Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WISSENSCHAFT/7913: Aus Forschung und Technik - 13.09.2018 (SB)


VOM TAGE


Forscher entdecken drei unbekannte Tiefseefische

Noch immer sind große Teile der Tiefsee unerforscht. Etwas Licht ins Dunkel hat ein internationales Wissenschaftlerteam um Tiefseeforscher Thomas Linley von der University of Newcastle gebracht, als sie vor der Küste von Chile und Peru ein unbemanntes U-Boot in den Atacamagraben herabließen. Dabei entdeckten sie dpa zufolge in 7500 Metern Tiefe drei bislang unbekannte Arten von Tiefseefischen, die allesamt zu den Scheibenbäuchen (Lipanidae) gehören. Während andere Tiefseefische mit großen Augen, langen Zähnen oder Leuchtorganen ausgestattet sind, sehen die gerade entdeckten Meeresbewohner unscheinbar aus: Die bis maximal 30 Zentimeter langen Scheibenbäuche sind klein, schleimig und recht transparent. Da sie in einer Region leben, die offenbar außer Reichweite von Freßfeinden oder Wettbewerbern ist, befinden sie sich nach Ansicht der Forscher wohl an der Spitze der Nahrungskette.

13. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang