Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7857: Sprache, Kunst und Medium - 10.10.2018 (SB)


VOM TAGE


Frankfurter Buchmesse für das Fachpublikum angelaufen

In Frankfurt am Main ist die 70. Buchmesse angelaufen. Bis Sonntag präsentieren rund 7.300 Aussteller aus 105 Ländern ihre Erzeugnisse. Im vergangenen Jahr besuchten fast 280.000 die Bücherschau, die zu den weltgrößten zählt, und die zahlreichen Nebenveranstaltungen in der Stadt.

Wie üblich sind die ersten drei Tage dem Fachpublikum vorbehalten. Danach stehen die Hallen auch interessierten Besuchern offen. Der Eintritt beträgt dann 20 Euro für das Tagesbillett und 30 Euro für beide Tage.

Ein zentrales Thema für die Branche ist erneut die um sich greifende Digitalisierung. Auf der Messe werden zudem Hunderte mehr oder minder bekannte Schriftsteller erwartet.

Gastland der Buchmesse ist diesmal Georgien, das trotz seiner nur etwa 3,7 Millionen Einwohner eine ganze Reihe bemerkenswerter Autoren hervorgebracht hat. In deutscher Sprache sind seit 2012 fast 160 Romane erschienen, dazu Lyrik, Sach-, Kunst-, Kinder- und Kochbücher, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels berichtete.

10. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang