idee. Am Ende landet Ritter Rost selbst im Fernsehen -als größte Lachnummer von ganz Schrottland.

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018
Schlaf gut!

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Schlaf gut!
Elmo kann nicht einschlafen. Zum Glück weiß Julia, was hilft. Zu Berts Leidwesen kann auch Ernie nicht einschlafen, aber aus einem anderen Grund. Wer ist der Chef bei Pferden? Im Zweifel sollte es die Reiterin sein, findet Joelina (10). Sie und ihr Pony Krümel sind ein eingespieltes Team. Außerdem bestellt Krümel eine scharfe Pizza bei Grobi. Susi Schraube erfindet eine Maschine für Paul (5), die ihm dabei hilft, seine Schuhe zuzubinden.


08:10 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Die wilden Felsen
Folge 31 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Die wilden Felsen
Flöckchen will mit Lily ein Picknick bei den wilden Felsen machen, wo es schön und einsam ist. Doch plötzlich hören sie ein gewaltiges Getöse und es spritzt hinter den Felsen. Sie denken, dort sei ein Monster. Nonna glaubt ihnen nicht und will sie beruhigen, doch auch sie und Barne kriegen es mit der Angst zu tun, als sie den Lärm hören. Zum Glück kann Salty das Ganze aufklären.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:15 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:15)
Ein Sturm zieht auf
Folge 32 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Ein Sturm zieht auf
Lily findet ein Barometer. Auf Strandschatz Eiland zeigt es plötzlich auf "Sturm" und Salty sieht einen Notfall. Alle verbarrikadieren sich in Nonnas Cafe, bis die Gefahr vorüber ist. Sie verbringen die Zeit mit Kuchen essen und singen. Als Puffin aus Versehen die Tür öffnet, sind alle Bewohner mehr als erstaunt.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:20 Lilys Strandschatz Eiland (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Ein Tag am Strand
Folge 33 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Ein Tag am Strand
Auf Strandschatz Eiland wird heute ein Strandtag eingelegt. Alle wollen Spaß haben. Doch Lord von Hirsch hat ein straffes Programm organisiert. Alle müssen das tun, was der Plan vorschreibt. Erst als der Plan wegfliegt, merkt Lord von Hirsch, dass man auch ohne ein festes Programm Spaß haben kann.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 08:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anja Flade-Kruse
Musik: Udo Schöbel

Komm doch mit und spiel mit mir! Und schon sausen Levi und Kikaninchen auf dem Snowboard den Hang hinunter. Dibedibedab.


08:30 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Die Schnitzeljagdband
Folge 14 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Die Schnitzeljagdband
Zoé und Hamid haben aus den unterschiedlichsten Gegenständen einen Bauernhof mit Wollschafen gebaut. Da kommt Tanja und kann gar nicht verstehen, wie Wattebäusche Schafe darstellen können. Schon ruft der Zauberschrank und die Kinder landen in einer tropischen Inselwelt. Im Dschungel treffen sie den lustigen Affen Mike, der auf einer Schnitzeljagd unterschiedlichste Dinge zusammensammeln soll. Zunächst helfen ihm die Kinder, Macadamianüsse und Kokosnüsse zu finden, die von hoch oben von Bäumen und Palmen geholt werden. Zu guter Letzt entdecken sie auch noch kleine Stücke Bambusrohr hinter einem Busch. Doch wofür sollen all diese gefundenen Sachen gut sein?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:40 Zoés Zauberschrank (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Lila Fischlein
Folge 15 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Lila Fischlein
Zoé, Tanja und Yasemin spielen "Schnapp", ein Spiel, bei dem man gleich aussehende Paare entdecken muss. Tanja ärgert sich, weil die anderen ihr bei dem Spiel weit überlegen sind. Da lockt der Zauberschrank mit Nixenkostümen und schon durchschwimmen drei reizende Meerjungfrauen und eine Schmuseente das tiefe Meer und treffen überall Paare von rosa Fischen. Alle sind glücklich, bis auf ein armes, einsames lila Fischlein, das weit und breit keinen passenden Freund finden kann. Doch Zoé weiß Rat.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Manuela Stacke, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anja Flade, Melanie Kuss
Musik: Udo Schöbel

Christian erzählt die Geschichte von Tim, der sich auf die Suche nach dem krähenden Hahn macht – kikeriki. Anschließend besuchen Kikaninchen und Christian Marie auf ihrem Hof und helfen beim Ausmisten – puh, wie der Mist stinkt!


08:55 Sarah & Duck (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Im Regen
Folge 11 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Im Regen
Sarah und Duck sind auf dem Weg nach Hause, da beginnt es wieder zu regnen und plötzlich sprießen auf der Wiese im Park viele bunte Regenschirme. Sarah "pflückt" sich einen und öffnet ihn, aber sofort beklagt sich der Regenschirm darüber: Er hasst es, nass zu werden! Wie sollen jetzt alle trocken nach Hause kommen? Duck hat eine Idee …

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:00 Sarah & Duck (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Im großen Laden
Folge 12 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Im großen Laden
Sarah und Duck wollen neues Spielzeug kaufen. Sarah möchte einen Aufzieh-Pinguin haben und Duck ein brüllendes Nashorn. Als sie im großen Laden ankommen, sind sie überwältigt. Der Laden ist wirklich sehr groß und auf den verschiedenen Etagen gibt es unglaublich viele Dinge. Als der Laden schließt, treffen Sarah und Duck beim Rausgehen auf den Mond – was hat der wohl im Spielzeugladen zu suchen?

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:10 Kalle Kuchenzahn (4 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
Anders
Folge 6 von 7
musikalische 2D-Animationsserie Deutschland, 2018

Regie: Agnieszka Kruczek

Anders
Kalle Kuchenzahn bekommt Besuch von seiner Tante aus dem fernen Asien. Durch ihre Kleidung, ihr Aussehen und vor allem ihre Essgewohnheiten lernen der kleine Drachen und seine Freunde, dass es ganz normal ist, manchmal einfach anders zu sein.

Der Drache Kalle Kuchenzahn lebt mit seinen Freunden, der Schuldkröte Olsen, dem Gockel, Meerschweinchen und Hasen in einer ganz eigenen Welt. Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern, ist es Kalle Kuchenzahn besonders wichtig, viel Kuchen zu essen und Zeit mit seinen Freunden zu verbringen.

Info: Die neue Liederreihe "Kalle Kuchenzahn" ist eine Produktion der LOBOCITOfilm GmbH im Auftrag der Sandmann Ko-Produktion rbb,MDR,NDR. Produzentin Janine Baumeister hat den Berliner Musiker Kai Lüftner (Rotz´n Roll Radio) für die neue Serie engagiert.

Kai Lüftner Animation: Sarah-Mia Theil Nielsen, Ian Hutchinson, Talking Animals

Produktion: Lobocito Film GmbH im Auftrag des rbb, MDR, NDR unter Federführung des rbb


09:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

Auf Kikaninchens Frage "Bin ich riesig oder winzig? Bin ich groß oder bin ich klein?" haben Anni und Christian eine verblüffende Antwort …


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018
Maria verschönert ihren Schuh
Folge 1489

Produzent: B+M Entertainment GmbH, KiKA
Drehbuch: Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica, Ysabel FantousEmpty, Katja Bock, Alexander Thümmler, Eva Schatz
Musik: Phrasenmäher

Maria verschönert ihren Schuh
Maria verschönert mit Stiften und Wolle ihre Schuhe und Vitus malt ein Bild. Er ermuntert die Zuschauer zu raten, was er malt. Im Museum gibt es Steckkoalas zu sehen, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Iason und Anastasia basteln ein freches Steckmonster und rufen die Zuschauer auf, selbst kreativ zu sein und ein Steckmonster zu basteln.

Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spaß macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!


09:25 Casper und Emma (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Casper und Emmas Winterferien – Teil 2
Folge 18 von 28
Familienserie Norwegen, 2013 / 2016

Rollen und Darsteller:
Casper – Elias Søvold Simonsen
Hilde – Hilde Lyrån
Ivar Nørve
Maria – Janne Formoe
Markus Tønseth
Emma – Nora Amundsen
Tante Randi – Tone Johnsen

Regie: Arne Lindtner Näss
Produzent: Cinenord Spillefilm, Umbrella, Svensk Filmindustri
Drehbuch: Line Fougner Christensen
Musik: Lars Kilevold
Kamera: Dániel Garas

Casper und Emmas Winterferien – Teil 2
Casper und Emma leben sich in der Ferienhütte ein, sie spielen im Schnee und üben Skifahren. Peter, der Nachbarsjunge, kann schon richtig gut Skifahren. Am nächsten Tag können alle Kinder an einem Skirennen teilnehmen. Und auch hier braust Peter allen anderen davon. Casper ist davon aber gar nicht mehr so begeistert.

So schnell wie sich ihre Stofftiere, Caspers Löwe und Emmas weißes Kaninchen, miteinander anfreunden, so schnell werden auch ihre Besitzer zu guten Freunden, als Casper und Emma sich im Kindergarten kennen lernen. Emma hat bald Geburtstag, und nichts wünscht sie sich mehr als einen Hund. Bassa soll es sein, den die Kinder im Tierheim schon besucht haben. Emmas Kaninchen gefällt das allerdings gar nicht. Das fünfte Rad am Wagen mag das sensible Langohr nicht sein – und deshalb läuft es bei der Besichtigung einer Feuerwehrwache weg. Doch dann ist es ausgerechnet Bassa, der das ausgebüxte Schmusetier zu Emma zurückbringt! Nach den beliebten Kinderbüchern ist zauberhaftes Wohlfühlkino für die Kleinen entstanden, bei dem Animationen die Protagonisten zuweilen in Prinz und Prinzessin verwandeln oder in einen indischen Dschungel versetzen. Nach dem Bestseller-Kinderbuch von Tor Åge Bringsvärd und Anne G. Holt


09:45 PETZI (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Die U-Boot-Spione
Folge 21 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die U-Boot-Spione
Seebär hat seine Freunde eingeladen, im U-Boot das Unterwasserballett der Fische anzuschauen. Doch ebenso plötzlich wie kommentarlos verschiebt Seebär den Termin und verschwindet mit der Mary. Die Freunde heften sich im U-Boot an Seebärs Fersen und stellen fest, dass er Einkäufe macht, um ein Leck zu reparieren in genau dem Boot, auf dem sie sich gerade befinden und das nun droht, mit Wasser vollzulaufen. Es wird schwer, es bis zum Hafen zu schaffen.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


09:55 PETZI (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Die Kopfkissenbande
Folge 22 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die Kopfkissenbande
Eigentlich wollten die Freunde bloß zelten. Doch dann laufen ihnen Kinder über den Weg, die sie mit der Hand auf die Stirn klopfen. Petzi, Pingo und Pelle verstehen nicht, was das soll. Ein Kissen auf dem Kopf wird vor dieser überfallartigen Klopferei schützen. Doch am wichtigsten ist es, der Sache auf den Grund zu gehen. Das Problem ist nur, dass die Kinder so schnell verschwunden sind, wie sie auftauchen. Man muss ihnen also eine Falle stellen.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen möchte eine Geschichte mit einem Krokodil hören. Christian fällt sofort die Geschichte vom gierigen Krokodil ein. Das Krokodil ist ganz schön frech und klaut die Sachen seiner Freunde. Selbst der Giraffe, seiner besten Freundin, klaut er das Fahrrad! Dass seine Freunde deshalb sauer auf ihn sind, ist ihm egal. Bis das Krokodil mit der Giraffe kuscheln möchte … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:15 Babar und die Abenteuer von Badou (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Ein Liebster für Frau Strauß
Folge 125 von 130
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013

Rollen und Darsteller:
Babar – Eberhard Haar
Sprecher
Badou – Benjamin Nicklaß
Sprecher
Chiku – Naomi Hadhad
Sprecherin
Munroe – Carlos Fanselow
Sprecher
Zawadi – Melissa Witez
Sprecherin
Fitz – Carola Boetius
Sprecherin
Rhudi – Noah Liebscher
Sprecher
Ayla – Eva Meinecke
Sprecherin
Krokodilus – Frank Röth
Sprecher
Frau Strauß – Christin Marquitan
Sprecherin

Regie: Michael Stokes
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO Co-Produktion
Drehbuch: Michael Stokes, Louise Moon, Hugh Duffy, John van Bruggen, Bob Ardiel, Rose Tavelli, Christopher Panzner, Kathryn Walton Ward, Justine Cheynet, Sumira Dhawan, Dale Schott, Camille Vizzavona, Charles H

Ein Liebster für Frau Strauß
Badou und seine Freunde finden, dass Frau Strauß einen Herzallerliebsten haben sollte und versuchen dem Zufall etwas nachzuhelfen. Doch an Krokodilus hatten sie als möglichen Kandidaten nicht gedacht! Nachdem König Babar seinem Herzblatt Königin Celeste im Thronsaal ein Liebeslied vorge-sungen hat, bricht Frau Strauß in Tränen aus. Badou und seine Freunde mutmaßen, dass Frau Strauß auch gern einen Liebsten hätte und beschließen, ihr einen Verehrer zu suchen. Das Treffen mit ihrem ersten Rendezvouspartner endet allerdings in einem Streit, beim zweiten Treffen mischt sich ein ungebetener Gast ein. Bei der dritten Verabredung geraten die Beteiligten sogar in ernsthafte Gefahr. Wird Frau Strauß doch noch ihren Liebsten fin-den? Oder ist alles nur ein großes Missverständnis?

In der dritten Staffel von "Babar und die Abenteuer von Badou" erwarten den Zuschauer 26 neue, aufregende Geschichten. Ob geheimnisvolle Entdeckungen, sportliche Wettbewerbe oder mysteriöse Detektivgeschichten – eins ist gewiss: Auf König Babars Enkel Badou und seine Freunde wartet jeden Tag ein neues Abenteuer. Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt. Badou erlebt jeden Tag aufs Neue aufregende Abenteuer, muss dabei ganz nebenbei Probleme lösen und findet immer wieder äußerst einfallsreiche Lösungen. Opa Babar ist dabei stets darauf bedacht, dass überlegt gehandelt und die alltäglich auftauchenden Schwierigkeiten selbständig gelöst werden. Natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: Das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz, der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen die Freunde die hinterhältigen Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus verhindern oder sich gegen seine Neffen Theo und Dieter wehren. Wobei sich herausstellt, dass Theo nun nicht mehr der vom Onkel manipulierte Neffe ist, der er einmal war. Auf Badou wartet aber auch eine neue Bekanntschaft: Ayla. Die kleine, grüne Elefantin lebt in einem geheimen Tal, das einst von Königin Cleo gegründet wurde und das es zu beschützen gilt. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben – nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, ungezwungener Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst.


10:25 Babar und die Abenteuer von Badou (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
Chikus Kontrollhelm
Folge 126 von 130
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013

Rollen und Darsteller:
Babar – Eberhard Haar
Sprecher
Badou – Benjamin Nicklaß
Sprecher
Chiku – Naomi Hadhad
Sprecherin
Munroe – Carlos Fanselow
Sprecher
Zawadi – Melissa Witez
Sprecherin
Fitz – Carola Boetius
Sprecherin
Rhudi – Noah Liebscher
Sprecher
Ayla – Eva Meinecke
Sprecherin
Krokodilus – Frank Röth
Sprecher
Frau Strauß – Christin Marquitan
Sprecherin

Regie: Michael Stokes
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO Co-Produktion
Drehbuch: Michael Stokes, Louise Moon, Hugh Duffy, John van Bruggen, Bob Ardiel, Rose Tavelli, Christopher Panzner, Kathryn Walton Ward, Justine Cheynet, Sumira Dhawan, Dale Schott, Camille Vizzavona, Charles H

Chikus Kontrollhelm
Als Badou und Chiku Dieter einen Streich spielen, weil er den armen Theo mal wieder geär-gert hat, lösen sie damit ungewollt sehr große Probleme aus. Frau Boss ist im Palast, um mit ihrem Dudelsack ein Konzert zu geben. Doch Sumpfsackpfei-fen-Musik ist Geschmackssache. Schon während Frau Boss die Sumpfsack-Sonate übt, wer-den die Ohren der Palastbewohner auf eine harte Probe gestellt. Krokodilus muss auch eine Geduldsprobe bestehen, denn er wird von Frau Boss ständig herumkommandiert. Da kommt es ihm gerade Recht, dass ihm sein Neffe Dieter von einem Kopf-Kontrollhelm erzählt, den Chiku gebaut haben soll. Wer den Helm trägt, macht was immer man ihm befiehlt. Krokodilus schnappt sich den Helm, um ihn Frau Boss aufzusetzen. Leider weiß Krokodilus nicht, dass Dieter auf einen Streich hereingefallen ist. Jetzt muss Botschafter Krokodilus sehen, wie er wieder Herr der Lage wird und zugleich Botschafter bleiben kann.

In der dritten Staffel von "Babar und die Abenteuer von Badou" erwarten den Zuschauer 26 neue, aufregende Geschichten. Ob geheimnisvolle Entdeckungen, sportliche Wettbewerbe oder mysteriöse Detektivgeschichten – eins ist gewiss: Auf König Babars Enkel Badou und seine Freunde wartet jeden Tag ein neues Abenteuer. Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt. Badou erlebt jeden Tag aufs Neue aufregende Abenteuer, muss dabei ganz nebenbei Probleme lösen und findet immer wieder äußerst einfallsreiche Lösungen. Opa Babar ist dabei stets darauf bedacht, dass überlegt gehandelt und die alltäglich auftauchenden Schwierigkeiten selbständig gelöst werden. Natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: Das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz, der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen die Freunde die hinterhältigen Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus verhindern oder sich gegen seine Neffen Theo und Dieter wehren. Wobei sich herausstellt, dass Theo nun nicht mehr der vom Onkel manipulierte Neffe ist, der er einmal war. Auf Badou wartet aber auch eine neue Bekanntschaft: Ayla. Die kleine, grüne Elefantin lebt in einem geheimen Tal, das einst von Königin Cleo gegründet wurde und das es zu beschützen gilt. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben – nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, ungezwungener Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst.


10:40 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:40)
Zwischen Torero, Stier und Senorita
Folge 23 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller, Annette Langen, Constanza Droop
Musik: Danny Chang

Zwischen Torero, Stier und Senorita
Felix fährt per Anhalter durch Spanien. Der Lastwagen, in dem er sitzt, wird plötzlich von einem wilden Stier angegriffen. Der Fahrer und Felix fliehen, aber der Stier folgt dem Glöckchen, das Felix umhängen hat. Der Stier liebt Musik. Genauso wie der erfolglose Torero Pedro, der viel lieber Musiker wäre. Also wird ein Scheinkampf inszeniert mit viel Musik und ohne Blut.


10:50 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:50)
Gestrandet im Pazifik
Folge 24 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller, Annette Langen, Constanza Droop
Musik: Danny Chang

Gestrandet im Pazifik
Felix ist auf einer einsamen Insel im Pazifik gestrandet und fürchtet zum ersten Mal wirklich am Ende einer Reise ohne Wiederkehr angelangt zu sein. Auch als er auf den Bewohner der Insel trifft, der Tag für Tag Treibgut sammelt, glaubt er nicht ans Heimkommen. Aber es stellt sich heraus, dass der Strandgutsammler einen solar betriebenen Ballon entwickelt hat. Ob das Felix' Rückfahrkarte bedeutet?


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Snorre hat's voll drauf
Folge 13 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Snorre hat's voll drauf
Gegen viel Lösegeld würde der schreckliche Sven seine Beute zurückgeben: er hat Snorre, Tjure und Wickie entführt! Halvar tobt – doch keine Sorge. Wickie weiß, wie er mit Snorre, dem Bauchredner, den schrecklichen Sven an der Nase herumführen kann. Snorre und Tjure stehen am Strand, streiten sich wie üblich und werfen Steine um die Wette. Wickie will denjenigen von beiden zum Sieger erklären, dessen Geschosse öfter und weiter über die Wellen springen, bevor sie untergehen. Doch das Spiel endet unversehens! Wie aus dem Nichts tauchen die Männer des schrecklichen Sven auf, nehmen die drei Wikinger gefangen, binden sie an ihren Schiffsmast und freuen sich diebisch. Denn ihre fette Beute wird ein ordentliches Lösegeld bringen! Und in der Tat spuckt Halvar Gift und Galle, als er von dem Raub erfährt. Ihm scheint nichts anderes übrig zu bleiben, als so schnell wie möglich alles Gold auszuliefern, dessen er habhaft werden kann. Halvar jedoch wäre nicht Wickies Paps, wenn er nicht noch einen anderen Ausweg sehen würde. Und Wickie wäre nicht Wickie, wenn ihm nicht in auswegloser Lage noch ein paar Tricks in den Sinn kämen, die Sven und seine Bande in Verlegenheit bringen: zum Beispiel Snorres Fähigkeit, Stimmen nachahmen zu können.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:20 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:20)
Die Höhle der gefrorenen Stimmen
Folge 16 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die Höhle der gefrorenen Stimmen
Wer hat denn schon mal so was gesehen? Eine Schatzhöhle, in der, schockgefroren, alle Worte von der Decke hängen, die hier jemals gesprochen worden sind! Wickie nutzt das Wunder, um dem schrecklichen Sven ordentlich eins auszuwischen. Wicki, Halvar und die gesamte Crew der Wikinger trauen ihren Ohren nicht. Aus dem Inneren einer vereisten Höhle dringen Sätze vom schrecklichen Sven, von Pokka, seinem Vertreter und von seinen übrigen Männern. Aber kann das wirklich sein? Haben die Wikinger vielleicht Svens Schiff übersehen? Nein! Die Höhle scheint auch bei näherer Betrachtung vollkommen menschenleer. Eine Überraschung bergen vielmehr die Eiszapfen an der Decke. Denn in ihnen scheint alles das in gefrorenem Zustand enthalten zu sein, was sich Sven und seine Mannschaft hier vor unbestimmter Zeit zugebrüllt haben. Kaum lösen sich die Zapfen von der Decke, da erklingen die Ausrufe und Befehle, die Fragen und Antworten gespens-tisch im Echo der Höhle! Doch der Ort bietet noch eine weitere Überraschung. Er ist nämlich Svens Schatzkammer – Gold und Silber gibt es hier kistenweise. Da stört eigentlich nur, dass die Piraten plötzlich leibhaftig auftauchen und alles, was sie geraubt und versteckt haben, mitnehmen wollen. Die Wikinger müssen blitzschnell handeln, um sich der Übermacht zu erwehren und sich die Schätze selbst unter den Nagel zu reißen.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:35 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Die verrückten Ziegen
Folge 47 von 52
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013 / 2018

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Reise nach Madagaskar
Zusammen mit seinen Freunden Shi La und Luigi begibt sich Marco Polo erneut auf eine abenteuerliche Reise. Gerade als er in China seinen Vater wiedergefunden hat, erfährt er etwas, das alle seine Pläne über den Haufen wirft: Shi La ist gar keine Waise! Ihre Mutter lebt und ist eine berühmte Sängerin. Vor einiger Zeit hat sie China verlassen – doch wohin ist sie gegangen? Marco und seine Freunde müssen sie finden. Auf der Suche bereisen sie fremde Länder, lernen eine Vielzahl an exotischen Kulturen kennen, geraten in spannende Abenteuer, schließen wunderbare Freundschaften und treffen auch auf alte Bekannte.
Die verrückten Ziegen
Einen Sack Flöhe zu hüten wäre wohl leichter als diese verrückten Ziegen! In der Region Kaffa in Afrika verzweifelt der arme Kaldi fast beim Einfangen seiner gehörnten Freunde. Marco, Shi La und Luigi versuchen sich daraufhin auch als Ziegen-Einfänger. Marco, seine Freunde und Kaldi wollen herausfinden, was die Ziegen so durchdrehen lässt. Ganz nebenbei erfinden sie ein neues Getränk und Kaldi kann seine Ausbildung beim Naturgelehrten Amaniel beginnen. Aufgedrehtes Gemecker und ein spannendes Ziegen-Experiment erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!


12:00 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (25 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Pippi erleidet Schiffbruch
Folge 11 von 26
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Pippi erleidet Schiffbruch
Tommy und Annika wollen einen richtigen Schiffbruch erleben, den Pippi für sie organisiert. Vor einer kleinen Insel im See gehen sie zu Bruch und retten sich an das fremde Ufer. Alles geht verloren, und es bleibt nur noch eine Flaschenpost als Hoffnung für die Rettung.


12:25 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 12:25)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:55 Tashi (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:55)
Heuschreck-Schmetterlinge & Alphorn-Laser
Folge 21 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Heuschreck-Schmetterlinge & Alphorn-Laser
Ein Heuschreck-Schmetterlings-Schwarm bedroht das Dorf. Nur der Auserwählte kann den Schwarm vertreiben, indem er das Alphorn auf dem Lavaberg bläst. Und ausgerechnet Ah Chu soll der Auserwählte sein. Tashi, Jack und Lotus versuchen mit allen Kräften, Ah Chu zum Alphorn zu bringen. Doch das ist gar nicht so einfach. Und dummerweise hat das kräftige Horn, oben auf dem Lavaberg noch eine ganz andere Wirkung.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:05 Tashi (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:05)
Jack & die Wolkensirenen
Folge 22 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Jack & die Wolkensirenen
In Tashis Dorf herrscht eine furchtbare Dürre, schon lange ist kein Tropfen Regen gefallen. Der Grund dafür sind die wassergierigen Wolkensirenen, die die Wolken leer trinken. Meister Dao hat zwar die wundersamen Regensplitter, die sofort Regen bringen – aber dazu muss man in die Luft steigen und die Splitter in die Wolken streuen. Und als wäre das nicht schon schwierig und gefährlich genug, wollen sich die gierigen Wolkensirenen nicht so einfach trocken legen lassen und setzen magischen Mittel ein, um den Regen zu verhindern.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:20 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
London, einfach ungeheuerlich
Folge 21 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

London, einfach ungeheuerlich
Ein Flussmonster in London? Mirette und Jean Cat trauen ihren Augen nicht, als sie auf einer Busfahrt das Ungeheuer im Nebel aus der Themse aufsteigen sehen. Sollte Nessie etwa einen Londoner Verwandten haben? Unwahrscheinlich, finden Mirette und Jean Cat und beschließen, das geheimnisvolle Monster etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Doch dazu müssen sie es erst einmal wiederfinden. Wenn nur dieser geheimnisvolle Nebel nicht wäre, der weiter über der Themse schwebt. Ein Stück karierter Stoff und eine Eintrittskarte zu einem Schwimmbad helfen ihnen, die Spuren des Ungeheuers zu verfolgen …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:30 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Fernsehen mit der Queen
Folge 22 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Fernsehen mit der Queen
Mirette ist aus dem Häuschen: Sie und Jean Cat haben eine Audienz bei der englischen Königin. Doch während Mirette noch den Hofknicks übt, schaut Jean Cat lieber fern. Denn im Fernsehzimmer des Palastes sitzt die Königin und ist genau so verrückt nach seiner Lieblingsserie wie er! Allerdings benimmt sich Ihre Majestät anschließend sehr merkwürdig und will Mirette ihren Palast samt Krone schenken. Auch Jean Cat ist plötzlich ungewöhnlich großzügig. Mirette wittert einen neuen Fall. Wer hat die Königin verhext? Und kommt der Zauber vielleicht aus dem Fernseher?

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:40 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Turteltauben
Folge 11 von 69
Familienserie Deutschland, 2009 / 2016

Rollen und Darsteller:
Dr. Philipp Hansen – Heikko Deutschmann
Annette Hansen – Floriane Daniel
Greta Hansen – Enya Elstner
Lilie Hansen – Lotte Hanné
Vincent Grieshaber – Michael Sideris
Josefine Grieshaber – Sanne Schnapp
Jonas Grieshaber – Fynn Henkel
Almut Spieker – Angelika Bender
- und andere

Regie: Jörg Grünler, Guido Pieters, Peter Lichtefeld, Brigitta Dresewski
Produzent: Polyphon Südwest im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste
Drehbuch: Sebastian Andrae, Bele Nord
Musik: Biber Gullatz, Moritz Freise, Andreas Schäfer

Turteltauben
Greta entdeckt auf ihrem Fenstersims eine junge Taube, die einen kleinen Brief mit einem Gedicht bei sich trägt. Dem erschöpften Vogel gibt Greta einen Tag Asyl. Doch als der Vogel wiederkommt, ist klar: Der Brief ist für Greta bestimmt. Aber wer könnte der unbekannte Verehrer sein? Während sich Greta mit ihrer Freundin Celine auf die Suche nach dem geheimnisvollen Unbekannten macht, haben ihr Freund Jonas und seine Bande ungebetenen Besuch: Paul, der Außenseiter der Klasse, sucht Anschluss an die Jungs-Bande. Aber die will ihn mit einem gefährlichen Aufnahmeritual verschrecken und das hat ungeahnte Folgen.

Von der Großstadt aufs Land – aus Hamburg in den Schwarzwald: Das ist der Ausgangspunkt der Geschichte um die zehnjährige Greta Hansen (Enya Elstner) und ihre Familie. Der Vater Dr. Philipp Hansen erfüllt sich den Traum einer Tierarztpraxis auf dem Land, Mutter Annette Hansen hegt seit langem den Wunsch, ein altes Bauernhaus zu restaurieren. Was sich für Greta und ihre kleine Schwester Lilie zunächst als neue, schwierige Situation darstellt, entpuppt sich schnell als Chance – spannende Erlebnisse in der Natur, kleine Abenteuer im Alltag und eben Tiere bis unters Dach. Bernhard Nellessen, Fernsehdirektor des SWR, stellt heraus, dass die Serie sich keiner Klischees bedient: "In 'Tiere bis unters Dach' geht es nicht um Großstadt contra Landleben. Die Serie erzählt vielmehr von den Herausforderungen, sich in eine fremde Umgebung einzuleben, Streitigkeiten zu schlichten und neue Freundschaften zu schließen. Erfahrungen, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene kennen."


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 823 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Hedda – Juliette Hartig
Miriam – Jelena Herrmann
Kathi – Kaja Eckert
Ming – Ruth Schönherr
Dr. Daniela Schumann – Lisa Feller

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Irina Popow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Monika Weng, Max Honert
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Hedda ist fest entschlossen, den Saboteur von Miriams Versteigerung zur Verantwortung zu ziehen. David gerät einmal mehr mit Hubertus aneinander. Pippi ist ratlos wegen Constanze. Hedda ist fest entschlossen herauszufinden, wer für Miriams verpatzte Auktion verantwortlich ist. Bei ihren Recherchen stößt Hedda immer wieder auf Kathi, die scheinbar diverse Schüler davon abgehalten hat, zur Auktion zu kommen. Als Miriam und Hedda Kathi schließlich zur Rede stellen, behauptet die, dass sie lediglich im Auftrag von Henk gehandelt hat. Eine Beschattung von Henk soll endlich Klarheit bringen. Um seine Freundin Pippi aufzumuntern, lässt ihr David ein Gedicht zukommen, was ausgerechnet Hubertus in die Hände bekommt. Der stellt David damit vor versammelter Klasse bloß. Frau Schumann verdonnert die beiden zu einem gemeinsamen Referat zum Thema "Freundschaft". Pippi ist bemüht, die Freundschaft zu Constanze zu retten und entschuldigt sich bei ihr. Aber Constanze bleibt stur und schläft momentan lieber bei Ming. Ob der Streit zwischen Pippi und ihr wirklich der eigentliche Grund für Constanzes schlechte Laune ist?


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 824 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Hedda – Juliette Hartig
Miriam – Jelena Herrmann
Kathi – Kaja Eckert
Ming – Ruth Schönherr
Anna-Carina Levin – Janina Elkin

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Irina Popow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Monika Weng, Max Honert
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Ming möchte alte und neue Schüler zusammenbringen. Pippi und David wollen endlich das gemeinsame Boot taufen. Miriam wird klar, wie sehr Hedda sie bewundert. Ming ist besorgt. Seit auf Einstein viele neue Schüler eingezogen sind, spaltet sich die Schülerschaft in zwei Lager: die alten und die neuen Einsteiner. In ihrer Not wendet sie sich an Dr. Berger, der allerdings wenig hilfreich ist. Er findet, die Schüler sollten eigenständig nach einer Lösung für das Problem suchen. Ming hat schließlich den rettenden Einfall: Sie will die Schülerpatenschaften wieder ins Leben rufen. David will seine Freundin Pippi überraschen. Er ist der Meinung, dass es an der Zeit ist, das gemeinsame Boot zu taufen. Nachdem sie endlich einen Namen für ihr Boot gefunden haben, nimmt es bei der Taufe Schaden. Handelt es sich hierbei um ein blödes Missgeschick oder tatsächlich um ein schlechtes Omen, wie David vermutet? Anstatt sich bei Hedda und Miriam für die sabotierte Versteigerung zu entschuldigen, giftet Kathi gegen Hedda. Miriam bekommt die Anfeindungen gegen Hedda mit und bedankt sich bei ihr für ihren Einsatz. Allerdings, so findet Miriam, ist es nun an der Zeit, dass auch sie etwas für Hedda tut.


15:00 Lenas Ranch (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Der Ruf der Freiheit
Folge 5 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Der Ruf der Freiheit
Mistral läuft weg. Er trifft eine wilde, rossige Stute und kämpft um die Anführerschaft in ihrer Herde. Lena verfolgt ihn und will ihn zurückholen, muss aber einsehen, dass sie den Freiheitsdrang Mistrals nicht unterbinden kann. Schweren Herzens lässt sie ihn zurück.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:20 Lenas Ranch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:20)
Miro
Folge 6 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Miro
Ein blindes Pony streunt durch die Gegend. Anna ist sofort begeistert vom süßen "Miro" und will ihn auf der Ranch aufnehmen. Aber Miro will nicht bleiben und läuft weg. Als die Kids sich umhören, bekommen sie heraus, wer Miros Besitzer ist: Ein Winzer, der aber sein Haus verlassen zu haben scheint. Als die Kids schließlich Miro nach ihm suchen lassen, stoßen sie auf einen frischen Erdspalt, der in ein unterirdisches Labyrinth führt.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:45 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 15:45)
Aufgeben zählt nicht
Folge 7 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Aufgeben zählt nicht
Bei einem Wettbewerb verletzt sich Pepper am Bein. Anstatt sich um Pepper zu kümmern, kehrt Zoe ihrem Pferd den Rücken zu. Aus Angst, mit ansehen zu müssen, dass Pepper eingeschläfert werden muss, zieht sie sich zurück. Aber so schlecht geht es Pepper zunächst nicht. Erst als Zoe ihn nicht besucht und pflegt, lässt er sich hängen. Das gute Zureden der Freunde und der Schwester nutzt nichts. Zoe bleibt stur und kauft sich sogar ein Pferdemagazin, um sich ein neues Pferd auszusuchen. Alle sind entsetzt, auch Chloe. Alle ahnen nicht, dass Zoe in Wahrheit Angst hat, dass Pepper sterben könnte. Erst als Chef, der Hofhund, Pepper aus der Reserve lockt und die Stute wieder zu ihrer alten Form aufläuft, besinnt sich Zoe und schließt das Tier wieder glücklich in ihre Arme.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:05 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:05)
Eine verhängnisvolle Lüge
Folge 8 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Eine verhängnisvolle Lüge
Chloe will ihre Freunde, insbesondere Benny, beeindrucken und behauptet, sie könne den Kareeoxer reiten. Das ist ein Sprung, bei dem das Pferd nicht nur hoch, sondern auch weit springen muss. Der ist so schwer, dass ihn die Reitschüler auf Horseland noch nicht üben. Da am nächsten Tag ein Pferdeturnier auf Horseland satt findet, bei dem auch fortgeschrittene Reiter von außerhalb antreten, schlägt Benny Chloe vor, bei denen mitzureiten und den Sprung über den Kareeoxer zum Besten zu geben. Chloe ist in einer verzwickten Lage. Der Druck auf sie wächst, als sie erfährt, dass auch die Presse und das Fernsehen über das Turnier berichten werden. Sie schämt sich ihrer Lüge und übt abends heimlich mit Chili. Dabei verletzt sich der Hengst am Vorderlauf. Chloe ist verzweifelt, beschließt aber trotzdem, beim Turnier anzutreten. Doch als es so weit ist, fasst sie sich endlich ein Herz und erzählt den Zuschauern die Wahrheit.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:25 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:25)
Das Western-Turnier
Folge 9 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Das Western-Turnier
Die Junior Meisterschaften im Westernreiten stehen vor der Tür. Um einen Vertreter von Horseland für die Meisterschaften auszuwählen, veranstaltet Willi einen internen Westernreitwettkampf auf der Ranch. Dazu bringt er den jungen Reitern ein paar Techniken des Westernreitens bei. Als das Horseland Team erfährt, dass ein berühmter Rockstar einer der Schiedsrichter bei den Junior Meisterschaften sein wird, legen sich alle beim Training mächtig ins Zeug. Jeder will den Wettkampf gewinnen, um an den Meisterschaften teilzunehmen. Dabei werden die Kids auf eine harte Probe gestellt. Beinahe zerbrechen ihre Freundschaften daran. Erst als Sarah einlenkt und ihren Freunden ins Gewissen redet, erkennen sie, dass ihr Verhalten dumm war, und es im Leben nicht immer nur ums Gewinnen geht.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:45 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 16:45)
Hans und die Bohnenranke
Folge 27 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Hans und die Bohnenranke
Hans verkauft die einzige Kuh seiner Mutter für vier Zauberbohnen. Die Mutter ist bitter enttäuscht über ihren Sohn. Am nächsten Tag ist aus den Bohnen eine riesige Bohnenranke in den Himmel gewachsen. Hans, Yoyo und Doc Croc klettern hinauf und müssen dort einen bösen Riesen besiegen. Dabei finden sie einen großen Schatz. Von nun an ist Hans Mutter wieder richtig stolz auf ihn.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:10 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 17:10)
Allerleirauh
Folge 28 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Allerleirauh
Prinzessin Emily soll den bösen Hofrat Sylvester heiraten. Sie willigt nur unter einer Bedingung ein: Sie möchte bis zum Abend drei ganz besondere Kleider angefertigt bekommen. Yoyo und Doc Croc raten trotzdem zur Flucht und helfen ihr dabei. Die Drei landen in einem fremden Königreich. Dort muss sie in der Küche arbeiten, bis sich der König in sie verliebt.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:35 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Der Baum des Lebens
Folge 26 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Der Baum des Lebens
Karim und Sherazade finden den Baum des Lebens unter dem Verlorenen Tempel. Aber bevor Karim die magische Frucht des Baumes essen kann, um seine Gestalt zurückzuerlangen, zerstört Dunyazad den Baum. Mächtige, böse Dämonen können sich befreien. Im Kampf mit ihnen wird Sherazade lebensgefährlich verwundet. Karim verwendet die letzte verbliebene Frucht des Baumes, um Sherazade zu retten. Damit ist er für immer dazu verdammt, als blaues Monster zu leben. Diese Tat wahrer Liebe läßt Sherazade weinen und ihre Tränen geben dem Baum des Lebens seine Magie zurück.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


18:00 Shaun das Schaf (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Bitzer ist verliebt
Folge 2 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Bitzer ist verliebt
So schnell ist man vergessen: Als die Frisbeescheibe aufs Nachbarsfeld segelt, lässt Bitzer Shaun einfach stehen. Denn nebenan entdeckt Bitzer eine wunderhübsche Hundedame. Den herzergreifenden Flirt des Hütehundes nutzen die Schafe: Kurzerhand schaut sich die Herde im Farmhaus um und stellt die ganze Bude auf den Kopf. Nur Shaun behält einen kühlen Kopf: Um eine Katastrophe zu verhindern, muss er schnellstens die Herde zurück auf die Weide bringen, denn der Bauer kommt gleich wieder nach Hause. Doch ohne den turtelnden Bitzer ist das kaum zu schaffen …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.
Serienstart!

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:07 Shaun das Schaf (8 Min.) (HDTV) (VPS: 18:07)
Das Stillleben
Folge 16 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Das Stillleben
Als Künstler hat man es nicht leicht. Das muss auch der Bauer feststellen, als er zum Pinsel greift. Erst wollen die Schafe nicht still halten und dann ist auch noch die weiße Farbe alle. Während der Bauer unterwegs ist, um Nachschub zu besorgen, ruiniert der untalentierte Bitzer das Gemälde. Shaun muss das Malheur beseitigen und schafft gemeinsam mit den anderen Schafen ein Werk im Stile großer "action painting" Künstler. Der Farmer ist schockiert, bis er erfährt, dass man für so ein Bild eine Menge Geld bekommt …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.
Serienstart!

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Glöckchen wird geboren
Folge 28 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Glöckchen wird geboren
Nachdem Sebastian abgereist ist, kann Heidi endlich wieder die mit Peter gemeinsam die Ziegen hüten und ist überglücklich. Unweit von der Alm suchen Karl und Willi währenddessen nach Fossilien. Karl unterschätzt die Gefahr und stürzt in eines der Löcher am Fluss. Als plötzlich ein Gewitter aufzieht, kann nur Peter helfen. Heidi muss sich allein um die Herde und besonders um Distelfink kümmern, die kurz vor der Geburt eines Lämmchens steht. Doch am Ende geht alles gut. Karl und Peter begraben ihr Kriegsbeil und der "Geißengeneral" Heidi darf dem Neugeborenen stolz einen Namen geben: es soll "Glöckchen" heißen. Ihr Großvater sieht ein, dass Heidi in Frankfurt viel dazu gelernt hat und will ihr nicht länger den Wunsch verwehren, im Winter die Schule zu besuchen; auch wenn beide dafür die Abgeschiedenheit der Hütte verlassen und für eine Weile in das alte Gutshaus im Dörfli ziehen müssen …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Ein kleiner gelber Freund
Folge 7 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Ein kleiner gelber Freund
Als der kleine braune Hase an diesem Morgen die kleine Feldmaus besuchen will, trifft er unterwegs ein kleines gelbes Tier. Leider ist es noch zu klein um zu sprechen, so ist alles was der Kleine auf jede Frage antwortet: "Quak". Doch als der kleine Hase sich verabschiedet und weitergeht, läuft ihm sein neuer kleiner gelber Freund hinterher. Gemeinsam mit der Feldmaus überlegt der kleine braune Hase, was der Kleine für ein Tier sein könnte. Da sie es nicht wissen, nennen sie ihn den kleinen gelben Quak. Auch ihre Freunde wissen nicht, was Quak für ein Tier ist. Wie sollen sie denn nun die Mutter des Kleinen finden?

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Rätselkarton: Tintenfisch
Folge 21
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Rätselkarton: Tintenfisch
Singa hat wieder einen Rätselkarton von Juri bekommen. Diesmal soll sie ein Wort erraten, das mit einem Fisch und einem Tintenfüller zu tun hat. Gar nicht so einfach, dieses Rätsel …

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Haarschnitt
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Kleiner König – Hans Jochen Menzel
Sprecher

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB

Der kleine König: Haarschnitt
Der kleine König schneidet sich selber von vorn die Haare. Hinten schneidet Grete, und die gibt sich wirklich Mühe. Wirklich!


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Tanz mit dem Wolf
Folge 17 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Tanz mit dem Wolf
Gilby fordert Wickie heraus. Wer von beiden wird im nächtlichen Wald dem Wolf trotzen? Wenn Gilby aber glaubt, Wickie sei ein Hasenfuß, dann hat er sich gründlich getäuscht! Gilby möchte beweisen, dass er eindeutig mutiger ist als Wickie. Denn schließlich will er unbedingt dessen Platz auf dem Drachenboot einnehmen und bei der nächsten Kaperfahrt an Wickis Stelle mitsegeln. Er wettet deshalb, dass er eine Nacht alleine im dunklen Wald verbringen kann, obwohl es dort Wölfe gibt! Halvar, der seinen Sohn nicht bevorzugt behan-delt sehen möchte, geht auf die Wette ein und bestellt Urobe als denjenigen, der überwachen soll, dass keiner der beiden Jungs den Wald vor Tagesanbruch verlässt. So geschieht es. Der Vollmond zieht auf und durch den Wald schallt das Angst einflössende Geheul eines Wolfs! Doch als der Wolf, auf der Suche nach Beute, zunächst im Wald verschwindet, fasst Gilby augenblicklich einen bösen Plan: er will selbst den "Wolf" spielen und damit Wickie soviel Schrecken einflössen, dass er weinend zu seiner Mama laufen und damit die Wette verlieren muss. Doch nicht nur, dass Gilby natürlich die Rechnung ohne Wickies Wachsamkeit und Einfallsreichtum gemacht hat – die beiden Jungs schlittern in dieser Nacht in ein Abenteuer, bei dem der Tanz mit einem Wolf nun erst so richtig losgeht.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Das Drachenbootrennen
Folge 18 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Das Drachenbootrennen
Dass ihn irgendwer mit einem Angeberboot überholt, kann Halvar beim besten Willen nicht ertragen. Er fordert den Bootseigner zum Wettrennen – und hätte doch ohne Wickie nicht die geringste Chance zu gewinnen. Nicht gerade mit Reichtümern beladen nehmen die Wikinger Kurs auf Flake: ihre jüngste Kaperfahrt war ein ziemlicher Reinfall. Da passt es ins Bild, dass plötzlich auch noch ein äußerst elegantes, äußerst großes und äußerst schnelles Drachenboot an ihnen vorbeisegelt, so dass ihnen dessen Gischt nur so um die Ohren zischt. Halvar ist über das Angeberboot mitsamt seinem Angeberkapitän Brendall so aufgebracht, dass er ihn augenblicklich zu einem Wettrennen auffordert: wer es als erster bis zur Nachbarinsel und zurück schafft, ist Sieger. Allerdings weist Wickie vorsichtig darauf hin, dass Halvar eigentlich keine Chance haben wird, das Rennen zu gewinnen – schon gar nicht angesichts des Umstandes, dass Brendall sämtliche Ruder des Drachenbootes unserer Wikinger in der Nacht ansägt. Es kommt, wie es kommen muss: die Ruder brechen und kaum ist der Wettkampf gestartet, da liegt das fremde Boot auch schon fast uneinholbar voraus. Ohne Wickies Geistesblitz wäre jetzt alles verloren – aber auf die prima Einfälle von Halvars Sohn ist natürlich auch diesmal hundertprozentig Verlass!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Clarissa und Ralph: Durch die Wüste
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Clarissa und Ralph
Clarissa und Ralph: Durch die Wüste
Wissen ist keine Schande, finden Clarissa und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Heiß – heißer – "Wissen macht Ah!". Clarissa und Ralph führen heute durch eine Sendung mit Wüstenfeeling. Während die Temperaturen unerbittlich steigen und das Ah!-Studio sich in eine Wüste verwandelt, beschäftigen sich Clarissa und Ralph mit gewohnt kühlem Kopf mit den fünf heißen Themen der Sendung.
Kann man mit einem Kühlschrank im Sommer den Raum kühlen?
Es klingt nach einer naheliegenden Idee: Kühlschranktür auf, kalte Luft raus und rein ins Zimmer, und schon sinkt die Raumtemperatur. Grade für heiße Sommertage könnte das doch eine tolle Methode sein, um die Wohnung zu kühlen. Aber klappt das auch? Clarissa kennt die Antwort.
Wie funktioniert eine Wärmebildkamera?
Warum muss man beim Nudeln kochen warten, bis das Wasser heiß ist und bei Kartoffeln nicht?
Warum legt man für jemanden "die Hand ins Feuer"?
Warum braucht die Feuerwehr Laufkarten?

"Wissen macht Ah!" im Internet: www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Clarissa und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.
Neue Folge!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Feuerwerk der Turnkunst mit Ben

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: Feuerwerk der Turnkunst mit Ben
Beim "Feuerwerk der Turnkunst" zeigen Weltklasse-Akrobaten und -Turner ihr außergewöhnliches Können. Ben besucht nicht nur die Bühnenshow, sondern trifft auch die Stars der Szene und trainiert mit ihnen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Elternfrei in Valencia / Folge
Folge 9 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2019

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Elternfrei in Valencia
Die Mädchen, die sich vorher nicht kennen, probieren aus wie es ist, in einer Stadt alleine klar zu kommen. Vier Wochen selbstbestimmt und ohne Kontrolle – mit viel Eigenverantwortung und garantiert jeder Menge Spaß und Abenteuer. Die Mädchen-WG kommt zum ersten Mal nach Valencia! Bei der Mädchen WG handelt es sich um eine Dokuserie der besonderen Art: Es geht um das Abenteuer Erwachsenwerden. Hierbei werden 5 Mädchen im Alter zwischen 14-16 Jahren während ihres 4-wöchigen Aufenthaltes in Valencia bei ihrem Alltag und Abenteuern mit der Kamera begleitet.

Info: Drehzeit: 9. Juli bis 3. August 2018

Folge
Ein spektakulärer Tag für Angelina, Chantal, Emma, Lisa und Trang: Heute geht es in die Wildnis – und übernachtet wird natürlich im Zelt! Der Höhepunkt des Wildnis-Tages: Eine Riesen-Schaukel mit 30 Metern Höhe – der Adrenalin-Kick ist garantiert.


20:35 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 9 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Zelt statt Villa: Die Nacht haben Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin in einem Kitesurfcamp verbracht – ohne eigenes Bad und vor allem ohne W-LAN! Doch am Abend geht es wieder zurück in ihr gemütliches Haus am See. In Folge neun geht's weiter mit dem Kitesurfkurs. Und die fünf Jungs hoffen, dass diesmal das Wetter mitspielt. Doch mitten im Training ziehen dunkle Wolken über den See. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Dienstag, 22. Januar 2019


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:01)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Tückischer Tapetenkleister
Folge 107 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Tückischer Tapetenkleister
Bitzer und der Bauer bringen das Schlafzimmer auf Vordermann. Als der Bauer in die Stadt fährt, um neue Farbe zu holen, bittet er Bitzer, fertig zu tapezieren. Motiviert geht der ans Werk und holt sich die Schafe zur Unterstützung. Doch der Umgang mit Kleister und Tapete birgt Tücken. Und viel zu früh kommt der Bauer zurück …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:10 Shaun das Schaf (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
Häschen hüpft
Folge 108 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Häschen hüpft
Die Nichte des Bauern bringt ihr Kaninchen mit. Während sie mit ihrem Onkel zu Mittag isst, soll Bitzer darauf aufpassen. Plötzlich ist es weg, und Bitzer gerät in Panik. Obwohl sich Shaun und die Schafe bei der Suche verausgaben, bleibt das Tier verschwunden.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:20 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Auf in die Ferien
Folge 37 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Auf in die Ferien
Es ist Ferienzeit und das bedeutet für den Bären Koffer packen und in den Urlaub fahren. Nur Mascha darf davon nichts mitbekommen. Schließlich will der Bär entspannen und seine Ruhe haben. Irgendwie schafft es Mascha aber, sich in seinen Koffer zu schmuggeln und ihn auf der Zugfahrt zu begleiten. Aber Moment: Mascha kann nicht reisen, ohne ihre Sachen mitzunehmen und sich von ihren Tieren zu verabschieden, immer und immer wieder. Selbst der Bär soll sich noch verabschieden. Irgendwann reicht es dem Zugpersonal. Mascha und der Bär bleiben Zuhause. Der Zug fährt ohne sie.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:25 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:25)
Der Bär dreht durch
Folge 38 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der Bär dreht durch
Der Bär soll in seiner Zeit im Zirkus ganz viele Pokale bekommen haben? Das glaubt ihm der Hase nicht. Der Bär will den Hasen überzeugen und zeigt ihm all seine Kunststückchen. Doch dann verliert er die Kontrolle und stürzt zu Boden. Der Hase weiß nicht, wie er ihm helfen soll und eilt zu Mascha. Als die beiden zurück sind, können sie ihren Augen kaum trauen. Der Bär dreht völlig durch und macht nur noch alberne Sachen. Wie schafft es Mascha ihn endlich wieder zur Vernunft zu bringen?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Ein Schwimmreifen wird in der Schnipselwelt zum Ersatzrad von Maries Traktor. Und schon beginnt ein neues Abenteuer für Kikaninchen und Christian auf dem Bauernhof. Sie erleben eine große Überraschung: Das Schwein grunzt furchtbar laut. Aber es hat kein Bauchweh … Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Eine klebrige Angelegenheit
Folge 18 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Eine klebrige Angelegenheit
Norman bekommt zum Geburtstag ein Modellflugzeug geschenkt. Doch leider missachtet er den Hinweis auf der Klebstofftube. Dieser warnt vor Hautkontakt mit dem Kleber und der Gefahr, dass man überall haften bleibt. Als nun ein Feuer ausbricht, versucht Norman zu fliehen und bleibt an seiner Zimmertür kleben. Feuerwehrmann Sam kommt rechtzeitig zur Hilfe, doch wie soll er ein Kind aus dem Haus bringen, das an der Tür festklebt?

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Falscher Alarm
Folge 19 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Falscher Alarm
Sam hat einen neuen Feuermelder bei Dilys installiert, den Norman versehentlich mit seinem Fußball auslöst. Zur Strafe beschlagnahmt Dilys den Ball. Norman, der die Tat leugnet und seinen Ball unbedingt wieder haben möchte, löst den Alarm zwei weitere Male aus und behauptet, der Feuermelder sei defekt. Sam und seine Kollegen rücken jedes Mal aus, um dann festzustellen, dass es gar keinen Notfall gibt. Als es schließlich zu einem echten Notfall kommt, ist sich Norman nicht mehr sicher, ob ihm geholfen wird.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 84
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Heute dreht es sich in den Lach- und Sachgeschichten rund um Bäume und Blumen. Bennet und Rosa sammeln im herbstlichen Wald bunte Blätter. Tanja und André lassen sich wie Bäume im Wind hin und her wiegen. Ganz besondere Bäume wachsen da, wo die großen Elefanten spazieren gehen. In der kalten Arktis wird es Frühling und der kleine Eisbär entdeckt eine wunderschöne Blume. Und im Garten bringen Kinder Blumen zum Blühen, die nicht in der Erde wachsen.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Ritter Rost (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Die große Rede
Folge 31 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Die große Rede
König Bleifuß muss eine Rede vor allen Schrottländern halten, und zwar live im Fernsehen. Er ist so nervös, dass es ihm die Stimme verschlägt. Gut, dass Ritter Rost den König perfekt imitieren kann und der nur die Lippen zu bewegen braucht. Nicht so gut, dass sich Rösti bei der Rede im Text verheddert …

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:30 Ritter Rost (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Der Komet
Folge 32 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Der Komet
Ratzefummel engagiert Ritter Rost als königlichen Sterndeuter. Rost sagt ihm und Prinzessin Magnesia eine rosige Zukunft voraus. Dabei merkt er aber, dass für ihn selbst die Sterne nicht so günstig stehen. Erst Bö räumt mit den ganzen Halbwahrheiten auf und findet als Hobby-Astronomin heraus, wo die wahre Gefahr lauert: ein Komet rast auf Schrottland zu!

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018
Guten Appetit!

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Guten Appetit!
Dreiecke zum Essen? Elmo fragt sich, zu welchem Essen Julia ihn einlädt. Ernie hingegen möchte Schokokuchen. Und Grobi backt eine Pizza für den Blauen … Grete und ihre beiden kleinen Geschister leben auf einer Rinderfarm – um die kleinen Kälber kümmern sie sich selbst. Was manchmal allerdings ganz schön daneben gehen kann … Außerdem besingt Krümelmonster den leckeren und gesunden Broccoli. Und Susi Schraube erfindet für Flori (6) eine Maschine, die Kuchen backt.


08:10 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Barne hebt ab
Folge 34 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Barne hebt ab
Lord von Hirsch will fliegen! Er lädt die Bewohner von Strandschatz Eiland ein, ihn bei seinem ersten Flug zu beobachten. Alle sind begeistert, nur Barne hält nichts vom Fliegen und will nicht mit. Doch der Drachenflieger passt nicht auf Jettes Zug, und so trägt ihn Barne auf das große Nord-kliff. Lord von Hirsch bereitet alles auf dem Kliff vor, stößt dabei aber dann versehentlich an Barne. Durch den Stoß hebt Barne ab – und fliegt. Nur: wie kann er wieder landen?

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:15 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:15)
Lebwohl, Seevogel
Folge 35 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Lebwohl, Seevogel
Auf Strandschatz Eiland ist etwas sehr Trauriges geschehen. Der alte Rabenschwanz ist gestorben. Barne als sein bester Freund soll eine kleine Rede halten. Doch es fällt ihm nichts ein. Also fragt er die anderen Bewohner. Jeder weiß eine tolle Geschichte über den alten Rabenschwanz zu erzählen. Barne ist zufrieden, denn er weiß, dass sein Freund niemals vergessen werden wird.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:20 Lilys Strandschatz Eiland (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Das lustige Bild
Folge 36 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Das lustige Bild
Was ist denn hier los? Flöckchen hat ein Bild von Salty gemalt und Barne lacht sich darüber scheckig. Flöckchen ist beleidigt. Das Bild von Salty sollte doch "fröhlich" und nicht lustig sein. Auch Lily, Nonna, Lord von Hirsch und Jette müssen herzlich lachen, als sie das Portrait sehen. Da kommt ein Windstoß und trägt das Bild zu allem Überfluss auch noch zu Salty. Ob er das Flöckchen übel nehmen wird?

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 08:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen fahren Finn und Kikaninchen mit einem Riesenrad in den Himmel und unter Wasser. Dibedibedab.


08:30 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Supertolle Freunde
Folge 16 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Supertolle Freunde
Zoé und Tanja wollen heute eine große Stadt aus Pappkartons bauen. Finn will auch helfen, aber er hat Schluckauf. Beinahe hätte er damit die tolle Stadt zum Einstürzen gebracht. Der Zauberschrank leuchtet auf und beim Verkleidungsspiel sind die Freunde diesmal supertolle Superhelden. Die Aufgabe für unsere Superhelden: Sie müssen einen riesigen Gorilla von seinem quälenden Schluckauf befreien. Aber wie kann man einen Schluckauf bloß loswerden?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:40 Zoés Zauberschrank (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Kleiner Indianerjunge
Folge 17 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Kleiner Indianerjunge
Zoé und Finn spielen mit einem riesigen Karton, den sie als Haus für ihre Tierfreunde nutzen wollen. Der Zauberschrank hält diesmal ein ganz besonderes Abenteuer für Zoé, Finn und QuackQuack bereit. Heute sind sie bei Indianern und lernen einen neuen Freund kennen, der ihnen erklärt was ein Totempfahl ist. Ein Totempfahl kann viele Geschichten erzählen, wenn man Bilder in ihn hineinschnitzt. Der Indianerjunge, der von seinem Stamm nicht mehr "der Kleine" sondern "der Geschichtenerzähler" genannt werden möchte, will deshalb fünf heimische Tiere in seinen Totempfahl schnitzen. Natürlich sind ihm unsere Freunde dabei behilflich.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen möchte Tiere beobachten – und baut dafür mit Anni und Christian einen Wald aus Schnipseln!Mit Waldgeräuschen und Waldgerüchen gefällt es auch den Tieren gut im Schnipselwald. Zur Feier des Tages wollen Kikaninchen, Anni und Christian ein Picknick machen. Doch wo ist der Korb?


08:55 Sarah & Duck (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Woll-Musik
Folge 13 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Woll-Musik
Frau von Schal zeigt Sarah und Duck ihre alte Schallplatten-Musikbox. Die beiden bewegen sich sofort im Takt der Musik und spielen Luft-Trompete. Ganz fix strickt Frau von Schal ihnen eine Woll-Trompete und eine Trommel. Nach der ersten Begeisterung folgt die Ernüchterung: Woll-Instrumente werden leicht schmutzig und sie wieder sauber zu bekommen ist gar nicht so einfach!

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:00 Sarah & Duck (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Das Tennis-Spiel
Folge 14 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Das Tennis-Spiel
Sarah und Duck sehen sich im Internet ein Tennis-Doppel an, aber dann stürzt der Computer ab. Sarah beschließt, das Spiel selbst zu Ende zu spielen: Sie basteln sich im Garten einen Tennisplatz und ernennen die Schalotten zu Schiedsrichtern. Aber wo bekommen die beiden jetzt die zweite Mannschaft her?

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:10 Kalle Kuchenzahn (4 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
So ein Tag
Folge 7 von 7
musikalische 2D-Animationsserie Deutschland, 2018

Regie: Agnieszka Kruczek

So ein Tag
Erst geht es Kalle Kuchenzahn gar nicht gut. Er scheint bedrückt und traurig. Zum Glück kann sein Freund, der Gockel, ihn aufmuntern. Sie spielen, freuen sich und streiten am Ende. Es ist schon manchmal gar nicht so einfach, so viele Gefühle zu verarbeiten und zu verstehen.

Der Drache Kalle Kuchenzahn lebt mit seinen Freunden, der Schuldkröte Olsen, dem Gockel, Meerschweinchen und Hasen in einer ganz eigenen Welt. Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern, ist es Kalle Kuchenzahn besonders wichtig, viel Kuchen zu essen und Zeit mit seinen Freunden zu verbringen.

Info: Die neue Liederreihe "Kalle Kuchenzahn" ist eine Produktion der LOBOCITOfilm GmbH im Auftrag der Sandmann Ko-Produktion rbb,MDR,NDR. Produzentin Janine Baumeister hat den Berliner Musiker Kai Lüftner (Rotz´n Roll Radio) für die neue Serie engagiert.

Kai Lüftner Animation: Sarah-Mia Theil Nielsen, Ian Hutchinson, Talking Animals

Produktion: Lobocito Film GmbH im Auftrag des rbb, MDR, NDR unter Federführung des rbb


09:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Zusammen sind wir stark". So einfach und schön ist die Botschaft von Kikaninchen, Jule und Christian.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018
Leopold baut Vulkane
Folge 1490

Produzent: B+M Entertainment GmbH, KiKA
Drehbuch: Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica, Ysabel FantousEmpty, Katja Bock, Alexander Thümmler, Ute Holgenfort
Musik: Phrasenmäher

Leopold baut Vulkane
Leopold baut aus Knete Vulkane und lässt sie ausbrechen. Hanna und Josephine falten eine Handtasche aus Papier, die sie verzieren. Im Museum gibt es Steckkoalas zu sehen, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Iason und Anastasia basteln ein freches Steckmonster und rufen die Zuschauer auf, selbst kreativ zu sein und ein Steckmonster zu basteln.

Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spaß macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!


09:25 Casper und Emma (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Casper und Emmas Winterferien – Teil 3
Folge 19 von 28
Familienserie Norwegen, 2013 / 2016

Rollen und Darsteller:
Casper – Elias Søvold Simonsen
Hilde – Hilde Lyrån
Ivar Nørve
Maria – Janne Formoe
Markus Tønseth
Emma – Nora Amundsen
Tante Randi – Tone Johnsen

Regie: Arne Lindtner Näss
Produzent: Cinenord Spillefilm, Umbrella, Svensk Filmindustri
Drehbuch: Line Fougner Christensen
Musik: Lars Kilevold
Kamera: Dániel Garas

Casper und Emmas Winterferien – Teil 3
Alle Kinder haben das Skirennen erfolgreich abgeschlossen und es gibt heiße Waffeln für jeden. Emma freundet sich immer mehr mit Peter an. Das gefällt Casper gar nicht und es kommt zum Streit mit Emma. Löwilo und Hasenpfötchen wollen sich unbedingt etwas einfallen lassen, damit die beiden sich wieder vertragen.

So schnell wie sich ihre Stofftiere, Caspers Löwe und Emmas weißes Kaninchen, miteinander anfreunden, so schnell werden auch ihre Besitzer zu guten Freunden, als Casper und Emma sich im Kindergarten kennen lernen. Emma hat bald Geburtstag, und nichts wünscht sie sich mehr als einen Hund. Bassa soll es sein, den die Kinder im Tierheim schon besucht haben. Emmas Kaninchen gefällt das allerdings gar nicht. Das fünfte Rad am Wagen mag das sensible Langohr nicht sein – und deshalb läuft es bei der Besichtigung einer Feuerwehrwache weg. Doch dann ist es ausgerechnet Bassa, der das ausgebüxte Schmusetier zu Emma zurückbringt! Nach den beliebten Kinderbüchern ist zauberhaftes Wohlfühlkino für die Kleinen entstanden, bei dem Animationen die Protagonisten zuweilen in Prinz und Prinzessin verwandeln oder in einen indischen Dschungel versetzen. Nach dem Bestseller-Kinderbuch von Tor Åge Bringsvärd und Anne G. Holt


09:45 PETZI (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Die durstige Mumie
Folge 23 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die durstige Mumie
Mitten in der Wüste betreten die Freunde ein halb im Sand versunkenes Gebäude. Eine Pyramide ist das nicht, und die tote Mumie darin ist ein sehr lebendiges Nilpferd namens Nils. Nils hat im Keller des Hauses verzweifelt versucht, nach einer Quelle zu graben. Das Wasser der Oase nämlich ist längst versiegt, und ohne eine frische Ader werden Nils und sein Bruder schon bald gezwungen sein, ihre Wüstenheimat zu verlassen. Pelle schreitet zur Tat.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


09:55 PETZI (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Lämmchen
Folge 24 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Lämmchen
Das Lämmchen hat es Pingo angetan. Schon fürchtet Petzi, dass sein bester Freund in Zukunft gar kein Interesse mehr an ihm hat. Für den Bären ist das eine schreckliche Vorstellung. Also bemüht sich Petzi einfallsreich und nach Kräften, Pingo zu beweisen, dass er mit ihm vielmehr Spaß hat, als der mit Lämmchen je haben könnte. Doch weil Pingos neue Freundin nicht nachstehen will, entwickelt sich ein Wettkampf um die Gunst des Pinguins.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Kasunic, Frank Weller
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich eine Geschichte über ein Mädchen, das so gern eine Katze hätte. Anni fällt sofort Clara ein, die ihre Mama jeden Tag nach einer Katze fragt. Endlich erfüllt sich ihr größter Wunsch und die Mieze kann Clara sogar trösten – mit selbst gemachter Katzenmusik. Da löst sich jeder Kummer in Lachen auf.


10:15 Coco, der neugierige Affe (12 Min.) (VPS: 10:15)
Ein stürmischer Tag
Folge 1 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Ein stürmischer Tag
Es ist ein stürmischer Tag auf dem Lande. Coco möchte draußen im Wind spielen. Da sieht er Bill mit einem Drachen. Nun möchte er nichts anderes mehr, als auch einen Drachen steigen lassen. Als Coco einen Moment auf den Drachen aufpassen soll, probiert er das Spielzeug aus und fliegt mit ihm in den Himmel. Zum Glück holt ihn Ted da wieder runter. Aber Cocos Traum, einmal mit den Vögeln zu fliegen, ist wahr geworden.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company
Serienstart!


10:27 Coco, der neugierige Affe (13 Min.) (VPS: 10:27)
Coco, der Wissenschaftler
102 Folgen
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Coco, der Wissenschaftler
Coco bekommt keine Cannoli, weil Appetito, der italienische Restaurantbesitzer, deprimiert ist. Er verdächtigt seine Katze Gnocchi, alle Sitze im Restaurant zerkratzt zu haben. Aber Coco findet nach langen wissenschaftlichen Studien heraus, dass es nicht die Katze war. Da ist Appetito wieder glücklich und kocht für alle Cannoli.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company
Serienstart!


10:40 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:40)
Heimwärts
Folge 25 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller, Annette Langen, Constanza Droop
Musik: Danny Chang

Heimwärts
Felix ist in Deutschland, aber noch nicht daheim in Münster. Er trifft auf ein Kaninchen, das einem Zauberer entlaufen ist. Prompt findet sich Felix im Zylinder des Zauberers wieder. Die Zaubervorstellung auf dem Münchner Oktoberfest wird durch drei als Clowns maskierte Diebe gestört. Felix nutzt den Tumult, flieht und wird quer über das Oktoberfest und durch München gejagt. Doch wie kommt er nach Münster?


10:50 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:50)
Ägyptens berühmteste Sklaven
Folge 27 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller, John Paisley
Musik: Danny Chang

Ägyptens berühmteste Sklaven
Felix ist mit Sophie und ihrer Familie im Museum. Hier gibt es als Attraktion eine virtuelle Zeitmaschine, die den Besuchern die Vergangenheit realistisch vor Augen führt. Weil die Apparatur noch nicht richtig funktioniert, katapultiert sie Felix, die Schildkröte Gertrude und das lebendig gewordene Mammut Wolli in das Ägypten zur Zeit Nofretetes. Um nicht als ungebetene Gäste hingerichtet zu werden, singt das Trio ein Loblied auf Ägypten. Doch das besänftigt Nofretete nicht und sie verdammt die drei zum Steineschleppen beim Pyramidenbau. Mit Hilfe der Dienerin Olabisi gelingt ihnen die Flucht. Felix besteigt die Zeitmaschine..


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Tanz mit dem Wolf
Folge 17 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Tanz mit dem Wolf
Gilby fordert Wickie heraus. Wer von beiden wird im nächtlichen Wald dem Wolf trotzen? Wenn Gilby aber glaubt, Wickie sei ein Hasenfuß, dann hat er sich gründlich getäuscht! Gilby möchte beweisen, dass er eindeutig mutiger ist als Wickie. Denn schließlich will er unbedingt dessen Platz auf dem Drachenboot einnehmen und bei der nächsten Kaperfahrt an Wickis Stelle mitsegeln. Er wettet deshalb, dass er eine Nacht alleine im dunklen Wald verbringen kann, obwohl es dort Wölfe gibt! Halvar, der seinen Sohn nicht bevorzugt behan-delt sehen möchte, geht auf die Wette ein und bestellt Urobe als denjenigen, der überwachen soll, dass keiner der beiden Jungs den Wald vor Tagesanbruch verlässt. So geschieht es. Der Vollmond zieht auf und durch den Wald schallt das Angst einflössende Geheul eines Wolfs! Doch als der Wolf, auf der Suche nach Beute, zunächst im Wald verschwindet, fasst Gilby augenblicklich einen bösen Plan: er will selbst den "Wolf" spielen und damit Wickie soviel Schrecken einflössen, dass er weinend zu seiner Mama laufen und damit die Wette verlieren muss. Doch nicht nur, dass Gilby natürlich die Rechnung ohne Wickies Wachsamkeit und Einfallsreichtum gemacht hat – die beiden Jungs schlittern in dieser Nacht in ein Abenteuer, bei dem der Tanz mit einem Wolf nun erst so richtig losgeht.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:20 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:20)
Das Drachenbootrennen
Folge 18 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Das Drachenbootrennen
Dass ihn irgendwer mit einem Angeberboot überholt, kann Halvar beim besten Willen nicht ertragen. Er fordert den Bootseigner zum Wettrennen – und hätte doch ohne Wickie nicht die geringste Chance zu gewinnen. Nicht gerade mit Reichtümern beladen nehmen die Wikinger Kurs auf Flake: ihre jüngste Kaperfahrt war ein ziemlicher Reinfall. Da passt es ins Bild, dass plötzlich auch noch ein äußerst elegantes, äußerst großes und äußerst schnelles Drachenboot an ihnen vorbeisegelt, so dass ihnen dessen Gischt nur so um die Ohren zischt. Halvar ist über das Angeberboot mitsamt seinem Angeberkapitän Brendall so aufgebracht, dass er ihn augenblicklich zu einem Wettrennen auffordert: wer es als erster bis zur Nachbarinsel und zurück schafft, ist Sieger. Allerdings weist Wickie vorsichtig darauf hin, dass Halvar eigentlich keine Chance haben wird, das Rennen zu gewinnen – schon gar nicht angesichts des Umstandes, dass Brendall sämtliche Ruder des Drachenbootes unserer Wikinger in der Nacht ansägt. Es kommt, wie es kommen muss: die Ruder brechen und kaum ist der Wettkampf gestartet, da liegt das fremde Boot auch schon fast uneinholbar voraus. Ohne Wickies Geistesblitz wäre jetzt alles verloren – aber auf die prima Einfälle von Halvars Sohn ist natürlich auch diesmal hundertprozentig Verlass!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:35 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Schlittenfahrt auf dem Kilimandscharo
Folge 48 von 52
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013 / 2018

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Reise nach Madagaskar
Zusammen mit seinen Freunden Shi La und Luigi begibt sich Marco Polo erneut auf eine abenteuerliche Reise. Gerade als er in China seinen Vater wiedergefunden hat, erfährt er etwas, das alle seine Pläne über den Haufen wirft: Shi La ist gar keine Waise! Ihre Mutter lebt und ist eine berühmte Sängerin. Vor einiger Zeit hat sie China verlassen – doch wohin ist sie gegangen? Marco und seine Freunde müssen sie finden. Auf der Suche bereisen sie fremde Länder, lernen eine Vielzahl an exotischen Kulturen kennen, geraten in spannende Abenteuer, schließen wunderbare Freundschaften und treffen auch auf alte Bekannte.
Schlittenfahrt auf dem Kilimandscharo
Marco, Shi La und Luigi haben sich mitten in Afrika verlaufen. Da treffen sie am Fuße des Berges Kilimandscharo den berühmten Kartenmacher Al-Idrisi. Er will den Berg besteigen, um zu beweisen, dass die Erde rund ist. Luigi bietet an, falls DAS stimmen sollte, seine eigenen Schuhe aufzuessen. Denn natürlich ist doch die Erde eine Scheibe … oder … naja, wer weiß! Meister Al-Idrisi braucht jedenfalls Hilfe beim Aufstieg, denn er fürchtet sich vor der berüchtigten Höhenkrankheit. Marco, Shi La und Luigi wollen natürlich helfen. Vielleicht kommen sie durchs Bergklettern sogar noch schneller nach Madagaskar, als unten um den Berg herum zu laufen. Denn schließlich vermuten sie in Madagaskar Shi Las verschollene Mutter in den Händen von Piraten! Eine Schlittenfahrt mit Leopard erwartet euch auf dem Kilimandscharo – gleich hinter dem Horizont!


12:00 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (30 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Pippi und die alten Leute
Folge 12 von 26
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Pippi und die alten Leute
Als Pippi ihre Freunde im Altersheim besucht, erfährt sie, dass sie das alte Heim mit dem schönen Garten verlassen müssen, um in einem neuen, aber hässlichen Betonklotz zu wohnen. Da sie dies nicht wollen, quartiert sie Pippi kurzerhand in der Villa Kunterbunt ein.


12:30 The Garfield Show™ (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Lasagne für den Champion
Folge 18 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Lasagne für den Champion
Als Garfield von Harry erfährt, dass ein Haustierwettbewerb veranstaltet wird, bei dem der Sieger jede Menge von Vitos Lasagne bekommt, ist er wild entschlossen, teilzunehmen. Aber die Jury lehnt ihn ab, weil er nicht niedlich genug ist. Dafür soll Odie beim Wettbewerb mitmachen. Garfield ernennt sich zu seinem Manager und schlägt vor, die Preis-Lasagne zu teilen. Da er weiß, dass Odie eigentlich keine Chance hat, sorgt er dafür, dass seine Konkurrenten verschwunden sind, bevor der Wettbewerb überhaupt losgeht. Nur leider hat er einen Mitbewerber Odies vergessen. Und zwar ausgerechnet den nervigen Nermal. Aber Garfield wäre nicht Garfield, wenn ihm jetzt nicht etwas Passendes einfallen würde.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 The Garfield Show™ (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Das Tier und wir
Folge 19 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Das Tier und wir
Jon und Garfield streiten sich ständig. Sie gehen zu einer Fernsehshow, die Tierhaltern das richtige Haustier und Tieren das passende Herrchen vermittelt. Garfield landet bei dem neunjährigen Freddie, der ihn mit seinen aufregenden Spielen nervt. Jon langweilt sich mit dem ihm zugewiesenen Frosch. Vor diesem Hintergrund ist aller Streit vergessen. Die beiden merken, dass sie füreinander geschaffen sind.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Tashi (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:55)
Phönixflug & Feuerfeder
Folge 23 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Phönixflug & Feuerfeder
Für den Phönix ist der ideale Tag gekommen, um gen Westen zu reisen. Doch bevor er davon fliegt, muss ein Dorfbewohner eine seiner Federn pflücken. Denn die versorgt ein ganzes Jahr lang alle Feuerstellen. Tashi und Jack brechen zum traditionellen Wettflug um die Feuerfeder auf. Natürlich kämpfen alle anderen Teilnehmer mit unfairen Mitteln, was gefährliche Folgen hat. Letztlich müssen Tashi, Jack und Lotus ein Team bilden, um den Phönix zu retten.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:05 Tashi (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:05)
Tashi & der feuerspeiende Drachenlöwe
Folge 24 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Tashi & der feuerspeiende Drachenlöwe
Tashi und Jack sind allein in Meister Daos Höhle, während der zur Tanzstunde geht. Und natürlich können die beiden trotz Meister Daos eindringlicher Warnung nicht widerstehen und blättern im Buch der Sagen. Eine gefährliche Idee, denn das Buch verfügt über magische Kräfte. Plötzlich finden sich Tashi und Jack in einer verwinkelten Burg wieder und werden von einem feuerspeienden Drachenlöwen verfolgt. Nur ein übellauniger und missmutiger Ritter kann ihnen jetzt noch helfen.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:20 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Flieg, Teppich, flieg
Folge 23 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Flieg, Teppich, flieg
In Kairo sind die Teppiche los! Zumindest behauptet das Sarahs Tante Nefti, eine Antiquitätenhändlerin. Ihre kostbaren Teppiche aus einem Sultanspalast sind alle davon geflogen. Nach einer atemberaubenden Verfolgungsjagd gelingt es Mirette, einen der fliegenden Teppiche wieder einzufangen. Schnell entdecken die Detektivette und ihr Katzistent: Hier ist keine Magie im Spiel. Aber gibt es unter den Teppichen des Sultans vielleicht doch den einen echten, fliegenden Teppich? Bald befinden sich Mirette und Jean Cat hoch über den Dächern von Kairo ….

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:30 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Sabotage im Schwimmbad
Folge 24 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Sabotage im Schwimmbad
Mirette will in Moskau mit ihrem Freund Vladi einen Tag zur Schule gehen und lernt dessen Freund Ivan kennen. Ausgerechnet an diesem Tag steht Schwimmen auf dem Stundenplan, was Jean Cat überhaupt nicht gefällt. Doch das Schwimmbad ist unerwartet geschlossen, denn jemand hat Schaumbad in das Schwimmbecken geschüttet. Ein neuer Fall für die beiden Detektive! Leider werden bei der Säuberung des Schwimmbads wichtige Spuren vernichtet. Also muss Mirette den Täter mit List und Tücke überlisten. Wer hatte keine Lust zu schwimmen und warum?

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:40 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Pferdestärken
Folge 12 von 69
Familienserie Deutschland, 2009 / 2016

Rollen und Darsteller:
Dr. Philipp Hansen – Heikko Deutschmann
Annette Hansen – Floriane Daniel
Greta Hansen – Enya Elstner
Lilie Hansen – Lotte Hanné
Vincent Grieshaber – Michael Sideris
Josefine Grieshaber – Sanne Schnapp
Jonas Grieshaber – Fynn Henkel
Almut Spieker – Angelika Bender
- und andere

Regie: Jörg Grünler, Guido Pieters, Peter Lichtefeld, Brigitta Dresewski
Produzent: Polyphon Südwest im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste
Drehbuch: Sebastian Andrae, Bele Nord
Musik: Biber Gullatz, Moritz Freise, Andreas Schäfer

Pferdestärken
Ist die Zeit der starken Arbeitspferde vorbei? Förster Springmann findet, dass sein PS-starkes Forstfahrzeug alles besser kann als Grieshabers treues Kaltblut, das Rückepferd Rübezahl. Jonas' Vater leiht sich das hochmoderne Gerät, doch bei der Arbeit gerät ein Baumstamm ins Rollen und klemmt ihn ein. Vincent Grieshaber ist froh, dass Greta und Jonas bei ihm sind, um Hilfe zu holen. Doch im unwegsamen Forst ist selbst für die Feuerwehr kein Durchkommen.

Von der Großstadt aufs Land – aus Hamburg in den Schwarzwald: Das ist der Ausgangspunkt der Geschichte um die zehnjährige Greta Hansen (Enya Elstner) und ihre Familie. Der Vater Dr. Philipp Hansen erfüllt sich den Traum einer Tierarztpraxis auf dem Land, Mutter Annette Hansen hegt seit langem den Wunsch, ein altes Bauernhaus zu restaurieren. Was sich für Greta und ihre kleine Schwester Lilie zunächst als neue, schwierige Situation darstellt, entpuppt sich schnell als Chance – spannende Erlebnisse in der Natur, kleine Abenteuer im Alltag und eben Tiere bis unters Dach. Bernhard Nellessen, Fernsehdirektor des SWR, stellt heraus, dass die Serie sich keiner Klischees bedient: "In 'Tiere bis unters Dach' geht es nicht um Großstadt contra Landleben. Die Serie erzählt vielmehr von den Herausforderungen, sich in eine fremde Umgebung einzuleben, Streitigkeiten zu schlichten und neue Freundschaften zu schließen. Erfahrungen, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene kennen."


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 825 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Daphne – Johna Fontaine
Orkan – Flavius Budean
Kathi – Kaja Eckert
Ming – Ruth Schönherr
Alexander Fischer – Björn von der Wellen
Daniela Schumann – Elisabeth Feller
Anna-Carina Levin – Janina Elkin

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Irina Popow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Andreas Kaufmann, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Orkan erweist sich als talentierter Taschendieb. Davids Patin Kathi nervt das verliebte Paar gewaltig. Ming vermutet, dass Alex ihre Mutter betrügt. Daphne ist Orkans Patin. Sie schlägt ihm vor, auch bei Miriams Talentwettbewerb mitzumachen. Aber Orkan ist nicht interessiert. Als Herr Zech Orkan dann beim Hütchenspiel um Geld erwischt, eilt ihm Daphne zur Hilfe, was dazu führt, dass Orkan sich nun doch für die Show eintragen muss. Und Orkan hat in der Tat ein Talent. Als "Taschendieb" wird er von Jonny und Daphne gefeiert, bis er den Bogen überspannt. Trotz der misslungenen Bootstaufe läuft es bei Pippi und David super. Pippi will nicht Kathis Patin werden und David übernimmt auch diese Aufgabe für seine Freundin. Pippi ist ihm dafür wirklich dankbar, aber Kathi nimmt David mehr in Anspruch, als es Pippi lieb ist. Und Kathi zu ignorieren wird künftig schwieriger als erwartet. Beim gemeinsamen Frühstück im Hause Fischer / Schumann, lässt Alex ertappt einen Brief in seiner Bademanteltasche verschwinden. Ming wird stutzig, und als sie dann noch ein Gespräch zwischen Frau Levin und Alex Fischer belauscht, kommt ihr ein ungeheuerlicher Verdacht.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 826 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Dominik – Yannick Rau
Orkan – Flavius Budean
Ming – Ruth Schönherr
Lotta – Lisa Nestler
Uwe Krassnick – Georg Blumreiter
Alexander Fischer – Björn von der Wellen
Dr. Daniela Schumann – Lisa Feller

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Irina Popow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Ming möchte ihre Mutter und Alex Fischer wieder versöhnen. Dominiks Hawaii-Tasse schickt ihn auf eine ungewöhnliche Schnitzeljagd. Die Einsteiner finden heraus, dass ein echter Fußballstar unter ihnen ist. Mings Anschuldigung, Alex Fischer würde ihre Mutter mit Frau Levin betrügen, hat sich als falsch herausgestellt. Alex hat das Angebot bekommen, als Entwicklungshelfer nach Namibia zu gehen. Weil er das verheimlichen wollte, hat Frau Schumann ihn kurzerhand vor die Tür gesetzt. Ming plagt ein schlechtes Gewissen. Sie möchte alles wieder gut machen. Ob ihre Bemühungen erfolgreich sind? Immer wieder verschwindet Dominiks Hawaii-Tasse, Raphaels Abschiedsgeschenk, um an ungewöhnlichen Orten wieder aufzutauchen. Dominik hat zunächst Orkan in Verdacht. Als die Tasse dann aber vor dem Klassenzimmer schwebt, glaubt Dominik durchzudrehen. Doch auch Hubertus sieht die Tasse. Die Beiden machen sich auf den Weg um das Rätsel um die Tasse zu lösen. Als Lotta und Dominik zufällig ein Gespräch zwischen Dr. Berger und Herrn Krassnick belauschen, erfahren sie, dass es auf Einstein einen richtigen Fußballstar gibt. Bald steht fest: Es muss einer der neuen Schüler sein, und sie haben da auch schon jemanden in Verdacht.


15:00 Lenas Ranch (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Der doppelte Wettkampf
Folge 7 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Der doppelte Wettkampf
Ein Horseball-Turnier steht an. Samanthas Team ist deutlich besser als unsere Freunde, aber sie geben ihr Bestes und schaffen es schließlich ins Finale gegen Samantha. Parallel nimmt Nico an einem Kitesurf-Wettbewerb teil und kommt auch dort ins Finale. Er will unbedingt siegen, weil er dort ein Praktikum gewinnen könnte, mit dem er seinem Vater beweisen würde, dass er sein Hobby durchaus zum Beruf machen könnte. Dummerweise finden die beiden Finalkämpfe zur selben Zeit statt!

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:20 Lenas Ranch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:20)
Gefährliche Ehre
Folge 8 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Gefährliche Ehre
Lena wird zur Patin des Stadtfestes ernannt, zu dem auch ein stattlicher Stierumzug stattfindet. Samantha ist sauer, weil bisher sie diese Ehre innehatte. Es kommt zu einigen geheimnisvollen Anschlägen, die Lena beim Bürgermeister in Misskredit bringen. Die Freunde verdächtigen Samantha, können aber nichts beweisen, bis Nico zufällig mit der Videokamera Samanthas Angriff auf Mistral beim Umzug filmt.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:45 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 15:45)
Sarah gibt nicht auf
Folge 10 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Sarah gibt nicht auf
Das Horseland Team soll bis zum nächsten Turnier eine neue Dressurübung einstudieren, den sogenannten Seitwärtsgang. Doch diese Schrittfolge erweist sich als besonders schwierig. Die einzige, die mit Biss bei der Sache ist, ist Sarah. Sie trainiert von morgens bis abends, ohne eine Pause einzulegen. Dabei strapaziert sie ihr Pferd, Scarlet, so sehr, dass es sich eine Verstauchung zuzieht. Sarah ist entsetzt, als sie erkennt, was sie ihrem Pferd angetan hat. Sie verspricht Scarlet, diese Übung nicht weiter zu trainieren. Bei einem Ausritt geraten Sarah, Alma und die Schwestern Chloe und Zoe in ein Unwetter. Chloe schlägt eine Abkürzung über eine Brücke vor, die den Fluss überquert. Doch das steigende Wasser hat die Brückenkonstruktion instabil gemacht, die Brücke bricht weg. Gerade noch rechtzeitig schaffen es die Mädchen bis zur Mitte des Flusses, wo sie auf einer kleinen Insel festsitzen. Als auch der andere Teil der Brücke droht wegzubrechen, versucht Sarah mithilfe des Seitwärtsgangs auf die andere Seite zu gelangen. Das harte Training mit Scarlet macht sich bezahlt. Sarah schafft es, das andere Ufer zu erreichen und Hilfe zu holen.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:05 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:05)
Besuch aus der Stadt
Folge 11 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Besuch aus der Stadt
Wieder steht ein Turnier auf Horsland an. Eine der Disziplinen ist die Quadrille, eine besondere Form des Formationsreiten. Das Team von Horseland bereitet sich intensiv vor, allerdings drückt Mollys schlechte Laune auf die Stimmung. Die Freunde können sich keinen Reim auf ihr Verhalten machen. Sie wissen nicht, dass Mollys Freundinnen aus der Stadt, Amber und Jasmine, das Turnier besuchen wollen. Molly verheimlicht das, weil sie Angst hat, die Stadtmädchen würden sich mit ihren Reiterfreunden nicht verstehen. Am Tag des Turniers machen sich Amber und Jasmine mit dem Bus auf den Weg nach Horseland. Doch sie steigen zu früh aus und irren in der Gegend herum. Molly, die sich große Sorgen um die beiden macht, erzählt den Anderen endlich, was passiert ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den vermissten Mädchen und beschließen, dafür das Turnier sausen zu lassen. Während die einen von der Ranch wegreiten, finden Amber und Jasmine endlich den richtigen Weg dorthin. Als die Reiterfreunde von ihrer Suchaktion zurückkehren und die beiden Stadtmädchen wohlbehalten auf der Ranch antreffen, ist die Freude groß. Mollys Sorgen waren unbegründet, schnell freunden sich alle miteinander an. Und das Turnier ist auch noch nicht vorbei …

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:25 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:25)
Benny ist der Boss
Folge 12 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Benny ist der Boss
Beim alljährlichen Volksfest soll das Team von Horseland die Eröffnungsparade anführen. Dafür müssen die Reitschüler eine bestimmte Formation trainieren. Benny, der die Gruppe anführen soll, hat es schwer, sich durchzusetzen. Immer wieder stößt er bei seinen Reiterfreundinnen auf Widerstand. Als Willi, der Reitlehrer, wegfährt, um bei den Vorbereitungen für die Parade zu helfen, überträgt er Benny die Leitung für die ganze Ranch. Benny ist stolz und legt sich mächtig ins Zeug. Dabei übertreibt er es ein bisschen und entfacht einen Streit. Sarah versucht ihm ins Gewissen zu reden, und Alma fühlt sich schuldig, da sie glaubt, Benny nichts recht machen zu können. Darum übt Alma allein mit ihrem Pferd Button unermüdlich die Formation, sogar während eines heftigen Sturms. Durch Blitz und Donner erschreckt geht Button mit ihr durch. Zum Glück können Sarah und Benny ihre Freundin noch rechtzeitig retten. Kleinlaut entschuldigt sich Benny bei Alma und den anderen. Danach haben die Freunde endlich mit Spaß beim Üben ihrer Formation.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:45 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 16:45)
Der Hase und der Igel
Folge 29 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Der Hase und der Igel
Harald, der Hase, fordert Albert, den schnellsten Igel der Welt, zu einem Wettrennen heraus. Falls Albert verliert, muss er Harald seinen schönen Gasthof geben. Albert ist verzweifelt, bis Yoyo und Doc Croc einen Trick finden, mit dem Albert doch noch das Rennen gewinnt. Jetzt sitzt Harald ganz schön in der Tinte.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:10 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 17:10)
Der alte Sultan
Folge 30 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Der alte Sultan
Der gute, alte Hund Sultan soll ins Tierheim gebracht werden. Yoyo und Doc Croc beschließen, ihm zu helfen. Doc das ist gar nicht so einfach. Bis eines Tages ein Wolf den Bauernhof überfällt. Jetzt kann Sultan endlich beweisen, dass er immer noch ein toller, starker Hund ist.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:35 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Die Zeitmaschine
Folge 1 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Die Zeitmaschine
Im Unterricht erklärt die Lehrerin Miss Tibbins den Begriff Evolution. Am spannendsten findet Blinky, dass Koalas einst riesig waren und es wieder werden könnten, wenn die Situation es erfordert. Blinky wäre auch gern riesig groß und will das gleich nach der Schule ausprobieren. Gerade als Miss Tibbins Blinky amüsiert klarmacht, dass es sich um einen Prozess handelt, der Jahrtausende dauert und er dazu schon eine Zeitmaschine bräuchte, wird der Unterricht unterbrochen. Denn Greenville wird von einem Krokodil bedroht. Blinky hat eine Idee. Mit einer Zeitmaschine könnte er in der Zeit zurückzureisen, und so die Einwohner von Greenville vor dem Krokodil warnen, bevor es auftaucht. Zusammen mit Jacko baut Blinky Wombos alte Waschmaschine zu einer Zeitmaschine um. Funktioniert die Zeitmaschine wirklich und kann Blinky Greenville retten?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.
Serienstart!


17:45 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 17:45)
Hirnfrost
Folge 2 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Hirnfrost
Greenville wird von einer großen Hitzewelle heimgesucht. Alle Dorfbewohner leiden tierisch und es scheint, als ob einige bereits ihren Verstand verlieren. Bürgermeister Cranky nutzt das aus, um die Bewohner zu seinen Untertanen zu machen. Blinky und Jacko müssen etwas dagegen unternehmen. Sie fragen Wombo um Rat. Der verrät ihnen, dass die Bewohner von Greenville ihren Verstand nur dann wiedererlangen, wenn ihre Köpfe einem plötzlichen Kälteschock ausgesetzt werden. Mit Hilfe einer alten Landkarte machen sich Blinky und sein Freund auf den Weg zum Mount Slushee, auf dem es genug Eis geben soll. Das ist genau das Abenteuer, auf das die beiden gewartet haben. Werden Blinky und Jacko zurück sein, bevor alle Bewohner ihren Verstand verlieren?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.
Serienstart!


18:00 Shaun das Schaf (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Wer ist die Mami?
Folge 18 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Wer ist die Mami?
Durch Zufall ist Shaun dabei, als vier kleine Küken schlüpfen. Diese halten ihn fortan für ihre Mami. Shaun ist der Verzweiflung nahe, als er die Piepmätze nicht mehr loswird – sie finden ihn überall. Als Mutter Henne zu ihrem Nest kommt und die leeren Schalen findet, gerät sie in helle Aufregung. Während sie Suchzettel verteilt, stopft Shaun die anhänglichen Küken in eine Milchkanne, diese verschließt er in einem Koffer im Stall, den er wiederum mit einer Kette sichert. Die Henne redet inzwischen mit der Schafherde, die auf Shaun zeigt. Shaun rennt zur Scheune, doch die Küken sind durch ein Loch verschwunden. Gerade noch rechtzeitig rettet er sie vor einem Lastwagen. Der Hühner-Familienvereinigung stünde nichts mehr im Weg, doch die Küken laufen von der Henne zurück zu Shaun. Zum Glück hat Bitzer eine "bestrickende" Idee, die zwar Shaun zum Frieren, aber die Küken zu ihrer wahren Mutter bringt.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:07 Shaun das Schaf (8 Min.) (HDTV) (VPS: 18:07)
Der neue Traktor
Folge 25 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Der neue Traktor
Nichts als Ärger mit dem Traktor: Mal wieder muss der Bauer sein altes Gefährt reparieren. Wie schick ist dagegen der neue T-R-X 3000, den er im "Farm-Magazin" entdeckt hat. Mit Hilfe der anderen Schafe baut Shaun den alten Traktor kurzerhand um. Der Bauer ist begeistert, denn seine Rostlaube sieht jetzt aus wie der T-R-X 3000. Doch er funktioniert nicht halb so gut, wie er aussieht …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Theresa in Not
Folge 29 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Theresa in Not
Damit Heidi im Winter zur Schule gehen kann, zieht Großvater mit ihr ins Dörfli. Die Kellers nehmen es dem Alm-Öhi immer noch übel, dass er ihnen das Gutshaus nicht veräußert hat. Um sich zu rächen, wollen sie ihm keine Lebensmittel mehr verkaufen. Als Theresa alleine im Laden ist, passiert ein Missgeschick. Eine teure Holzskulptur fällt von einem Sockel und zerbricht. Als sie den Alm-Öhi um Hilfe bittet, lehnt der ab. Aus Angst vor der Reaktion ihrer strengen Mutter, läuft Theresa davon und wird in den Bergen von einer Schlange gebissen. Dank Josephs Spürnase können Heidi, Großvater und Peter sie gerade noch rechtzeitig finden und wieder nach Hause bringen. Aus Dankbarkeit und Reue zeigt sich Frau Keller versöhnlich. Heidis erstem Schulalltag im Dörfli steht nun nichts mehr entgegen …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Das Nest
Folge 8 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Das Nest
Der kleine braune Hase und die kleine Feldmaus bauen sich aus Zweigen ein Nest, um darin spielen zu können. Aber erst ist das Nest zu kratzig. Als sie es mit fedrigen Blumensamen weich auspolstern, kitzelt es zu sehr. Sie füllen es daher noch mit einer Schicht Gras. Nun ist es zwar bequem, aber leider viel zu eng für die beiden Freunde. Also kommen sie auf die Idee es zu verschenken. Doch niemand kann mit ihrem Nest etwas anfangen. Selbst der große braune Hase nicht. Aber er hat zum Glück eine Idee, wer das Nest tatsächlich gebrauchen könnte.

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Eichhörnchen
Folge 22
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Eichhörnchen
Der Winter ist ja für viele Tiere Schlafenszeit – auch für die Eichhörnchen. Deshalb war Singa auch verwundert, eins im Wald anzutreffen. Aber das Eichhörnchen sich vermutlich nur Nahrung geholt, um danach gemütlich weiterzuschlafen. Wie gut, wenn man Vorräte hat.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Rita und das Krokodil: Das Schloss
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Siri Melchior
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Dansk Tegnefilm, Ladybird Films, Les Films de l’Arlequin
Drehbuch: Siri Melchior, Anders Sparring, Jan Vierth
Musik: Tanera Dawkins

Rita und das Krokodil: Das Schloss
Es gibt Springbrunnen, Seen und Rosen im Schlossgarten. Rita spielt Prinzessin und das Krokodil darf auch mal König sein!


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Auf dem Holzweg
Folge 19 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Auf dem Holzweg
Als anständige Kerle wollen die Wikinger ein Mädchen retten, das per Flaschenpost um Hilfe bittet. Sie wissen nicht, dass der schreckliche Sven sie damit in eine böse Falle lockt. Halvar glaubt, er habe das Geschäft seines Lebens gemacht und für ein einziges Fass Honigwein das allerfeinste Rosenholz eingetauscht. Doch zum Abladen der vermeintlich hochwertigen Ladung kommt er nicht. Denn Meereswellen gespickt mit Flaschenpost rollen in Flake ans Ufer. Die Flaschenpost enthält den nachdrücklichen Hilferuf eines verzweifelten Fräuleins. Da die Flaschen allesamt aus dem Holz des Vogelkirschbaums gemacht sind, ist klar, wo dieses verzweifelte Mädchen sitzt: auf der Insel der Vogelkirschbäume! Zwar haben die Wikinger wenig Lust, sich den Tag mit einer hastigen Rettungsaktion zu verderben, doch Ylva belehrt sie eines Besseren: die Drachenboot-Besatzung hat auszurücken und sich – als anständige Wikinger – augenblicklich um das Schicksal dieses wildfremden, aber hilfsbedürf-tigen Menschen zu kümmern. Wildfremd? Na ja, so fremd denn auch wieder nicht! Denn schnell stellt sich heraus, dass unsere Helden mitten hinein in eine Falle des schrecklichen Sven segeln, den man nur besiegt, wenn man Wickie heißt und sich des angeblich aller-feinsten, in Wirklichkeit aber wurmstichigen Rosenholzes bedienen kann.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Halvars Prüfung
Folge 20 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Halvars Prüfung
Unversehens geraten die Wikinger in die Hände einer Königin, die mit seefahrenden Kerlen nur die allerschlechtesten Erfahrungen gemacht hat. Um ihr zu entkommen, muss Halvar ein paar tüchtige Prüfungen bestehen. Wie bitte? Halvar soll sich daheim um den Abwasch kümmern? Und dann auch noch tatenlos zusehen, wie Wickie unter der Fuchtel von Mama Ylva steht und sich mit weibischem Stricken beschäftigt? Auf gar keinen Fall! Was ein echter Wikinger ist, der braucht die hohe See – und genau dahin zieht es eilig den Wikingerchef samt seiner ganzen Drachenboot-Crew. Auf geht's zu entfernten Inseln, auf denen angeblich die Pflastersteine aus Gold sind und ein jeder – mir nichts, dir nichts – ein reicher Mann wird. Doch diese Art Wunderdinge haben sich rasch ausgeträumt, als das Drachenboot mit großem Getöse in ein Felsenriff rauscht und dabei eine Handvoll einheimischer Frauen aufschreckt. Gorm hält sie zunächst für Meerjungfrauen, doch weit gefehlt: sie sind die Herrinnen der Insel! Unter Führung von Königin Rhiannon herrschen hier die Amazonen über die Männer, und ausgerechnet auf Halvar sind sie alles andere als gut zu sprechen. War er nicht derjenige, der die Insel im Juli ausgeplündert hat? Unser Wikingerchef wird sich von diesem Verdacht nur befreien dürfen, wenn er sich einer heiklen Prüfung unterzieht und gegen Wind, Feuer und Erde besteht. Ohne Wickie hat er da wohl keinerlei Chance!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Ist Fliegen gefährlich?
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2018

Drehbuch: Eva Dannenberg

Ist Fliegen gefährlich?
Notfall in der Luft! Schafft es "PUR+"-Moderator Eric Mayer, ein Passagierflugzeug sicher zu landen? Ohne Vorkenntnisse? Und: Warum sind Start und Landung gefährlicher als der Flug? Flugzeuge sind statistisch die sichersten Verkehrsmittel. Doch was passiert, wenn beide Piloten ausfallen und ein Passagier den Flieger landen muss? Eric Mayer spielt das Szenario im Flugsimulator durch. Gelingt es ihm, nur über Funk geführt, sicher zu landen? Bei Start und Landung entstehen die gefährlichsten Situationen, auf die die Flughafenfeuerwehr rund um die Uhr vorbereitet sein muss. Flugzeugturbinen können sich bis auf 1000 Grad Celsius erhitzen und bei der Landung in Brand geraten. Jetzt beginnt der Wettlauf gegen die Zeit. Eric Mayer trainiert mit der Flughafenfeuerwehr: Können die Passagiere jetzt noch evakuiert werden? Schafft es die Feuerwehr, innerhalb von zwei Minuten am Einsatzort zu sein, um eine Explosion der Maschine zu verhindern? "PUR+" – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer. Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Jess snowboardet mit Leilani Ettel

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: Jess snowboardet mit Leilani Ettel
Wiedersehen macht Freude! Im Sommer hat Jess von Sport-Ausnahmetalent Leilani Ettel gelernt, auf dem Surfbrett erste Wellen zu reiten. Jetzt geht es für die beiden gemeinsam auf die Piste. Mit 17 Jahren ist Leilani bereits ein absolutes As auf dem Snowboard. Sogar bei Weltmeisterschaften konnte sie in der Halfpipe erfolgreich ihr Können unter Beweis stellen. Mit Leilanis Hilfe wagt Jess die ersten Kurven auf dem Snowboard.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Elternfrei in Valencia / Folge
Folge 10 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2019

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Elternfrei in Valencia
Die Mädchen, die sich vorher nicht kennen, probieren aus wie es ist, in einer Stadt alleine klar zu kommen. Vier Wochen selbstbestimmt und ohne Kontrolle – mit viel Eigenverantwortung und garantiert jeder Menge Spaß und Abenteuer. Die Mädchen-WG kommt zum ersten Mal nach Valencia! Bei der Mädchen WG handelt es sich um eine Dokuserie der besonderen Art: Es geht um das Abenteuer Erwachsenwerden. Hierbei werden 5 Mädchen im Alter zwischen 14-16 Jahren während ihres 4-wöchigen Aufenthaltes in Valencia bei ihrem Alltag und Abenteuern mit der Kamera begleitet.

Info: Drehzeit: 9. Juli bis 3. August 2018

Folge
Bei Angelina, Chantal, Emma, Lisa und Trang steht ein Wildnisausflug mit Rafting auf dem Programm. Die Mädchen merken: Gar nicht so einfach, das Boot stabil zu halten. Außerdem in Folge 10: Die Mädchen lernen Jungs kennen – und sie haben dabei ihre ganz eigenen Methoden!


20:35 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 10 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Frisurenalarm in der Jungs-WG: Luc und Leroy plagen sich mit Styling-Problemen herum. Nils, Ole und Robin verbringen ihren Morgen da lieber im erfrischenden Wasser des Gardasees. In Folge 10 arbeiten die fünf Jungs außerdem an ihren Segel-Künsten. Bald sollen sie bei einer Regatta gegen andere Segler antreten – deshalb heißt es heute: Trainieren! Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Mittwoch, 23. Januar 2019


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:01)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Der gefährliche Lottogewinn
Folge 109 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Der gefährliche Lottogewinn
Jubel vor dem Fernseher: Der Bauer hat im Lotto gewonnen! Bitzer muss in der Nacht den Schein bewachen doch eine Windböe fegt ihm den Zettel aus den Pfoten und durchs Fenster ins Freie. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, an deren Ende der Stier steht. Ist der Gewinn jetzt noch zu retten?

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:10 Shaun das Schaf (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
Monster mit acht Beinen
Folge 110 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Monster mit acht Beinen
Bitzers Vorfreude auf ein gemütliches Bad ist dahin: Eine dicke Spinne krabbelt durch die Wanne! Shaun eilt dem Freund zu Hilfe und beseitigt das Tier. Doch nicht lange und die Spinne taucht in der Scheune wieder auf, wo die Schafe einen Horrorfilm mit Spinnen ansehen. Jetzt muss Shaun Heldenmut beweisen.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:20 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Die Grusel-Nacht
Folge 39 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Grusel-Nacht
Eigentlich ist es für Mascha längst Zeit nach Hause zu gehen. Doch draußen gießt es wie aus Eimern und Mascha muss beim Bären übernachten. Und weil Mascha sich beim kleinsten Geräusch fürchtet und einen Einbrecher vermutet, verbarrikadiert sie Bärs gesamtes Haus. Der Einbrecher hat nicht die geringste Chance einzudringen und soll draußen im Regen versauern. Aber würde Mascha nicht all ihre Kraft in das Beschützen des Hauses investieren, hätte sie mitbekommen, dass es der Bär ist, der nur nach draußen gegangen ist, um für Mascha nach Einbrechern zu sehen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:25 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:25)
Die Macht der Schönheit
Folge 40 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Macht der Schönheit
Der Bär braucht seine Ruhe, um in Zweisamkeit den Nachmittag mit der Bärin zu genießen. Da kann er eine aufgescheuchte, laut quiekende Mascha, auf einem Schwein durch seinen Vorgarten reitend nicht gebrauchen. Die Bärin gibt ihr eine Modezeitschrift, die Mascha ablenken soll. Und tatsächlich: Mascha beliest sich kurz und beginnt dann, sich mit vollem Eifer zu verkleiden, zu kämmen, zu färben, zu pflegen und zu schminken. Auch alle anderen Waldbewohner kann sie von ihren Verschönerungskünsten überzeugen und verwöhnt sie in ihrem neu eröffneten Salon. Nur einer hat strikt etwas dagegen: der Bär. Er setzt alle vor die Tür und Mascha zurück auf ihr Schwein. So hat er sie nämlich viel lieber.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni besuchen die Tiere auf dem Bauernhof. Aber was ist denn in der Schnipselwelt los? Die Ziege meckert in der Hundehütte, das Schaf hockt im Storchennest? Und der Hahn hütet die Schafe! Hoffentlich bringen die beiden etwas Ordnung auf diesen verrückten Bauernhof …


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Busfahrt mit Hindernissen
Folge 20 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Busfahrt mit Hindernissen
Um Wooly, das Schaf, vor dem Weglaufen von einer ungesicherten Weide abzuhalten, quartiert Sam das Tier beim kranken Norman ein. Der soll eigentlich im Bett bleiben, zieht es aber vor mit Wooly draußen zu spielen. Als Wooly dabei vor Trevors Schulbus läuft, kommt dieser von der Straße ab und droht die Klippen hinab zu stürzen. Jetzt kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Ein feuriges Geschenk
Folge 21 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Ein feuriges Geschenk
Norman hat keine Lust seiner Mutter ein Geschenk zum Muttertag zu basteln. Mike bietet zwar seine Hilfe an, aber mehr als einen sehr wackeligen Kerzenständer kriegt Norman nicht zustande. Dilys probiert das Geschenk voller Stolz im Kabeljau-Café aus, doch der Kerzenständer kippt um und sorgt dafür, dass ein Feuer ausbricht. Als Norman von dem Feuer erfährt ist er in großer Sorge um seine Mutter. Erst jetzt wird ihm klar, wie wichtig ihm seine Mutter ist.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 86
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Heute mit haarigen Lach- und Sachgeschichten. Wesley steht unter der Dusche und wäscht sich die Haare mit richtig viel Shampoo. Auch beim Monster ist heute wieder Waschtag. Welches Tier geschrubbt wird, wird noch nicht verraten. Tanja und André stellen fest, dass Bürsten mit weißen Borsten besser bürsten, als Bürsten mit schwarzen Borsten bürsten. Anke Engelke legt ein Haar unter ihr Kopfkissen und wünscht sich von der Haarfee richtig lange, blonde Locken. Ob die Fee ihr diesen Wunsch erfüllen wird? Und aus einem einfachen braunen Fleck werden mit etwas Phantasie viele lustige Figuren und Tiere.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Ritter Rost (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Schlaflos
Folge 33 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Schlaflos
König Bleifuß leidet unter Schlaflosigkeit, Hofschreiber Ratzefummel sucht Rat bei Ritter Rost. Tatsächlich kann Burgfräulein Bö einen Schlaftrunk nach Omas Rezept brauen, doch der König hält sich nicht an die vorgeschriebene Dosis und schlafwandelt nun durch ganz Schrottland. Während Bö ein Gegenmittel braut, muss Ritter Rost den König schützen. Denn der läuft schlafend von einer Gefahr in die nächste.

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:30 Ritter Rost (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Der Blumendieb
Folge 34 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Der Blumendieb
Rösti hat mal wieder den Abwasch vergessen und pflanzt zur Wiedergutmachung ein neues Blumenbeet im Burghof. Was tatsächlich eine Überraschung ist für Bö, aber auch für Rösti, denn plötzlich sind alle Blumen verschwunden. Rost verdächtigt Feuerstuhl, sein heißgeliebtes Ross, die Blumen gefressen zu haben. Dass lässt Feuerstuhl nicht auf sich sitzen und zieht los, um den wahren Dieb zu entlarven.

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018
Der eckige Regenbogen

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Der eckige Regenbogen
Elmo malt einen seltsamen Regenbogen. Ernie kann nicht schlafen, weil er eine Mücke hört. Und Grobi taucht als verwirrter Maler beim Blauen auf. Sie sind schnell und haben ganz schön viele Beine: Spinnen. Im Zoo erfahren Nele (5) und Inka (7), warum Spinnen Wände hochlaufen können und dass Vogelspinnen weich wie Plüschtiere sind! Und Susi Schraube erfindet für Ben (5) eine Maschine, die sein Zimmer aufräumt.


08:10 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Ein Seehund im Café
Folge 37 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Ein Seehund im Café
Heute nimmt Lily einen besonderen Gast mit ins Muschelcafé: einen Seehund. Nonna ist nicht sehr begeistert. Sie kennt die Seehunde doch eher als Rabauken. Lily möchte gern den neuen Gast bedienen und verspricht, dass er sich gut benimmt. Das geht anfänglich auch gut, aber dann gerät alles außer Kontrolle. Es kommen noch mehr Seehunde und damit beginnt das große Chaos.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:15 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:15)
Die Schafe sind los
Folge 38 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Die Schafe sind los
Lily und Barne spielen Fangen. Das macht so viel Spaß, dass sie vergessen, das Gatter auf der Schaf-Wiese zu schließen. Kurze Zeit später sind die Tiere überall und richten ein großes Chaos an. Henne Jette und Lord von Hirsch streiten sich, wer es gewesen ist. Schließlich geben Lily und Barne geknickt zu, dass es ihre Schuld war. Sie haben aber auch schon einen Plan, um das Durcheinander wieder in Ordnung zu bringen.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:20 Lilys Strandschatz Eiland (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Henne in Not
Folge 39 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Henne in Not
Jette hat Puffin gerettet. Darauf ist sie ganz stolz und führt Salty und Lily voller Übermut Flugkunststücke vor. Bis ihr plötzlich das Benzin ausgeht und sie auf einem Felsen notlandet. Salty und Lily sind sich nicht sicher, ob sich eine Rettungshenne selbst retten kann oder ob sie eingreifen müssen. In letzter Minute treffen sie die richtige Entscheidung.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 08:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen sind Jakob und Kikaninchen Leuchtturmwärter und zeigen den Schiffen den Weg. Dibedibedab.


08:30 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Spitzentanz
Folge 19 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Spitzentanz
Zoé, Tanja und die kleine Lilly spielen Superhelden. Tanja beeindruckt ihre Freundinnen damit, dass ihr elektrischer Hund Wuff immer genau das zu tun scheint, was sie ihm sagt. Doch Superhund Wuff fehlt ein glänzendes und vor allem lila Halsband. In Zoés Schmuckkästchen werden die Mädchen fündig und schon ruft der Zauberschrank. Gekleidet in hübsche, bunte Tutus finden sich die drei Mädchen in Zoés Schmuckkästchen wieder. Dank eines netten rosa Elefanten fliegen sie zum Deckel des Kästchens und begegnen dort der Ballerina Belle, die sich täglich einsam zur Spieluhrmusik dreht. Sie freut sich, endlich Tanzpartnerinnen gefunden zu haben.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:40 Zoés Zauberschrank (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Qietscheschuhe
Folge 20 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Qietscheschuhe
Zoé, Hamid und Yasemin haben viel Spaß bei ihrem Spiel. Da kommt Finn mit einer Tüte an, in der er Steine zum Bemalen, Pinsel und Farben hat. Leider ist alles durcheinandergeraten und farbverschmiert. Zum Trost meldet sich der Zauberschrank und nimmt die Kinder mit in eine Zirkusmanege! Yasemin ist Trapezkünstlerin, Finn ist der Kraftprotz, Zoé, Hamid und QuackQuack sind Clowns! Da erscheint auch schon der Zirkusdirektor, der besorgt ist, weil seine Künstler für die große Vorstellung noch nicht eingetroffen sind. Ob Zoé und ihre Freunde es schaffen, das Publikum mit einer tortenschmissigen Clownnummer zu begeistern?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Auf einem fremden Planeten treffen Kikaninchen, Anni und Christian einen Außerirdischen der ihnen Weltraumbohnen schenkt. Begeistert pflanzen die Freunde die Samen ein. Doch die Bohnenranken wachsen ihnen schnell über den Kopf. Wie gut, dass der Fresswurm zur Stelle ist!


08:55 Sarah & Duck (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Der Jahrmarkt
Folge 15 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Der Jahrmarkt
Sarah und Duck haben einen anstrengenden Tag hinter sich und wollen sich auf ihrer Lieblingsbank im Park ausruhen. Doch als sie zum Park kommen, erleben sie eine große Überraschung: Im Park findet ein Jahrmarkt statt! Wie sollen sie zwischen all den Buden und Fahrgeschäften ihre Bank finden? Doch sie stürzen sich trotzdem ins Getümmel …

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:00 Sarah & Duck (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Der Schnupfen
Folge 16 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Der Schnupfen
Sarah hat sich erkältet. Alle Aufmunterungsversuche von Duck und auch heißes Zitronenwasser mit Honig zum Frühstück helfen nicht. Sarah geht zum Arzt. Währenddessen kommt Duck eine Idee, wie er Sarah aufmuntern könnte: Er trommelt seine Entenfreunde zusammen und überrascht Sarah mit einem Entenkonzert! Danach geht es Sarah gleich viel besser.

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:10 Die Moffels (4 Min.) (VPS: 09:10)
Luzi im Märchenland
Folge 27 von 39
3-D Animationsserie Deutschland, 2006 / 2018

Rollen und Darsteller:
Luzi – Luzi Grunow
Bruno – Dietmar Wunder
Leopold – Andreas Thieck
Panini – Benjamin Eberling-Strmsek
Mutter – Uta-Maria Torp
Sprecher: Folge 1-7
Mutter – Nicole Rößler
Sprecher: Folge 8-26

Regie: Ute Krause, Sabrina Wanie, Sabrina Wanie, Ole Bukowsky
Produzent: DIGITRICK Berlin Gerd Wanie, TFG Toon Films GmbH, RBB
Drehbuch: Ute Krause, Aje Brücken, Bert Schrickel
Musik: Warner Poland, Wolfgang Glum für Monobeat Music Production

Luzi im Märchenland
Luzi hat sich in den Kopf gesetzt, der bösen Hexe ihre Meinung zu sagen. Doch als die vier Freunde im Märchenland ankommen, finden sie eine furchtbar traurige Hexe vor. Nie wird sie zu Festen eingeladen! Dabei feiert und tanzt sie für ihr Leben gern. Ob Luzi und die Moffels der Hexe helfen können?

Die 3D-Animationsserie für Kinder spielt heute in einem kleinen ruhigen norddeutschen Städtchen. Durch Zufall zaubert die 5-jährige Luzie 3 Moffels herbei, die ihr jede Nacht einen Wunsch erfüllen. So etwas hat das Städtchen noch nie erlebt. Mit der Ruhe ist es vorbei. Zimmer gerufen. Vor dem Einschlafen kann sich Luzi etwas wünschen und die Moffels versuchen ihren Wunsch so gut wie möglich zu erfüllen. Dabei ergeben sich unvorhersehbare Situationen. Eine 3D-Animationsserie für die Zielgruppe 3 bis 6 Jahren. 39 Folgen werden produziert und weitere 13 Folgen sind geplant.
Serienstart! – Neue Folgen! – Start 3. Staffel


09:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Zwei kleine Wölfe geh'n des Nachts im Dunkeln. Man hört den einen zu dem andern munkeln." Worüber die Tiere wohl reden? Beschweren sie sich gar? Kikaninchen, Anni und Christian singen die Antwort.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018
Das Märchen von den sieben Geißlein
Folge 1491

Produzent: B+M Entertainment GmbH, KiKA
Drehbuch: Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica, Ysabel FantousEmpty, Manuela Stacke, Eva Schatz, Alexander Thümmler
Musik: Phrasenmäher

Das Märchen von den sieben Geißlein
Oskar, Anton, Nathan, Timon, Jonathan, Lisa, Milla und Lola basteln das Märchen von den sieben Geißlein und erzählen sie und Kinngesichter singen Happy Birthday. Im Museum gibt es Steckkoalas zu sehen, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Iason und Anastasia basteln ein freches Steckmonster und rufen die Zuschauer auf, selbst kreativ zu sein und ein Steckmonster zu basteln.

Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spaß macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!


09:25 Casper und Emma (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Casper und Emmas Winterferien – Teil 4
Folge 20 von 28
Familienserie Norwegen, 2013 / 2016

Rollen und Darsteller:
Casper – Elias Søvold Simonsen
Hilde – Hilde Lyrån
Ivar Nørve
Maria – Janne Formoe
Markus Tønseth
Emma – Nora Amundsen
Tante Randi – Tone Johnsen

Regie: Arne Lindtner Näss
Produzent: Cinenord Spillefilm, Umbrella, Svensk Filmindustri
Drehbuch: Line Fougner Christensen
Musik: Lars Kilevold
Kamera: Dániel Garas

Casper und Emmas Winterferien – Teil 4
Emma will sich wieder mit Casper vertragen, aber der ist plötzlich verschwunden. Während die ganze Familie ihn sucht, hat Casper nur eines im Sinn: Er will Emma beweisen, dass er besser ist als Peter und dafür an einem Skisprung-Wettkampf teilnehmen. Blöd nur, dass er noch nie Ski gesprungen ist. Und dann sucht er sich auch noch die ganz hohe Sprungschanze aus …

So schnell wie sich ihre Stofftiere, Caspers Löwe und Emmas weißes Kaninchen, miteinander anfreunden, so schnell werden auch ihre Besitzer zu guten Freunden, als Casper und Emma sich im Kindergarten kennen lernen. Emma hat bald Geburtstag, und nichts wünscht sie sich mehr als einen Hund. Bassa soll es sein, den die Kinder im Tierheim schon besucht haben. Emmas Kaninchen gefällt das allerdings gar nicht. Das fünfte Rad am Wagen mag das sensible Langohr nicht sein – und deshalb läuft es bei der Besichtigung einer Feuerwehrwache weg. Doch dann ist es ausgerechnet Bassa, der das ausgebüxte Schmusetier zu Emma zurückbringt! Nach den beliebten Kinderbüchern ist zauberhaftes Wohlfühlkino für die Kleinen entstanden, bei dem Animationen die Protagonisten zuweilen in Prinz und Prinzessin verwandeln oder in einen indischen Dschungel versetzen. Nach dem Bestseller-Kinderbuch von Tor Åge Bringsvärd und Anne G. Holt


09:45 PETZI (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Die Anstandsprinzessin
Folge 25 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die Anstandsprinzessin
Seebär besucht seinen alten Freund, den König. Während die beiden auf der Mary in Erinnerungen schwelgen, stellen Petzi, Pelle und Pingo mit Prinzessin Ursula das Schloss auf den Kopf. Doch kaum kommen die vier mit Matratzenrennen und Kronleuchterschaukeln so richtig in Schwung, hören sie fremde Geräusche. Das kann eigentlich nichts anderes bedeuten, als dass Diebe einen Weg ins Schloss suchen. Keine Frage, da will jemand die Krone stehlen.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


09:55 PETZI (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Prost Neujahr!
Folge 26 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Prost Neujahr!
Es ist Silvester, und Petzi freut sich auf die Party und das Feuerwerk. Doch als er plötzlich krank wird und Doktor Storch ihm kaum helfen kann, ist der Einfallsreichtum der Freunde gefragt. Pelle, Pingo und Seebär können nicht einfach zulassen, dass die ansteckende Krankheit jeden Spaß für Petzi unmöglich macht. Das Bärchen kann doch nicht den ganzen Abend im Bett liegen und sich langweilen. Wie wäre es also mit einer Theatervorstellung?

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Auf dem großen Geschichtenkissen wünscht sich Kikaninchen heute die Geschichte von einer kleinen Maus. Christian muss nur kurz überlegen, dann erzählt er davon, wie sich die kleine Maus mit dem großen Löwen anfreundet. Eigentlich haben alle Tiere Angst vor dem Löwen. Aber die winzig kleine Maus wünscht sich so sehr einen Freund. Genauso wie sich der Löwe einen Freund wünscht. Eine wunderbare Freundschaft beginnt. Aber wird sie auch wirklich lange anhalten? Damit verabschieden sich Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6.50 Uhr und 10.25 Uhr


10:15 Coco, der neugierige Affe (12 Min.) (VPS: 10:15)
Der Vogel mit dem Ring
Folge 2 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Der Vogel mit dem Ring
Auf dem Balkon sitzt eine Taube. Die Taube interessiert sich für den Affen Coco – so ein Tier hat sie noch nie gesehen. Und Coco interessiert sich für die Taube. Er möchte, dass sie bleibt und bastelt ihr einen Baum. Doch dann lernt er, dass es eine Brieftaube ist, die ein anderes Zuhause braucht. Trotzdem wird ihn die Taube weiter besuchen.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company


10:27 Coco, der neugierige Affe (13 Min.) (VPS: 10:27)
Die gute Tat
102 Folgen
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Die gute Tat
Ted verspricht Frau Professor Weisheit, ihr Manuskript auf Fehler zu überprüfen. Beim Gemüsehändler lässt Ted es aus Versehen liegen. Doch Coco findet es und bekommt eine Belohnung. Nun will er weitere gute Taten vollbringen, um noch mehr Belohnungen zu bekommen. So läuft er der Paketfrau hinterher und sammelt alle Päckchen wieder ein, die sie austrägt, denn er glaubt, sie habe sie aus Versehen liegen lassen und vergessen. Zum Glück helfen ihm Steve und Betsy, die Post wieder dahin zurückzubringen, wo sie hin gehört.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company


10:40 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:40)
Lebendig eingemauert
Folge 28 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller, John Paisley
Musik: Danny Chang

Lebendig eingemauert
Felix wird durch Zauberkraft noch einmal ins Alte Ägypten befördert, weil sich sein Freund Wolli, der Mammutjunge, in Gefahr befindet. Nofretete hat Wolli aus Verärgerung über Felix' Flucht lebendig einmauern lassen. Den gilt es also zu befreien. Die Dienerin Olabisi hat Mitleid und kann Felix in die Pyramide einschmuggeln, doch hier wird er von Nofretete über-rascht und selber gefangen genommen. Wieder verhilft ihm Olabisi zur Flucht. Hätte Felix nicht im Gefängnis die Bekanntschaft eines starken und klugen Nilpferdes gemacht, könnte er Wolli allerdings nicht befreien.


10:50 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:50)
Ritter Felix, der Tapfere
Folge 29 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller
Musik: Danny Chang

Ritter Felix, der Tapfere
Felix landet zusammen mit dem jungen Mammut Wolli im Mittelalter. In der Nähe einer Burg treffen sie auf einen Knappen, der mit einem Holzschwert fechten übt. Der Knappe entpuppt sich als das Mädchen Matilda, das lieber tapfere Ritterin als brave Prinzessin wäre, zumal Matilda den nur auf ihr Erbteil erpichten Ritter Guntram nicht ausstehen kann. Guntram besteht auf einem Turnier, weil er weiß, dass sich die besten Kämpfer auf Abenteuerfahrt befinden und er den Daheimgebliebenen weit überlegen ist. Als Sieger steht ihm die Prinzessin zu. Also muss Felix gegen Guntram zu einem ungleichen Kampf antreten.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Auf dem Holzweg
Folge 19 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Auf dem Holzweg
Als anständige Kerle wollen die Wikinger ein Mädchen retten, das per Flaschenpost um Hilfe bittet. Sie wissen nicht, dass der schreckliche Sven sie damit in eine böse Falle lockt. Halvar glaubt, er habe das Geschäft seines Lebens gemacht und für ein einziges Fass Honigwein das allerfeinste Rosenholz eingetauscht. Doch zum Abladen der vermeintlich hochwertigen Ladung kommt er nicht. Denn Meereswellen gespickt mit Flaschenpost rollen in Flake ans Ufer. Die Flaschenpost enthält den nachdrücklichen Hilferuf eines verzweifelten Fräuleins. Da die Flaschen allesamt aus dem Holz des Vogelkirschbaums gemacht sind, ist klar, wo dieses verzweifelte Mädchen sitzt: auf der Insel der Vogelkirschbäume! Zwar haben die Wikinger wenig Lust, sich den Tag mit einer hastigen Rettungsaktion zu verderben, doch Ylva belehrt sie eines Besseren: die Drachenboot-Besatzung hat auszurücken und sich – als anständige Wikinger – augenblicklich um das Schicksal dieses wildfremden, aber hilfsbedürf-tigen Menschen zu kümmern. Wildfremd? Na ja, so fremd denn auch wieder nicht! Denn schnell stellt sich heraus, dass unsere Helden mitten hinein in eine Falle des schrecklichen Sven segeln, den man nur besiegt, wenn man Wickie heißt und sich des angeblich aller-feinsten, in Wirklichkeit aber wurmstichigen Rosenholzes bedienen kann.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:20 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:20)
Halvars Prüfung
Folge 20 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Halvars Prüfung
Unversehens geraten die Wikinger in die Hände einer Königin, die mit seefahrenden Kerlen nur die allerschlechtesten Erfahrungen gemacht hat. Um ihr zu entkommen, muss Halvar ein paar tüchtige Prüfungen bestehen. Wie bitte? Halvar soll sich daheim um den Abwasch kümmern? Und dann auch noch tatenlos zusehen, wie Wickie unter der Fuchtel von Mama Ylva steht und sich mit weibischem Stricken beschäftigt? Auf gar keinen Fall! Was ein echter Wikinger ist, der braucht die hohe See – und genau dahin zieht es eilig den Wikingerchef samt seiner ganzen Drachenboot-Crew. Auf geht's zu entfernten Inseln, auf denen angeblich die Pflastersteine aus Gold sind und ein jeder – mir nichts, dir nichts – ein reicher Mann wird. Doch diese Art Wunderdinge haben sich rasch ausgeträumt, als das Drachenboot mit großem Getöse in ein Felsenriff rauscht und dabei eine Handvoll einheimischer Frauen aufschreckt. Gorm hält sie zunächst für Meerjungfrauen, doch weit gefehlt: sie sind die Herrinnen der Insel! Unter Führung von Königin Rhiannon herrschen hier die Amazonen über die Männer, und ausgerechnet auf Halvar sind sie alles andere als gut zu sprechen. War er nicht derjenige, der die Insel im Juli ausgeplündert hat? Unser Wikingerchef wird sich von diesem Verdacht nur befreien dürfen, wenn er sich einer heiklen Prüfung unterzieht und gegen Wind, Feuer und Erde besteht. Ohne Wickie hat er da wohl keinerlei Chance!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:35 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Die Mutprobe
Folge 49 von 52
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013 / 2018

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Reise nach Madagaskar
Zusammen mit seinen Freunden Shi La und Luigi begibt sich Marco Polo erneut auf eine abenteuerliche Reise. Gerade als er in China seinen Vater wiedergefunden hat, erfährt er etwas, das alle seine Pläne über den Haufen wirft: Shi La ist gar keine Waise! Ihre Mutter lebt und ist eine berühmte Sängerin. Vor einiger Zeit hat sie China verlassen – doch wohin ist sie gegangen? Marco und seine Freunde müssen sie finden. Auf der Suche bereisen sie fremde Länder, lernen eine Vielzahl an exotischen Kulturen kennen, geraten in spannende Abenteuer, schließen wunderbare Freundschaften und treffen auch auf alte Bekannte.
Die Mutprobe
Auf der Suche nach Shi Las Mutter wandern Marco und seine Freunde durch den Dschungel. Sie sind in der Nähe des Malawi-Sees, als plötzlich der Junge Jamba aus dem Unterholz stürzt – gefolgt von einem riesigen Nashorn! Und das ist auch noch ziemlich schlecht drauf! Jamba, der Prinz eines Bantu-Dorfes ist, hat versucht, das Nashorn zu fangen um zu beweisen, dass er genauso stark und mutig ist wie sein Vater. Aber es hat nicht geklappt. Außerdem hat Jamba eigentlich Angst vor fast allem: vor großer Höhe, der Dunkelheit, dem Dschungel, Tieren … Sein Vater ist enttäuscht von ihm. Erst als Jambas kleine Schwester von großen, gefährlichen Affen entführt wird, schlägt Jambas Stunde. Er nimmt all seinen Mut zusammen, um seine kleine Schwester zu retten. Marco, Shi La und Luigi stehen ihm mutig zur Seite. Affentanz im Dschungel erlebt ihr – gleich hinter dem Horizont!


12:00 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (30 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Pippi geht auf den Jahrmarkt
Folge 13 von 26
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Pippi geht auf den Jahrmarkt
Ein großer Rummel kommt und Pippi lernt dieses Ereignis mit Annika und Tommy kennen. Sie amüsiert sich köstlich. So zum Beispiel gewinnt sie so viele Teddybären, dass sie welche verschenken muss und sie entdeckt auch, dass die Wahrsagerin Futura nicht so richtig wahrsagen kann. Die gesamte Rummelmannschaft ist glücklich, als Pippi wieder nach Hause geht.


12:30 The Garfield Show™ (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Unglücklich im Glück
Folge 20 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Unglücklich im Glück
Garfield ist der Meinung, dass er eine Pechsträhne hat. Nichts will ihm gelingen. Er veräppelt Odie mit dem Märchen von dem Topf voller Gold, der angeblich am Fuße des Regenbogens zu finden ist. Prompt findet Odie dort wirklich Gold. Der Kobold, der es bewacht, will es jedoch zurück und bietet Garfield im Tausch einen Glückszauber an. Nie wieder Pech haben, ein Leben lang! Daran hat Garfield allerdings nur sehr kurz seine Freude. Nichts ist schlimmer, als wenn alle Wünsche in Erfüllung gehen …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 The Garfield Show™ (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Knochenjäger
Folge 21 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Knochenjäger
Garfield schickt Odie raus in den Garten, um nach Knochen zu buddeln. Als der etwas später mit einem riesigen Knochen zurückkommt, erkennt Garfield sofort, dass es sich um einen Dinosaurierfund handelt. Auf der Website des naturkundlichen Museums erfährt er, wie viel so eine Entdeckung wert sein kann. Garfield überschlägt, welche Mengen an Lasagne er sich von dem Geld kaufen könnte. Während er sich mit dem Knochen auf den Weg ins Museum macht, soll Odie in der Zwischenzeit das restliche Skelett ausgraben.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Tashi (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:55)
Chilischoten & Eiscremeskulpturen
Folge 25 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Chilischoten & Eiscremeskulpturen
Es ist ein heißer Tag und Tiki Pu verkauft Eiscremeskulpturen auf dem Markt. Als Tashi und Jack diese zum Schmelzen bringen, besteht Tiki Pu darauf, dass sie ihm neues Eis besorgen. Das gibt es aber zu dieser Jahreszeit nur in der Eishöhle "Betreten strengstens untersagt". In der Höhle befreien sie versehentlich eine Eisgnomin, die das ganze Land in eine Eiszeit stürzen könnte.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:05 Tashi (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:05)
Cousinchen & der Schlaf-Affe
Folge 26 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Cousinchen & der Schlaf-Affe
In Tashis Dorf geht es drunter und drüber. Niemand schläft mehr richtig und alle sind schrecklich müde. Erst Oma Schleierblick kann das Rätsel lösen: Der Schlaf-Affe ist verschwunden – eine kleine Puppe, die durch ihre magischen Kräfte dafür sorgt, dass alle Menschen gut einschlafen. Sofort machen sich Tashi und Jack auf die Suche nach der Puppe, aber die hat mittlerweile der Dämonen-Vater an sich genommen. Zu Hause sitzt die total entnervte Dämonen-Mutter neben ihrem zahnenden Dämonen-Baby, das einfach nicht aufhört zu schreien.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:20 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Gaudi in Barcelona
Folge 25 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Gaudi in Barcelona
Mirette hat einen Tipp bekommen: Der Große Gefährliche Gangster will ein berühmtes Haus in Barcelona stehlen. Also legt sich die Detektivin mit Jean Cat auf die Lauer. Der Katzistent hat schlechte Laune, denn Mops Don Carlos weicht ihm nicht von der Seite und frisst auch noch alle Choomalloos! Doch Don Carlos erweist sich nützlicher als gedacht. Denn als es dem Großen Gefährlichen Gangster doch noch gelingt, das Haus zu stehlen und er mitsamt der Beute davonfliegt, ist Don Carlos mit an Bord und hilft Mirette und Jean Cat, die Verfolgung aufzunehmen. Während Jean Cat und Mirette ermitteln, hat Don Carlos ein Problem von Hund zu Hund ….

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:30 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Verblockt und zugemauert
Folge 26 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Verblockt und zugemauert
Ein besonders mysteriöser Fall wartet dieses Mal in Rom auf das Detektiv-Duo Mirette und Jean Cat: Über Nacht hat ein Unbekannter das berühmte Kolosseum mit Hilfe von Klötzchen wieder aufgebaut. Wer könnte der Täter sein und was führt er im Schilde? Stecken vielleicht Mitglieder des örtlichen Klötzchen-Clubs hinter der Aktion? Oder hat am Ende wieder einmal der Große Gefährliche Gangster seine Hände im Spiel? Entschlossen gehen Mirette und Jean Cat in Rom den widersprüchlichen Spuren nach und müssen am Ende einen geradezu kolossalen Diebstahl verhindern …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:40 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Schwein gehabt
Folge 13 von 69
Familienserie Deutschland, 2009 / 2016

Rollen und Darsteller:
Dr. Philipp Hansen – Heikko Deutschmann
Annette Hansen – Floriane Daniel
Greta Hansen – Enya Elstner
Lilie Hansen – Lotte Hanné
Vincent Grieshaber – Michael Sideris
Josefine Grieshaber – Sanne Schnapp
Jonas Grieshaber – Fynn Henkel
Almut Spieker – Angelika Bender
- und andere

Regie: Jörg Grünler, Guido Pieters, Peter Lichtefeld, Brigitta Dresewski
Produzent: Polyphon Südwest im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste
Drehbuch: Sebastian Andrae, Bele Nord
Musik: Biber Gullatz, Moritz Freise, Andreas Schäfer

Schwein gehabt
Erntedankfest in Waldau – und diesmal hat sich Bürgermeister Grieshaber eine besondere Überraschung ausgedacht: einen Schönheitswettbewerb für Schweine. Natürlich rechnet er sich als Besitzer der Prachtsau Wilma beste Chancen aus. Doch in der Nacht vor der Eröffnung wird das Schwein entführt. Wer anders als Greta könnte dahinter stecken? Die Beweise gegen Waldaus junge Tierschützerin scheinen erdrückend. Und sogar Jonas muss sich überlegen, ob er seine Freundin diesmal für schuldig hält oder ob er ihr beisteht.

Von der Großstadt aufs Land – aus Hamburg in den Schwarzwald: Das ist der Ausgangspunkt der Geschichte um die zehnjährige Greta Hansen (Enya Elstner) und ihre Familie. Der Vater Dr. Philipp Hansen erfüllt sich den Traum einer Tierarztpraxis auf dem Land, Mutter Annette Hansen hegt seit langem den Wunsch, ein altes Bauernhaus zu restaurieren. Was sich für Greta und ihre kleine Schwester Lilie zunächst als neue, schwierige Situation darstellt, entpuppt sich schnell als Chance – spannende Erlebnisse in der Natur, kleine Abenteuer im Alltag und eben Tiere bis unters Dach. Bernhard Nellessen, Fernsehdirektor des SWR, stellt heraus, dass die Serie sich keiner Klischees bedient: "In 'Tiere bis unters Dach' geht es nicht um Großstadt contra Landleben. Die Serie erzählt vielmehr von den Herausforderungen, sich in eine fremde Umgebung einzuleben, Streitigkeiten zu schlichten und neue Freundschaften zu schließen. Erfahrungen, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene kennen."


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 827 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Raphael – Oskar Kraska McKone
Dominik – Yannick Rau
Orkan – Flavius Budean
Friedrich – Paul Uhlemann
Alva – Annalisa Weyel
Alex Fischer – Björn von der Wellen
Dr. Daniela Schumann – Lisa Feller

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Irina Popow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Raphael und Dominik wollen verhindern, dass Alex nach Afrika geht. Während Orkan sich als Fußballstar feiern lässt, hat Friedrich Probleme, seinen Verpflichtungen nachzukommen. Frau Rottbach möchte Roxy aus ihrer Einsamkeit helfen. Um Alex Fischer an seinem Weggang zu hindern, faken Dominik und Raphael einen Brief vom Ministerium, der eine Absage des geplanten Afrika-Aufenthaltes enthält. Der Brief kommt jedoch nicht bei Alex an und der Abschied von ihrem Lieblingsbetreuer rückt immer näher. Ob die Jungs es noch schaffen, Alex Fischer daran zu hindern, sie und das Einstein zu verlassen? Orkan wird von seinen Mitschülern als neuer Fußballstar gefeiert. Währenddessen versucht Friedrich sein Training geheim zu halten, was ihm immer schwerer fällt. Vor allem, als er seine Mitschüler auch noch versetzen muss. Die werden so langsam sauer und Friedrich gehen die Entschuldigungen aus. Als sich Roxy Frau Rottbach gegenüber öffnet und ihr davon erzählt, wie einsam sie sich momentan fühlt, versucht Frau Rottbach eine Verbindung zwischen Roxy und Alva zu knüpfen um Roxy aufzumuntern. Allerdings kommt die gut gemeinte Geste bei Roxy alles andere als gut an.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 828 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Orkan – Flavius Budean
Daphne – Johna Fontaine
Hedda – Juliette Hartig
Miriam – Jelena Herrmann
Kathi – Kaja Eckert
Uwe Krassnick – Georg Blumreiter
Anna-Carina Levin – Janina Elkin

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Monika Weng, Karen Riefflin
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Daphne ist genervt von Orkans Stargehabe als Fußballer und will ihm eine Lektion erteilen. Kathi entfacht einen Streit zwischen Pippi und David. Hedda ist verzweifelt auf der Suche nach einem Talent. Daphne ist genervt von Orkans Stargehabe als Fußballer. Inzwischen verkauft er sogar seine eigenen Fanartikel an die Einsteiner. Daphne veranstaltet einen Quiz-Abend in der Hoffnung, dass er sich mal so richtig blamiert. Doch Daphnes Plan geht nicht auf. Auch hier punkten. Einzig bei der letzten Frage gerät Orkan ins Straucheln. Und dabei handelt es sich ausgerechnet um Fußball. Daphne wird stutzig. Pippi, die schon seit Langem nach einer schönen Schiffsglocke für David sucht, ist überrascht, als Kathi ihr genauso ein Modell in die Hände drückt. Aber so richtig kann Pippi dem Frieden nicht trauen. Irgendetwas führt Kathi im Schilde. Da ist sich Pippi sicher. Hedda hat Miriam versprochen am Talentwettbewerb teilzunehmen und fühlt sich ihrer Patin verpflichtet. Die Suche nach einem Talent bleibt allerdings weiter erfolglos und Hedda verzweifelt immer mehr bei der scheinbar aussichtslosen Suche nach ihrem Talent.


15:00 Lenas Ranch (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Angelos 1. Auftrag
Folge 9 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Angelos 1. Auftrag
Angelo bekommt seinen ersten Auftrag als Viehhüter. Er soll eine Stierherde zu einem etwa zwei Tage entfernen Dorf treiben. Die Freunde helfen ihm, och es tauchen Probleme auf: Angelo spielt unter dem Druck den Boss.; Samantha sabotiert die Viehwanderung, weil sie selbst gerne die Aufgabe übernommen hätte- und dann wird in der Gegend auch noch ein Wolf gemeldet. Gut, dass Angelo seine Freunde dabei hat.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:20 Lenas Ranch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:20)
Hab Vertrauen, Juliette!
Folge 10 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Hab Vertrauen, Juliette!
Juliette abolviert ein Praktikum auf der Ranch. Sie ist ein wütendes kleines Mädchen, dass die Scheidung der Eltern noch nicht verkraftet hat. Ganz langsam gelingt es Lena und den Freunden, dass sich Juliette ein wenig öffnet. Aber als Juliette unerlaubt versucht, Mistral zu reiten, schimpft Lena mit ihr. Das Mädchen kommt mit der Schelte nicht zurecht und reißt aus. Als die Freunde sie schließlich in den Bergen einholen, kommt es zu einem Unfall. Um Hilfe zu holen, muss Juliette nun beweisen, dass sie mit Mistral umgehen kann.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:45 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3, UT) (VPS: 15:45)
Alte und neue Freundschaften
Folge 13 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Alte und neue Freundschaften
Horseland bekommt Besuch von Jonas Konrath, einem Jungen von der Konrath Ranch. Er will sein Pferd, Buddy, für eine Weile unterstellen, weil seine Eltern ihre Ranch renovieren. Benny ist total fasziniert von Jonas, besonders, als er erfährt, dass der sein Lieblings-Videospiel kennt. Von nun an hängen die beiden nur noch zusammen. Die Mädchen sind enttäuscht von Benny, weil sie glauben, er würde sie wegen Jonas fallen lassen. Besonders Sarah ist traurig, da sie eigentlich mit Benny gemeinsam eine Kindergeburtstagsparty ausrichten wollte. Als Willi dann auch noch Sarah von den Vorbereitungen für die Party abzieht, weil sie eine Tour für ein Gast-Mädchen organisieren soll, und Benny nun mit Jonas die Feier betreuen soll, ist sie total enttäuscht. Kurz vor der Kinderfeier gibt es ein klärendes Gespräch, in dem es Benny gelingt, wieder für gute Stimmung zu sorgen.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:05 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:05)
Almas Brieffreund
Folge 14 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Almas Brieffreund
Alma erhält Besuch von ihrem Brieffreund Alexander und ist völlig aufgekratzt. Alexander soll sehr gut reiten können, reiche Eltern haben, viel reisen und ein Pferd besitzen, das nach dem Pferd Alexander des Großen benannt ist: Bucephalus. Als Almas Freund in einem großen Wagen auf der Ranch vorfährt, sind alle sehr neugierig und beäugen den Jungen. Alexander kann es kaum erwarten Alma kennenzulernen. Doch die versteckt sich auf dem Heuboden. Sie befürchtet, Alexander könne sie für durchschnittlich halten. Durch Zufall entdeckt er Alma, und sie kommen ins Gespräch, aber sie verschweigt ihm ihre Identität. Alma stellt fest, dass sie und Alexander dasselbe Hobby haben, und dass er ein netter Junge ist. Da schämt sie sich ihrer Lüge und reitet in Panik davon. Alexander folgt ihr auf Bucephalus. Unterwegs stürzt er mit seinem Pferd einen Abhang hinunter. In letzter Sekunde schafft Alma es, ihren Brieffreund zu retten. Als sie sich bei ihm für ihr Verhalten entschuldigt, erfährt sie auch einige Neuigkeiten über Alexander.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:25 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:25)
Sarahs blinde Cousine
Folge 15 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Sarahs blinde Cousine
Sarahs blinde Cousine, Mara, kommt zu Besuch. Sie verbringt ein paar Tage auf der Ranch und kümmert sich um Scarlet, da Sarah ein neues Pferd einreiten muss. Alle sind erstaunt, wie gut Mara mit Pferden umgehen kann, obwohl sie nichts sehen kann. Sogar das Reiten bereitet ihr keine Probleme. Bei einem längeren Ausritt kommen die Freunde vom Weg ab. Als es auch noch dunkel wird und ein Sturm aufzieht, kriegen sie es mit der Angst zu tun. Doch Maras Sinne sind geschärft. Sie schafft es, die Reitgruppe wieder zurück nach Horseland zu lotsen. Dort wartet eine tolle Überraschung auf Mara.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:45 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 16:45)
Frau Holle
Folge 31 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Frau Holle
Die gute Anna landet mit Yoyo und Doc Croc im Königreich von Frau Holle, wo sie beweisen muss, dass sie auch für andere Menschen etwas tut. Dafür wird Anna reich beschenkt. Ihre Schwester Marietta ist sofort eifersüchtig und eilt ebenfalls zu Frau Holle. Doch Marietta denkt nur an sich selbst und statt einer Belohnung erlebt sie ihr blaues Wunder.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:10 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 17:10)
Die drei kleinen Schweinchen
Folge 32 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Die drei kleinen Schweinchen
Oink, Boink und Kloink sind drei Schweinchen. Oink ist der Kleinste, aber der Fleissigste. Boink und Kloink dagegen denken nur an Essen und Spaß. Als die Drei von zu Hause ausziehen, um ihr eigenes Leben zu leben, zeigt sich sehr schnell, wem es am besten gelingt, und sich gegen den Wolf wehren kann.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:35 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Superhelden
Folge 3 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Superhelden
Blinky und Jacko spielen Superhelden. Dabei retten sie die kleine Wanda. Die wäre auch gerne eine Superheldin, doch leider ist sie völlig talentfrei. Alles was sie macht endet im Chaos. Als Blinky sich ihretwegen verletzt, sagt er ihr, dass aus ihr niemals eine Heldin wird. Frustriert beschließt Wanda, Greenville dann eben als Superschurkin "Miss Boshaft" ins absolute Chaos zu stürzen. Blinky und seine Freunde gründen die Greenville-Rettungseinheit und machen sich auf die Suche nach den Schurken, die in Greenville ihr Unwesen treiben. Im Croc-Canyon tappen sie in eine Falle, die Miss Boshaft und ihre Lakaien, ihnen gestellt haben und plötzlich sind sie von hungrigen Krokodilen umzingelt.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:45 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 17:45)
Cranky, der Clown
Folge 4 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Cranky, der Clown
Spike liebt Ballons über alles. Deshalb schenken Blinky und seine Freunde ihm zum Geburtstag eine ganze Traube bunter Luftballons. Als Spikes Geburtstagparty gerade starten soll, verhängt Cranky, von einem platzenden Ballon auf den Plan gerufen, ein absolutes Partyverbot. Denn der Bürgermeister von Greenville hasst Partys und ganz besonders platzende Ballons. Wütend lässt er alle Ballons fliegen. Spike ist am Boden zerstört. Blinky muss etwas gegen das Partyverbot unternehmen. Zusammen mit Jacko macht er sich auf den Weg zu Cranky, um ihn zur Rede zu stellen. Dort angekommen entdecken die zwei ein gut gehütetes Geheimnis.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


18:00 Shaun das Schaf (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Das kleine Horrorschaf
Folge 13 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Das kleine Horrorschaf
Richtiges Gruselwetter: Bei Blitz und Donner genehmigt sich der Bauer einen furchterregenden Horrorfilm. Durchs Fenster nehmen sogar die Schafe an dem Schrecken teil. Nur Timmy darf nicht zugucken, denn für das Baby-Schaf ist der Streifen noch nicht freigegeben. Doch als alle gruselnd in ihren Betten liegen, schleicht sich Timmy alleine ins dunkle Bauernhaus: Die unheimliche Gute-Nacht-Geschichte will er sich auf keinen Fall entgehen lassen …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:07 Shaun das Schaf (8 Min.) (HDTV) (VPS: 18:07)
Schluckauf
Folge 23 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Schluckauf
Hicks! Das dicke Schaf Shirley hat einen mordsmäßig lauten Schluckauf bei dem die ganze Weide bebt. Kein Schock, kein Kopfstand und kein noch so langes Luftanhalten hilft dagegen. Doch als sich der nackte Bauer am offenen Badezimmerfenster bückt, erschrickt das dicke Schaf so sehr, dass sein Schluckauf wie weggeblasen ist. Dumm nur, dass nun der Rest der Herde damit anfängt …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Großmutter ist krank
Folge 30 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Großmutter ist krank
Im Winter ist Großmutter sehr krank geworden. Da Peters Familie in ärmlichen Verhältnissen lebt, fehlt es an der nötigen Wärme im Haus und der richtigen Arznei. Es geht ihr immer schlechter. Großvater und Heidi helfen, wo sie nur können, doch für das teure Medikament, das der Doktor verschrieben hat, reicht das Geld nicht. Frau Keller lässt sie sich nicht auf eine Ratenzahlung ein. Stattdessen verlangt sie im Tausch für die Medizin Heidis kostbare Brosche. Das Schmuckstück ist ein Geschenk ihres Großvaters und das letzte Erinnerungsstück an Anna, seine verstorbene Frau und Heidis Großmutter. Als der Zug mit der Lieferung für den Laden im Schneesturm feststeckt, nimmt Großvater den beschwerlichen Weg über die Gleise auf sich, um das Medikament so schnell wie möglich zur Großmutter zu bringen. Bei der Gelegenheit schleppt er sogar noch die sehnsüchtig erwartete neue Registrierkasse für Frau Keller mit. Als Bärbel von der Geschichte erfährt, redet sie ihrer Freundin ins Gewissen und bringt sie dazu, Heidi die Brosche zurück zu geben. Denn im Dörfli hilft man sich gegenseitig und jeder kann einmal in Not geraten – eine Lektion, die ein herzensguter Mensch wie Heid, gar nicht erst lernen muss …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Das Versteckspiel
Folge 9 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Das Versteckspiel
Der große braune Hase bringt dem kleinen braunen Hasen und seinen Freuden, der kleinen Feldmaus und dem Grauhörnchen, bei, wie man richtig Verstecken spielt. Das ist gar nicht so leicht, wenn man von vielen aufregenden Dingen abgelenkt wird. Doch wenn man es richtig macht, und in seinem Versteck ruhig ist und ganz still sitzt, kann man dabei mit ein wenig Glück scheue Tiere entdecken, die man sonst nie zu sehen bekommen hätte.

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Ohrenschützer
Folge 23
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Ohrenschützer
Singa mag es gerne warm und kuschlig, und deshalb liebt sie auch ihre Ohrenschützer so. Und weil sie die soo gerne mag, hat sie ihnen sogar ein Gedicht gedichtet!

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Jan & Henry: Der Umzug der Meerjungfrau
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Puppenspieler/Sprecher – Jan – Martin Reinl
Puppenspieler/Sprecher – Henry – Carsten Morar-Haffke
Puppenspielerin/Sprecherin – Mauli Maulwurf – Iris Schleuss

Regie: Martin Reinl
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, bigSmile Entertainment GmbH, Köln, NDR, rbb
Drehbuch: Martin Reinl, Carsten Morar-Haffke
Musik: Lennart Salomon
Kamera: Andreas Schneegans

Jan & Henry: Der Umzug der Meerjungfrau
Die Erdmännchen Jan und Henry hören ein seltsames Geräusch, dass sich genauso anhört wie eine Meerjungfrau. Doch was hat die in Mauli Maulwurfs Höhle zu suchen?


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Das Ungeheuer
Folge 21 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Das Ungeheuer
Mitten auf Kaperfahrt stoßen die Wikinger auf ein Seeungeheuer, dessen hungriger Rachen sie sämtliche Vorräte kostet. Was ein Glück, dass Wickie heraus bekommt, was es wirklich mit diesem Ungeheuer auf sich hat. Die Wikinger segeln vor Schottland und sind stolz auf all den fetten Käse, den sie erbeutet haben. Die gute Stimmung wird erst getrübt dadurch, dass Urobe das Seeungeheuer dieser Gegend besingt, das mit unermesslicher Gier alles verschlingt, was ihm zu nahe kommt. Tief in der Nacht, als ein Sturm die See peitscht, scheinen solche Befürchtungen tatsächlich wahr zu werden. Denn ragt nicht, ein paar wenige Schiffslängen von den Wikingern entfernt, der lange Hals des Ungeheuers, seine feurigen Augen und sein fresslustiges Maul aus dem Wasser? Die einzige Überlebenschance, die unsere wilden Krieger zu haben glauben, besteht darin, dem Ungeheuer allen Käse in den Rachen zu schmeißen, dessen sie habhaft werden können. Doch wie groß ist ihr Erstaunen, als sich am nächsten Morgen zeigt, dass sie einer Täuschung aufgesessen sind: das Ungeheuer war nichts anderes als ein blödes Schiffswrack, das bei Mondlicht, Sturm und Wellengang ein ganz und gar irreführendes Antlitz angenommen hatte! Die Vorräte jedenfalls sind sämtlich über Bord, und was die Sache nicht erträglicher macht, ist der Umstand, dass sich der schreckliche Sven im Anmarsch befindet und garantiert nichts Besseres zu tun haben wird, als die Wikinger zu Kleinholz zu verarbeiten.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Thors Urteil
Folge 22 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Thors Urteil
Die Wikinger erleiden Schiffbruch. Dass sie zur Reparatur des Drachenbootes eine hei-lige Eiche fällen, entsetzt die heimischen Druiden. Zur Sühne des unerhörten Frevels sind sie drauf und dran, Halvar den prächtigen Bart abzuschneiden! "Grosse Reichtümer" prophezeite Urobe den Wikingern bei ihrem Abenteuer in der Irischen See. Doch nach ihrem Angriff auf die Küste geht die Mannschaft bis auf ein Dominospiel, das Wickie gefunden hat, leer aus. Nach soviel Erfolglosigkeit wird auch noch das Essen knapp: Gorm streitet sich mit einer Seemöwe um den allerletzten Happen. Währenddessen merkt keiner an Bord, dass das Drachenboot direkt auf ein zähnefletschendes Riff zutreibt. Plötzlich ist es zu spät, ein Leck ist in die Bordwand gerissen, Wasser dringt ein! Immerhin entdeckt Wickie auf dem nahen Festland einen Eichenwald, der Holz für die Reparatur bietet. Augenblicklich befiehlt Halvar überzusetzen und eine Eiche zu fällen. Doch gut tut er daran nicht. Denn wie aus dem Nichts tauchen drei äußerst erboste Druiden auf, die die Wikinger des Frevels an ihrem Heiligtum beschuldigen. Und darauf steht die Höchststrafe: Halvar will man den Bart abrasieren! Nun ist guter Rat teuer. Kann Wickie seinen Paps vor der Schmach bewahren, bartlos zu sein? Oder müssen die Wikinger darauf setzen, dass ihnen Gott Thor im letzten Moment aus der Patsche hilft?

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 Anna und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Auf den Spuren der Berggorillas
Wildlife-Reihe Deutschland, 2014 / 2018

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR
Drehbuch: Ben Wolter
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Kamera: Gerald Fritzen
Moderation: Annika Preil

Auf den Spuren der Berggorillas
Tierreporterin Anna ist im afrikanischen Uganda unterwegs. Ihr Ziel: ein Besuch bei den Berggorillas, die größten lebenden Affen unseres Planeten. Mit dabei die Biologin Ingrid und Ranger David, der sich im tropischen Nebelwald bestens auskennt. Ausgewachsene Gorilla-Männchen, die Silberrücken, werden 200 Kilogramm schwer und sind viel stärker als die stärksten Menschen der Welt. Aggressive Rabauken sind die Menschenaffen nicht. Im Gegenteil: die Riesen überraschen durch ihr sanftes, fürsorgliches Wesen. Die meiste Zeit verbringen sie mit Blätter futtern und schlafen. Während die Jüngsten in den Bäumen herumtollen, lassen sich die Älteren nur selten aus der Ruhe bringen. Aber bei Gefahr kennen die Silberrücken keinen Spaß. Doch es gibt immer weniger der Berggorillas in Zentralafrika, ihrem einzigen natürlichen Lebensraum. Gerade einmal 900 Tiere leben noch in den Bergen. Durch Waldzerstörung und Brandrodung nimmt der Mensch seinen nahen Verwandten immer mehr Platz weg. Auch die Jagd durch Wilderer hält immer noch an, obwohl sie schon lange verboten ist. In Nationalparks sollen die Bestände der Primaten wieder größer werden.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Let`s play mit PietSmiet

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: Let`s play mit PietSmiet
Lasst uns spielen! Jess und Ben treffen einen absoluten Profi der deutschen Let´s Play-Szene: Br4mm3n von PietSmiet. Das Gamer-Team PietSmiet hat mehr als zwei Millionen Abonnenten bei YouTube und längst Kultstatus erreicht. Mit Br4mm3n zocken die beiden Spielefans Jess und Ben einen Nachmittag lang.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Elternfrei in Valencia / Folge
Folge 11 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2019

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Elternfrei in Valencia
Die Mädchen, die sich vorher nicht kennen, probieren aus wie es ist, in einer Stadt alleine klar zu kommen. Vier Wochen selbstbestimmt und ohne Kontrolle – mit viel Eigenverantwortung und garantiert jeder Menge Spaß und Abenteuer. Die Mädchen-WG kommt zum ersten Mal nach Valencia! Bei der Mädchen WG handelt es sich um eine Dokuserie der besonderen Art: Es geht um das Abenteuer Erwachsenwerden. Hierbei werden 5 Mädchen im Alter zwischen 14-16 Jahren während ihres 4-wöchigen Aufenthaltes in Valencia bei ihrem Alltag und Abenteuern mit der Kamera begleitet.

Info: Drehzeit: 9. Juli bis 3. August 2018

Folge
Die dritte Woche in der Mädchen-WG beginnt mit einer guten Tat: Heute helfen Angelina, Chantal, Emma, Lisa und Trang wieder bei ihrem Umwelt-Projekt – diesmal geht es um den Vogelschutz! Außerdem in Folge elf: Die WG-Mädchen starten einen Kochbattle – inklusive "Zutaten-Roulette".


20:35 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 11 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Der elfte Tag in der Jungs-WG – und noch immer keine Lösung für das Müll-Chaos. Doch heute wollen Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin endlich für Ordnung in ihrer Villa sorgen. Außerdem in dieser Folge: Die WG beim Felsenklettern. Einigen der Jungs ist dabei gar nicht wohl. Ob sie ihre Höhenangst überwinden können? Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Donnerstag, 24. Januar 2019


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:01)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Flohzirkus
Folge 111 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Flohzirkus
Der Bauer schickt Bitzer nach draußen, weil er beim Fernsehen plötzlich zu zappeln beginnt. Auch den gemütlichen Winterabend der Schafe in der Scheune stört Bitzer mit seinen Zuckungen. Als die Tiere reihum zu zappeln beginnen, holt Shaun die Lupe und hat eine interessante Begegnung …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:10 Shaun das Schaf (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
Wasser marsch!
Folge 112 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Wasser marsch!
Ein Wasserrohrbruch sorgt bei den Schafen für große Freude: Sie bauen sich eine Wasserrutsche, und auch mit den Werkzeugen der Straßenbauarbeiter lässt sich prima spielen …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:20 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Unsichtbar
Folge 41 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Unsichtbar
Eine Motte frisst beinahe Bärs gesamtes Haus auf. Er ist davon so schlecht gelaunt, dass sich Mascha nicht mehr zu ihm traut. Vor seiner Tür findet sie einen Zauberkasten mit einem Zauberhut, der sie unsichtbar macht. So getarnt erschreckt sie zuerst den Hasen, dann die Bärin und anschließend die Wölfe. Aber das Spiel macht ihr keinen Spaß, wenn alle nur wegrennen. Doch zum Glück hat ihr Zauberhut auch einen positiven Nutzen. Weil sie unsichtbar ist, kann sie den Bären helfen und die ungeliebte Motte ungehindert fangen. Der Bär ist unheimlich erleichtert. Endlich herrscht wieder Ruhe im Haus.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:25 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:25)
Wir drehen einen Film
Folge 42 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Wir drehen einen Film
Draußen schneit es und Mascha ist unglaublich langweilig. Auch der Fernseher funktioniert nicht, sondern zeigt nur ein verschneites Bild. Daraufhin beschließt Mascha selber einen Film zu drehen. Der Bär und Mascha können sich aber nicht auf eine Geschichte für ihr Drehbuch einigen. Doch dann hat der Bär eine Idee. Sie schreiben ein Drehbuch darüber, wie sie sich getroffen haben.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Christian finden den Winter superduperpuper schön und haben viel Spaß bei ihrer Schneeballschlacht. Diesmal folgen sie einer Schneespur und treffen ein hungriges Reh, das sich etwas Leckeres zum Essen gesucht hat. Und als die beiden Freunde das Lied "Schneeflöckchen, Weißröckchen" anstimmen, passiert etwas Wunderbares …


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Alarm am Strand
Folge 22 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Alarm am Strand
In der Bucht von Pontypandy hat ein Schiff seine Ladung verloren und Mandy und James entdecken beim Spielen am Strand eine der Kisten. Doch bei dem Versuch, sie zu öffnen, wird James unter der schweren Box eingeklemmt. Da kann nur Feuerwehrmann Sam helfen. Zusammen mit Elvis hilft er James auch bald aus der Klemme, doch auch Sam ist zunächst völlig ratlos, warum es in der Kiste so unheimlich tickt …

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:45)
Der Besserwisser
Folge 23 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Der Besserwisser
Norman bittet Sam um dessen Fernglas, da er mit Trevor und den anderen Kindern einen Wanderfalken beobachten möchte. Dabei kann Norman eine Feuerwehrübung mitverfolgen und lernt, dass man niemals die Motorhaube eines brennenden Fahrzeugs öffnen sollte. Als die Kinder nun in Trevors Bus unterwegs sind, meint Norman durch das Fernglas einen Falken gesehen zu haben. Aber Trevor weiß es besser. So tief im Tal gibt es keine Falken. Als sie kurz darauf mit einem brennenden Motor liegen bleiben rät Norman die Motorhaube nicht zu öffnen. Ob ihm Trevor diesmal glauben wird?

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 87
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht es heute wild zu. Ein Gorilla als Feuerwehrmann braust mit Blaulicht auf dem Kopf durch die Gegend. Johannes verkleidet sich, als was, wird noch nicht verraten. Tanja und André versuchen, sich Jacke, Handschuhe und Schal anzuziehen, während sie einen Ballon in der Luft halten. Anke Engelke zeigt, wie sie ohne Worte sagen kann, was sie denkt. Und Lola trödelt mal wieder ganz schön rum. Das mag ihr Bruder Charlie überhaupt nicht gerne.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Ritter Rost (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Verkehrserziehung
Folge 35 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Verkehrserziehung
Um für das Schrottland-Rennen zu trainieren, lassen es Ritter Rost und sein Pferd Feuerstuhl so richtig krachen – und werden dabei prompt von der Polizei erwischt. Rösti bekommt nicht nur ein Reitverbot aufgebrummt, sondern muss zurück in die Fahrschule. Währenddessen steht Feuerstuhl zur Versteigerung. Nur Rösti kann ihn jetzt noch retten, doch muss er dafür erst die Fahrprüfung bestehen!

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:30 Ritter Rost (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Geisterstunde
Folge 36 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Geisterstunde
Ritter Rost und seine Freunde sind kurz vor dem Nervenzusammenbruch: Tante Gitta ist mit ihrer Spülmaschine zu Besuch und treibt mit ihrem Putzfimmel alle in den Wahnsinn. Rost, Bö und Koks inszenieren einen Geisterspuk, um die Tante aus der Burg zu gruseln. Doch Gittas Furchtlosigkeit macht ihnen einen ordentlichen Strich durch die Rechnung.

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018
Achtung! Verkehr!

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Achtung! Verkehr!
Bevor Julia Elmo begrüßen kann, muss sie den Verkehr beachten. Ernie versteht zu Berts Erstaunen eine Eule. Und Grobi backt für Krümel eine riesige Pizza. Fenja (9), Ben (9) und Marc (9) lernen, was ein Uhu alles kann. Und Susi Schraube baut für Lisa (6) einen Spezialkamm, der das Haar ohne Ziepen kämmen kann.


08:10 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Lustig fluffige Dinger
Folge 40 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Lustig fluffige Dinger
Barne ist außer sich, er findet keinen Löwenzahn mehr! Statt der saftigen gelben Blumen stehen jetzt lustige fluffige Dinger auf der Wiese. Und die wehen auch noch weg, wenn der Wind pustet. Die beiden schnappen sich einen Korb und sammeln alle Löwenzahnsamen ein, um sie wieder auszusäen. Dummerweise muss Barne niesen und die Samen fliegen alle weg. Als sie dem Wind folgen, machen sie eine wunderbare Entdeckung.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:15 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:15)
Kapitänin Lily
Folge 41 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Kapitänin Lily
Heute bekommt das Schiff Delilah seinen Frühjahrsputz und wird dafür aus dem Wasser gezogen. Alle helfen mit. Als die Bewohner dann eine Pause einlegen, will Lily nur noch das Deck zu Ende schrubben. Da legt Puffin versehentlich einen Hebel um und das Schiff rutscht mit Lily an Bord ins Wasser. Sie treibt aufs Meer und ruft um Hilfe. Jette und Salty eilen im Hubschrauber zur Rettung, doch sie kommen nicht an das Schiff ran. Da stellt Lily ihren Mut unter Beweis.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:20 Lilys Strandschatz Eiland (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Komm, tanz mit mir
Folge 42 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Komm, tanz mit mir
Im Muschelcafé findet eine Tanzparty statt. Salty hat vor, Jette zu fragen, ob sie seine Tanzpartnerin sein möchte. Doch als er sie sieht, ist er zu aufgeregt. In der Zwischenzeit nimmt Jette bei Lord von Hirsch eine Tanzstunde, denn sie hofft, dass Salty sie fragt. Dieser sieht die beiden und zieht den falschen Schluss. Er denkt, sie hätte schon einen Tanzpartner. Wird Lily das Missverständnis noch aufklären?

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 08:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sabrina Unterstell
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen pflanzt Matthes mit Kikaninchen Riesenerdbeeren im Garten. Dibedibedab.


08:30 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Lauter grüne Daumen
Folge 21 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Lauter grüne Daumen
Max ärgert sich sehr, weil er noch zu klein für Zoés Rutschauto ist und ohne die Hilfe der anderen nicht fahren kann. Doch der Zauberschrank führt Zoé heute mit QuackQuack und ihren Freunden in einen verzauberten Garten. Dort wachsen wunderschöne, herrlich duftende Blumen. Als Lili ein paar davon abpflückt, wachsen sie sofort wieder nach. Und gießt man die Blumen mit Springbrunnenwasser, werden kleine Blumen ganz groß. Aber das Wasser lässt nicht nur die Blumen wachsen, sondern auch ein paar Würmer. Frau Maus möchte unbedingt wachsen, damit sie ihre Kinder vor den Vögeln beschützen kann. Plötzlich ist sie so groß, dass sie nicht mehr in ihr Haus passt. Der kleine Max kann da bestimmt helfen.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:40 Zoés Zauberschrank (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Tyrannosaurus Trex
Folge 22 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Tyrannosaurus Trex
Zoé und Finn haben eine Dinorutschbahn gebaut, auf der QuackQuack rutschen soll. Was nicht so recht klappen will. Plötzlich ruft der Zauberschrank Zoé und Finn, die nun Höhlenkinder im Land der Dinosaurier sind. QuackQuack findet das sehr gefährlich, aber in Zoés Zauberwelt sind Dinosaurier natürlich ganz lieb. Besonders lieb ist ihr neuer Freund Trex, der sich freut, dass er endlich jemanden zum Spielen hat, denn seine kleine Schwester ist noch nicht aus ihrem Ei geschlüpft. Dabei würde er sie so gerne zum Spielen mitnehmen! Da hat Zoé eine geniale Idee. Doch plötzlich ist das Ei mit der Babyschwester verschwunden.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anja Flade, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen, Anni und Christian schnipseln einen Bauernhof. Dabei müssen sie an vieles denken: Ein Bauernhof braucht Bäume, einen Zaun, Obstbäume und natürlich Tiere. Und natürlich richtige Bauernhofgeräusche. Doch warum kann der Zaun plötzlich grunzen und das Schwein zwitschern?


08:55 Sarah & Duck (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Die Nachbarn
Folge 17 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Die Nachbarn
Sarah und Duck spielen im Garten, als sie plötzlich zwei rote Bänder in einer Hecke flattern sehen. Die gehören den beiden Schwestern, die im Nachbarhaus wohnen. Die beiden wollen nicht mit Sarah reden, sie verständigen sich mit Zeichen. Sarah findet bald heraus, was sie damit meinen und bekommt als Dank einen "Bänder-Kuss" geschickt. Duck hingegen findet "Bänder-Küsse" gar nicht so toll …

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:00 Sarah & Duck (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Sternschnuppen
Folge 18 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Sternschnuppen
Sarah erfährt aus den Nachrichten, dass heute Abend viele Sternschnuppen am Himmel zu sehen sein werden. Aber als Sarah durchs Teleskop schaut, ist keine einzige Sternschnuppe da. Sie fragt den Mond und dann die Venus und erfährt, dass die Sternschnuppen vom "Schlafenden Esel" kommen sollen. Dieser jedoch muss erst einmal gefunden und vor allem geweckt werden …

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:10 Die Moffels (4 Min.) (VPS: 09:10)
Luzi spielt Cowboy und Indianer
Folge 28 von 39
3-D Animationsserie Deutschland, 2006 / 2018

Rollen und Darsteller:
Luzi – Luzi Grunow
Bruno – Dietmar Wunder
Leopold – Andreas Thieck
Panini – Benjamin Eberling-Strmsek
Mutter – Uta-Maria Torp
Sprecher: Folge 1-7
Mutter – Nicole Rößler
Sprecher: Folge 8-26

Regie: Ute Krause, Sabrina Wanie, Sabrina Wanie, Ole Bukowsky
Produzent: DIGITRICK Berlin Gerd Wanie, TFG Toon Films GmbH, RBB
Drehbuch: Ute Krause, Aje Brücken, Bert Schrickel
Musik: Warner Poland, Wolfgang Glum für Monobeat Music Production

Luzi spielt Cowboy und Indianer
Luzi möchte mit ihren Moffels Indianer spielen. Dafür hat sie wunderschönen Indianer-Kopfschmuck gebastelt. Doch Panini möchte lieber Cowboy sein und flüchtet. Doch die drei "Indianer" sind schlau. Mit einem Moffeltrick wird der Cowboy gefangen und nachdem sich Panini befreit hat, werden Freundschaftstörtchen verputzt.

Die 3D-Animationsserie für Kinder spielt heute in einem kleinen ruhigen norddeutschen Städtchen. Durch Zufall zaubert die 5-jährige Luzie 3 Moffels herbei, die ihr jede Nacht einen Wunsch erfüllen. So etwas hat das Städtchen noch nie erlebt. Mit der Ruhe ist es vorbei. Zimmer gerufen. Vor dem Einschlafen kann sich Luzi etwas wünschen und die Moffels versuchen ihren Wunsch so gut wie möglich zu erfüllen. Dabei ergeben sich unvorhersehbare Situationen. Eine 3D-Animationsserie für die Zielgruppe 3 bis 6 Jahren. 39 Folgen werden produziert und weitere 13 Folgen sind geplant.


09:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Schni-Schna-Schnipselwelt, das ist meine Welt. Das ist eine Welt, die mir so gefällt" - Kikaninchen, Anni und Christian zeigen singend und tanzend, wie wunderbar vielfältig ihre Fantasiewelten aus Papierschnipseln, Stoffen und wenigen Buntstiftstrichen sein können.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018
Lil und Nora bauen eine Rassel
Folge 1492

Produzent: B+M Entertainment GmbH, KiKA
Drehbuch: Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica, Ysabel FantousEmpty, Manuela Stacke, Monika Gröller, Alexander Thümmler
Musik: Phrasenmäher

Lil und Nora bauen eine Rassel
Lil und Nora bauen eine Rassel aus einer Flasche und Emma und Sofia schminken sich. Im Museum gibt es Steckkoalas zu sehen, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Iason und Anastasia basteln ein freches Steckmonster und rufen die Zuschauer auf selbst kreativ zu sein und ein Steckmonster zu basteln.

Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spaß macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!


09:25 Casper und Emma (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Casper und Emma auf Safari – Teil 1
Folge 25 von 28
Familienserie Norwegen, 2013 / 2016

Rollen und Darsteller:
Casper – Elias Søvold Simonsen
Hilde – Hilde Lyrån
Ivar Nørve
Maria – Janne Formoe
Markus Tønseth
Emma – Nora Amundsen
Tante Randi – Tone Johnsen

Regie: Arne Lindtner Näss
Produzent: Cinenord Spillefilm, Umbrella, Svensk Filmindustri
Drehbuch: Line Fougner Christensen
Musik: Lars Kilevold
Kamera: Dániel Garas

Casper und Emma auf Safari – Teil 1
Casper und Emma gehen auf Safari! Zusammen mit Mama, Opa, Löwilo und Hasenpfötchen besuchen sie in Afrika Freunde und wohnen da, wo es echte Löwen und andere wilde Tiere gibt. Dort treffen sie auch auf die verwöhnte Klara, die von ihrem Vater jeden Wunsch erfüllt bekommt. Casper beobachtet, wie Klara ein Löwenjunges geschenkt wird. Dabei darf man die doch überhaupt nicht zu Hause halten!

So schnell wie sich ihre Stofftiere, Caspers Löwe und Emmas weißes Kaninchen, miteinander anfreunden, so schnell werden auch ihre Besitzer zu guten Freunden, als Casper und Emma sich im Kindergarten kennen lernen. Emma hat bald Geburtstag, und nichts wünscht sie sich mehr als einen Hund. Bassa soll es sein, den die Kinder im Tierheim schon besucht haben. Emmas Kaninchen gefällt das allerdings gar nicht. Das fünfte Rad am Wagen mag das sensible Langohr nicht sein – und deshalb läuft es bei der Besichtigung einer Feuerwehrwache weg. Doch dann ist es ausgerechnet Bassa, der das ausgebüxte Schmusetier zu Emma zurückbringt! Nach den beliebten Kinderbüchern ist zauberhaftes Wohlfühlkino für die Kleinen entstanden, bei dem Animationen die Protagonisten zuweilen in Prinz und Prinzessin verwandeln oder in einen indischen Dschungel versetzen. Nach dem Bestseller-Kinderbuch von Tor Åge Bringsvärd und Anne G. Holt


09:45 PETZI (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Drei Landratten bauen ein Schiff
Folge 1 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Drei Landratten bauen ein Schiff
Bärchen Petzi, Pinguin Pingo und Pelikan Pelle sind die besten Freunde. Als die drei den alten Seebären kennenlernen, bauen sie gemeinsam ein Schiff und starten ihre Reise rund um die Erde. Allerdings ist es zunächst nur Petzi, der sich begeistert, das Motorschiff "Mary" zu besteigen. Pelle und Pingo sind weniger mutig. In letzter Sekunde entschließen sie sich, Petzi nicht alleine zu lassen und ihn zu begleiten – wohin auch immer es gehen mag.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.
Serienstart!

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


09:55 PETZI (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Die lispelnde Insel
Folge 2 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die lispelnde Insel
Es ist der riesige Wal Wallerie, auf den Petzis Schiff "Mary" mit Schwung auffährt. Die Freunde sitzen fest und machen Bekanntschaft mit einem Walmädchen, das einen großen Kummer hat. Wallerie lispelt. Darüber machen sich die anderen Wale lustig. Keiner singt mehr mit ihr. Also spielt Wallerie trotzig eine "einsame Insel", redet mit niemandem und taucht nicht mehr unter. So kann das nicht bleiben. Petzi und seine Freunde schreiten zur Tat.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.
Serienstart!

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich eine Geschichte mit einem kleinen verträumten Elefanten. Anni fällt sofort Nadu ein. Nadu ist manchmal etwas tollpatschig und wird von den anderen ausgelacht. Das macht ihn traurig und er fragt sich, warum er überhaupt auf der Welt ist. Dafür gibt es viele gute Gründe und seine Freunde bringen ihn schnell wieder zum Lachen und zeigen ihm ganz genau, welche das sind.


10:15 Coco, der neugierige Affe (12 Min.) (VPS: 10:15)
Ein Dutzend Donuts
Folge 3 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Ein Dutzend Donuts
Ted erklärt Coco die Bedeutung der Zahl "null", dass eine Null zum Beispiel aus einer Eins eine Zehn macht und eine weitere Null daraus eine Hundert und so weiter. Als Coco ein Dutzend Donuts in der Bäckerei kaufen soll, schreibt er einfach noch ein paar Nullen hinter die Eins. Als Folge werden Tausende von Donuts geliefert, die Coco alle ordentlich in der Wohnung versteckt …

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company


10:27 Coco, der neugierige Affe (13 Min.) (VPS: 10:27)
Der neue Teppich
102 Folgen
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Der neue Teppich
Ted hat für das Haus auf dem Lande einen neuen Teppich gekauft. Als er noch andere Besorgungen macht, hüpft Coco mit seinem Traubensaft auf dem schönen Teppich herum und es passiert, was passieren muss: Ein großer blauroter Fleck ist auf dem neuen Teppich. Nun muss er den Teppich reinigen, bevor Ted wieder zurückkommt. Dabei setzt er bald die ganze Wohnung unter Wasser …

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company


10:40 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:40)
Bei den Höhlenmenschen
Folge 30 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller
Musik: Danny Chang

Bei den Höhlenmenschen
Felix wandert durch eine Felsenebene in der Steinzeit und stürzt in eine Bodenfalle. Kaum zieht ihn das jungen Mammut mit seinem Rüssel wieder heraus, machen Pelzjäger Jagd auf die beiden. Wolli kann entkommen, doch Felix wird in die Höhle geschleppt. Um nicht zu einem Kleidungsstück verarbeitet zu werden, entfacht er ein wärmendes Feuer, das die Höhlenbewohner noch nicht kennen. Nachdem er mit seinem Feuer auch noch den gefährlichen Säbelzahntiger vertreibt, hat er alle Sympathien auf seiner Seite und soll für immer bei den Steinzeitmenschen bleiben …


10:50 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:50)
Trainer für Olympia
Folge 31 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller, Marlowe Weisman
Musik: Danny Chang

Trainer für Olympia
Felix landet im antiken Griechenland, unmittelbar bevor die ersten Olympischen Spiele der Welt anfangen. Er bietet sich dem Ziegenhirten Alexander, der zum Diskuswurf antritt, als Trainer an. Dessen Gegner ist der schöne Adonis, der zwar die Gunst des Publikums, aber wenig Talent hat. Leider schauen auch Zeus, Hades und andere Götter zu, und greifen höchstparteiisch und mit unfairen Mitteln in den Wettkampf ein. Als Hades Alexanders Diskus zerschmettert, damit sein Favorit Adonis gewinnt, fordert Felix die Fortsetzung der Spiele mit einem anderen Wurfgegenstand. Er füllt die Diskusscherben in seinen Koffer, lässt Alexander damit werfen und wird so der erste erfolgreiche Trainer der Olympischen Spiele.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Das Ungeheuer
Folge 21 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Das Ungeheuer
Mitten auf Kaperfahrt stoßen die Wikinger auf ein Seeungeheuer, dessen hungriger Rachen sie sämtliche Vorräte kostet. Was ein Glück, dass Wickie heraus bekommt, was es wirklich mit diesem Ungeheuer auf sich hat. Die Wikinger segeln vor Schottland und sind stolz auf all den fetten Käse, den sie erbeutet haben. Die gute Stimmung wird erst getrübt dadurch, dass Urobe das Seeungeheuer dieser Gegend besingt, das mit unermesslicher Gier alles verschlingt, was ihm zu nahe kommt. Tief in der Nacht, als ein Sturm die See peitscht, scheinen solche Befürchtungen tatsächlich wahr zu werden. Denn ragt nicht, ein paar wenige Schiffslängen von den Wikingern entfernt, der lange Hals des Ungeheuers, seine feurigen Augen und sein fresslustiges Maul aus dem Wasser? Die einzige Überlebenschance, die unsere wilden Krieger zu haben glauben, besteht darin, dem Ungeheuer allen Käse in den Rachen zu schmeißen, dessen sie habhaft werden können. Doch wie groß ist ihr Erstaunen, als sich am nächsten Morgen zeigt, dass sie einer Täuschung aufgesessen sind: das Ungeheuer war nichts anderes als ein blödes Schiffswrack, das bei Mondlicht, Sturm und Wellengang ein ganz und gar irreführendes Antlitz angenommen hatte! Die Vorräte jedenfalls sind sämtlich über Bord, und was die Sache nicht erträglicher macht, ist der Umstand, dass sich der schreckliche Sven im Anmarsch befindet und garantiert nichts Besseres zu tun haben wird, als die Wikinger zu Kleinholz zu verarbeiten.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:20 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:20)
Thors Urteil
Folge 22 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Thors Urteil
Die Wikinger erleiden Schiffbruch. Dass sie zur Reparatur des Drachenbootes eine hei-lige Eiche fällen, entsetzt die heimischen Druiden. Zur Sühne des unerhörten Frevels sind sie drauf und dran, Halvar den prächtigen Bart abzuschneiden! "Grosse Reichtümer" prophezeite Urobe den Wikingern bei ihrem Abenteuer in der Irischen See. Doch nach ihrem Angriff auf die Küste geht die Mannschaft bis auf ein Dominospiel, das Wickie gefunden hat, leer aus. Nach soviel Erfolglosigkeit wird auch noch das Essen knapp: Gorm streitet sich mit einer Seemöwe um den allerletzten Happen. Währenddessen merkt keiner an Bord, dass das Drachenboot direkt auf ein zähnefletschendes Riff zutreibt. Plötzlich ist es zu spät, ein Leck ist in die Bordwand gerissen, Wasser dringt ein! Immerhin entdeckt Wickie auf dem nahen Festland einen Eichenwald, der Holz für die Reparatur bietet. Augenblicklich befiehlt Halvar überzusetzen und eine Eiche zu fällen. Doch gut tut er daran nicht. Denn wie aus dem Nichts tauchen drei äußerst erboste Druiden auf, die die Wikinger des Frevels an ihrem Heiligtum beschuldigen. Und darauf steht die Höchststrafe: Halvar will man den Bart abrasieren! Nun ist guter Rat teuer. Kann Wickie seinen Paps vor der Schmach bewahren, bartlos zu sein? Oder müssen die Wikinger darauf setzen, dass ihnen Gott Thor im letzten Moment aus der Patsche hilft?

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:35 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Die verschollene Goldmine
Folge 50 von 52
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013 / 2018

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Reise nach Madagaskar
Zusammen mit seinen Freunden Shi La und Luigi begibt sich Marco Polo erneut auf eine abenteuerliche Reise. Gerade als er in China seinen Vater wiedergefunden hat, erfährt er etwas, das alle seine Pläne über den Haufen wirft: Shi La ist gar keine Waise! Ihre Mutter lebt und ist eine berühmte Sängerin. Vor einiger Zeit hat sie China verlassen – doch wohin ist sie gegangen? Marco und seine Freunde müssen sie finden. Auf der Suche bereisen sie fremde Länder, lernen eine Vielzahl an exotischen Kulturen kennen, geraten in spannende Abenteuer, schließen wunderbare Freundschaften und treffen auch auf alte Bekannte.
Die verschollene Goldmine
Es heißt, die Mine des Königs Salomon beherberge einen riesigen Schatz. Sie soll sich irgendwo am Sambesi-Fluss befinden. Dort sind Marco, Shi La und Luigi gerade unterwegs. Sie wollen nach Madagskar, um Shi Las Mutter vor Piraten zu retten. Zu ihrer Überraschung stoßen sie auf einen alten Bekannten: Raffuzio, ein gieriger Händler, der einst versuchte, den Besitz der Familie Polo an sich zu reißen. Raffuzio gibt sich als wissbegieriger Professor aus. Er hat die Bewohner eines nahen Dorfes davon überzeugt, dass er aus rein wissenschaftlichen Gründen die Minen des sagenumwobenen Salomon finden muss. Marco glaubt ihm kein Wort. Dennoch begeben sich die Freunde zusammen mit dem undurchsichtigen Raffuzio auf Schatzsuche. Ob das gut ausgeht?! Versinkt im Angesicht des Jade-Auges in der Mine – gleich hinter dem Horizont!


12:00 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (30 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Pippi will nicht erwachsen werden
Folge 15 von 26
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Pippi will nicht erwachsen werden
Pippi, Tommy und Annika beschließen niemals erwachsen zu werden. Und wie man das realisieren kann, weiß Pippi auch schon: Ihr fällt ein, dass sie noch Zauberbohnen hat, die das verhindern sollen. Ob die nach Lakritze und Orange schmeckenden Wunderbohnen wirklich helfen?


12:30 The Garfield Show™ (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Der Fluch der Technik
Folge 22 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Der Fluch der Technik
Jon hat das ewige Chaos im Haus satt und kauft einen Putzroboter. Der putzt nicht nur, sondern saugt alles in sich rein, was ihm vor die Düse kommt, auch Garfield und Odie. Die beiden programmieren das Ding um, sodass er auf Jon losgeht. Zum Schluss jagen ihn alle gemeinsam dem Vertreter auf den Hals, der ihnen den Roboter angedreht hat.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 The Garfield Show™ (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Zwei Pfund zu viel
Folge 23 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Zwei Pfund zu viel
Garfield ist zu dick, das sagt jedenfalls die neue sprechende Waage von Liz. Er kriegt eine Diät verordnet. Nach einem schrecklichen Albtraum fängt er sogar an, Sport zu machen. Aber alle Bemühungen helfen nichts. Dann entdeckt Jon, dass er die Waage falsch eingestellt hat.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Tashi (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:55)
Seegras-Suppe & Piratenschätze
Folge 27 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Seegras-Suppe & Piratenschätze
Tashi, Jack und Lotus sollen für Ömchens berühmte Seegras-Suppe Zutaten besorgen. Dabei stoßen sie auf eine Schatzkarte in einer Flaschenpost, die sie zu einem Schatz in einem versunkenen Piratenschiff führt. Aber als sie den Schatz endlich finden, stellt sich ihnen nicht nur eine Gruppe Piraten, sondern auch ein sehr hungriger Drache entgegen.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:05 Tashi (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:05)
Jack & die faulen Eier
Folge 28 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Jack & die faulen Eier
Beim Angeln entdecken Tashi und Jack etwas, das bisher als Legende galt: ein Jade-Ei. Wenn so ein Ei tatsächlich existiert, gibt es vielleicht auch die sagenumwobene Jade-Kammer irgendwo in den Bergen. Aber als die beiden losziehen, fällt Jack das kostbare Ei runter, ein seltsam fauliger Gestank steigt auf – und plötzlich gehen seltsame Veränderungen mit Jack vor sich.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:20 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Der Fall der Chinesischen Mauer
Folge 27 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Der Fall der Chinesischen Mauer
Mirette und Jean Cat sind alarmiert: Alles deutet darauf hin, dass der Große Gefährliche Gangster einen Riesencoup in Peking landen will. Die beiden setzen alles daran herauszufinden, welche besondere Sehenswürdigkeit der größenwahnsinnige Verbrecher dieses Mal für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Doch der Große Gefährliche Gangster lenkt sie mit fiesen Tricks zunächst auf die falsche Fährte. Als die Detektivette und ihr Katzistent merken, dass sein wahres Zielobjekt ganz woanders liegt und viel größer als gedacht ist, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Können sie den Großen Gefährlichen Gangster rechtzeitig stoppen?

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:30 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Olé, Mirette!
Folge 28 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Olé, Mirette!
Mirette und Jean Cat gehen in Barcelona auf ein Popkonzert. Doch die Vorstellung ist schnell vorbei, denn zwei der drei Sängerinnen verschwinden spurlos von der Bühne. Die dritte Sängerin wird kurzerhand von Kommissar Mollo verhaftet und ins Gefängnis gesteckt. Für Mirette dagegen ist der Fall alles andere als gelöst. Die beste Detektivin unter 12 aller Zeiten hat schon bald eine heiße Spur. Jean Cat dagegen ist gar nicht bei der Sache. Zum einen bekommt er kein Choomalloo-Eis, zum anderen macht ihm der aufdringliche Mops Don Carlos Konkurrenz, denn Don Carlos will auch Mirettes Assistent werden …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:40 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Der Wolf kommt
Folge 14 von 72
Familienserie Deutschland, 2009 / 2017

Rollen und Darsteller:
Dr. Philipp Hansen – Heikko Deutschmann
Annette Hansen – Floriane Daniel
Greta Hansen – Enya Elstner
Lilie Hansen – Lotte Hanné
Vincent Grieshaber – Michael Sideris
Josefine Grieshaber – Sanne Schnapp
Jonas Grieshaber – Fynn Henkel
Almut Spieker – Angelika Bender
Bertie Heckenbichler – Silas Breiding
und andere

Regie: Andreas Morell, Miko Zeuschner, Brigitta Dresewski
Produzent: Polyphon Südwest im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste
Drehbuch: Sebastian Andrae
Musik: Moritz Freise, Biber Gullatz, Andreas Schäfer

Der Wolf kommt
Niemand glaubt Außenseiter Paul, dass er im Wald einen echten Wolf gesehen hat - niemand bis auf Greta. Das in Deutschland ausgestorbene Raubtier ist tatsächlich in den Schwarzwald zurückgekehrt. Und Annettes Sorge um ihre Kinder auf dem einsamen Schulweg erweist sich als berechtigt: Als Lilie ihrem Hund Brezel in den Wald nachrennt, steht sie dem Graupelz plötzlich Auge in Auge gegenüber. Als Lilie nicht nach Hause zurückkehrt, machen sich die besorgten Eltern auf die Suche. Zur gleichen Zeit streifen Greta und Paul durchs Unterholz – um den Wolf vor einem unbekannten Jäger zu retten.

Die Patienten zahlen nicht oder spät und Philipp weigert sich, Mahnungen zu schreiben. Annette beschließt, selbst aktiv zu werden. Die gelernte Restauratorin eröffnet ihre eigene Werkstatt, das "Atelier Hansen". Philipp freut sich, muss er sich doch nicht mehr Sorgen machen, dass Annette in der Praxis "helfen" will, denn seine Frau hat kein Händchen für Vierbeiner; eine fauchende Katze oder eine aggressive Gans können sie in Angst und Schrecken versetzen. Durch ihr neues Leben erschließt sich Annette ihren eigenen Zugang zum Dorf. Auch die Kinder müssen mit mehr Freiheit umgehen. Die kleine Lilie wird stolze Erstklässlerin mit einem unbändigen Willen zur Selbständigkeit. Und Greta macht das, was sie schon immer gemacht hat: Sie rettet Tiere und legt sich mit jedem an, der nicht akzeptiert, dass jedes noch so unscheinbare oder auch gefährliche Tier ein Recht auf Leben, artgerechte Haltung und womöglich sogar Freiheit hat: sei es nun Wildschwein, Affe oder Fledermaus. An der Seite von Greta steht wie bisher ihr Freund Jonas Grieshaber. Der wohnt inzwischen allein mit seinen Eltern auf dem Bauernhof seiner Familie; sein älterer Bruder ist ausgezogen. Mutter Josefine meint, jetzt Platz, Zeit und Energie für Feriengäste zu haben. Doch Vater Vincent, dem Bürgermeister von Waldau, passt die neue Geschäftsidee seiner Frau überhaupt nicht. Er kontert auf die nicht ganz so feine Art. Die Eltern von Jonas durchleben eine schwierige Phase in ihrer Ehe, befeuert von exotischen Nandus, Feuerwehr und Stammtisch. Mit Hilfe von Annette, Jonas und einem Schifferklavier wird auch diese Krise überwunden. Da haben es andere Menschen schwerer. Bertie zum Beispiel: Dr. Hansen hat sofort gemerkt, dass der 18-Jährige besonders begabt im Umgang mit Tieren ist, und hat ihn zu seinem Assistenten in der Tierarztpraxis gemacht. Doch Philipp hat nicht darüber nachgedacht, wo vielleicht Berties Defizite liegen könnten. Und so ist er überrascht, als er entdeckt, dass Bertie kein Dach über dem Kopf hat und im Zelt übernachtet, dass er sein Frettchen frei herumlaufen lässt, dass die Dorfbewohner Bertie tiefes Misstrauen entgegenbringen. Der Tierarzt und sein Assistent haben viel zu besprechen. Wie gut, dass sich Bertie so gut mit den Kindern versteht und er sie und sie ihn bei vielen Abenteuern und Konflikten unterstützen.

Kinder, Tiere, Natur und zwei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. "Tiere bis unters Dach" erzählt von einem modernen Schwarzwald-Bullerbü. Auch in der zweiten Staffel der Kinder- und Familienserie geht es um das Leben auf dem Land, die Liebe zu Tieren und zur Natur. Das große Fachwerkhaus der Tierarzt-Familie Hansen und der Schwarzwaldbauernhof der Familie Grieshaber sind neben den Bergen, Tälern, Seen und der unvergleichlichen Silhouette des Südschwarzwalds in weiteren 13 Folgen Schauplatz von großen und kleinen Abenteuern von Kindern und Eltern. Die Familie Hansen, ist inzwischen im Schwarzwalddorf Waldau heimisch geworden. Die Tierarztpraxis von Philipp Hansen ist gut gefüllt, Annette hat sich mit den Landfrauen, insbesondere mit Josefine Grieshaber, angefreundet und die beiden Töchter Greta und Lilie fühlen sich schon lange im Schwarzwald zu Hause. Wenn nur das liebe Geld nicht wäre.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 829 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Kathi – Kaja Eckert
Adrian – Lukas Lange
Lotta – Lisa Nestler
Orkan – Flavius Budean
Daphne – Johna Fontaine
Dr. Daniela Schumann – Lisa Feller
Anna-Carina Levin – Janina Elkin

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Andreas Kaufmann, Karen Riefflin
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Pippi und David haben ihren ersten richtigen Streit. In der Cafeteriakasse fehlt zum wiederholten Male Geld. Daphne bekommt Orkans Rache zu spüren. David ist enttäuscht, dass Pippi ihm nichts von Kathis Geschenk erzählt hat. Für David besteht kein Zweifel: Die Schiffsglocke war eine nette Geste und für Pippi kein Grund zur Eifersucht. Pippi hingegen unterstellt Kathi eine erneute Intrige. Und tatsächlich löst das Geschenk einen gewaltigen Streit zwischen Pippi und David aus. Als in der Cafeteria Kasse zum wiederholten Male Geld fehlt, ermahnt Adrian alle Schüler, die Dienst hatten. Er plädiert an das Gewissen seiner Mitschüler, in der Hoffnung, der Dieb würde das Geld zurücklegen. Als am nächsten Tag wieder Geld fehlt, beschließt Adrian die Einführung von Essensmarken. Hubertus hat unterdessen schon einen Plan entwickelt, um den Dieb zu stellen. Nachdem dank Daphne alle erfahren haben, dass Orkan gar kein Fußballstar ist, ist auch sein Ansehen merklich geschrumpft. Doch nun bekommt Daphne Orkans Rache zu spüren.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 830 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Kathi – Kaja Eckert
Adrian – Lukas Lange
Lotta – Lisa Nestler
Orkan – Flavius Budean
Daphne – Johna Fontaine
Arne – Arian Schill
Uwe Krassnick – Georg Blumreiter
Anna-Carina Levin – Janina Elkin

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Michael Demuth, Max Honert
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Kathi muss sich vor dem Schülergericht verantworten. Zu Pippis Entsetzen übernimmt ausgerechnet David Kathis Verteidigung. Daphne fordert Orkan zum entscheidenden Duell heraus. Nachdem sich herausgestellt hat, dass Kathi das Geld aus der Cafeteriakasse gestohlen hat, erfährt sie eine noch stärkere Ablehnung durch ihre Mitschüler. Diese Ausgrenzung macht besonders David, als Kathis Pate wütend. Er beschließt, Kathis Verteidigung zu übernehmen. Für Kathi schon ein kleiner Sieg. Als die Anklage schließlich Kathis Rauswurf fordert, bekommt die es doch mit der Angst zu tun. Wird Kathi wirklich von der Schule verwiesen? Zwischen Pippi und David herrscht nach ihrem Streit noch immer Funkstille. Und dass nun ausgerechnet David Kathis Verteidigung übernimmt, verletzt Pippi zusätzlich. So steht sich das einstige Traumpaar nun vor dem Schülergericht gegenüber. Das Duell zwischen Orkan und Daphne geht in die nächste Runde und soll nun im Boxring entschieden werden. Obwohl Orkan sich nach außen cool gibt, bekommt er es schließlich doch mit der Angst zu tun, als er Daphne bei ihrem Training beobachtet.


15:00 Lenas Ranch (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Marcel und Piro
Folge 11 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Marcel und Piro
Lenas Cousin Marcel ist zu Besuch. Leider plagt den Pferdenarren eine schlimme Pferdehaarallergie. Anna hat vom alten Papé das Pferd Piro in Pflege genommen. Um ihn vor dem Schlachthaus zu retten, will sie für ihn ein neues Zuhause finden. Der grobe Pferdehändler hat es allerdings auch auf Piro abgesehen. Die Kinder versuchen alles, um Piro zu retten. Schließlich stellt sich heraus, dass Piro ein "Curly" ist, eine besonders wertvolle Pferderasse, deren krauses Haar keine Allergien auslöst.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:20 Lenas Ranch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:20)
Wo ist Kevin?
Folge 12 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Wo ist Kevin?
Ein großes Corssrennen steht an. Lena und Angelo trainieren, weil sie das Preisgeld für neue Boxen auf der Ranch brauchen. Samanthas kleiner Bruder Kevin ist begeistert von Angelo – und wäre gern sein Knappe. Leider stellt der Junge auch viel Quatsch an. Als seinetwegen Mistral stürzt und sich verletzt, schimpfen die Freunde mit ihm. Kevin läuft daraufhin weg. Eine große Suchaktion startet.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:45 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 15:45)
Ausflug bei Nacht
Folge 16 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Ausflug bei Nacht
Ein Camping-Ausritt wird vorbereitet. Nur Chloe und Zoe reiten nicht mit. Chloe ist erkältet, und Zoe will an dem Abend eine Pferdeshow besuchen. Kurz vor dem Ausflug entdeckt Molly eine wunde Stelle auf Calypsos Rücken. So kann Calypso unmöglich einen Sattel tragen. Also soll Molly auf Chili, dem Pferd von Chloe, reiten. Nur widerwillig setzt sie sich auf das für sie fremde Pferd. Unterwegs stellt Molly fest, dass sie ihren Schlafsack vergessen hat. Sie muss noch mal zurück, um ihn zu holen. Als sie endlich wieder am vereinbarten Treffpunkt ankommt, ist es bereits dunkel. Die Freunde haben alle ihre Zelte mit Abstand zueinander aufgebaut. So schlägt Molly ihr Zelt in Sichtweite aber auf der anderen Seite des Hügels auf. Als sie sich schlafen legen will, wird sie durch lautes Jaulen aufgeweckt. Es ist Chef, der ihr gefolgt war, und der sich in einem Dornengestrüpp verfangen hat. Nachdem sie den Hund befreit hat, kann sie aber immer noch nicht schlafen. Diesmal ist es Chilis Wiehern und das laute Gebrüll eines Bären, die sie aufschrecken. Molly gelingt es, Chili und Chef zu retten und ihre Freunde zu warnen. Molly ist stolz, und das auch, weil sie und Chili sich gegenseitig vertraut haben.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:05 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:05)
Wilde Pferde
Folge 17 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Wilde Pferde
Aztek, das Pferd von Benny, träumt von Freiheit. Zum einen, weil er gerade ein besonders hartes Trainingsprogramm absolvieren soll und zum anderen, weil ein Wildpferd auf Horseland, der Mustang "Puma", vom Leben in der Wildnis vorschwärmt. Aztek haut ab und will sich in den Bergen einer Herde Mustangs anschließen, doch deren Anführer weist ihn zurück. Lediglich das Fohlen Mesa gibt dem hungernden Aztek Tipps, wo er gutes Futter finden kann. Als Aztek Mesa vor dem Angriff eines Bären rettet, bietet der Leithengst ihm an, bei der Herde bleiben zu können. Doch Aztek sieht ein, dass das Leben bei den Menschen Vorzüge hat: Es gibt regelmäßig und ausreichend Futter und auf dem Gestüt ist es weniger gefährlich. Mittlerweile haben es Sarah und Willi geschafft, den Mustang Puma zu zähmen. So reitet Sara mit ihm in das Gebiet der Wildpferde und holt Aztek zurück.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:25 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:25)
Mondlichtzauber
Folge 18 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Mondlichtzauber
Angora wirft den Pferden vor, nur dumme Herdentiere zu sein, die den Menschen gehorchen. Die Pferde sind empört, und um der Katze das Gegenteil zu beweisen, brechen sie aus und laufen in die Berge. Dort begegnen die Horseland-Pferde einem geisterartigen alten Pferd. Dieses erzählt den Pferden von ihren Urahnen, die freie unabhängige Einzelgänger waren. Erst im Laufe der Zeit lernten diese Ahnen, dass es besser ist, einander zu helfen und in einer Gruppe zusammenzuleben. Als ein Berglöwe auftaucht, können die Horseland-Pferde den Angreifer gemeinsam abwehren. Mithilfe des alten, weisen Pferdes verstehen sie, dass man auch in einer Gemeinschaft eine eigene Persönlichkeit sein kann, und machen sich auf den Weg zurück nach Horseland, zu ihrer Gemeinschaft mit den Menschen.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:45 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 16:45)
Die vier kunstreichen Brüder
Folge 33 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Die vier kunstreichen Brüder
Prinzessin Amelia wird von einem Drachen entführt. Die vier kunstreichen Brüder, ein Astronom, ein Dieb, ein Jäger und ein Schneider, beschließen, die Prinzessin zu befreien, denn dann darf man sie als Belohnung heiraten. Doc Croc und Yoyo besorgen ihnen ein Schiff zur Dracheninsel und die Befreiung gelingt. Doch wer heiratet jetzt die Prinzessin? Auch dafür gibt es eine tolle Lösung.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:10 SimsalaGrimm (25 Min.) (UT) (VPS: 17:10)
Der Zauberer-Wettkampf
Folge 34 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Der Zauberer-Wettkampf
Der arme Edgar ist unsterblich in Miranda verliebt und beginnt eine Lehre bei ihrem Vater, einem geheimnisvollen Buchhändler. Dabei entdeckt er ein Zauberbuch und hofft darin ein paar Tricks zu finden, um Miranda zu beeindrucken. Der Buchhändler ist darüber sehr verärgert und verwandelt ihn zur Strafe in ein Pferd. Doc Croc und Yoyo sind die Einzigen, die jetzt Edgar retten können.

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:35 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Die Ritter von Greenville
Folge 5 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Die Ritter von Greenville
Blinky und Jacko spielen Ritter. Während Blinky in der Rolle als edler Beschützer völlig aufgeht, verfällt Jacko ständig in die Rolle eines raubeinigen Cowboys, da er mit der Ritterwelt nicht vertraut ist. In Blinkys Fantasie werden aus zwei Vögeln im Wald wilde Bestien. Zu seiner großen Überraschung greifen die Vögel ihn und Jacko wirklich an. In panischer Angst fliehen sie zurück nach Greenville. Dort stürzen sich die Vögel plötzlich auf Katie, die ausgerechnet in Crankys Haus Schutz sucht. Blinky befürchtet, dass Cranky diese Gelegenheit nutzen wird und Katie gefangen hält. Er beschließt, Katie gemeinsam mit Spike und Jacko aus Crankys Klauen zu befreien. Beim Versuch, die Lage zu checken, wird Spike in Crankys Haus gezogen und taucht ebenfalls nicht wieder auf. Mutig stürmen Blinky und Jacko daraufhin Crankys Haus, wo eine große Überraschung auf sie wartet.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:45 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 17:45)
Die Suche nach dem Bunyip
Folge 6 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Die Suche nach dem Bunyip
Blinky will den Dorfbewohnern unbedingt beweisen, dass es den sogenannten "Bunyip", ein Fabelwesen, das noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat, tatsächlich gibt. Deshalb macht er sich zusammen mit seinem Freund Jacko auf die Suche und gerät dabei in eine äußerst unangenehme Situation. Existiert der Bunyip vielleicht doch?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


18:00 Shaun das Schaf (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Spuren im Beton
Folge 22 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Spuren im Beton
Bloß nicht auf den Hof gehen! Wachhund Bitzer soll aufpassen, dass niemand auf den frischen Zement latscht, der dort liegt. Natürlich hält sich kein Schaf daran. Das große dicke Schaf bleibt prompt im Zement stecken. Shaun verzweifelt: Wie kommt Shirley da jemals wieder raus, und was passiert, wenn der Bauer zurück kommt und sieht, was die Herde aus seinem Zement gemacht hat?

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:07 Shaun das Schaf (8 Min.) (HDTV) (VPS: 18:07)
Die Schatzsucher
Folge 26 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Die Schatzsucher
Shaun und Bitzer starten zur Schatzsuche mit dem nagelneuen Metalldetektor des Bauern. Neben jeder Menge Metallschrott entdeckt Bitzer plötzlich einen Ring! Blöd nur, dass der noch an der Nase eines wutschnaubenden Bullen baumelt. Der sieht sofort rot und scheucht die Schatzsucher auf einen Baum. Erst als er einnickt, können sich Shaun und Bitzer vom Baum schleichen. Aus Metallschrott basteln sie eine liebreizende Kuh-Dame, eine perfekte Ablenkung für den Bullen, bis er merkt, dass die Dame seines Herzens Schrott ist …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Der Schultest
Folge 31 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Der Schultest
Die Schulzeit im Dörfli ist vorüber und wie jedes Jahr steht vor den Sommerferien eine wichtige Klassenarbeit an. Wer am besten abschneidet, erhält einen Preis. Peter gilt als Favorit. Seit Heidi ihm gezeigt hat, wie viel Freude das Lernen bereiten kann, ist er ein guter Schüler. Theresa gönnt es ihm nicht und will unbedingt selbst gewinnen. Am Tag der Prüfung sind Peters Ziegen verschwunden. Er macht sich auf die Suche und kommt nicht zur Schule. Heidi macht sich Sorgen und kommt ihm zur Hilfe. Gemeinsam wollen sie dem Lehrer später alles erklären und von ihrer abenteuerlichen Rettungsaktion berichten. Als sie Theresa auf dem Schulgelände begegnen, stellt sich heraus, dass sie die Ziegen frei gelassen und damit in große Gefahr gebracht hat. Zur Strafe für ihr verantwortungsloses Handeln lässt der Lehrer sie durchfallen. Peter darf die Klassenarbeit nachschreiben und geht am Ende nicht nur als stolzer Gewinner eines Buchs und einer Silbermünze, sondern auch als Sieger der Herzen hervor …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Blumen für alle
Folge 10 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Blumen für alle
Die kleine Feldmaus hat eine wunderschöne lila Blume entdeckt und gepflückt. Der kleine braune Hase möchte auch gerne so eine Blume haben. Der große Hase und Blauvogel raten den beiden noch, nicht so viele Blumen zu pflücken, da die Blumen auch für andere Wiesenbewohner da sind. Doch als der kleine Hase und die kleine Feldmaus bei den Blumen sind, ist eine schöner als die andere. Also pflücken sie für all ihre Freunde einen Strauß. Der kleine braune Hase und die kleine Feldmaus laufen los und verteilen die Blumen an ihre Freunde. Dabei bemerken sie, dass ihnen ein Schwarm Schmetterlinge auf Schritt und Tritt folgt. Blauvogel erklärt ihnen, dass die Schmetterlinge vom Nektar dieser Blumen leben. Beschämt müssen die beiden Freunde eingestehen, dass sie die Blumen fast alle gepflückt haben und die Schmetterlinge ihnen und "ihren" Blumen deswegen folgen. Doch die Blumen sind inzwischen alle verteilt und der Nektar des Straußes, den sie Blauvogel geschenkt haben, reicht nicht für alle Schmetterlinge aus. Wie können die Freunde den kleinen Schmetterlingen nun helfen?

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Singas sonderbare Sachen: Drillapparat
Folge 24
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Singas sonderbare Sachen: Drillapparat
Singa hat ein merkwürdiges Dingsbums für ihr Spiel "Singas sonderbare Sachen" dabei. Was das wohl sein kann? Es hat einen Griff und ist aus Metall und hat vorne so einen ein Haken dran. Hmm, ist es eine große Häkelnadel für Ritter-Kettenhemden? Oder ein Zahnziehhaken für Nilpferde?

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Kallis Gute-Nacht-Geschichten: KalliUrmensch
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, MotionWorks GmbH Halle, MDR, rbb
Drehbuch: Andreas Strozyk

Kallis Gute-Nacht-Geschichten: KalliUrmensch
Kalli will nicht immer ordentlich und sauber sein. Bei einem Urmenschen ist das anders und, schwupps, sitzt er in einer Höhle inmitten einer Urmenschen-Familie. Mit einem Urmenschen-Mädchen entdeckt er die Ur-Welt, bringt den Urmenschen schließlich das Schwimmen bei und möchte am Ende doch wieder in sein weiches, warmes Bett.


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Kapitän Ente
Folge 23 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Kapitän Ente
Weil Halvar etwas ausgefressen hat, will er durchaus nicht seiner Frau Ylva unter die Augen treten. Ob es sich aber deswegen tatsächlich in eine Ente verwandelt hat und so seiner Crew befehlen kann? Wickie muss der Sache schleunigst auf den Grund gehen. Manchmal verhält sich Halvar wie ein Elefant im Porzellanladen. Kein Wunder also, dass er tollpatschig Ylvas allerbeste Trinkhörner in Scherben schlägt. Das Geschirr ist nicht mehr zu retten – und er selbst wohl auch nicht. Denn Ylva, soviel ist sicher, wird darüber fuchs-teufelswild werden und ihrem Mann eine gehörige Tracht Prügel verabreichen. Also ist es besser, dass sich Halvar schnurstracks aus dem Staub macht. Welch ein Glücksfall ist es da, dass er plötzlich eine geheimnisvolle Falte mitten im Gesicht trägt, ein göttliches Zeichen scheinbar, von dem Urobe behauptet, es zeige an, dass der Kapitän beliebig seine Gestalt wandeln könne. Und tatsächlich! Es dauert nicht lange, da taucht eine Ente auf, die Halvars Helm trägt und, als hätte sie nie etwas anderes getan, auf das Drachenboot marschiert. Die komplette Mannschaft ist sicher, dass sie ab sofort diesem entengestaltigen Halvar zu gehorchen hat. Kopfschüttelnd sieht sich Vic in der Pflicht, dem Chaos ein Ende zu bereiten. Eine Ente als Kapitän? Ylva, die erbost ihren Gatten sucht? Eine Mannschaft, die an irgendei-nen Unsinn glaubt? Das muss sich ändern. Wickie hat auch schon eine Idee!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Der Glücksbringer
Folge 24 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Der Glücksbringer
Seine unglaubliche Pechsträhne bringt Halvar um den Verstand. Wenn er Thorold beim Kampf um das Häuptlingsamt im Dorf besiegen will, muss er – so schnell es geht! – wieder an sich und das Glück glauben. Keine leichte Aufgabe für Wickie! Wickie treibt es heute die Sorgenfalten ins Gesicht! Denn sein Paps Halvar scheint von allem Glück verlassen zu sein. Kein einziger Fisch geht ihm mehr an die Angel, und wenn er sich unter einen Baum stellt, dann kann er sicher sein, dass der Blitz ausgerechnet hier einschlägt. Ein Wikingerchef, den alle guten Geister verlassen haben? Das nagt aufs Heftigste an Halvars Selbstbewusstsein! Und ausgerechnet heute taucht dann auch noch der unbesiegbare Thorold auf, der ganz begierig darauf ist, Halvar zu besiegen und neuer Chef in Flake zu werden. Wenn Halvar in seinem unglücklichen Zustand einem solchen Muskelprotz begegnen soll, wird er nicht die geringste Chance haben. Also ist ganz Flake aufgefordert, sich schleunigst etwas einfallen zu lassen, um Halvar wieder aufzubauen. Leicht ist das nicht, und viel Zeit steht auch nicht zur Verfügung. Aber klar ist ebenso: wenn alle Stricke reißen, wird sich Wickie an die Nase greifen müssen, die Sterne werden sprühen und eine geniale Idee wird die Situation retten.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 Die Sportmacher (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
Folge 14 von 30
Crossmediales Sportmagazin Deutschland, 2018

Regie: Salim Butt und Dirk Nabersberg
Produzent: Visual Bridges AG im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Salim Butt und Dirk Nabersberg

Folge
In insgesamt 30 Folgen dreht sich für Kinder und Jugendliche wöchentlich alles um die ganze Bandbreite des Sports. Die jungen Moderatoren Laura Knöll, Susanne Schlüter und Stefan Bodemer präsentieren in jeder Folge die Vielfalt von Spiel und Bewegung in verschiedenen Rubriken – unter anderem in "Urban Sports", "Das große Experiment", "E-Sports", "Behinderten-Sport", "Fun-Sport" und "Wettkampf- und Breitensport".
Inhalt wird nachgereicht!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Comic-Zeichnen mit Ralph Ruthe

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: Comic-Zeichnen mit Ralph Ruthe
In den meisten Fällen sind es Schauspieler oder professionelle Synchronsprecher, die einer Figur im Animationsfilm ihre Stimme leihen. Bei dem neuen Kinofilm "Chaos im Netz" ist das anders. Hier ist es Comic-Zeichner Ralph Ruthe, der seinen Namensvetter Ralph spricht. Und das mit sehr viel Humor. Jess trifft den vielseitigen Unterhaltungskünstler in Berlin und bekommt nebenbei einen kleinen Crashkurs im Comic-Zeichnen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Elternfrei in Valencia / Folge
Folge 12 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2019

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Elternfrei in Valencia
Die Mädchen, die sich vorher nicht kennen, probieren aus wie es ist, in einer Stadt alleine klar zu kommen. Vier Wochen selbstbestimmt und ohne Kontrolle – mit viel Eigenverantwortung und garantiert jeder Menge Spaß und Abenteuer. Die Mädchen-WG kommt zum ersten Mal nach Valencia! Bei der Mädchen WG handelt es sich um eine Dokuserie der besonderen Art: Es geht um das Abenteuer Erwachsenwerden. Hierbei werden 5 Mädchen im Alter zwischen 14-16 Jahren während ihres 4-wöchigen Aufenthaltes in Valencia bei ihrem Alltag und Abenteuern mit der Kamera begleitet.

Info: Drehzeit: 9. Juli bis 3. August 2018

Folge
Heute wird's wieder sportlich in der Mädchen-WG: Angelina, Chantal, Emma, Lisa und Trang entdecken beim Baseball-Spielen versteckte Talente! Außerdem in Folge zwölf: Ein Scherzanruf sorgt für Aufregung in der Villa.


20:35 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 12 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Strafpunkte für Unordnung – so wollen Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin ihre Ferien-Villa sauber halten. Wer 20 Punkte gesammelt hat, muss für einen Tag den kompletten Abwasch übernehmen. Auch in Folge zwölf ist wieder Segel-Action angesagt in der Jungs-WG. Die Regatta rückt näher: Heute ist die letzte Gelegenheit, für das Wettsegeln auf dem Gardasee zu trainieren. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Freitag, 25. Januar 2019


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:01)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Abenteuer Wildnis
Folge 115 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Abenteuer Wildnis
Heute besucht ein Fernsehteam den Bauernhof und beobachtet einen seltenen Vogel. Während der Vogel auf sich warten lässt, macht der Kameramann eine viel interessantere Entdeckung: Schafe, die Cricket spielen! Doch immer wenn er filmen will, hat er nur grasende Tiere vor der Linse. Klar, denn Shaun hat den Mann längst entdeckt!

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:10 Shaun das Schaf (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
Der hungrige Patient
Folge 116 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Der hungrige Patient
Ein Pelikan fliegt gegen das Fenster des Bauernhauses und ist verletzt. Bitzer und Shaun bringen ihn in die Scheune, um ihn zu pflegen. Da entwickelt das Tier einen unbändigen Hunger. Doch bei Pelikanen wissen Bitzer und Shaun leider gar nicht, was alles auf ihrer Speisekarte steht.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:20 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Super Mascha
Folge 43 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Super Mascha
Mascha spielt mit ihren Puppen eine dramatische Rettungsszene. Als Super Mascha fühlt sie sich schließlich wie die Retterin der Welt, was sie dazu bewegt auch ihren Freunden ihre Hilfe anzubieten. Aber niemand möchte von ihr gerettet werden. Sie machen sich sogar lustig über sie und lachen sie aus. Als Bär aber in den Gleisen hängen bleibt und sie ihn alle nicht vor dem herannahenden Zug retten können, erkennt Super Mascha ihre Chance und ist gerade noch im richtigen Moment zur Stelle.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:25 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:25)
Geburtstagsvorfreude
Folge 44 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Geburtstagsvorfreude
Der Bär hat Geburtstag und Mascha hat es vergessen. Schnell baut sie ihm noch einen Schneemann, um nicht völlig ohne Geschenk da zu stehen. Als der Bär die Kerzen auf seinem Kuchen auspustet, verputzt Mascha den ganzen Kuchen allein und spricht von nichts anderem als ihren herannahenden Geburtstag. Sie gibt dem Bären eine lange Liste mit Geschenken und erinnert alle anderen Waldbewohner beinah täglich an das bevorstehende Ereignis. Als der Tag endlich gekommen ist, scheinen es alle vergessen zu haben. Niemand ist da. Am Abend geht Mascha traurig nach Hause, aber da wartet eine große Überraschungsfeier auf sie. Ein Grund, ihren Kuchen mit allen Freunden zu teilen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni spielen Müllabfuhr. Unterwegs mit dem Müllwagen leeren die beiden Freunde sämtliche Mülltonnen im Schnipselland. Aber was ist das? Da liegt jede Menge Abfall auf der Straße! Kikaninchen und Anni begeben sich auf die Spurensuche nach den Übeltätern … KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:35)
Kein sicheres Versteck
Folge 24 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Kein sicheres Versteck
Hauptfeuerwehrmann Steele lässt Sam, Elvis und Penny eine Übung durchführen: Sie sollen eine im Übungsturm durch einen Brand eingeschlossene Puppe retten. Beim Versteckspielen sucht sich Norman Price ausgerechnet den Turm als Versteck aus. Das so absolut sichere Versteck erweist sich bald als böse Falle und für Sam wird aus der simplen Übung ein Wettlauf mit der Zeit.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:45)
Blitz und Donner
Folge 25 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Blitz und Donner
James und Sarah müssen aus allem was sie tun einen Wettstreit machen. Ständig geht es darum, wer der Bessere ist. Auf einem Ausflug übertreiben die beiden es allerdings so sehr, dass sie den Anschluss an die Gruppe verlieren und sich im Wald verlaufen. Gleichzeitig zieht ein Gewitter auf und ein Blitz schlägt im Wald ein. Nun müssen sie zusammenhalten, denn nur gemeinsam können sie den Weg aus dem brennenden Wald finden.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 88
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Heute geht es rund in den Lach- und Sachgeschichten. André zeigt ein Kunststück mit Daumen und Zeigefinger. Kinder singen das Lied "Imse Bimse Spinne". Rufus zeigt, welche gewagten Sprünge er schon mit seinem BMX Rad machen kann. Aus Würstchen und Toastbrot wird ein hoher Turm gebaut, dann kommt ein frecher "Gurken-Hund" und wirft ihn um. Und Lola findet eine neue Bekannte, mit der sie Freundschaft schließt.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Ritter Rost (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Der Pokal
Folge 37 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

Der Pokal
Das große Turnier der Könige steht bevor: König Bleifuß gegen König Goldberg. Aber natürlich nicht persönlich, sondern durch ihre Champions: Ritter Rost und Prinz Protz. Wen wundert's, dass Rösti schnell hoffnungslos zurückliegt, bis Bö und Koks merken, dass Protz mit gezinkten Karten spielt …

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:30 Ritter Rost (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
König Rösti
Folge 38 von 52
3D-Animationsserie Deutschland, 2012 / 2013

Regie: Felix Schichl
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH, ZDF
Drehbuch: Verena Bird, Anthony Power, Richard Brookes u.a
Musik: Stefan Maria Schneider

König Rösti
Um Koks vor einer Verurteilung wegen Benutzung königlichen Eigentums zu retten, schreibt Ritter Rost heimlich über Nacht das Gesetzbuch um: von nun an darf jeder das Eigentum des Königs benutzen wie er will! Damit ist Koks gerettet, aber Schrottland stürzt ins Chaos - erst recht als Prinz Protz den Thron als sein Eigentum erklärt und die Macht an sich reißt.

Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland. Aber da liegt er falsch. Denn in Wirklichkeit ist Ritter Rost ein liebenswerter Angeber, der den Mund oft viel zu voll nimmt. Großspurig meldet er sich freiwillig für jedes noch so gefährliche Abenteuer – was er sehr schnell wieder bereut. Und wenn das tapfere Burgfräulein Bö und der freche Hausdrache Koks nicht wären, wäre Ritter Rost ziemlich aufgeschmissen. Aber irgendwie schafft er es trotzdem immer wieder, am Ende als Held dazustehen. Großspurig meldet er sich für jedes noch so gefährliche Abenteuer … Mit seinen Freunden, dem energischen Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks, der trotz seines stolzen Alters von mehr als tausend Jahren noch als Drachen-Kleinkind gilt, lebt Ritter Rost in der Eisernen Burg in Schrottland. Alles und jeder im Königreich, das von König Bleifuß dem Verbogenen regiert wird, ist aus Metall und Schrottteilen zusammengeschweißt und genietet. Und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst Alltagsgegenstände ein eigenwilliges Leben führen: Handtaschen aus Benzinkanistern, Betten aus Sardinenbüchsen, selbst Teekannen, Tassen, Uhren und Gießkannen bewegen sich wie Menschen und können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. So kommt es vor, dass sich Kolonnen von schmutzigem Geschirr ihren Weg durch Schrottland bahnen und dabei lautstark dagegen protestieren, gewaschen zu werden.


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018
Die Spannende

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Die Spannende
Elmo hört laut Musik. Bert liest ein spannendes Buch und Grobi empfiehlt einen Gruselfilm. Nur Axel Prahl hat's gern' gemütlich. Louis, Finja, Sarah, Elea und Mia sind ganz wild nach Katzen. Die Katzen, die sie im Katzenhotel besuchen, sind aber schön zahm – eben Stubentiger. Und Susi Schraube erfindet für Max (5) eine Maschine, die das Spazierengehen erleichtert.


08:10 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:10)
Pssst, Puffin!
Folge 43 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Pssst, Puffin!
Ein seltsames Vorkommnis auf Strandschatz Eiland: Dinge verschwinden. Jeder vermisst etwas. Gibt es etwa einen Dieb? Lily merkt, dass Puffin den Bewohnern die ganze Zeit etwas sagen will, aber niemand hört zu. Er führt sie schließlich zu einer ganz besonderen Kreatur, die alle zum Staunen bringt.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:15 Lilys Strandschatz Eiland (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:15)
Die Fiedelnden Flundern
Folge 44 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Die Fiedelnden Flundern
Lily findet eine Schallplatte. Es stellt sich raus, dass es ein Lied von Saltys alter Band ist, den "Fiedelnden Flundern". Leider hat die Band sich aufgelöst und Salty trauert ihr nach. Lily beschließt, heimlich eine neue Band zu gründen, um Salty zu überraschen. Leider klingt die neue Band ganz schrecklich. Wie sollen sie Salty damit nur überraschen?

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:20 Lilys Strandschatz Eiland (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Wal in Not
Folge 45 von 100
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Wal in Not
Was platscht denn da im Meer? Lily sichtet vor Strandschatz Eiland einen lustigen, großen Wal. Doch sie muss feststellen, dass der Wal gar nicht spielt und plantscht. Er hat sich nämlich in einem Plastiknetz verfangen und versucht sich zu befreien. Lily und Salty wollen ihm helfen, aber der Wal bekommt Angst und zappelt noch mehr. Wie sollen sie ihn nur beruhigen? Lily weiß wie.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


08:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 08:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Marlon und Kikaninchen kämpfen gegen meuternde Piraten. Dibedibedab.


08:30 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Kleine Zahnfee
Folge 23 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Kleine Zahnfee
Während Zoé und QuackQuack Cowboy spielen, ist Tanja damit beschäftigt für Wuff einen Gürtel zu finden. Als der Zauberschrank leuchtet sind Zoé und Tanja sehr überrascht, denn sie merken, dass sie im Land der Zahnfeen sind. Dort lernen unsere Freunde eine kleine Zahnfee kennen, die sehr traurig ist. Sie hat ihren Beutel für die Münzen verloren. Doch den braucht sie, um verlorene Milchzähne gegen ein Geldstück auszutauschen. Gemeinsam überlegen sie, wo der Beutel sein könnte. Der kleinen Zahnfee fällt ein, dass sie zuvor in einem Haus mit einem großen Hund war. Das Problem ist nur, die kleine Zahnfee hat riesengroße Angst vor Hunden. Zum Glück begleiten Zoé und Tanja sie und helfen ihr bei ihrer Suche.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:40 Zoés Zauberschrank (9 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Im Krikelkrakelland
Folge 24 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Im Krikelkrakelland
Lehrerin Zoé will ihren Schülern das Zählen beibringen. Leider wirft der kleine Max alle Zahlen durcheinander. Schon nimmt der Zauberschrank die Kinder mit. Zoé und ihre Freunde Finn, Lili und Max sind Kunstmaler in einer bunt gezeichneten Welt. Bald stellen die Kinder mit Begeisterung fest, dass alles, was sie malen, sofort lebendig wird. Zoé braucht dringend einen Partner zum Wippen, da QuackQuack viel zu leicht ist. So zeichnet QuackQuack ein Strichmännchen. Das Strichmännchen will zwar gern spielen, doch alles geht ihm daneben. Es fällt von der Wippe und sogar von der Schaukel. Warum nur?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Mahuel Stacke
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Im Wald treffen Kikaninchen, Anni und Christian einen Zwerg, der ihre Hilfe braucht. Dank einer Prise Schrumpfpulver schaffen sie es problemos in die Zwergenhöhle – ob sie dem Zwerg helfen können?


08:55 Sarah & Duck (5 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Buntes Licht
Folge 19 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Buntes Licht
Sarah und Duck essen Bonbons, die in buntes Papier eingepackt sind. Als sie damit fertig sind, entdecken sie wunderschöne bunte Lichtstrahlen im Flur. Es ist der Regenbogen, der nach einem starken Regen erscheint. Sarah überlegt, wie sie auch ohne Regenbogen buntes Licht im Zimmer haben könnte. Sie will das Fenster bekleben und macht sich auf die Suche nach durchsichtigen bunten Sachen.

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:00 Sarah & Duck (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Erdbeer-Soufflee
Folge 20 von 120
Animationsserie Großbritannien, 2012 / 2017

Regie: Tim O'Sullivan
Produzent: A Karrot Entertainment for BBC, BBC Worldwide
Drehbuch: Sarah Gomes Harris, Benjamin Cook
Musik: Tim O'Sullivan, Tanera Dawkins

Erdbeer-Soufflee
Sarah ist unheimlich müde, weil die Eule die ganze Nacht so laut gerufen hat. Völlig verschlafen blättert sie mit Duck in ihrem Rezeptbuch und überlegt, was sie heute zu Essen machen könnten. Doch Sarah kann sich kaum wach halten, sie schläft über dem Rezept ein und fällt in einen süßen Traum.

"Sarah & Duck" ist eine versponnene Animationsserie für Vorschulkinder. Erzählt werden die Abenteuer von Sarah, einem siebenjährigen Mädchen mit großen Augen und einer grünen Mütze, und ihrem besten Freund Duck, einer liebenswerten und vorwitzigen Ente. Die Beiden leben in einem kleinen Dorf, in einem kleinen Haus mit einem kleinen Garten, und sie gehen gemeinsam auf spannende Entdeckungsreisen. Dabei entwickeln sie sehr viel Fantasie, denn für sie ist alles lebendig – von den selbst eingepflanzten Schalotten im Garten angefangen bis hin zum Regenbogen und dem Mond. Sarah und Duck lieben es, die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken und lassen sich von allem, was der Augenblick eben gerade so mit sich bringt, zu neuen Ideen inspirieren.


09:10 Die Moffels (4 Min.) (VPS: 09:10)
Luzi, die Krachmacherprinzessin
Folge 29 von 39
3-D Animationsserie Deutschland, 2006 / 2018

Rollen und Darsteller:
Luzi – Luzi Grunow
Bruno – Dietmar Wunder
Leopold – Andreas Thieck
Panini – Benjamin Eberling-Strmsek
Mutter – Uta-Maria Torp
Sprecher: Folge 1-7
Mutter – Nicole Rößler
Sprecher: Folge 8-26

Regie: Ute Krause, Sabrina Wanie, Sabrina Wanie, Ole Bukowsky
Produzent: DIGITRICK Berlin Gerd Wanie, TFG Toon Films GmbH, RBB
Drehbuch: Ute Krause, Aje Brücken, Bert Schrickel
Musik: Warner Poland, Wolfgang Glum für Monobeat Music Production

Luzi, die Krachmacherprinzessin
Luzi konnte am Vormittag nicht in ihrem Kindergarten Fasching feiern. Dabei wollte sie sich so gerne als Prinzessin verkleiden. Nun möchte Luzi mit den Moffels Fasching feiern und wünscht sich an einen Ort, wo sie sich alle ganz toll verkleiden können. Kein Problem für die Moffels sollte man denken …

Die 3D-Animationsserie für Kinder spielt heute in einem kleinen ruhigen norddeutschen Städtchen. Durch Zufall zaubert die 5-jährige Luzie 3 Moffels herbei, die ihr jede Nacht einen Wunsch erfüllen. So etwas hat das Städtchen noch nie erlebt. Mit der Ruhe ist es vorbei. Zimmer gerufen. Vor dem Einschlafen kann sich Luzi etwas wünschen und die Moffels versuchen ihren Wunsch so gut wie möglich zu erfüllen. Dabei ergeben sich unvorhersehbare Situationen. Eine 3D-Animationsserie für die Zielgruppe 3 bis 6 Jahren. 39 Folgen werden produziert und weitere 13 Folgen sind geplant.


09:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

Das Leben von Kikaninchen, Anni und Christian ist bunt: "Die Wiese ist grün. Die Sonne ist gelb. Bunte Blumen blüh'n." singen die drei Freunde im Farbenlied.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018
Lasse bastelt einen Schneemann
Folge 1493

Produzent: B+M Entertainment GmbH, KiKA
Drehbuch: Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica, Ysabel Fantou
Musik: Phrasenmäher

Lasse bastelt einen Schneemann
Lasse bastelt einen Schneemann, den er ins Fenster hängt und ein Kinngesicht singt ein Lied über den Regen. Im Museum gibt es Steckkoalas zu sehen, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Iason und Anastasia basteln ein freches Steckmonster und rufen die Zuschauer auf selbst kreativ zu sein und ein Steckmonster zu basteln.

Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spaß macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!


09:25 Casper und Emma (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Casper und Emma auf Safari – Teil 2
Folge 26 von 28
Familienserie Norwegen, 2013 / 2016

Rollen und Darsteller:
Casper – Elias Søvold Simonsen
Hilde – Hilde Lyrån
Ivar Nørve
Maria – Janne Formoe
Markus Tønseth
Emma – Nora Amundsen
Tante Randi – Tone Johnsen

Regie: Arne Lindtner Näss
Produzent: Cinenord Spillefilm, Umbrella, Svensk Filmindustri
Drehbuch: Line Fougner Christensen
Musik: Lars Kilevold
Kamera: Dániel Garas

Casper und Emma auf Safari – Teil 2
Casper, Emma und Tiri können Klara und ihren Vater überführen und ihnen das Löwenjunge abnehmen. Sie taufen es auf den Namen Leo und wollen es gesund pflegen. Emmas Mutter und ihre Freundin Ann kümmern sich um Leo, denn immerhin sind die beiden Tierärztinnen. Emma, Casper und Tiri unternehmen zusammen mit Opa einen Safari-Ausflug, um Leos Mutter zu finden.

So schnell wie sich ihre Stofftiere, Caspers Löwe und Emmas weißes Kaninchen, miteinander anfreunden, so schnell werden auch ihre Besitzer zu guten Freunden, als Casper und Emma sich im Kindergarten kennen lernen. Emma hat bald Geburtstag, und nichts wünscht sie sich mehr als einen Hund. Bassa soll es sein, den die Kinder im Tierheim schon besucht haben. Emmas Kaninchen gefällt das allerdings gar nicht. Das fünfte Rad am Wagen mag das sensible Langohr nicht sein – und deshalb läuft es bei der Besichtigung einer Feuerwehrwache weg. Doch dann ist es ausgerechnet Bassa, der das ausgebüxte Schmusetier zu Emma zurückbringt! Nach den beliebten Kinderbüchern ist zauberhaftes Wohlfühlkino für die Kleinen entstanden, bei dem Animationen die Protagonisten zuweilen in Prinz und Prinzessin verwandeln oder in einen indischen Dschungel versetzen. Nach dem Bestseller-Kinderbuch von Tor Åge Bringsvärd und Anne G. Holt


09:45 PETZI (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Akrobaten der Lüfte
Folge 3 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Akrobaten der Lüfte
Beim Trinkwasser-Stopp treffen die Freunde auf einen ganz und gar entspannten, lustigen, aber sehr vergesslichen Zeitgenossen: einen Elefanten, der mitten in einer Badewanne sitzt. Dass die Badewanne mithilfe eines Ballons fliegen kann, trifft sich ausgezeichnet. Denn ausgestattet mit so einem Luftgefährt, sollte es doch Petzi und seinen Freunden leicht möglich sein, die von der Strömung des Meeres abgetriebene Mary wiederzufinden.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


09:55 PETZI (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Der Standraser
Folge 4 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Der Standraser
Känguru Paul baut seit Jahren an seinem Auto. Doch eigentlich ist er ein großer Feigling. Autofahren macht ihm Angst. Dass Pelle den Wagen im Handumdrehen in Gang setzt, passt Paul gar nicht. Zwar müht sich Paul, Pelles Arbeit zu behindern – gelingen tut ihm das aber nicht. Das Auto fährt wie geschmiert, Petzi probiert es sogar als Tretboot aus. Paul muss Farbe bekennen: Traut er sich, in das Gefährt zu steigen und ein paar Runden zu drehen? Oder nicht?

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Christian eine Geschichte, die gaaanz lange dauert. Da fallen ihm gleich die Mäusekinder Tick und Tack ein. Die beiden müssen sich beeilen, um ihre Oma rechtzeitig am Bahnhof abzuholen. Dort angekommen, sehen sie aber weder einen Zug noch ihre Oma. Sind sie zu spät oder gar zu früh?


10:15 Coco, der neugierige Affe (12 Min.) (VPS: 10:15)
Der Boots-Wettbewerb
Folge 4 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Der Boots-Wettbewerb
Es findet der alljährliche Modellboot-Wettbewerb statt. Coco hat noch nie so viele tolle Boote gesehen. Als sein Freund Bill noch einmal weg muss, darf Coco auf dessen Boot aufpassen. Coco kann sich nicht zurückhalten und lässt es zu Wasser. Doch es geht unter. Daraufhin konstruiert der schlaue Affe selbst ein originelles Boot. Als Bill wiederkommt kann er mit Cocos Hilfe sein Boot reparieren, und die beiden Freunde treten mit ihren Modellen beim Wettbewerb an.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company


10:27 Coco, der neugierige Affe (13 Min.) (VPS: 10:27)
Coco auf Rollschuhen
102 Folgen
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Rocco Gagliese, Michael Bauer, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Coco auf Rollschuhen
Coco soll für einen Spielzeugladen mit Rollschuhen Reklame laufen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat er die Sache im Griff, doch dann trifft er den Hund Hektor, der sich auch Rollschuhe anschnallt. Dummerweise ist Hektor nicht so begabt und rast unaufhaltbar durch die Stadt …

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer
TM: Houghton Miffin Company


10:40 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:40)
Im Drachenboot nach Amerika
Folge 32 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller
Musik: Danny Chang

Im Drachenboot nach Amerika
Felix hat es zu den Wikingern verschlagen. Zunächst hat er Angst vor den wilden Gesellen und ihren rauen Bräuchen, aber als die hören, dass Felix ein weitgereister Abenteurer ist, der viele Geschichte zu erzählen weiß, nehmen sie ihn herzlich auf. Nach Hause zu seiner Sophie wollen sie Felix jedoch nicht bringen. Also fährt der Wikingerjunge Leif alleine mit Felix los. Im Fjord beherrscht Leif das Boot perfekt, doch als es auf hohe See geht, ist er hoffnungslos verloren. Inzwischen ist Leifs Vater mit seinen Männern losgerudert, um Leif zu suchen. Dabei droht sein Schiff, an einem Eisberg zu zerschellen, wären da nicht hilfreiche Wale, die beide Boote an ein fremdes Gestade retten können.


10:50 Briefe von Felix – Ein Hase auf Weltreise (10 Min.) (4:3) (VPS: 10:50)
Marterpfahl und Federschmuck
Folge 33 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2000 / 2006

Regie: Alan Simpson, Arpad Szabó, Giuseppe Maurizio Laganà
Produzent: ndf, Caligari Flim GmbH, TV Loonland AG
Drehbuch: Annette Langen, Constanza Droo, Mark Slater, John Pattersson, Brent Miller
Musik: Danny Chang

Marterpfahl und Federschmuck
Felix ist mal wieder in eine Falle geraten. Diesmal stammt sie von dem Indianerjungen Zittergras, der auf der Suche nach Trophäen für seinen Kopfschmuck ist. Doch kaum hat Felix Zittergras überzeugt, dass er dafür nicht in Frage kommt, werden beide von Indianern eines anderen Stammes gefangen genommen. Felix trickst sie aus und kann entkommen, Zittergras aber wird mitgeschleift und an den Marterpfahl gebunden. In der Nacht schleicht sich Felix heran und befreit Zittergras. Der nimmt bei der Flucht den Federschmuck des Häuptlings mit, und hat somit den gesamten Sioux-Stamm auf den Fersen. Gut, dass Felix vorher Freundschaft mit den Bisons geschlossen hat.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Kapitän Ente
Folge 23 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Kapitän Ente
Weil Halvar etwas ausgefressen hat, will er durchaus nicht seiner Frau Ylva unter die Augen treten. Ob es sich aber deswegen tatsächlich in eine Ente verwandelt hat und so seiner Crew befehlen kann? Wickie muss der Sache schleunigst auf den Grund gehen. Manchmal verhält sich Halvar wie ein Elefant im Porzellanladen. Kein Wunder also, dass er tollpatschig Ylvas allerbeste Trinkhörner in Scherben schlägt. Das Geschirr ist nicht mehr zu retten – und er selbst wohl auch nicht. Denn Ylva, soviel ist sicher, wird darüber fuchs-teufelswild werden und ihrem Mann eine gehörige Tracht Prügel verabreichen. Also ist es besser, dass sich Halvar schnurstracks aus dem Staub macht. Welch ein Glücksfall ist es da, dass er plötzlich eine geheimnisvolle Falte mitten im Gesicht trägt, ein göttliches Zeichen scheinbar, von dem Urobe behauptet, es zeige an, dass der Kapitän beliebig seine Gestalt wandeln könne. Und tatsächlich! Es dauert nicht lange, da taucht eine Ente auf, die Halvars Helm trägt und, als hätte sie nie etwas anderes getan, auf das Drachenboot marschiert. Die komplette Mannschaft ist sicher, dass sie ab sofort diesem entengestaltigen Halvar zu gehorchen hat. Kopfschüttelnd sieht sich Vic in der Pflicht, dem Chaos ein Ende zu bereiten. Eine Ente als Kapitän? Ylva, die erbost ihren Gatten sucht? Eine Mannschaft, die an irgendei-nen Unsinn glaubt? Das muss sich ändern. Wickie hat auch schon eine Idee!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:20 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:20)
Der Glücksbringer
Folge 24 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Der Glücksbringer
Seine unglaubliche Pechsträhne bringt Halvar um den Verstand. Wenn er Thorold beim Kampf um das Häuptlingsamt im Dorf besiegen will, muss er – so schnell es geht! – wieder an sich und das Glück glauben. Keine leichte Aufgabe für Wickie! Wickie treibt es heute die Sorgenfalten ins Gesicht! Denn sein Paps Halvar scheint von allem Glück verlassen zu sein. Kein einziger Fisch geht ihm mehr an die Angel, und wenn er sich unter einen Baum stellt, dann kann er sicher sein, dass der Blitz ausgerechnet hier einschlägt. Ein Wikingerchef, den alle guten Geister verlassen haben? Das nagt aufs Heftigste an Halvars Selbstbewusstsein! Und ausgerechnet heute taucht dann auch noch der unbesiegbare Thorold auf, der ganz begierig darauf ist, Halvar zu besiegen und neuer Chef in Flake zu werden. Wenn Halvar in seinem unglücklichen Zustand einem solchen Muskelprotz begegnen soll, wird er nicht die geringste Chance haben. Also ist ganz Flake aufgefordert, sich schleunigst etwas einfallen zu lassen, um Halvar wieder aufzubauen. Leicht ist das nicht, und viel Zeit steht auch nicht zur Verfügung. Aber klar ist ebenso: wenn alle Stricke reißen, wird sich Wickie an die Nase greifen müssen, die Sterne werden sprühen und eine geniale Idee wird die Situation retten.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


11:35 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Überfall vor Mosambik
Folge 51 von 52
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013 / 2018

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Reise nach Madagaskar
Zusammen mit seinen Freunden Shi La und Luigi begibt sich Marco Polo erneut auf eine abenteuerliche Reise. Gerade als er in China seinen Vater wiedergefunden hat, erfährt er etwas, das alle seine Pläne über den Haufen wirft: Shi La ist gar keine Waise! Ihre Mutter lebt und ist eine berühmte Sängerin. Vor einiger Zeit hat sie China verlassen – doch wohin ist sie gegangen? Marco und seine Freunde müssen sie finden. Auf der Suche bereisen sie fremde Länder, lernen eine Vielzahl an exotischen Kulturen kennen, geraten in spannende Abenteuer, schließen wunderbare Freundschaften und treffen auch auf alte Bekannte.
Überfall vor Mosambik
Marco, Shi La und Luigi haben die Küste von Mosambik erreicht. Jetzt brauchen sie nur noch ein Schiff, das sie nach Madagaskar mitnimmt. Dort hoffen sie endlich Shi Las Mutter zu finden – entführt von Piraten. Doch alle haben Angst vor Käpt'n Haizahn und seinen Kumpanen. Nur Rudolpho, der Kapitän der Zatara, würde die Freunde mitnehmen. Doch leider ist sein Schiff ein echter Kramladen und schwimmen kann es derzeit auch nicht … Kapitän Rudolpho schuldet dem Hafenmeister außerdem noch Geld! Kurzerhand reparieren Marco und seine Freunde das Schiff und verkaufen den ganzen Krempel, der sich auf dort angesammelt hat. Doch gerade als sie den Hafen verlassen, schlägt das Schiff auch schon Leck – und sie werden von Piraten angegriffen! Ein Tauschgeschäft mit Folgen wartet auf euch – gleich hinter dem Horizont!


12:00 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (30 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Pippi geht nicht zur Schule
Folge 16 von 26
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Pippi geht nicht zur Schule
Pippi ist durch Tommy und Annika neugierig auf die Schule geworden. Sie will auch so viele Ferien haben wie die anderen Kinder. Deshalb besucht sie an einem Tag mit Herrn Nilsson den Unterricht und sorgt dort für ein heilloses Durcheinander.


12:30 The Garfield Show™ (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Unter Hypnose
Folge 24 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Unter Hypnose
Jon leidet unter Schlaflosigkeit. Er ist so verzweifelt, dass er sich an einen obskuren Arzt namens Dr. Sonambulo wendet. Der will ihn mithilfe einer selbst gebauten Apparatur so konditionieren, dass Jon bei einem bestimmten Summton sofort einschläft und erst wieder erwacht, wenn er ihn das nächste Mal hört. Nur leider läuft bei der Prozedur etwas schief. Und das hat zur Folge, dass Jon nicht aufs Summen, sondern auf Odies Bellen reagiert. Zu allem Überfluss entwickelt Jon sich auch noch zum Schlafwandler …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 The Garfield Show™ (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Der Fluch der Katzenpriesterin
Folge 25 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Der Fluch der Katzenpriesterin
Liz und ihre Nichte Heather bringen einen Zauberspiegel von ihrer Ägyptenreise mit. Odie und Garfield springen durch das magische Tor in eine andere Dimension, wohin die altägyptischen Katzen einst verbannt wurden. Die Hohepriesterin macht Garfield zum neuen Pharao, damit sich die Prophezeiung erfüllt, welche besagt, dass dann die pharaonischen Katzen wieder in die Menschenwelt zurückkehren, und die Menschen versklaven könnten. Garfield macht ihr klar, dass die Katzen bereits jetzt die Menschen zu ihren Dienern gemacht hätten …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Tashi (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:55)
Videospiele & Piratensteuer
Folge 29 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Videospiele & Piratensteuer
Graf Ling taucht wie jedes Jahr in Tashis Dorf auf, um den Bewohnern alle Wertsachen abzunehmen – die gefürchtete Piratensteuer. Im Gegenzug verschonen die Piraten das Dorf vor Plünderungen. Aber dieses Jahr haben sie die Rechnung ohne Tashi gemacht. Der sieht nicht ein, warum alle weiter Schutzgeld zahlen sollen. Und als dann auch noch Jack zusammen mit der erpressten Steuer an Bord des Flug-Piratenschiffes gehievt wird, ist es endgültig an der Zeit, sich zu wehren.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:05 Tashi (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:05)
Graf Ling & die Mombies
Folge 30 von 52
3D/2D-Animationsserie Deutschland / Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Tashi – Robert Kotulla
Jack – Henning Nöhren
Lotus – Mareike Fell
Ömchen – Ingrid van Bergen
Baba Jaga – Anja Topf
Meister Dao – Peter Weis
Graf Ling – Matthias Klimsa

Regie: Noel Cleary, Marc Wasik
Produzent: Flying Bark Productions Ltd.
Drehbuch: Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler

Graf Ling & die Mombies
Tashi und Jack entdecken hinter einem Wasserfall eine Höhle. Aber die Höhle ist voller Schriftzeichen und Sarkophage. Als die beiden Schatzsucher ein uraltes Navigationsgerät von seinem Platz entfernen, haben sie die Ruhe der Mombies gestört, die nicht ohne ihren Quadranten sein wollen. Sie verfolgen Tashi und Jack bis ins Dorf. Da tritt Graf Ling auf den Plan und verspricht gegen entsprechende Bezahlung, die Dorfbewohner vor den taumelnden Wiedergängern zu schützen. Aber damit geht das Chaos erst richtig los.

Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.


13:20 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Foto-Puzzle in Paris
Folge 29 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Foto-Puzzle in Paris
Gerade als Mirette und Jean Cat gemütlich durch Paris spazieren, um sich ein Eis zu kaufen, stoßen sie auf geschockte Touristen. Die Meisterdetektivin und ihr Katzistent erkennen schnell den Grund der Bestürzung: Jemand hat die Beine des Eiffelturms geklaut. Aber wer würde so etwas Verrücktes tun und wozu? Eine zurückgelassene Visitenkarte und Fotoschnipsel am Tatort führen sie auf die Spur eines Fotografen, der sich auf Touristenfotos spezialisiert hat. Ist er für den spektakulären Diebstahl verantwortlich? Oder hat vielleicht doch der Große Gefährliche Gangster seine Hände im Spiel?

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:30 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Der Superheld von Manhattan
Folge 30 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Der Superheld von Manhattan
New York feiert einen neuen Superhelden, der Tiere rettet und Diebe jagt. Mirette und Jean Cat staunen nicht schlecht, als sie erkennen, wer in dem Superheldenkostüm steckt: der Große Gefährliche Gangster! Ist Mirettes Erzfeind jetzt einer von den Guten? Doch die Detektive erkennen schnell, dass der Große Gefährliche Gangster seine Supereinsätze nur vortäuscht. Es ist alles Teil eines bösen Plans. Was der Bösewicht tatsächlich im Schilde führt, merkt Mirette, als der Superheld ganz Manhattan auf ein Fest einlädt. Allerdings hat er die Rechnung ohne Mirette und Jean Cat gemacht. Bald schon fliegt ein zweiter Superheld durch New York …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


13:40 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (UT) (VPS: 13:40)
Kleiner Tierfeind
Folge 15 von 72
Familienserie Deutschland, 2009 / 2017

Rollen und Darsteller:
Dr. Philipp Hansen – Heikko Deutschmann
Annette Hansen – Floriane Daniel
Greta Hansen – Enya Elstner
Lilie Hansen – Lotte Hanné
Vincent Grieshaber – Michael Sideris
Josefine Grieshaber – Sanne Schnapp
Jonas Grieshaber – Fynn Henkel
Almut Spieker – Angelika Bender
Bertie Heckenbichler – Silas Breiding
und andere

Regie: Andreas Morell, Miko Zeuschner, Brigitta Dresewski
Produzent: Polyphon Südwest im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste
Drehbuch: Sebastian Andrae
Musik: Moritz Freise, Biber Gullatz, Andreas Schäfer

Kleiner Tierfeind
Ferien auf dem Bauernhof: Eine gute Idee von Josefine wird zum Alptraum für Familie Grieshaber, denn der Sohn der Gastfamilie entpuppt sich als Tierquäler. Kein Wunder, dass Greta ihre Zeit auf dem Hof der Grieshabers verbringt, um das neu geborene Kälbchen zu beschützen! Gemeinsam mit Jonas entwickelt sie eine raffinierte Falle für den "kleinen Tierfeind". Leider funktioniert sie so gut, dass nicht nur der fremde Junge hineinfällt.

Die Patienten zahlen nicht oder spät und Philipp weigert sich, Mahnungen zu schreiben. Annette beschließt, selbst aktiv zu werden. Die gelernte Restauratorin eröffnet ihre eigene Werkstatt, das "Atelier Hansen". Philipp freut sich, muss er sich doch nicht mehr Sorgen machen, dass Annette in der Praxis "helfen" will, denn seine Frau hat kein Händchen für Vierbeiner; eine fauchende Katze oder eine aggressive Gans können sie in Angst und Schrecken versetzen. Durch ihr neues Leben erschließt sich Annette ihren eigenen Zugang zum Dorf. Auch die Kinder müssen mit mehr Freiheit umgehen. Die kleine Lilie wird stolze Erstklässlerin mit einem unbändigen Willen zur Selbständigkeit. Und Greta macht das, was sie schon immer gemacht hat: Sie rettet Tiere und legt sich mit jedem an, der nicht akzeptiert, dass jedes noch so unscheinbare oder auch gefährliche Tier ein Recht auf Leben, artgerechte Haltung und womöglich sogar Freiheit hat: sei es nun Wildschwein, Affe oder Fledermaus. An der Seite von Greta steht wie bisher ihr Freund Jonas Grieshaber. Der wohnt inzwischen allein mit seinen Eltern auf dem Bauernhof seiner Familie; sein älterer Bruder ist ausgezogen. Mutter Josefine meint, jetzt Platz, Zeit und Energie für Feriengäste zu haben. Doch Vater Vincent, dem Bürgermeister von Waldau, passt die neue Geschäftsidee seiner Frau überhaupt nicht. Er kontert auf die nicht ganz so feine Art. Die Eltern von Jonas durchleben eine schwierige Phase in ihrer Ehe, befeuert von exotischen Nandus, Feuerwehr und Stammtisch. Mit Hilfe von Annette, Jonas und einem Schifferklavier wird auch diese Krise überwunden. Da haben es andere Menschen schwerer. Bertie zum Beispiel: Dr. Hansen hat sofort gemerkt, dass der 18-Jährige besonders begabt im Umgang mit Tieren ist, und hat ihn zu seinem Assistenten in der Tierarztpraxis gemacht. Doch Philipp hat nicht darüber nachgedacht, wo vielleicht Berties Defizite liegen könnten. Und so ist er überrascht, als er entdeckt, dass Bertie kein Dach über dem Kopf hat und im Zelt übernachtet, dass er sein Frettchen frei herumlaufen lässt, dass die Dorfbewohner Bertie tiefes Misstrauen entgegenbringen. Der Tierarzt und sein Assistent haben viel zu besprechen. Wie gut, dass sich Bertie so gut mit den Kindern versteht und er sie und sie ihn bei vielen Abenteuern und Konflikten unterstützen. Kinder, Tiere, Natur und zwei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. "Tiere bis unters Dach" erzählt von einem modernen Schwarzwald-Bullerbü. Auch in der zweiten Staffel der Kinder- und Familienserie geht es um das Leben auf dem Land, die Liebe zu Tieren und zur Natur. Das große Fachwerkhaus der Tierarzt-Familie Hansen und der Schwarzwaldbauernhof der Familie Grieshaber sind neben den Bergen, Tälern, Seen und der unvergleichlichen Silhouette des Südschwarzwalds in weiteren 13 Folgen Schauplatz von großen und kleinen Abenteuern von Kindern und Eltern. Die Familie Hansen, ist inzwischen im Schwarzwalddorf Waldau heimisch geworden. Die Tierarztpraxis von Philipp Hansen ist gut gefüllt, Annette hat sich mit den Landfrauen, insbesondere mit Josefine Grieshaber, angefreundet und die beiden Töchter Greta und Lilie fühlen sich schon lange im Schwarzwald zu Hause. Wenn nur das liebe Geld nicht wäre.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 831 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger
Kathi – Kaja Eckert
Raphael – Oskar Kraska McKone
Dominik – Yannick Rau
Friedrich – Paul Uhlemann
Alva – Annalisa Weyel
Moritz – Tim Oldenburg
Arne – Arian Schill
Dr. Heiner Zech – Olaf Burmeister

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Andreas Kaufmann, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Raphael hat eine neue Geschäftsidee, aber ein vermeintlich neuer Schüler durchkreuzt seine Pläne. Als Kathis Bruder Arne auf Schloss Einstein ankommt, bekommt er die Ablehnung der Schülerschaft zu spüren. Friedrich verfolgt die Angst vor seinem ersten großen Spiel. Wegen des Diebstahls aus der Caferteria-Kasse, beschließt Adrian Essensmarken einzuführen. Doch es gibt zu wenig davon. Raphael kommt auf eine Idee: Da der Preis mit der Nachfrage steigt, wollen Dominik und er die Essensmarken für das Doppelte weiter verkaufen. Doch kurz bevor die Jungs auch nur eine Essensmarke verkaufen können, kommt ihnen ein vermeintlich neuer Schüler namens Moritz in die Quere. Kathis älterer Bruder Arne kommt auf Schloss Einstein an und merkt sofort, dass seine Schwester hier keine Freunde hat. Kathi hält sich zurück, denn vor ihrem Bruder möchte sie nicht als Diebin und Lügnerin dastehen. Arne hingegen findet langsam Anschluss bei den Einsteinern, doch die Untaten seiner Schwester gehen trotzdem nicht spurlos an ihm vorbei. Friedrich hat Angst vor seinem ersten großen Spiel. Zu allem Überfluss setzen ihn auch noch seine Mitschüler und die Lehrer ungewollt unter Druck. Nur Alva bemerkt, dass es Friedrich gar nicht gut geht und versucht, ihn wieder aufzubauen. Schließlich ist Fußballspielen sein großer Traum.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 832 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
David – David Meier
Pippi – Marie Borchardt
Hubertus – Hugo Gießler
Constanze – Henrieke Fritz
Henk – Noah Alibayli
Roxy – Helene Mardicke
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Lieselotte Rottbach – Angelika Böttiger

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Michael Demuth, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Der Tag der Talentshow ist gekommen und David möchte die Gelegenheit nutzen, um sich wieder mit Pippi zu versöhnen. Hedda bekommt Lampenfieber als sie die Talente ihrer Mitschüler sieht. Moritz lockt Dominik und Raphael in eine Falle. Zwischen Pippi und David herrscht Eiszeit. Pippi ist noch immer enttäuscht, dass David bei Kathis Verteidigung übernommen hat. Mit einem ganz besonderen Auftritt bei der Talentshow will David den Streit endlich beenden und sich wieder mit Pippi versöhnen. Um sicherzugehen, dass Pippi auch da sein wird, hinterlässt er ihr eine Flaschenpost, die Pippi nie erhält. Hedda will bei der Talentshow eine Zaubernummer vorführen. In ihren Proben gelingt die aber mehr schlecht als recht, und als sie die Auftritte der Mitschüler sieht, steigt ihr Lampenfieber. Wird sich Hedda vor all ihren Mitschülern blamieren? Dominik und Raphael sind verwundert. Der Streich, den sie dem neuen Erzieher Moritz gespielt haben, um ihn loszuwerden, scheint keinerlei Konsequenzen nach sich zu ziehen. Im Gegenteil. Moritz gibt sich cool und gelassen, bis er einen mysteriösen Anruf bekommt …


15:00 Lenas Ranch (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Annas großes Rennen
Folge 13 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Annas großes Rennen
Das nächste Staffelrennen steht an. Leider können die Freunde nicht mitmachen, weil Anna sich immer noch weigert, daran teilzunehmen, nachdem ihr Vater bei einem solchen Rennen durch einen Sturz umgekommen ist. Durch die Provokationen von Samantha beschließt sie, es zumindest zu versuchen.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:20 Lenas Ranch (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:20)
Ein Küsschen unter Freunden
Folge 14 von 52
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia
Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida

Ein Küsschen unter Freunden
Die Freunde bereiten sich auf einen Trek vor, einen Vielseitigkeitswettkampf. Als Nico während eines Ritts Lena vor einer Schlange rettet, gibt sie ihm im Überschwang ihrer Gefühle einen kleinen Kuss. Danach ist Lena ganz durcheinander. Nico denkt, da wäre mehr. Es kommt zur klärenden Aussprache zwischen den beiden. Anna und Angelo sollen nichts davon erfahren. Dummerweise hat Samantha den Kuss fotografiert. Um den Trek zu gewinnen, schickt sie den vier Freunden das Foto kurz vor Start auf die Handys, was zu Eifersüchteleien und Streitereien führt.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.


15:45 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 15:45)
Die Pferdeflüsterin
Folge 19 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Die Pferdeflüsterin
Sarah, die besonders einfühlsam mit Pferden umgehen kann, wird von ihrer Freundin Melanie um Hilfe gebeten. Melanie befürchtet dass ihre Eltern Diabolo, Melanies Pferd, verkaufen könnten. Sie meinen nämlich, dass Diabolo aufsässig sei und sich nicht reiten ließe. Sarah soll mit Diabolo arbeiten und beweisen, dass Diabolo nicht gefährlich ist. Darüber will Molly eine Reportage machen, mit der sie sich als Junior Reporterin beim Fernsehen bewerben will. Sehr zum Leidwesen von Sarah, behauptet Molly in ihrem Beitrag, dass Sarah eine "Pferdeflüsterin" sei. Dann bricht Diabolo aus. Sarah verfolgt ihn auf ihrem Pferd Scarlet. Sarah und Scarlet werden nach einem Erdrutsch in einer Schlucht eingeschlossen. Sarah kann sich retten und Diabolo klarmachen, dass sie ihn braucht, um Scarlet befreien zu können. Da endlich lässt Diabolo Sarah auf sich reiten, und sie reiten zurück nach Horseland, um Hilfe zu holen. Mollys Reportage findet beim Sender großen Anklang. Sie entschließt sich aber, den angebotenen Job nicht anzunehmen. Diabolo bereut sein Verhalten, und Melanies Eltern entschließen sich in letzter Sekunde, Diabolo nicht zu verkaufen.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:05 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:05)
Der Abschied
Folge 20 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Der Abschied
Anhand der Jahreszeiten erklärt der Hofhund Chef die ständige Veränderung der Dinge. Wenn etwas zu Ende geht, beginnt etwas Neues. Er erinnert an Mohrle, Sarahs geliebten Kater und langjährigen Spielgefährten. Mohrle war trotz seines hohen Alters immer zu einem Spaß aufgelegt. Doch dann erleidet er einen Unfall, von dem er sich nicht mehr erholt. Als er spürt, dass Sarah ihn nicht loslassen kann, verlässt er in einer Nacht im Winter sein Krankenlager im Stall. Er verabschiedet sich von den Tieren und geht hinaus in den Schneesturm. Am nächsten Morgen versucht Sarah, ihn noch im Schnee zu finden, aber vergeblich. Lange Zeit ist sie untröstlich. Erst mit dem Beginn des Frühlings, als das Leben auf Horseland wieder erwacht, versteht Sarah, dass für ihren Mohrle die Zeit gekommen war.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:25 Horseland, die Pferderanch (20 Min.) (4:3) (VPS: 16:25)
Ein Dieb auf Horseland
Folge 21 von 39
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Darsteller:
Sarah – Nicole Hannak
Sprecherin
Alma – Mia Diekow
Sprecherin
Molly – Sonja Stein
Sprecherin
Zoey – Simona Pahl
Sprecherin
Chloe – Katharina v. Keller
Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Ein Dieb auf Horseland
Eine Krähe irritiert die Pferde beim Training für die große Parade. Damit sich die Pferde wieder beruhigen, legen die Reitschüler eine Trainingspause ein. Da findet Sarah ein silbernes Armband im Stroh. Sie nimmt es an sich, um es später im Büro abzugeben. Als Sarah das Armband auf dem Reitplatz aus der Tasche fällt, wirft Chloe, der das Armband gehört, Sarah vor, es gestohlen zu haben. Weitere Schmuckstücke, Uhren und Schlüssel verschwinden. Da alle außer Sarah bestohlen werden, wird sie weiter verdächtigt, der Dieb zu sein. Erst durch einen Zufall wird klar, dass Sarah unschuldig ist, und wer der wahre Übeltäter ist.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:45 SimsalaGrimm (25 Min.) (UT) (VPS: 16:45)
Die Nachtigall
Folge 35 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Die Nachtigall
Der noch sehr junge Kaiser des chinesischen Reiches lebt in einem prächtigen Traumschloss, ohne zu wissen, dass in seinem Land große Armut und Not herrscht. Sein Kammerherr Fang versucht ihn bewusst zu täuschen, um selbst irgendwann die Macht an sich reißen zu können. Doch dann hört der Kaiser eines Tages den Gesang einer Nachtigall und ist davon so tief berührt, dass er mehr über die wirkliche Welt erfahren möchte. Fang versucht zunächst, die echte Nachtigall durch einen mechanischen Vogel zu ersetzen, doch dann wird der Kaiser plötzlich sehr schwer krank. Um ihn zu retten, machen sich Doc Croc und Yoyo auf die Suche nach der echten Nachtigall …

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:10 SimsalaGrimm (25 Min.) (UT) (VPS: 17:10)
Die Schöne und das Biest
Folge 36 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Die Schöne und das Biest
Ein armer Händler gerät auf dem Rückweg nach Hause gemeinsam mit Doc Croc und Yoyo in ein magisches Schloss und pflückt dort im Garten für seine jüngste Tochter eine blühende Rose. Doch dabei erwischt ihn der Hausherr, ein furchterregendes Biest, und verlangt von ihm, entweder für immer sein Gefangener zu sein oder die Tochter, für die die Rose bestimmt war, zu ihm zu schicken. Als das Mädchen davon hört, geht sie freiwillig zum Schloss, um ihren Vater vor der Gefangenschaft zu retten, und findet heraus, dass das Biest eine sehr geheimnisvolle Geschichte hat …

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


17:35 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Der neue Held
Folge 7 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Der neue Held
Mutig rettet Blinky den fremden Koala Kev, als dieser vom fiesen Kater Sir Charles gejagt wird. Leider geht Blinky dabei k.o.. Da Kev den bewusstlosen Blinky zurück ins Dorf trägt, glauben die Bewohner, er hätte Blinky gerettet. Kev lässt sich als Held feiern. Blinky protestiert, doch weil Jacko nicht bezeugen kann, dass es in Wirklichkeit umgekehrt war, glauben alle Kevs Version der Geschichte. Als Kev Blinky auch noch bedroht, will er Kev als Schwindler enttarnen. Doch Blinkys Aktion geht nach hinten los und bringt die Dorfbewohner weiter gegen ihn auf. Niedergeschlagen verlassen Blinky und Jacko Greenville. Jetzt zeigt sich Kevs wahrer Charakter: Unter dem Vorwand Greenville zu schützen, zieht er einen riesigen Zaun um das Dorf. Niemand kommt mehr herein oder heraus. Wirklich niemand?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:45 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 17:45)
Pablo hat ein Date
Folge 8 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Pablo hat ein Date
Blinky macht sich zusammen mit Jacko auf den Weg zur Raststätte. Sie stellen verwundert fest, dass Pablo total aufgeregt ist. Denn Pablo hat ein Date mit seiner Liebsten. Da er überhaupt keine Ahnung hat, was man bei so einem Date macht, bittet er die beiden um Rat. Blinky schlägt ihm vor, sich mit Federn zu schmücken. Obwohl das schmerzhafte Erinnerungen an die Zeit hervorruft, als er sein Gefieder verlor, holt Pablo ein Glas mit seinen alten Federn. Als Blinky neugierig daran riecht, muss er so kräftig niesen, dass die Federn in alle Richtungen geschleudert werden. Bei dem Versuch, die Federn wieder einzufangen, wird Pablo von dem gefräßigen Kater Sir Charles entdeckt. Schafft es Blinky, Pablo vor dem Kater zu retten?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


18:00 Shaun das Schaf (7 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Der Ausflug
Folge 21 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Der Ausflug
Heimlich, still und leise klettern die Schafe in den Bus. Als Bitzer merkt, was da passiert, brausen sie längst davon. Nur Shaun und das große dicke Schaf sind noch dort, wo sie hingehören. Während der Wachhund hinter der Herde her hetzt, amüsieren sich die Ausreißer schon bestens auf der Kirmes. Und Shaun muss dem Bauern vorgaukeln, alles sei wie immer in bester Ordnung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:07 Shaun das Schaf (8 Min.) (HDTV) (VPS: 18:07)
Waschtag
Folge 24 von 150
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Waschtag
Die Schafe spielen mit der Wäsche des Bauern auf dem Wäscheständer und müssen sie nachher wieder sauber bekommen, wobei allerdings einiges zerstört wird.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Heidi (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die Schnitzeljagd
Folge 32 von 39
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien, 2013 / 2015

Rollen und Darsteller:
Heidi – Léa Mariage
Sprecher
Peter – Nando Schmitz
Sprecher
Großvater – Helmut Krauss
Sprecher
Tante Dete – Nana Spier
Sprecher
Peters Großmutter – Luise Lunow
Sprecher
Karl – Nicolas Rathod
Sprecher
Theresa – Zalina Sanchez
Sprecher
Willi – Moritz Richter
Sprecher
Clara – Maria Hönig
Sprecher
Fräulein Rottenmeier – Liane Rudolph
Sprecher
Herr Sesemann – Wolfgang Wagner
Sprecher
Hans – Rainer Doering
Sprecher
Frau Keller – Cathleen Gawlich
Sprecher
Herr Keller – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Der Schaffner – Frank Ciazynski
Sprecher
Der Lehrer – Dirk Bublies
Sprecher
Herr Bahner – Gerald Schaale
Sprecher
Bärbel – Almut Zydra
Sprecher
Brigitte – Gundi Eberhardt
Sprecher
Erzählerin – Petra Barthel
Sprecher
Stationsvorsteher – Werner Böhnke
Sprecher
Sebastian – Bernhard Völger
Sprecher

Regie: Jérome Mouscadet, Co-Regie (14-26): Andy Collins
Produzent: Studio 100 Animation, Heidi Productions Pty. Ltd., ZDF, TF1, Nine Network, TiJi
Drehbuch: Laurent Auclair, Sophie Decroisette, Jean Rémi François, Thierry Gaudin
Roman: Johanna Spyri
Musik: David Vadant, Patrick Sigwalt, Roman Allender
Co-Regie: Andy Collins
Titellied gesungen von: Andreas Gabalier
Titellied-Musik: Christian Bruhn

Die Schnitzeljagd
Die Schulzeit im Dörfli ist vorüber und wie jedes Jahr steht vor den Sommerferien eine wichtige Klassenarbeit an. Wer am besten abschneidet, erhält einen Preis. Peter gilt als Favorit. Seit Heidi ihm gezeigt hat, wie viel Freude das Lernen bereiten kann, ist er ein guter Schüler. Theresa gönnt es ihm nicht und will unbedingt selbst gewinnen. Am Tag der Prüfung sind Peters Ziegen verschwunden. Er macht sich auf die Suche und kommt nicht zur Schule. Heidi macht sich Sorgen und kommt ihm zur Hilfe. Gemeinsam wollen sie dem Lehrer später alles erklären und von ihrer abenteuerlichen Rettungsaktion berichten. Als sie Theresa auf dem Schulgelände begegnen, stellt sich heraus, dass sie die Ziegen frei gelassen und damit in große Gefahr gebracht hat. Zur Strafe für ihr verantwortungsloses Handeln lässt der Lehrer sie durchfallen. Peter darf die Klassenarbeit nachschreiben und geht am Ende nicht nur als stolzer Gewinner eines Buchs und einer Silbermünze, sondern auch als Sieger der Herzen hervor …

Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei – denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


18:35 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (12 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:35)
Der Marienkäfer
Folge 11 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Der Marienkäfer
Der kleine braune Hase freut sich sehr als ein Marienkäfer auf seinem Ohr landet, der den ganzen Tag bei ihm bleibt. Am Abend nimmt er den Käfer mit nach Hause. Der kleine Marienkäfer schläft auf einem Blatt neben dem kleinen braunen Hasen und am nächsten Morgen präsentiert er ihn erneut stolz seinen Freunden. Aber als seine Freunde spielen gehen wollen, geht der kleine braune Hase lieber nach Hause zum großen braunen Hasen. Er will gut auf den Käfer aufpassen und möchte nicht, dass ihm etwas passiert. Doch plötzlich fliegt der Marienkäfer davon …

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Bunter Schnee
Folge 25
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2019

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Andreas Höfer

Bunter Schnee
Mit Schnee kann man ja viele tolle Sachen machen: Rodeln und Schifahren. Oder einen Schneemann bauen zum Beispiel. Und Schnee muss auch nicht immer weiß sein. Singa hat eine lustige Idee, wie man Schnee bunt machen kann!

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Kalle Kuchenzahn: Ein Freund für Kalle
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Agnieszka Kruczek
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin
Drehbuch: Kai Lüftner
Musik: Kai Lüftner
Animation: Sarah-Mia Theil Nielsen, Ian Hutchinson, Talking Animals

Kalle Kuchenzahn: Ein Freund für Kalle
Kalle lernt seinen besten Freund, die Schild-Schulkdkröte Olsen kennen. Er findet diese lustige Kreatur mit Fußballpanzer und Hang zum schrägen Tanz im Wald. Beide werden Freunde fürs Leben.


19:00 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Die unsichtbare Rüstung
Folge 25 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die unsichtbare Rüstung
Der schwedische König scheut sich nicht die Bohne, Wickies Mama Ylva von ihrem Zuhause zu trennen und sie mit sich zu nehmen. Bloß, weil sie eine so ausgezeichnete Köchin ist! Das kann sich unser kleiner Wikingerjunge auf gar keinen Fall bieten lassen. Der König der Schweden hält sich in der Umgegend von Flake auf und macht dabei keine gute Figur: vor allem im Bogenschießen ist er katastrophal schlecht! Doch dieser Tölpel hat keinerlei Gewissensbisse, Ylva zu entführen. Die hat leider im falschen Moment ihren unwiderstehlichen Grütze-Kuchen gebacken, dessen wunderbarer Duft dem König in die Nase gestiegen ist. Kurzerhand hat er befohlen, die Köchin aus Flake abzuführen und in seinen Hofstaat einzureihen. Eine solche Unverschämtheit können sich natürlich weder Wickie noch Halvar bieten lassen – bei allem Respekt für seine Majestät! Also steht Wickie in der Pflicht, sich eine List auszudenken. Unser Held fackelt nicht lange. Er reibt sich zweimal die Nase, und schon hat er seine Idee! Hält sich dieser König in seiner enormen Eitelkeit nicht für einen hervorragenden Krieger? Und kann man ihn nicht gerade bei dieser Eitelkeit packen und ihn locken mit einem Geschenk, das nur die Besten und Größten, die Mutigsten und Stolzesten zu sehen in der Lage sind? So ist es! Wickie bietet dem König eine unsichtbare Rüstung an! Im Austausch für Ylva – versteht sich!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:10 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:10)
Der Springteufel
Folge 26 von 78
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Wickie – Ben Hadad
Sprecher
Halvar – Tilo Schmitz
Sprecher
Ylvi – Tabea Meifert
Sprecherin
Faxe – Tom Deininger
Sprecher
Gorm – Tim Sander
Sprecher
Urobe – Hasso Zorn
Sprecher
Der schreckliche Sven – Marco Kröger
Sprecher
Ylva – Arianne Borbach
Sprecherin
Tjurre – Stefan Staudinger
Sprecher
Gilby – Cedric Eich
Sprecher
Pokka – Joachim Kaps
Sprecher
Ulme – Rainer Fritzsche
Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik
Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Der Springteufel
Der schreckliche Sven staunt Bauklötze, als die vorgebliche Schatzkiste alles andere als Gold und Silber enthält. Listig hat Wickie in die Kiste einen Springteufel eingebaut, der die Piraten das Fürchten lehrt! In Flake kommt Wickie langsam wieder zu Kräften. Seine Krankheit hat ihn davon abgehalten, seinen Paps zu begleiten. Und das hat Folgen! Denn Halvar und seine Leute fallen draußen auf dem Meer dem schrecklichen Sven und seinen Piraten in die Hände. Im letzten Moment gelingt es Urobe, eine Brieftaube mit einem Hilferuf nach Hause zu schicken. Wicki lässt sich nicht lange bitten. Augenblicklich hat er einen Plan! Er bastelt eine böse Überraschung für die Piraten, verbaut sie in eine mächtige Schatzkiste, besteigt die Kiste und lässt sich damit von seinen beiden Seehund-Freunden und unter der Führung der Brieftaube quer über die See bis zu Svens Schiff schleppen. Während es Wickie gelingt, sich unbemerkt auf das Piratenschiff zu schleichen, nehmen Sven und seine Crew Kenntnis von der im Meer treibenden Kiste. Sie ziehen sie an Bord und sind begeistert von der Aussicht auf Gold und Edelsteine. Doch die Kiste birgt ein ganz anderes Geheimnis als prächtige Schätze. Es wird nicht die einzige Überraschung bleiben, die Wickie sich hat einfallen lassen, um seine Freunde zu befreien.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

"Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J


19:25 logo! Die Welt und ich. (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


Lollywood – Der Freitagsspielfilm 19:30 Alfie, der kleine Werwolf (90 Min.) (HDTV) (VPS: 19:30)
Abenteuerkomödie Niederlande / Belgien, 2011

Rollen und Darsteller:
Alfie – Mole Kroes
Timmie – Maas Bronkuizen
Vater – Remko Freitag
Mutter – Kim van Kooten
Opa Werwolf – Joop Keesmaat
Lehrerin Jannie – Bianca Krijgsman
Lehrer Frans – Pim Muda
Schulleiter Rutjes – Krees Hulst

Regie: Joram Lürsen
Produzent: Bosbros, Benelux Distributors, Inspire Pictures, Ciné Cr De Coeur, UFilm
Drehbuch: Tamara Bos
Roman: Paul van Loon
Musik: Fons Merkies
Kamera: Lex Brand

Alfie ist ein kleiner Junge, der als Baby von den Vriends auf deren Türschwelle gefunden wurde. Mittlerweile steht sein siebter Geburtstag an und er wurde in die Herzen der Familie aufgenommen, vor allem von seinem Bruder Timmie kann ihn nichts trennen. An seinem Geburtstag, um Mitternacht bei Vollmond, wacht Alfie auf und bemerkt ungewöhnliche Veränderungen an seinem Körper. Ihm wachsen Klauen, spitze Ohren und ein weißes Fell am ganzen Körper: Alfie ist ein Werwolf. Am nächsten Morgen ist der Spuk wieder vorüber, doch Alfie ist auf Grund seinen neuen Kräften verunsichert. Nur Bruder Timmie kennt Alfies Geheimnis und findet es auch noch cool. Alfie ist da anderer Meinung: Nicht einmal Mama und Papa dürfen von seiner Verwandlung erfahren, denn er ist ein Findelkind. Was, wenn sie ihn verstoßen? Zunächst hofft Alfie, dass das nächtliche Geschehen ein einmaliges Erlebnis war. Doch beim nächsten Vollmond passiert das Schreckliche erneut. Alfie kann nichts dagegen tun und beginnt zu forschen, was es mit der Verwandlung auf sich haben könnte. Ganz allmählich hat Alfies Werwolfnatur auch Auswirkungen auf seinen Alltag, und die sind gar nicht mal so schlecht. Denn plötzlich kann er sich Respekt bei seinen Mitschülern verschaffen und beeindruckt mit sportlichen Superleistungen seine hübsche Klassenkameradin Noura, die ihn vorher keines Blickes gewürdigt hat. Trotzdem wird Alfie mit seiner Angst vor Entdeckung immer unglücklicher. Zu Recht, denn die hartnäckige Nachbarin ist ihm auf die Spur gekommen.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: 2. Preis – Kinderfilm 6+ – Giffoni Filmfestival 2012 / Europäischer Kinderfilmpreis – Internationales Filmfestival SCHLINGEL 2012 / Hauptpreis - Internationales Youth Film – Festival Seoul 2012

Basiert auf den gleichnamigen Kinderbüchern von Paul van Loon


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
KI.KA – Programminformationen
4. Woche – 19.01. bis 25.01.2019
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1881, Fax: 0361/218-1831
Internet: www.kika-presse.de, www.kika.de

KIKA-Empfang über:
analog: Astra 1E – 10714 MHz – H-Pol.
digital: Astra 1H – 119535 MHz – H-Pol.


veröffentlicht im Schattenblick zum 11. Januar 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang