Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MELDUNG/1784: Bayern 2 - Bayern-Israel und zurück, 10.+11.11.2018 (BR)


Bayerischer Rundfunk - Pressemitteilung vom 5. November 2018

Bayern - Israel und zurück
Geschichten von Exil und Remigration

Von Thomas Muggenthaler
Bayerisches Feuilleton
Samstag, 10. November, 8.05 Uhr, Bayern 2
(Wh.: 11. November, 20.05 Uhr), Bayern 2


Über dem Schreibtisch von Uri Neuburger in Tel Aviv hängen Bilder aus Regensburg: Die Steinerne Brücke oder die Synagoge vor ihrer Zerstörung 1938. Uri Neuburger hieß einst Heinz. Er hat mit seiner Familie Deutschland rechtzeitig verlassen, emigrierte zunächst nach Jugoslawien, erlebte die Befreiung in Italien und baute sich nach Kriegsende in Palästina ein neues Leben auf. Thomas Muggenthaler hat in Israel neben Uri Neuburger auch Oscar Prager besucht, der aus Fürth stammt, erst einmal nach England emigrierte und heute ebenfalls in Tel Aviv lebt. Und er hat sich mit Emanuel Gutman unterhalten, dessen Familie aus München direkt nach Jerusalem ausgewandert ist. Thomas Muggenthaler porträtiert in seiner Sendung aber auch Menschen, die aus Israel wieder nach Bayern zurückgekehrt sind: Henry Brandt etwa, geboren in München, 1939 über England nach Tel Aviv ausgewandert, heute Rabbiner in Augsburg. Oder auch Uri Siegel, Neffe des legendären FC-Bayern-Präsidenten Kurt Landauer und 1934 nach Palästina emigriert, aber seit gut sechzig Jahren in seiner Geburtsstadt München als Rechtsanwalt tätig.

*

Quelle:
Presseinformation vom 5. November 2018
Herausgeber:
Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1, 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 / 59 00-01, Telefax: 089 / 59 00-18 59 00
E-Mail: info@br.de
Internet: www.br.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang