Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


MILITÄR/7924: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 10.10.2018 (SB)


VOM TAGE


Rebellen schließen Abzug schwerer Waffen aus Pufferzone ab

Der Waffenabzug aus der vereinbarten entmilitarisierten Zone in der syrischen Provinz Idlib ist nach Informationen der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu abgeschlossen. Idlib ist die letzte syrische Provinz unter Kontrolle der Rebellen. Die Präsidenten Rußlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, hatten die Schaffung einer bis zu 20 Kilometer breiten Pufferzone vereinbart, um eine Offensive der syrischen Regierungstruppen auf Idlib abzuwenden. Bis zum 15. Oktober sollte die bewaffnete Opposition ihre schweren Waffen aus dem Gebiet abziehen. Neben der protürkischen Rebellenallianz Nationale Befreiungsfront (NFL) hielt sich offenbar auch die Dchihadistengruppe Hayat Tahrir al-Scham (HTS) an das russisch-türkische Abkommen.

10. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang