Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - TELE 5/522: Woche vom 22.09. bis 28.09.2018


Tele 5 – 39. Programmwoche vom 22.09. bis 28.09.2018


Samstag, 22. September 2018


06:00 Star Trek – Deep Space Nine (60 Min.) (FSK: 12)
Star Trek – Deep Space Nine
Die Suche – Teil 1
(The Search – Part 1)
Folge 47
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
O'Brien – Colm Meaney
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Kim Friedman

Die Crew der DS9 hält einen Angriff des Dominion für möglich. Die Raumstation aber hätte keine Chance gegen diese Übermacht. Deshalb plant Sisko einen Einsatz im Gammaquadranten mit der Defiant, einem Kriegsschiff der Föderation: Er möchte die Gründer des Dominion finden und sie milde gegen die Sternenflotte stimmen. So mancher aber zweifelt am Erfolg dieser Mission.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


07:00 Dauerwerbesendung (450 Min.)
"Dauerwerbesendung"


14:30 Seaquest (60 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Seaquest
Kampf gegen die Welt
(Photon Bullet)
Folge 12
Science Fiction USA, 1993

Rollen und Darsteller:
Captain Nathan Bridger – Roy Scheider
Lukas Wolenczak – Jonathan Brandis
Commander Jonathan Ford – Don Franklin
Timothy O’Neill – Ted Raimi
Miguel Ortiz – Marco Sanchez

Regie: Steve Dublin

Lucas ist hin und weg, als er die geniale Unterwasserstation mit all den Computern, jungen Leuten und ihren spannenden Projekten kennenlernt. Boss des Ganzen ist auch noch sein Idol Mycroft, der weltweit gefeierte Hacker und Computerfreak. Lucas will am liebsten bleiben. Bridger erlaubt es ihm. Da weiß er noch nicht, welchen Geschäften Mycroft wirklich nachgeht …

Auszeichnungen: Young Artists Award 1994 für Jonathan Brandis als bester junger Schauspieler in einer TV-Serien-Hauptrolle. Prime Time Emmy Award 1994 für John Debney in der Kategorie herausragende Leistung für eine Titelmusik. Prime Time Emmy Award 1995 für Don Davis in der Kategorie herausragende Leistung bei der Musikkomposition für eine Serie. Nominierung für den Saturn Award 1995 der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films, USA, in der Kategorie Beste Genre TV Serie.

Zur Serie: Die Tauchanzüge, die die Crew trägt, stammen von einem Tauchequipment-Hersteller namens Seaquest, daher der Serientitel. Die visuellen Effekte der Serie waren für die 1990er Jahre revolutionär. Die Außenaufnahmen des U-Boots wurden an Commodore Amigas entworfen und geschnitten, Rechner mit Lightwave 3D und Video Toaster Software. Im Hintergrund einiger Szenen der ersten Staffel sind Nachbildungen damals aktueller biologischer Experimente der Marine zu sehen.Das Konzept wurde für jede der insgesamt drei Staffeln neu entworfen, deshalb sind sie sowohl inhaltlich als auch von der Stimmung und der Besetzung her sehr unterschiedlich. Don Franklin, Jonathan Brandis und Ted Raimi sind die einzigen Darsteller, die von der ersten bis zur letzten Episode mitspielen. Jonathan Brandis ist in allen Episoden mit dabei, die beiden anderen fehlen nur in einer. Steven Spielberg produzierte die Serie als zweiter Herstellungsleiter. Die erste Staffel wurde in Kalifornien gedreht, die zweite und dritte in Florida.

Hintergrund der Handlung: Anfang des 21. Jahrhunderts besiedeln die Menschen auch die Ozeane. In den Tiefen der Meere beuten die Erdenbewohner deren Ressourcen aus, bauen Nahrung an und unterhalten Fabriken und Kraftwerke. Neue Möglichkeiten, spannende Projekte und jede Menge Potential tun sich auf, aber auch militärische Konflikte, Grabenkämpfe und Verbrechen. In dieser neuen Unterwasserwelt sorgen Captain Nathan Bridger und seine Crew für Recht und Ordnung. Mit dem 300 Meter langen Unterseeboot SeaQuest gehen sie auf Fahrt und bestehen ungeahnte Abenteuer und Gefahren. Im Auftrag der Vereinten WeltOzean Organisation (UEO) übernehmen sie zudem geheime Forschungsmissionen …

Staffel: 1


15:30 Seaquest (60 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Seaquest
Duell der Entdecker
(Better than Martians)
Folge 13
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Captain Nathan Bridger – Roy Scheider
Lukas Wolenczak – Jonathan Brandis
Commander Jonathan Ford – Don Franklin
Timothy O’Neill – Ted Raimi
Miguel Ortiz – Marco Sanchez

Regie: John T. Kretchmer

Bei ihrer Rückkehr vom Mars geschieht ein Unglück und die Raumkapsel Wayfarer stürzt in die Gewässer der Andaman-See. Mit an Bord ist auch der Astronaut Scott Keller, ein Freund Bridgers. Die SeaQuest startet zur Rettungsaktion. Doch nicht nur der Krieg in diesem Teil des Ozeans macht die Mission fast unmöglich. Das Leben der Raumforscher steht auf dem Spiel. Kann Bridger helfen?

Auszeichnungen: Young Artists Award 1994 für Jonathan Brandis als bester junger Schauspieler in einer TV-Serien-Hauptrolle. Prime Time Emmy Award 1994 für John Debney in der Kategorie herausragende Leistung für eine Titelmusik. Prime Time Emmy Award 1995 für Don Davis in der Kategorie herausragende Leistung bei der Musikkomposition für eine Serie. Nominierung für den Saturn Award 1995 der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films, USA, in der Kategorie Beste Genre TV Serie.

Zur Serie: Die Tauchanzüge, die die Crew trägt, stammen von einem Tauchequipment-Hersteller namens Seaquest, daher der Serientitel. Die visuellen Effekte der Serie waren für die 1990er Jahre revolutionär. Die Außenaufnahmen des U-Boots wurden an Commodore Amigas entworfen und geschnitten, Rechner mit Lightwave 3D und Video Toaster Software. Im Hintergrund einiger Szenen der ersten Staffel sind Nachbildungen damals aktueller biologischer Experimente der Marine zu sehen.Das Konzept wurde für jede der insgesamt drei Staffeln neu entworfen, deshalb sind sie sowohl inhaltlich als auch von der Stimmung und der Besetzung her sehr unterschiedlich. Don Franklin, Jonathan Brandis und Ted Raimi sind die einzigen Darsteller, die von der ersten bis zur letzten Episode mitspielen. Jonathan Brandis ist in allen Episoden mit dabei, die beiden anderen fehlen nur in einer. Steven Spielberg produzierte die Serie als zweiter Herstellungsleiter. Die erste Staffel wurde in Kalifornien gedreht, die zweite und dritte in Florida.

Hintergrund der Handlung: Anfang des 21. Jahrhunderts besiedeln die Menschen auch die Ozeane. In den Tiefen der Meere beuten die Erdenbewohner deren Ressourcen aus, bauen Nahrung an und unterhalten Fabriken und Kraftwerke. Neue Möglichkeiten, spannende Projekte und jede Menge Potential tun sich auf, aber auch militärische Konflikte, Grabenkämpfe und Verbrechen. In dieser neuen Unterwasserwelt sorgen Captain Nathan Bridger und seine Crew für Recht und Ordnung. Mit dem 300 Meter langen Unterseeboot SeaQuest gehen sie auf Fahrt und bestehen ungeahnte Abenteuer und Gefahren. Im Auftrag der Vereinten WeltOzean Organisation (UEO) übernehmen sie zudem geheime Forschungsmissionen …

Staffel: 1


16:30 Relic Hunter – Die Schatzjägerin (55 Min.) (HDTV)
Relic Hunter
Der Kuss des Vampirs
(Vampire's Kiss)
Folge 51
Abenteuer Kanada / USA, 2001

Rollen und Darsteller:
Sydney Fox – Tia Carrere
Nigel Bailey – Christien Anholt
Karen Petrusky – Tanja Reichert
Cate Hemphill – Nancy Anne Sakovich
Dallas Carter – John Schneider
Claudia – Lindy Booth

Regie: Ian Toynton

Ein merkwürdiger Schriftsteller namens Lucas Blackmer schreibt einen Vampir-Roman und will, dass Sydney ihn nach Europa begleitet. Obwohl Nigel abrät, fährt Sydney mit, da sie sich auf rätselhafte Weise zu Blackmer hingezogen führt. Ist der Mann vielleicht selber ein Vampir?

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Die Folge 'Die Knochenschale' ist dem Stuntman Chris Lamon gewidmet, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte.

Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.

Staffel: 3


17:25 Relic Hunter – Die Schatzjägerin (60 Min.) (HDTV)
Relic Hunter
Die Pyramide
(Devil Doll)
Folge 52
Abenteuer Kanada / USA, 2001

Rollen und Darsteller:
Sydney Fox – Tia Carrere
Nigel Bailey – Christien Anholt
Karen Petrusky – Tanja Reichert
Cate Hemphill – Nancy Anne Sakovich
Dallas Carter – John Schneider
Claudia – Lindy Booth

Regie: Bruce Pittman

Sydney und Nigel suchen im Dschungel nach einer Pyramide der Atzteken. Im Innern der Grabkammer finden sie eine wertvolle Statue. Da wendet sich ihr Führer Carlos plötzlich gegen die Schatzsucher. Offenbar sind sie auf einen skrupellosen Gangster reingefallen.

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Die Folge 'Die Knochenschale' ist dem Stuntman Chris Lamon gewidmet, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte.

Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.

Staffel: 3


18:25 Buffy – Im Bann der Dämonen (55 Min.) (HDTV)
Buffy the Vampire Slayer
Die Initiative
(The Initiative)
Folge 7
Fantasy USA, 2000

Rollen und Darsteller:
Rupert Giles – Anthony Head
Xander Harris – Nicholas Brendon
Buffy Summers – Sarah Michelle Gellar
Cordelia Chase – Charisma Carpenter
Willow Rosenberg – Alyson Hannigan
Spike – James Marsters
Joyce Summers – Kristine Sutherland

Regie: James A. Contner

Direkt unter dem Campus der Sunnydale-Universität liegt ein Militär-Labor. Es gehört einer Initiative, die nach eigenen Aussagen das Böse bekämpfen will. Der Vampir Spike wird dort gefangen gehalten. Doch an diesem Abend gelingt es ihm, aus seinem Gefängnis auszubrechen. Ein Kommando der "Initiative" ist ihm auf den Fersen. Doch auch Buffy ist hinter ihm her.

Auszeichnungen (Auswahl): 2 Emmy Awards 1998 in den Kategorien Herausragendes Make-up für eine Serie und herausragende Musik für eine Serie. Nominierungen für den Golden Globe 2001 in der Kategorie Beste Darstellung einer Schauspielerin in einer TV-Serie (Sarah Michelle Gellar) und zahlreiche Prime Time Emmy Awards in den Jahren 1997 bis 2003. Nominierungen für diverse Golden Satellite Awards 2002, 2003 und 2005.

Zur Serie: Sie veränderte die TV-Landschaft für immer: Sarah Michelle Gellar aka Vampirjägerin "Buffy". Die Serienheldin, die Vorbild einer ganzen Generation wurde. TELE 5 holt die Serie ab 10. März mit der ersten Staffel wieder zurück ins TV. Buffy enstand nach einer Idee von Joss Whedon ("Toy Story"), der neben anderen einen Teil der "Buffy"-Drehbücher schrieb, Regie führte und dafür sogar eine eigene Produktionsfirma gründete. Der Mix unterschiedlichster Genres von Horror, Action, Drama über Komödie, Soap und Teenie-Serie macht zusammen mit Elementen aus Popkultur und Comics den besonderen Charme der insgesamt sechs Staffeln und 144 Vampir- und Dämonenjäger-Episoden aus. Vorlage für die Rolle der Buffy Summers war übrigens Whedons Lieblingsfigur aus jungen Jahren: Shadowcat Kitty Pryde aus der von Stan Lee und Jack Kirby kreierten Superhelden-Comic-Reihe X-Men. Die Folgen der "Buffy"-Serie bauen chronologisch aufeinander auf und so werden die Protagonisten zusammen mit dem Publikum älter. Wegen des großen Erfolgs der Serie entwickelte der Comicverlag Dark Horse – u.a. bekannt für Sin City, Die Maske und diverse Mangas – eine "Buffy"-Comic-Reihe, die die Serie zuerst nur begleitete und später zunehmend mit Parallelerzählungen in deren Handlung eingriff. Neben Buffy-Romanen und -Sachbüchern erschien 2002 auch ein Videospiel für die XBox. Aus der Serie ging zudem der Spin-Off "Angel – Jäger der Finsternis" hervor.

Hintergrund der Handlung: Buffy Summers ist Jägerin. Doch sie jagt keine Tiere, sondern Vampire, Hexen und Dämone. Erst in ihrer Jugend hat sie von ihrem ersten Wächter und Mentor Merrick erfahren, dass ausgerechnet sie unter vielen anderen Mädchen für diese Aufgabe auserwählt wurde. Sie ist 16 Jahre alt, als ihre Eltern sich nach einem Brand-Unglück scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter nach Sunnydale in Kalifornien zieht. Doch anstatt das erhoffte ganz normale Leben bekommt Buffy nun noch mehr zu tun: Denn die Stadt wurde an einer Pforte zur Hölle erbaut und es wimmelt hier nur so von zwielichtigen Gestalten. Zusammen mit dem Wächter Rupert und ihren neuen Freunden Xander und Willow nimmt Buffy den Kampf zwischen Gut und Böse auf!

Staffel: 4


19:20 Buffy – Im Bann der Dämonen (55 Min.) (HDTV)
Buffy the Vampire Slayer
Der Geist der Chumash
(Pangs)
Folge 8
Fantasy USA, 2000

Rollen und Darsteller:
Rupert Giles – Anthony Head
Xander Harris – Nicholas Brendon
Buffy Summers – Sarah Michelle Gellar
Cordelia Chase – Charisma Carpenter
Willow Rosenberg – Alyson Hannigan
Spike – James Marsters
Joyce Summers – Kristine Sutherland

Regie: Michael Lange

Genau bei den Vorbereitungen zum Erntedankfest taucht ein Rachegeist bei Buffy auf. Es ist ein Chumash-Indianer, der die Untaten der weißen Siedler an seinem Volk gesühnt sehen will. Die Folgen: Xander wird schwer krank, zwei Menschen sterben. Buffy versteht die Botschaft des Ureinwohners, wird aber schon bald beinahe selbst zum Opfer seines Geistes …

Auszeichnungen (Auswahl): 2 Emmy Awards 1998 in den Kategorien Herausragendes Make-up für eine Serie und herausragende Musik für eine Serie. Nominierungen für den Golden Globe 2001 in der Kategorie Beste Darstellung einer Schauspielerin in einer TV-Serie (Sarah Michelle Gellar) und zahlreiche Prime Time Emmy Awards in den Jahren 1997 bis 2003. Nominierungen für diverse Golden Satellite Awards 2002, 2003 und 2005.

Zur Serie: Sie veränderte die TV-Landschaft für immer: Sarah Michelle Gellar aka Vampirjägerin "Buffy". Die Serienheldin, die Vorbild einer ganzen Generation wurde. TELE 5 holt die Serie ab 10. März mit der ersten Staffel wieder zurück ins TV. Buffy enstand nach einer Idee von Joss Whedon ("Toy Story"), der neben anderen einen Teil der "Buffy"-Drehbücher schrieb, Regie führte und dafür sogar eine eigene Produktionsfirma gründete. Der Mix unterschiedlichster Genres von Horror, Action, Drama über Komödie, Soap und Teenie-Serie macht zusammen mit Elementen aus Popkultur und Comics den besonderen Charme der insgesamt sechs Staffeln und 144 Vampir- und Dämonenjäger-Episoden aus. Vorlage für die Rolle der Buffy Summers war übrigens Whedons Lieblingsfigur aus jungen Jahren: Shadowcat Kitty Pryde aus der von Stan Lee und Jack Kirby kreierten Superhelden-Comic-Reihe X-Men. Die Folgen der "Buffy"-Serie bauen chronologisch aufeinander auf und so werden die Protagonisten zusammen mit dem Publikum älter. Wegen des großen Erfolgs der Serie entwickelte der Comicverlag Dark Horse – u.a. bekannt für Sin City, Die Maske und diverse Mangas – eine "Buffy"-Comic-Reihe, die die Serie zuerst nur begleitete und später zunehmend mit Parallelerzählungen in deren Handlung eingriff. Neben Buffy-Romanen und -Sachbüchern erschien 2002 auch ein Videospiel für die XBox. Aus der Serie ging zudem der Spin-Off "Angel – Jäger der Finsternis" hervor.

Hintergrund der Handlung: Buffy Summers ist Jägerin. Doch sie jagt keine Tiere, sondern Vampire, Hexen und Dämone. Erst in ihrer Jugend hat sie von ihrem ersten Wächter und Mentor Merrick erfahren, dass ausgerechnet sie unter vielen anderen Mädchen für diese Aufgabe auserwählt wurde. Sie ist 16 Jahre alt, als ihre Eltern sich nach einem Brand-Unglück scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter nach Sunnydale in Kalifornien zieht. Doch anstatt das erhoffte ganz normale Leben bekommt Buffy nun noch mehr zu tun: Denn die Stadt wurde an einer Pforte zur Hölle erbaut und es wimmelt hier nur so von zwielichtigen Gestalten. Zusammen mit dem Wächter Rupert und ihren neuen Freunden Xander und Willow nimmt Buffy den Kampf zwischen Gut und Böse auf!

Staffel: 4


20:15 The Cave (110 Min.) (FSK: 12, HDTV)
The Cave
Horror USA / Deutschland / Rumänien, 2005

Rollen und Darsteller:
Jack McAllister – Cole Hauser
Tyler McAllister – Eddie Cibrian
Dr. Kathryn Jennings – Lena Headey
Top Buchanan – Morris Chestnut
Charlie – Piper Perabo
Briggs – Rick Ravanello

Regie: Bruce Hunt
Drehbuch: Michael Steinberg, Tegan West

In den rumänischen Karpaten wird ein neues Höhlensystem entdeckt. Jack, Tyler, Kathryn, Top, Charlie und drei weitere US-Forscher steigen hinab, um das Labyrinth zu erkunden. Als der Eingang bei einer Explosion verschüttet wird, müssen die Eingeschlossenen nach einem Ausweg suchen. Doch das bleibt nicht ihre einzige Sorge. Horror unter der Erde: Verschüttetes Forscher-Team vs. Höhlen-Aliens.

Kritik: "Routinierter Katakomben-KillOff nach bewährtem 'Alien'-Muster. " (kino.de)

Hintergrund: Gedreht wurde das Regiedebut von Bruce Hunt überwiegend im höhlenreichen Rumänien, die Aufnahmen im und unter Wasser wurden in einem Spezialtank mit 750.000 Gallonen Fassungsvermögen gemacht. Die Schauspieler mussten dabei teilweise zehn bis zwölf Stunden am Tag in Neoprenanzügen verbringen. Um den Film technisch so plausibel wie möglich zu gestalten, heuerte das Team einen der weltbesten Taucher als Berater an. Inspiriert ist "The Cave" wahrscheinlich von der Kurzgeschichte "The Beast in the Cave" (veröffentlicht 1916), geschrieben 1905 von einem der ersten US-amerikanischen Horror-Autoren H. P. Lovekraft. "The Cave" erschien im selben Jahr wie "Descent", ein anderer Horrorfilm, in dem Menschen in einer Höhle von Monstern attackiert werden.


22:05 Dragon Crusaders – Im Reich der Kreuzritter und Drachen (115 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Dragon Crusaders
Fantasy USA, 2011

Rollen und Darsteller:
John the Brave – Dylan Jones
Aerona – Ceciliy Fay
Eldred the Strong – Feth Greenwood
Neem – Shinead Byrne
Sigmund – Tony Sams
Maldwyn – Simon Lloyd-Roberts

Regie: Mark Atkins
Drehbuch: Mark Atkins

Eine Gruppe von Templern ist auf der Flucht. Als sie Piraten bei einem Überfall auf ein Dorf überraschen, greifen sie ein. Dabei werden die Ritter Opfer eines dunklen Fluchs: Jeder, der Blut an seinen Händen hat, verwandelt sich in ein Monster. Auch die edlen Ordensmänner bleiben nicht verschont … Verhexte Ritter, fiese Zauberer, Hexen und Drachen im Kampf um die Welt.

Kritik: "Effektvolles Low-Budget-Fantasyabenteuer." (kino.de)

Hintergrund: Der Schauspieler Steve McTigue, der den Zauberdrachen Faolon spielt, verbrachte die meiste Zeit am Drehort mit weißen Kontaktlinsen. Weil er nichts sah, musste er auf dem Weg vom und zum Set, das tief in einer Schieferhöhle lag, begleitet werden.


00:00 100 Million BC (95 Min.) (FSK: 12, HDTV)
100 Million BC
Fantasy USA, 2008

Rollen und Darsteller:
Dr. Frank Reno – Michael Gross
Erik Reno – Christopher Atkins
LCDR Ellis Dorn – Greg Evian
Ruth – Marie Westbrook
Stubbs – Phil Burke
Betty – Wendy Carter

Regie: Griff Furst
Drehbuch: Paul Bales

Die Mission der Navy Seals geht gründlich daneben. Denn eigentlich sollen die Experten durch eine Zeitreise ein Forscherteam befreien, das den Rückweg in die heutige Zeit nicht fand. Stattdessen bringen sie einen blinden Passagier mit. Ein Tyrannosaurus Rex gelangt in die heutige Zeit und verbreitet Angst und Schrecken unter den Bewohnern von L.A. Zeitreise-Action-Kracher.

Hintergrund: "100 Million BC" aus dem Hause Asylum gehört zum kultigen Genre der Mockbuster. Diese Filme profitieren von dem Erfolg großer Blockbuster, indem sie deren Handlung und Cover-Design so weit wie möglich kopieren – allerdings ohne Stars und monströses CGI-Budget. Auch wenn Kritiker dieses Genre weitgehend ignorieren, erfreuen sich Mockbuster einer riesigen Fangemeinde weltweit.


01:35 Buffy – Im Bann der Dämonen (45 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Buffy the Vampire Slayer
Die Initiative
(The Initiative)
Folge 7
Fantasy USA, 2000

Rollen und Darsteller:
Rupert Giles – Anthony Head
Xander Harris – Nicholas Brendon
Buffy Summers – Sarah Michelle Gellar
Cordelia Chase – Charisma Carpenter
Willow Rosenberg – Alyson Hannigan
Spike – James Marsters
Joyce Summers – Kristine Sutherland

Regie: James A. Contner

Direkt unter dem Campus der Sunnydale-Universität liegt ein Militär-Labor. Es gehört einer Initiative, die nach eigenen Aussagen das Böse bekämpfen will. Der Vampir Spike wird dort gefangen gehalten. Doch an diesem Abend gelingt es ihm, aus seinem Gefängnis auszubrechen. Ein Kommando der "Initiative" ist ihm auf den Fersen. Doch auch Buffy ist hinter ihm her.

Auszeichnungen (Auswahl): 2 Emmy Awards 1998 in den Kategorien Herausragendes Make-up für eine Serie und herausragende Musik für eine Serie. Nominierungen für den Golden Globe 2001 in der Kategorie Beste Darstellung einer Schauspielerin in einer TV-Serie (Sarah Michelle Gellar) und zahlreiche Prime Time Emmy Awards in den Jahren 1997 bis 2003. Nominierungen für diverse Golden Satellite Awards 2002, 2003 und 2005.

Zur Serie: Sie veränderte die TV-Landschaft für immer: Sarah Michelle Gellar aka Vampirjägerin "Buffy". Die Serienheldin, die Vorbild einer ganzen Generation wurde. TELE 5 holt die Serie ab 10. März mit der ersten Staffel wieder zurück ins TV. Buffy enstand nach einer Idee von Joss Whedon ("Toy Story"), der neben anderen einen Teil der "Buffy"-Drehbücher schrieb, Regie führte und dafür sogar eine eigene Produktionsfirma gründete. Der Mix unterschiedlichster Genres von Horror, Action, Drama über Komödie, Soap und Teenie-Serie macht zusammen mit Elementen aus Popkultur und Comics den besonderen Charme der insgesamt sechs Staffeln und 144 Vampir- und Dämonenjäger-Episoden aus. Vorlage für die Rolle der Buffy Summers war übrigens Whedons Lieblingsfigur aus jungen Jahren: Shadowcat Kitty Pryde aus der von Stan Lee und Jack Kirby kreierten Superhelden-Comic-Reihe X-Men. Die Folgen der "Buffy"-Serie bauen chronologisch aufeinander auf und so werden die Protagonisten zusammen mit dem Publikum älter. Wegen des großen Erfolgs der Serie entwickelte der Comicverlag Dark Horse – u.a. bekannt für Sin City, Die Maske und diverse Mangas – eine "Buffy"-Comic-Reihe, die die Serie zuerst nur begleitete und später zunehmend mit Parallelerzählungen in deren Handlung eingriff. Neben Buffy-Romanen und -Sachbüchern erschien 2002 auch ein Videospiel für die XBox. Aus der Serie ging zudem der Spin-Off "Angel – Jäger der Finsternis" hervor.

Hintergrund der Handlung: Buffy Summers ist Jägerin. Doch sie jagt keine Tiere, sondern Vampire, Hexen und Dämone. Erst in ihrer Jugend hat sie von ihrem ersten Wächter und Mentor Merrick erfahren, dass ausgerechnet sie unter vielen anderen Mädchen für diese Aufgabe auserwählt wurde. Sie ist 16 Jahre alt, als ihre Eltern sich nach einem Brand-Unglück scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter nach Sunnydale in Kalifornien zieht. Doch anstatt das erhoffte ganz normale Leben bekommt Buffy nun noch mehr zu tun: Denn die Stadt wurde an einer Pforte zur Hölle erbaut und es wimmelt hier nur so von zwielichtigen Gestalten. Zusammen mit dem Wächter Rupert und ihren neuen Freunden Xander und Willow nimmt Buffy den Kampf zwischen Gut und Böse auf!

Staffel: 4


02:20 Buffy – Im Bann der Dämonen (40 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Buffy the Vampire Slayer
Der Geist der Chumash
(Pangs)
Folge 8
Fantasy USA, 2000

Rollen und Darsteller:
Rupert Giles – Anthony Head
Xander Harris – Nicholas Brendon
Buffy Summers – Sarah Michelle Gellar
Cordelia Chase – Charisma Carpenter
Willow Rosenberg – Alyson Hannigan
Spike – James Marsters
Joyce Summers – Kristine Sutherland

Regie: Michael Lange

Genau bei den Vorbereitungen zum Erntedankfest taucht ein Rachegeist bei Buffy auf. Es ist ein Chumash-Indianer, der die Untaten der weißen Siedler an seinem Volk gesühnt sehen will. Die Folgen: Xander wird schwer krank, zwei Menschen sterben. Buffy versteht die Botschaft des Ureinwohners, wird aber schon bald beinahe selbst zum Opfer seines Geistes …

Auszeichnungen (Auswahl): 2 Emmy Awards 1998 in den Kategorien Herausragendes Make-up für eine Serie und herausragende Musik für eine Serie. Nominierungen für den Golden Globe 2001 in der Kategorie Beste Darstellung einer Schauspielerin in einer TV-Serie (Sarah Michelle Gellar) und zahlreiche Prime Time Emmy Awards in den Jahren 1997 bis 2003. Nominierungen für diverse Golden Satellite Awards 2002, 2003 und 2005.

Zur Serie: Sie veränderte die TV-Landschaft für immer: Sarah Michelle Gellar aka Vampirjägerin "Buffy". Die Serienheldin, die Vorbild einer ganzen Generation wurde. TELE 5 holt die Serie ab 10. März mit der ersten Staffel wieder zurück ins TV. Buffy enstand nach einer Idee von Joss Whedon ("Toy Story"), der neben anderen einen Teil der "Buffy"-Drehbücher schrieb, Regie führte und dafür sogar eine eigene Produktionsfirma gründete. Der Mix unterschiedlichster Genres von Horror, Action, Drama über Komödie, Soap und Teenie-Serie macht zusammen mit Elementen aus Popkultur und Comics den besonderen Charme der insgesamt sechs Staffeln und 144 Vampir- und Dämonenjäger-Episoden aus. Vorlage für die Rolle der Buffy Summers war übrigens Whedons Lieblingsfigur aus jungen Jahren: Shadowcat Kitty Pryde aus der von Stan Lee und Jack Kirby kreierten Superhelden-Comic-Reihe X-Men. Die Folgen der "Buffy"-Serie bauen chronologisch aufeinander auf und so werden die Protagonisten zusammen mit dem Publikum älter. Wegen des großen Erfolgs der Serie entwickelte der Comicverlag Dark Horse – u.a. bekannt für Sin City, Die Maske und diverse Mangas – eine "Buffy"-Comic-Reihe, die die Serie zuerst nur begleitete und später zunehmend mit Parallelerzählungen in deren Handlung eingriff. Neben Buffy-Romanen und -Sachbüchern erschien 2002 auch ein Videospiel für die XBox. Aus der Serie ging zudem der Spin-Off "Angel – Jäger der Finsternis" hervor.

Hintergrund der Handlung: Buffy Summers ist Jägerin. Doch sie jagt keine Tiere, sondern Vampire, Hexen und Dämone. Erst in ihrer Jugend hat sie von ihrem ersten Wächter und Mentor Merrick erfahren, dass ausgerechnet sie unter vielen anderen Mädchen für diese Aufgabe auserwählt wurde. Sie ist 16 Jahre alt, als ihre Eltern sich nach einem Brand-Unglück scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter nach Sunnydale in Kalifornien zieht. Doch anstatt das erhoffte ganz normale Leben bekommt Buffy nun noch mehr zu tun: Denn die Stadt wurde an einer Pforte zur Hölle erbaut und es wimmelt hier nur so von zwielichtigen Gestalten. Zusammen mit dem Wächter Rupert und ihren neuen Freunden Xander und Willow nimmt Buffy den Kampf zwischen Gut und Böse auf!

Staffel: 4


03:00 Dragon Crusaders – Im Reich der Kreuzritter und Drachen (85 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Dragon Crusaders
Fantasy USA, 2011

Rollen und Darsteller:
John the Brave – Dylan Jones
Aerona – Ceciliy Fay
Eldred the Strong – Feth Greenwood
Neem – Shinead Byrne
Sigmund – Tony Sams
Maldwyn – Simon Lloyd-Roberts

Regie: Mark Atkins
Drehbuch: Mark Atkins

Eine Gruppe von Templern ist auf der Flucht. Als sie Piraten bei einem Überfall auf ein Dorf überraschen, greifen sie ein. Dabei werden die Ritter Opfer eines dunklen Fluchs: Jeder, der Blut an seinen Händen hat, verwandelt sich in ein Monster. Auch die edlen Ordensmänner bleiben nicht verschont … Verhexte Ritter, fiese Zauberer, Hexen und Drachen im Kampf um die Welt.

Kritik: "Effektvolles Low-Budget-Fantasyabenteuer." (kino.de)

Hintergrund: Der Schauspieler Steve McTigue, der den Zauberdrachen Faolon spielt, verbrachte die meiste Zeit am Drehort mit weißen Kontaktlinsen. Weil er nichts sah, musste er auf dem Weg vom und zum Set, das tief in einer Schieferhöhle lag, begleitet werden.


04:25 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Der legendäre Tamer Ryo
(A Legendary Tamer)
Folge 132
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


04:45 Digimon (30 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Wo ist Calumon ?
(Missing Calumon)
Folge 133
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:15 – 06:00 Seaquest (45 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Seaquest
Kampf gegen die Welt
(Photon Bullet)
Folge 12
Science Fiction USA, 1993

Rollen und Darsteller:
Captain Nathan Bridger – Roy Scheider
Lukas Wolenczak – Jonathan Brandis
Commander Jonathan Ford – Don Franklin
Timothy O’Neill – Ted Raimi
Miguel Ortiz – Marco Sanchez

Regie: Steve Dublin

Lucas ist hin und weg, als er die geniale Unterwasserstation mit all den Computern, jungen Leuten und ihren spannenden Projekten kennenlernt. Boss des Ganzen ist auch noch sein Idol Mycroft, der weltweit gefeierte Hacker und Computerfreak. Lucas will am liebsten bleiben. Bridger erlaubt es ihm. Da weiß er noch nicht, welchen Geschäften Mycroft wirklich nachgeht …

Auszeichnungen: Young Artists Award 1994 für Jonathan Brandis als bester junger Schauspieler in einer TV-Serien-Hauptrolle. Prime Time Emmy Award 1994 für John Debney in der Kategorie herausragende Leistung für eine Titelmusik. Prime Time Emmy Award 1995 für Don Davis in der Kategorie herausragende Leistung bei der Musikkomposition für eine Serie. Nominierung für den Saturn Award 1995 der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films, USA, in der Kategorie Beste Genre TV Serie.

Zur Serie: Die Tauchanzüge, die die Crew trägt, stammen von einem Tauchequipment-Hersteller namens Seaquest, daher der Serientitel. Die visuellen Effekte der Serie waren für die 1990er Jahre revolutionär. Die Außenaufnahmen des U-Boots wurden an Commodore Amigas entworfen und geschnitten, Rechner mit Lightwave 3D und Video Toaster Software. Im Hintergrund einiger Szenen der ersten Staffel sind Nachbildungen damals aktueller biologischer Experimente der Marine zu sehen.Das Konzept wurde für jede der insgesamt drei Staffeln neu entworfen, deshalb sind sie sowohl inhaltlich als auch von der Stimmung und der Besetzung her sehr unterschiedlich. Don Franklin, Jonathan Brandis und Ted Raimi sind die einzigen Darsteller, die von der ersten bis zur letzten Episode mitspielen. Jonathan Brandis ist in allen Episoden mit dabei, die beiden anderen fehlen nur in einer. Steven Spielberg produzierte die Serie als zweiter Herstellungsleiter. Die erste Staffel wurde in Kalifornien gedreht, die zweite und dritte in Florida.

Hintergrund der Handlung: Anfang des 21. Jahrhunderts besiedeln die Menschen auch die Ozeane. In den Tiefen der Meere beuten die Erdenbewohner deren Ressourcen aus, bauen Nahrung an und unterhalten Fabriken und Kraftwerke. Neue Möglichkeiten, spannende Projekte und jede Menge Potential tun sich auf, aber auch militärische Konflikte, Grabenkämpfe und Verbrechen. In dieser neuen Unterwasserwelt sorgen Captain Nathan Bridger und seine Crew für Recht und Ordnung. Mit dem 300 Meter langen Unterseeboot SeaQuest gehen sie auf Fahrt und bestehen ungeahnte Abenteuer und Gefahren. Im Auftrag der Vereinten WeltOzean Organisation (UEO) übernehmen sie zudem geheime Forschungsmissionen …

Staffel: 1

*

Sonntag, 23. September 2018


06:00 Seaquest (60 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Seaquest
Duell der Entdecker
(Better than Martians)
Folge 13
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Captain Nathan Bridger – Roy Scheider
Lukas Wolenczak – Jonathan Brandis
Commander Jonathan Ford – Don Franklin
Timothy O’Neill – Ted Raimi
Miguel Ortiz – Marco Sanchez

Regie: John T. Kretchmer

Bei ihrer Rückkehr vom Mars geschieht ein Unglück und die Raumkapsel Wayfarer stürzt in die Gewässer der Andaman-See. Mit an Bord ist auch der Astronaut Scott Keller, ein Freund Bridgers. Die SeaQuest startet zur Rettungsaktion. Doch nicht nur der Krieg in diesem Teil des Ozeans macht die Mission fast unmöglich. Das Leben der Raumforscher steht auf dem Spiel. Kann Bridger helfen?

Auszeichnungen: Young Artists Award 1994 für Jonathan Brandis als bester junger Schauspieler in einer TV-Serien-Hauptrolle. Prime Time Emmy Award 1994 für John Debney in der Kategorie herausragende Leistung für eine Titelmusik. Prime Time Emmy Award 1995 für Don Davis in der Kategorie herausragende Leistung bei der Musikkomposition für eine Serie. Nominierung für den Saturn Award 1995 der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films, USA, in der Kategorie Beste Genre TV Serie.

Zur Serie: Die Tauchanzüge, die die Crew trägt, stammen von einem Tauchequipment-Hersteller namens Seaquest, daher der Serientitel. Die visuellen Effekte der Serie waren für die 1990er Jahre revolutionär. Die Außenaufnahmen des U-Boots wurden an Commodore Amigas entworfen und geschnitten, Rechner mit Lightwave 3D und Video Toaster Software. Im Hintergrund einiger Szenen der ersten Staffel sind Nachbildungen damals aktueller biologischer Experimente der Marine zu sehen.Das Konzept wurde für jede der insgesamt drei Staffeln neu entworfen, deshalb sind sie sowohl inhaltlich als auch von der Stimmung und der Besetzung her sehr unterschiedlich. Don Franklin, Jonathan Brandis und Ted Raimi sind die einzigen Darsteller, die von der ersten bis zur letzten Episode mitspielen. Jonathan Brandis ist in allen Episoden mit dabei, die beiden anderen fehlen nur in einer. Steven Spielberg produzierte die Serie als zweiter Herstellungsleiter. Die erste Staffel wurde in Kalifornien gedreht, die zweite und dritte in Florida.

Hintergrund der Handlung: Anfang des 21. Jahrhunderts besiedeln die Menschen auch die Ozeane. In den Tiefen der Meere beuten die Erdenbewohner deren Ressourcen aus, bauen Nahrung an und unterhalten Fabriken und Kraftwerke. Neue Möglichkeiten, spannende Projekte und jede Menge Potential tun sich auf, aber auch militärische Konflikte, Grabenkämpfe und Verbrechen. In dieser neuen Unterwasserwelt sorgen Captain Nathan Bridger und seine Crew für Recht und Ordnung. Mit dem 300 Meter langen Unterseeboot SeaQuest gehen sie auf Fahrt und bestehen ungeahnte Abenteuer und Gefahren. Im Auftrag der Vereinten WeltOzean Organisation (UEO) übernehmen sie zudem geheime Forschungsmissionen …

Staffel: 1


07:00 Dauerwerbesendung (60 Min.)
"Dauerwerbesendung"


08:00 Antworten mit Bayless Conley (30 Min.) (HDTV)
Folge 1838
Kirche

Staffel: 1


08:30 Dauerwerbesendung (120 Min.)
"Dauerwerbesendung"


10:30 Hour of Power (60 Min.) (HDTV)
Folge 2528
Kirche

Staffel: 7


11:30 Dauerwerbesendung (215 Min.)
"Dauerwerbesendung"


15:05 Relic Hunter – Die Schatzjägerin (50 Min.) (HDTV)
Relic Hunter
Der Kuss des Vampirs
(Vampire's Kiss)
Folge 51
Abenteuer Kanada / USA, 2001

Rollen und Darsteller:
Sydney Fox – Tia Carrere
Nigel Bailey – Christien Anholt
Karen Petrusky – Tanja Reichert
Cate Hemphill – Nancy Anne Sakovich
Dallas Carter – John Schneider
Claudia – Lindy Booth

Regie: Ian Toynton

Ein merkwürdiger Schriftsteller namens Lucas Blackmer schreibt einen Vampir-Roman und will, dass Sydney ihn nach Europa begleitet. Obwohl Nigel abrät, fährt Sydney mit, da sie sich auf rätselhafte Weise zu Blackmer hingezogen führt. Ist der Mann vielleicht selber ein Vampir?

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Die Folge 'Die Knochenschale' ist dem Stuntman Chris Lamon gewidmet, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte.

Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.

Staffel: 3


15:55 Relic Hunter – Die Schatzjägerin (55 Min.) (HDTV)
Relic Hunter
Die Pyramide
(Devil Doll)
Folge 52
Abenteuer Kanada / USA, 2001

Rollen und Darsteller:
Sydney Fox – Tia Carrere
Nigel Bailey – Christien Anholt
Karen Petrusky – Tanja Reichert
Cate Hemphill – Nancy Anne Sakovich
Dallas Carter – John Schneider
Claudia – Lindy Booth

Regie: Bruce Pittman

Sydney und Nigel suchen im Dschungel nach einer Pyramide der Atzteken. Im Innern der Grabkammer finden sie eine wertvolle Statue. Da wendet sich ihr Führer Carlos plötzlich gegen die Schatzsucher. Offenbar sind sie auf einen skrupellosen Gangster reingefallen.

Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Die Folge 'Die Knochenschale' ist dem Stuntman Chris Lamon gewidmet, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte.

Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von großem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.

Staffel: 3


Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt
16:50 Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug (105 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Airplane!
Komödie USA, 1980

Rollen und Darsteller:
Roger Murdock – Kareem Abdul-Jabbar
Steve McCroskey – Lloyd Bridges
Captain Clarencee Oveur – Peter Graves
Elaine Dickinson – Julie Hagerty
Ted Striker – Robert Hays
Dr. Rumack – Leslie Nielsen
Joey – Rossie Harris
Lisa Davis – Jill Whelan

Regie: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker
Drehbuch: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker

Eine Fischvergiftung setzt die beiden Piloten Roger und Steve und fast alle Passagiere während eines US-Inlandflugs außer Gefecht. Wer soll jetzt die Maschine lenken? Einzig Vietnamveteran Ted Striker hat Flugerfahrung. Das Problem: Er ist völlig traumatisiert und will außerdem nur seine Ex-Geliebte Elaine zurück. Wird der Flieger glücklich landen? Beste Parodie ever: Heidenspaß über den Wolken!

Kritik: "Nie war eine Katastrophe idiotischer als diese Klamotte voller himmlischer Gags. ( …) Ein wahrer Höhenflug der absurden Komik." (cinema.de) "Die altbekannte Handlung dient lediglich als Vehikel für eine total überdrehte Parodie auf zahllose Hollywood-Filme von 'Der weiße Hai' bis zu 'Airport'. Von unterschiedlichem Niveau und nicht immer geschmackvoll, in der deutschen Fassung noch stark vergröbert, kann der Film für Kenner dennoch recht vergnüglich sein." (Lexikon des internationalen Films) "'Airplane!' – geschmacklos, grobschlächtig, grotesk, und ungemein vergnüglich – ist eine kunterbunte Gag-Kollektion." (Die Zeit) In der Liste der "10 besten Komödien aller Zeiten" des American Film Instituts.

Hintergrund: Film ab für gute Laune! TELE 5 setzt ab 02. September seine Comedy-Programmierung fort und startet nach den witzigsten Männern jetzt mit "Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt". Grandiose Komödien, mal mit leisem Humor, mal mit Wortwitz oder Situationskomik, doch immer ein Angriff auf die Lachmuskeln. Großen Filmspaß garantieren "Die Coneheads" und "Top Secret", "Radio Rock Revolution" oder "Ein Ticket für zwei". Die Drehzeit von "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" war mit 34 Tagen kurz, die Produktionskosten mit 3,5 Millionen Dollar günstig. Umso größer war der finanzielle Erfolg: In den ersten beiden Tagen nach Veröffentlichung waren allein die Kosten schon wieder drin. 80 Millionen Dollar spielte "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" an den Kinokassen ein, noch einmal 40 Millionen Dollar kamen im Video-Verleih hinzu. Der Film war der Durchbruch als Komödiant für Leslie Nielson.


Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt
18:35 Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff (100 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Airplane II: The Sequel
Comedy USA, 1982

Rollen und Darsteller:
Ted Striker – Robert Hays
Elaine Dickinson – Julie Hagerty
Steven McCroskey – Lloyd Bridges
Commander Buck Murdock – William Shatner
Simon Kurtz – Chad Everett
Captain Clarence Oveur – Peter Graves

Regie: Ken Finkleman
Drehbuch: Ken Finkleman

Die Mayflower und seine ersten Reise-Passagiere sind auf einen Flug zum Mond vorbereitet. Doch beim Start geht alles schief und der Shuttle nimmt – mit toten Piloten – Kurs auf die Sonne! Da trifft es sich gut, dass ein aus der Psychiatrie ausgebüchster Testpilot an Bord ist. Denn Ted weiß um den Pfusch beim Bau des Schiffes und sieht seine Chance gekommen. Heidenspaß auf dem Fehl-Flug zur Sonne!

Kritik: "Fortsetzung der 'unglaublichen Reise' mit einer Fülle von Gags, Geschmacksunsicherheiten und Albernheiten. Für Nonsens-Freunde vor allem unterhaltsam durch die Vielzahl von Anspielungen auf Hollywood und das Weiße Haus (samt Präsidenten) in Washington." (Lexikon des internationalen Films) "Fazit: Galaktisches Gag-Feuerwerk im Weltall." (TV Spielfim) "Bitte schnallen Sie sich an, für einen Flug, den Sie niemals vergessen werden." (moviepilot.de) "Regisseur Ken Finklemans Regiedebüt ist keinesfalls eine Fortsetzung des Kultfilms von Zucker-Abraham-Zucker, als denn ein eher müder Abklatsch von dessen brillanten und hochkomischen Gags. Selbst die Besetzung wurde zum großen Teil übernommen. Sehr albern, aber für Nonsens-Freunde durchaus unterhaltsam und mit vielen Anspielungen auf Hollywood und das Weiße Haus samt Präsident versehen." (kino.de)

Hintergrund: Film ab für gute Laune! TELE 5 setzt ab 02. September seine Comedy-Programmierung fort und startet nach den witzigsten Männern jetzt mit "Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt". Grandiose Komödien, mal mit leisem Humor, mal mit Wortwitz oder Situationskomik, doch immer ein Angriff auf die Lachmuskeln. Großen Filmspaß garantieren "Die Coneheads" und "Top Secret", "Radio Rock Revolution" oder "Ein Ticket für zwei". "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff" ist die Fortsetzung zu "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" aus dem Jahr 1980, bei dem allerdings Jim Abrahams und David und Jerry Zucker das Drehbuch schrieben und Regie führten. Einige Darsteller wie Robert Hays, Julie Hagerty, Lloyd Bridges und Peter Graves sind auch diesmal wieder dabei. Wer "Raumschiff Enterprise", "Kampfstern Galactica" und "2001: Odysee im Weltall" liebt, wird hier ebenfalls glücklich und – neben dem "Captain Kirk"-Darsteller William Shatner - viele Zitate daraus und Reminiszenzen an Sci-Fi-Filme und -Serien finden.


Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt
20:15 Top Secret (105 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Top Secret!
Comedy Großbritannien / USA, 1984

Rollen und Darsteller:
Nick Rivers – Val Kilmer
Hillary Flammond – Lucy Gutteridge
Sven Jorgensen – Peter Cushing
Dr. Paul Flammond – Michael Gough
Nigel – Christopher Villiers
Agent Cedric – Omar Sharif

Regie: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker
Drehbuch: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker

US-Rock-Star Nick Rivers soll hinter dem Eisernen Vorhang spielen. In der DDR angekommen, wird er in einen Spionagefall verwickelt. Das Festival ist Maskerade, die Kommunisten wollen den Westen unterwandern. Dafür halten sie Wissenschaftler Flammond gefangen, er soll eine ultimative Waffe entwickeln. Tochter Hillary bittet Nick um Hilfe. Witzige Parodie: Val Kilmer im Elvis-Spionage-Thriller.

Kritik: "Im Klamauk-Feuerwerk Top Secret ist Val Kilmer als amerikanischer Rock n' Roll Star und Topspion in der DDR unterwegs." (moviepilot.de) "'Top Secret' kann nicht an ein Komödienglanzlicht wie 'Die nackte Kanone' heranreichen, bietet aber dennoch gutes Timing, viele mit Liebe zum Detail aufbereitete Klischees und einige wunderbare bizarre Einfälle. Hauptdarsteller Val Kilmer bleibt ein wenig blass, ein Veteran wie Omar Sharif, den man hier am wenigsten erwartet hätte, hinterlässt durch seine Leinwandpräsenz bei seinen kurzen, rar gesäten Auftritten einen bleibenden Eindruck. Für Fans des Genres, die sich ein wenig für dessen Geschichte interessieren, lohnt sich das Ansehen doppelt, handelt es doch hier um einen weniger bekannten und populären Vertreter, der auf vieles vorausweist, was noch kommen sollte." (kino.de)

Hintergrund: Film ab für gute Laune! TELE 5 setzt ab 02. September seine Comedy-Programmierung fort und startet nach den witzigsten Männern jetzt mit "Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt". Grandiose Komödien, mal mit leisem Humor, mal mit Wortwitz oder Situationskomik, doch immer ein Angriff auf die Lachmuskeln. Großen Filmspaß garantieren "Die Coneheads" und "Top Secret", "Radio Rock Revolution" oder "Ein Ticket für zwei". Nach "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" (1980) die zweite Regie- und Drehbuch-Arbeit des Komödienmacher-Trios Jim Abrahams und David und Jerry Zucker. Außerdem das Spielfimdebut von Darsteller Val Kilmer, der zudem alle Songs zur Filmmusik selbst singt - übrigens sein einziges Album seither!


22:00 Amityville Horror (125 Min.) (FSK: 16)
The Amityville Horror
Horror USA, 1979

Rollen und Darsteller:
George Lutz – James Brolin
Kathy Lutz – Margot Kidder
Pater Delaney – Rod Steiger
Pater Bolen – Don Stroud
Pater Ryan – Murray Hamilton

Regie: Stuart Rosenberg
Drehbuch: Sandor Stern, Jason Anson

George und Kathy ziehen mit ihren Kindern in ein Haus an der Küste von Long Island. Was sie nicht wissen: In der repräsentativen Villa wurde vor Jahren ein Mord begangen. Immer öfter kommt es zu seltsamen Begebenheiten, die sich zu einem wahren Horrortrip steigern. So richtig schön zum Fürchten!

Hintergrund: "1974 erschoss in einem Haus auf Long Island der Teenager Ronald DeFeo mit einer Schrotflinte seine Eltern und Geschwister, im Glauben, Geisterstimmen hätten ihn zu der Tat befehligt. Die Nachmieterfamilie Lutz verließ nach nur drei Wochen das traute Heim, nachdem sie angeblich von Spukerscheinungen geplagt wurde, denn im 18. Jahrhundert soll sich ein Indianerfriedhof auf dem Anwesen befunden und später eine Satanssekte ihre Rituale dort abgehalten haben. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass der bankrotte Vater George Lutz die Versicherungssumme kassieren wollte. Dafür spricht, dass nach dem Vorfall zwei weitere Familien im Haus lebten, ohne von Geisterstimmen belästigt zu werden." (wikipedia.de)


00:05 The Cave (105 Min.) (FSK: 12, HDTV)
The Cave
Horror USA / Deutschland / Rumänien, 2005

Rollen und Darsteller:
Jack McAllister – Cole Hauser
Tyler McAllister – Eddie Cibrian
Dr. Kathryn Jennings – Lena Headey
Top Buchanan – Morris Chestnut
Charlie – Piper Perabo
Briggs – Rick Ravanello

Regie: Bruce Hunt
Drehbuch: Michael Steinberg, Tegan West

In den rumänischen Karpaten wird ein neues Höhlensystem entdeckt. Jack, Tyler, Kathryn, Top, Charlie und drei weitere US-Forscher steigen hinab, um das Labyrinth zu erkunden. Als der Eingang bei einer Explosion verschüttet wird, müssen die Eingeschlossenen nach einem Ausweg suchen. Doch das bleibt nicht ihre einzige Sorge. Horror unter der Erde: Verschüttetes Forscher-Team vs. Höhlen-Aliens.

Kritik: "Routinierter Katakomben-KillOff nach bewährtem 'Alien'-Muster. " (kino.de)

Hintergrund: Gedreht wurde das Regiedebut von Bruce Hunt überwiegend im höhlenreichen Rumänien, die Aufnahmen im und unter Wasser wurden in einem Spezialtank mit 750.000 Gallonen Fassungsvermögen gemacht. Die Schauspieler mussten dabei teilweise zehn bis zwölf Stunden am Tag in Neoprenanzügen verbringen. Um den Film technisch so plausibel wie möglich zu gestalten, heuerte das Team einen der weltbesten Taucher als Berater an. Inspiriert ist "The Cave" wahrscheinlich von der Kurzgeschichte "The Beast in the Cave" (veröffentlicht 1916), geschrieben 1905 von einem der ersten US-amerikanischen Horror-Autoren H. P. Lovekraft. "The Cave" erschien im selben Jahr wie "Descent", ein anderer Horrorfilm, in dem Menschen in einer Höhle von Monstern attackiert werden.


01:50 100 Million BC (80 Min.) (FSK: 12, HDTV)
100 Million BC
Fantasy USA, 2008

Rollen und Darsteller:
Dr. Frank Reno – Michael Gross
Erik Reno – Christopher Atkins
LCDR Ellis Dorn – Greg Evian
Ruth – Marie Westbrook
Stubbs – Phil Burke
Betty – Wendy Carter

Regie: Griff Furst
Drehbuch: Paul Bales

Die Mission der Navy Seals geht gründlich daneben. Denn eigentlich sollen die Experten durch eine Zeitreise ein Forscherteam befreien, das den Rückweg in die heutige Zeit nicht fand. Stattdessen bringen sie einen blinden Passagier mit. Ein Tyrannosaurus Rex gelangt in die heutige Zeit und verbreitet Angst und Schrecken unter den Bewohnern von L.A. Zeitreise-Action-Kracher.

Hintergrund: "100 Million BC" aus dem Hause Asylum gehört zum kultigen Genre der Mockbuster. Diese Filme profitieren von dem Erfolg großer Blockbuster, indem sie deren Handlung und Cover-Design so weit wie möglich kopieren – allerdings ohne Stars und monströses CGI-Budget. Auch wenn Kritiker dieses Genre weitgehend ignorieren, erfreuen sich Mockbuster einer riesigen Fangemeinde weltweit.


03:10 Top Secret (80 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Top Secret!
Comedy Großbritannien / USA, 1984

Rollen und Darsteller:
Nick Rivers – Val Kilmer
Hillary Flammond – Lucy Gutteridge
Sven Jorgensen – Peter Cushing
Dr. Paul Flammond – Michael Gough
Nigel – Christopher Villiers
Agent Cedric – Omar Sharif

Regie: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker
Drehbuch: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker

US-Rock-Star Nick Rivers soll hinter dem Eisernen Vorhang spielen. In der DDR angekommen, wird er in einen Spionagefall verwickelt. Das Festival ist Maskerade, die Kommunisten wollen den Westen unterwandern. Dafür halten sie Wissenschaftler Flammond gefangen, er soll eine ultimative Waffe entwickeln. Tochter Hillary bittet Nick um Hilfe. Witzige Parodie: Val Kilmer im Elvis-Spionage-Thriller.

Kritik: "Im Klamauk-Feuerwerk Top Secret ist Val Kilmer als amerikanischer Rock n' Roll Star und Topspion in der DDR unterwegs." (moviepilot.de) "'Top Secret' kann nicht an ein Komödienglanzlicht wie 'Die nackte Kanone' heranreichen, bietet aber dennoch gutes Timing, viele mit Liebe zum Detail aufbereitete Klischees und einige wunderbare bizarre Einfälle. Hauptdarsteller Val Kilmer bleibt ein wenig blass, ein Veteran wie Omar Sharif, den man hier am wenigsten erwartet hätte, hinterlässt durch seine Leinwandpräsenz bei seinen kurzen, rar gesäten Auftritten einen bleibenden Eindruck. Für Fans des Genres, die sich ein wenig für dessen Geschichte interessieren, lohnt sich das Ansehen doppelt, handelt es doch hier um einen weniger bekannten und populären Vertreter, der auf vieles vorausweist, was noch kommen sollte." (kino.de)

Hintergrund: Film ab für gute Laune! TELE 5 setzt ab 02. September seine Comedy-Programmierung fort und startet nach den witzigsten Männern jetzt mit "Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt". Grandiose Komödien, mal mit leisem Humor, mal mit Wortwitz oder Situationskomik, doch immer ein Angriff auf die Lachmuskeln. Großen Filmspaß garantieren "Die Coneheads" und "Top Secret", "Radio Rock Revolution" oder "Ein Ticket für zwei". Nach "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" (1980) die zweite Regie- und Drehbuch-Arbeit des Komödienmacher-Trios Jim Abrahams und David und Jerry Zucker. Außerdem das Spielfimdebut von Darsteller Val Kilmer, der zudem alle Songs zur Filmmusik selbst singt - übrigens sein einziges Album seither!


04:30 Digimon (25 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Lebenszeichen aus der Digiwelt
(Contact From the Digiworld)
Folge 134
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


04:55 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Ein Partner für Kazu
(Birth of Digimon Tamer Kazu)
Folge 135
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:15 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Die Unterwasserhöhle
(A Mysterious Water Space)
Folge 136
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:35 – 06:00 Digimon (25 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Nachzüglerin Suzie
(Shu-Chong Goes to Digiworld)
Folge 137
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3

*

Montag, 24. September 2018


06:00 Joyce Meyer – Das Leben genießen (25 Min.) (HDTV)
Folge 2452
Kirche

Staffel: 1


06:25 Dauerwerbesendung (60 Min.)
"Dauerwerbesendung"


07:25 Joyce Meyer – Das Leben genießen (30 Min.) (HDTV)
Folge 2453
Kirche

Staffel: 1


07:55 Dauerwerbesendung (445 Min.)
"Dauerwerbesendung"


15:20 Stargate Atlantis (60 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Stargate Atlantis
Unter Verdacht
(Suspicion)
Folge 5
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Mario Azzopardi

Seit einer Weile vereiteln die Wraith dem Atlantis-Team jede Mission. Der Forscher-Trupp taumelt von einem Hinterhalt in den nächsten. Geben etwa die neuen Mitbewohner Atlantis´, die Athosianer, die Informationen weiter? Dr. Weir will es wissen und veranlasst Befragungen. Die Verdächtigten reagieren pikiert und ziehen von dannen. Doch die feindlichen Attacken hören nicht auf …

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


16:20 Star Trek – Enterprise (55 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Enterprise
Übergang
(The Crossing)
Folge 44
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: Andre Bormanis, Brannon Braga, David Livingston, Rick Berman

Als die Enterprise ein unbekanntes Raumschiff entdeckt, lernt die Crew dessen körperlose Besatzung kennen. Die wolkenartigen Wesen stellen sich neugierig: Sie möchten gern das körperliche Leben ausprobieren und einmal in die Körper ihrer neuen Bekannten schlüpfen. Doch schon bald nimmt das Experiment überhand und die Fremden okkupieren immer mehr Leute von Archers Team …

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


17:15 Stargate Atlantis (55 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Stargate Atlantis
Selbstopfer
(Childhood's End)
Folge 6
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: David Winning

Fremde Planeten, fremde Sitten. Bei einer Notlandung lernen Sheppard und sein Team einen grausamen Ritus kennen: Alle Bewohner des Planeten opfern sich am Abend vor ihrem 25. Geburtstag. Sie glauben damit Angriffe der Wraith abzuwehren. Erst kurz bevor sich der Anführer töten soll, entdeckt das Atlantis-Team den wahren Grund für den bisherigen Schutz vor Aggressoren.

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


18:10 Star Trek – Deep Space Nine (60 Min.) (FSK: 12)
Star Trek – Deep Space Nine
Die Suche – Teil 2
(The Search – Part 2)
Folge 48
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
O'Brien – Colm Meaney
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Jonathan Frakes

Die Jem'Hadar kapern die Defiant. Die Crew kann zum Glück fliehen: Odo findet endlich seine Heimat – in der "Großen Verbindung", einer Gesellschaft der Formwandler – und will sie nicht mehr verlassen. Unterdessen landet Sisko auf der DS9, wo die ersten Gespräche zwischen der Föderation und den Gründern des Dominions laufen. Doch Sisko zweifelt an der Glaubwürdigkeit der Gründer.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


19:10 Star Trek – Enterprise (65 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Enterprise
Das Urteil
(Judgment)
Folge 45
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker II – Connor Trinneer

Regie: James L. Conway, Taylor Elmore, David A. Goodman

Die Klingonen haben Archer angeklagt. Er soll auf seinem Schiff gefährliche Rebellen beherbergt und gemeinsam mit ihnen einen Aufstand geplant haben. Bei einer Verurteilung drohen dem Captain lebenslange Zwangsarbeit oder sogar der Tod. Wird ihn denn dieser desinterressierte Kolos, sein klingonischer Verteidiger, davor bewahren?

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


20:15 Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönch (125 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Bulletproof Monk
Action USA / Kanada

Rollen und Darsteller:
Der namenlose Mönch – Chow Yun-Fat
Kar – Seann William Scott
Jade – Jaime King
Struker – Karl Roden
Meister – Roger Yuan

Regie: Paul Hunter
Drehbuch: Ethan Reiff, Cyrus Voris

Der namenlose Mönch beschützt seit 60 Jahren eine magische Schriftrolle. Jetzt soll er einen Nachfolger suchen und stößt dabei ausgerechnet auf den ungehobelten Amerikaner Kar. Er ist zunächst alles andere als begeistert von ihm. Doch die beiden ungleichen Weggefährten werden durch brandgefährliche Abenteuer aneinandergeschmiedet. Atemberaubende Kampfszenen, furios inszeniert.

Kritik: "Amüsantes Spezialeffekte-, (Wort)Witz- und Stunt-Feuerwerk." (Videowoche)


22:20 Schwerter des Königs – Zwei Welten (105 Min.) (FSK: 16, HDTV)
In the Name of the King 2: Two Worlds
Action Deutschland / Kanada, 2011

Rollen und Darsteller:
Granger – Dolph Lundgren
The King / Raven – Lochlyn Munro
Manhatten – Natassia Malthe
Holy Mother – Christina Jastrzembska
Allard – Aleks Paunovic
Elianna – Natalie Burn

Regie: Uwe Boll
Drehbuch: Michael Nachoff

Ex-Soldat Granger weiß nicht, wie ihm geschieht, als er sich plötzlich in einer fremden mystischen Welt voller Zauberei wiederfindet. Hier soll er mit Hilfe der Magierin Elianna gegen die Mächte der Finsternis kämpfen, um das Fortbestehen des Königreichs Ehb zu sichern. Actionreiches Fantasy-Abenteuer mit dem schwedischen Star Dolph Lundgren.

Starinfo Uwe Boll: Für die einen Kult, für andere das blanke Grauen: An Regisseur Uwe Boll, Jahrgang 1965, scheiden sich die Geister. Während Kritiker ihn als "Sohn von Ed Wood" titulieren, stehen Stars wie Til Schweiger, Ralf Moeller und Kristanna Loken gerne für den geschäftstüchtigen Nordrhein-Westfalen stramm. Bekannt und berüchtigt wurde der Al Pacino- und Bayer-Leverkusen-Fan mit,Barschel – Mord in Genf' (1993), später sicherte sich der promovierte Literaturwissenschaftler die Verfilmungsrechte für zahlreiche Videospiele, was ihm die Gamefans ziemlich übel nahmen. Als Reaktion auf besonders harsche Kritiken organisierte Boll sogar ein Boxturnier, bei dem er gegen fünf US-Journalisten kämpfte und sie alle k.o. schlug. 2008 wurde im Internet eine Petition gegen Boll verfasst, die ihn zum Berufsstopp aufforderte. 2009 erhielt er gleich für drei Produktionen die Goldene Himbeere als Regisseur ebenso eine Trophäe für die bislang "schlechteste Karriere-Leistung". TELE 5 vertraute er im Interview sogar seine Gage an: "Ich bekomme eine recht niedrige Regiegage, um die 100.000 Dollar. Wolfgang Petersen bekommt etwa fünf Millionen pro Film. Aber wenn die Leute bei mir spielen, wissen sie, woran sie sind. Ich will mir nicht anhören, dass ich der große Abzocker bin. Das Geld landet auf der Leinwand und nicht bei mir oder der Boll AG." Zu seinen letzten Arbeiten zählen das Biopic,Max Schmeling – Eine deutsche Legende' (2009) mit Henry Maske in der Titelrolle und das Holocaust-Drama,Auschwitz' (2011).


00:05 Dark Matter (60 Min.) (HDTV)
Dark Matter
Episode Dreiunddreißig
(Wish I Could Believe You)
Folge 33
Science Fiction Kanada, 2017

Rollen und Darsteller:
Drei Marcus Boone – Anthony Lemke
Fünf Emily Kolburn – Jodelle Ferland
Eins Jace Corso/ Derrick Moss – Marc Bendavid
Zwei Portia Lin – Melissa O'Neil
Vier Ryo Tetsuda – Alex Mallari Junior
Sechs Griffin Jones – Roger Cross

Regie: Paul G. Day

Sechs kommt gerade noch mit dem Leben davon. Die Crew der Raza hat ihn in letzter Sekunde vor einem Gift-Anschlag auf seine Kolonie gerettet. Da stellt sich heraus, dass tödliche Spuren des Chemiewaffengifts in seinem Körper sind. Ungewöhnlich aufdringlich befragen ihn seine Kameraden nach dem Veranstaltungsort einer wichtigen, aber streng geheimen Konferenz. Sechs ahnt eine Falle …

Auszeichnungen (Auswahl): Nominierung für den Saturn Award 2016 für Jodelle Ferland in der Kategorie Beste Performance eines jungen Schauspielers in einer TV-Serie. Nominierungen für den Canadian Screen Award 2017 in der Kategorie Bester Sound in einer Sendung (Komödie, Drama) oder einer Serie und 2016 in der Kategorie Bestes Produktionsdesign bzw. Art Direktion in einer Fiction-Serie oder -Sendung.

Zur Serie: Die Idee für die Show kam dem Studio in Form eines vierbändigen Comicromans aus dem Hause Dark Horse Comics in Milwaukie, Oregon, ins Haus. Entworfen von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. In zwei Episoden der Serie spielt die deutsche Schauspielerin Franka Potente ("Lola rennt") mit.

Hintergrund der Handlung: Auf dem Raumschiff Raza erwachen die sechs Crewmitglieder Eins/Jace, Zwei/Portia, Drei/Marcus, Vier/Ryo, Fünf/Emily und Sechs/Griffin aus ihrem künstlichen Schlaf. Sie haben keine Erinnerung, wer sie sind, woher sie stammen, wie sie auf das Schiff gelangt sind und wie lange sie schon dort sind, geschweige denn, wohin die Reise geht. Lange Zeit, zu überlegen, haben sie allerdings nicht: Sie werden angegriffen! Schnell wird den sechs im Universum Gefangenen klar, dass sie aufeinander angewiesen sind. Sonst werden sie sterben und mitsamt dem Schiff untergehen. Denn eine Gefahr kommt in "Dark Matter" selten allein …

Staffel: 3


01:05 Dark Matter (40 Min.) (HDTV)
Dark Matter
Episode Vierunddreißig
(Hot Chocolate)
Folge 34
Science Fiction Kanada, 2017

Rollen und Darsteller:
Drei Marcus Boone – Anthony Lemke
Fünf Emily Kolburn – Jodelle Ferland
Eins Jace Corso/ Derrick Moss – Marc Bendavid
Zwei Portia Lin – Melissa O'Neil
Vier Ryo Tetsuda – Alex Mallari Junior
Sechs Griffin Jones – Roger Cross

Regie: John Stead

Ein Treffen zwischen den Kolonien wurde wegen eines Angriffs kurzfristig auf die Raza verlegt. Der Schutz der Anführer liegt nun in den Händen der Crew. Da passiert plötzlich ein Mord, der die ganze Zusammenkunft erschüttert. Misstrauen breitet sich aus. Als auch noch die Androidin gehackt wird, bestätigt sich der Verdacht, dass Verräter an Bord sind.

Auszeichnungen (Auswahl): Nominierung für den Saturn Award 2016 für Jodelle Ferland in der Kategorie Beste Performance eines jungen Schauspielers in einer TV-Serie. Nominierungen für den Canadian Screen Award 2017 in der Kategorie Bester Sound in einer Sendung (Komödie, Drama) oder einer Serie und 2016 in der Kategorie Bestes Produktionsdesign bzw. Art Direktion in einer Fiction-Serie oder -Sendung.

Zur Serie: Die Idee für die Show kam dem Studio in Form eines vierbändigen Comicromans aus dem Hause Dark Horse Comics in Milwaukie, Oregon, ins Haus. Entworfen von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. In zwei Episoden der Serie spielt die deutsche Schauspielerin Franka Potente ("Lola rennt") mit.

Hintergrund der Handlung: Auf dem Raumschiff Raza erwachen die sechs Crewmitglieder Eins/Jace, Zwei/Portia, Drei/Marcus, Vier/Ryo, Fünf/Emily und Sechs/Griffin aus ihrem künstlichen Schlaf. Sie haben keine Erinnerung, wer sie sind, woher sie stammen, wie sie auf das Schiff gelangt sind und wie lange sie schon dort sind, geschweige denn, wohin die Reise geht. Lange Zeit, zu überlegen, haben sie allerdings nicht: Sie werden angegriffen! Schnell wird den sechs im Universum Gefangenen klar, dass sie aufeinander angewiesen sind. Sonst werden sie sterben und mitsamt dem Schiff untergehen. Denn eine Gefahr kommt in "Dark Matter" selten allein …

Staffel: 3


01:45 Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff (80 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Airplane II: The Sequel
Comedy USA, 1982

Rollen und Darsteller:
Ted Striker – Robert Hays
Elaine Dickinson – Julie Hagerty
Steven McCroskey – Lloyd Bridges
Commander Buck Murdock – William Shatner
Simon Kurtz – Chad Everett
Captain Clarence Oveur – Peter Graves

Regie: Ken Finkleman
Drehbuch: Ken Finkleman

Die Mayflower und seine ersten Reise-Passagiere sind auf einen Flug zum Mond vorbereitet. Doch beim Start geht alles schief und der Shuttle nimmt – mit toten Piloten – Kurs auf die Sonne! Da trifft es sich gut, dass ein aus der Psychiatrie ausgebüchster Testpilot an Bord ist. Denn Ted weiß um den Pfusch beim Bau des Schiffes und sieht seine Chance gekommen. Heidenspaß auf dem Fehl-Flug zur Sonne!

Kritik: "Fortsetzung der 'unglaublichen Reise' mit einer Fülle von Gags, Geschmacksunsicherheiten und Albernheiten. Für Nonsens-Freunde vor allem unterhaltsam durch die Vielzahl von Anspielungen auf Hollywood und das Weiße Haus (samt Präsidenten) in Washington." (Lexikon des internationalen Films) "Fazit: Galaktisches Gag-Feuerwerk im Weltall." (TV Spielfim) "Bitte schnallen Sie sich an, für einen Flug, den Sie niemals vergessen werden." (moviepilot.de) "Regisseur Ken Finklemans Regiedebüt ist keinesfalls eine Fortsetzung des Kultfilms von Zucker-Abraham-Zucker, als denn ein eher müder Abklatsch von dessen brillanten und hochkomischen Gags. Selbst die Besetzung wurde zum großen Teil übernommen. Sehr albern, aber für Nonsens-Freunde durchaus unterhaltsam und mit vielen Anspielungen auf Hollywood und das Weiße Haus samt Präsident versehen." (kino.de)

Hintergrund: Film ab für gute Laune! TELE 5 setzt ab 02. September seine Comedy-Programmierung fort und startet nach den witzigsten Männern jetzt mit "Ha Ha Ha – Die witzigsten Filme der Welt". Grandiose Komödien, mal mit leisem Humor, mal mit Wortwitz oder Situationskomik, doch immer ein Angriff auf die Lachmuskeln. Großen Filmspaß garantieren "Die Coneheads" und "Top Secret", "Radio Rock Revolution" oder "Ein Ticket für zwei". "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff" ist die Fortsetzung zu "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" aus dem Jahr 1980, bei dem allerdings Jim Abrahams und David und Jerry Zucker das Drehbuch schrieben und Regie führten. Einige Darsteller wie Robert Hays, Julie Hagerty, Lloyd Bridges und Peter Graves sind auch diesmal wieder dabei. Wer "Raumschiff Enterprise", "Kampfstern Galactica" und "2001: Odysee im Weltall" liebt, wird hier ebenfalls glücklich und – neben dem "Captain Kirk"-Darsteller William Shatner - viele Zitate daraus und Reminiszenzen an Sci-Fi-Filme und -Serien finden.


03:05 Amityville Horror (95 Min.) (FSK: 16)
The Amityville Horror
Horror USA, 1979

Rollen und Darsteller:
George Lutz – James Brolin
Kathy Lutz – Margot Kidder
Pater Delaney – Rod Steiger
Pater Bolen – Don Stroud
Pater Ryan – Murray Hamilton

Regie: Stuart Rosenberg
Drehbuch: Sandor Stern, Jason Anson

George und Kathy ziehen mit ihren Kindern in ein Haus an der Küste von Long Island. Was sie nicht wissen: In der repräsentativen Villa wurde vor Jahren ein Mord begangen. Immer öfter kommt es zu seltsamen Begebenheiten, die sich zu einem wahren Horrortrip steigern. So richtig schön zum Fürchten!

Hintergrund: "1974 erschoss in einem Haus auf Long Island der Teenager Ronald DeFeo mit einer Schrotflinte seine Eltern und Geschwister, im Glauben, Geisterstimmen hätten ihn zu der Tat befehligt. Die Nachmieterfamilie Lutz verließ nach nur drei Wochen das traute Heim, nachdem sie angeblich von Spukerscheinungen geplagt wurde, denn im 18. Jahrhundert soll sich ein Indianerfriedhof auf dem Anwesen befunden und später eine Satanssekte ihre Rituale dort abgehalten haben. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass der bankrotte Vater George Lutz die Versicherungssumme kassieren wollte. Dafür spricht, dass nach dem Vorfall zwei weitere Familien im Haus lebten, ohne von Geisterstimmen belästigt zu werden." (wikipedia.de)


04:40 Star Trek – Deep Space Nine (45 Min.) (FSK: 12)
Star Trek – Deep Space Nine
Die Suche – Teil 2
(The Search – Part 2)
Folge 48
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
O'Brien – Colm Meaney
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Jonathan Frakes

Die Jem'Hadar kapern die Defiant. Die Crew kann zum Glück fliehen: Odo findet endlich seine Heimat – in der "Großen Verbindung", einer Gesellschaft der Formwandler – und will sie nicht mehr verlassen. Unterdessen landet Sisko auf der DS9, wo die ersten Gespräche zwischen der Föderation und den Gründern des Dominions laufen. Doch Sisko zweifelt an der Glaubwürdigkeit der Gründer.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


05:25 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Leomons Ende
(The end of Leomon)
Folge 138
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:45 – 06:00 TELE 5 Promo (15 Min.)
Magazin

*

Dienstag, 25. September 2018


06:00 Joyce Meyer – Das Leben genießen (25 Min.) (HDTV)
Folge 2453
Kirche

Staffel: 1


06:25 Dauerwerbesendung (60 Min.)
"Dauerwerbesendung"


07:25 Joyce Meyer – Das Leben genießen (30 Min.) (HDTV)
Folge 2454
Kirche

Staffel: 1


07:55 Dauerwerbesendung (445 Min.)
"Dauerwerbesendung"


15:20 Stargate Atlantis (60 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Stargate Atlantis
Selbstopfer
(Childhood's End)
Folge 6
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: David Winning

Fremde Planeten, fremde Sitten. Bei einer Notlandung lernen Sheppard und sein Team einen grausamen Ritus kennen: Alle Bewohner des Planeten opfern sich am Abend vor ihrem 25. Geburtstag. Sie glauben damit Angriffe der Wraith abzuwehren. Erst kurz bevor sich der Anführer töten soll, entdeckt das Atlantis-Team den wahren Grund für den bisherigen Schutz vor Aggressoren.

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


16:20 Star Trek – Enterprise (55 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Enterprise
Das Urteil
(Judgment)
Folge 45
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker II – Connor Trinneer

Regie: James L. Conway, Taylor Elmore, David A. Goodman

Die Klingonen haben Archer angeklagt. Er soll auf seinem Schiff gefährliche Rebellen beherbergt und gemeinsam mit ihnen einen Aufstand geplant haben. Bei einer Verurteilung drohen dem Captain lebenslange Zwangsarbeit oder sogar der Tod. Wird ihn denn dieser desinterressierte Kolos, sein klingonischer Verteidiger, davor bewahren?

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


17:15 Stargate Atlantis (55 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Stargate Atlantis
Tödliche Verteidigung
(Poisoning the Well)
Folge 7
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Brad Turner

Die Wraith haben den Planeten Hoff verwüstet. Als Major Sheppard, Dr. Beckett, Dr. McKay, Lieutenant Ford und Teyla dort eintreffen, befindet sich alles im Wiederaufbau. Eine Wissenschaftlerin entwickelt einen Impfstoff gegen die Energieräuber. Dr. Beckett unterstützt sie dabei. Doch als der Hoff´sche Kanzler befiehlt, das Serum ohne Tests einzusetzen, läuft alles aus dem Ruder.

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


18:10 Star Trek – Deep Space Nine (60 Min.) (FSK: 6)
Star Trek – Deep Space Nine
Das Haus des Quark
(The House of Quark)
Folge 49
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
O'Brien – Colm Meaney
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Les Landau

Die Klingonin Grilka erscheint auf der Deep Space Nine in Quarks Bar und will Quark mitnehmen. Er soll ihr Mann werden. Aber nicht unbedingt aus Liebe, sondern weil sie einen Begleiter fürs Leben braucht, um sich ihren Status zu sichern. Den droht sie nämlich zu verlieren: Ihr Ehemann ist in Quarks Bar getötet worden und Quark behauptet, ihn im Kampf Mann gegen Mann besiegt zu haben.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


19:10 Star Trek – Enterprise (65 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Enterprise
Horizon
(Horizon)
Folge 46
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: James A. Contner

Auf dem Weg zu einem Vulkan, den die Enterprise untersuchen soll, kommt sie an der Horizon, Travis Mayweathers Heimatschiff, vorbei. Er verbringt ein paar Tage bei seiner Familie dort. Sein Vater ist vor kurzem gestorben, seitdem hat sein Bruder Paul das Kommando über den Frachter. Er ist etwas überfordert mit der Führung und den Angriffen der Aliens. Travis weiß eine Lösung.

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


20:15 The Canyon (125 Min.) (HDTV)
The Canyon
Thriller USA, 2009

Rollen und Darsteller:
Nick Conway – Eion Bailey
Lori Conway – Yvonne Strahovski
Henry – Will Patton
Motel Manager – Wendy Worthington
Clerk – Andrea Marcellus
Ranger – Christopher Sweeney

Regie: Richard Harrah
Drehbuch: Steve Allrich

Lori und Nick wollen ihre Flitterwochen an einem besonderen Ort verbringen: Der Grand Canyon soll es sein. Also buchen sie Guide Henry, der sie dorthin führen soll. Doch was als romantisches Naturerlebnis geplant war, wird zum Überlebenskampf für das junge Paar. Spannender Survival-Trip in tollen Landschaftskulisse.

Starinfo Yvonne Strahovski: Sie spricht fließend polnisch und wenn sie in US-Produktionen zu sehen ist, spricht sie ohne ihren australischen Akzent: Die aus Down Under stammende Schauspielerin Yvonne Strahovski feierte ihren Durchbruch mit der Fernsehserie "Chuck" und hatte in "24" eine zentrale Rolle. Für ihre Gastrolle in der Serie "Dexter" erhielt sie einen Saturn Award. Demnächst ist sie in der Hauptrolle in dem Thriller "He's Out There" zu sehen.


22:20 Red Hill (120 Min.) (HDTV)
Red Hill
Western Australien, 2010

Rollen und Darsteller:
Shane Cooper – Ryan Kwanten
Jimmy Conway – Tommy E. Lewis
Old Bill – Steve Bisley
Alice Cooper – Claire van der Boom
Slim – Christopher Davis
JIm Barlow – Kevin Harrington

Regie: Patrick Hughes
Drehbuch: Patrick Hughes

Eigentlich sucht der junge Polizist Shane in dem kleinen Städtchen Red Hill Ruhe und Geborgenheit. Hier will er mit seiner schwangeren Frau Alice eine Familie gründen und sesshaft werden. Doch dann versetzt der aus dem Gefängnis geflohene Mörder Jimmy den Ort und seine Einwohner in Panik und einen absoluten Albtraum. Harter, ehrlicher Gegenwartswestern erster Güte.

Kritik: "Ein strammer Thriller, der sich über nur einen Tag und eine Nacht erstreckt, erzählt mit explosiver Action und heftiger Gewalt, ein Western moderner Tage, gedreht vor der absolut außergewöhnlichen Kulisse des australischen Hochlandes." (Rotten Tomatoes) "Das australische Hochland-Setting von Patrick Hughes' blutgetränktem Western 'Red Hill', randvoll mit zerklüfteten, kantigen Felsengesichtern und bedrohlichen Bergflanken, erweckt das Genre-Universum des Regisseurs Anthony Mann wieder zum Leben." (slantmagazine.com) "Dicht inszenierter Rachewestern." (cinema.de)

Hintergrund: Der vierwöchige Dreh fand in Omeo, Victoria, statt und wurde mit privaten Mitteln finanziert. Danach erst wurden weitere Förderer aufgetan, um den Film abschließend fertigzustellen.


00:20 Bullet (90 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Bullet
Action USA, 2014

Rollen und Darsteller:
Frank 'Bullet' Marasco – Danny Trejo
Carlito Kane – Jonathan Banks
Gouverneur Johnson – John Savage
Kruger – Torsten Voges
Samantha – Eve Mauro
Jessica – Seri DeYoung

Regie: Nick Lyon
Drehbuch: Byran Lester, Matthew Jones, Nick Lyon, Ron Pier

Der Drogenboss Kane hat die Tochter von Gouverneur Johnson in seiner Gewalt. Ihren Freund lässt er ermorden. Kanes Ziel ist, die Todesstrafe seines Sohnes zu verhindern. Doch Kane hat die Rechnung ohne Frank 'Bullet' Marasco gemacht. Der alternde Cop hat nichts zu verlieren. Und als Kane seinen Enkel entführt, gelten für Bullet keine Regeln mehr … Perfekte Action für Genre-Fans.

Kritik: "Danny Trejo mal nicht in einer seiner hundert kleinen Bösewichtgastrollen, sondern als Rächer und Held quasi im vollen 'Machete'-Modus samt hohem Bodycount und lockeren Sprüchen ("Speak spanish, we're in Amerca."). Die Story schlägt einige umständliche Bögen, umso einfacher gestrickt sind die Charaktere, die einander einfach nur platt machen wollen. Trejo greift ins volle Waffenprogramm, gibt routiniert den eiskalten Einzelkämpfer. Guter Griff für Actionfans." (kino.de)


01:50 Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönch (95 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Bulletproof Monk
Action USA / Kanada

Rollen und Darsteller:
Der namenlose Mönch – Chow Yun-Fat
Kar – Seann William Scott
Jade – Jaime King
Struker – Karl Roden
Meister – Roger Yuan

Regie: Paul Hunter
Drehbuch: Ethan Reiff, Cyrus Voris

Der namenlose Mönch beschützt seit 60 Jahren eine magische Schriftrolle. Jetzt soll er einen Nachfolger suchen und stößt dabei ausgerechnet auf den ungehobelten Amerikaner Kar. Er ist zunächst alles andere als begeistert von ihm. Doch die beiden ungleichen Weggefährten werden durch brandgefährliche Abenteuer aneinandergeschmiedet. Atemberaubende Kampfszenen, furios inszeniert.

Kritik: "Amüsantes Spezialeffekte-, (Wort)Witz- und Stunt-Feuerwerk." (Videowoche)


03:25 Schwerter des Königs – Zwei Welten (90 Min.) (FSK: 16, HDTV)
In the Name of the King 2: Two Worlds
Action Deutschland / Kanada, 2011

Rollen und Darsteller:
Granger – Dolph Lundgren
The King / Raven – Lochlyn Munro
Manhatten – Natassia Malthe
Holy Mother – Christina Jastrzembska
Allard – Aleks Paunovic
Elianna – Natalie Burn

Regie: Uwe Boll
Drehbuch: Michael Nachoff

Ex-Soldat Granger weiß nicht, wie ihm geschieht, als er sich plötzlich in einer fremden mystischen Welt voller Zauberei wiederfindet. Hier soll er mit Hilfe der Magierin Elianna gegen die Mächte der Finsternis kämpfen, um das Fortbestehen des Königreichs Ehb zu sichern. Actionreiches Fantasy-Abenteuer mit dem schwedischen Star Dolph Lundgren.

Starinfo Uwe Boll: Für die einen Kult, für andere das blanke Grauen: An Regisseur Uwe Boll, Jahrgang 1965, scheiden sich die Geister. Während Kritiker ihn als "Sohn von Ed Wood" titulieren, stehen Stars wie Til Schweiger, Ralf Moeller und Kristanna Loken gerne für den geschäftstüchtigen Nordrhein-Westfalen stramm. Bekannt und berüchtigt wurde der Al Pacino- und Bayer-Leverkusen-Fan mit,Barschel – Mord in Genf' (1993), später sicherte sich der promovierte Literaturwissenschaftler die Verfilmungsrechte für zahlreiche Videospiele, was ihm die Gamefans ziemlich übel nahmen. Als Reaktion auf besonders harsche Kritiken organisierte Boll sogar ein Boxturnier, bei dem er gegen fünf US-Journalisten kämpfte und sie alle k.o. schlug. 2008 wurde im Internet eine Petition gegen Boll verfasst, die ihn zum Berufsstopp aufforderte. 2009 erhielt er gleich für drei Produktionen die Goldene Himbeere als Regisseur ebenso eine Trophäe für die bislang "schlechteste Karriere-Leistung". TELE 5 vertraute er im Interview sogar seine Gage an: "Ich bekomme eine recht niedrige Regiegage, um die 100.000 Dollar. Wolfgang Petersen bekommt etwa fünf Millionen pro Film. Aber wenn die Leute bei mir spielen, wissen sie, woran sie sind. Ich will mir nicht anhören, dass ich der große Abzocker bin. Das Geld landet auf der Leinwand und nicht bei mir oder der Boll AG." Zu seinen letzten Arbeiten zählen das Biopic,Max Schmeling – Eine deutsche Legende' (2009) mit Henry Maske in der Titelrolle und das Holocaust-Drama,Auschwitz' (2011).


04:55 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Eine schreckliche Digitation
(Gallantmon Appears)
Folge 139
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:15 TELE 5 Promo (15 Min.)
Magazin


05:30 – 06:00 Joyce Meyer – Das Leben genießen (30 Min.) (HDTV)
Folge 2453
Kirche

Staffel: 1

*

Mittwoch, 26. September 2018


06:00 Joyce Meyer – Das Leben genießen (25 Min.) (HDTV)
Folge 2454
Kirche

Staffel: 1


06:25 Dauerwerbesendung (60 Min.)
"Dauerwerbesendung"


07:25 Joyce Meyer – Das Leben genießen (30 Min.) (HDTV)
Folge 2455
Kirche

Staffel: 1


07:55 Dauerwerbesendung (445 Min.)
"Dauerwerbesendung"


15:20 Stargate Atlantis (60 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Stargate Atlantis
Tödliche Verteidigung
(Poisoning the Well)
Folge 7
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Brad Turner

Die Wraith haben den Planeten Hoff verwüstet. Als Major Sheppard, Dr. Beckett, Dr. McKay, Lieutenant Ford und Teyla dort eintreffen, befindet sich alles im Wiederaufbau. Eine Wissenschaftlerin entwickelt einen Impfstoff gegen die Energieräuber. Dr. Beckett unterstützt sie dabei. Doch als der Hoff´sche Kanzler befiehlt, das Serum ohne Tests einzusetzen, läuft alles aus dem Ruder.

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


16:20 Star Trek – Enterprise (55 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Enterprise
Horizon
(Horizon)
Folge 46
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: James A. Contner

Auf dem Weg zu einem Vulkan, den die Enterprise untersuchen soll, kommt sie an der Horizon, Travis Mayweathers Heimatschiff, vorbei. Er verbringt ein paar Tage bei seiner Familie dort. Sein Vater ist vor kurzem gestorben, seitdem hat sein Bruder Paul das Kommando über den Frachter. Er ist etwas überfordert mit der Führung und den Angriffen der Aliens. Travis weiß eine Lösung.

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der,Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original,Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist,Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


17:15 Stargate Atlantis (55 Min.) (HDTV)
Stargate Atlantis
Im Untergrund
(Underground)
Folge 8
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Brad Turner

Im Tausch gegen Nahrungsmittel verlangen die Genii vom Atlantis-Team Medikamente und Sprengstoff. Da stellt sich heraus, dass das Farmervolk zur Verteidigung gegen die Wraith an einer Atombombe arbeitet. Heikler Stoff für heftige Konflikte: Sollen Dr. Weir und ihre Weggefährten die Genii dabei unterstützen? Doch Dr. Weir findet kein Gehör und das Unglück nimmt seinen Lauf …

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


18:10 Star Trek – Deep Space Nine (60 Min.) (FSK: 12)
Star Trek – Deep Space Nine
Das Equilibrium
(Equilibrium)
Folge 50
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
O'Brien – Colm Meaney
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Cliff Bole

Jadzia Dax ist ganz verändert: Sie hat Halluzinationen und reagiert agressiv. Auf der DS9 kann man nichts für sie tun. Sisko und Dr. Bashir bringen sie zu ihrem Heimatplaneten. Dort vermutet man hinter ihren Anwandlungen verschüttete Erinnerungen von einem ihrer ehemaligen Wirte. Da hat sie eine Halluzination: ein Mord, den ein Trill namens Joran Belar begeht, der schon lange tot ist.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


19:10 Star Trek – Enterprise (65 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Enterprise
Böses Blut
(The Breach)
Folge 47
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: Daniel McCarthy, Robert Duncan McNeill

Bei einer Rettungsaktion kommt der Antaraner Hudak auf die Enterprise. Er ist lebensgefährlich verstrahlt und nur eine Behandlung bei Doctor Phlox kann ihn retten. Als er jedoch erfährt, dass der Arzt Denebulaner ist, verweigert er die Therapie. Lieber will er sterben …

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


20:15 Mörderland (125 Min.) (HDTV)
La Isla Minima
Crime Spanien, 2014

Rollen und Darsteller:
Juan Robles – Javier Gutierrez
Pedro Suárez – Raul Arevalo
Rodrigo – Antonio De La Torre
Rocio – Nerea Barros
Joaquín Varela "Quinn" Jesús Castro
Señora Casa Coto – Mercedes León

Regie: Alberto Rodiguez
Drehbuch: Alberto Rodiguez, Rafael Cobos

In den Sümpfen im Süden Spaniens werden zwei Mädchenleichen gefunden. Die Polizisten aus der Hauptstadt sind schon seit dem Verschwinden der Geschwister vor Ort. Ein Serienkiller geht um. Doch die immer noch von Francos Diktatur geprägte Dorfbevölkerung ist wenig kooperativ. Und die beiden Ermittler sind sich gar nicht grün … Abgründiges, fein gezeichnetes Kriminalstück. Großartig inszeniert.

Kritik: "Die Verbindung aus düsterer Krimigeschichte und Vergangenheitsbewältigung ist keine Neuerfindung. Aber Rodríguez reichert seine Variation mit so viel besonderer Atmosphäre an, dass man gar an die erste Staffel von 'True Detective' denken muss. Oberflächlich fühlt man sich vom Mysterium der Mordfälle gefesselt, in Wahrheit aber ist es eine Figur wie Juan, von der man die Augen nicht lassen kann. Javier Gutiérrez verführt den Zuschauer, indem er ihm die richtige Dosis an melancholischem, lebensmüdem Charme verleiht, aber dahinter wieder und wieder den Schrecken des Vergangenen aufblitzen lässt. 'La isla mínima' ist in jedem Fall einer der spannendsten Filme des Kinosommers." (epd-film.de) "Der Kriminalfilm 'Mörderland' ist nicht nur ungemein spannend, sondern auch beklemmend. Im postfaschistischen Spanien reicht die moralische Korruption tief." (zeit.de) "Regisseur Alberto Rodríguez ('7 Jungfrauen') gelang mit seinem Werk aus dem Jahr 2014 ein packender Mystery-Thriller in der sumpfigen Landschaft Andalusiens. Die Bilder und Geschichte erinnern teilweise stark an amerikanische Großproduktionen wie 'True Detective', überzeugen jedoch mit einer packenden Story, nachhaltigen Bildern und Spaniens erster Güte der Schauspielgarde." (kino.de)


22:20 High Lane – Schau nicht nach unten (100 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Vertige
Horror Frankreich, 2009

Rollen und Darsteller:
Chloé – Fanny Valette
Loïc – Johan Libéreau
Guillaume – Raphaël Lenglet
Karine – Maud Wyler
Fred – Nicolas Giraud
Anton – Justin Blanckaert

Regie: Abel Ferry
Drehbuch: Johanne Bernard, Louis Paul Desanges

Zwei Pärchen und ein Ex – allein die Mischung sorgt von Anfang an für Spannung. Die fünf wollen in den Bergen Kroatiens eine letzte gemeinsame Zeit verbringen. Doch der Kletterer Fred verführt die Gruppe zu einer gefährlichen Aktion. Beinahe zu gefährlich! Als sie sich endlich auf den Gipfel retten können, wartet dort ein unheimlicher Killer … 2 in 1: Bergthrill mit pikanter Horrorwürze.

Kritik: "In den knackig gehaltenen 81 Minuten ist immer was los und Spannungen innerhalb der Gruppe sorgen am Ende noch für ein paar böse Überraschungen." (filmtipps.at) "Spannende Mischung aus Bergsteigerdrama und Horrorthriller." (kino.de)


00:00 The Canyon (105 Min.) (FSK: 16, HDTV)
The Canyon
Thriller USA, 2009

Rollen und Darsteller:
Nick Conway – Eion Bailey
Lori Conway – Yvonne Strahovski
Henry – Will Patton
Motel Manager – Wendy Worthington
Clerk – Andrea Marcellus
Ranger – Christopher Sweeney

Regie: Richard Harrah
Drehbuch: Steve Allrich

Lori und Nick wollen ihre Flitterwochen an einem besonderen Ort verbringen: Der Grand Canyon soll es sein. Also buchen sie Guide Henry, der sie dorthin führen soll. Doch was als romantisches Naturerlebnis geplant war, wird zum Überlebenskampf für das junge Paar. Spannender Survival-Trip in tollen Landschaftskulisse.

Starinfo Yvonne Strahovski: Sie spricht fließend polnisch und wenn sie in US-Produktionen zu sehen ist, spricht sie ohne ihren australischen Akzent: Die aus Down Under stammende Schauspielerin Yvonne Strahovski feierte ihren Durchbruch mit der Fernsehserie "Chuck" und hatte in "24" eine zentrale Rolle. Für ihre Gastrolle in der Serie "Dexter" erhielt sie einen Saturn Award. Demnächst ist sie in der Hauptrolle in dem Thriller "He's Out There" zu sehen.


01:45 Mörderland (100 Min.) (FSK: 16, HDTV)
La Isla Minima
Crime Spanien, 2014

Rollen und Darsteller:
Juan Robles – Javier Gutierrez
Pedro Suárez – Raul Arevalo
Rodrigo – Antonio De La Torre
Rocio – Nerea Barros
Joaquín Varela "Quinn" Jesús Castro
Señora Casa Coto – Mercedes León

Regie: Alberto Rodiguez
Drehbuch: Alberto Rodiguez, Rafael Cobos

In den Sümpfen im Süden Spaniens werden zwei Mädchenleichen gefunden. Die Polizisten aus der Hauptstadt sind schon seit dem Verschwinden der Geschwister vor Ort. Ein Serienkiller geht um. Doch die immer noch von Francos Diktatur geprägte Dorfbevölkerung ist wenig kooperativ. Und die beiden Ermittler sind sich gar nicht grün … Abgründiges, fein gezeichnetes Kriminalstück. Großartig inszeniert.

Kritik: "Die Verbindung aus düsterer Krimigeschichte und Vergangenheitsbewältigung ist keine Neuerfindung. Aber Rodríguez reichert seine Variation mit so viel besonderer Atmosphäre an, dass man gar an die erste Staffel von 'True Detective' denken muss. Oberflächlich fühlt man sich vom Mysterium der Mordfälle gefesselt, in Wahrheit aber ist es eine Figur wie Juan, von der man die Augen nicht lassen kann. Javier Gutiérrez verführt den Zuschauer, indem er ihm die richtige Dosis an melancholischem, lebensmüdem Charme verleiht, aber dahinter wieder und wieder den Schrecken des Vergangenen aufblitzen lässt. 'La isla mínima' ist in jedem Fall einer der spannendsten Filme des Kinosommers." (epd-film.de) "Der Kriminalfilm 'Mörderland' ist nicht nur ungemein spannend, sondern auch beklemmend. Im postfaschistischen Spanien reicht die moralische Korruption tief." (zeit.de) "Regisseur Alberto Rodríguez ('7 Jungfrauen') gelang mit seinem Werk aus dem Jahr 2014 ein packender Mystery-Thriller in der sumpfigen Landschaft Andalusiens. Die Bilder und Geschichte erinnern teilweise stark an amerikanische Großproduktionen wie 'True Detective', überzeugen jedoch mit einer packenden Story, nachhaltigen Bildern und Spaniens erster Güte der Schauspielgarde." (kino.de)


03:25 Bullet (85 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Bullet
Action USA, 2014

Rollen und Darsteller:
Frank 'Bullet' Marasco – Danny Trejo
Carlito Kane – Jonathan Banks
Gouverneur Johnson – John Savage
Kruger – Torsten Voges
Samantha – Eve Mauro
Jessica – Seri DeYoung

Regie: Nick Lyon
Drehbuch: Byran Lester, Matthew Jones, Nick Lyon, Ron Pier

Der Drogenboss Kane hat die Tochter von Gouverneur Johnson in seiner Gewalt. Ihren Freund lässt er ermorden. Kanes Ziel ist, die Todesstrafe seines Sohnes zu verhindern. Doch Kane hat die Rechnung ohne Frank 'Bullet' Marasco gemacht. Der alternde Cop hat nichts zu verlieren. Und als Kane seinen Enkel entführt, gelten für Bullet keine Regeln mehr … Perfekte Action für Genre-Fans.

Kritik: "Danny Trejo mal nicht in einer seiner hundert kleinen Bösewichtgastrollen, sondern als Rächer und Held quasi im vollen 'Machete'-Modus samt hohem Bodycount und lockeren Sprüchen ("Speak spanish, we're in Amerca."). Die Story schlägt einige umständliche Bögen, umso einfacher gestrickt sind die Charaktere, die einander einfach nur platt machen wollen. Trejo greift ins volle Waffenprogramm, gibt routiniert den eiskalten Einzelkämpfer. Guter Griff für Actionfans." (kino.de)


04:50 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Gallantmon vs. Beelzemon
(Gallantmon vs. Beelzemon)
Folge 140
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:10 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Unerwartete Konfrontation
(Confrontation with Zhuqiaomon)
Folge 141
Action Frankreich / Japan / USA

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:30 – 06:00 Digimon (30 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Keine Pause für die Tame
(The Real Threat)
Folge 142
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3

*

Donnerstag, 27. September 2018


06:00 Joyce Meyer – Das Leben genießen (25 Min.) (HDTV)
Folge 2455
Kirche

Staffel: 1


06:25 Dauerwerbesendung (60 Min.)
"Dauerwerbesendung"


07:25 Joyce Meyer – Das Leben genießen (30 Min.) (HDTV)
Folge 2456
Kirche

Staffel: 1


07:55 Dauerwerbesendung (450 Min.)
"Dauerwerbesendung"


15:25 Stargate Atlantis (55 Min.) (HDTV)
Stargate Atlantis
Im Untergrund
(Underground)
Folge 8
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Brad Turner

Im Tausch gegen Nahrungsmittel verlangen die Genii vom Atlantis-Team Medikamente und Sprengstoff. Da stellt sich heraus, dass das Farmervolk zur Verteidigung gegen die Wraith an einer Atombombe arbeitet. Heikler Stoff für heftige Konflikte: Sollen Dr. Weir und ihre Weggefährten die Genii dabei unterstützen? Doch Dr. Weir findet kein Gehör und das Unglück nimmt seinen Lauf …

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


16:20 Star Trek – Enterprise (55 Min.) (FSK: 6, HDTV)
Enterprise
Böses Blut
(The Breach)
Folge 47
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: Daniel McCarthy, Robert Duncan McNeill

Bei einer Rettungsaktion kommt der Antaraner Hudak auf die Enterprise. Er ist lebensgefährlich verstrahlt und nur eine Behandlung bei Doctor Phlox kann ihn retten. Als er jedoch erfährt, dass der Arzt Denebulaner ist, verweigert er die Therapie. Lieber will er sterben …

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der,Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original,Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist,Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


17:15 Stargate Atlantis (55 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Stargate Atlantis
Zurück auf die Erde
(Home)
Folge 9
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Holly Dale

Auf M5S-224 findet das Atlantis-Team reichlich Energie, jedoch keine Spur von Zivilisation. Da die Kräfte des Planeten ausreichen, um damit sogar die Erde zu erreichen, macht sich die Crew auf den Weg in die Heimat. Die Willkommensfreude ist groß. Doch schon bald ist klar: Hier geht irgendetwas nicht mit rechten Dingen zu …

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


18:10 Star Trek – Deep Space Nine (60 Min.) (FSK: 12)
Star Trek – Deep Space Nine
Die zweite Haut
(Second Skin)
Folge 51
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
O'Brien – Colm Meaney
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Les Landau

Unfreiwillig landet Kira auf Cardassia. Der Cardassianer Entek erklärt ihr, dass sie in Wirklichkeit eine der Seinen ist und als Agentin für den Obsidianischen Orden auf der DS9 gewesen sei. Kira bekommt Beweis auf Beweis geliefert und sieht eine Cardassianerin, wenn sie in den Spiegel schaut. Doch sie glaubt kein Wort. Unterdessen läuft die Suche nach ihr auf der DS9 auf Hochtouren.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


19:10 Star Trek – Enterprise (65 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Enterprise
Cogenitor
(Cogenitor)
Folge 48
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: Levar Burton

Die Mannschaft der Enterprise lernt bei der Untersuchung eines Hypergiganten die freundliche und sehr weit entwickelte Spezies der Vissianer kennen. Doch als Tucker erfährt, dass die Cogenitoren, das dritte Geschlecht der Vissianer, nur zur Fortpflanzung bestimmt sind und, obwohl sie genauso intelligent sind, viel schlechter gestellt, mischt er sich ein. Mit schrecklichen Folgen.

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


20:15 Gefährliche Brandung (150 Min.) (HDTV)
Point Break
Action USA, 1991

Rollen und Darsteller:
Agent John "Johnny" Utah – Keanu Reeves
Bodhi – Patrick Swayze
Agent Angelo Pappas – Gary Busey
Tyler Ann Endicott – Lori Petty
Agent Ben Harp – John C. McGinley
Roach – James Le Gros

Regie: Kathryn Bigelow
Drehbuch: W. Peter Iliff

Unerkannt schleicht sich FBI-Agent Johnny Utah in eine verschworene Surf-Clique ein. Hier vermutet er die Drahtzieher der ungeheuer perfekt geplanten Banküberfälle in Los Angeles aus der letzten Zeit. Doch der, den er für den Haupttäter hält, zieht Johnny in seinen Bann. Und dessen Ex-Freundin trifft mit einem Blick sein Herz. Ein Thriller wie der Ritt über die perfekte Welle.

Kritik: "Mit schnellen Sprüngen hetzt sie Keanu Reeves ('My Private Idaho') und den fast nicht wiederzuerkennden Patrick Swayze ('Ghost') von Höhepunkt zu Höhepunkt. Fast scheint es, als würde die etwas holprige Handlung gar nicht interessieren. Wie die Surfgang des Films sucht die Bigelow nach immer neuen Adrenalinstößen. Dabei gelingt ihr erneut eine prächtig durchkomponierte Oper aus Emotion und Gewalt." (kino.de) "Regisseurin Kathryn Bigelow, der mit ihrem Kriegs-Drama 'Tödliches Kommando – The Hurt Locker' (2009) als erster Frau der Oscar für die "Beste Regie" verliehen wurde und deren bisher letzter Film 'Zero Dark Thirty' (2012) über die Jagd auf Osama bin Laden für heftige Diskussionen sorgte, ist mit 'Gefährliche Brandung' ein rasanter Crime-and-Surf-Thriller gelungen. Atemberaubende Luft- und Wasseraufnahmen, in Verbindung mit straff inszenierten Actionszenen, erzählen eine Geschichte vom Flirten mit der Gefahr, von der Verführungskraft des Verbotenen." (wunschliste.de) "Top inszeniert von Kathryn Bigelow." (cinema.de) "Prächtig durchkomponierte Oper aus Emotion und Gewalt." (kino.de)

Hintergrund: Keanu Reeves erster Action-Film. Der 2009 verstorbene Darsteller Patrick Swayze war ein begnadeter Fallschirmspringer und brachte seine Fähigkeiten in der großen Fallschirm-Szene ein: Er sprang insgesamt 55 Mal! Auch die meisten Surf-Szenen meisterte er selbst, ohne Double. Keanu Reeves, der bereits surfen konnte, musste allerdings so tun, als ob er ein Anfänger sei. Das war, laut seinen Worten, für ihn der härteste Teil des Drehs. Die Surf-Szene, die in der Nacht spielt, musste bei Tag gedreht und nachträglich mit visuellen Effekten auf dunkel getrimmt werden. Wer genau hinsieht, bemerkt die Schatten, die die Surfer aufs Wasser werfen. Das "F***"-Wort fällt übrigens genau 105 Mal. Das Studio 20th Century Fox plante für das Jahr 1993 eine Fortsetzung. Obwohl bereits ein Drehbuch existierte und der Film 90 Millionen Dollar weltweit einspielte, wurde das Projekt verworfen.

Starinfo Patrick Swayze: "Gutaussehende Menschen finde ich furchtbar. Mich selbst eingeschlossen." – Drei Golden-Globe-Nominierungen und jede Menge Schlagzeilen: Ob als irrer Surfer, erotischer Tänzer oder Drag Queen, der 1952 geborene Swayze überzeugte auf der Leinwand. Seine wohl bekanntesten Auftritte: seine Rollen als Orry Main in "Fackeln im Sturm" (1985) und als tanzender Frauenschwarm in "Dirty Dancing" (1987). Der ausgebildete Ballett-Tänzer konnte auch singen: Das stellte er unter anderem mit dem Song "She's Like the Wind" für den Soundtrack von "Dirty Dancing" unter Beweis. Im September 2009 erlag er einem Krebsleiden. Ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame hält die Erinnerung an ihn wach.

Starinfo Keanu Reeves: Er besticht mit seiner Vielseitigkeit. Keanu Reeves ist ein begnadeter Schauspieler, Musiker, Produzent und Hobby-Tänzer. Vielfältig sind auch seine Rollen: ob in "Gefährliche Liebschaften" (1988), als Siddharta in "Little Buddha" (1993) oder als "Neo" in der viel beachteten "Matrix"-Trilogie. Privat gilt der Beau jedoch als verschlossen. Was sicher an den Schicksalsschlägen liegt, die er erleiden musste. So brauchte Reeves Jahre, um sich vom Tod seines guten Freundes River Phoenix 1993 zu erholen. Ende 1999 wurde seine Tochter Ava tot geboren, seine Frau Jennifer starb 2001 bei einem Autounfall. Keine leichte Zeit für Reeves: "Trauer verändert die Form, aber sie hört niemals auf", so der im Libanon geborene Kanadier. Zwei Bücher hat er (verantwortlich für den Text) zusammen mit der Künstlerin Alexandra Grant (sie machte die Bilder dazu) herausgegeben: 2016 erschien "Shadows" und 2012 "Ode to Happiness", eine Art Hilfestellung für schwierige Lebenssituationen.


22:45 Rollerball (110 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Rollerball
Action USA / Deutschland / Japan, 2002

Rollen und Darsteller:
Jonathan Cross – Chris Klein
Alexis Petrovich – Jean Reno
Marcus Ridley – LL Cool J
Aurora – Rebecca Romijn
Sanjay – Naveen Andrews
Denekin – Oleg Taktarov

Regie: John McTiernan
Drehbuch: Larry Ferguson, John Pogue

Rollerball, die gefährliche Jagd wilder Kämpfer auf Bikes und Rollerblades, ist illegal. Genau deshalb reizt dieses martialische Spiel den Ex-Eishockey-Player Jonathan Ross. Schon bald avanciert Ross zum Superstar der Szene. Doch Petrovich, der Mann hinter den Reihen, will die Zuschauerzahlen steigen sehen. Dafür muss Blut fließen. Überzeugend: Jean Reno gibt den bösen "Rollerball"-Boss.

Kritik: "Zum zweiten Mal macht sich John McTiernan ('Die Hard 1+3') an einem Meisterwerk seines kanadischen Kollegen Norman Jewison zu schaffen. Gelang dem Actionspezialisten mit 'Die Thomas Crown Affäre' (1999) noch ein elegantes, wenn auch nur solides Remake des Steve-McQueen-Klassikers 'Thomas Crown ist nicht zu fassen' (1968), geht sein neuester Streich 'Rollerball' voll in die Hose. McTiernans Version des pessimistischen, gesellschaftskritischen Sci-Fi-Thrillers verkommt in der Neuzeit-Variante zu einem grandios misslungenen, oberflächlichen Actioner, der schon jetzt ein heißer Anwärter auf die filmische Gurke des Jahres ist." (filmstarts.de) "Remake des gleichnamigen, kommerziell erfolgreichen Films aus dem Jahr 1974/1975, ebenso einfallslos wie schlampig inszeniert. Ein Film ohne großen gedanklichen Aufwand, dafür mit Neigung zu dumpfer Gewaltverherrlichung und latent rassistischen Verzerrungen." (Lexikon des internationalen Films)

Hintergrund: Remake von Norman Jewisons "Rollerball" aus dem Jahr 1975. LL Cool J, der in der Wiederauflage den Kumpel namens Marcus Ridley von Chris Kleins Rolle Jonathan Cross spielt, betonte in der "Late Night mit Conan O'Brian", dass der Film "sucked", dass es aber als Mitwirkender nun mal sein Los gewesen sei, den Film zu promoten. Der Streifen wurde in 15 Wochen abgedreht. Regisseur John McTiernan "recycelte" in dieser Zeit für jede Szene die gleichen Rollerball-Spieler aufs Neue: mit Helmen, Gesichtsverkleidungen und Kostümen. In jeder Runde arbeiteten sie besser als Team zusammen. Die Pop-Rock-Sängerin Pink, der US-Wrestler Shane McMahon und die ewig gruselmaskentragende Metal-Band Slipnot haben Auftritte als Gäste.


00:35 Death Race 2 (105 Min.) (HDTV)
Death Race 2
Science Fiction Deutschland / Südafrika, 2011

Rollen und Darsteller:
Carl 'Luke' Lucas – Luke Goss
Weyland – Ving Rhames
Markus Kane – Sean Bean
Katrina Banks – Tanit Phoenix
Goldberg – Danny Trejo
September Jones – Lauren Cohan

Regie: Roel Reiné
Drehbuch: Tony Giglio, Paul W.S. Anderson

Luke sitzt wegen Mordes in einem privaten Gefängnis, das sich durch brutale Wettkämpfe finanziert. So lässt er sich auf ein Autorennen auf Leben und Tod ein, das ihm – sollte er siegen – die Freiheit sichern würde. Doch es kommt noch dicker: Lukes früher Auftraggeber, Gangsterboss Kane, will ihn lieber tot sehen und hat ein ansehnliches Kopfgeld auf ihn gesetzt. Fast, furious & feinste Action!

Hintergrund: Der Film ist ein Prequel zum Jason Statham-Hit 'Death Race' (2008). Am Drehbuch arbeitete auch Paul W.S. Anderson ('Resident Evil').


02:20 Pentathlon (90 Min.) (FSK: 16)
Pentathlon
Action USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Eric Brogar – Dolph Lundgren
Heinrich Müller – David Soul
Julia Davis – Renée Coleman
John Creese – Roger E. Mosley
Jürgen Reinhardt – Daniel Riordan
Offerman – Evan James

Regie: Bruce Malmuth
Drehbuch: William Stadiem, Gary McDonald, Gary DeVore

Nach seinem Sieg im Fünfkampf bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul setzt sich der DDR-Sportler Eric in die USA ab. Im Westen schlägt sich das einstige Wettkampf-Ass als Koch mehr schlecht als recht durch. Als sein sadistischer Ex-Stasi-Trainer Heinrich ihn nach dem Mauerfall aufspürt, beginnt ein Kampf auf Leben und Tod. Solider Lundgren-Kracher mit einem Schuss Geschichte.

Hintergrund: Der Titel 'Pentathlon' spielt auf eine athletische olympische Disziplin in der Antike an, die so genannten "Fünf Wettkämpfe": Speer, Diskus, Sprung, Lauf und Ringen.


03:50 High Lane – Schau nicht nach unten (80 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Vertige
Horror Frankreich, 2009

Rollen und Darsteller:
Chloé – Fanny Valette
Loïc – Johan Libéreau
Guillaume – Raphaël Lenglet
Karine – Maud Wyler
Fred – Nicolas Giraud
Anton – Justin Blanckaert

Regie: Abel Ferry
Drehbuch: Johanne Bernard, Louis Paul Desanges

Zwei Pärchen und ein Ex – allein die Mischung sorgt von Anfang an für Spannung. Die fünf wollen in den Bergen Kroatiens eine letzte gemeinsame Zeit verbringen. Doch der Kletterer Fred verführt die Gruppe zu einer gefährlichen Aktion. Beinahe zu gefährlich! Als sie sich endlich auf den Gipfel retten können, wartet dort ein unheimlicher Killer … 2 in 1: Bergthrill mit pikanter Horrorwürze.

Kritik: "In den knackig gehaltenen 81 Minuten ist immer was los und Spannungen innerhalb der Gruppe sorgen am Ende noch für ein paar böse Überraschungen." (filmtipps.at) "Spannende Mischung aus Bergsteigerdrama und Horrorthriller." (kino.de)


05:10 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Calumons Geheimnis
(Sakuyamon Appears)
Folge 143
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:30 – 06:00 Digimon (30 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Calumon wird befreit
(The Shining Evolution)
Folge 144
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3

*

Freitag, 28. September 2018


06:00 Joyce Meyer – Das Leben genießen (25 Min.) (HDTV)
Folge 2456
Kirche

Staffel: 1


06:25 Dauerwerbesendung (60 Min.)
"Dauerwerbesendung"


07:25 Joyce Meyer – Das Leben genießen (30 Min.) (HDTV)
Folge 2457
Kirche

Staffel: 1


07:55 Dauerwerbesendung (445 Min.)
"Dauerwerbesendung"


15:20 Stargate Atlantis (60 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Stargate Atlantis
Zurück auf die Erde
(Home)
Folge 9
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Holly Dale

Auf M5S-224 findet das Atlantis-Team reichlich Energie, jedoch keine Spur von Zivilisation. Da die Kräfte des Planeten ausreichen, um damit sogar die Erde zu erreichen, macht sich die Crew auf den Weg in die Heimat. Die Willkommensfreude ist groß. Doch schon bald ist klar: Hier geht irgendetwas nicht mit rechten Dingen zu …

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


16:20 Star Trek – Enterprise (55 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Enterprise
Cogenitor
(Cogenitor)
Folge 48
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: Levar Burton

Die Mannschaft der Enterprise lernt bei der Untersuchung eines Hypergiganten die freundliche und sehr weit entwickelte Spezies der Vissianer kennen. Doch als Tucker erfährt, dass die Cogenitoren, das dritte Geschlecht der Vissianer, nur zur Fortpflanzung bestimmt sind und, obwohl sie genauso intelligent sind, viel schlechter gestellt, mischt er sich ein. Mit schrecklichen Folgen.

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


17:15 Stargate Atlantis (55 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Stargate Atlantis
Der Sturm – Teil 1
(The Storm – Part 1)
Folge 10
Science Fiction USA, 2004

Rollen und Darsteller:
Dr. Elizabeth Weir – Torri Higginson
Major John Sheppard – Joe Flanigan
Lieutenant Aiden Ford – Rainbow Sun Francks
Teyla Emmagan – Rachel Luttrell
Dr. Rodney McKay – David Hewlett

Regie: Martin Wood

Ein Sturm bedroht Atlantis und die Athosianer. Ohne Schutzschild sind sie verloren. Deshalb evakuieren Dr. Weir und das Atlantis-Team die Bewohner durch das Sternentor und bringen sie vorübergehend bei den scheinbar hilfsbereiten Marianern unter. Die aber sind Verbündete der Genii – und verraten den Zugangscode nach Atlantis

Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.

Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren …

Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Außendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.

Staffel: 1


18:10 Star Trek – Deep Space Nine (60 Min.) (FSK: 12)
Star Trek – Deep Space Nine
Der Ausgesetzte
(The Abandoned)
Folge 52
Science Fiction USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Benjamin Sisko – Avery Brooks
Odo – Rene Auberjonois
Jake Sisko – Cirroc Lofton
Dr. Bashir – Alexander Siddig
O'Brien – Colm Meaney
Quark – Armin Shimerman
Lt. Worf – Michael Dorn
Major Kira – Nana Visitor

Regie: Avery Brooks

Quark findet in einem Schiffswrack ein Baby und bringt es zu Dr. Bashir. Mit dem Kleinen stimmt etwas nicht: Es hat einen ungewöhnlichen Stoffwechsel und wächst ungeheuer schnell. Schon nach kurzem entwickelt es sich zu einem ausgewachsenen und äußerst angriffslustigen Jem'Hadar, der außerdem süchtig nach einer bestimmten Substanz ist. Nur vor Odo, dem Wechselbalg, hat er Respekt.

Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks).

Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als "Abgesandter der Propheten". Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation … Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Außenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich.

Staffel: 3


19:10 Star Trek – Enterprise (65 Min.) (FSK: 12, HDTV)
Enterprise
Regeneration
(Regeneration)
Folge 49
Science Fiction USA, 2003

Rollen und Darsteller:
Captain Jonathan Archer – Scott Bakula
Dr. Phlox – John Billingsley
Subcommander T'Pol – Jolene Blalock
Lieutenant Malcolm Reed – Dominic Keating
Ensign Travis Mayweather – Anthony Montgomery
Ensign Hoshi Sato – Linda Park
Commander Charles 'Trip' Tucker III – Connor Trinneer

Regie: David Livingston

Im Eis der Arktis entdecken Forscher ein abgestürztes Flugobjekt. Drumherum humanoide kybernetische Wesen, die eingefroren sind. Da erwachen die Fremden, überwältigen die Wissenschaftler und verschwinden mit ihnen. Die Enterprise bekommt den Auftrag, das Schiff aufzuspüren. Eine gefährliche Aufgabe, denn die Wesen assimilieren jeden, der ihnen in die Quere kommt …

Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der 'Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original 'Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist 'Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens "Prada" und "Breezy" dargestellt.

Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der außerirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse.

Staffel: 2


20:15 Impact Earth (120 Min.) (HDTV)
Impact Earth
Katastrophe USA, 2015

Rollen und Darsteller:
Tim Harrison – Bernard Curry
Stella Harrison – Brooke Langton
Julia Waters – Caitlin Carver
Sam Dresser – Lew Temple
Herbert Sloan – Tom Berenger
Agent Grimes – Jordi Vilasuso

Regie: Rex Piano
Drehbuch: Jonathan Stathakis, Corys Tynan

Vor Jahren hat Tim Harrison einen Fehler gemacht und deshalb seinen Job bei der NASA verloren. Jetzt entdeckt er einen Schwarm Asteroiden, die bald auf der Erde einschlagen werden. Er will seine ehemaligen Kollegen warnen, doch niemand glaubt ihm! Der verzweifelte Tim versucht schließlich, wenigstens sich und seine Familie zu retten. Ein gefährliches Unterfangen. Asteroiden bedrohen die Erde!

Starinfo Tom Berenger: Er spielt gerne düstere Charaktere und harte Typen: Tom Berenger, geboren als Thomas Michael Moore 1949 in Chicago und bereits zum dritten Mal verheiratet, erhielt für seine einprägsame Darstellung in Oliver Stones Vietnamkriegs-Drama "Platoon" (1986) einen Golden Globe als bester Nebendarsteller sowie eine Oscar-Nominierung. Seitdem überzeugte der kantige Darsteller in so bekannten Kinohits wie in der Baseball-Komödie "Die Indianer von Cleveland" (1989) oder dem Erotikthriller "Sliver" (1993), für den er allerdings eine Nominierung für die Goldene Himbeere als Schlechtester Nebendarsteller bekam. Sein Hauptfach ist das Gangster- und Action-Genre: So tauchte er in Streifen wie "Stiletto" (2008), "Inception" oder "Faster" (beide 2010) auf. 2012 wurde er mit dem Emmy für seine Rolle als Jim Vance in der Miniserie "Hatfields & McCoys" ausgezeichnet. Berenger ist zum vierten Mal verheiratet und Vater von fünf Kindern aus vorhergehenden Ehen.


FSK Sex – Jung & Wild
22:15 Bruna Surfistinha (125 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Bruna Surfistinha
Biopic Brasilien, 2011

Rollen und Darsteller:
Bruna Surfistinha / Raquel – Deborah Secco
Huldson – Cassio Gabus Mendes
Larissa – Drica Moraes
Gabi – Cristina Lago
Janine – Fabiula Nascimento
Carol – Guta Ruiz

Regie: Marcus Baldini
Drehbuch: José Carvalho, Homero Olivetti, Antônia Pellegrino

Raquel, 17, hält die Enge und Strenge im Haus ihrer Adoptiv-Eltern nicht mehr aus. Von heute auf morgen verlässt sie das sichere Mittelklasse-Nest und geht nach São Paulo. Sie will studieren, arbeitet als Prostituierte, dann als Callgirl. Und veröffentlicht ihre Erlebnisse in einem Blog, der bald von Zehntausenden gelesen wird. Die wahre Geschichte vom Aufstieg eines Callgirls.

Hintergrund: Wild, jung und freizügig – TELE 5 präsentiert ab 28. September unter dem Label "FSK SEX" erneut erotische Filme mit Anspruch. Nach erfolgreichem Start der Reihe in 2017 mit Schwerpunk SM, zeigt TELE 5 im Herbst 2018 viermal freitags in der Late Prime hochkarätige Erotik-Filme, die "jung & wild" sind: Lustvolle, mutige und junge Coming of Age-Stories wie "Bruna Surfistinha", "Shortbus" oder "Tage am Strand". Darstellerin Drica Moraes (Rolle: Larissa) bekam während der Drehzeit von "Bruna Surfinstinha" die Diagnose, dass sie Leukämie (Blutkrebs) habe. Sie zog erst noch alle ihre Szenen am Set durch, bevor sie sich in medizinische Behandlung begab. Heute ist sie geheilt und sagt, ihre Erinnerung an den Film ist, dass sie überlebt hat. Der Geschichte des Films liegen die tatsächlichen Erlebnisse von Raquel Pacheco zugrunde, die in Brasilien als Prostituierte arbeitete und die Aufmerksamkeit der Medien erregte, als sie ihre sexuellen Erfahrungen mit ihren Kunden in einem Webblog veröffentlichte. 50.000 Besucher lasen täglich ihre Berichte. Pacheco war daraufhin Gast in vielen Shows und Magazinen. 2005 veröffentlichte sie ihr Buch "O Doce Veneno do Escorpião", das im Englischen als "The Scorpion's Sweet Venom: Diary of a Brasilian Call Girl" erschien und die Inspiration für den Film "Bruna Surfinstinha" war.


FSK Sex – Jung & Wild
00:20 Shortbus (105 Min.) (HDTV)
Shortbus
Drama USA, 2006

Rollen und Darsteller:
Sofia Lin – Sook-Yin Lee
James – Paul Dawson
Severin – Lindsay Beamish
Jamie – PJ DeBoy
Rob – Raphael Barker
Caleb – Peter Stickles
Ceth – Jay Brannan

Regie: John Cameron Mitchell
Drehbuch: John Cameron Mitchell

Alle haben Sex, aber alle sind sie unglücklich. Ein buntes Völkchen in New York trifft in wechselnden Konstellationen im untergründigen Shortbus aufeinander: Paar-Therapeutin Sofia, ihr Mann Rob, das Schwulen-Pärchen Jamie und James, die Domina Severin, der Sänger Ceth und der Stalker Caleb … Ob sie das glücklicher macht? Erwachsene Kinder der Großstadt auf lustiger Suche nach sexueller Erfüllung.

Hintergrund: Wild, jung und freizügig – TELE 5 präsentiert ab 28. September unter dem Label "FSK SEX" erneut erotische Filme mit Anspruch. Nach erfolgreichem Start der Reihe in 2017 mit Schwerpunk SM, zeigt TELE 5 im Herbst 2018 viermal freitags in der Late Prime hochkarätige Erotik-Filme, die "jung & wild" sind: Lustvolle, mutige und junge Coming of Age-Stories wie "Bruna Surfistinha", "Shortbus" oder "Tage am Strand". Achtung: explizit! Vielen war der Film "Shortbus" zu pornografisch. Dabei sei doch das Gegenteil der Fall und der Sex in "Shortbus" oft geradezu "ent-erotisierend", argumentierte Regisseur John Cameron Mitchell dagegen. Nichtsdestotrotz: Die Hauptdarstellerin und Radiomacherin Sook-Yin Lee flog wegen der unsimulierten Sex-Szenen beinahe aus ihrem Job bei der Canadian Broadcasting Corporation (CBC), für die sie von 2002 bis 2006 eine Sendung machte. Doch sie behielt ihn: Viele Stars wie Francis Ford Coppola, Moby, Yoko Ono, Gus Van Sant, David Cronenberg oder Julianne Moore und ihre Fans setzten sich für sie ein. In Südkorea war der Film wegen einschlägiger Szenen und Schwulen-Inhalte verboten, 2009 erlaubte ihn das Oberste Gericht Südkoreas. Um es den Schauspielern bei den Orgien-Sequenzen einfacher und gemütlicher zu machen, liefen Regisseur und Kameramänner während der Dreharbeiten dazu ebenfalls nackt am Set herum. Mitchell hat zudem einmal einen Cameo-Auftritt als Sextra.


02:05 Death Race 2 (90 Min.) (HDTV)
Death Race 2
Science Fiction Deutschland / Südafrika, 2011

Rollen und Darsteller:
Carl 'Luke' Lucas – Luke Goss
Weyland – Ving Rhames
Markus Kane – Sean Bean
Katrina Banks – Tanit Phoenix
Goldberg – Danny Trejo
September Jones – Lauren Cohan

Regie: Roel Reiné
Drehbuch: Tony Giglio, Paul W.S. Anderson

Luke sitzt wegen Mordes in einem privaten Gefängnis, das sich durch brutale Wettkämpfe finanziert. So lässt er sich auf ein Autorennen auf Leben und Tod ein, das ihm – sollte er siegen – die Freiheit sichern würde. Doch es kommt noch dicker: Lukes früher Auftraggeber, Gangsterboss Kane, will ihn lieber tot sehen und hat ein ansehnliches Kopfgeld auf ihn gesetzt. Fast, furious & feinste Action!

Hintergrund: Der Film ist ein Prequel zum Jason Statham-Hit 'Death Race' (2008). Am Drehbuch arbeitete auch Paul W.S. Anderson ('Resident Evil').


FSK Sex – Jung & Wild
03:35 Bruna Surfistinha (100 Min.) (FSK: 16, HDTV)
Bruna Surfistinha
Biopic Brasilien, 2011

Rollen und Darsteller:
Bruna Surfistinha / Raquel – Deborah Secco
Huldson – Cassio Gabus Mendes
Larissa – Drica Moraes
Gabi – Cristina Lago
Janine – Fabiula Nascimento
Carol – Guta Ruiz

Regie: Marcus Baldini
Drehbuch: José Carvalho, Homero Olivetti, Antônia Pellegrino

Raquel, 17, hält die Enge und Strenge im Haus ihrer Adoptiv-Eltern nicht mehr aus. Von heute auf morgen verlässt sie das sichere Mittelklasse-Nest und geht nach São Paulo. Sie will studieren, arbeitet als Prostituierte, dann als Callgirl. Und veröffentlicht ihre Erlebnisse in einem Blog, der bald von Zehntausenden gelesen wird. Die wahre Geschichte vom Aufstieg eines Callgirls.

Hintergrund: Wild, jung und freizügig – TELE 5 präsentiert ab 28. September unter dem Label "FSK SEX" erneut erotische Filme mit Anspruch. Nach erfolgreichem Start der Reihe in 2017 mit Schwerpunk SM, zeigt TELE 5 im Herbst 2018 viermal freitags in der Late Prime hochkarätige Erotik-Filme, die "jung & wild" sind: Lustvolle, mutige und junge Coming of Age-Stories wie "Bruna Surfistinha", "Shortbus" oder "Tage am Strand". Darstellerin Drica Moraes (Rolle: Larissa) bekam während der Drehzeit von "Bruna Surfinstinha" die Diagnose, dass sie Leukämie (Blutkrebs) habe. Sie zog erst noch alle ihre Szenen am Set durch, bevor sie sich in medizinische Behandlung begab. Heute ist sie geheilt und sagt, ihre Erinnerung an den Film ist, dass sie überlebt hat. Der Geschichte des Films liegen die tatsächlichen Erlebnisse von Raquel Pacheco zugrunde, die in Brasilien als Prostituierte arbeitete und die Aufmerksamkeit der Medien erregte, als sie ihre sexuellen Erfahrungen mit ihren Kunden in einem Webblog veröffentlichte. 50.000 Besucher lasen täglich ihre Berichte. Pacheco war daraufhin Gast in vielen Shows und Magazinen. 2005 veröffentlichte sie ihr Buch "O Doce Veneno do Escorpião", das im Englischen als "The Scorpion's Sweet Venom: Diary of a Brasilian Call Girl" erschien und die Inspiration für den Film "Bruna Surfinstinha" war.


05:15 Digimon (20 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Jens Eltern sind weg!
(Return to the Real World)
Folge 145
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.

Staffel: 3


05:35 – 06:00 Digimon (25 Min.) (FSK: 6)
Digimon
Finstere Zeiten
(Invaded)
Folge 146
Action Frankreich / Japan / USA, 2001

Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 21. September 2018
 

*


Quelle:
Tele 5 – Programminformationen
39. Woche – 22.09. bis 28.09.2018
Tele 5 TM-TV GmbH – ein Unternehmen der Tele München Gruppe
Bavariafilmplatz 7, 82031 Grünwald
E-Mail: info@tele5.de
Zuschauerredaktion Tele 5: Postfach 70 19 48, 81319 München
Hotline: 01805 – 755 155 (Euro 0,14 / Min.)
Internet: www.tele5.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. September 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang