Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


GESUNDHEIT/7844: Medizin und Gesundheitswesen - 09.08.2018 (SB)


VOM TAGE


Rettungshubschrauber werden häufiger alarmiert

Einsätze mit dem Rettungshubschrauber sind nicht allein Unfällen vorbehalten. Auch akute Herzerkrankungen wie ein Herzinfarkt oder Schlaganfälle profitieren stark vom schnellen Transport durch die Luft. Gerade in ländlichen Gebieten mit großen Entfernungen zum Patienten und zur nächsten Spezialklinik können Rettungshubschrauber einen entscheidenden Zeitvorsprung vor bodengebundenen Rettungsmitteln haben, erläuterte Peter Huber, Vorstand der DRF-Luftrettung. Schließlich zählt in solchen Fällen jede Minute. Laut Deutschem Ärzteblatt verteilten sich die Rettungseinsätze per Hubschrauber im ersten Halbjahr 2018 wie folgt: Unfälle 5075 mal, Herzerkrankungen 2450 mal und Schlaganfälle 1007 mal. Damit wurden Rettungshubschrauber vier Prozent häufiger alarmiert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

9. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang